Utes Morgenmagazin: Feiertag ist Demo-Tag

21

Heute ist Feiertag. Wirklich? In Berlin werden tausende Polizisten im Einsatz sein. „Wir für Deutschland“ hat eine Demonstration angemeldet. Laut Polizei rechnet der Veranstalter mit 5000 Teilnehmern im Zeitraum von 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr. Zahlreiche Gegendemonstrationen wie „Bündnis gegen rechts“ stehen dagegen.

Die Polizei richtet sich darauf ein, mit einem Großaufgebot beide Seiten auseinander zu halten. Sie wird mit mehreren tausend Beamten im Einsatz sein. Eine Gegendemonstration startet gegen 13.00 Uhr vom Bündnis „Mietendeckel jetzt“ unter dem Motto „richtig deckeln-dann enteignen-rote Karte für Spekulationen“. Mit zehntausend Teilnehmern soll der Zug vom Roten Rathaus in Mitte zum Kottbusser Tor in Kreuzberg ziehen. Hmm. Möglich. Zumindest in Berlin.

„Wir für Deutschland“ soll am Washingtonplatz, südlich des Hauptbahnhofes, beginnen. Von dort aus über Kapelle-Ufer…… Sucht es Euch raus! In Berlin sind wir selten weit gekommen. So oder so!

Bei uns lesen Sie Standpunkte und Fakten, die Sie im Mainstream vergeblich suchen. Mehr Infos und Abo-Abschluss durch Klick auf den unteren Button:

Über den Autor

Avatar

21 Kommentare

  1. Avatar

    Daß am Feiertag vermehrt Demos / Kundgebungen angemeldet werden ist doch ganz einfach: Der Feiertag hat keinen Samstag und die Leute haben Arbeits- bzw. Schulfrei – jedenfalls ganz viele. Für eine Demo einen Urlaubstag opfern tun nur ganz wenige. Mit dem Arbeitgeber Ärger bekommen, den Urlaub nicht genehmigt, das wollen auch wenige. Allerdings ist das dieses Jahr auch so eine Sache; weil der Feiertag auf einen Donnerstag fällt, haben / nehmen sich sehr viele einen Brückentag und dann 4 Tage frei für Kurzurlaub. So richtig "klappt" das also erst bei einem Mittwoch. Daß es wirklich auf die Straße geht, dazu geht es uns (noch?) viel zu gut. Das private Interesse gehr vor. Und wo es den Leuten wirklich schlecht geht, brauchen sie keinen Feiertag zum demonstrieren – wer z.B. arbeitslos ist, kann es jederzeit.

  2. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Der 3.Oktober eine Feiertag? Warum? Ach so Wiedervereinigung. Äh, Wiedervereinigung? Doch eher Beitritt zur Alt-BRD nach Art 23 GG. Moment, Art 23 GG? Da war doch was… Ah ja, BGBL 885 vom 23.09.1990 ausgegeben am 28.09.1990. Was lesen wir unter Artikel 4 Kapitel II Absatz 2 des Einigungsvertrages zwischen BRD und DDR: "2. Artikel 23 wird aufgehoben." Also gestrichen mit Wirkung zum 28.09.1990! Das Ländereinführungsgesetz der DDR vom 22.07.1990 wurde zwar am 03.10.1990 wirksam, jedoch waren die Neuen Länder noch gar nicht handlungsfähig und damit juristisch nicht existent, da erst am 14.10.1990 die ersten Landtagswahlen auf dem Gebiet der DDR stattfanden. Fazit: der 03.10. ist als Feiertag eine Farce, da ein Beitritt der DDR zur BRD weder defacto noch dejure stattfand. Von einer Wiedervereinigung kann erst recht keiner sprechen, da BRD und DDR seit ihrer Gründung 1949 immer getrennt waren.
    Noch ein kleiner Witz: der Art 23 GG beschrieb den räumlichen Geltungsbereich des GGs. Ein Gesetz, dessen räumlicher Geltungsbereich gestrichen bzw. aufgehoben wurde ist damit faktisch unwirksam. Nur soviel zur Frage, warum wir Deutsche heuzutage rechtlos behandelt werden. Wir haben kein GG mehr! Das sagt die AfD übrigens nicht. Aber recherchiert selber.

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Das ist interessant! Ich erinnere mich gut, dass die Abschaffung von Artikel 23 damals dem System Kohl sehr wichtig war, wohl um vorauseilend den Alliierten zu signalisieren, daß kein Interesse an weiteren Gebieten besteht. Daß man es aber so eilig damit hatte, ist mir entgangen.

    • Avatar
      Heinrich Wilhelm am

      Aber das ist doch alles bekannt. Zum einen haben wohl die wenigsten den Einigungsvertrag
      gelesen und noch weniger ihn verstanden.
      Zum Anderen erscheint mir die Tatsache als wesentlich, dass das Grundgesetz von 1949
      derart verändert und malträtiert wurde, so dass es viel an Substanziellem verloren hat.
      Was heute der Klimawahn ist, war damals ein ängstlich-manischer Europawahn.
      Was den Art. 23 betrifft, so wird ersatzweise auf die Präambel zum GG verwiesen.
      Das GG gelte für das gesamte Staatsgebiet der Bundesrepublik, das sich aus den
      aufgezählten (16) Ländern zusammensetzt.
      Wenn man also genau hinsieht: Nicht für Deutschland secundum ius gentium…
      Und das hat Gründe.

  3. Avatar

    Und die steuerlich begünstigten , staatlich geförderten Gruppierungen (NGO’s , gemeinnützigen Vereine usw.) sorgen mal wieder für Vollbeschäftigung.

    Am Freitag ist doch sicher noch FFF angesagt.

    Und am Montag machen wir aufgrund des ganzen Stresses blau.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Na, die Schreihälse sicherlich nicht. Die sind dochgrößtenteils daueralimentiert und gestalten sich ihre Tage selbst. Vorrangig damit, ihre absonderlichen Ansichten zu diskutieren, im Kollektiv abzuhängen, stundenlang im Internet herum zu suchen, um sogenannte Rechte zu entlarven, die dann öffentlich angeprangert werden und natürlich, etliche Aktionen zu organisieren, die man für die eigenen Interessen unvermeidlich findet: Gegendemonstrationen zu allen möglichen Anlässen, vorher ab und an nächtliches Anzünden von "Bonzen-SUVs" und das von Baumaschinen AfD-naher Firmeninhaber. Es werden ja der linkslastigen Leistungsverweigerer immer mehr. In den Städten dürfte absolut kein Mangel sein an willigen Handlangern für üble Taten…

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Fussball Frauen Fferdewetten, halllooo! Aber nicht unbedingts in dieser Reihenfolge bzw. alles zamm, wanns mann ein Splitscreen (geteilter Bildschirm) hat am TV und ein SKY-Abo im Schlafzimmer..ämm

  4. Avatar
    Der Fernaufklärer am

    Ein Blick nach Hongkong würde den Polizisten schnell aufzeigen, wo die Reise hingeht: Die Gewalt der studentischen Protest-Terroristen fokusiert sich aktuell voll auf die Hongkonger Polizei! Neben schweren Angriffen mit Hämmern und anderen Schlagwaffen kam es jüngst zu zahlreichen Säure-Attacken! Es wird versucht, die Lebensmittelversorgung der Polizeistationen zu unterbinden und Rettungskräfte werden massivst bei ihrer Arbeit behindert. Wer versucht, Opfern zu helfen, wird von den CIA-gesteuerten Terror-Studenten selbst angegriffen, in feiger Antifa-Manier immer in Gruppen gegen einen, mit Fusstritten malträtiert und schlimmer. Inzwischen geht es so weit, dass die Kinder von Polizisten durch "Rollenspiele" (wessen Papa Polizist ist, der darf Polizist spielen) initiiert von (aus deutscher Sicht linken) Lehrern, denunziert und dann verprügelt und werden.

    Man bedenke: Die Hongkonger Polizei untersteht im Rahmen der britischen "ein Land, zwei Systeme"-Verordnung NICHT der chinesischen Regierung in Peking, sondern der "freiheitlich-demokratischen" westlich unterwanderten Hongkonger Regierung. Das Argument der Terror-Studenten: "Wir kämpfen für Freiheit und Demokratie" ist also reine Propaganda! Leere Worthülsen! Hier geht es in erste Linie um das Ausleben von Gewaltphantasien seitens der "Protest-Studenten*innen" und um das Schaffen von Chaos im Interesse bestimmter westlicher Großmächte ..

    • Avatar
      Schäm dich! am

      Zum Glück, kann die chinesische Regierung damit nichts zu tun haben. Läuft so ähnlich wie die Sache mit Tibet, oder?

      Die CIA steuert bestimmt auch die Mio friedlichen Demonstranten, die in ihrer kommunistischen Predigt leider etwas zu kurz kommen.

      Ihre Ausführungen erinnern ein wenig, an die Fernaufklärung zur Chemnitz-Hetzjagt.

      • Avatar

        Was ist an Tibet falsch du Schlaumeier? Der Dalai Lama und Mao waren dicke Freunde bis das Lama mit dem Staatsschatz die Kurve gekratzt hat. Die Tibeter sind heilfroh, dass sie nicht mehr als Sklaven von den Lamas verschachert werden, ihre Maedchen nicht mehr Lustsklavinnen sein muessen, sie keine Ohren, Zungen und Haende abgeschnitten bekommen. Lerne mal Geschichte. Zuerst das Altertum und dann die Gegenwart. dann kannst du noch mal schreiben. Daumenlutscher.

      • Avatar
        Schäm dich! am

        Selber Schlaumeier.
        Es ging um Hongkong und nicht um Tibet im Besonderen (keine Wertung der dortigen Verhältnisse), sondern um die Einmischung Chinas als solches. Um Menschenrechte und all so dummes Zeug, was du offensichtlich nicht verstehst (außer das zusammenhangslos bei Tibet einzupflegen).

        So weit ich weiß ist auch die Chance für das unfreiwillig entfernt bekommen von Organen und Gliedmaßen in China gerinfügig höher als in Hongkong. Deine langweiligen Äppel und Birnenvergleiche kannst du dir somit sparen.

      • Avatar

        @schäm dich: welche Hetzjagd in Chemnitz? Meinen Sie die Hetze des Staatsfunks gegen die kritischen Bürger vor Ort? Sollte dem nicht so sein: schämen Sie sich in die Hetze des Mainstreams einzustimmen. Was die Chinesen in Tibet angerichtet haben, ist eine Katastrophe, allerdings sind Ihre Integrationskurse für die Moslems scheinbar vorbildlich. Vielleicht etwas dazu gelernt? Außerdem finden Sie das Menschenrechte „ dummes Zeug“ seien. Sind Sie Teil der antiFA?

      • Avatar
        Ein langes Leben gewünscht am

        Heute ist Tag der deutschen Einheit und nicht Trefftag der Kommentatoren Dummheit.

        Man liefert keine Menschen an Folterregime aus! So einfach ist meine kleine Welt. Wenn eure Welt größer ist ist das euer Problem. Möget ihr Jinping Versteher als ewig lebendes Reiskorn in Chinas Axxxx wiedergeboren werden, evtl. kapiert ihr dann was ihr schwätzt.

    • Avatar

      Vollkommen richtig was Sie schreiben FERNAUFKLAERER. Ein CIA-Agent der in der US-Botschft arbeitet wurde verhaftet als er den Terroristen Nachschub brachte. Eine Bedienstete der US-Botschaft wurde bei der Uebergabe von Lebensmitteln, Geld und Gaspatronen mehrfach fotografiert. Seit Buetikofer (Gruene-EU-Parlament) zur Beratung der Terroristen in HK war (vor 3 Wochen) haben die Terroraktionen massiv zugenommen. Da die Gruenen auch die Antifa unterstuetzen ist Ihre Vermutung begruendet. Der kleine Lutscher mit der Brille ist noch in den USA und wird vermutlich "aufgebaut". CIA, verschiedene NGOs und zur Versorgung der Terroristen die Mafia wollen China herausfordern. Ich hoffe, China nimmt sie an.

      • Avatar
        Überall Dummschwätzer am

        Noch so ein Kommunistenspinner.

        Ohne Wertung ob die Amis/Russen und wer auch immer nun besser oder schlechter sind, die VR-China ist und bleibt ein kommunistischer Folterstaat. Wer so was gut heißt und erstrebenswert findet (nicht mal einen Funken Kritik äußert), der muss mehr als einmal auf den Kopf gefallen sein.

      • Avatar
        Der Fernaufklärer am

        Hallo Manschuli, genau so ist es! Was uns hier in Deutschland aufhorchen lassen sollte, und weshalb ich diese Dinge recht ausführlich schildere, sind die Parallelen: Hier die geistig behinderte Zopfsumse als Leitfigur, dort der nach meinen Informationen ebenso mental gestörte "kleine Lutscher mit der Brille". Hier die Klimalüge als Leitpropaganda, dort der ewige Ruf nach "Freiheit und Demokratie" als vorgeschobener Grund für Aufstände. Hier die immer stärker auftretenden Klimawahnsinnigen mit ihren "Friday for Futsch"-Demos und deren klare Solidarisierung mit den Antifanten, dort die ebenso im kleinen Rahmen begonnenen und nun zu einer einzigen Gewaltorgie eskalierten "friedlichen Protestaktionen". Hier der "Kampf gegen Rechts" schon in den Kindergärten ("so erkennt man Nazi-Familien"), dort die Diffamierung der Polizistenfamilien schon in den Grundschulen .. und wie immer dieselbe Antwort auf die Schlüsselfrage: Cui Bono? !!

      • Avatar

        @ÜBERALL DUMMSCHWÄTZER oder Tausendniks. Warum soll ich an China Kritik ueben? China hat sich bisher in HK gar nicht eingemischt oder hast du Schlaumeier in HK chinesische Polizei oder chinesische Soldaten gesehen? Hellseher was? Ich habe in HK 3 Jahre gearbeitet und habe das frueher hier auch schon mal dargelegt und kann dir versichern, dass die Honkongnesen heilfroh sind, dass die Englaender weg sind denn von denen gab es Pruegel und das nicht zu knapp. Und genau das wollen die mit ihrem Demokratiegeschrei zurrueckhaben?? Ist das noch normal?? China wollte ein Ausliefeungsabkommen mit HK fuer Schwerverbrecher und Mafiosi die das Festland infiltrieren. Das wars. Die Lutscher schuetzen genau diese Verbrecherclique und zerstoeren dafuer die demokratische Ordnung. Natuerlich uebe ich an China Kritik. Da wo es angebracht ist aber nicht fuer nichts. Mach du mal deine verkommene BRD in Ordnung, dann kannst du bei China weitermachen. Weltverbesserer wie dich werden ueberall gesucht. Mit dem erhobenen Finger durch die Welt laufen aber selbst nichts fertig bringen.

      • Avatar
        Überall Idioten am

        Nein, die sehen alle eher aus wie Navy Seals, gesteuert vom CIA und MI5. Totsichere Beweise dafür sollen auch vorhanden sein, unter Verschluss bei Manschuli und der Fernaufklärung.

      • Avatar
        Ich kann Dumme sehen am

        Und wer "Schwerverbrecher" und "Mafiosi" ist bestimmt im Falle eines Falles dann bestimmt auch der pazifistische Bruder von Falun Gongdhi.

    • Avatar
      Der Blogaufklärer am

      Es wird immer kurioser, egal wo man liest.

      Es ist davon auszugehen, dass jeder größere und meinungsmachende blog von Rang und Namen "betreut" wird. War auch bei Matrix-Rückkehrer Berger so, warum sollte es hier anders sein. Stören, stänkern, Meinungen unterdrücken, meinungsgefährliche Kommentatoren maßregeln und vertreiben, Stimmung in bestimmte Richtungen machen. So in etwa läuft das überall. Leser und Blogbetreiber werden manipuliert. Das Geld "Gegen Rechts" wird nicht nur sinnlos verprasst.

      Bemerkenswert ist, dass sich ausgerechnet auf einem als extrem rechts eingeordneten blog massenhaft Karl Marx Fans einfinden und keine Gelegenheit auslassen, Werbung für kommunistische Regime wie China zu machen. Stinkt auch nur einer gegen rotlinke Vollmeisen an, finden sich umgehend die 1:1 Antifanachamer ein und sorgen sozialistisch vereint für "Ordnung".

      So weit mir bekannt sind auch Kahane und Co Marxistisch, Leninistisch angehaucht und nicht bürgerlich, konservativ unterwegs. Auch die finden shitholes a la DDR, UdSSR, Cuba, Nordkorea, China und andere Marxistenbuden total geil.

      Findet den gemeinsamen Fehler.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel