Utes Morgenmagazin, 3.12.: Auch die Uiguren wollen Asyl in Deutschland

29

Berlin. Der Polizei der Hauptstadt steht das Wasser bis zum Hals und drüber. Zumindest im Keller des Polizeiabschnitts 45 in Lichterfelde am Augustaplatz. Dort sind die Spezialisten beheimatet.

Das Spezialeinsatzkommando (SEK) ist Kummer gewohnt. Ein Rohrschaden oder mehrere sorgten für einen Fäkaliensee im Untergeschoss. Teilweise bis zu drei Meter tief! Kein Problem. Die Beamten erhielten Trinkwasser, mobile Dixi-Toiletten im Hof und elektrische Heiz-Radiatoren in den Büros. Der Strom fließt noch. Der See bleibt vorerst. In Berlin beträgt der Investitionsstau bei Polizeigebäuden etwa eine Milliarde Euro.

Beim Klima liegt die Hauptstadt schon. Am Dienstag soll der Senat auf Vorlage der grünen Umwelt- und Klimasenatorin Regine Günther die Klimanotlage ausrufen. Klimanotstand klingt zu sehr nach Notstandsgesetzen. Oha! Die fortschreitende Erderhitzung stelle eine Notlage dar, welche ein dringendes Handeln und zusätzliche Anstrengungen zugunsten des Klimaschutzes und der Klimaanpassung erforderlich mache, heißt es in der Vorlage. Oh je! Mitten im Winter! Ich mach da nicht mit! Ohne Schwarzen Freitag und Cyber-Montag hab ich Winterreifen gekauft. Ich bin konservativ.

Den Schwarzen Freitag hatten auch neun Beamte der Polizei Ende letzter Woche am Tagebau Jänschwalde. Gegen sie ist ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden. Sie hatten sich vor dem sehr großen Graffiti „STOPPT ENDE GELÄNDE!“ zum Gruppenfoto postiert. Sie wurden mit der Begründung des Verstoßes gegen das Neutralitätsgebot abgezogen. Polizeisprecher Torsten Herbst erklärte, dass die Beamten den Spruch übermalen sollten. Die schwarze Farbe reichte nicht. Vor den letzten beiden Buchstaben war sie alle. Zum Schluss stand da „DC“. Der Querstrich vom E war schon weg. Skandal. DC könnte für „Defend Cottbus“ stehen. Muss aber nicht, denn die Farbe war alle! 

Es weihnachtet – Sie haben noch keine Geschenke? Wir halten in unserem Shop über 500 Artikel für Sie bereit – und auch mit unseren Aboangeboten (das günstigste schon für 26,40 Euro für ein Jahresabo) bereiten Sie viel Freude. Um Ihre Kauffreude zu stimulieren, schenken wir Ihnen AUSNAHMSWEISE unsere TEUERSTEN Produkte:

Schnäppchen Nummer 1: Wir verschenken eines unserer besten Geschichtshefte: „Panzerschlachten – Blitzkrieg-Legenden von Erwin Rommel bis Moshe Dayan“. Im Verkauf kostet das extra-dicke Heft (100 Seiten) ansonsten 10,80 Euro – jetzt können Sie es gratis haben: Erleben Sie die Tiger vor Charkow, Rommel in Tobruk, die Panther in Kursk, die Ardennenoffensive. Packende Augenzeugenberichte (so nah sind Sie der Front noch nie gekommen!) und militärstrategische Analysen.

Das Gratis-Extra wird AUTOMATISCH jeder Bestellung beigelegt, die bis Dienstag (3.12.) 24 Uhr in unserem Online-Shop eintrudelt, egal für welchen von über 400 Artikeln Sie sich entscheiden. Besonders empfehlenswert sind unsere neuen Spitzentitel COMPACT-Geschichte „Verbrechen an Deutschen. Vertreibung, Bombenterror, Massenvergewaltigungen“ oder COMPACT-Spezial „Freimaurer. Die Verschwörungen eines Geheimbundes“. Aber auch das umfangreiche Buchangebot zu Weihnachten lädt zum Verschenken ein. Das Geschenk gibt’s sogar bei kleinen Bestellungen dazu.

Viktor Timtschenkos großer Wurf: Feldzug gegen die NationSchnäppchen Nummer 2: Wir verschenken Viktor Timtschenkos Meisterwerk „Feldzug gegen die Nation“ an jeden neuen COMPACT-AbonnentenRegulär kostet das Buch 29,90 Euro – ein opus magnum über die brennendste Frage des 20. und 21. Jahrhunderts:  Warum die Nationen ausgelöscht werden sollen – und was man dagegen tun kann. Ein Buch nicht nur für Deutsche, denn der Angriff ist global.

Wer jetzt COMPACT-Magazin abonniert, kann unter den Geschenkprämien AUSNAHMSWEISE dieses wertvolle Buch ankreuzen. Achtung: Diese Prämie für ein Jahresabo gibt es NUR bis kommenden Dienstag, 3. Dezember, 23.59 Uhr

Noch nicht alle, aber viele Uiguren wollen nach Deutschland. Das sind Chinesen. Nicht irgendwelche, sondern die muslimische Minderheit in China. Die einheimischen Bauern könnten Bilder von denen malen. Eine Farbe würde reichen: rot! Blutrot! Von 803 uigurischen Antragstellern erhielten 96 Prozent Schutz in Deutschland. Mhmm. Wer schützt eigentlich Deutschland?

Über den Autor

Avatar

29 Kommentare

  1. Avatar

    Rom konnten im 4.Jh. auch erobert werden nachdem kein Römer mehr in der Lage war die Wasserleitungen in Stand zu setzen. Die Belagerer brauchten nur die Aquädukte zu zerstören …
    Berlin scheint nun ein ähnliches Problem zu haben – nur bezüglich der Entwässerung! Ist aber noch fataler; denn über Abwasserseen breiten sich Krankheiten aus und stehendes Wasser im Fundament läßt Gebäude auf Dauer einstürzen! Da hilft es auch nicht, wenn in den Obergeschossen stärker geheizt wird – das verhindert nicht, daß die Feuchtigkeit ins Mauerwerk zieht. Vielleicht ist die Unfähigkeit bei der Entwässerung (Rohrleitungsbau) der (wirkliche) Grund, daß immer mehr häßliche Bauwerke aus Glas und Stahl entstehen!

    Die Uiguren galten schon im 19.Jh. als rückständigste Bevölkerungsgruppe Chinas! Bekannte Horrorautoren der USA siedelten ihre Geschichten (um 1900) dort an. Wenn schon die Chinesen es nicht schaffen diese Leute zu zivilisieren – D. kann das ganz bestimmt nicht! Und lebendigen Horror mit archaischen Kulturen haben wir auch schon so genug.

  2. Avatar
    Gesslers Hut am

    Ein teilweise bis zu drei Meter tiefer Fäkaliensee? Viel gearbeitet wird da wohl nicht, oder gabs an diesem Tag gerade Kohlsuppe?

    Tip für die Zukunft: Die Löcher für Fenster und Türen in erreichbarer Höhe rausschneiden. Vorzugsweise in Lauf- und Blickhöhe.

  3. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "Noch nicht alle, aber viele Uiguren wollen nach Deutschland."

    Wo genau … kann … iCh Asüüühl beantragen. Und auch bekommen? Und … äh … natürlich mit den selben Vergünstigungen wie in Doisselaahn…

  4. Avatar

    Asyl ??
    Die gleichen Musel, die am 1.März 2014 im Bahnhof Kunming mit Messern und Macheten für 33 Tote und 130 Verletzte verantwortlich waren ??
    Na dann "herzlich willkommen" in Bunschland.

  5. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Na nennt mir jemanden der nicht ins Asylparadies Görmany will Vollverpflegung Taschengeld ohne Gegenleistung wo gibt es das sonst auf der Welt dafür Schuften und Leben wir Deutschen.

  6. Avatar

    Eine kleine Hoffnung bleibt ja: vielleicht sind die chinesischen Musels nicht so unglaublich aggressiv, intolerant und rotzig wie Merkels Lieblingsgäste aus Mohammedanien.

  7. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    In Berlin sind hunderttausende von Arbeitsplätzen vernichtet worden, weil die Ur-Berliner Unternehmen, so etwa Siemens, Allianz, Osram, Knorr-Bremse und Telefunken (alle München), Peek & Cloppenburg, C&A (beide Düsseldorf), AEG, Stiebel Eltron, IBM,…etc. ins Bundesgebiet verlegt worden sind. Das lief natürlich nicht allein durch eine statutarische Änderung des Gesellschaftssitzes und Löschung bzw. Neueintragung im Handelsregister ab. Nein, mit all den erfolgreichen Berliner Firmen zogen all die Leistungspreußen und deren Familien nach Westdeutschland. Im Gegenzug wurden all Arbeitsscheuen, Unangepassten, Homos, Looser, Linksextreme und Grüneextreme wie Heroin in die Vene nach Westberlin injiziert. Die mussten als Neuberliner nämlich keinen Wehrdienst leisten, das war der Trick der Alliierten und ihrer deutschen Profiteure, mit dem sie Preußens Kraftzentrum endgültig schleifen konnten.
    …….

  8. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    …..
    Die heutigen Verhältnisse in Berlin sind genau deshalb so wie sie sind. Das kann nur geändert werden, wenn hunderttausende von Leistungsträgern zurück in diese Stadt geholt, also entsprechende Unternehmen zurückgeholt werden. Mit Leistungsträgern kommen Wähler und zwar solche, die den aktuellen Berliner Linksterroristen keine Stimmen geben würden. Das wissen sie, die SPD’ler, "GrünenInnen" und Linken. Und genau deshalb tun sie nichts für den Aufschwung Berlins, sondern hegen und pflegen ihr Biotop aus Loosern und Linksextremisten. Es ist für sie ein perpetuum mobile, das sie immer weiter politisch am Leben erhält!

  9. Avatar

    "ENDE GELÄNDE!“ zum Gruppenfoto postiert. Sie wurden mit der Begründung des Verstoßes gegen das Neutralitätsgebot abgezogen".

    Kein Wunder, wen trifft es , den einfachen Polizisten, der täglich angemacht wird.

    Was passiert den Herrschaften aus der
    polizeilichen Führungsebene und anderen Behörden die jüngst gegen das Neutralitätsgebot verstossen haben?
    Nichts.

  10. Avatar

    Solange die Uiguren als ethnisch verfolgte Minderheit von der BRD in Schutz genommen werden, die BRD aber selbst Deutsche verfolgt/bespitzelt, die auf ihre ethnische Abstammung Wert legen, ist die BRD – mancher hat es vielleicht schon gemerkt – entweder nicht ganz ernst zu nehmen oder:
    gerade doch ernst zu nehmen als abgrundtiefes antideutsches Hasssystem.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "…ist die BRD … gerade doch ernst zu nehmen als abgrundtiefes antideutsches Hasssystem."

      Genau deshalb wird sie von den Doissen ja auch so innigst geliebt.

  11. Avatar

    Uiguren also auch noch…nochmehr Moslems, für die wir aus welchem Grund nochmal zahlen und Hilfe bereitstellen sollen?

    Von China aus gestaltet sich die Einreisen nach Deutschland vor dem Hintergrund von Art.16GG und angestrebter Asylgewähr schwierig….bzw. unmöglich. …Es sei denn, sie kamen mit dem Flieger.
    Also was genau ist jetzt der Asylgrund?
    Daß sie andernfalls in "de-fanatisierungs-Lagern" mal den Kopf gewaschen bekommen?

    Es ist unbestreitbar ein zumindest finanzieller Schaden ohne einen möglichen erwartbaren Gegen- bzw. Mehrwert für die deutsche Bevölkerung.

    Zudem ist – wiedermal – auffällig, daß China nur mit den muslimischen Minderheiten ein Problem hat. Ich meine, wurde über irgendwelche anderen Minderheiten ähnliches berichtet? Nein! Warum nicht? Weil es nix zu berichten gab? Warum nicht? Weil quasi alle anderen sich zumindest halbwegs im Griff haben u d schlicht es immer und immer wieder die Moslems sind, die Ärger machen.

    Wer sich schxxxe benimmt, wird auch so behandelt. Zu Recht.

    • Avatar

      Nicht China hat ein Problem mit Minderheiten,sondern diese haben ein Problem mit China. Weil sie nämlich keine Chinesen, sondern eigene Völker sind.Nicht nur die Uiguren.

      • Avatar

        Ungefähr im äußersten Westen Chinas.nch Zentra-lAsien zu,deshalb Moslems,quatsch Palästinenser.

      • Avatar
        Gesslers Hut am

        Wenn’s doch sowieso in China liegt (oder hat’s China einverleibt?), dann ist doch egal. So ungefähr wie norddeutsche Wanderarbeiter in Bayern oder Ossis im Westen. 🙂

        Einigen wir uns auf Uiguristinenser. Mir klar, dass kognitive Dissonanz behutsam aufgelöst werden muss.

  12. Avatar

    @ihrkinderleinkommet: schön, dass die Moslems aus China auch ihr Herz für unser? Land entdeckt haben. Frau Widmann-Mauz von der cDU stellt gerade heute fest, dass die Integration der Neubürger auf dem Arbeitsmarkt gut gelungen sei?! Das freue ich mich aber! Außerdem werden die Leistungen deutscher Schüler immer schlechter(PISA). Bald vielleicht das Niveau von denen in Afghanistan? Dann fühlt sich der Migrant, wenn er denn nun mal hier ist, auch fast wie zu Hause. Die alten weißen Männer, die das nicht mögen, können das Land ja Richtung Osten verlassen!

    • Avatar

      @Gutmensch: Nicht die Leistungen deutscher Schüler werden immer schlechter,sondern die Anforderungen an diese werden immer idiotischer,weil sie für eine aus den Fugen geratene,technische Zivilisation getrimmt werden sollen. ( Fortgeschrittene Sokrates-Schüler müssen sich zwischen Sokrates u. Stürzenberger entscheiden,demnächst.)

      • Avatar
        Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

        Au, das ist schwer…. Stürzenberger erkennt nicht, daß die Islamisierung nur ein Symptom ist, aber nicht die Krankheit, Sokrates hingegen will die Krankheit mit der falschen Medizin bekämpfen…. Ich hätte gerne eine dritte Möglichkeit…. Vielleicht Heidi?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        heidi meldet sich zum ForumsDienst! Dankschön an @DADW..und Heiderich?! -> Runter damit! Ich meine, dem gehts wohl zu gut – hockt hinterm Ofen und ²grunzt ins Forum hinein. Den nehm ich mit in die NiederLausitz auf die WisentJagd und biwakiert wird im Freien! Zunächst schleif ich ihn aber an den Stumpen ausm Forum und binde ihn aufs Fferd, hihi.

        ² to grunt = grunzen und grunteln/*gruntel* ist ne Soki-Wortfindung. ned schlecht!

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Heidi von wegen Wisentjagt,du kommst dort in den Tagebau mit Hacke und Schaufel und baust Kohle ab ,Ich und Heidrich passen auf das du nicht Faulenzt oder Säufst, du kannst deinen Kumpel Sofaklecks dazuholen,demFaulpelz täte Arbeit auch nicht schaden.hihi aukidauki

      • Avatar

        @Wienerwald: Eine dritte,die nicht schmerzt? Tut mir leid,die ist noch nicht entdeckt.Meine Medizin ist nicht "falsch",wenn auch schmerzhaft,bedaure. Zahn ziehen oder drin lassen und an Sepsis sterben? Keine lichte Wahl.

  13. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Sie missbrauchen das Klima … für ihre geisteskranke, entartete, abartige, nichtsnutzige, Doktrin 😉

    Die Leut‘ sind total gestört …

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel