Utes Morgenmagazin, 06.10.: „Feine Sahne Fischfilet“-Sänger: Wir sind keine Stalin-Freaks

20

Berlin. Der 23 jährige Murat M., wie Mustermann, ist laut Papieren Syrer und in Damaskus geboren. Er überstieg gestern gegen 17.30 Uhr den Sicherheitszaun vor der Neuen Synagoge in der Oranienburger Straße und lief mit gezogenen Messer auf die Objektschützer des jüdischen Gotteshauses zu. In arabischer Sprache und in leiser Tonlage, aber hörbar soll der eher europäisch aussehende Eindringling mehrfach ‚Alluha Akbar‘ und ‚fuck Israel‘ gesprochen haben. Hmm. Warum gibt es Zweifel? Dürfen nur neue Europäer mehr Pigmente haben und andersrum nicht? Rassismus liegt in der Luft. Die dazu gerufenen Polizisten würzten die Luft mit Pfeffer aus dem Aerosol. Nach einer Befragung entließen sie ihn auf freien Fuß. Nix passiert. Gehen Sie weiter!

Pegida München ging weiter. Nach der gestrigen Demo im Görlitzer Park standen die Bayern um Heinz Meyer am Schliedenplatz unweit des linksautonomen Kiez in der Rigaer Straße. Die Polizei hatte auf 280 Beamte verdoppelt. Das Antifa-Netzwerk ‚Berlin gegen Nazis‘ sprach gegen 18.30 Uhr auf Twitter von 300 Gegendemonstranten. Festnahmen gab es bei den vermeintlichen Guten.

Der gute ‚Monchi‘ Jan Gorkow, bezeichnet sich als Sänger der Steinmeier-Combo ‚Faule Sahne Fischsekret‘. Er weist Linksextremismus-Vorwürfe zurück. „Die Leute die uns kennen, wissen dass wir nicht irgendwelche Freaks sind, die den Stalinismus wollen, sondern eine freie Gesellschaft ohne Rassismus und Neonazismus feiern“. Ah ja? Hört der sich auch manchmal selbst reden oder ’singen‘? Eher unwahrscheinlich.

Seehofer sinkt nur. Horst beschwört die europäische Solidarität in Griechenland und in der Türkei. Er hat beiden Ländern die Unterstützung Deutschlands beim Untergang ähm Umgang mit Migranten angeboten. Er sei bereit ‚administrative Unterstützung‘ bei der Migrationsfrage zu leisten, wenn dies gewünscht werde. Toll! ‚Wünsch Dir was mit Horscht“. Der Regierungsflieger A319 vom Bundesinnenminister wünschte sich nicht abheben zu müssen. Drei Stunden dauerte die Beschaffung eines Ersatzteils, welche beim Fischessen mit dem griechischen EU-Kommissar für Migration Dimitris Avramopoulos totgeschlagen wurde. Der sicherheitshalber nach Athen geschickte Ausweich-Flieger ‚Global 5000‘ ist ohne Passagiere zurück geflogen. Kost ja fast gar nix. Toll!

Noch toller ist der Petitionserfolg von mehr als 50 000 Menschen die Steuer auf Tampons, Binden und Menstruationstassen von luxeriösen 19 auf 7 Prozent zu senken. Bundesfinanzminister Olaf Scholz kündigte die Senkung bereits zum 1. Januar 2020 an. Ich bin überwältigt ohne zu wissen, was die Tassen… egal. Countdown läuft.


Unterstützen Sie den Widertand! Am besten gleich abonnieren und keine unserer Druckausgaben mehr verpassen (Klick auf den Link)!

Über den Autor

Avatar

20 Kommentare

  1. Avatar
    Rumpelstielz am

    Hirnkranke sind leicht zu erkennen, wenn
    * An einer Idee, einem Glaube wird mit ungewöhnlicher Vehemenz festgehalten, auch wenn er den Fakten widerspricht.
    * Die fixe Idee scheint das Leben des Patienten zu beeinflussen, es zu leiten.
    * Der Patient ist oft humorlos und hypersensibel gegenüber Kritik an seinem Glauben, seiner fixen Idee.
    * Der Patient reagiert auf Kritik an seiner fixen Idee, seinem Glauben oder auf Widerspruch mit einer heftigen emotionalen Reaktion, mit Irritation und Feindseligkeit. Er akzeptiert nur die eigene Meinung.
    * Der Patient ist emotional und in seiner sozialen Identität vom seinem Glauben, seiner fixen Idee abhängig.
    * Der Patient neigt zu abnormalem Verhalten auf der Basis seiner fixen Idee, seines Glaubens.

    Das betrifft Klimaspinner – linkslastige Möchtgerne – Krawalltouristen. Parteigecken von CDU; SPD; Grüne Päderasten die dem zustimmen.

    Diese fette Made ist bestimmt hinzuzurechnen – verblödeter Gröhlfatz.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Rote Sosse Fischabfall gröhlen den Sozialismus ala DDR wieder herbei und Grölemeier gehört auch zu dieser Sorte Salonkommunisten.

  2. Avatar

    Das Judentum ist eine Religionsgemeinschaft und keine Rasse. Da fehlte den Nazis die biologische Kenntnis und der Irrtum wurde beibehalten. Die haben ihren Staat nach 2000 Jahren im Gebiet der Moslems wiedererrichtet und deswegen werden die Moslems keine Freunde mehr – was sie im Osmanischem Reich durchaus waren. Sogar Christliche Minderheiten wurden im Letzteren durchaus geduldet – solange sie ihre Steuern für Nichtmoslems zahlten. Problematisch wurde die Gegend erst nachdem sich die europäischen Kolonialmächte England und Frankreich nach 1918 das osmanische Reich aufgeteilt hatten …
    Der Schaden von damals wirkt bis heute nach – auch in Form von Flüchtlingen, die aus diesen Ländern kommen, bzw. problemlos durchgeleitet werden.

    Wie schon gesagt, an der Benutzung von Tampons sind schon Frauen gestorben, deshalb hat man sie seit den altem Ägybten wahrscheinlich 2000 Jahre nicht mehr benutzt. Stattdessen hatte man – noch zur Zeit meiner Oma! – selbstgestrickte Binden, die man nach Gebrauch in die Kochwäsche gab und dann wieder recht oft vewendete. Das kostete keine Mehrwertsteuer und reduzierte auch den Müll ganz erheblich. Und gestorben ist daran auch keiner.

  3. Avatar
    Alfred Roger am

    Seehofer ist ein feiger Mensch und Angsthase der sich von einer alten Frau zurechtbiegen lässt, Strauss hätte sowas aus der Partei geworfen, im hohen Bogen.

  4. Avatar

    Daß der Russe Jan Gorkow den Stalinismus nicht will, muß man ihm glauben,schließlich würde er da wahrscheinlich im Gulag landen.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Sogar höchstwahrscheinlich und zwar weil er ein Sünder ist und sich schämen sollte! Wie komme ich darauf, häh? Nun, in der ZEIT (campus) wird aktuell auf die Katholiken losgegangen und zwar wie üblich in äh feministischer Manie(r), hihi:

      — Im europäischen Kontext gibt es viele problematische Begriffe zu Sexualität. Das Christentum mit seinem Beichtgeheimnis prägt uns bis heute. Durch die Beichte wurde das Reden über Sexualität zwar massiv angeregt – darauf hat zum Beispiel Michel Foucault hingewiesen. Doch dieses Reden geht auf die Idee von Sexualität als Sünde zurück. Im Deutschen ist das Wort Scham für den weiblichen Genitalbereich besonders präsent.. —

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: In dem Zus.hang will ich auf mein zweitLieblingslied nach "Willin" (d i e Kraftfahrerhymne -> Männer/Mythos/Motoren) hinweisen: "Touch me; Ei want to fiehl your body" / Samantha Fox

        Nun, Elsässer würde kaum semiöffentlich quasi zugeben, dass er eben auch schwerster S. Fox Fän ist, aber ick hör‘ IHN halt trappsen..hihi

        *zacknweg*

  5. Avatar
    Peter Aschbacher am

    Ich wundere mich, wieso noch keine Forderung bekannt wurde, die Mehrwertsteuer auf Geschlechtsumwandlung zu senken. Man könnte das ja mit einer zusätzlichen Benzin-Steuer gegenfinanzieren. Oder dem Benzin gleich einen Hormoncocktail beimischen, damit die allgemeine Umwandlung schneller vonstatten geht. Vielleicht wäre das sogar klima-neutral?

  6. Avatar

    Billige Tampons für alle!

    Genosse Scholz weiß halt Prioritäten zu setzen.

    Die Chinesen sollen angeblich schon lange am
    preisgünstigen, CO² freien Mehrweg-Tampon
    aus alten, recycelten Jutereissäcken arbeiten.

    Diese fallen dortzulande reihenweise um
    und beeinflussen hierzulande das Klima
    und die Hirne sozialer Demokraten.

    Wollen nur hoffen, dass die Bundesregierung
    Strafzölle auch auf chinesische Tampons
    erhebt.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Genau diese Regierung weiß Prioritäten zu setzen mit Damenbinden gewinnt man bei der SPD Wahlen, weil es in Deutschland keine wichtigeren Probleme gibt.

      • Avatar

        Hirn und spezial-Demokraten in einem Satz, da brauchste nen Exorzisten hinterher.

  7. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Was sind denn Stalin-Freaks ? Hmm … ist das sowas wie diese, nutzlosen, nichtsnutzigen … faulig-fett-stinkenden, Fischsekret-Freaks … wie z.B. Steinmeier ?! 😉

  8. Avatar
    Gesslers Hut am

    Danke an Herrn Scholz.
    Deutsche frauen können sich nun endlich wieder völlig sicher fühlen.

    Wähl den SPD O.B. und du bist ok.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Hat man schon die Vergewaltigungssichere Damenbinde erfunden als Abschreckung gegen eingewanderte Frauenbeglücker,

      • Avatar
        HERBERT WEISS am

        Mit eingebauter Guilliotine (schreibt man so das Ding)? Die müsste allerdings dauerhaft verwendet werden – als Wegwerfartikel – das geht nicht!

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Immerhin haben viele etwas davon und es kostet nicht allzu viel. Ich erinnere mal eben an den von der FDP durchgesetzten Märchensteuersatz für Hotelkosten. Das wäre eher etwas für die Wohlhabenden…

      Kleiner Nachtrag zu den 5 Mägden: Ich will niemanden maßregeln. Ich äußere ganz einfach nur meine Meinung. Außer der bereits angeführten Wäscheleine fällt mir momentan nicht viel ein. Man könnte seinen Hintern etwas zeitiger aus dem Bett heben, um das Tageslicht besser zu nutzen.

      Ein Besucher von Edisons Rosengarten lamentierte über das schwergängige Drehkreuz. "Dadurch pumpt mir jeder etwas in meinen kleinen Wasserturm." antwortete der Erfinder. Man muss sich nur etwas einfallen lassen…

  9. Avatar

    Zu Seehofer möchte ich kein einziges Wort mehr verlieren. Dann schon lieber zu "Menstruationstassen".
    Der Scholz hat wohl nicht mehr alle Menstruationstassen im Schrank, drängt sich mir sponatn auf
    (obwohl ich das Wort "Menstruationstassen" bisher noch nie gehört habe und mir nichts darunter vorstellen, zumindest nichts Appetitliches).
    Wie war das nochmal mit Mehrwertsteuer auf Arzneimittel? Immer noch 19 Prozent oder?
    Normalerweise sind 50.000 Petenten so gut wie nichts. Die interessieren niemanden. Aber es geht ja um Frauen. Da würden schon 50 Petentinnen ausreichen oder sogar null.

  10. Avatar

    Der Seeliger F.J.Strauss würde Vollhorst attestieren: Everysbody’s Darling ist everbody’s Depp

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel