Berlin. Zum dritten Mal jährt sich der Anschlag des Tunesiers Anis Amri vom Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz mit zwölf Toten und vielen Verletzten. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble sagte, sie würden nicht vergessen. “Vor allem aber brauchen die Opfer der Anschläge unser Mitgefühl, die Anerkennung ihres nicht wieder gutzumachenden Leides”, meinte Schäuble. Hmm. Die Familien der Opfer und Helfer wurden laut Deutschlandfunk nicht eingeladen. Die Bundesregierung ist scheinbar weit weg von jeglicher Realität.

    Das Internetportal Indymedia ist noch real und ausgesprochen aktiv. Dort werden Anschläge der Antifa und ähnlichen Truppen der Altparteien gefeiert und im Vorfeld dazu aufgerufen. Am 25. August 2017 wurde die Online-Plattform durch das Innenministerium unter Thomas de Maiziěre verboten. Den Behörden ist es aber bis heute nicht gelungen, die als Beweismittel beschlagnahmten IT-Asservate zu entschlüsseln. In der ersten Jahreshälfte 2020 geht der Prozess weiter.

    In Augsburg wollten am Donnerstag früh ab 7.30 Uhr die Aktivsten von “Extinction Rebellion” den Verkehr am Theodor-Heuss-Platz zeitweise blockieren. Keine Schlagzeilen. Nicht mal in der örtlichen Presse.

    Überregionale Beachtung erreichte die Meldung aus dem Rostocker Rathaus, dass Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) ein Fleischverbot für offizielle Anlässe in der Stadtverwaltung verhängt hat. “Der Verzicht auf Fleisch ist ein kleiner Beitrag zum Klimaschutz”, begründete er seine Order. Der gebürtige Däne meinte: “(…) Aber wir alle müssen auch verzichten! Dieser Verzicht tut niemandem wirklich weh.” DOCH! Selbst mir.

    Mir und den anderen Steuerzahlern in Deutschland tun die geforderten 560 Millionen Schadenersatz von den gekündigten Maut-Betreibern Kapsch und CTS-Eventim auch nicht weh. Sie fehlen dann halt. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer von der CSU weist die Forderungen mit aller Entschiedenheit zurück. Via Twitter. Der Rest verläuft im Sande oder wird gelöscht.

    Es war „der größte Geheimdienstskandal seit Jahrzehnten“, so der langjährige Kripo-Beamte und Bestsellerautor Stefan Schubert über den Breitscheidplatz-Anschlag am 19. Dezember 2016. Schuberts Argumente sind abgedruckt in der neuen COMPACT-Spezial „Tiefer Staat. Geheimdienste und Verfassungsschutz´gegen die Demokratie“. Das 84-seitige Kompendium resümiert die Wühlarbeit von Untergrundstrukturen von den frühen BND-Skandalen über NSU und NSA bis zur aktuellen Treibjagd der Schlapphüte gegen die AfD. Geheimdienste und Verfassungsschutz gegen die Demokratie. Diese Spezialausgabe von COMPACT legt sich mit der gefährlichsten Macht in unserem Land an: dem Tiefen Staat, der Hintergrundstruktur aus Geheimdiensten und Verfassungsschutz. Mit dem Sturz von Hans-Georg Maaßen als VS-Präsident hat der Tiefe Staat gezeigt, dass es den Sicherheitsstrukturen nicht mehr um den Schutz unserer freiheitlichen Grundordnung etwa gegenüber dem Islam geht.Vielmehr gilt: Der Feind steht rechts. Hier erhältlich. 

    Die Daten vom Mobiltelefon der ehemaligen ersten Blendgranate der Bundeswehr, Ursula von der Leyen, sollen auch gelöscht worden sein. Das Verteidigungsministerium teilte dem Untersuchungsausschuss in vertraulicher Sitzung mit, Beweismittel vernichtet zu haben. Halb so wild.

    Die Uschi ist jetzt Chef von Brüssel. Der lustige Brite Nigel Farage von der Brexit-Partei lacht die Helm-Frisur aus. Zurecht! “(…) Die Menschen wollen nicht von gesichtslosen Bürokraten wie (…) von der Leyen regiert werden… stinklangweilig!” Richtig!

    46 Kommentare

    1. @ Lila L.
      Ich verstehe ihre Argumentation nicht!
      Was hat meine Bemerkung mit Befehl und Gehorsam zu tun? Mich interessiert nur die Dreistigkeit der sogenannten Politiker, den Bürger mit immer neuen Projekten das Geld mittels Steuern aus der Tasche zu ziehen.
      Jetzt bietet sich eben das Klima an. So was ist ihr Problem?

    2. 2,5 Millionen Euro kosten die Panzersperren auf dem Berliner Breitscheidplatz,
      damit nicht noch einmal ein Merkel-Moslem aus Syrien oder Schwarz-Afrika mit
      einem LKW unschuldige Menschen bestialisch zu Tode fährt.

      Fast alle Überlebenden sind bist heute Pflegefälle.

      Angela Merkel (CDU) hat sehr viel Blut an ihren Händen und in ihrer Raute kleben.

      Gruß auch an AKK….der Moslem-Merkel 2.0

    3. Edmund Kisicki an

      Wer glaubt, dass ein Anis Amri mit einem 40-Tonner mal eben so über den Breitscheidplatz fahren konnte, der glaubt auch, dass ein Mohammed Atta mit einer Boeing mal eben so in das WTC fliegen konnte … entweder er lügt, oder er hat nicht recherchiert, oder er steckt mit drin!

      • Und genau hier liegt das Problem. Woher die "Überlebenden" nehmen, wenn keine da sind.
        Wer hier noch Zweifel hat, der sehe sich die Bilder auf Youtube an. Jeder der mal so einen
        40-Tonner gefahren hat wird mir bestätigen, daß dies gestellt war und sehr sehr sehr leienhaft
        frisiert.

    4. Dieses empathielose ReGIERungsvolk soll doch endlich ihr oberster Herr Satan holen. Denn aus christlichen Herzen und Menschen können die vielen Scheußlichkeiten nicht kommen.
      Der Rostocker Bürgermeister und all die grünen Fleischverbieter können mich mal. Ich habe mir jetzt erst wieder eine halbe Sau besorgt und sie schön Schnitzel, für Schnitzel, Rippchen für Rippchen, Gulasch für Gulasch, usw.usf. in meiner Tiefkühltruhe eingelagert. Für einen evtl. Blackout habe ich natürlich vorgesorgt. Ich lass mir doch nicht das Essen verbieten, vor allem, da ich trotz s.o. schon immer sehr, sehr viel Gemüse esse, doch Fleisch muß einfach sein, denn so bin ich groß geworden, so habe ich mein ganzes Leben gelebt und lass mir nichts von solchen verkorksten Typen diktieren.
      Ach ja, ist denn noch niemand mißtrauisch geworden, wieso die Flintenuschi (läuft denn noch der Berateruntersuchungsausschuss und können die Daten des Handys wieder hergestellt werden?) plötzlich als Königin von Europa gekürt wurde von ihrer Gnaden Angela die I. und letzte? Bis 2021 will diese letztgenannte noch an ihrem Sessel kleben bleiben. Ich habe gehört, dass die erstgenannte dann zur UN wechseln soll – und oha! Angela die I. wird deren Platz 2021 in Brüssel einnehmen. Ich könnte fast wetten, dass es so kommen wird.
      So, nun mache ich mir erst einmal ein deftiges Schaschlik!

      • Das CDU-SPD-Regime in Deutschland erinnert stark an das SED-NSDAP-Regime vergangener Tage in Deutschland….

    5. Merkwürdige Stille bei "Compact",dem unter anderem) Zentralorgan der Duginisten. Selbst das System grummelt leise über die ungeheuerliche Frechheit der USA, Russen u. Deutschen die Nordstream 2-Gasleitung zu versalzen. Selbst Heiko Maas mußte die Stirn runzeln,aber bei "Compact" Totenstille,wo man doch einen Aufschrei erwartet hätte.

      • @ SOKRATES

        Warum soll hier bei Compact jemand aufschreien,
        wenn der allerwerteste Außenminister die Stirn runzelt?
        Mehr wird von dem ohnehin nicht kommen,
        egal was die Amis noch versalzen.

        Kaufen Sie sich also einen warmen Pullover und schon können Sie
        ganz in Ruhe mit geschlossenen Augen weiterhin Taubenschach
        spielen (auch Grüne wählen) und auf das teure Ami-Gas warten und
        dabei darüber nachsinnen, was ihr Kommentar mit der verhinderten
        Retraumatisierung der Opfer vom Breitscheidplatz oder gar der den
        unauffindbaren Beweismitteln im Kriminalfall der ehemaligen Flinten
        Uschi und ihrer statischen Frisur zu tun hat.

        Aber bitte nicht aufschreien, sonst fliegen die Vögel davon.
        Die sind nämlich gar nicht so taub wie sie heißen.

    6. Da stellt sich die Frage nach der Gemeinnützigkeit.
      Da hat wohl jemand den Begriff Wohlfahrt versehentlich missverstanden.

      Focus online vom 20.12.2019 | 14:46 -AUSZUG-

      Komplettes Präsidium der Frankfurter Arbeiterwohlfahrt tritt zurück

      In der Affäre um überhöhte Gehälter und teure Dienstwagen bei der Frankfurter Arbeiterwohlfahrt (Awo) ist nun das komplette Präsidium des Kreisverbands zurückgetreten. "Ab sofort kann und muss die Awo Frankfurt reorganisiert werden. Wir haben die Weichen gestellt", hieß in einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung.
      Ein neues Präsidium soll am 18. Januar 2020 für eine Übergangszeit bis Ende nächsten Jahres gewählt werden. "Zweifelsohne sind im Kreisverband Frankfurt Fehler gemacht worden", hieß es. "Nach allem, was wir bis jetzt wissen, haben einzelne Personen, denen wir in der Vergangenheit vertrauten, wohl Maß und Mitte verloren." An den Bundesvorstand appellierte der Kreisverband, "kollegial und solidarisch die erforderlichen Prüfungen und Veränderungen zu unterstützen". Und: "Die Wiederherstellung der

      • Sachsendreier an

        Seit 2015 habe ich keinen Cent Spendengeld mehr übrig für alle diese angeblich im Dienste der Gesellschaft tätigen Organisationen, wie AWO, Rotes Kreuz, Samariterbund, usw.. Was die damals willkommensgejubelt haben, also an Geld und Kräften locker gemacht haben für die "Bereicherung durch Zuwanderung", während jeder Ansässiger für jede Fahrt zuzahlen muss und für jede andere Leistung unzähligen Aufwand zu betreiben hat. Wenn es denn überhaupt was wird… Die letzten Jahre haben mir die Augen geöffnet. Mich würde nicht wundern, wenn es woanders nicht auch noch Unregelmäßigkeiten gibt. Die heutige Mainstream-Gesellschaft, die sich nach außen fürsorglich gibt, ist von Gierigen und Egoisten unterwandert.

    7. Gemecker nicht nachvollziehbar. Positiv, dass die Bonzen ihre Wasserpredigt für sich selber umsetzen.

      Generelles Fleischverbot für Politiker/Beamte!
      Generelles Diesel/Benzinverbot für Politiker/Beamte!
      Generelles Flugverbot (zumind. Innland) für Politiker/Beamte!

      usw.!

      Statt sich über den OB aufzuregen lieber mal nachfragen, ob im Reichstag und Schloss Bellevue klimafreundlich vorgelebt wird, und wenn nein, warum nicht!?

      Sollen sie doch Sojakuchen essen!

    8. Die Opfer vom Breitscheidplatz haben das Merkel-Regime noch nie interessiert. Diese wie hunderte anderer deutscher Opfer von Merkels Kulturbereicherern sind allenfalls ein lästiger Kolateralschaden. Der bösen, alten Frau im Kanzleramt gehen die Opfer völlig am Ars… vorbei.

        • Jeder hasst die Antifa an

          Kannn man alle drei haben Deutschland in den Abgrund geführt und Deutschland den größten Schaden zugefügt,

    9. DerSchnitter_Maxx an

      Die Repressionen der Polit-Täter … werden -natürlich- zunehmen und -natürlich- niemals weniger werden, bis sie ihr perfides Ziel erreicht haben ! ;)

    10. Die AFD ist die einzige Partei, die sich ehrlich um die Aufklärung des islamischen Terroranschlages und um eine angemessene Entschädigung der Opfer kümmert!

      Anis Amri neueste Erkenntnisse der AFD Bundestagsfraktion Pressekonferenz!

      Mit Bystron, von Storch und Ex-BKA Polizist und Autor von "die Destabilisierung Deutschlands" und "Anis Amri und die Bundesregierung" Stefan Schubert  

      Oder gleiches  AFD Video auch auf  Facebook. com/afd im bundestag 

                                        

                         

      • Lila Luxemburg an

        "Die AFD ist die einzige Partei, die sich ehrlich um die Aufklärung des islamischen Terroranschlages und um eine angemessene Entschädigung der Opfer kümmert! "

        Den Hinterbliebenen des Anis Amri??

    11. Ups, schau der Spiegel

      Focus online vom19.12.2019 | 10:29
      Gabor Steingart -AUSZUG-

      GSG9-Einsatz in Bad Kleinen: Ex-Generalbundesanwalt wirft Spiegel "Fake News" vor

      Der "Spiegel" kommt nicht zur Ruhe. Im heutigen Podcast-Interview meldet sich der ehemalige Generalbundesanwalt Alexander von Stahl zu Wort, ein prominentes Opfer der "Spiegel"-Titelgeschichte "Der Todesschuss. Versagen der Terrorfahnder".
      Die einstige Justizministerin und FDP-Parteifreundin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hatte ihn nach Veröffentlichung der "Spiegel"-Story kurzerhand in den Ruhestand versetzt.
      Darum geht’s: In Ausgabe 27 des Jahres 1993 berichtete der damalige "Spiegel"-Starreporter Hans Leyendecker über den Einsatz des Anti-Terrorkommandos GSG9 am 27. Juni 1993 in Bad Kleinen.
      Die Mission der Eliteeinheit, bei der einer ihrer Beamten starb, endete – so Leyendeckers Erzählung – mit der Tötung des Terroristen Grams. Er sei, so der "Spiegel", hingerichtet worden. Leyendecker zitierte einen anonymen Kronzeugen mit dem Satz: "Die Tötung des Herrn Grams gleicht einer Exekution."

    12. Wer nicht malochen und sich stattdessen vom dümmsten und unterwürfigsten Volk der Welt fürstlich alimentieren lassen will der geht in die Politik und nach Germoney. Schafft hier mittlerweile jeder bauernschlaue Vollidiot spielend und ist zudem in guter Gesellschaft.

    13. @ursuladieerste: „Panzer-Uschi“ ist nun Königin von Europa. Ob es an der Qualität Ihrer Arbeit als Verteidigungsministerin liegt, dass Sie nach oben gelobt wurde? Ich stelle mir mal vor, dass Daten in einem kleinen Unternehmen in Zeiten der DSGVO verloren gehen. Ob der Verantwortliche auch befördert würde, wage ich nicht zu beurteilen. Aber schön, dass wir die Ursel haben: am Morgen Brüssel, die Frisur sitzt, mittags Berlin die Frisur sitzt, Nachmittags in London, die Frisur…..wir sollten uns auf das wirklich Wichtige fokussieren!
      Schön auch, dass nach der Hetze, sorry der Aufklärung durch unsere Staatsmedien, der Rechtsradikale in Sachsen-Anhalt die Einheitspartei verlassen hat. Natürlich ohne die Möglichkeit sich zu erklären und ein häßliches Tattoo entfernen zu lassen. Weshalb wird dann eigentlich eine Person, die mit Linksradikalen marschiert ist stellvertretende Bundestagspräsidentin? Hat diese eigentlich ein Arschgeweih und steht dieses Motiv auf dem Index? Ergo, sollte Mensch zu extremen Ansichten neigen, scheint eine Mitgliedschaft bei linksradikalen Gruppen die Karriere zu befördern, während…..Also Kids, wenn Ihr finanzielle Unabhängigkeit sucht und spannende Positionen in der Gesellschaft wünscht, geht zur AntiFA! Von den Burschenschaften zur antiFA. Die Zeiten bleiben interessant….

      • Querdenker der echte an

        "…die Frisur sitzt….."

        Ein altes Lied geht so:

        "… Doch wie es darunter aussieht geht Niemand was an!!!…..

        • Angela Merkel (CDU) sieht hässlich aus und hat eine hässliche Frisur….

          Trägt man das heute in Templin in der Uckermark in Brandenburg ?

    14. Wenn dem Oberbürgermeister Rostocks nicht gefällt, dass in Deutschland zu viel Fleisch gegessen wird,
      kann er doch zurück in seine dänische Heimat gehen und dänischen Käse und dänisches Gras essen.
      Das würde niemanden schaden und die Grenzen sind noch offen. Er hat zwar keinen deutschen Pass,
      aber sein dänischer wird doch wohl noch ausreichen um legal die dänische Grenze passieren zu können.

      Bleibt allein die Frage, wie ein parteiloser, dänischer "Nicht-Deutscher-Staatsbürger" (Ausländer) in einer deutschen Großstadt Oberbürgermeister werden kann?

      Der Demokratisch Demolierte Rechtsstaat machts offenbar möglich.

      • Freundin der Natur an

        Der Däne war der Kandidat von CDU und FDP. Zuvor war über eine längere Zeit ein ehemaliges SED-Mitglied, ein Herr Methling, OB.
        Hier findest du die anderen Kandidaten:

        • Wenn niemand weiter sich darüber aufregt, dass jemand, der keinen deutschen Pass hat, also kein Deutscher Staatsbürger ist, weder (lt.Wahlordnung) aktives noch passives Wahlrecht hat, ein politisches Amt erhält, also Oberbuergermeister werden kann, dann braucht man sich hier über nichts mehr aufregen.
          Dann ist dieses Forum völlig sinnlos und wir sollten lieber Schach mit Tauben und Kanarienvögeln spielen.
          Kann ich nur noch sagen: Prostata und Halleluja. Die schaffen das.

      • Jeder hasst die Antifa an

        Dann soll dieser verquere OB von Rostock nichts mehr fressen und nicht Scheixx gehen und aufhören zu Atmen das spart auch CO2 ein.

      • heidi heidegger an

        Der brät sich wohl heimlich nen Storch, häh? Wo doch aus DK die leckersten Würstken herkommen, da ist doch was faul im Staate und TULIP (meine Hausmarke) ist die nicht auch dänisch?

        • heidi heidegger an

          OT: Soki, musste das wirklich sein, häh? Vor einer Stunde circa -> Dessau-Roßlau (dpa/sa) – Das Landgericht Dessau-Roßlau hat den selbst ernannten "König von Deutschland", Peter Fitzek, wegen Fahrens ohne Führerschein und Beleidigung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Der Angeklagte habe gegen das Berufungsurteil unmittelbar nach der Verkündung am Freitag Revision eingelegt, teilte das Landgericht mit. Nun sei das Oberlandesgericht Naumburg am Zug. Bis zu einer rechtskräftigen Entscheidung bleibt Fitzek einem Gerichtssprecher zufolge auf freiem Fuß../ quelle: volksstimme unn datt

          *zacknweg*

        • Heidi,magst Du auch die grauenhafte, rote Farbe Rote Farbe der dänischen Würstchen? Ich mußte Immer die Augen schließen beim reinbeissen. Grüßle.

        • heidi heidegger an

          Lieber Soki (oller WaldSchrat äh Landjäger äh LandRichter(?) aus Bauhaus-Dessau, hihi), Dein Urteil ist in beiden Fällen (*Fiduziar Fitzek* und so) zu hart..sei (wanns magst) weich wie die DänenWurst und genau so *gentle*/sanft. SubbrGrüßle zrugg! :-)

        • heidi heidegger an

          @Andreas Lux am 20. Dezember 2019 15:31

          enigmatisch Dein Kommi, aber hat was..*und die Eselin sah den Engel* (kann es nicht sein..)..meinst Du, dass Jesus jeder äh einsichtigen Kurtisane vergab oder damals die WechslerTische vorm Tempel hooligänisierte, hihi. ?..etwas in d e r Richtung ungefähr, häh? oder der Teufel in der Wüste, beim meditieren?? *schluck*

          Grüßle!

        • Lila Luxemburg an

          "Vor einer Stunde circa -> Dessau-Roßlau (dpa/sa) – Das Landgericht Dessau-Roßlau hat den selbst ernannten "König von Deutschland", Peter Fitzek, wegen Fahrens ohne Führerschein und Beleidigung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt."

          Schon wieder? War der nicht grade erst ausm Knast rausgekommen?

        • Lila Luxemburg an

          "… und TULIP (meine Hausmarke)…"

          Ich kenne nur: "Mint-Tulip … meine Hausmarke! Ist die Mischung scharf genug, Mister …??

          Na? Um welchen Film(klassiker) geht es hier?? :lol:

        • Lila Luxemburg an

          "Das Landgericht Dessau-Roßlau hat den selbst ernannten "König von Deutschland", Peter Fitzek, wegen Fahrens ohne Führerschein und Beleidigung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt."

          Ach Gottchen, ne … der Fitze ist aber auch ‘ne Marke … – am 17.09.1961 fand die Wahl zum ‘4. Doitschen Buntestag’ statt – d.h. das DRiG wurde noch vom 3. Doitschen Buntestag verabschiedet.

          "DRiG

          Ausfertigungsdatum: 08.09.1961

          Vollzitat:

          "Deutsches Richtergesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. April 1972 (BGBl. I S. 713), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 22. November 2019 (BGBl. I S. 1755) geändert worden ist"
          Stand: Neugefasst durch Bek. v. 19.4.1972 I 713;
          zuletzt geändert durch Art. 1 G v. 22.11.2019 I 1755"

        • Lila Luxemburg an

          Teil 2

          Mhh … – warum schaut sich der Fitze nicht im Netz mal die entsprechende Statistik an … und läßt dann durch seinen Anwalt das ‘Gericht’ fragen, ob der Buntestag, der dieses ‘Gesetz’ verabschiedete, überhaupt rechtmäßig gewählt worden ist??

          Und ‘rechtmäßig gewählt’ worden, wäre er dann, wenn alle Wahlteilnehmer (= Wähler) wie auch die Wählbaren … zum Zeitpunkt der Wahl auch tatsächlich, so wie es das Bundeswahlgesetz ja vorschreibt, ‘im Besitz der doitschen Staatsangehörigkeit’ waren, d.h. ob die alle zum Zeitpunkt des Wahlaktes ALLE einen Staatsangehörigkeitsausweis hatten … statt des seit dem 1.1.1951 als offizielles Ausweisdokument vorgeschriebenen Personalausweises (zur Vereinheitlichung des Ausweiswesens in den drei Besatzungszonen!)???

        • Lila Luxemburg an

          Teil 3

          Wenn dem nämlich NICHT SO gewesen sein sollte … dann, ja dann … wäre die Wahl unrechtmäßig (gewesen). Und damit natürlich auch das durch diese Wahl gewählte Parlament. Und ein unrechtmäßiges Parlament … kann natürlich auch kein rechtmäßiges Richtergesetz verabschieden. Oder??

          Tja, lieber Fitze, falls du hier – wider Erwarten mitlesen solltest – stell die richtigen Fragen, bzw. laß sie stellen … von deinem Rechtsverdreher … und … du bleibst frei.
          Unterlaß es … und du fährst ein. Wieder. Und … wieder … und wieder … und wieder … – das System ist da sicher ausgesprochen geduldig. Bevor die der Gewissenswurm zu plagen beginnt … wird eher Pepsi zu Coke … oder so …

        • heidi heidegger an

          @Luxi: wahrscheinlich um d e n Film, der immer an Silvester läuft..aber der gehört nicht zum Kanon der 300 *feststehenden*-massgebenden WeltKunstFilme, tsstss,, oder Du meinst:

          ²[ The film’s surreal aspects reflect influences from Federico Fellini, Luis Buñuel and Michelangelo Antonioni.] puuuh! bissi arg weit aus dem Fenster gestürzt, hihi.

          ²Mint Julep is a 2010 romance film written, directed, and produced by Wisconsin filmmakers Ian Teal and Kathy Fehl, starring David Morse, Angelica Torn, and James Gandolfini. It is set in small-town North Carolina and follows the struggling marriage of Deirdre, a diner waitress played by Torn, and Leighton, an insurance salesman played by Teal. Morse plays an odd groundskeeper at a golf course who witnesses a murder, and Gandolfini plays a landlord in New York City.

        • Wenn der Lila zuviel Apfelwein gesoffen hat,fängt er an,sich juristisch zu betätigen,Hilfe!!!. Wieviel Liter muß man trinken,um von dem Zeug überhaupt besoffen zu werden?

      • Diese Klimaschutzhysterie ist der beste Blanko-Scheck für all diese inkompetenten Politdarsteller, um uns Bürgern das Geld auf perfide Art u. Weise aus der Tasche zu ziehen. Nichts weiter.

        • Lila Luxemburg an

          Sie glauben also, ‘die Bürger’ würden ‘rebellieren’, wenn ‘die’ es ihnen nicht mit ganz soviel Drumherum-Brimborium, sondern schlicht nach Befehl & Gehorsam ‘aus der Tasche ziehen’ würden? Echt jetzt??

        • Es dauert nicht mehr lange, …dann hat das CDU-Regime im Merkel-Kalifat fertig…

          oder sollte es noch immer Dumpfbacken geben,

          die CDU und SPD wählen ?

          Wenn ja,….dann die Löschtaste für Deutschland drücken..

          kann weg !