Utes Morgenmagazin, 27.12.: Ehefrau erstochen – Traditionelle afghanische Scheidung?

23

Es ist vollbracht. Weihnachten ist durch. Okay, für den Handel noch nicht. Der Umtausch fängt erst noch an.

Diesen gibt es im Öffentlichen Dienst nicht. Den Umtausch. Der Beamtenbund schlägt Alarm! „Der Öffentliche Dienst ist ein Sanierungsfall, kaputtgespart, heruntergewirtschaftet, verschlissen“, sagte Ulrich Silberbach, Vorsitzender Deutscher Beamtenbund und Tarifunion. „Wir steuern auf einen Systemkollaps zu, wenn nicht schnell gegengesteuert wird.“ Silberbach sieht die Stabilität der Gesellschaft in Gefahr. „Allen muss klar sein: Wenn der Staat nicht mehr funktioniert, hat das massive Auswirkungen auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land“. Hmm.

Seiner Ansicht nach hielten 60 Prozent der Deutschen den Staat bei der Erfüllung seiner Aufgaben, insbesondere mit Blick auf Bildung und innere Sicherheit, für überfordert. „Das ist ein Alarmsignal. Das kann uns alles um die Ohren fliegen, wenn wir nicht die Kurve kriegen…“. Falsch! Es wird Euch um die Ohren fliegen! Von Herrn Silberbach wird man vermutlich bald nicht mehr viel hören.

Die Bundespolizei in Sachsen sorgt vor, dass uns keine illegalen Böller aus Tschechien oder Polen um die Ohren fliegen. Zum Jahreswechsel funktioniert der Grenzschutz sogar mit Kontrollen. Die Feuerwerkskörper sind aber auch gefährlich! Knapp zehn Jahre Haft können dafür am falschen Platz drohen! Egal. Die Knaller und Raketen werden gnadenlos eingezogen. Die mit „ck“ leider nicht.

Beim Brand auf dem Augsburger Christkindlmarkt entstand laut Schätzung der Polizei ein Schaden von rund 50.000 Euronen. Die Ursache steht noch nicht fest.

Das Motiv eines 31-jährigen Mannes, seine 26-jährige Ehefrau in Idstein (nördlich von Wiesbaden in Hessen) am Mittwoch zu erstechen, steht auch noch nicht fest. Vermutlich war es eine traditionelle afghanische Scheidung.

Die «Goldenen Zwanziger» waren niemals golden – hundert Jahre später driftet die Welt wieder ins Chaos. Auch Deutschland tanzt auf dem Vulkan – doch es gibt mehr Hoffnung auf ein gutes Ende als damals. Es gibt Kräfte im Finanzkapital, wie Mega-Spekulant Soros, die die Islamisierung Europas unterstützen. Unser neues COMPACT: hier erhältlich! Oder besser gleich ein Abo, um keine Ausgabe mehr zu verpassen!

In NRW wachsen die Islamisten durch Geburten nach, berichtet der Verfassungsschutz Nordrhein-Westfalen. Bereits Kinder würden hauptsächlich von ihren Müttern radikalisiert. Dürfen die das?

Die Schweiz kämpft auch mit Terror- ähm Aktivisten. In die Kirche Kleinhünigen in Basel drangen während des Christnacht-Gottesdienstes solche mit einem Transparent mit der Aufschrift „Frieden statt Hetze“ ein. Lesen können sie offenbar auch nicht. Der Spuk galt der Pfarrerin, welche sich vor Jahren nationalistisch geäußert hatte. Die Kirche will juristische Schritte gegen die Störer einleiten. Amen.

Über den Autor

Avatar

23 Kommentare

  1. Avatar

    Weihnachten halten die meisten modernen Menschen nicht mal 2 Tag aus, Ihr seid schon wieder voll im Schaffensrausch. Der Stall von Bethlehem, "Stille Nacht, heilige Nacht", "Es ist ein Ros`entsprungen" u.ä. war mal spezifisch deutsche Kultur, kriegen nur noch wenige hin,bei den Meisten,reicht es nur noch für "Rudolph the rednose reindeer" und einen global geschätzten Kasper in roten Klamotten und Zipfelmütze. Logisch, was gibt es für Gottlose und Heiden schon zu feiern, die Tage werden länger,die Nächte kürzer ,das ist alles. Nur Christen sollten an christlichen Feiertagen arbeitsfrei haben.

  2. Avatar

    noch eine ………….

    Eine 17-Jährige wurde auf der Tanzfläche belästigt. Zwei junge Männer kamen ihr zur Hilfe und wurden schwer verletzt.
    Pahlen. In einer Diskothek in Pahlen (Kreis Dithmarschen) sind zwei Männer im Alter von 16 und 23 Jahren mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Sie seien in der Nacht zum Donnerstag einer 17-Jährigen zur Hilfe geeilt, die von einem Unbekannten auf der Tanzfläche belästigt und geschlagen worden war, teilte die Polizei am Donnerstag mit….

    • Avatar

      Sie haben den größten feministischen Denkfehler entlarvt.

      Natürlich sind es "Männer" die frauen angreifen. Es sind aber auch (ausschließlich) Männer, die sie verteidigen. Wie bekloppt muss so manches weib sein, ihren einzigen Schutz hinterrücks zu erdolchen.

  3. Avatar

    Eine traditionelle afghanische Scheidung. Klar…
    Die muslimische Ehefrau ist von Allah gegebenes treuhänderisches Gut (amana, Mehrzahl amanat)[1] und bedarf des männlichen Schutzes, auf die unverheirateten Töchter passen ihre großen Brüder auf, jede andere nicht durch einen muslimischen Ehemann oder Mahram-Verwandten begleitete Frau ist schutzlos. Der Ruf nach gleichen Rechten für Mann und Frau muss dem Männerbund als schlimme Versuchung (fitna) derart schmerzlich erfahrbar bleiben, dass dessen öffentlich zu inszenierende rituelle Gewaltorgie vergleichsweise als mild und sanft gelten kann. Quoran

    Als EINZIGEN vernünftigen Weg sehe ich das Verbot des Islam in Europa. Wer ihm abschwört, kann bleiben. Wer das nicht tun möchte, soll gehen/gegangen werden.
    Alle gelinderen Mittel werden uns schwer auf den Kopf fallen.

    • Avatar

      Abschwören ist kein Ausweg. Die islamischen Glaubensdogmen wird man nur durch Überzeugen los.

      Taqīya ist das Problem.

      Wikipedia:
      Taqīya (arabisch تقية, DMG Taqīya oder Taqiyya ‚Furcht, Vorsicht‘) ist ein bei verschiedenen schiitischen Gruppen geltendes Prinzip, wonach es bei Zwang oder Gefahr für Leib und Besitz erlaubt ist, rituelle Pflichten zu missachten und den eigenen Glauben zu verheimlichen.

      Zwang oder Gefahr für Besitz sind Gummibegriffe. Also immer.

      • Avatar

        Während der Reconquista hat man mit der Inquisition dem Islam den Garaus gemacht, man kann sie nur vertreiben und zwar ausnahmslos, um der Taqiyya zuvorzukommen! Die Vertreibung ist immer noch die humanste Lösung für alle.

      • Avatar

        Lesen, verstehen, verbreiten, NIE umgekehrt! Schon die Mainstream-Schiiten sind im Islam eine Minderheit (das Wort "Schia" bedeutet "Sekte").Was kleine Sekten innerhalb der Sekte verkünden, wird von der Mehrheit verworfen, hat für den Islam etwa die so viel Bedeutung, wie die Lehren der "Zeugen Jehovas", Baptisten u.ä für das Christentum.

    • Avatar

      Rumpelstielz, Ihnen ist wohl schon etwas schwer auf den Kopf gefallen? Warum sollen Türken, Semiten usw. bleiben dürfen? Nur weil sie de Islam abschwören? Dann würden ausgerechnet die wertlosesten Teile dieser Ethnien bleiben dürfen. Und christliche oder heidnische Neger natürlich auch?

  4. Avatar

    Man muss mit Böllern nicht viel am Hut haben,
    aber jetzt schon mal auf Vorrat kaufen für den Tag,
    an dem das Ableben von Merkel-Herodes gemeldet wird,
    halte ich für sinnvoll.
    Wer weiß, wie viel sich bis dahin angesammelt hat.

  5. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Naja vielleicht macht man es den deutschen Männer auch bald so leicht sich scheiden zu lassen da muss aber die Produktion in Solingen enorm gesteigert werden, das wird dann die Rache der mee toos und der alten weißen Männer sein.

  6. Avatar

    So so, der Beamtenbund schlägt Alarm, wer hätte damit gerechnet.

    Was wir unbedingt brauchen sind Hunderttausende zusätzliche "Staatsdiener", mindestens. 😉

    • Avatar

      Die Pozilei in Düsseldorf brauchte 70 Beamte und Beamtinnen und Beamtixe, um einen 63-köpfigen Jugendbanden-Mob arabischer Herkunft zwischen 15 und 22 halbwegs ruhigzustellen. Nicht mal die Volljährigen wurden verhaftet, sondern die ganze Bande wieder auf freien Fuß gesetzt.

      Diese Nieten in Uniform und deren "Gewerkschaften" sowie das Regime ingestalt der häßlichen Justiz-Hexe verlangen mehr Fettlebe und mehr Spitzel gegen Dissidenten und die Freigabe unserer Passworte.

  7. Avatar
    heidi heidegger am

    Idstein und NRW mal zusammen gedacht, ergibt äh Handlungsbedarf für die Landesregierungen: die sollen jedem Bürger dessen Klingelschild ähnlich klingt (die Klingel klingelt nun mal, wenn sie klingelt, hihi) wie *uludag-ayran-arrafikk* paar Visitenkarten von Scheidungsanwälten aus Wiesbaden und paar Kondome dazu in‘ Briefkasten werfen. so!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        yeeeh! EiEiEiEi – da kommt da Eiermann, hihi. Also Künstler Martin Kippenberger (sowieso führerscheinlos wg. Alk) baute mal ein EiermannMobil auf VespaRoller-Basis, kannste Dir googeln wannse magst. Grüßle!

    • Avatar
      Heinrich Wilhelm am

      Wäre ’ne Möglichkeit.
      Besser wäre es, wenn die in Afghanistan verscheiden, anstatt hier den Taunus zu versauen.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        rrrichtich! Dass die meissten Millionäre Dtschlds.(?) rund um Königstein/Taunus sich das bieten lassen, wundert mich (nicht), denn die bieten mimimir *das* downtownWiesbaden quasi. *aaaargh* und: Tiffi ist der Eiermann, der schafft die Eier ran! LOL

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Na Heidi da hat dein Groupie wider zugeschlagen und dir nachgestellt, verklag ihn doch wegen sexueller Belästigung.hihi zacknweg

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel