Viktor Orbán fordert: Libyen stabilisieren und dort eine gigantische Flüchtlingsstadt erbauen

34

Die nächste Flüchtlingswelle steht vor Europas Tür. Tausende Menschen aus Afrika, so wird erwartet, kommen über Libyen nach Europa. Was tun? Ungarns Premierminister Viktor Orbán schlug auf dem Flüchtlingsgipfel der EU- und Balkanstaaten (Wien) den Bau einer „gigantischen Flüchtlingsstadt“ an der libyschen Küste vor.

_von Karel Meissner

In Zusammenarbeit mit der libyschen Regierung sollen dort Flüchtende untergebracht und deren Asylanträge geprüft werden. Die Stadt solle außerdem „Schulen und Krankenhäuser“ bereitstellen, aber von „europäischen Kräften bewacht“ werden (2). Um dies zu erreichen, müsse die Einheit Libyens, das durch die Ermordung Gaddafis zerfiel, wiederhergestellt und das Waffenembargo gegen diesen Staat aufgehoben werden. Vor allem die „Libysche Befreiungsarmee“ solle bei der Erstellung einer neuen Regierung Unterstützung erhalten. Mit dieser müsse man rechtzeitig Kooperationsverträge abschließen, bevor im kommenden Frühjahr weitere Migrationsströme zu erwarten seien. Ein derartiger Vorabvertrag sei aus völkerrechtlichen Gründen unabdingbar. Orbán schätzt seinen Vorschlag nicht als zeitaufwendig ein: „Ich halte das für schneller machbar, als sie glauben“.

Dieses Projekt hätte mehrere Vorteile: Die oft tödlichen Bootsüberfahrten wären beendet. Osteuropäische Staaten würden wahrscheinlich eher Geld zusammenlegen, um eine solche Stadt zu finanzieren, als die Flüchtenden bei sich aufzunehmen, um die Anträge erst im eigenen Land zu prüfen. Aufnahmekapazitäten von Ländern wie Deutschland, in denen sich schon zahlreiche Flüchtende aufhalten, wären nicht noch weiter belastet.

(1) https://www.welt.de/politik/ausland/article158357092/Orban-fordert-gigantische-Fluechtlingsstadt-in-Libyen.html
(2) http://www.krone.at/welt/orban-fuer-gigantische-fluechtlingsstadt-in-libyen-bei-wiener-gipfel-story-531198

Über den Autor

Avatar

34 Kommentare

  1. Avatar

    Dann kommt ganz Afrika nach Libyen, keine gute Idee.

    Fluchtursachen lassen sich nur schlecht bekämpfen, da die häufig nicht mit Krieg in Verbindung stehen. Nur wer seine Nationalität belegen (oder glaubhaft machen) kann und aus einem Kriegsland kommt, erhält Hilfe, alle anderen werden wieder nach Hause geschickt. Wenn ihnen die Lebenssituation nicht gefällt, dann sollen sie etwas an ihrer eigenen Heimat ändern.

    Und nun?
    – Hunger und Durst bekämpfen?
    Schlechte Idee, denn dann steigt die Bevölkerungszahl und der Hunger kommt zurück, am Ende erhöht das wieder die Flüchtlingszahlen.
    – Was also tun?
    Hilfe zur Selbsthilfe, stabile politische Verhältnisse, Warlords beseitigen, Waffenlieferungen einstellen, Bildungsstand erhöhen, gemäßigte Religionen fördern, kostenlose Verhütungsmittel, Afrika Rente (damit die Kinder nicht für die Altersversorgung gebraucht werden).

    Mir gefällt das auch alles nicht, ich würde auch lieber jedem helfen. Was nützt es aber der Welt, wenn es Europa auch schlecht geht? Nur um das Gewissen zu beruhigen? Das reicht mir als Grund nicht!

    • Avatar
      Tyll Ruhtenberg am

      Es wird alles nicht klappen, denn hinter 9/11 steckt NWO, deren zehn Gebote auf den Guidestones of Georgia stehen. Merkel wird von NWO gesteuert, deshalb muss sie weg, auch Holland,
      Die USA müssen aus der NATO, weil sie diese nur für ihre Schandtaten nutzen.
      Es nutzt alles nichts, wenn die Presse Teil von NWO ist. DIe Masse wird durch die Presse gesteuert.
      Ich habe 10 Jahre versucht die Masse über 9/11 aufzuklären, sie bergreifen es nicht, weder noch.
      We are doomed.
      Gute Reise

      TR

  2. Avatar

    An RÜDIGER – Nicht zu vergessen, dass die Planung von der UN – Departement of Economic and Social Affairs Population Division of Replacement Migration und desen UN – Papier: "Replacement Migration for eight low-fertilty countries of Europe " 2012 ausgeht und in dem EU- Papier für "Neuansiedlung und Migration" 2016 die von
    den jeweiligen EU – Wirtschaftsgemeinschaft
    und Mitgliedstaaten regeros umgesetzt
    werden. Tatsächlich gab es eine Planung die
    von der VSA – Elite ausgehend über die UN
    umgesetzt werde, wie z.B.: " Die Agenta 21" so
    auch der "Migration – Plan für Europa" aus
    dem Jahr 2012. Die unwahre
    Tatsachenbehauptung von Frau Merkel über
    die "plötzliche Migarationflut 2015" zeigt sich
    schon aus dem UN-Papier für die "Migaration
    in Europa". Dieser UN – Plan war der EU wie
    auch Frau Merkel im Jahr 2012 / 13 schon
    bekannt. So ist nach der Logik heraus zu
    ersehen, das die "plötzliche Grenzöffnung"
    nicht überraschend sondern geplant war und
    noch ist. Der mögliche wiederstand der
    europäischen Völker sollte nach der Planung
    auch Gesellschaftlich geächtet werden, in der
    bekanntesten Weise in "Neusprech" –
    "Rechtspopulist" usw. In den UN – Zeltlager
    für syrischen Flüchtlinge wurden vorsätzlich
    die Zahlungen für die Flüchtlinge reduziert.
    Um die flucht nach Europa zu ermöglichen.
    Die in Saudi Arabien errichteten Zeltlager für
    die zu erwartenden tausende syrischen
    Flüchtlinge blieben statt dessen einfach leer. Dort wurden die Zahlung für die Versorgung der syrischen Flüchtlinge nicht reduziert.
    Die ursache für die Flüchtlinge der Welt ist die Expansion der imperialistischen VSA und
    deren Kriegs- und Außenpolitik um Rohstoffe
    Wobei auch auf die Rohstoffe der "Russische Föderation" geschielt wird (Stratfor-Rede).
    Diese Tatsache eröffnet sich schon aus der
    berühmten "Stratfor-Rede von Herrn George Friedman". Seit der VSA-Busch Administrationüber die Obama Administration bis zur Hillary Clinton
    Administration geht es unter dem Deckmantel
    der Humanität und "humanitäre Hilfe"
    um Kriege der Rohstoffe z.B.: " Syrien um
    Gass". Tatsächlich unterstützt die VSA die IS
    im Kampf gegen den syrischen Assad und
    Russische Föderation. Tatsächlich wurde der neue Führer der IS von der VS – Black Wotter Academi ausgebildet, auch bekennt sich die IS dazu, dass diese von der VSA in Syrien unterstützt werden. Seltsamerweise wird, was die Flüchtlinge betrifft, die tatsächlich
    Ursachen und Hintergründe der
    imperialistischen VSA um Bodenwerte erst
    garnicht angesprochen. Da wohl dieses gegen
    die UN – Pläne der Globalisierung der
    Welt durch die VSA im Wege stehen. Bezeichnend ist das die Einheitsparteien in
    Deutschland diese tatsächliche Ursache für
    die Flüchtlinge der Welt nicht ansprchen.
    Genauso wenig wie die Lizenzpresse und
    Lizenzmedien, die durchzogenen ist von der
    VSA gegründeten "Atlantik Brücke" in Deutschland. Die Globalisierung, die
    Migration, die Multikultikultur von Europa
    und Deutschland liegen alleine im Interesse
    der VSA – Eliten für die Globalisierung der neuen Weltordnung. Die alte Weltordnung
    der Nationen, der nationalen Völker der eigenständigen Staaten und deren
    Demokratie des Souverän ist schon lange vorbei in der Vorstellung der Oligarchie der
    VSA Welt Elite. Diese o.g. und aufgezeigten Tatsachen haben nichts mit Verschwörung der Eliten zu tun. Sondern die Eliten der Welt
    kündigen die Pläne vorzeitig in Bücher und in
    Literatur ja an, z.B.: Bücher von Herr Soros an.
    Oder die Veröffentlichung der Planung werden über die Papiere der UN, wie auch von der EU und der Bundesregierung angekündigt. Nur der Ottonormalverbraucher interessiert sich ja
    in seinen Alltag nicht dafür. Auch glauben diese, dass dieses sie selbst nicht betrifft. Auch wird durch die Lizenzpresse und
    Lizenzmedien diese Papiere und Pläne nicht
    der Bevölkerung mitgeteilt oder darauf
    aufmerksam gemacht. Damit es nicht zu
    frühzeitigen möglichen Widerstand kommen
    soll. Warum ein schlafenden Löwen der Völker in Europa wecken, wenn die Planungen
    dem Löwen als Notwendigkeit verkauft
    werden soll, nach dem diese eingeleitet wurden oder werden (Ceta, TTIP). So sind die
    Planungen der VSA, der UN, der EU und der
    jeweiligen EU – MITGLIEDSSTAATEN zum
    Thema "Migration" nur kleine Schritt zu der Globalisierung der NWO. Was die "Islamisierungs Europa" von Europa spielt für die Welt – Elite keine Rolle. Diese interessiert sich nich für Religiosität oder religiöse Befindlichkeiten oder Ideelogien der Völker, außer man kann mit dieser die globalisierte NWO umsetzen. Nach dem Motto wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte. Schließlich werden beide Seiten finanziert und aufgebaut, um später die eigenen Voderung als "Retter im Konflikt" umzusetzen. Wenn sich die globalisierte NWO unter dem Islam oder unter einer anderen Ideelogien umsetzen lässt, spielt keine Rolle. Solange die Welt – Elite die Herrschaft für die Globalisierung der NWO in Händen behält. Was interessiert die Welt – Elite die Ideelogien, ethischen oder religiöse Befindlichkeiten der
    europäischen Völker? Seltsamerweise ist diese o. g. Tatsachen dem Islam voll und ganz bewußt. Dem schlafenden Bevölkerung des Westens ist diese o. g. Tatsachen nicht bewusst. Der Islam glaub aber daran, das die o. g. Tatsachen der schlafenden Bevölkerung des Westens sehr woll bewusst ist. Zumal diese Vorgehensweise der VSA durch den Westens (die Nato) unterstützt hatte die Kriege um Bodenwerte auf Islamischen Boden unter dem Denkmantel der "Humanitäre Hilfe" in der Welt. Schließlich war der Westen ja auch Nutznießer der Politik der Globalisierung der NWO. Der Islam sieht den Westen nicht nur als "ungläubigen" an, sondern auch als "Mithelfer" und "Schuldigen" an der Ausbeutung ihrer Länder und wie auch das Morden in ihren Länder an. Diese Tatsache werden möglicherweise die Welt – Elite für die Durchsetzung der Globalisierung in der NWO für sich selbst nutzen. Die Frage ist, was werden die europäischen Völker im Zustand der "Pläne zur Migration des Islam"
    tun? Sollte sich der Dritte wieder einmal darüber Freuen, bei einem religiöse und kulturellen Auseinandersetzung in Europa? Die Frage ist, wem nutzt es? Nur der Welt – Elite für ihre Globalisierung der NWO! Wo ist der Ausweg aus den Plänen der Welt – Elite für ihre geplante globalisierte NWO? Tatsächlich steht eine kleiner minimale Anteil der Weltbevölkerung mit der Macht, mit Einfluss und mit der Lizenz zum Gelderschafung aus dem Nichts gegen den größteren Anteil der Weltbevölkerung. Tatsächlich findet ein Krieg der Welt – Elite gegen die ärmlicher Weltbevölkerung statt. Dieser Krieg geht in Europa für ärmeren europäischen Völker dank der gekauften Politik der UN, der EU und jeweiligen Mitgliedsstaaten verloren.

  3. Avatar

    Da hätte ich einen Gegenvorschlag: Die Kriege in Syrien, den Irak und das Chaos in Libyen beenden und die nationalstaatlichen Strukturen und wenigstens den ursprünglichen Lebensstandard dort wieder herstellen, denn das ist die einzige wirkliche Lösung des Flüchtlingsproblems. Es gibt keine andere, denn es sind eben diese Kriege, die das Flüchtlingsproblem erst geschaffen haben. Und wenn man sich dann fragt, was denn die Ursachen für diese Kriege und wer die Kriegstreiber sind und wer permanent das Völkerrecht mit Militärstiefeln tritt, dann weiß man wieder einmal, was wirklich auf dieser Welt „gespielt“ wird. Jedenfalls nicht das, was uns das „Parteienkartell“ (Wagenknecht) und der Mainstream glauben machen will.

  4. Avatar

    Was heißt hier Tausende ? Millionen !!!!!!!!!!!!!!!! Antworten auf bescheidene Fragen von besorgten Bürgern an die Politik ? Fehlanzeige ! Man starrt auf Syrien und die doch wirksame Maßnahme, den Schleppern jetzt das Handwerk legen zu wollen ! Was für eine Verarschung der europäischen Bevölkerung ! Europa soll umgevolkt werden – mit ca. 50 Millionen Afrikanern ! Afrika "wächst jedes Jahr um 20 Millionen Einwohner, begründet mit zu wenig Verhütung……Also : 8 Kinder, 2 können durchgebracht werden, der Rest
    schwimmt bestimmt nicht nach Alaska ! Der Plan der EU(Merkel) ? Erst wenn sie da sind, wird über deren unvermeidliche Integration gesprochen oder irgendwann abgestimmt….wenn dann Deutsche demokratisch samt Migrationshintergrundsdeutschen darüber befinden – Depp rechne und stelle fest – in wenigen Jahren ist demokratisch legitimiert alles möglich ! Ein reines Zahlenspiel, wenn man es nur rechnen will……doch ich mache mir Sorgen um das Aussterben von Vogelarten und den Anstieg der Erdtemperatur bis im Jahr 2100 – danke, Presse, für eure tägliche Nachrichten-Scheisse, die ihr uns hineinsingt ! Danke !

    • Avatar
      Claus Fritzsche am

      Lieber Alfred, jedes Wort Ihres Kommentars kann ich nachvollziehen. Besonders die Andeutung über die Umvolkung Europas und die Auswüchse des Artenschutzes .
      Ich habe mit meinen 93 Jahren die NS-Zeit bewusst erlebt, das Wort "Umvolkung" damals weder gehört noch gelesen. Eine Parlamentarierin wegen der Benutzung dieser Begriffsbezeichnung einem Politmobbing zu unterziehen ist eine Eigenschaft der "Meinungsfreiheit neuen Typus". Lügen werden honoriert, die Wahrheit gehört in die rechtsextreme oder rassistische Ecke.
      Ein krasses Beispiel des ausufernden Artenschutzes (Waffe zur Ablenkung der Massen von den echten Problemen) erlebte ich gestern am 28.09.16:
      Das Auffinden von Fledermauskot unbekannten Alters im Dachboden kostet die Bewohner von 120 Wohnungen in Anwendung des geltenden Bundesnaturschutzgesetzes rund 200 €/Wohnung für eine luxuriöse Ruhe- und Nistanlage. Da kam mir der Gedanke, dass neben den Begriffen rechts- und linksextrem eine dritte Kategorie unter dem Namen GRÜNEXTREM gut Platz fände.

  5. Avatar

    Warum wierd von Compact nicht das neue EU-Papier von 2016 "Der Neuansiedlung" durch die EU-WIRTSCHAFTSGEMEINSCHAFT für Europa erwähnt? Demnach kämpft Viktor Orban gegen die EU – WINDMÜHLEN an. Solange wir mit diesen Einheitsparteien in der Europäischen Union verbleiben wird das neue EU-Papier 2016 "Der Neuansiedlung" in rigorose Weise umgesetzt. Alleine der Begriff: "Neuansiedlung" ist schon eine Perversion für sich, was ist mit den noch demokratischen Völker in Europa die schon seit Jahrhundert in Europa angesiedelt sind? Wenn es eine "Neuansiedlung" bedarf? Alleine die perwersen Anwerbeflyer im nahen Osten und in Nordafrika die den "angeblichen Flüchtlingen" aus Richtung der VSA für Europa im Auftrag der UN angeboten werden sind Perwers, in denen Anleitungen für Vergewaltigungen von Frauen dargestellt
    werden. Es wäre schön wenn Compact die tatsächlichen Hintergründe recherchieren würde und den tatsächlichen Initiatoren hinter der sogenanten " Neuansiedlung " und diese mit Ross und Reiter zu nennen?

  6. Avatar
    Jürg Rückert am

    Das Grundproblem ist die afrikanische und nahöstliche Bevölkerungszunahme. Endemische Korruption, Zerrissenheit in feindliche Stämme und Mangel an Bildung verhindern zusätzlich jegliche positive Entwicklung. So verschärfen sich beispielsweise die Stammeskämpfe zwischen nomadisierenden Muslimen und eher christlichen Ackerbauern in Nigeria im Streit um Land. Der Rassismus der Schwarzen in Rhodesien vertrieb die Weißen: No whites, no jobs ist die Folge. Der Hunger geht nun um.
    Auf diese Entwicklungen haben wir keinerlei Einfluss. Bis 2050 würden 1 Milliarde Menschen in die EU eindringen, so man sie ließe. Wie groß soll da die urbs orbani in Libyen werden? Eine Stadt für eine Milliarde? Wer kleidet und nährt sie auf Dauer, zumal es in weiteren 15 Jahren 2 Mrd sein werden?
    Wir machen zu, wirklich zu oder wir werden so wie die, die zu uns kommen!
    Den Papst und all seine Guten schicken wir in die Sahelzone, um dort das fehlende Heil zu bewirken.

    • Avatar
      Claus Fritzsche am

      Lieber Jörg Rückert, viel zu wenig wird berichtet und kritisiert, wie der Klerus sowohl katholischer als auch evangelischer Couleur die Henker für die eigene Hinrichtung als Gäste einlädt.
      Der Einsatz dieser Gutmenschen zum Herbeibeten reichlichen Regens in der Sahelzone ist ein interessanter Vorschlag. Und nach der Arbeit sollten sie den Koran und de Scharia studieren.

  7. Avatar
    Hans Heinrich Klöker am

    Der Grundgedanke des Herrn Victor Orban ist meiner Meinung schon sehr gut.Ich würde aber die Grenzzonen mit Einwilligung der dortigen Machthaber(das muss dann ja nacher nicht so bleiben), entlang der gesamten Mittelmeerzone erweitern(Ausnahme Ägypten) und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln absichern.In diesem Bereich müsste sich ein Teil der europäischen Industrie(z.B.Solarenergie, Solarthermie, Elektroakkuproduktion,Süsswassergewinnung) ansieden, um dort ein florierendes Areal enstehen zu lassen, die es den vermeintlichen Flüchtlingen einfach macht, um sich dort niederzulassen und nicht nach Europa weiterziehen wollen.

  8. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Eine große Flüchtlingsstadt in Lybien? Das ist aber auf Dauer auch keine Lösung. Dort würde es früher oder später zu Ausschreitungen kommen, wenn sich dort Volksgruppen unterschiedlichster Religionsauffassungen aufhalten. Stichwort Sunniten und Schiiten. Viel einfacher ist es die Länder des Nahen Ostens und Nordafrika zu befrieden. Dazu gehört auch ein weltweites Verbot von Waffenexporten. Das wird sich aber leider nie realisieren lassen.

    • Avatar

      @D.Demokrat
      Auf Dauer??? Wer flüchtet denn auf Dauer? Da 99% der Asylforderer aus Wirtschaftlichen Gründen kommen, denn kein notleidender überwindet mehrer landesgrenzen um ins gelobte Land zu kommen!, wäre das Problem in 2erlei Hinsicht innerhalb weniger Wochen gelöst.
      1. Zählt hier das verursacher-Prinzip, ergo alle Asylforderer nach USA!
      2. Sind Menschen die ihre Pässe wgwerfen Illegale und keinen Flüchtloinge, ergo sofort auszuweisen!
      Ein weltweites Verbot von Waffenexporten!? Oh tolle Idee und wer soll das überwachen.
      Da könnte man auch fordern, ein weltweites Verbot von Irren die Krieg wollen. 🙂

  9. Avatar

    Richtig! Der Einzige, der sich an die EU-Abkommen hielt und hält.

    Merke: "EU-Abkommen sind sehr sehr böse" (wusste man vorher garnicht?)

    Orban ist pragmatisch, faktisch – nicht postfaktisch und auch nicht emotional.

    Bei Merkel kann man sich nie sicher sein, was sie gerade tun will und warum sie es tun will.

    Merkel macht Politik für sich, für ihren Wahlerfolg (alle Atomkraftwerke vertragswidrig sofort abschalten, egal was es kostet, alle Grenzen verfassungswidrig sofor aufmachen usw.)

    Merkel will UN-Generalsekretärin werden? Das wird besser bezahlt, als das Amt des Kanzlers!
    Kosten und Probleme der Masseneinwanderung für deutsche Steuerzahler – völlig egal!

  10. Avatar

    Dieser schoene Gedanke wird sich nicht erfuellen……weil die Schaffensmutter die Zuwanderer vom Fenster aus sehen will….. uns się damit dem Friedensnobelpreis naeher kommt……..

    Ich mache noch einen guten Zusatz zu dem Libyen Plan von V.Orban

    1. Wir ,das Volk, delegieren die Genossin Merkel als neue Staatsratsvorsitzendende in das neue Land EMIGRANTA …. 2. Da się immer WIR um sich braucht …. alle Regierungsmitglieder dazu , damit dort von Anfang an das richtige System entsteht….
    Frau von der Leyhen kann gleich praktizierende Aerztin und Geburtshelferin werden….. An WIRS wird es dann keine Probleme geben…. Also lasst taten sehen…folgen wir dem Plan Orbans und unterstuetzen ihn mit unserem Fachpersonal …..

  11. Avatar
    Bärbel Witzel am

    KOPP-Autor Udo Ulfkotte:
    EU befahl Ungarn ausdrücklich, auch bewaffnete IS-Terroristen unkontrolliert in Richtung Deutschland oder Österreich durchzulassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=443w2Qbqq-Q

  12. Avatar

    Andreas Clauss verstorben – ein gradliniger Mitstreiter für Deutschland hat uns verlassen!

    http://quer-denken.tv/andreas-clauss-verstorben/

    Den Familienangehörigen mein herzliches Beileid!

  13. Avatar

    Ist bereits gefallen, man sehe sich mal genauer um. Ade Vaterland, es lebe Islamdeutschland!

  14. Avatar
    heidi heidegger am

    ich finde, Beckenbauer sollte zwangsweise was rausrücken und die BMW-berufserbin auch und paar andere auch und dann bauen wir eine schicke pipeline (ja, wie die DDR-*pioniere* an der dings-trasse in russland einst bauten), nein kein‘ teilchenbeschleuniger für flüchtlinge, sondern ne art tunnel richtung spanisch-westsahara mit anschliessend(en) shuttle-bussen richtung Burkini Faso. so in etwa..der nette BVB-serbe dings lässt eh brunnen en masse in der nähe bauen. irgendwie haut das schon hin, aber das was @Sonnengemüts-Mike vorschlägt ist eh elaborierter. pah!

  15. Avatar

    Super idee herr urban. Diese Strategie funktioniert mit den Palästinenser seit 6 Jahrzehnten prima…es würden auf Generationen eine wunderbare Brutstätte für Gewalt, Elend und Terror geschaffen

    Wer wünscht sich nicht in einer militärisch abgeriegelten elendsstadt zu wohnen? Keiner würde mehr auf die Idee kommen nach Europa fliehen zu wollen…nach Ungarn macht das schon jetzt niemand mehr

    • Avatar

      Was sagten Sie, wieviel Millionen möchten Sie in Deutschland noch haben.
      Ich bitte um eine kurze Antwort.

      • Avatar

        @franke: Weltpolitik ist kein wunschkonzert…Ihre Wünsche können Sie gern dem Weihnachtsmann übermitteln. Im bezug auf Flüchtlinge werden diese kaum von nutzen sein….solange ein gravierendes Ungleichgewicht auf der Welt herrscht….werden immer menschen von armen oder gewalttätigen Gegenden in bessere ziehen…egal wieviel Mauern und afd Anhänger es gibt.

        Ich hoffe die Antwort War nicht zu lang….leider kann man in der Realität, also nicht im kopp Verlag, Probleme mit zwei Worten beschreiben oder gar klären

    • Avatar

      "mehr auf die Idee kommen nach Europa fliehen zu wollen…nach Ungarn macht das schon jetzt niemand mehr"

      Ja, die Ungarn sind wirklich zu beneiden, daß ihre Grenzen geschützt werden! Bei uns ist weit und breit kein Staatsmann von diesem starken Format in Sicht.

      Die rot-grüne Merkel ist unser sicheres Verderben.

      Neue Einnahmequellen, um das alles finanzieren zu können. Jüngste Idee: Die Verfallsdaten für Führerscheine werden einfach vorverlegt.

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/michael-brueckner/fluechtlingswelle-buerger-finanzieren-job-maschine-.html

  16. Avatar
    Humanitärer Helfer am

    Die Flüchtlingsstadt können die sich selber bauen.
    Fachkräfte gibt es dort – lt. Merkel – mehr als genug.
    Finanziert wird das Ganze wie bei uns: alles auf Pump.
    Die schaffen das !!

  17. Avatar

    Viktor Orbáns Vorschlag einer Flüchtlingsstadt in Libyen prädestiniert diesen ungarischen Politiker für den nächsten Friedensnobelpreis.

    In einer von Flüchtlingen überschwemmten Welt, insbesondere in Merkel-Deutschland (CDU) ist dieser Vorschlag mehr als genial.

    Wenn es wie bisher so weiter geht mit der Invasion aus Afrika, können wir Europa und die Bundesrepublik langsam untergehen sehen wie einst das heilige Rom.

    Es ist nicht 5 vor 12, sondern 5 nach 12…….

    die Festung Europa wird fallen……..armes Merkel-Deutschland (CDU)………………….

    • Avatar
      Horst Schäffer am

      Merkel, Gauck und die andere ROT-Grün-Linke- Sippschaft wird es auch noch lernen,
      was es mit der Erkenntnis des verstorbenen Peter Scholl-Latour auf sich hat, der da sagte:

      "Wer halb Kalkutta aufnimmt,
      rettet nicht Kalkutta,
      sondern der wird selbst Kalkutta."

      Es liegt an dem deutschen und europäischen Volk, dies zu verhindern, zur Not mit…………..

  18. Avatar
    Volker Spielmann am

    Beginnt nun die zweite Stufe der Knechtung Libyens durch die NAVO?

    Das Ganze wirkt mal wieder höchst verdächtig: Zuerst bewaffnet die NAVO allerlei Milizen in Libyen und verhilft diesen mit einem infernalischen Bombenregen zur Macht und nun beklagt sie sich, daß in Libyen Unordnung und Gesetzlosigkeit herrschen; wogegen freilich die neue libysche Regierung die NAVO um Beistand bittet; was dann sehr an den Schweinebuchplan der VSA, sich Kuba wieder anzueignen, erinnert; und dieses Spielchen versuchte auch der marxistische Tyrannenknilch Stalin im Jahre 1939 mit den Finnen, doch schlugen ihm diese aufs Haupt und so half es ihm nichts, daß er eine Marionettenregierung in einer eroberten Grenzstadt eingesetzt hat. In Libyen freilich könnte das Bubenstück gelingen, denn solche Eisenfresser wie die Vietnamesen sind die Libyer dann doch nicht und die verschiedenen Milizen, Städte und Stämme lassen sich leicht gegeneinander ausspielen, während sich die NAVO mittelbar oder unmittelbar die Ölgebiete unter den Nagel reißt, deren Ausbeutet ein gutes Geschäft ist.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  19. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Die Verunreinigten Staaten von ArmErika … haben alles getan um diese Region (nicht nur dort) zu destabilisieren … und es liegt nicht in deren Interesse, daran etwas zu ändern !

    Die Verunreinigten Staaten von ArmErika sind einfach nur Scheixxe, verbreiten und etablieren überall nur (ihre) Scheixxe !

  20. Avatar

    Dazu müsste
    a) die Einheit Libyens wiederhergestellt
    b) die Befreiungsarme unterstützt
    c) die Rechtsstaatlichkeit wiederhergestellt
    d) das Waffenembargo aufgehoben (?)
    e) Kooperationsverträge abgeschlossen
    f) Infrastruktur erstellt
    g) Schulen, Moscheen u. Krankenhäuser gebaut
    h) Personal eingestellt
    i) der IS endgültig besiegt
    j) europäische Geldgeber gefunden
    k) Stadtverwaltung, Polizei und Sicherheitskräfte eingesetzt
    l) Fluchtversuche über das Meer verhindert
    m) und zügig mit dem Bau begonnen werden ….

    Gute Idee. Hört sich realistisch an. – Klappt vermutlich eher als die Fertigstellung des Berliner Flughafens.

  21. Avatar

    Solch eine Stadt wäre in kürzester Zeit überfüllt.

    Wie wär es denn, man schließe den Seeweg komplett ? Will mir doch keiner sagen, das ginge nicht.

    Ein komplett geschlossener Seeweg würde sich rumsprechen, und kaum einer würde sich noch auf den Weg machen.

    Da man aber überall in Vorderasien und Hinterafrika verbreitet, hier herrsche Bevölkerungsschwund und es bräuchte dringend junges Blut für den aussterbenden Kontinent, dann will natürlich jeder halbwegs Mobile ins gemachte Nest. Und das Internet zeigt die schönsten Bilder aus Europa; ich kann schon verstehen, dass solche Anreize ihr Wirkung erzielen.

    Und nachdem der Seeweg geschlossen ist, müssen wir mal über die europäische Entwicklungshilfe reden, nötigenfalls entsprechend Zwang gegenüber den dortigen Eliten ausüben.

    Nicht dass wieder alles auf schweizer Nummernkonten landet, wie gehabt.

    • Avatar

      Australien hat es ja vorgemacht. Klappt vozüglich! Doch dafür braucht es andere Leute als IM Erika,das alte Scheißhaus!

  22. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Der richtige Mann, die richtige Lösung, nur würde ich diese Flüchtlingsstadt nicht gleich direkt
    am Mittelmeer, sondern eher an der libyischen Grenze zum Tschad hin errichten. Direkt am
    Mittelmeer hingegen würde ich nur einen extra abgesperrten Hafen für die aus Europa
    zurückzuführenden Nichteuropäer sowie für die Nichteuropäer, die noch aus dem Mittelmeer
    gezogen werden einrichten. Mit Bussen und/oder der Eisenbahn würde ich dann alle im Hafen
    abgeladenen Nichteuropäer zu dieser Flüchtlingsstadt bringen und mit Hilfe von Sperren dafür
    sorgen, daß sie nur dann wieder an die Mittelmeerküste zurück kommen können, wenn sie
    tatsächlich von dort aus dirket nach Hause, in ihre Heimat fahren und es keinen kürzeren
    Weg von dieser Stadt aus in ihre Heimat gäbe.
    Zum Aufbau dieser Flüchtlingsstadt könnten wir z.B. schon einmal die hier in Eurpa frei
    gewordenen Zelte, Container und Traglufthallen zur Verfügung stellen, in welchen wir die
    Flüchtlinge bisher untergebracht haben. Außerdem könnte die EU große, alte Zirkuszelte
    hier in Europa aufkaufen und dort, in dieser Stadt, als Moscheen wieder aufstellen.
    Insgesamt wäre dies eine Win-Win-Situation für alle, denn kein Flüchtling müsste dann mehr
    über das Mittelmeer, um in Sicherheit zu gelangen (also auch keine Zahlungen an die Schlepper
    und keine Toten mehr im Mittelmeer) und unsere Gutmenschen könnten allein mit ihren
    Spenden aus ihrem Privatvermögen, diese Stadt locker versorgen ohne weiterhin unsere
    harterarbeiteten Steuergelder in Anspruch zu nehmen.
    Die Sicherheit und Ordnung in Europa wären wieder hergestellt und die Flüchtlinge könnten
    dort, in dieser Stadt, nicht nur ihre Kultur frei ausleben, sondern hätten auch einen erheblich
    kürzeren Rückweg in ihre Heimat, sobald ihr Fluchtgrund wieder weggefallen ist.
    Damit die Räumung Europas von den Moslems möglichst friedlich und in Ruhe abläuft brächte,
    man nur alle Sozialleistungen für Nichteuropäer mit einer Ankündigungsfrist von ca. 3 Monaten
    in ganz Europa komplett streichen und kostenlose Überfahrten mit einer Rundum-sorglos-
    Verpflegung per Schiff in eben diesen Hafen und weiter in diese Flüchtlingsstadt anbieten.

    Wenn ich könnte, ich würde Viktor Orban zum Präsidenten der EU wählen, denn Viktor Orban
    wäre der richtige Mann, um uns vor der totalen Überfremdung und der völligen Auslöschung
    Europas zu bewahren. – Ich wünschte, wir hätten deutlich mehr Viktor Orban´s und deutlich
    weniger Angela Merkels.

    Für ein freies, friedliches, neutrales, sozialgerechtes und starkes Deutschland der Deutschen
    in einem Europa der Europäer / der europäischen Vaterländer.

    Es lebe Viktor Orban. Ein dreifaches Hura, Hura, Hura auf ihn.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel