Utes Morgenmagazin, 12.12.: Greta ist „Person of the Year“ – und die „Nazi-Glocke“ bleibt hängen

39

Die SPD steht für Vielfalt und Buntheit. Bereits in der Nacht zu Montag wurde die Parteizentrale im Willy-Brand-Haus in Kreuzberg auf einer Fläche von sieben mal fünf Meter verbuntet.

Sie können unser Greta-Motiv als Aufkleber bestellen, um deutlich zu machen, was Sie von dem Hype um den schwedischen Teenager halten. Zur Bestellung klicken Sie einfach auf das Bild.

Mit gelber, roter und grüner Farbe ist der Haupteingang von Unbekannten beschmiert worden. Ein Zeuge hatte die Polizei informiert. Die Täter flüchteten bevor die Beamten eintrafen. Der für politische Straftaten zuständige Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen aufgenommen. Warum eigentlich? Ach so, ja klar! Blau war nicht dabei! Schwarz übrigens auch nicht.

Im pinkfarbenen Tutu präsentiert Riccardo Simonetti sein neues Kinderbuch. Wer? Der 26-jährige gebürtige Bayer und derzeitige Wahl-Berliner ist ein Influencer und eine Werbe-Ikone. Wirklich? In diesem Buch geht es um das bunte, transsexuelle Leben. Raffi und sein pinkes Tutu heißt die literarische Köstlichkeit fürs Kinderzimmer. Nun ja…

Das US-amerikanische Time-Magazin ist von Literatur ebenso weit entfernt. Von daher verwundert es nicht, dass die Gazette das wirtschaftsschädigende Klima-Maskottchen Greta Thunberg zur „Person of the Year“ gekürt hat. Preisgeld gab es, glaube ich, nicht. Zumindest nicht offiziell.

Den ersten Preis mit 1.000 Euro Strafe gewann ein Vermieter aus Augsburg. Dieser wollte seine Wohnung nicht an den aus Burkina Faso stammenden Hamando Dipama, Sprecher des linksradikalen bayerischen Flüchtlingsrates vermieten. Die Telefonfrage des Wohnungseigentümers nach der Nationalität des Mietinteressenten wurde zum Joker. So geht es ja nun nicht! Der schwarze Peter bleibt beim Deutschen! Basta!

Die „Nazi-Glocke“ von Esslingen im Kreis Südliche Weinstraße im Ländle bleibt auch. Nicht in der Kirche, aber im Historischen Museum der Pfalz in Speyer soll der Klangkörper in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres zum Thema „Die Geschichte der evangelischen Kirche der Pfalz in der NS-Zeit“ ausgestellt werden. Anhand der Glocke könnten weitere Aspekte der nationalsozialistischen Diktatur vermittelt werden, hieß es. Stimmt. Die Abhängung der Glocke aus dem Jahr 1936 hat damit viel gemeinsam.

COMPACT-Spezial: Öko-Diktatur

 

 

 

 

 

 

 

Die Machenschaften der Greta-Jünger und der Grünen haben wir in COMPACT-Spezial Nr. 22 „Öko-Diktatur“ aufgedeckt. Fakten statt Hysterie. Zur Bestellung HIER oder auf das Bild oben klicken.

Über den Autor

Avatar

39 Kommentare

  1. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "…Die „Nazi-Glocke“ von Esslingen im Kreis Südliche Weinstraße im Ländle bleibt auch…"

    Die ‚Nazi-Glocke‘ war meines Wissens ein … nein, SOLL GEWESEN SEIN … ein Geheimprojekt, bei dem ein Flugobjekt mittels Antigravitation … nun ja, zum Fliegen gebracht wurde.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Ach ja … wer Näheres erfahren möchte … wende sich bitte an Fräulein Heidegger – die weiß dat sischer… 😆

  2. Avatar

    Eine neue Regierung sollte unbedingt die Gesetzte ändern:
    Es sollte jedem Eigentümer von Haus/Wohnung/Unternehmen seine eigene Angelegenheit sein, wen er in sein Eigentum als Mieter oder Mitarbeiter aufnimmt und wen nicht.
    Bestimmte Gruppen und Minderheiten sollten sich nicht auf Diskriminierung berufen können dürfen!
    Diskriminierung gehört zum Leben dazu:
    Wer Präsident der USA werden will, muss in den USA geboren worden sein – das schliesst unzählige andere aus!
    Wer ein Auto fahren will, braucht erst einen Führerschein und muss sich den Unterhalt eines Auto leisten können
    Um bestimmte Berufe ausüben zu können, bedarf es einer Ausbildung oder eines Studiums usw.

  3. Avatar

    Nun lasst endlich das Fräulein Gretl in Ruhe. Wenn sie in 2 jahren ihren körperlichen Entwicklungstand verbessert hat und eine Andeutung von Busen entwickelt und die gräßlichen Zöpfe weg sind ,wird sie,trotz ihrer Kaninchenzähne, gar nicht so uneben sein, behaupte Ich mal als erfahrener Fohlenbeurteiler.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Hah, erwischt! *Frauen und Fferd*..aber m i t mimimir lustig werden, wanns ich über sexy FrauenBackenKnochen schreiben tue, hihi. Soki-Ehrenmann, zu Weihnachten schenke ich Dir paar Teile meiner 70er Jahre DVD-Sammlung: *Bilitis* (nein, muss erst prüfen, ob da alle(s) over 18 war(en) im Film) und *Immer her mit die jungen Französinnen*..habe ich eh doppelt..ämm

      *zacknweg* + Grüßle!

  4. Avatar

    Andreas Tögel schreibt in dem Buch "Schluss mit Lustig", dass wir vor dem Jahrtausendwechsel Geborenen die finanzielle Zukunft der ab 2000 Geborenen verschleudern. Das kapieren die aber nicht und demonstrieren fürs Klima!
    Ein genialer Schachzug von Gretas Eltern! Und wenn wer das den Jungen sagt, wird bloß ungläubig geglotzt. Wer liest schon ein Buch??

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Das wird aber noch schlimmer, wenn die Elterngeneration jetzt das Geld fürs "Klima" verschleudert, um bei den Jungen gut dazustehen.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Wer liest schon ein Buch??"

      Ja. Total uncool. Und höchstwahrscheinlich auch … Nazi! Also: Weg dem Ding … bevor größerer Schaden angerichtet ist!! 😥

  5. Avatar

    Die Staatslüge des Jahres 2019 ist ganz klar das Wort „Seenotrettung“. In Wahrheit sind diese Leute da im Mittelmeer bekanntlich weder in Seenot, noch werden sie gerettet.

    Die Wahrheit ist in diesem Fall ganz einfach: Diese Leute im Mittelmeer zahlen professionellen Firmen viel Geld dafür, dass sie in hochseetüchtige Spezialschlauchboote gesetzt werden und dann mit diesen Schlauchbooten bis außerhalb der Hoheitsgewässer Libyens schippern. Dort angekommen, stellen sie den Außenbordmotor ab, funken einen Notruf und spielen „Seenot“, damit eines der vielen Schlepperschiffe aus Europa sie aufnimmt und kostenlos weiter nach Italien fährt. Sobald sie in Italien angekommen sind, beantragen sie mit irgendeiner ebenfalls gelogenen Geschichte Asyl, reisen anschließend nach Deutschland und erhalten so Zugang zum großzügigsten, lebenslang zahlenden Sozialsystem der Welt.

    Die Leute sind in ihrem Schlauchboot also nicht in „Seenot“, und sie werden auch nicht „gerettet“, sondern alles ist ein abgekartetes, von A bis Z verlogenes Spiel.

  6. Avatar
    Rudolf Spaniel am

    Hoffentlich werden in der Besetzten Republik D bald Hunderttausende entlassen. Nur dann wacht DL (Dummland) vllt. auf.
    Oh, China will sich vom E-Auto distanzieren.
    Ob SED-Deutschland da auch mitzzieht? Oder weiter in die Sackgasse fährt??
    Die Karren bekommt man nur mit günstigen ÖPNV-Tickets u. funktionierenden Fahrplänen von der Straße.

  7. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Die SPD bekam was sie verdient … einen bunten Anstrich 😉

    Der 1. Preis geht damit … an die Montagsmaler !

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      … und … bunt bedeutet nicht unisono, das es gut ist oder gut sein muss. Keiner kann mich dazu zwingen, Bunt-heit gut finden zu müssen. Nicht umsonst gilt die Phrase: "Das wird mir aber jetzt zu bunt hier … "

      Und in der Tat … es geht hier zu bunt zu … in Germoney !

      Die nächste Flagge Deutschlands … wird Schwarz – Weiß – Grau 😉

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Super ironischer Kommentar. Leider mit bitterem Nachgeschmack, da die SPD aktiv daran beteiligt war, dass die deutsche Autoindustrie bald dem Walde folgen wird, der vor sich hin siecht.

    • Avatar

      Lieber Malar, male uns
      der SPD zum Trotze
      an ihr Berliner Hauptquartier
      eine große …………………………..

  8. Avatar
    Querdenker der echte am

    "…Die „Nazi-Glocke“ von Esslingen im Kreis Südliche Weinstraße im Ländle bleibt auch. Nicht in der Kirche, aber im Historischen Museum der Pfalz in Speyer …."

    Das ist zu begrüßen!

    Endlich können Alle die Glocke mit ihren derzeit "unerwünschten" Nazi- Aufschriften bequem bestaunen.
    In der Glockenstube dem Kirchturm war das Jahrzehnte ja nicht so ohne weiteres möglich"!
    Ein Eigentor der Gutmenschen?—————– Nicht zu verwechseln mit "GUTEN Menschen!!!

    • Avatar

      Im Museum ist die Glocke jedenfalls in Sicherheit, wenn irgendwann die Kirche den Weg der Hagia Sopia geht und in eine Moschee umgewidmet wird! Dann würde sie nämlich eingeschmolzen …

      • Avatar

        @ SOKRATES

        Geniales Geleichnis.
        Schon der Jude Jesus lehrte in Gleichnissen.

        Kann man also auch selbst welche erfinden.

        Auch wenn ein Ochs Silikoneier inplantiert bekommt,
        wird er noch lange nicht wieder ein richtiger Bulle.

        Und wenn ein "Philosoph" mit Dachschaden, im
        Regen stehend, sich den Gesslerhut aufsetzt, wird
        er trotzdem nicht ganz dicht im Oberstübchen.

        Wenn die Oma im Hühnerstall Motorrad fährt,
        hat sie ein Rad ab, oder zwei.

        Ein Esel allein im Pferdestall, macht noch keinen
        Maulesel.

        Irgendwann sind wir alle tot, aber müssen wir deshalb
        gleich verdursten?

        Also: Prostata und Halleluja

      • Avatar

        Na du bist mir ja ein Phantast. Im Museum und sicher und nicht einschmelzen. Du kennst wohl die Preisliste für Schrott nicht, aber der Clan kennt "Die Glocke" von Schiller und weiß, dass dort Bronze drin ist.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Es ist eine weitere Ungeheuerlichkeit aufgetaucht. Ein Rechtsanwalt(!) hat Hakenkreuze in einem historischen Gebäude gesehen und sich entrüstet an die Museumsleitung gewandt. Die Motive aber waren viel älter… Trotzdem, es schleicht sich mehr und mehr die Sorge ein, es sind überall "Pfadfinder gegen Rechts" unterwegs, die jahrhundertaltes Kulturgut infrage stellen werden und doch noch einige Dumme finden, die denen auf den Leim gehen. Mit Grausen stelle ich mir vor,
      die weisen uns nach, dass in einer wunderbaren Kanzel eines berühmten Doms ein Nazisymbol versteckt ist – die lassen die heraus reißen oder die Kirche zuschließen.

  9. Avatar
    Hans Hamperger am

    Hihihihi 😀 … selten so laut gelacht. Dieses Blatt meint das renommierte Time Magazine zu kritisieren. Es gibt hierfür einen medizinischen Begriff = Größenwahn!

    • Avatar

      Das Time-Magazine scheint der größte Wendehals und wer-ist-aktuell-angesagt-Hinterherläufer der Welt zu sein. Wer war im Time Magazin der Man of the World im Jahr 1937? Richtig, der Führer!

      Renomiert?- Höchstens als Wendehals!

      • Avatar

        Sie habens nicht begriffen. Person of the Year bezieht sich auf die Wirkmacht desjenigen bzw. derjenigen. 2015 wurde Merkel aufgrund ihrer humanen Flüchtlingspolitik Person of the Year. Sie bewahrte Südosteuropa vor dem Kollaps – etwas, was die Kritiker an ihrer damaligen Entscheidung bis heute nicht schnallen. Lest mal bei Herfried Münkler nach, der Merkel dafür lobte, dass sie Deutschland zum "Überlaufbecken" für den Balkan machte.

      • Avatar
        Hans Hamperger am

        Livia = 1937 …. Adolf Hitler auf dem Titelblatt . Joaaaa stimmt. Sind sie in der Lage die Weltpolitik im Jahr 1937 zu bewerten ?! Nein ?! Ich schon…

      • Avatar

        Na,ja,wer hätte es 1937 auch sonst sein sollen,wenn nicht Adolf. Welch ein Abstieg von 1937 bis 2019!

      • Avatar

        @ LIVIA

        Wie können Sie es wagen das Idol unseres
        allerwertesten Hausphilosophen negativ
        zu erwähnen.
        Ist doch alles eine Frage des Blickwinkels
        und der ändert sich von Jahr zu Jahr und
        so wie es gerade gebraucht wird.

        Die Amis waren schon immer wahre Meister
        darin, die Probleme selbst zu erschaffen, um sie
        hernach beseitigen zu können. Soll heißen:
        Der Postkartenmaler wäre Postkartenmaler geblieben,
        wenn die auserwählten Amis ihre Dollars ihm nicht
        hinten reingeschoben hätten.

        Das wird unser Soki vorerst nicht begreifen wollen.
        Nach der kommenden Wende ist’s wieder anders.

        Halleluja

    • Avatar

      Hansdampf,
      machen Sie sich dochmal Schlau wem TIME-Magazin eigentlich gehört bevor Sie solch ein Schundblatt verteidigen, da wird Ihnen das Lachen im Halse stecken bleiben !
      Und warum sollte COMPACT keine Kritik ausüben dürfen an das TIME-Magazin Ihrer Ansicht nach ?
      Ach ich vergass ja das Lug und Trug besser ist als die Realität zuerkennen.

  10. Avatar
    heidi heidegger am

    *Ein Zombie hing am Glockenseil* (bester eingedeutschter Filmtitel d. 70er): will sagen, dass sogar die WELT vorgestern? zugab, dass Greta ein Zombie ist und voll fremdgesteuert usw.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        westernLimited? aukidauki, sag mir lieber, ob Du Lucio Fulci auch supi findest. Ja-der katholischsadomasoitalienische Gore-Meister der FilmRegie, Du weisst schon, der mit die Zombies am Glockenseil, obwohl in d e m anspielungsreichen-erwähnten Film der KatholenPriester da gleich mal suizidal quasi am Seil baumelt, weil die Unterwelt sich ufftut..auweia! Soki darf das niemals wissen oder kucken..*omg*

        *zacknweg*

    • Avatar
      Heinrich Wilhelm am

      Fucio Lulci? Aber immer wennerdiegretaalszombieansglockenseilfummelt…
      Realität ist leider furchtbarer! AAAaaaaaaaarg…g

      • Avatar
        heidi heidegger am

        aasooo: LesboTransBiGender = LTBG, etzala blick‘ ich wieder durch..ich stand auf meinem Schlauch äh sass beim pinkeln weil mir schwindlich war und mein Schlauch hing ergo im Wasser quasi..LOL

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Das ist (doch) bei jedem klassisch-schönen Mann so, du Hirn! -> Michelangelos David und so, tsstss. Und: meine *tiny hairy coconuts* gehen Dich gar nix an, heast! 🙂 ..andererseits: Schack *RIP* Schirack einst nackich in der FranzosenPresse damals – der Geizkragen hätte sich ein äh Sacklifting durchaus gönnen können, hihi.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "*Ein Zombie hing am Glockenseil*"

      Boah, ey… 😆 Conclusio: ‚Projekt Retardierung‘ steht kurz vor der – erfolgreichen – Vollendung… 😥 😥

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel