Utes Morgenmagazin, 11.09.: Endlich wieder neue Verbote – Böllersperren zu Silvester

35

Berlin. Zu Silvester wird es ruhiger in der Hauptstadt. Auf der Party-Meile am Brandenburger Tor, dem nördlichen Alexanderplatz und an der Palaststraße in Schönefeld herrscht dieses Jahr Böller-Verbot, kündigte der Senat gestern an. Diese Gefahrenbrennpunkte seien vorige Silvesternacht von massiven und gezielten Angriffen gegen Polizisten und Feuerwehrleute geprägt gewesen, sagte Staatssekretär Torsten Alkmann von der SPD im Innenausschuss. Der Hermannplatz in Neukölln sei nicht betroffen. Na dann! Es dürfen noch Wetten abgeschlossen werden!

Die Aktion von Greenpeace im polnischen Hafen zu Danzig wurde von bewaffneten Grenzschützern letzte Nacht abgeschlossen. Die penetranten Umwelt-Aktivsten hatten mit ihren Kahn „Rainbow Warrior“ das Entladen von Kohle verhindert. „Wir haben den Kapitän, einen spanischen Staatsbürger, und eine österreichische Aktivistin wegen Verletzung der Schifffahrtsregeln festgenommen und das Schiff aus dem Hafen geschleppt, wo es keine Erlaubnis zum Ankern hatte“, sagte ein Sprecher der polnischen Grenzschutzbehörde. Das Boot wurde gewaltsam von den Uniformierten geentert, nachdem ihre Anfragen wiederholt ignoriert wurden. So muss das sein!

In Deutschland müsste einiges anders sein. Der Kinderschänder von Dessau kommt gerichtlich mit fünfeinhalb Jahren Gefängnisstrafe davon! Unfassbar! Der 27-jährige Asylbewerber Seydan N. aus dem Niger war am Pfingstsonntag über die neunjährige Mia hergefallen und hatte sich an dem Kind vergangen. In ihrem Plädoyer sprach Staatsanwältin Julia Legner zwar von der „besonderen Dreistigkeit“, mit der der Angeklagte vorgegangen war, hält aber augenscheinlich das Strafmaß für gerechtfertigt. Da kann man nur hoffen! Mehr sag ich nicht.

Ein anderes Mädchen hat in Leipzig mehr Glück oder einfach nur bekloppte Eltern. Diese haben über den Rechtsweg ein Vorsingen beim weltberühmten Thomanerchor der Messestadt erzwungen. Die Satzung des Knabenchores schließt die Aufnahme von Mädchen eigentlich aus. Hmm. Die Öffnung des Chores wird von vielen ehemaligen Thomanern begrüßt, sagt die Berliner Anwältin Susann Bräcklein. Da fällt mir spontan nur so ein ungeküsster korpulenter Prinz ein.

Höcke: Interviews. Reden. TabubrücheHöcke – das Beste aus den letzten fünf Jahren. Unverfälscht und unkommentiert. Damit sich jeder selbst eine Meinung bilden kann. Hier bestellen.

Über den Autor

Avatar

35 Kommentare

  1. Avatar

    Ein grundsätzliches Böllerverbot kommt 70 Jahre zu spät! Unser Oma (90) bekommt jedes Sylvester Panik wegen böser Jugenderinnerungen an den 2.WK! Jedes Jahr mehr, da der Unsinn zunimmt.
    Da wir keine Chinesen sind, hat soetwas auch keine wirkliche Tradition. Zwischen den Kriegen dürften die meiste Zeit die Menschen zu wenig Geld für die unsinnige Knallerei gehabt haben, vor dem 1WK gab es das in breiten Bevölkerungskreisen garnicht. Da könnte nur das Interesse gweckt worden sein, da viele Leute glaubten ( und immernoch glauben), das zu tun wollen, was sich nur Reiche, bzw. sog. Promis, leisten können, solche Leute für Vorbilder nehmen und deren letzten Blödsinn übernehmen. Auch ist es richtig, daß die Knallerei an Sylvester schon dazu benutzt wurde, um Schüsse nicht hörbar zu machen und so kriminelle Handlungen zu tarnen.
    Das Aufkommen lassen der Sylvesterknallerei nutzt doch nur jenen, die die Knaller herstellen und verkaufen! Sylvester könnte man auch so feiern, wie man es im MA schon getan hat! Mit Ratschen, Klappern und Trommeln!

  2. Avatar

    Die Böller werden jetzt deshalb verboten, damit unsere Zugereisten mit automatischen Waffen besser zu hören sind. Sie stellen eben keine Gefahr da, wie z.B. Sportschützen! Da würde unsere versiffte Polizei und Justiz sofort mit einer Hundertschaft anrücken un dem Generalbundeskasper würde einer abgehen!

  3. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Die Polen hätten den Seelenverkäufer ‚Rainbow Warrior‘ beschlagnahmen sollen, um ihn als Zielschiff für ihre Marine zu verwenden.

    "…ungeküsster korpulenter Prinz"? Ute meinte wohl den Kim Jong Un des hiesigen Schlagergeschäfts.
    Mädchen in einem Knabenchor… Dabei bleibt es doch nicht, wenn es nach solchen Figuren geht.
    Leipzig ist dann wohl bald um noch eine Tradition ärmer: Man stelle sich das Geplärre eines Thomaner-Gender-Chores vor. Brrrr…

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Na da werden die Jungens langsam aus diesem Traditionschor bald verschwinden und nur noch Weiber und Gegenderte Kastraten mitsingen dürfen und die Qualität des Chores wird runtergeschraubt wie überall im Lande wo Weiberquote vor Qualität geht als neuer Chorleiter würde sich der Kim Yong Un von Leipzig der rote krumme Bügel eignen der würde dann mit dem Chor Antifakampflieder einstudieren.

      • Avatar

        Die drei Tenöre; demnächst von Sopranistinnen gesungen.

        Und Ivan Rebroff, als größte Opern-Diva?

  4. Avatar
    Michael Theren am

    (5) Mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren wird bestraft, wer das Kind in den Fällen des § 176 Abs. 1 bis 3 bei der Tat körperlich schwer misshandelt oder durch die Tat in die Gefahr des Todes bringt.

    Faktisch hat der "XXXX" die Mindeststrafe erhalten !!!! Das muß man dazu brüllen und immer wieder erwähnen!

  5. Avatar

    Ich würde es begrüßen, dass es künftig nur noch Misch-Mannschaften gibt. Angefangen bei w/m/d-Fußball. Diese Heuchelei muss endlich aufhören. Deutschland muss Vorreiter werden, genau wie beim Klima.

    *Ernstmein!

    • Avatar

      Bei Löw der Schwuchtel wird das auch noch durch gezogen! Wer solch eine Pflaume und erfolglosen Heini behält, muss schon vollkommen Verblendet sein.

      • Avatar

        Moin Asisi,

        es war doch schon sehr Ekelig als er seine Hand in seine Hose gesteckt hatte und seine untersten Organe gekrault hat und dann noch voll genüsslich an seinen Fingern geschnüffelt hat !
        Das alleine zeigt doch schon das dieses Gender-Männlein nur die Position als Nationaltrainer hat wegen seinem merkwürdigen Verhalten, denn solche ekligen Leute sind erpressbar und somit eine hörige Marionette der NWO-Freaks ist !

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Das was wirklich verboten werden müsste … wird -leider- nicht verboten: Antideutsches, nichtsnutziges, schmarotzendes, Koalitionen- und Altparteien-Geschmeiß 😉

  7. Avatar

    In den Gefahrenbrennpunkten wurden Polizisten und Feuerwehrleute angegriffen.
    Na so was.

    Wie wäre es, wenn man Polizisten und Feuerwehrleute gar nicht erst dorthin beordert?
    Dann können sie auch nicht angegriffen werden und die unidentifizierbaren Ballermänner
    können unter sich und ungestört wieder böllern.

    Wenn es sich aber nicht um schon länger hier lebende Orstansässige gehandelt hat, sondern
    um Wanderböllermänner, dann hat die deutsche Ordnungsmacht ein Problem.
    Die könnten nämlich völlig überraschend auch auf dem Hermannplatz oder Kuhdamm ballern.

    Deshalb empfehle ich wenigstens zwischen nördlichem und südlichem Alexanderplatz, quasi
    als Zeichen gegen unkontrollierte Lebensfreude, eine Mauer zu bauen und ein abendliches
    Waffenverbot verhängen, so dass man alles besser unter Kontrolle hat.

    Außerdem könnte man vorsorglich die Mehrwertsteuer für Knallkörper u.d.gl. erhöhen.

    • Avatar

      Aha, der linke Alkmann hat ewas festgestellt, nur wer dieser linksfaschisische Mob der Feuerwerk gegen Eisatzkräfte mißbraucht, will das Alkmännchen wohl eher nicht wahrhaben!

      Nun diese Linksfaschistenunterstützerpartei ist ja bekannt für Alkis, ein Beispiel sei die Buchhändlerglatze und Brenner aus Würselen!

      Nun wenigstens in Sachsen hat dieses Verrätergesindel mal richtig paar auf die "Mütze" bekommen und ich erlaubte mir Dulig und Sozenpack, zu ihren grandiosen Wahlerfolg zu gratulieren, was für eine Wohltat!

    • Avatar

      Und die dadurch Verletzten sollten nicht in unsere Krankenhäuser, sondern direkt im Bundestag abgeladen werden!

  8. Avatar

    "der polnische Hafen zu Danzig" … wurde der "Korridor" um Danzig eigentlich jemals aufgehoben? Ach so, ist ja gar nicht mehr nötig, Danzig gehört ja mittlerweile zu Polen, wie ein weiteres 1/3 deutsches Territorium auch …
    Wetten, dass Minimum 50% aller Mitleser gar nicht wissen, wovon ich schreibe?
    Schweigespirale und "Re-education" machen es möglich.

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      So wird es wohl sein. Aber der Gipfel ist dennoch, daß Polen jetzt auch noch Reparationen will und bei einem derart ungebildeten Volk wie den heutigen BRD-Bürgern damit durchkommen wird. Dumm wären die Polen, wenn sie so einen Auftritt wie von diesem nicht vom Volk gewählten Staatsoberhaupt F.-W.S. nicht ausnützen würden…

    • Avatar
      Der Fernaufklärer am

      Die deutsche Stadt Danzig und die dazugehörigen deutschen Ostgebiete stehen lediglich unter polnischer Verwaltung, bis eine legale Deutsche Regierung endlich einen Friedensvertrag geschlossen hat. Oder solange, bis nach der Erneuerung Deutschlands mal wieder ein deutsches Schulschiff im "polnischen Hafen" anlegt .. 😉

  9. Avatar
    Der Fernaufklärer am

    Ich vermisse hier bei Compact einen Artikel über das vor wenigen Tagen erfolgte Urteil eines kanadischen Gerichts, dass die "Studie" und das "Hockeyschläger-Diagramm" von CO2-Papst Prof. Michael Mann als Betrug und nicht haltbar entlarvt wurde! Wenn dies nun so schnell und überzeugend wie möglich unserem Volk vor Augen geführt würde, würde das Kartenhaus um den Klimaschwindel, die Hexenjagd gegen die Deutsche Automobilindustrie und nicht zuletzt die "Friday for Futsch"- Bewegung der Soros-Marionette Gretel Thunfisch endlich zusammenstürzen. Und nicht zuletzt entzöge man der zur Finanzierung der Umvolkung geplanten CO2-Steuer jegliche rationale Grundlage!

    • Avatar

      @ Der Frauenaufklärer

      Vollste Zustimmung und es bleibt abzuwarten, ob hier baldigst darüber berichtet wird, denn dieses Urteil ist schon ein Beben weltweit gegen den Linksfaschismus der Ökoterroristen und deren kriminellen Geschäftsmodelle, von Al Gore!

      Nur wenige "Blätter" berichteten überhaupt darüber, ja weshalb wohl??

  10. Avatar
    Ein Schiff voll Sauerkraut und Kartoffelbrei am

    Ja und?

    Solange man sogar bloße "Worte" eines kleinen dummen Mädchens verbieten will (Zensur?), braucht man sich über andere Verbote erst gar nicht beschweren.

    Echte Meinungsfreiheit ist immer nur die Meinungsfreiheit der anderen. Es muss einem nicht gefallen, man hat es aber zu ertragen. Meinungsfreiheit ist nämlich keine Einbahnstrasse für Schneeflocken. Die Welt ist grausam und voller Ekel, mündige Menschen wissen das und leben damit.

    Offensichtlich steckt in zu vielen Deutschen ein kleingeistiger Heiko.

    • Avatar
      Ein Schiff voll Sauerkraut und Kartoffelbrei am

      PS
      Gegen Worte wehrt man sich mit Worten und nicht mit physischer Gewalt a la gerichtlicher Verfolgung inkl. Kerker und Geldstrafen. Schafft oder will man das nicht ist man bestenfalls dumm oder nur ein Tyrann, auf jeden Fall aber geistig unterlegen.

      • Avatar

        EIN SCHIFF VOLL SAUERKRAUT UND KARTOFFELBREI …Hahaha wo haste denn den Pseudo her? Konnteste nich noch n Kassler Rippchen dran hängen?

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        @Rechtslinks, wenn er noch Grützwurst statt Rippchen dazu gibt nennt sich das Gericht tote Oma

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Tiffi, sei still. Was hast du da wieder gemacht/mir geschrieben, häh? (am 11. September 2019 18:52): ich wäre lost in space und ziegenmistbekifft unn datt, tsstss..kuck lieber mal nach Mimon, da jibbett watt frischett (musste dich aber einloggen bei youtube):

        [ Mimon Baraka – Zwischenspiel ] /watch?v=dg8w52nEyyk

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: wo steckt unser Steuermann Soki, häh? Navigatorin heidi und DauerSpüler Tiffi (evtl.) vermissen ihn und wollen ihn mit einem Schmankerl hervorlocken:

        — Wegen Untreue mit einem Schaden von rund 437.000 Euro ist ein früherer Vorsitzender Richter am Mittwoch vom Landgericht Frankfurt verurteilt werden. Er erhielt eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten. Darüber hinaus muss der 70 Jahre alte Mann 480 gemeinnützige Arbeitsstunden leisten. AZ 9450 Js 221074/18

        Der beim Landgericht Frankfurt tätig gewesene Jurist war nebenher als Vorsitzender diverser Schiedsgerichte zur Klärung rechtlicher Streitigkeiten aktiv. In dieser Funktion nahm er von den streitenden Parteien Vorschusszahlungen für Verfahrenskosten und Auslagen entgegen, aus denen später unter anderem die Honorare der beisitzenden Richter beglichen wurden.

        Von diesem Geld zweigte der Mann laut Urteil immer wieder Beträge für eigene Zwecke ab – er leistete sich teure Urlaubsreisen in Spitzenhotels, seine Ehefrau bestellte noble Kleidung. Als Ende 2017 zwei beisitzende Schiedsrichter auf sofortige Zahlung ihrer Honorare bestanden, flogen die Unregelmäßigkeiten auf. — faz.net

    • Avatar
      Ein Schiff voll Sauerkraut und Kartoffelbrei am

      Einen hab ich noch.

      Ein kleiner Junge erklärt euch noch mal sachlich und in Ruhe, wofür ich ins Hassverbrechen-Unterdeck verbannt wurde. Hoffentlich kriegt der kleine Charles keine Anzeige vom Tim, weil er nicht umgehend nach Teer und Federn ruft!?

      https://www.youtube.com/watch?time_continue=354&v=8qJf5LV3rZY

      Das Einzige was man mit solchen (Über)Aktionen erreicht ist, sich die eigenen Redefreiheit immer weiter wegzuschießen. Das Imperium schlägt immer zurück, jedes zappeln zieht die Schlinge fester! Offensichtlich lernen Menschen nur durch Schmerzen und werten jeden gut gemeinten Rat als Angriff. Aber gut, gebt dem kleinen Heiko nur weiter Recht, der freut sich bestimmt.

      So ein klein wenig Heiko steck doch in uns allen. nicht wahr. Zu viel Wahrheit und zu querulantisch geht selbst hier nicht. 😉

      Bin schon weg. Sperrung wegen "Hassrede" wurde zur Kenntnis genommen, LOL

      Bitte schickt mir ne Feile ins Internetgefängnis.

    • Avatar

      Im Mittelalter hättet ihr Hexen verbrannt und Galilei gefoltert.

      https://www.journalistenwatch.com/2019/09/11/vorsicht-falle-strafanzeigen/

  11. Avatar

    Was ich noch sagen wollte, für die Aufklärungsarbeit ist neben den richtigen Argumenten, die wir ja bereits haben, auch die Art der Ansprache wichtig. Klar haben wir recht, aber bisher fehlte noch derjenige, der das mit Witz transportiert und die Gegenseite mit Ironie und Sarkasmus vollkommen entwaffnet.

    Ich gucke öfter Videos von AfD, Pegida, IB, Compact, Schnellroda und auch Youtuber bzw. Bitchuter, zum einen Kunstfiguren (die besten: Reaktionär Doe, Quasir) und Realpersonen wie Oliver Flesch. Ist natürlich nicht alles deckungsgleich, aber mainstreamkritisch. Über Oliver Flesch bin ich auf den Digitalen Chronisten gekommen und darüber zum Kanal "Robert Matuschewski". Das ist der absolute Knaller und der wäre geeignet, den Mainstream regelrecht zu infiltrieren und der hat einen enormen Output. Bisher 3000 Abonnenten, das werden sicher schnell mehr. Ansehen und weitersagen.

    @Compact: Ganz wichtig, um zu wachsen. Verstand haben wir für uns, ist eh klar. Aber auch auf der Ebene Humor muß ein Gegengewicht zu dem linken Kabarattismus her. Das kann man nicht den Güllekomödianten der heute-Show, dem Böhmermännchen und Heiko Maas überlassen, da müssen wir auch gegenhalten. So ne Rubrik fehlt in der Zeitschrift noch!

    • Avatar
      Schnelles Pferd am

      Die Resistance hat das nicht so mit Gelassenheit und Humor, mit Mutterwitz schon mal gar nicht. (Compact nehme ich teilweise aus!)

      Darum wird sie auch verlieren. Jeder Systemkünstler ist lustiger als die meisten "Patrioten". Verbissenheit ist von Natur aus zum scheitern verurteilt. Siehe AFD. Statt Typen wie Brandner zu fördern, reichen sie den Zombie Gauland und die stocksteifen Weidel und Storch durch. Naja, wenns Wähler bringt, von mir aus.

      Gleich gibst wieder Schimpfe von den Stocksteifen. 🙂

      • Avatar

        Haste den Kanal Robert Matuschewski angeschaut oder haste nur ne große Klappe ohne Substanz?

      • Avatar
        Schnelles Pferd am

        Ich bin mit slomo und reaktionär doe gut ausgelastet, schau gelegentlich aber mal dort vorbei.

        @eckard
        ausnahmen bestätigen immer die regel.

        ps
        du hast es nötig, hast dich doch selber immer über den steifen philpfaffen geärgert und den lahmen gaul dem abdecker überlassen.

        mfg

  12. Avatar

    Offensichtlich bekommen die Bekloppten immer mehr Oberwasser. Kuckucksnest Deutschland, onanieren gegen Rächts.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel