Utes Morgenmagazin, 22.11.: Erkennungsmelodie der Tagesschau von Nazi komponiert

31

Nun ist es halt weg! Das „C“ von der CDU-Parteizentrale haben Greenpeace-Aktivisten angeblich geklaut. Die Klima-Fanatiker seilten sich seelenruhig ab und machten aus CDU „DU sollst das Klima schützen!“ Einfach so. Hmm. Nun zeichnet sich ab, dass die Helden des Grünen Friedens ihr eigenes „C“ mitgebracht haben und medienwirksam vermarkten. „Mitbringen“ wäre eher untypisch. Egal.

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak ist in der Partei für den Witz schlechthin zuständig. Er schrieb auf Twitter „Da haben wir ja noch mal Glück gehabt! Denn das Original ‚C‘ ist hier in Leipzig beim #cdupt19. Schöne Grüße nach Berlin.“ Gemeint ist der Parteitag. Nun ja. Der Paul hat mit „C“ wie christlich genau so viel zu tun wie Heiko mit Auslandspolitik. Aber das ist ein anderes Thema.

Noch anderser ist der Skandal um den britischen Mitbegründer von „Extinction Rebellion“, Roger Hallam. Er relativierte den Holocaust als fast normales Ereignis in der Geschichte der Menschheit. Für ihn sei es „nur ein weiterer Scheiß in der Menschheitsgeschichte“ gewesen. Er entschuldigte sich prompt. Zu spät. Seine XR distanzierte sich von ihm. Drauf gesch…! Hallam schränkte darauf hin seine Entschuldigung ein: „Ich finde nicht, dass ich mich entschuldigen muss für die Aufmerksamkeit, die ich auf den Genozid gelenkt habe, der gerade passiert. Wir müssen aus der Vergangenheit lernen!“ Hmm. Welchen Genozid meint er? Ich sag nix. Verschissmus und so… Sein Buch „Common Sense“ liegt erstmal auf Eis.

Deutschlands Bundesaußenminimister Heiko Maas empörte sich auf Twitter. Das kann er gut! Nächste Runde ist wieder rückwärts in den politischen Fettnapf! Das kann er noch besser.

Unsere Edition „Schwarzbuch Lügenpresse„.

Ob BILD, ARD & ZDF, Süddeutsche, Spiegel oder WELT – alle diese Medien eint, dass sie zum Mainstream gehören. Ein weiteres Merkmal: sie sind systemerhaltend. Sie berichten nicht objektiv, lassen Fakten weg oder lügen wie gedruckt. So wie es jüngst beim Spiegel-Skandal publik wurde.
Spätestens seit der Eskalation der Flüchtlingskrise im Sommer 2015 ebbt der Protest dagegen nicht mehr ab. Schnell fand der Volksmund das richtige Wort: Lügenpresse. Und nun das: Der Komponist der Erkennungsmelodie der ARD-Tagesschau war Mitglied der NSDAP, und im eigenen Haus bleibt die Propaganda gegen Rechts auf der Strecke… Schwarzbuch Lügenpresse: hier erhältlich.

Die musikalische Untermalung gibt es täglich von der Tagesschau. Für mich nicht, aber für die Konservativen der täglichen Rituale beim TV-Konsum. Der Komponist der Intro-Melodie war ein waschechter Nazi! Skandal! Hans Carste wurde 1909 in Frankenthal geboren und trat bereits im Mai 1933 in die NSDAP ein. In Kriegsgefangenschaft komponierte er die „Hammond Fantasie“, aus welcher die sechstönige Tonfolge entstammt. Schnitt.

In Dresden wurde die Stadtratssitzung abgebrochen. Kindergarten auf höherem Niveau ähm auf höheren Kosten. Postenschacherei vor Bürgerinterressen. Nazi-Notstand zum Anfassen. Lieber nicht.




Über den Autor

Avatar

31 Kommentare

  1. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "In Kriegsgefangenschaft komponierte er die „Hammond Fantasie“, aus welcher die sechstönige Tonfolge entstammt. Schnitt."

    Die könnens halt … die Nazis! Schnitt!! 😆

  2. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da wird wohl bald die Siegesmeldungen Melodie des dritten Reiches für Merkels Siegesmeldungen herhalten müssen,die werden immer öfter zu hören sein je mehr es mit Deutschland bergab geht.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Also ich mochte immer diese Wochenschau-Fanfare. Darf man natürlich nicht mögen, weil … alles Nazi oder was?! Aber … ich habe mich – sozusagen – ‚im Innersten‘ berührt gefühlt. Irgendwie … so ein … Gefühl … … als ob es ‚um alles geht‘ (für die eigene Gruppe) … und man WILL auch irgendwie mithelfen, daß die eigene Gruppe es schafft. Und … was … Aufrichtendes hatte es auch … hab ich jedenfalls so empfunden.

      Wenn das auch Andere so ähnlich empfinden sollten/empfunden haben sollten … dann kann ich schon verstehen, warum das nicht gehört werden soll(te) … klar… – für ‚Olivia Jones‘ wär da natürlich eher weniger Platz gewesen… 😆

  3. Avatar

    Da war Roger Hallam der "BRD" nicht Halal …

    # Die Macht der Massen – Chinas Siedlungspolitik in Tibet | 06.03.2009 Deutsche Welle

    "Gezielte Überfremdungspolitik

    Der Bonner Tibetologe Dieter Schuh jedenfalls wertet die massive Ansiedlung von Chinesen in Tibet als gezielte Überfremdungspolitik. Laut Schuh werden die Tibeter zu einer Minderheit im eigenen Land. "

    Tibet – Deutscher Bundestag | dipbt.bundestag.de › dip21 › btd (/dip21/btd/13/044/1304445.asc)

    Der Deutsche Bundestag,
    I. verurteilt die Politik der chinesischen Behörden, die im
    Ergebnis gerade auch in bezug auf Tibet zur Zerstörung der
    Identität führt, insbesondere mittels Ansiedlung und
    Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl,

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Na ja … is lange her. HEUTE … würde SO EIN Beschluß mit Sicherheit nicht mehr gefaßt. Oder die Tibeter würden wegen Besetzung urchinesischen (urpolnischen (haben die eigentlich noch gar keinen Anspruch darauf angemeldet??)) Landes angeklagt… 😥 😥

      • Avatar

        "Es ist nicht Faschismus wenn wir es machen"
        "It’s not fascism when we do it"

        Meinen einige Grüne, Linke, Globale …

        volksverpetzer. de(r) schießt den Vogel ab … (… wobei aktuell werden gegen alle Naturgesetze andere Dinge abgeschossen

        # Warum es keinen linken Faschismus gibt | 10. November 2019

      • Avatar

        @ LILA LUXEMBURG

        Jawoll. Polen von der Memel bis zur
        Labe (Elbe) wie vor 1999 Jahren.
        Würde zur urpolnisch bewurzelten
        Kanzloese passen. Und die grünen Deutschlandhasser*innen wären endlich zufrieden.

  4. Avatar

    Da haben wir jetzt also jahrzehntelang abends um 8 musikalische Nazi-Indoktrinierung über uns ergehen lassen. Das grenzt ja an Gehirnwäsche! Kein Wunder, dass es neuerdings hierzulande nur so von Nazis wimmelt. Doch, tut es wirklich, das sagt die Tagesschau auch. Und die muss es doch wissen, oder? Is ja Qualitäts-Dings, ääh … oder so.

  5. Avatar

    Das "C" in der CDU soll "christlich" bedeuten?
    Etwa, weil die politisch als die Schwarzen dargestellt werden und Schwarz die Farbe der Soutanen ist?

    Und ich dachte das "C" bedeute "Celsius" und die CDU sei der "Celsius der Umwelt".
    Wie man sich doch täuschen kann.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Das ist kein C sondern ein Halbmond und besdeutet Muslimisch Dusselige Union

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Das "C" in der CDU soll "christlich" bedeuten?"

      Das stand ja auch tatsächlich mal für ‚Christlich‘. In den Fünfziger, Sechzigern, Siebzigern … na ja, dann wurde es schon weniger. Und heute … steht es natürlich für ‚Halbmond‘ und ‚Celsius‘ – also DIE großen Megatrends, die auch für die nächsten Jahrzehnte bitteschön noch fette Stimmengewinne einfahren sollen.

      Ce-De-Uuu … dein Ar…loch und Duu… 😆

    • Avatar

      Das C ist schon lange weg wie auch das S (Sozial …) das D ist den Parteien auch abhanden kekommen in all den Jahren.

  6. Avatar
    Paul der Echte am

    Nuschel Schweiger erteilt Donald Trump Gaststätten Verbot

    Die BRiD Affen werden immer blöder

  7. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Der wahre Verschissmuss neigt sich dem Ende entgegen … die verschissenen Verschissten, haben -bald- ausgeschissen 😉

  8. Avatar
    heidi heidegger am

    S o kann das hier nicht stattfindäään, ohne dass die heidi (nicht auch) ihren Semon (zit. @Paule, der Superechte) dazujibbt zu ditt Faden:

    Andor ist durch&dreht frei&geht steil und Soki ist schuld, weil er unter der Bettdecke hh anfixte, hier im Forum die anstössigäään Lieder zu schmettern, oder irgendwie so…LOL + *iba*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Der Franzmann war’s (hat wieder Schemmtreels gestreut oder so..)! ²*kdna* Das könnte Blitzkrriagg bedeutäään..ämm. Grüßle!

        ²*kannsedirnichausdenkäään*

    • Avatar

      @ HEIDI HEIDEGGER

      Was heißt hier Andor ist durchgedreht?
      Er ist nur kampfbereit und mag schöne Lieder.

      Demnächst erklingt auf Parteitagen der CDU
      vielleicht ein altbekanntes, deutsches Lied, wie:
      Auf, auf zum Kampf, zum Kampf,
      zum Kampf sind wir geboren.
      Auf, auf zum Kampf, zum Kampf,
      zum Kamp sind wir bereit.
      Der AKK, der haben wir‘ s geschworen,
      dem Friederich, dem reichen wir die Hand.

      Übrigens kennt die feiste Erika dieses Lied noch
      aus ihrer FDJ Zeit, nur reichte sie damals dem
      Karl Liebknecht die Hand und schwor auf Rosa
      (nicht Lila) Luxemburg.
      Soki weiß das auch und singt vielleicht heimlich mit.
      Im Krampf gegen Rechts sind alle Mittel recht.

  9. Avatar

    Im Punkto Musik gibt es noch krassere Beispiele.

    Steige hoch du roter Adler, (Brandenburger Hymne)
    war ein beliebter SA Song und die
    DDR Thälmannpioniere sangen das Lied vom
    kleinen Trompeter, welches schon im
    SS-Liederbuch (S.84) mit leicht verändertem
    Text zu finden ist.
    Und das Lied vom Häschen in der Grube wurde
    auch schon in NS Kindergärten gesungen.

    Alles verbieten oder was?

    Zumindest muss die AfD aufpassen, dass sie nicht
    aus Versehen eine Melodei aus der Vogelschisszeit
    singen lässt, was dann von den Altparteien sodann
    garantiert politisch instrumentalisiert wird.
    Was die Anderen dürfen, darf die Eine noch lange nicht.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Hatte sich mal jemand im Zusammenhang mit der von manchen selbsternannten Oberlehrern geforderten Ächtung Michael jacksons geäußert, niemand käme auf die Idee, die Leitungen, die ein pädophiler Elektriker verlegt habe, aus der Wand zu reißen.

      Selbst wenn ich so ein radikaler Saubermann wäre, so könnte ich Hans Carste immer noch zu gute halten, dass ihn die Zeit in der Gefangenschaft geläutert habe. Wieviel der nachgeborenen Klugscheißer hätten – wären sie etwas früher auf die Welt gekommen – den Ideen von Adolf & Co. eisern widerstanden und wären nicht auch mitgetrottet?

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Alles verbieten oder was?"

      Verbieten! Sofort!! Verbieten, verbieten, verbieten, verbieten… – ALLES. Sofort!!! Stattdessen jetzt: das Anetta-Kahane-Lied "Ich hatt‘ eine Denunziantin/eine Bessre‘ findst du nicht …" 😥

  10. Avatar

    Welchen Genozid?
    Könnte es nicht sowas wie ein freudscher Versprecher sein.
    Der Typ meinte unbewusst bestimmt den geplanten Genozid
    am Deutschen Volk.
    Müsste Compact eigentlich bekannt sein.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Ja, aber … das wirklich ‚Tolle‘ ist doch: Die ‚Deutschn‘ exekutieren den Genozid an sich …. SELBST. Begeistert! Und völlig freiwillig!! Da wird der Herr … Kaufmann (oda wie der hieß) und der … wie hieß der andere? … Nizer, oder so … da wird denen ja noch nachträglich jeden Freude an ihren schönen Plänen vergällt. Unveschämt … sowas … 😥 😥

  11. Avatar

    Das sollte aber kein Grund sein, die Titelmelodie der Tagesschau nun zu ändern! Die Stammzuschauer dieser Sendung haben sich 60 Jahre lang daran gewöhnt! Vor allem wenn sie nur noch sehr schlecht sehen können eine wichtige Orientierungshilfe!
    Darüber kann man dann in 20 Jahren nachdenken, denn dann wären nur noch die paar über 100jährigen betroffen. – Wenn die Seniorenbespaßung TV nicht schon vorher ganz abgeschaltet wird!

  12. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Die ARD kann ja notfalls auf das Intro der täglichen Zelebration des ehem.
    DDR-Fernsehens umsteigen. Der Inhalt passt schon einigermaßen.
    Peinlich nur, wenn das auch von einem ex NSDAP-Mitglied verfasst wurde.
    Ich muss mir erst mal den Schweiß von der Stirn wischen…

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Ich muss mir erst mal den Schweiß von der Stirn wischen…"

      Von der Stirne heiß/rinnen muß der Schweiß… 😆 😆

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Share this

Empfehlen Sie diesen Artikel