Utes Morgenmagazin, 10.10.: Tipps aus Brüssel gegen LKW-Terror

11

Die Terror… ähm Aktivisten von Extinction Rebellion besetzten die Marschall- und die Mühlendammbrücke in Mitte. Der Kurfürstendamm in Höhe Johannisthaler Straße hatte auch ein Zeckenproblem. Die Oberbaumbrücke auch. Naja, Berlin halt.

Eine türkische Verlobungsfeier in der letzten Nacht in Berlin-Tempelhof endete mit fünfzehn Verletzten nach einer Massenschlägerei im Krankenhaus. Unvergesslich. Berlin halt.

Die Feuerwehr in Hoyerswerda wurde zum Zweiten gerufen. In der Asylunterkunft in der Thomas-Müntzer-Straße brannte es aus bisher ungeklärter Ursache gestern Nacht gegen 23.47 in einem Zimmer im zweiten Obergeschoss. Drei Jugendliche im Alter von 13, 17 und 19 Jahren, ein 39 jähriger Mann und eine 30 jährige Frau aus dem Irak wurden dabei verletzt. Beim Brand! Die Feuerwehr war mit 18 Fahrzeugen und 69 Einsatzkräften vor Ort. Die 350 Flüchtlinge des Bewohnerheims mussten kurzzeitig flüchten.

Außerhalb fahren Lastkraftwagen übers Land und durch die Stadt. Die Europäische Union hat einen Plan. Mit neuen Sicherheitshinweisen will Brüssel den LKW-Terror eindämmen. Die neue Variante des ‚low-tech-Terrorismus‘ mit einfachen Mitteln stellt die Sicherheitsbehörden vor neue Herausforderungen. Die neuen Richtlinien sehen grossartige Neuerungen vor: ‚keine unbekannten Personen mitnehmen, Fenster und Türen geschlossen halten, Route planen… bla bla bla‘. Achso. Wirklich? Merkel will Flüchtlinge zu LKW-Fahrer machen.

Erdogan ist ein Fall. Er macht Krieg. Macht-Krieg. Wir zahlen doppelt und dreifach.

Unterstützen Sie den patriotischen Widerstand durch Ihr Abo. (Klick auf den Link)!


Unterstützen Sie den Widerstand! Am besten gleich abonnieren und keine unserer Druckausgaben mehr verpassen (Klick auf den Link)!

Über den Autor

Avatar

11 Kommentare

  1. Avatar
    heidi heidegger am

    Also das Bild dürft ihr bitte nicht so oft bringen – es macht mich bissi geil und dann kann ich hier kaum vanünftich bloggen, weil Commander Cody und Gram Parsons und so andere Trucker-Musik ich immer dabei sehr laut laufen lassen muss, hihi:

    [ ‚Semi Truck‘ Commander Cody ] /watch?v=apFWBKSG11s

    — Well here I sit, all alone with a broken heart (wg. @Gabi/anm hh).
    I took three bennies ("HermannGöring-Pillen"/anm. hh), and my semi truck won’t start.

    Well I haul my rig, out of San Jose.
    I gotta be in Cincinnati Monday morning to get my pay.
    Can’t waste no time, in this all night grill.
    I jumped in my jimmy and I popped some little white pills.

    Well here I sit, all alone with a broken heart.
    I took three bennies, and my semi truck won’t start.

    I got a gal, way back in Saint Lou.
    I got a tall, red-headed mama in Calamazoo.

    Well she’s waiting for me, and I’m gonna be late.
    Cause it will be noon before I’m on my way.

    Well here I sit, all alone with a broken heart.
    I took three bennies, and my semi truck won’t start. —

    • Avatar
      heidi heidegger am

      semi truck -> Sattelschlepper / Sattelzug

      "Jimmy" -> GMC (Truck.. first the inline sixes known as "Jimmy’s" from 1939–1959..)

      • Avatar
        heidi heidegger am

        🙂 thank u thank u thank u, for every truck driver in da Forum tonite – have mercy!, hihi (hier, die noch leicht schnellere Version):

        [ I Took Three Bennies & My Semi Truck Won’t Start by Commander Cody And His Lost Planet Airmen ]

        /watch?v=YVJQSnmeGzI

  2. Avatar

    Einen großen Fehler hat man schon 1957 gemacht. Da entschied man sich den Gütertransport mit dem LKW gegenüber dem mit der Bahn vorzuziehen. Die Lobby jener, die den LKW-Transport betrieben hat sich – gegen den damaligen Staatsbetrieb! – Bahn durchgesetzt.
    Daß das ein Fehler war, zeigt sich nicht erst jetzt, da LKW als Terrorismuswerkzeug mißbraucht werden, sondern schon Jahrzehnte früher: LKW rumpeln durch Dörfer und Städte, stören die Nachtruhe, gefährden kleine Kinder, Fußgänger und Radfahrer. Und schädign neuerdings das Klima. Ohne Priviligierung des LKW wäre die unterirdische Warenverteilung über alte Stollen – Vorschlag der Ruhr-Uni in den frühen 80ern – wahrscheinlich längst Realität. Mit jedem Jahr, daß das unterirdische Netz mehr verfällt, wird die Sache teurer.
    Und all die schweren Unfälle auf der Autobahn, die nicht stattgefunden hätten! Immer mit LKW! Und Arbeitsplätze hat das auch nicht erhalten. Die Fahrer kommen aus Billiglohnländern, werden überfordert und dann knallts.

  3. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Staatlicher Nonstop-Bullshit ! Made by mega-heuchelnden, hinterfotzigen, speichelleckenden, Opportunisten ohne Grenzen … und erbärmlichen, armseligen, Volks-Verrätern – das hat die-se Welt noch nicht gesehen 😉

  4. Avatar

    Apropos: SUV’s und Diesel sind erklärte Feinbilder. Gegen die endlosen LKW-Schlangen hat noch
    niemand protestiert. Ein Beweis für die Verlogenheit der "Protestierer".
    Oder braucht man die Dinger für den Terrorismus?

  5. Avatar
    Sachsendreier am

    Und wenn sich doch ein Traumatisierter in den Lkw gezwängt hat, unbedingt eine Armlänge Abstand halten… Das hat aber in Plauen diese Woche nicht funktioniert, da es sonst keine drei Verletzten bei einer Messerstecherei gegeben hätte. War zu banal für die Qualitätsmedien, um daraus einen Bohei zu machen. Dazu fällt mir ein, dass uns staunenden Ex-Ossis bei einer Busreise Mitte der Neunziger der Reiseführer stolz erzählte, dass in der nächstgelegenen Sadt eine moderne Klinik gebaut worden sei wegen der stark angestiegenen Skiunfälle. Die Österreicher sind uns schon immer voraus gewesen, denn die haben Angebot und Nachfrage erkannt. Während man hier noch Krankenhäuser schließen will bei der Tendenz…

    • Avatar

      ..aber das KKH von Plauen wurde und wird noch vom BGS bewacht wg. befürchteter Racheakte der Clans.
      In der Provinz ist es dank Merkel bisl wie im Ami-Krimi! Spasiba dafür!

      • Avatar

        Tja, wir haben es einmal mehr klassisch vorgeführt bekommen, ein Verbrechen in Halle, die gesamte Regierung und Frau Merkel stehen sofort auf der Matte. Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin, andere Morde, nix!
        Und ihr , liebe Berliner, euch zeigen alle mal wieder alle so den Finger, das interessiert die nicht, Berlin muss stillgelegt werden. Und, gerade gehört, der Weltuntergangssekte gefällt es so in Berlin, die machen nächste Woche gleich weiter. Also, der Finger wird immer größer und dicker.
        Lasst euch weiter f……

  6. Avatar
    Gesslers Hut am

    LKW’s mit fest verbautem Poller (statt Kühlergrill) wäre DIE ultimative Lösung. Für PKW’s täten es auch gebrauchte Grabsteine.

    Die Rebellen finde ich hilfreich, gerne mehr davon. Tip an die Grünen: Wahlprogramme an die wartenden Autofahrer verteilen. Beruhigt die Nerven.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel