Utes Morgenmagazin, 07.10.: Carola Rackete will nach Chile oder Kasachstan auswandern

42

Berlin. Fazit der Polizei zur Demo von Pegida München am Friedrichshainer Schleidenplatz in der Nähe des linksautonomen Szeneobjektes ‚Rigaer 94‘, welche sie mit 280 Beamten absicherte: Nach bisheriger Auflistung wurden mindestens fünf Polizisten bzw -innen verletzt und insgesamt zwölf Strafermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Landfriedensbruch, Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung, versuchter Gefangenenbefreiung und Widerstandes eingeleitet. Alles von den guten Gegendemonstranten. ‚Sieg Heil!‘, fliegende Flaschen und Vermummung gab es noch dazu. Wir brauchen mehr Mittel gegen rechts!

Gegen das Klima begann vorgestern in der Hauptstadt der Aufbau des Klima-Camps von ‚Extinction Rebellion‘. Für!!! Natürlich für. Egal. Die laut Polizeiangaben angemeldeten 6000 Teilnehmer bis zum 13. Oktober wissen oftmals auch nicht, was sie wollen. Bis der Akku vom Handy leer ist. Wie viele schlussendlich in dem Zeltlager übernachten würden, konnte eine Sprecherin der militanten Splitter-Gruppe von Gretel Thunbergs ‚friday for future‘-Bewegung nicht beantworten. Vermutlich nicht die einzige Frage. Montag früh wird scharf geschossen. Mit der Rackete und der Behinderung des Straßenverkehrs am Potsdamer Platz. Die personifizierte Verkehrsbehinderung der Seefahrt auf dem Mittelmeer, Carola Rackete, will übrigens auf längere Sicht auf keinen Fall in Deutschland leben. Zu viele Menschen auf zu engen Raum. Chile oder Kasachstan fände sie gut. Hmm. Jetzt fände ich besser!

Am besten finde ich Horscht! „Wir müssen unseren europäischen Partnern bei den Kontrollen an den EU-Außengrenzen mehr helfen. Wir haben sie zu lange alleine gelassen.“, sagt der Dreh- ähm Seehofer. „Wenn wir das nicht machen, werden wir eine Flüchtlingswelle wie 2015 erleben – vielleicht sogar noch eine größere als vor vier Jahren!“ Häää? „Wir nehmen seit knapp eineinhalb Jahren von jedem Boot, das in Italien oder Malta anlegt, Flüchtlinge in Deutschland auf…“. Und weiter lamentierte Merkels Bettvorleger: „Sollte der Notfallmechanismus falsche Anreize setzen oder missbraucht werden, kann ich ihn ohne weitere Konsultation für Deutschland beenden. Ich bin entschlossen, bei Bedarf davon Gebrauch zu machen“. Es gibt Dinge, die schließen sich von vornherein aus. Seehofer und ‚entschlossen‘ gehören dazu! Der Fraktionsvorsitzende der CDU, Ralf Brinkhaus, dazu: „Das ‚C‘ in unserem Namen gebietet, Menschen aus Seenot zu retten. Da gibt es keine Kompromisse!“ Ach so. Ich dachte das ‚C‘ steht für Chaos.


Unterstützen Sie den Widerstand! Am besten gleich abonnieren und keine unserer Druckausgaben mehr verpassen (Klick auf den Link)!

Über den Autor

Avatar

42 Kommentare

  1. Avatar

    SOKRATES am 7. OKTOBER 2019 22:19
    "Kann nicht Andor,wir sprachen hier von Strafe für mittelschwere Vergehen,Steinigung muß schon für wirliche Verbrechen wie Ehebruch oder Gottlosigkeit (hallo, Chemnitzer) vorbehalten bleiben."

    Na klar Kirchenkasper, alle Atheisten steinigen denn nur ihr kranken Händefalter und Bückbeter habt ein Recht zu leben.

    Aber Vorsicht, ihr scheinheiligen Christen seit die Ersten welche die Bückbeter eliminieren, sofern die Scharia hier das sagen hat!

  2. Avatar

    Die Dame sollte doch vorzugsweise in ein Land mit besonders verbohrter Religion auswandern! Da bekommt sie dann mit, weshalb diese Länder nicht zu Potte kommen, da die Kerle ihren Status über die Kinderzahl / Zeugungsfähigkeit ausmachen. Sie von Frauen nichts halten, außer, daß sie zum sich rannehmen geeignet sind und sie das zu spüren bekommen wird, da diese Leute vom 3. Geschlecht nichts halten, sie als Frau behandeln werden, auch wenn sie das zu sein abstreitet – vergewaltigt wird trotzdem.
    Wenn sie hinkriegen sollte diesen Leuten zu erklären daß Kinderreichtum ein unglücklicher Begriff ist und viele Kinder eher Armut bedeuten, hätte sie ein gutes Werk getan.

  3. Avatar
    Mein Gott Walter am

    In Kasachstan ist doch der Weltraumbahnhof Baikonur, von wo aus die russische Raumfahrt ihre Raketen abschießt. Paßt doch, dann kann man die Rackete gleich zum Mond schießen oder besser mit der nächsten Venus-Mission auf den gelben Planeten. Im passenden schwefligen Klima dort dürfte die Schlepperhexe regelrecht aufblühen und zur Zerstreuung nimmt sie sich noch ein Rudel Nafris und Afris mit.

  4. Avatar

    Offizier Racket(e) – Name ist Programm
    Seeluft bringt Bartwuchs
    Woll’n wir se rauslasse?

  5. Avatar
    Jürg Rückert am

    Auf dem Aralsee werden noch Kapitäninnen mit Schleppererfahrung gesucht: Wenns beim Rudern staubt!

  6. Avatar
    Hanno Fischer am

    "Das ‚C‘ in unserem Namen gebietet, Menschen aus Seenot zu retten. Da gibt es keine Kompromisse!“ Ach so. Ich dachte das ‚C‘ steht für Chaos."

    Sie sollen nicht denken sondern Nachdenken. ….. Sagte schon mein Vater .

  7. Avatar

    Wo bleibt der Spendenaufruf für den Trip nach Chile oder Kasachstan?
    Aber ohne Rückfahrtticket.

  8. Avatar
    Heinz Emrest am

    So sind sie halt die Asozialisten und Gutmenschen. Erst alles mit ihrer bescheuerten Ideologie zerstören und dann abhauen, aber vorher noch zwei Nobelpreise, drei Bundesverdientskreuze und 8 Heiligenscheine einkassieren, weils gut ist für die persönliche Biografie. Mann weiß ja nie für was es gut ist.

    Die Scheiße darf dann wieder der deutsche Michel ausbaden, aber darin hat er ja Erfahrung.
    Also Leute bitte enger zusammenrücken und ordentlich teilen!

    • Avatar

      aber erst nach dem sie 2028 den knast verlassen hat. ich glaub es nicht was für dreck hier unterwegs ist.
      gruß an den staatsanwalt; weiter weggucken schafft freunde.

  9. Avatar
    Rumpelstiels am

    Beim Sport wäre wohl eine androgen Probe nötig.
    Eierstock … eher nur 2 innenliegend.

    Nur so erklärt sich das militante auftreten von Carl Rackete… da la lass ich mal weg.

    „Wie konntet ihr es wagen, meine Träume und meine Kindheit zu stehlen mit euren leeren Worten?“, sagte Thunberg mit Tränen in den Augen. „Die Augen der zukünftigen Generationen ruhen auf euch – und wenn ihr uns enttäuscht, werden wir euch das niemals verzeihen“, sagte der Wüterich, dann noch. „Wir werden Euch das nicht durchgehen lassen. (…) Die Welt wacht auf und es wird Veränderungen geben, ob Ihr es wollt oder nicht.“

    Natürlich wird es Veränderungen geben – Ihr wandert ins Arbeitslager und das kranke Kind in die Klapse…. faule Früchte der grünen Päderasten.

  10. Avatar

    @carola und horst: das ist ja mal eine gute Nachricht: die heilige Carola möchte Deutschland verlassen. Katar, der Iran, Saudi Arabien und andere Vorzeige-Demokratien werden Ihr sicherlich Asyl anbieten. Dann schnell unter ein Stoffzelt und das Thema ist Geschichte! Horst, der spät sein großes Herz für Migranten entdeckt, kommt vielleicht mit und bekommt die 72 Jungfrauen noch zu Lebzeiten.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Nordkorea wäre doch Ideal die probieren gerade den Abschuss von Racketen.

  11. Avatar
    Gesslers Hut am

    Evtl. sollte unser Vollhorscht besser unsere europäischen Partner bitten, ihm bei der Kontrolle der DE-Innengrenzen zu helfen.

    Ich mein ja nur.

    Dem Inlandshorscht muss man nur seitenverkehrt zuhören, dann liegt er genau richtig.

  12. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Nach Kasachstan? Ja, dorthin soll dieses hässliche schwarzhaarige Geschoss auswandern! Dort wird man bestimmt sehr begeistert über eine(n?) wie Rackete sein! Dort wird sich das Extremisten-Girl sicher sehr wohl fühlen. Harr, harr, harr….

    • Avatar

      @ RECHTSSTAAT-RADAR

      In Kasachstan kommt die nicht rein.
      Die kennen kein drittes Geschlecht.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      zum Mars geschossen werdäään (einfache(!) Fahrt äh Raumflug)..hehe+Grüßle (von Deiner Grasdackelin) 🙂

  13. Avatar
    Peter Aschbacher am

    Das Trans-Gender-Gesicht von Carola Rackete hat m.E. eine frappierende Ähnlichkeit mit Benito Mussolini (Benito Amilcare Andrea Mussolini war von 1922 bis 1943 Ministerpräsident des Königreiches Italien).

    Man sollte vielleicht mal einen Gen-Vergleichstest durchführen.

    • Avatar
      Yamashita Tomoyuki am

      A. Wer nicht weiß, wer der erste antiglobalistische Widerstandskämpfer in Europa war, hat das Recht verwirkt, sich Europäer zu nennen!

      B. Unterlassen Sie solche idiotischen Vergleiche, die eine Verharmlosung von "Rocket" und eine Verunglimpfung von Benito sind.

      C. Eine Ähnlichkeit muß Ihrer Phantasie entspringen.

      • Avatar

        @ YAMASHITA TOMOYUKI

        Wohl dem, der noch eine Phantasie hat.

        Ihnen wäre wohl eine Verharmlosung Benitos
        und eine Verunglimpfung der Rocket-Männin
        lieber?

        Man wird doch noch phantasieren dürfen! (?)

      • Avatar

        Yamashita-San nimmt mir manche Arbeit ab. Dem Aschbacher empfehle Ich einen Test beim Augenarzt.

    • Avatar

      Nein, das Bild zeigt den Küblböck. Vom Gurkenlaster zum Schlepperkahn. Neben Jan Böhmermann der zweite Beweis, daß es das dritte Geschlecht doch gibt. Stößchen!

  14. Avatar

    @ HEIDI HEIDEGGER

    Geldstrafe und Steinbruch?
    Wir wollen doch nicht so grausam sein.
    Dieser zart besaiteten und schlecht rasierten Männin
    würde ich ein unbedarftes Leben als weißer Ziegenhirt
    im CO² armen Äthiopien gönnen.
    (Das ist dort, woher seltsamerweise die meisten, aus
    Seenot geretteten, stark pigmentierten Analphabeten
    gewöhnlich kommen.)

    • Avatar
      Sabine Kuester-Reeck am

      Mal ehrlich: Fünf Jahre lang habe ich im Norden Äthiopiens tolle, lernfähige junge Menschen erlebt.
      Die können nix für ihr Schicksal.
      Aber die, das Rackete haben sie nicht verdient! Diese verpeilten Typen gab es dort damals schon und waren schon immer reichlich suspekt.

      Da schicken wir das Mensch doch lieber in die Uckermarck, wo sie sich mit der Göring-Eckard über die tolle Bereicherung von Seiten der "Schutzsuchenden" austauschen kann.
      Und dann lade ich sie zu mir ein, damit wir gemeinsam einen Spaziergang in die Wilmi /Charlottengrad, unternehmen. Da kann sie Multikulti erleben. Aber Hallo!

      • Avatar

        @ SABINE KUESTER-REECK

        Niemand kann für sein Schicksal.
        Aber muss man die armen Menschen
        (ob wissbegierig oder nicht) mit falschen
        Versprechungen ans Mittelmeer locken,
        um sie hernach aus der bewusst herbei
        geführten "Seenot" zu retten?

        Der/die/das wohlstandsgeschädigte Wesen mit
        angeblichen Kapitänspatent ist einfach nur kriminell.
        (Wird aber wahrscheinlich auch nur ferngesteuert.
        Gehirnwäsche ist neuerdings immer und überall.)

        Aber Uckermark ist gut. Von dort soll ja auch eine der
        bekanntesten Kriminell*Innen aller Zeiten stammen.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        hehe, "das Mensch" isch ja doch ur-schwäbisch, höma! nice! Frl. Ditfurth darf man da aber gerne auch darunter äh subsummieren quasi..*kicher*

  15. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Verbrecher und Mörder einschleusen und sich dann verpissen … wie edelmütig.

    Wahrscheinlich hat Merkill, dieser Rucola Trompete … diesen Tipp geflüstert 😉

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Vielleicht ist/war das sowas ähnliches wie ein Quantum Schwarm-Intelligenz, welche langsam … aber sicher beginnt, mehr und mehr, zu wirken ! 😉

  16. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Nach Chile auswandern ist gut da kann sie in einem Flieger Klimasparend Merkel gleich Mitnehmen, Chile scheint das Traumland für Deutsche Politverbrecher aller Coleur zu sein.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Rio, Baby! Vergiss mir Rio nicht..Elsässer könnte mein äh *lyrisches Film-Ich* nochmal dorthin beauftragen quasi (flehentlich!), aber die letzte Spesenrechnung (wg. Gabi!) war zugegebenermassen unter aller Wutz und Barnie Schill undoder MartinBormann o. Ä. erwischten-zruggentführten wir halt auch nicht, eheheee..

      Für alle anderen: Es geht wie fast immer bei die heidi um den zweiten OSS117-Film -> *OSS 117 – Er selbst ist sich genug* ist eine französische Agentenfilm-Parodie aus dem Jahr 2009. Der Originaltitel OSS 117: Rio ne répond plus bedeutet … äh so gut wie nix *kicher*

  17. Avatar
    heidi heidegger am

    nix! Zuerst wird die dt. Geldstrafe bezahlt oder ersatzweise halt in Arbeitsstunden abgeleistet (im Steinbruch-wanns nach mimimir geht) – zifix!!

    @Soki, was sagst Du dazu (StGB-sinnmässig), dass Geldstrafen "eigentlich" nicht von Papa oder nem anderen Gönner (NGOs und so) "rübergeschoben" werden dürfen, häh?

    • Avatar

      Ich sage,daß Geldstrafen weitgehend durch Stock-oder Peitschenhiebe ersetzt werden sollten.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ..danke, auf Dich isch halt Verlies äh Verlaß/Grüßle!

        Ämm, in diesem ganz speziellen Fall aber bitte dann nackich (heidi&Carola) mit einer Pfauenfeder od. Straussenfeder -500- "Streicheleinheiten". Ich hätte da aber auch noch so paar Ideen in der Richtung, hihi.

    • Avatar

      Könnte es sein, dass der weise Sokrates die Steinigung
      vergessen hat?
      Würde sich zumindest im Steinbruch anbieten.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Moooment, lieber @Chemnitza: Sokis Hammer-Logik ist wie sie eben ist, aber die Wirklischkeit à la Franngfodda Rundschau ist so:

        — Frankfurt: Opfer abgeleckt und gebissen
        Der Polizist soll dann das Opfer abgeleckt und gebissen haben. Die Frau soll sehr erschrocken gewesen sein und sehr geweint haben, heißt es in dem Brief. Ein Türsteher habe schließlich die Polizei angerufen.. — ämm

        [Ein Beamter soll eine Frau bei einer sogenannten „Blaulicht“-Party in Frankfurt gewürgt und sexuell genötigt haben. Schon wieder muss sich die Frankfurter Polizei mit einem schweren Fehlverhalten eines Beamten auseinandersetzten. Ein Polizist der Frankfurter Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) steht unter Verdacht, bei einer Party für Einsatzkräfte eine Frau sexuell genötigt und verletzt zu haben.]

      • Avatar

        Kann nicht Andor,wir sprachen hier von Strafe für mittelschwere Vergehen,Steinigung muß schon für wirliche Verbrechen wie Ehebruch oder Gottlosigkeit (hallo, Chemnitzer) vorbehalten bleiben.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel