Utes Morgenmagazin, 22.10.: Claudia Roth trifft Antisemiten in Belgrad

39

Montag. Belgrad mit ‚B‘ wie Berlin. Die Claudi hat’s drauf! Die Grüne Roth aus dem Bundestag ist nicht nur äußerlich grenzwertig. Schönheit ist vergänglich; Blödheit bleibt. Ersteres muss sie nicht vermissen. Egal. Die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth faselte nach dem Versuch eines Attentats auf eine jüdische Synagoge in Halle von der Verpflichtung Deutschlands gegen Judenhass vorzugehen. Und überhaupt sei kein Platz für Antisemitismus. Klar! Wo Claudia ist, kann nichts anderes sein. Meist will da auch nichts und niemand anderes sein. Merkel weiß das als Doktor der Physik auch. Roth ist anders. Sie herzt und scherzt mit dem iranischen Parlamentssprecher Ali Laridschani, welcher für seine regelmäßigen Vernichtungsdrohungen gegen Israel bekannt ist. Dieser war mit einer großen Delegation in Belgrad. Mit dabei der Zuständige Hossein Amir-Abdollahian für die Unterstützung und Finanzierung von Hamas, Islamischer Dschihad und Hisbollah. Läuft, Claudi!

Für das dicke Peter-Männchen Altmaier läuft es auch. Der will die Forderung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) zur Errichtung eines Weltraumbahnhofes in Deutschland prüfen. Er will Anfang kommenden Jahres die ‚Eckpunkte für ein Weltraumgesetz‘ vorlegen. Die Stuttgarter hör ich von ihrem Bahnhof bis Dresden lachen! Die Berliner weinen mit ihrem BER leiser. Laut dem verfressenen Altmaier sollen vom ganz neuen Weltraumbahnhof Microlauncher starten. Das hat nix mit Lunch zu tun! Normalerweise werden wenig besiedelte Standorte wegen drohender Schäden durch Fehlstarts oder planmässigen Ballastabwurf für solche Vorhaben bevorzugt. In NRW oder Berlin anscheinend egal.

In Afrika wäre jetzt Platz! Laut einer UN-Studie sind die gebildeten Afrikaner schon in Europa. Also in NRW oder Berlin. In Sachsen ist das immer noch anders! Gott sei Dank! Da steht selbst der Fuchs der Staatsmacht skeptisch gegenüber! Am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr kam es auf dem Autobahnrastplatz ‚Wiesaer Forst‘ zu einem Übergriff auf einen Polizisten, welcher einem 51 jährigen polnischen LKW-Fahrer wegen dem Sonntagsfahrverbot ans Bein pinkelte. Während der Kontrolle biss Meister Reineke dem Beamten ins Bein und verschwand darauf in der Dunkelheit Deutschlands ähm der Lausitz.

ACHTUNG! Nur noch heute:

Die Blockparteien betrügen uns – deshalb verschenkt COMPACT sein bestes Werk zur Aufklärung über diese Schwindler: Jeder Kunde, der irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält ab sofort bis kommenden Dienstag (22.10.) gratis COMPACT-Spezial „Verrat am Wähler – Geschichte und Gegenwart der Altparteien“ dazu. Im Handel kostet diese Sonderausgabe (84 Seiten) ansonsten 8,80 Euro – für Sie ist es jetzt kostenlos! Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: „Verrat am Wähler – Geschichte und Gegenwart der Altparteien“.

Wir zeigen auf, wie Union, SPD, Grüne, FDP und Linke ihre Wähler verschaukeln – und ihre zum Teil vernünftigen früheren Ansätze immer weiter verraten.

Über den Autor

Avatar

39 Kommentare

  1. Avatar

    Das Problem mit dem "Antisemitismus" ist vielerorts das, daß die Leute im "fruchtbarem Halbmond" seit den alten Sumerern selber Semiten sind! Antisemitismus und Antijudaismus sind eben – biologisch – völlig verschiedene Paar Schuhe weil Juden keine Rasse sind, sondern Religionsangehörige. Und weil die meisten Semiten heute Moslems sind …
    Aber der Fehler, den darin die Nazis machten, wird einfach weitergeführt! Religion ist nicht Rasse! Und in den Ländern der Umma (muslimischer Religionszugehörigkeit) werden Nichtmuslime nun einmal gesellschaftlich und finanziell benachteiligt, weil man diese so langfristig davon überzeugen will, den Islam anzunehmen. Juden haben sich meistens dagegen gewehrt, sie wollen diese 2.Klassigkeit nicht akzeptieren. Während des osmanischen Reiches und lange Zeit in Persien hat es aber komischerweise doch funktioniert.

  2. Avatar

    Frau Roths Lieblingsmigranten Kurden und Türken, am Di. 22.Okt.2019:

    Video der Massen schlägerei in Herne zwischen Kurden und Türken

  3. Avatar

    Xavier Naidoo,ein singender Inder (?) hat heute auch vorm Oberlandesgericht Recht bekommen. Irgendeine Tussi darf ihn nicht Antisemit nennen. Damit ist es wohl gefestigte Rechtsprechung: die Bezeichnung "Antisemit" ist eine objektive Tatsachenbehauptung,keine subjektive Bewertung.Deshalb muß man ihr Zutreffen ggF. beweisen können,sonst fällt man auf den Arsch. Zur Freude aller,die dieses Verdikt fürchten wie Satan das Weihwasser.

  4. Avatar

    @Claudia,dieUnerreichte: der Mensch möge sich nur hin und wieder Ihr weinseliges Gestammel zum Thema Türkei und Börek geben, dass zeigt die einzig wahre C. Apropos Wein: Herr Junckers nimmt seinen Hut und kann dann sein Rückenleiden auskurieren.
    @Afrika: sind es die Gebildeten, die in den Parks von Berlin Alternativen zum Wein verkaufen? Geschäftstüchtig sind sie wohl, wie auch die Berliner Politik anerkennend feststellt. Sogar die Anwohner seien begeistert wie das Grüne weiß. Ob die IS Rückkehrer auch über Integrationsmaßnahmen in den Parks von Berlin in die Gesellschaft zurück geholt werden können? Das Grüne fragen! Ach ja, und die AfD ist Schuld!

  5. Avatar
    Links gewinnt am

    Nein doch oh, so was macht die Claudia?

    Gut dass mal einer bescheid sagt was das für eine ist.

    • Avatar

      @linkshatverloren: Schön, dass Sie scheinbar noch lernfähig sind! Vielleicht ist es ja ausbaufähig?! Lesen Sie weiter die Beiträge und Kommentare hier, dann habe ich wirklich Hoffnung!

  6. Avatar

    Boah Leute, langsam fällt diese gewisse Einseitigkeit auf. Es gibt 1000 gute Gründe, Roth und die Grünen an sich zu kritisieren, dazu muss ich aber nicht das Iran-Bashing a lá BLÖD-Zeitung bemühen. "Regelmäßige Vernichtungsdrohungen gegen Israel" seitens des Iran oder Laridschanis sind üble Polemik und reinste Westpropaganda. Wo ist der hehre Geist geblieben, der bei der damaligen Delegation im Iran unter Beteiligung von Compact über allem schwebte und Antiimperialismus verhieß?!?! In Wirklichkeit sind die Grünen Gegner des Iran, der Hisbollah, Syriens und Russlands, deshalb wertes Compact, reiht euch nicht in diese kriegslüsterne, imperialistische und zionistische Phalanx ein…und sucht nicht Bündnisse dort, wo sie ohne Echo bleiben.

    • Avatar

      Volle Zustimmung!

      Außerdem wünsche ich mir von COMPACT die Berichtigung der offensichtlichen Falschinformation, dass Claudia Roth den Titel Dr. der Physik bzw. überhaupt einen Doktortitel besitzt.

    • Avatar

      Hallo Katzenvater,
      Du hast leider vergessen Deinen Beitrag als Satire zu kennzeichnen…

  7. Avatar

    Wie titulierte der unvergleichliche H. Broder diese schrillbunte Trulla auf dem Vizepräsidentensessel des Bundestages, deren Namen ich mit Rücksicht auf meinen Mageninhalt nicht ausspreche? " Ein Doppelzentner fleischgewordene Dummheit"!

    Treffender kann man dieses Witzfigur nicht beschreiben….

  8. Avatar

    Flugzeugträger.
    Weltraumbahnhof.
    Dann die Weltherrschaft?

    Andererseits kaputte Strassen, Brücken, Schienen usw. usw.usw.

    • Avatar

      Beim Thema Weltraumbahnhof haben die jetzt entgültig den Vogel abgeschossen.

      Es zeigt sich hier die vollkommende Unkenntnis derer, welche mit so etwas aufwarten.
      Kann man in Laage einen Weltraumbahnhof bauen? Natürlich.
      Macht es einen Sinn? Natürlich nicht.

      Nicht ohne Grund startet man die Raketen in der Äquatorregion. Nicht ohne Grund hat auch die ESA dort ihre Startanlage. 1.) Man ist schneller am Zielort (z.B. Satelliten), 2.) Aufgrund der Erdrotation erreicht man dort schneller die gewünschte Soll-Geschwindigkeit…… am Ende spart man so einiges an Sprit ein, spart so Kosten oder kann größere Payloads mitnehmen.
      Am Ende geht es hier um die ein oder andere Mio. pro Raketenstart die sich so einsparen lässt.

      Und was macht der Bund? Er gibt wieder teures Geld für eine "Machbarkeitsstudie" raus. Eine Studie welche keine neueren Erkenntnisse bringen wird, sondern nur nochmals erklärt, warum man Raketen bis dato in aquatornähe gestartet hat. Applaus.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Die haben wahrscheinlich Lust auf einen neuen BER Flughafen diesmal solls noch schlimmer werden es soll ein Weltraumbahnhof werden Bauende in einigen Jahrzehnten.

      • Avatar

        Für diese Studie können aber ein paar Hundert Altparteiengünstlinge fettgefüttert werden, das dürfte der Hauptantrieb sein. Bauprojekte werden in dieser Lumpenrepublik ohnehin zum Scheitern verurteilt sein, auch am BER mästeten und mästen sich die roten und grünen und blutroten Politmaden und die Bundeshasenscharte frißt sich durch die Büffets.

  9. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Es ist auch an der Zeit … das sich "Deutschland" neu erfindet … wo solche nutzlosen, schädlichen und geistesgestörten Gestalten nicht mehr drin vorkommen, geschweige existieren … 😉

  10. Avatar

    Das diese ganzen Luft und nullnummern nur von Dingen faseln. Von denen sie keine Ahnung haben, ist ja hinlänglich bekannt. Das diese Deppen aber unser Geld nehmen fürs Nichtstun kann es nur einmal geben auf diesem . Im Bunt und Deppenland germoney….. Und dieser grüne Abfallhaufen fällt ja unter den ganzen anderen vollspacken nicht auf weil genauso strunzehohl….. Und Weltraumbahnhof klingt gut. Erstmal die ganze Versagerpacksriege hochgeschossen. Aber ich denke mal die Aliens werden uns diese Deppen eh wieder Retoure schicken. Was sollen die mit noch mehr Strohballen da oben. 2m Feldweg ist schlauer…..

  11. Avatar

    Weltraumbahnhof?
    Zum Kaputtlachen.

    Und wo soll der gebaut werden?
    Im schwarzen Loch?

    Und wann soll der fertig werden?
    Vor dem BER und Stuttgart 21?

    • Avatar

      Das ist doch erstmal die Idee, danach folgt die Planung,dann mal sehen was die UWH noch für Forderungen hat.

  12. Avatar
    Paul, der Echte am

    "Islamistischer Judenvernichter" oh, jetzt kommt die BRiD-(Ver)Bildung hervor

  13. Avatar
    Rumpelstielz am

    Seit wann ist die Dr der Physik die hat versucht Theaterwissenschaft zu studieren. Wäre mir neu Belege bitte-

    Versuchen heist nicht geschafft.

    *ohne Herzschlag wird man weiss
    *ohne Sauerstoff wird man blau
    *ohne Hirn wird man grün

    • Avatar
      brokendriver am

      Diese Giftgrüne ist nichts und kann nichts und hat keinen Beruf erlernt.

      Sowas lassen wir heute im Deutschen Bundestag sitzen.

      Das Gehalt für dieser giftgrünen Trulla beläuft sich derzeit auf in etwa 15.000 Euro brutto pro Monat.

      Für eine, die nichts gelernt hat im Leben, zuviel.

      Armes Deutschland !

    • Avatar

      Sie begann ein Studium mit den Fächern Theaterwissenschaft, Geschichte und Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, das sie nach zwei Semestern abbrach. Genau so talentiert wie ihre Parteikollegin AfD-Hasserin Katrin-Göring Eckart, die außer großer Klappe auch nichts gebracht hat, aber als Abgeordnete fettes Gehalt einstreicht. Einfach nur widerlich!

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Physik und Mathematik scheinen nicht so unbedingt die Lieblingsfächer der Grüninnen zu sein.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Mit Dr. der Physik ist doch die Merke gemeint. Für "Uns Claudia" wäre doch schon die erste Vorlesung in Physik zu unverständlich! Und die Fr. Dr. der Physik? Wer die Gepflogenheiten der DDR etwas kennt, der weis das für so manche(n) IM die Stasi die Dr. Arbeiten geschrieben hat. Ich weis nicht ob die "Aneinanderreihung" von Erkenntnissen anderer Wissenschaftler in der bewussten Dr.- Arbeit noch im Netz zu finden ist, Selbst mal bei Wiki nachsehen. Ich habe sie vor ca. 2 Jahren noch lesen können. Nicht desto Trotz wird eines schönen Tages auch die Wahrheit publiziert werden.

  14. Avatar

    Weltraumbahnhof find´ ich gut. Da kann man all diese Idioten endlich auf den Mond schießen.

  15. Avatar

    Soso – ist Antisemitismus eigentlich das Größte Problem dieser Erde ? Oder vielleicht von Compact ?

    Ich habe übrigens noch nicht gehört, das man in Israel für Antigermanismus bestraft würde.

    Wäre toll wenn Jemand da was genaures wüsste – oder gar etwas Anderes gehört hätte.

  16. Avatar
    Querdenker der echte am

    Leider werden es immer mehr bei Denen das Sprichwort voll zutrifft:

    "Wenn Du tot bist , weist Du nicht das Du tot bist. Es ist nur schlimm für die Anderen.
    Genau so ist es wenn Du blöd bist!"

  17. Avatar
    Querdenker der echte am

    Was Merkel und ihre Paladine sagen braucht man nicht ernst zu nehmen. Einen NORMALEN Flughafen NIE fertig bringen. Bei dem Bau eines Bahnhofes (Stuttgart) reihenweise Wohnhäuser beschädigen und zum Einsturz bringen. Und dann einen "Weltraumbahnhof bauen? Da bekommen wir eher Besuch vom Alpha Centauri! Außerdem, ist mir entgangen das der geniale Raketentechniker Werner von Braun wieder auferstanden ist ? Der hat in wenigen Jahren die ERSTE Mittelstreckenrakete der Welt gebaut und erfolgreich im April 1945 in Arnstadt gestartet! Bei Kriegs – Bedingungen! Na ja, haben wir derzeit nicht auch schon wieder Kriegsbedingungen?

  18. Avatar
    Paul, der Echte am

    Über diese Person kann man kein Wort schreiben ohne Übelkeitsanfälle zu bekommen.

  19. Avatar

    Ist Compact jetzt ein Mitglied der Anti-Iran-Liga?

    Übrigens, ich würde gern zur Erheiterung ein Video sehen, in dem Claudia ("Doktor der Physik") das Doppelspaltexperiment erklärt …

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Peter,
      zum Thema Roth und Dr. Arbeit bitte bei meiner Antwort auf:
      Rumpelstielz weiter oben nachsehen!!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Doppelspaltaxt-Experiment vorm Weltraumbahnhof Dresden: nimmste ne Doppelaxt und spaltest Atomkerne und so, hihi -> Die Labrys (λάβρυς, unbekannter, wohl ägäischer oder anatolischer Herkunft), auch Doppelaxt oder selten Amazonenaxt genannt, bezeichnet eine Axt mit zwei Dingens..

  20. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da ist zusammen getroffen was zusammengehört eine Grünfaschistin und ein Islamistischer Judenvernichter und so etwas leitet den deutschen Bunten Tag wo bleibt da die Beobachtung durch den VS.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel