Von Kerzen, Torffeuern, Dieselmotoren und deutscher Ignoranz – Diktatur von EU-NOx-Messwert

16

Wer eine einzige Kerze eine Stunde brennen lässt, erhält im Wohnzimmer eine Stickoxid-(NOx)-Konzentration, die den auf der Straße gemessenen Grenzwert für Diesel-Fahrzeuge um das Zweieinhalbfache übersteigt. Wer in der Küche mit dem Gasherd kocht, kommt bis auf das Hundertfache. Die Konzentration in Restaurantküchen dürfte noch deutlich höher liegen. In Westirland wird gerne noch mit heimischem Torf geheizt – in meinem Lieblingspub „The Blind Piper“ in Kerry stilgerecht im offenen Kamin. Die NOx-Konzentration dürfte dort exorbitant hoch sein. Dennoch gelten Köche nicht als pulmonologisches Risikoklientel wie Bergleute oder Asbestarbeiter. Ebenso wenig kommt es zu auffälligen Häufungen von Lungenerkrankungen oder Todesfällen bei irischen Wirten.

_ von Olaf W. Küpper

Der EU-NOx-Grenzwert beruht auf einer willkürlichen Schätzung bar jeglicher empirischer Grundlage, den man dann mittels statistisch-mathematischer Winkelzüge zu legitimieren versucht. Zur Verdeutlichung: Analog dazu könnte man aus der bekannten tödlichen Dosis von Kochsalz (LD50: 3g/kg Körpergewicht) die Zahl der zusätzlichen jährlichen Todesfälle durch die haushaltsübliche Verwendung von Speisesalz berechnen und ein Verbot für dieses Lebensmittel verhängen. Die Erklärung der Lungenfachärzte um Professor Dieter Köhler, ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie, ist wissenschaftlich richtig und ein längst überfälliger Weckruf. (Köhler bestreitet die Gefahren durch Feinstaub und Stickoxide. Sie würden bewusst aufgebauscht; es ginge bei Autoabgasen nicht um die Gesundheit der Bevölkerung, sondern um Arbeitsplätze und Forschungsgelder.)

Diese COMPACT-Spezialausgabe widmet sich dem kontroversen Thema Klima. Akribisch recherchiert wartet sie mit wissenschaftlichen Fakten auf, damit Sie eine einwandfreie Diskussionsgrundlage haben. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

Während alle anderen Europäer die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, den NOx-Grenzwert schlichtweg ignorieren oder wie die Griechen in 30 Meter Höhe messen (und sich schon auf die billigen deutschen Gebrauchtwagen freuen), ist Deutschland dabei, nicht nur Vermögenswerte der eigenen Bevölkerung in Milliardenhöhe zu zerstören, sondern auch noch dem eigenen Wohlstand die Grundlage zu entziehen, indem man das Herzstück der Industrie bedroht. Hierzulande wurde der Dieselmotor erfunden, optimiert und zu einem der besten und beliebtesten technischen Produkte weltweit entwickelt: Wer es sich leisten kann, kauft ein deutsches Auto.

Offensichtlich kommt hier wieder der typische Selbsthass und die grenzenlose moralische Überhöhung der Deutschen zum Tragen: Da will man nicht nur das Überbevölkerungsproblem Afrikas und Arabiens mittels offener Grenzen lösen, sondern auch noch das Weltklima im Alleingang retten. Ohne Rücksicht auf eigene Verluste. Wer hier eine realistischen Sichtweise anmahnt, sieht sich reflexartig in die andere Ecke des moralischen Spektrums projiziert, wo sich schon Fleischesser, Flugreisende, Genderleugner, Pelzmantelträgerinnen, Jäger und Eltern von Zopfmädchen neben waschechten Nazis tummeln.

Mit COMPACT sind Sie stets bestens informiert – auch unterwegs auf Ihrem Handy oder Tablet. Besorgen Sie sich den Digitalpass und verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

Wir brauchen weder Soft- noch Hardwarenachrüstungen für Dieselmotoren, sondern eine Regierung, die den EU-Grenzwert und die aktuellen Messmethoden außer Kraft setzt.

Zur Person: Olaf W. Küpper ist ein deutscher Diplom-Ingenieur sowie Landschafts- und Gartenbau-Architekt. 

 

Über den Autor

Online-Autor

16 Kommentare

  1. Avatar
    Franz Schröder am

    Apropo Gender:

    irgendwo habe ich mal gelesen………….. und Gott schuf Adam und aus seiner Rippe eine Frau Namens Eva.

    Von irgendwelchen dutzenden anderen Geschlechtern stand da nix.

    War dann wohl auch gelogen.

    Aber über eine Milliarde Mensch glauben daran.
    So ist das halt, mit dem glauben.
    Der Mansch neigt dazu, immer dem zu glauben, der am lautesten brüllt und das längste Schwert besitzt

  2. Avatar
    Franz Schroeder am

    Seid Jahren hören unsere Kinder nur noch Klimawandel, Tot durch Umweltgifte, Plastikmeere, keine Zukunft wegen Naturzerstörung und dass in Hundert Jahren nur noch das Himalaya Gebirge aus dem Meer ragt und sich dann dort 20 Milliarden Menschen tummeln müssen.
    All diese Schreckensszenarien werden von unseren Politgrünen Spinnern, den Lehrern an den Schulen und den Linksmedien erzählt.
    Resultat : Zukunftsangst und ein Gretchen aus Schweden.

    Diese Angstschürer begehen ein Psychoverbrechen an unseren Kindern und deren Zukunft.
    Fakt ist,
    die Luft, vor allem die in Deutschland, hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert.
    Und, was besonders erstaunlich ist, die Menschen die in den 50er und 60er Jahren die dreckigste aller Lüfte einatmen mussten, werden laut Statistik immer älter.
    Also was stimmt nicht mit diesen Politverbrecher, wenn sie der Jugend eine solche Zukunft, die Wissenschaftlich nicht fundiert ist, voraussagen.

    Gerade beim Klima bemerkenswert:
    Man kann noch nicht mal das Wetter für 2 Tage genau Voraussagen, aber man weiß wie es in hundert Jahren sein wird.
    Früher nannte man solche Leute Scharlatane, Aufwiegler oder gar Ketzer und waren dann Hauptperson beim öffentlichen Grillfest.

  3. Avatar

    „Greta Thunberg ist die Tochter der Opernsängerin Malena Ernman und des Schauspielers Svante Thunberg.
    Nach eigenen Angaben beschäftigte sie sich im Alter von acht Jahren erstmals mit dem menschengemachten Klimawandel und begann ihr Klimaschutzengagement zunächst damit, zur Energieeinsparung im Haus die Beleuchtung auszuschalten, später beschloss sie, nicht mehr zu fliegen.
    Im Alter von 11 Jahren wurde sie durch die Beschäftigung mit dem menschengemachten Klimawandel depressiv und hörte auf zu sprechen und zu essen.
    Anschließend wurden bei ihr das Asperger-Syndrom, Zwangsstörungen sowie selektiver Autismus diagnostiziert.
    Später begann sie sich aktiv öffentlich für Klimaschutz einzusetzen.“

    Da ist KINDESMISSBRAUCH!

  4. Avatar
    Rumpelstielz am

    "Eine gefährliche Schwäche der Deutschen besteht in ihrer Unfähigkeit, dreiste Schwindler rechtzeitig als Feinde zu erkennen, besonders wenn sie sich als Freunde ausgeben." Wilhelm Schwöbel (1920 – 2008)
    Der Wähler hat sich mit dem Klima und Ökowahn ein Schlangenei ins Nest gelegt, die Parteigecken aus CSU; SPD; CDU und FDP brüten das grüne Monster. Donald sagte, dass er bezweifele dass der Mensch die Ursache ist. Recht so.
    Den Ökofaschisten und den Linksgrünen Lügenmedien geht das aber nicht in den Dummkopf.
    Leider bekommt der grüne Schleim in allen Demokröten einen Vorschub zum Schaden aller Deutschen.
    Es ist schrecklich alles vorherzusehen, und dem Treiben der Bekloppten machtlos zuzuschauen.
    Verhältnisse wie vor 80Jahren – sehenden Auges in den Untergang.

  5. Avatar
    HERBERT WEISS am

    In ostasiatischen Städten werden die Grenzwerte oft um das 100-fache überschritten. Nach der Logik unserer Volksvormünder müssten die Einwohner dort sterben wie die Fliegen. Ein paar Jahre halten sie aber denn doch noch durch, bevor die "big limousine" kommt.

    Es gibt zahlreiche dringendere Probleme. Leute, pflanzt Gummibäume!

  6. Avatar
    Jörg Gäbler am

    Dieses Jahr,10 Jahr das beste was ich je gemacht habe nie wieder Idioten Diktatur. Aber trotzdem vielen Dank für für die regelmässige Bewegungstherapie. Hier in der einzigen wirklichen Demokratie auf Erden.Wen man sich diese ganzen Skandale betrachtet die diese Geisteskranke Regierung sich schon erlaubt hat,man ist nur am Kopf schütteln.

  7. Avatar

    Wenn es dem Esel zu gut geht, dann geht er aufs Eis.
    Aber die Wirtschaft wird bald rückläufig sein und wir werden staunen, was dann alles möglich ist.

  8. Avatar

    Die regen sich über Feinstaubwerte auf.

    Warum nicht über die Werte, der auf dem Balkan einst verschossenen uranhaltigen Munition?

  9. Avatar
    Klimawandelchen am

    Die Bundesregierung hat die wissenschaftliche und rechtliche Prüfung dieser Vorgaben diese Woche bereits angeordnet. Bischen spät der Kommentar da oben.

  10. Avatar
    brokendriver am

    Die EU und die Griftgrünen rund um Waltraut Habeck wollen den

    Deutschen die Autos weg nehmen, Dieselfahrer kalt enteignen

    und die deutschen Autofahrer mit Tempo 130 und Fahrverboten im

    ganzen Land bestrafen.

    Die Giftgrünen wollen Autofahrer in Deutschland perse zu Straftätern

    und Kriminellen machen.

    Fragt mal den Fahrdienst des Deutschen Bundestages.

    Selber fahren die Giftgrünen rund um Waltraut Habeck dicke Daimler, BMW und

    Audis auf Steuerzahlerkosten.

    Grüne weg, Grüne weg,…sind nur Dreck…

  11. Avatar

    Die Deutschen sind eben doof lieber Online Autor. Damit ist alles erklaert. Die Deutschen sind doof. Waren sie schon immer, sind sie und werden sie immer sein.

    • Avatar

      Werden sie dank Dunning-Kruger-Effekt aber nie merken. Hauptsache KI (kategorischer Imperativ). Den hat jeder. Die HN2020-Produktion läuft inzwischen auf Hochtouren. Die werden mit dem alten Denken in Linearzeit Schluss machen. KI 2.0. Das ist kein Spaß!

  12. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Es ist keine deutsche Ignoranz … es ist eine, antideutsche, politische, Ignoranz !

  13. Avatar

    Nach HN-Informationen, soviel darf ich wohl verraten, stehen Mächte hinter dem ganzen Ökoquatsch, die Joke Schauvliege fertig machen wollen und selbst vor DDOS-Angriffen auf sie, ihr Händy und ihre Famile nicht zurückschrecken. Aus Solidarität werde ich heute ein paar Extrarunden in der Stadt drehen!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel