Donnerstag. Bundeswehrweit marschieren die Soldaten noch nicht in Schlappen, aber die FDP empören die Lieferprobleme beim neuen Schuhwerk der Truppe. Das sei so, als müssten Feuerwehrleute ‚Brände in Pantoffeln löschen‘. Bei der Beschaffung des neuen Kampfschuh-Systems gibt es offenbar enorme Probleme. Der Wechsel vom Ganzjahresschuh auf zwei Paar der schweren und ein Paar des leichten Kampfschuhs wurde seit gestern ähm 2016 geplant.

    Ob die Polizei des Bundes ein Schuhproblem hat, weiß ich nicht. „Gegenwärtig sind zehn Dienstwaffen der Bundespolizei mit dazugehöriger Munition 9×19mm als gestohlen registriert.“, zitiert die Neue Osnabrücker Zeitung aus einer Antwort der Regierung auf eine Anfrage. Eine weitere Waffe sei vor der Übergabe beim Hersteller verschwunden. Im niedersächsischen Celle wird zudem eine Maschinenpistole vom Typ MP5 von Heckler & Koch bei der Polizei vermisst.

    In Leipzig schoss am Dienstagnachmittag gegen 16.20 Uhr ein 16 Jähriger mit einer Spielzeugpistole im Bürgermeister-Müller-Park auf Polizisten. Das kann ins Auge gehen. So oder so! Ebenfalls in dem Park gegenüber des Hauptbahnhofes von Leipzig gingen heute Morgen gegen 02.00 Uhr zwei Gruppen von Ausländern aufeinander los. Zwischen einem 23 jährigen Eritreer und einem 25 jährigen Nigerianer eskalierte der Konflikt. Letzterer stach seinen Kontrahenten nieder. Der Schwerstverletzte wurde notoperiert. Zu den Hintergründen konnte weder die Polizei noch die Staatsanwaltschaft Aussagen machen.

    Im zentralafrikanischen ähm bayrischen München kaperte ein 30 jähriger Somalier einen Wagen und verletzte drei Personen. Der 49jährige rechtmäßige Fahrer und seine 41 jährige Frau wurden bei der Zwangsüberlassung ihres Fahrzeuges verletzt. Ein 39jähriger dazukommender Helfer wurde beim Versuch den Wilden zu stoppen, angefahren und musste stationär behandelt werden. Der Schwarzfahrer flüchtete nach einer Kollision mit einem Transporter nackt und zu Fuß in ein Mehrfamilienhaus in der Thalkirchner Straße, wo ihn ein Großaufgebot der Polizei festnahm. Der geht bestimmt als unbekleideter jugendlicher Flüchtling in die Statistik ein. Straffrei versteht sich.

    Gretel kam auch straffrei in New York an. Die verhaltensauffällige Thunberg wurde von einer überschaubaren Schar empfangen. Das von ihren Eltern vermarktete Balg war vierzehn Tage mit einem Segelboot nach Amerika zur UN-Klimakonferenz unterwegs. Viel hat sie nicht zu sagen. Schon gar nicht in Amerika!

    In Italien hat der scheidende Innenminister Matteo Salvini trotz neuer Regierung beim Volk viel zu sagen! Für den 19. Oktober rief er zu einer Gro0demonstration und zum ‚Großen Tag des italienischen Stolzes‘ auf. Er kündigte eine landesweite Informationskampagne seiner Partei im September an. Er werde nicht locker lassen. Bravo!

    Anzeige

    COMPACT hat eine Chronik der Merkel-Ära zusammengestellt und macht Ihnen ein unschlagbares Angebot: Zehn Ausgaben zu den verhängnisvollen Weichenstellungen der Rautenfrau mit zehn unserer geilsten Titelbildern – Merkel mit Kopftuch, mit Fez, in US-Uniform, in Stasi-Uniform, als Hitler-Imitat. Zusammen 664 Seiten, für unschlagbare 9.95 Euro (statt 49,50 Euro). Unsere Merkel-Chronik liefert die Beweise: Diese Kanzlerin muss vor Gericht. Sichern Sie sich jetzt unser Merkel-Paket – eine einzige Anklageschrift. Hier bestellen – nur solange der Vorrat reicht!

    Kommentare sind deaktiviert.