Utes Morgenmagazin, 15.09.: Hass-Rekord auf Internationaler Automobil-Ausstellung

28

Berlin. Endlich wird ein Zaun gebaut! Naja, zumindest 50 Meter und zwei Meter hoch. Der schwarze Stahlzaun wurde am Mittwoch und Donnerstag von fünf Bauarbeitern unter dem Schutz von 30 Bereitschaftspolizisten an der Rummelsburger Bucht im Osten der Stadt im Auftrag der neuen Investoren errichtet. Das Grundstück ist seit Mai besetzt. Die rund 100 Besetzer nennen es ‚Wider-Strand‘ und leben in Zelten und Bauwagen auf dem dahinter liegenden leeren Baugrundstück namens ‚DieselA‘, um gegen die Verdrängung von Altmietern und bezahlbaren Wohnraum zu protestieren. Ähm FÜR! Was auch immer. Hauptsache dagegen.

Dagegen waren heute Tausende! Also mindestens! „Noch nie sah die IAA so viel Autohass“, schreibt die Welt. Weiter schreibt die Gazette: „Am Samstag ist die IAA eine IAA ohne Straßenverkehr – wenn man von den Polizeiautos absieht, die die Straßen um das Messegelände bewachen.“ Der protestierende Mob war kaum im Führerschein-Alter und wurde danach wahrscheinlich von den Eltern im Diesel-SUV abgeholt. Verlogener geht kaum.

Relativ ehrlich sind diesbezüglich die Amis. Das schwedische Klima-Maskottchen Greta Thunberg hatte in der US-Talkshow The daily show über den Klimawandel gesprochen. Das Publikum war amüsiert und lachte über vermeintliche Späße. Grandios!

Apropos USA: Pöbel-Ralle Stegner von der SPD vergleicht deutsche SUV-Fahrer mit ihrer Vorliebe zu Straßenpanzern mit dem US-Faible für Waffen und will die PS-Ungetüme kräftig besteuern. No Comment!

Als letztes zum Thema Auto noch die nicht mehr so brandheiße Nachricht zum Großbrand des AfD-Fuhrparks Sachsen letzte Nacht in Meißen-Winkwitz. Mehrere Fahrzeuge und Anhänger fackelten komplett ab. Zum Glück, wenn auch nur knapp, gab es keine Personenschäden zu beklagen. Der Staatsschutz ermittelt. Gähn.

Unterdessen stellt sich die Antifa in Hamburg neu auf. Die Initiatoren von „Waterkant Antifa“ bemängeln, dass „viele HamburgerInnen aus der linken Bewegung nur noch in Szenestadtteilen“ verkehren würden. „In Hamburg hat sich der Antifaschismus in vielen Bereichen zu einem reinen Lifestyle entwickelt…“. Genau! Spätestens wenn Brösel (Kinder) einen geregelten Tagesablauf einfordern, ist Schluss mit „Alerta“! Dann heißt es „Alete“! Trotzdem wollen die Übriggeblieben von „G20 entern“ am 5. Oktober am Bahnhof Nettelnburg eine Kundgebung abhalten. Freibier? Unwahrscheinlich.

Öko-Diktatur. Die heimliche Agenda der Grünen. Ein COMPACT-SpezialVerbieten, verbieten, und nochmals verbieten: Die Grünen unterwerfen sich Deutschland und krempeln das Land in brutaler Art und Weise um. Das geht vom Kleinkind, das mal im Park einen Luftballon steigen lässt, bis hin zum Pendler, der sein Auto benötigt, um zum Arbeitsplatz zu kommen. Die Grünen haben alle, alles und jeden im Visier. Lesen Sie mehr zu dem Thema in COMPACT-Spezial 22 „Öko-Diktatur: Die heimliche Agenda der Grünen.“

Über den Autor

Avatar

28 Kommentare

  1. Avatar

    Das ist über früher oder später das Ende der IAA. Auf den Elektromotor ist man schon gegen Ende des 19.Jhs. gekommen und hat ihn 1899 als für den Individualverkehr/Autos ungeeignet wieder abgeschafft. Bei Straßen- und Eisenbahnen hat er sich ja seitdem gehalten und wurde mit dem mit Oberleitungen elekrtifiziertem Netz ausgebaut.
    Die heutigen Autogegner fangen das aber völlig verkehrt herum an, wenn man die Autos abfackelt oder verbietet! Tatsächlich muß man das Auto, den Individualverkehr überflüssig machen, die Infrastruktur und die Voraussetzungen von z.B. 1920 oder früher wieder herstellen. Das geht aber nicht, wenn die angeblichen Natürschützer nur auf andre Industrieen umstellen möchen, an denen sie oder ihre Förderer viel Geld verdienen (können). Antriebe sollten sauberer, aber NICHT SCHNELLER werden dürfen.

  2. Avatar
    Querdenker der echte am

    Die wollen die SUV verbieten??
    Ich kauf mir jetzt den neuesten TESLA Rennwagen! Viel mehr PS und in 5 Min. Aufgeladen!
    Ist ja elektrisch. Nach dem Verstand der SUV- Zerstörer eine ideale Mordwaffe- weil umweltfreundlich!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Nix!, du nimmst bitte einen C4 Cactus Airflow 2L / ein Fahrzeug der Mini-SUV-Klasse des Herstellers Citroën.

      Der sogenannte „hydraulische Hybrid“ wird gemeinsam von Bosch und PSA entwickelt und soll ab 2016 im PSA-Konzern eingesetzt werden. Hierbei kombiniert das neue Aggregat einen Otto- oder Dieselmotor mit einem hydraulischen Antrieb. Das hydraulische System besteht dabei im Wesentlichen aus zwei Hydraulikeinheiten sowie den dazugehörigen Druckspeichern. Die kinetische Energie, welche sonst beim Bremsen vor allem im Stop-and-go-Verkehr in nutzlose Wärme verpufft, wird in den beiden Hydraulikbehältern gespeichert. Mit ihrer Unterstützung kann der Verbrennungsmotor bei niedriger Last in einem verbrauchsgünstigeren Betriebspunkt betrieben werden. Durch all diese Maßnahmen entstand der C4 Cactus Airflow 2L, welcher im Verbrauch knapp über 2 Liter liegt.

      • Avatar

        Weißt du was was Hydraulik ist ? Das ist nichts anderes als Öl, welches unter Druck steht. Servolenkungen bei Autos oder die Schaufeln der Bagger werden damit seit Jahrzehnten angetrieben. Pass auf: Der Motor treibt die Hydraulikpumpe an damit das Hydrauliköl in Zylinder gepresst werden kann…. …. und die abgegebene Wärme von Bremklötze willst du in Hydraulikbehälter speichern ? Wozu? Bullshit.

  3. Avatar

    Es wird der Tag kommen, da braucht die AfD keinen Koalitionspartner mehr,
    weil es das deutsche Viel-Parteien-System dann nicht mehr gibt.

    • Avatar

      Davor gruselt mir. Nicht weils die AFD im Besonderen sein soll, sondern im Allgemeinen.

      Wollt ihr die totale Partei?

      VORSICHT!

  4. Avatar

    Der Hass auf das Auto wird dem CDU-SPD-Regime endgültig das Genick brechen

    und Millionen Deutsche arbeitslos machen…

    Braucht sich also keiner zu wundern, daß der Hass auf das CDU-SPD-Regime

    stets größer wird.

    Dieses Halunken-Pack nimmt uns alles weg und verbietet auch alles….

    Spaß und Lebensfreude bleiben im CDU-SPD-Regime immer öfter auf der Strecke.

  5. Avatar

    Als Erstes sollte man den Winterdienst einfrieren, zumindest die unelektrischen CO2-Schleudern ausmustern.

    Wann kommt endlich die große Flut?

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Vielleicht sollte man dich hier langsam Ausmustern,den dein Hirn scheint jetzt schon eingefroren zu sein.

    • Avatar

      ups, vergessen: *Ironie off (für die kognitiven Schildkröten unter uns)

      "tinkiwinkiteckedasdipsidenlalaindaspo"
      ist das intellektuell leichter zugänglich für den @paule und seine devoten Wasserträger?

      *zwinkersmiley

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Jene … welche kein Auto besitzen oder nie eines besitzen werden … weil sie zu allem einfach zu dummdämlich sind, denken sich … wenn wir kein Auto besitzen können … soll(t)en die anderen auch keins haben ! Es ist schlicht … der blanke Neid von, dummen, nichtsnutzigen, Versagern – das ist alles 😉

  7. Avatar

    Was da bei der IAA Demo abgeht, das sind reale Hetzjagden auf den eh schon steuerlich /finanziell gebeutelten Autofahrer.

    Was macht ihr eigentlich, wenn die Einnahmen an Mineralölsteuer, Kfz Steuer, MwSt beim Kauf, die Einnahmen an Parkgebühren und Knöllchen usw. nicht mehr so sprudeln?
    Mit wessen Geldern wollt ihr dann euren Haushalt finanzieren?
    Etwa mit den Milliarden an Auslandsgeldern der Ausgewanderten, wohin die Gedanken der Grünen gehen?
    Lächerlich.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Gallier:
      Was meinen Sie wozu die Grünen 11 in Worten elf, neue Steuern einführen wollen?
      Am Interessantesten finde ich aber die Situation wenn alle Lkw verboten sind. Da gibt es trotzdem nichts zu lachen wenn die Autogegner mit ihren Fahrrädern die Supermärkte ect. rund um die Uhr beliefen müssen!

      • Avatar

        Man muß dazu nur wissen, daß es Zeiten VOR dem LKW gab und diese Situation wieder herstellen. Damals gab es vor allem viele Läden um die Ecke deren Besitzer mit dem FUHRWERK am Großmarkt in Bahnhofsnähe sich die Ware jeden morgen geholt haben. der einfache Kunde konnte seine Besorgungen ZU FUSS erledigen.
        Man muß nur nicht immer mit Gewalt nach etwas Neuem suchen, sondern das GUTE ALTE wiederaufleben lassen! Den Grünen spukt dabei auch immer nur anders Fahren anstatt zu Fuß gehen im Kopf rum. Weil man dazu WEGE wegrationalisieren muß, nicht die Mittel Wege zurückzulegen! Ein Privileg der Generation unserer Ururgroßeltern war es, daß sie sich zeitlebens nie mehr als 20km von ihren Geburts- und Sterbeort wegbewegen mußten. Zumindest im Durchschnitt. Die häufigsten Ausnahmen davon waren Einberufung und Krieg!

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Die Demonstranten werden in den Systemmedien Aktivisten genannt dabei sind es linke Terroristen,welche in den Knast gehören und übrigens die E-Autos werden horrende Stromkosten Verursachen und damit weit über den jetzigen Benzin und Dieselpreisen liegen für die Utopien einer kleinen grünen Sekte müssen wir alle bezahlen.

  8. Avatar
    Wolfgang Eichert am

    Herbstfarben
    Ist Mutter Natur rechtsextrem? Ist sie rot,
    braun, grün oder schwarz?
    Gar bunt?
    Die Allgebärende antwortet mit ihrer Herbst-
    App:
    Erst überwiegt grün; Farbe
    der Hoffnung, des Sommers. Aber, ach, im
    Herbst wird’s täuschend
    bunt, temporär! Dann wird
    grün zu gelb, rot – und end-
    lich BRAUN…, gar SA-braun?
    Was will uns Natura mit
    dieser Symbolik sagen?(!)
    Die Farbe der Treue, blau,
    lässt sie unberührt…
    Zufälle gibt es, die Fragen
    aufwerfen.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Blau? Der Herrgott hat ein Erbarmen und ist unser Freund geblieben:
      Er färbt auch im Herbst und Winter das Himmelsgewölbe über uns in sattem Treue-blau!
      Anders als seine Oberhelfer Bedburg Strom und dessen falsche Propheten- Genossen!

  9. Avatar
    Der Fernaufklärer am

    Würde endlich zumindest von den freien patriotischen Medien umfassend über das kanadische Gerichtsurteil berichtet, das vor wenigen Tagen die Studie des Herrn Mann und seines "Hockeyschlägers" – die Basis der ganzen Klimapropaganda – als Schwindel entlarvte, wäre der Klima-Spuk in wenigen Tagen vorbei. Und natürlich sollten alle diese Frohe Botschaft im Freundes- und Bekanntenkreis verkünden! Und allen diesbezüglichen Aktionen, den IAA-Protesten, der Greta-Hysterie über die Aktionen gegen die deutsche Automobilwirtschaft bis hin zur Argumentation für die CO2-Steuer als neues Melkinstrument wenn der Soli 2020 wegfallen muss, wäre endlich das CO2 – äh die Luft raus ..

    Wünsche Dir, liebe Ute, Compact und allen Leserinnen und Lesern einen schönen sonnigen Sonntag!

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Der Fernaufklärer:
      Hat geklappt mit dem schönen sonnigen Sonntag! Mindestens im Land des Bieres!

  10. Avatar

    Wie viele steuerlich unterstützte NGOs und steuerlich begünstigte gemeinnützige Vereine waren bei der IAA Demo dabei?
    Wahrscheinlich alle?

  11. Avatar

    Mir ist die zunehmende Liebe der Deutschen für SUV auch ein Rätsel. Schon lange bevor SUV von der Politik auf die eine oder andere Weise instrumentalisiert wurden, habe ich mich gefragt, warum Privatleute unbedingt LkW fahren wollen? Aber irgendwelche Vorteile müssen SUV ja haben, sonst würde sie keiner kaufen. Da ich selbst "nur" einen Kleinwagen fahre (obwohl ich mir auch Größeres leisten könnte), weiß ich nicht, warum man/frau solche Autos fährt und wie man sich darin fühlt. Ich weiß nur, dass mich die "höher gelegten" Scheinwerfer häufiger blenden als normale Pkw, und dasa es in den Garagen immer enger wird. Aber was soll’s, damit kann ich leben. Es gibt sicherlich weitaus größere Probleme in Deutschland als klotzige SUV.

    • Avatar
      Wolfgang Eichert am

      Welch eine Frage!(?)
      Der Zustand unserer Straßen verlangt nach diesen Fahrzeugen!
      Notabene:
      Wie im Waffenrecht brauchte es nur eine
      Nachweispflicht, dass man
      zur Berufsausübung einen
      Geländewagen benötigt,
      die in der Stadt nur sinnlose Fremdkörper sind!
      Mache schon jetzt den
      Hubschrauber-Pilotenschein, weil ich in
      einer Kleinstadt lebe und
      ein Landplatz vorm Haus
      existiert. Zudem ist Flugbenzin spottbillig

      • Avatar

        "Zudem ist Flugbenzin spottbillig"

        mach mal, dann wirst du dich schön umschauen, denn Flugbenzin und spottbillig ?
        Avgas ca 2,50€ der Liter, Mogas ca 2,00 € der Liter und Kerosin ist auch nur für die Airlines steuerfrei…..

        Und warum ist ein höhergelegter PKW, und genau das sind die SUV´s , in der Stadt sinnlose Fremdkörper ? Ein T-5 oder ähnliches ist nach deiner Definition genau so unsinnig.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "….Liebe der Deutschen für SUV auch ein Rätsel…!
      Schon mal über "Ersatzpotenz" nachgedacht?
      Im übrigen suche ich eine Statistik die aussagt wieviel kleinere Autos Menschen gemordet haben. Bei LKW`s wissen wir ja schon bescheid- Denn wir sind ja nicht Nachtragend- ABER wir vergessen auch NICHTS!

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Ja, Greta mit ihren -99- Fäns uff der Gass (jede(r) bekam einen ein$-tip?) ist untäään mit ihrer Show. Die kommt erst wieder hoch wanns bei der willigen Will im TV rumhockt..sehr bald! achach..

  13. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Eine Radfahrende Minderheit terrorisiert die Autointerresierte Bevölkerung sie sind die Maschinensturmer des 21. Jahrhunderts sie werden aber den Fortschritt nicht aufhalten,die sauberen Diesel und Verbrenner werden sich durchsetzen. das E-Auto wird zum großen Flop.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel