Volles Haus bei COMPACT-Live mit General Schultze-Rhonhof

22

Vorstellung unserer Neuerscheinung: COMPACT-Geschichte Nr. 5 „Der Versailler Vertrag – Der Pakt, der Hitler an die Macht brachte“

Es gab schon knapp hundert Veranstaltungen von COMPACT-Live, aber wohl selten ein so stimmungsvolles Ambiente wie im Magdeburger Elbstübchen: Hausherrin Susan hatte die samtroten Sessel aus dem Fundus geholt und alles hübsch weihnachtlich geschmückt. Ihre flinken Helferlein sorgten für das leibliche Wohl, die Bar im Festsaal war gut sortiert.

So eingestimmt harrten die dicht gedrängten Gäste den Vorträgen. Lisa Lehmann, auch als Moderatorin von COMPACT-TV bekannt, führte durch den Abend. Jürgen Elsässer strich in seinem Referat heraus, dass der Kampf gegen die antideutschen Geschichtslügen wichtig sei zur charakterlichen Stärkung der Deutschen. Die AfD mache einen Fehler, wenn sie sich – nach starken Vorstößen durch Björn Höcke und Alexander Gauland – von den Altparteien aus diesem Terrain vertreiben ließe. COMPACT verfolge das Ziel, 1000 Jahre deutscher Geschichte lebendig zu machen und Stolz auf unsere Leistungen zu vermitteln, gerade der jungen Generation.

Zum Thema der aktuellen Ausgabe „Versailler Vertrag – Der Pakt, der Hitler an die Macht brachte“ führte er aus, dass die Nazis nicht durch Antisemitismus bei ihren Wählern punkteten, sondern durch den Kampf gegen jenes Diktat. Sowohl die Gründung der NSDAP wie auch ihr erster Anlauf zur Macht 1923 als auch ihr letztlicher Durchbruch nach 1928 stünden in unmittelbarem Zusammenhang mit diesem Thema.

Hier konnte Gerd Schultze-Rhonhof mit seinem Vortrag direkt anknüpfen. In seinem Standardwerk „Der Krieg, der viele Väter hatte“ (COMPACT-Geschichte Nr. 4) arbeitet er heraus, wie die willkürlichen Bestimmungen von Versailles Hitler auch nach der Machtergreifung einen Bonus im Volk verschafften und viele über seine Verbrechen hinwegsehen ließen.

Die reich illustrierten Schmuckausgabe von COMPACT-Geschichte sind hier erhältlich.

Über den Autor

COMPACT-Shop

22 Kommentare

  1. Lässt sich alles nachlesen, wie auch SPD-Jünger über das "Versailler Diktat" schimpfte, sich darüber aufregten, Deutschland sei an Ausbruch und Fortgang des Kriegs einzig und alleine schuld…usw.

    Heute wollen die Linken davon nichts mehr wissen und verleugnen ihre Galionsfiguren von damals. Deutschland habe nach der Weltmacht gegriffen… Fritz Fischer.

  2. Michael Höntschel am

    Ein großer Dank an General Schultze-Rhonhof. Er hat mir mit seinem Buch "1939…." in einem Alter, in dem man eigentlich die Augen bald schließt, Selbige geöffnet. Ich hätte nie gelaubt, dass Generationen so allumfassend belogen werden können.

  3. Direkter Demokrat am

    Das Versailler Diktat war hauptsächlich gegen die Deutschen gerichtet, um diese auszuplündern und letztendlich zu vernichten. Der NSDAP gelang es als einzige Partei diese Thematik aufzugreifen. Hitler konnte somit punkten und so seine politischen Gegner hinter sich lassen, bis er schließlich 1933 Reichskanzler wurde.

  4. Ein Volk das hungert, greift zu extremen Lösungen – wenn es sich davon Linderung verspricht, versprechen kann. Der Versailler Vertrag war kein Friedensvertrag, sondern ein Mittelding aus Rache, sich die Kriegskosten bezahlen lassen und die deutsche Wirtschaftsmacht zerstören.
    Ausschlaggebend war aber letztendlich die Kündigung der franz. Kurzläuferkredite, was D. endgültig ins wirtschaftliche Chaos stürzte. Die ideelle Frage nach der Kriegsschuld war erst interessant, als man fragte, wer das Ganze – den Weltfrieg – bezahlen sollte!
    Die Donaumonarchie war weg, ebenso das Zarenreich, da war nichts mehr zu holen! Die Engländer waren für Kriegsmaterial bei den Amis bis über die Ohren verschuldet und die Franzosen saßen auf einem großenteils zerstörtem Land! Jeder brauchte und wollte Geld – im Zweifelsfall von Deutschland! Woanders war nämlich nichts mehr zu holen!

    • @LIVIA. “Deutschland wurde (in Versailles) ein Friede aufgezwungen, aber das war ein Frieden von Wucherern und Wuergern, ein Frieden von Schlaechtern, denn Deutschland und Oesterreich wurden ausgepluendert und zerstueckelt. Man nahm ihm alle Existenzmittel, liess die Kinder hungern und des Hungers sterben. Das ist ein ungeheuerlicher Raubfrieden” – Vladimir Ilyich Ulyanov (Lenin)

  5. Schade das ich nicht dabei sein konnte. Mich wuerde interessieren wie ihr (Compact-Team) das Durchschnittsalter der Besucher einschaetzt. Ich hoffe, dass viele im jugendlichen Alter dabei waren.

  6. Michael Theren am

    1893 am Rande der Haager Privatrechtskonferenz verweigerten Deutschland, Österreich-Ungarn und Rußland ihre Unterwerfung unter die angelsächsischen Bankenregelungen, 1895 begannen us-britische Krise mit der konkreten Phase zur Schaffung der Entente und der Vernichtung dieser Staaten….

    Der Westen (Kapitalismus) ist recht tolerant, aber wenn es ums Kapital geht, hört der Spaß auf…..

  7. Der von den USA mitfinanzierte Hitler
    ist d i e Kriegswaffe der Anti-Nation gegen Deutschland schlechthin.

    Neulich hörte ich im Radio als Superschlagzeile mehrfach im Radio –
    sowohl in den viertelstündlichen Nachrichten als auch in einer Sonderreportage –
    von einem R e c h t s r o c k-Konzert in Sachsen.
    Mehrere Notrufe seien bei der Polizei eingegangen, einige hundert Besucher,
    ‚Sieg Heil‘-Rufe seien zu hören gewesen.

    Von den jüngsten Mordtaten und Vergewaltigungen durch Merkels grundgesetzwidrige Politik
    gegen das eigene Volk erfuhr ich dagegen nur im Internet.
    Auch von Notrufen Einheimischer,
    weil über der Stadt ein Roter Stern prangt,
    sogar Fußballvereine sich nach diesem verfassungsfeindlichen Symbol benennen
    und die Biermarke Heineken damit wirbt,
    habe ich nichts gehört.

  8. Lutz Schaefer am

    Und nun bitte das Ganze noch einmal an einigen Orten im westlichen und südlichen Deutschland, denn dort ist die geschichtliche Aufklärung am nötigsten. Danke!

    • Michael Theren am

      aber leider auch am sinnlosesten, wir müssen zunächst Brückenköpfe erobern, dann kann man sich aus der Hinterhand heraus an die Reconquista machen.

      Ich ärgere mich z.B. auch, daß bei den Sezessionsveranstaltungen in Schnellroda nur Personen bis 35 zugelassen sind, aber es ist anzuerkennen, das die alten Männer völlig versagt haben und eine Chance nur bei der Jugend liegt, der alle Ressourcen gebühren….

  9. Die Verbrechen Hitlers,über die das Volk zwangsläufig hinwegsehen mußte,sollte die deutsche Auferstehung nicht wieder in Frage gestellt werden: 1.Die Ermordung der SA-Führung um Rhöm : Der Kampf zweier unvereinbarer Linien,entweder Wiederaufnahme des Weltkrieges oder soziale Revolution in Deutschland,Beides zusammen ging nicht. 2.Die schäbige und dumme Drangsalierung der Juden, xxx).3.Die Massenmorde an Juden xxx grauenhaft,aber davon wußte das Volk nichts,allenfalls Gerüchte.Presse und Medien waren ja streng kontrolliert. 4Die Tötung Dollfuß`u. v.Schleichers.

    • Was schmieren Sie hier nur für einen Blödsinn, von der Zeit der sog. Weimarer xxx Republik und der Jahre bis 45 haben Sie soviel Ahnung wie die berühmte Kuh vom Stabhochsprung.

    • @Sokrates. Der juedische ! Schriftsteller Ben Weintraub stellt in seinen “Wissenschaftlichen Betrachtungen des Holokaust” u.a. folgendes fest, Zitat:
      “Wir müssen grundsätzlich der Opfer in den Konzentrationslagern gedenken, dabei spielen Religion, Rasse, politischer Hintergrund oder nationale Herkunft gar keine Rolle. Die Tatsache, daß viele Menschen in den Konzentrationslagern ums Leben kamen, ist nicht von der Hand zu weisen. Jedoch kann sich der Jude, der Zionist nicht herausnehmen, nur er wäre das Opfer gewesen und nur er hätte gelitten. Es gab viele Deutsche, Polen, Russen, Franzosen, Rumänen, Bulgaren, Tschechen, Ukrainer, Weißrussen – halb Europa hat gelitten! Und das nicht nur in den Konzentrationslagern, sondern unter den unmenschlichen Bedingungen, die durch die europäischen, amerikanischen Regierungen zugelassen, begünstigt und gefördert wurden. Daran gibt es nichts zu zweifeln! Es geht um die Tatsache, daß das deutsche Volk, aber auch ihre Verbündeten der damaligen Zeit als Tätervolk und –völker endlich frei gesprochen werden müssen! Der Weg zur viel beschriebenen „Neuen Welt Ordnung“ muß versperrt werden, denn die Holocaust-Geschichte ist ein allseits beliebtes Druckmittel für diese politische Richtung.” Zitat Ende.

      • Wolgang Eckert am

        @ Manschuli

        "Es geht um die Tatsache, daß das deutsche Volk, aber auch ihre Verbündeten der damaligen Zeit als Tätervolk und –völker endlich frei gesprochen werden müssen!"

        Was für eine erbärmliche …. entschuldige mich für das Wort = SCHEISSE

  10. Nationalliberaler am

    Großartige Veranstaltung. Ihnen gebührt patriotischer und demokratischer Dank!

    "Die AfD mache einen Fehler, wenn sie sich – nach starken Vorstößen durch Björn Höckle und Alexander Gauland – von den Altparteien aus diesem Terrain vertreiben ließe."

    Das ist eine starke, beherzte und – wie auch ich finde – strategisch richtige Aussage.

    Leider sind das abgehalfterte System des demokratiefernen Berliner Parlamentarismus, die antijournalistische, monopolistische GEZ-Situation, die rein limbisch wirksamen Mainstreamlügen (CO2, Fluchtmythen vs. illegale Einwanderung, NSU & Co.) bereits so wirksam, daß ein zu "radikaler" Kurs, ein Thematisieren vermeintlicher, aber curiculumwirksamer geschichtlicher Wahrheiten immer noch immense Stimmenverluste bedeuten würde.

    D.h. m.E. daß die junge, basisdemokratische und republikanische Bürgerpartei durchaus gewisse programmatisch-werbliche Spielregeln beachten muß, was widerum nicht in hysterischer "Abgrenzeritis", einer Art "Stöckchenspringen" münden sollte.

    Schwierig….

  11. Na,dann nochmal: Fein,"Kampf gegen antideutsche Geschichtslügen…..Charakterliche Stärkung der Deutschen [bitter notwendig]…Stolz auf unsere Leistungen vermitteln…" , ein großartiges Programm. Nur steht nach der bisherigen "Compact"-Linie zu befürchten,daß ab 1933 die Ampel wieder auf Dauerrot steht. Wo es doch da erst spannend würde.

    • Faselt selbst von Verbrechen und will nun ueber 33 bis 45 schwaetzen

      Ist der Kopf noch intakt?

  12. Michael Theren am

    vielen Dank an "Compact" für die einzigartige Arbeit die immer dreister werdenden Geschichtslügen, ergebnisoffen, unaufgeregt und ideologiefrei zu entlarven und zur Diskussion zu stellen….

    Eher "harmlose" Beispiele wie die Herero Völkermordslüge könnten hier für die AfD als Beispiel dienen… (selbst Josef Fischer und der "Spiegel") glaubten ja nicht was heute medial und von der Regierung dahingehend zelebriert wird.

    Compact live – Ein Abend unter Freunden

  13. Das Thema ist von der Mafia blockiert und HIER kein Arsch in der Hose diese Teufel bloßzustellen…

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel