Utes Morgengagazin, 14.8.: Bätschi-SPD, Görlie, Hitler-Grüße von links

39

Die Hauptstädter sind schon immer clever. Das Problem des Görlitzer Parks („Görlie“) im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mit seinen Drogendealern ist ganz leicht zu beheben. Zaun drum. Fertig. Zumindest nachts. Dies fordern Teile der Polizei und der CDU. Probeweise für zwei Jahre. Ein Aufenthalt in der Sperrzeit könnte mit 50 bis 100 Euro sanktioniert werden. Lorenz Rollhäuser ist Sprecher des Parkrates und der Anwohner. Seiner Meinung nach sollten Sozialarbeiter die Dealer, meist abgelehnte Asylbewerber, in Hilfsprojekte und Ausbildungen vermitteln. Hmm. Zum Sprecher reicht es bestimmt.

*** „Keine Stimme den Grünen!“ Aufkleber hier bestellen!***


A. Nahles von der SPD hat nicht mehr viel zu sagen. Die frühere Partei- und Fraktionschefin hat angekündigt, auch ihr Parlamentsmandat niederzulegen. Die Genossen sind in heller Aufregung! Nicht vor Freude! Der potentielle Nachrücker Joe Weingarten aus dem Wahlkreis Bad Kreuznach ist in ihren Augen noch schlimmer. Geht das? Der Joe hat schon mal die Eier, Flüchtlinge in drei Gruppen zu unterteilen. Asylsuchende aus humanitären und völkerrechtlichen Gründen, ‚Arbeitssuchende‘ , die meist keine ausreichende Qualifikation hätten, und Gesindel ohne jedes Recht auf Aufnahme. Hmm. Joe klingt zwar erstmal wie Kevin, scheint aber nicht so viel alleine zu Hause gewesen zu sein. Bätschi!

„Für Verein und Vaterland“ stand in Fraktur bei der DFB-Pokal-Partie des FC Hansa Rostock gegen den VfB Stuttgart in der Fankurve der Hansestadt. Die Rostocker Ultra-Gruppierung Wolgastä zeichnet sich verantwortlich. Das nenne ich wirklich Bätschi! Mehr kann ich zu Fußball nicht sagen.

Außer vielleicht noch, dass die Fans des Chemnitzer FCs ihrem gefeuerten Kapitän Respekt zollten. Daniel Frahn wurde aus politischen Gründen geschasst. Die Nazi-Phobie greift um sich. Die Rückennummer 11 war tausendfach im heimischen Block zu sehen. Klares Zeichen!


Am 27. August 2018 gab es in Chemnitz auch schon ein Zeichen. Es ging um die Welt. Auf der Demo vor dem Nischel zeigte ein mutmaßlicher Rechter den Hitler-Gruß. Der 33-Jährige aus dem linken Spektrum steht mittlerweile unter Betreuung und bekam 100 Stunden gemeinnützige Arbeit und sieben Monate Haft auf Bewährung. Eine anstehende Entgiftung und eine ins Auge gefasste Entziehungskur seien der Grund für das milde Urteil. Das Gericht berücksichtigte zudem, dass der Lappen … ähm … Mann sich seither Anfeindungen ausgesetzt sieht und sich für sein damaliges Verhalten schäme.

Über den Autor

Avatar

39 Kommentare

  1. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Dazu passt eine Nachricht aus Brandenburg: Ein Dealer, der im Januar mit 60 kg Heroin (daran hat auch ein starker Mann ganz schön zu schleppen) erwischt wurde, musste Anfang August aus der "unverhältnismäßig langen" U-Haft entlassen werden, verfügte das OLG. Denn der Prozessbeginn ist aufgrund der hohen Arbeitsbelastung des Landgerichts Frankfurt/Oder erst für den November geplant. Schaun mer mal, ob der Angeklagte mit polnischer und griechischer Staatsbürgerschaft tatsächlich zu diesem Termin erscheint.

    Man könnte sich kaputtlachen, wenn das alles nicht so deprimierend wäre!

    • Avatar

      Ja was? Ist es wirklich deprimierend, wenn in Deutschland ein Gericht nachprüft,ob U-Haft noch verhältnismäßig ist? Das Verhältnismäßigkeitsgebot ist essentieller Teil des Rechtsstaatsgebotes des GG. Wenn das System die Gerichte unzureichend ausstattet, weil die Steuern für Einkommensmillionäre gesenkt werden müssen, dann muß man eben den einen oder anderen Gauner laufen lassen. Die U- Haft hatte hier schon 2 Jahre gedauert und der Prozeßtermin war noch nicht mal anberaumt.

  2. Avatar

    Bekanntlich ist der Verkauf von Alk und Tabak an "Minderjährige" verboten. Trotzdem saufen und paffen sie,was das Zeug hält.Mit Cannabis wärs das Gleiche. Ist mir aber auch egal,wir haben dringendere Probleme, als uns im Idioten zu sorgen,die sich selbst ruinieren wollen.

  3. Avatar

    mein gott wo habt ihr die denn ausgegraben? elmis gequatsche ist es doch gar nicht wert eine fortsetzung zu finden (habt ihr euch mal die verkaufszahlen seines buches angeschaut???)

    also eigentlich reicht es doch ein sprachprogramm mit den wörtern böse ausländer, böse politiker, liebe afd, liebe nazis………..ich habe angst vor greta….zu füttern und durchzuschütteln

    dann spukt euch das jeden tag artikel auf diesem "niveau" aus….oder einfach mal im altersheim bei den frustierten verkalkten ein paar o töne aufnhemen….ist der gleiche quatsch

    • Avatar

      Wie wärs denn mal mit "Dödels Morgenhorizont", würde ich gern mal lesen, um mir ein besseres Bild von Ihnen machen zu können. Herr Elsässer, bieten Sie dem Herrn doch eine Blogmöglichkeit an !

    • Avatar
      heidi heidegger am

      DÖDEL, das ist eine einzige hodenlose Frechheit watt-du-da am bellen-biss-wohl. Ich petze das alles dem Kalli und dann leakt er dich, hihi.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Dödel dein gequatsche will hier keiner lesen es ist besser du verschwindest bei Indymedia links unten.

  4. Avatar

    Was soll schon Gescheites in Berlin rauskommen wenn eine Linke wie Slowik Polizeipräsidentin ist.

  5. Avatar
    Ausgangssperren? am

    Clever,

    man bekämpft Kriminalität, indem man Unmündigen den freiwilligen Kontakt zu Kriminellen verbietet.

    Eine Blaupause für Volksfeste und Weihnachtsmärkte.

  6. Avatar

    Zu
    "Ein Aufenthalt in der Sperrzeit könnte mit 50 bis 100 Euro sanktioniert werden".

    Mal allen Ernstes, wer soll die Gelder eintreiben und von was?
    Von der Stütze?
    Von welchem ausweislosem Betroffen?

    • Avatar
      brokendriver am

      Stimmt…das Lügengebäude eines toten Patienten …genannt SPD-Spezialdemkraten…die Garanten für Volks- und Landesverrat seit über 150 Jahren…

      • Avatar
        brokendriver am

        Stimmt.

        SPD-Spezialdemokraten,… als Leichenwagen der deutschen Parteien-Diktatur..einfach mal weg treten !

        Ihr seit mauseTOT…

        Deutschland will keine SPD-Spezialdemokraten mehr.

        Ist das Müll oder kann das weg ?

  7. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Merkel aus dem Urlaub zurück hat im Stralsunder Meeresmuseum einen Pinguin gefüttert das ist sehr symbolisch den sie hat die Pinguine zu Tausenden ins Land geholt mit der Grenzöffnung und nun muss sie diese fleißig Füttern natürlich mit unseren Steuergeldern.

  8. Avatar
    brokendriver am

    Andrea Nahles (SPD) – "Avanti Dilettanti“ kann da nur angemerkt werden.

    Diese Sozen-Trulla ist Opfer ihrer eigenen Hinterzimmer-Mauscheleien geworden.
    Ein SPD- Apparatschik, der nur seine Karriere im Kopf hatte als weniger das Allgemeinwohl des deutschen Volkes. Nun hat man sie in der Sozen-Schlangengrube einfach weg gebissen und sie in die Flucht getrieben.

    Die Nahles-Trulla ist jetzt ein Fremdkörper bei den Sozen und hat sich selbst entfremdet weil sie von den eigenen Genossen eiskalt abserviert wurde. Die Auflösungstendenzen in der SPD werden so immer offensichtlicher. Eine sich auflösende SPD ist einfach die schönste Art von Spezialdemokraten.

  9. Avatar

    Würde der Berliner Senat, wie einstmals angekündigt, endlich den freien Verkauf von Cannabis erlauben, erledigte sich das Problem von alleine.
    Die Konsumenten dieser weichen Droge würden nicht mehr kriminalisiert und die Dealer wären arbeitslos.

    Dass offenbar ein anderer Teil der Polizei gegen den Zaun ist, zeigt, dass selbst Polizisten hier was verstanden haben.

    Darauf ein Joint !!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Finger weg von dem Teufelskraut, falls du unter 50 bist, denn am nächsten Tag bist du unvernünftigerweise und zwangsweise am haschspritzen und opiumlutschen und dös Zeix frisst dich (dann) arm, heast?!

      Nun, wanns mich JE beauftragt, dann eintausche ichichich substitutionstechnisch ein sixpäck Bier für 1 Kilo Unkraut, in der sehr bald kommenden E-Republik. so! 🙂

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "… und dös Zeix frisst dich (dann) arm, heast?!"

        Also empfiehlt sich ‚dös Zeix‘ offensichtlich nur für Arme … denn die können ja nicht mehr arm werden, weil sie es ja schon sind. 😆

        Upps. Schon kurz vor Fünnef – jetzt muß ich aber los … noch schnell ’n bischen Grünschnitt auf die Deponie fahren…

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Grünschnitt, ey? ..willste dir einfahren äh einrauchen einpfeifen?? Dann aber Hände weg vom Steuerknüppel sozusagen und mit nur einer Hand hier kommentieren und so..*muahahhahahahghg*+ Grüßle!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: @Lila Luxemburg am 14. August 2019 09:55"(*kalter Hund*, ein ganz spezielles Desert, hihi)" –> direkte heidi-Antwort an Luxi von meinem Gefechtsstand aus: Suchbegriff wie folgt einzugebäään!:

        Jerusalem: Hakenkreuz in der Heiligen Stadt – Jerusalem, Israel …

        httpssssssssst: getyourguide.de › Israel › Jerusalem
        Die deutsche Kolonie ist einer der schönsten Orte in Jerusalem – aber sie birgt ein dunkles Geheimnis. Dieser Rundgang erforscht die Geschichte der …

    • Avatar

      @ Cherusker

      1. Alle Personen unter 18 sind Minderjährige und stehen nicht ohne Grund unter besonderem Schutz des Staates.

      2. Ich werde mich garantiert nicht an einer Diskussion beteiligen, die den Drogenkonsum von Minderjährigen verherrlicht! (Antwort daher entbehrlich)

      😉

      • Avatar

        Nicht schlecht, der Kammscherer, aber mit meiner geforderten Freigabe von Cannabis geht nicht die Freigabe an Minderjährige einher.

        So wie Tabak und Alkohol.

      • Avatar

        Schon klar 🙂

        Genau wie eine Differenzierung zwischen berechnenden, frühreifen Damen mit Dollarzeichen in den Augen und gewaltsam erzwungenem Kindersex ganz sicher keine Relativierung derartiger Abartigkeiten darstellt. Ganz im Gegenteil. Die Gleichsetzung wäre die tatsächliche Relativierung.

        mfg

        PS
        Ich bin übrigens auch für Canabisfreigabe obwohl ich selber nicht kiffe. Wäre wahrscheinlich auch schon längst passiert, wenn der Staat daran nur genug verdienen könnte. Im direkten Wettbewerb lohnt das Geschäft wohl nicht und die Pharmakonzerne wollen das sicher auch nicht. 🙂

      • Avatar

        Er muß es also nochmal einbringen, die Sache mit dem Mißbrauch Minderjähriger.

        Freut mich, daß es solch Nachklang hat und beschäftigt.

        mfg 🙂 🙂

    • Avatar
      brokendriver am

      Joint und Cannabis soll es preisgünstig im Berliner Görlitzer Park geben. Hier dealen Merkels
      Schwarz-Afrikaner mit diesen Drecks-Drogen und sollen auch den Arsch auf dem Strich im
      Görlitzer Park für wenig Euro hinhalten.

      Wie hieß es früher so schön: "Gib´Aids KEINE Chance."

      Heute bekommt Aids täglich eine Chance im Görlitzer Park in Berlin…

    • Avatar

      Während Alk abstumpft,also für den Malocher also unentbehrlich ist, macht Cannabis die Birne noch weicher,als sie sowieso schon ist, sonst würde der Antifaschist ja nicht zum Joint greifen.

      • Avatar

        Wäre die Wirkung so, wie Sie es darstellen, Cannabis mache eine weiche Birne, so erklärte sich so mancher Beitrag Ihrerseits.

        Aber leider werden es wohl andere, tiefere Gründe sein, die Sie antreiben.

        Im Übrigen: Tatsächlich ist Cannabis in Westeuropa verboten worden, weil die Hippi-Bewegung Jointrauchend nicht am Arbeitsleben teilnahm. Und das war damals eine Todsünde, nicht zu arbeiten, unerhört.

        Heute aber, da die Arbeitswelt immer weniger Arbeitnehmer braucht, gilt das Verbot aus anderen Gründen – spießige kleine Fanatiker befriedigen z.B..

      • Avatar

        Cherusker,SIE rauchen doch,nicht Ich. Die Logik hat also schon Schaden genommen. Zwar habe Ich in der Jugend, aus jugendlichem Forscherdrang das Zeug 2-3 mal konsumiert, aber die Ergebnisse waren nicht so,daß Ich die Begeisterung einiger Klassenkameraden verstanden hätte. Aber das ist lange her und kein Indiz für Ihr gewünschtes Ergebnis.
        Es ist für die Meisten immer noch eine Todsünden,nicht zu arbeiten,der gut geölte Lohnsklave haßt Menschen die nicht arbeiten (müssen) wie die Pest. Weil er sie unbewußt glühend beneidet. ( Von mir aus können alle Nichtfaschisten täglich zehn Tüten rauchen,um so besser.

  10. Avatar
    heidi heidegger am

    Soki ist ²schuld (er inspirierte die heidi bzw. die ²Vicky in mimimir etymologisch quasi), also: Fugmann – was ist denn das für’n Name, häh? -> Fuge (Zwischenraum), allgemein ein schmaler Zwischenraum..verweist das auf den anat(k)omischen Damm beim Mann? od. Oahschritze oder ähnliches oder ²aberja-aber nein-aber ja ?? 🙂

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Leider nein, denn meine RastaHippie-Nachbarn kamen mir evtl. auf die Schliche, weil diese Wiesbadener *urban guerilla gardener* beim Opel-Bad/Waldrand ihre wild ausgesetzten Pflänzchen wohl zwischenzeitlich vermissen. *kicher* ey, die sind unter! 50 – das/dieses Kraut des Bösen ist nicht gut für so junge Loide, heast?!

        — Freibad Opelbad: Umgeben von Wäldern und Weinbergen, thront das Opelbad Neroberg hoch oben auf dem Hausberg der Kurstadt Wiesbaden. —

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "… Freibad Opelbad"

        Wir sind die Jungs von der Opel-Gang … wir haben alle abgehängt … 😆

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ♪ ♫Wir lagen vor Abfahrt Goßlar und hatten ein Fest im Ford (Consul od. Granada), hihi..♫

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Da hat wohl schon Nero drinnen gebaden ohne das das Wasser gewechselt wurde da eignet es sich jetzt als Burkiniwaschzuber, muhahagggh

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel