Utes Morgengagazin, 18.8.: Sachsens Pumuckl, Heiko Maas und die Siku Miut

20

Bremen ist nicht Berlin, aber nahe dran. Zumindest was die Gewalttat vom vorigen Donnerstag anbelangt: Ein 21-Jähriger wurde auf einem Supermarktparkplatz an der Sankt-Gotthard-Straße im Ortsteil Osterholz von einer Gruppe aus fünf bis sieben jungen Männern angegriffen und zu Boden geschlagen. Mehrere Tritte gegen den Kopf hätten tödlich enden können. Die Täter flüchteten. Zwei davon wurden als zirka 18-Jährige mit schwarzen Haaren und dunklem Teint beschrieben.

Hans-Georg Maaßen beschreibt die Zustände im Land ohne rosarote Flüchtlingsbrille. Der ehemalige Chef des Verfassungsschutzes ist Mitglied der Werte-Union in der CDU und bekennender Kritiker der Migrationspolitik von Merkel und Konsorten. Zu den Konsorten gehört natürlich das implantierte Sturmgewehr mit Ladehemmungen. AKK bringt jetzt sogar ein Parteiausschlussverfahren gegen Maaßen ins Gespräch. „Es ist das gute Recht jedes Mitgliedes, seine Meinung zu äußern. Der Versuch aber, eine gänzlich andere Partei zu schaffen, stößt auf meinen allerhärtesten Widerstand“, sagte Annegret Kramp-Karrenbauer.

Sachsens Pumuckl… ähm Ministerpräsident Michael Kretschmer wies Spekulationen zurück, dass der ehemalige Verfassungsschützer Innenminister im Freistaat werden könnte. „Da hätte man faktisch die AfD im Kabinett sitzen.“ Hmm. Nun ja. Es gäbe Schlimmeres.

Am Ende eines blutigen Sommers verschenkt COMPACT etwas zum Nachdenken: Unsere Spezialausgabe „Asyl. Unsere Toten – Wir trauern um die Opfer von Multikulti“.  Jeder Kunde, der  irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält  ab sofort (und bis einschließlich nächsten Dienstag) gratis diese Ausgabe von COMPACT-Spezial dazu. Im Handel kostet das Heft (84 Seiten) ansonsten 8,80 Euro – für Sie ist es jetzt kostenlos! Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk!

Zur Zeit sitzt der kleine Heiko nicht im bundesdeutschen Kabinett. Er fror sich für Fotos den nicht vorhandenen Arsch in der Hose ab. Der Bundesaußenminister Maas setzte ein Zeichen in der Arktis gegen die Erderwärmung. Achtung Heiko! Keinen gelben Schnee essen! Obwohl? Egal. Der „Außenminimister“ setzte sich am anderen Ende der Welt für die Identitären ein. Zusammen mit der Forscherin Mary Ellen Thomas unterstützte er die Siku Miut, das „Volk aus dem Eis des Meeres“. „Ohne Meereseis haben sie kaum eine Identität. Das ist, wer sie sind“, sagte Thomas. Heiko findet das gut. Ich auch.

Über den Autor

Avatar

20 Kommentare

  1. Avatar

    Nachdem Maaßen als Bauernopfer nach der Chemnitz-Lügengeschichte gehen mußte ist ihm zu verstehen, daß er sich der Werte-union anschloß. Natürlich will diese eine andere CDU, nämlich eine, die an die gute alte Zeit der CDU unter Adenauer und folgende annüpft – und nicht die SED leicht, 2,0, die wir dem FDJ-Mädel zu verdanken haben …
    Die alte CDU war noch eine Volkspartei mit um die 40% der Stimmen. Jetzt ist sie ehe damit beschäftigt im 20%-Bereich die Reste der SPD einzusammeln, die sich ihr Klientel mit der Kenzlerschaft Schröders verscherzt hat – und das mit Versprechen links von Grünen und Linken! Wir haben keine Volksparteien mehr, sondern eher Weimarer Verhältnisse! Würden CDU und CSU wieder konservativ, müßte man zuerst die gesamte Führungsriege ersetzen! Damit wäre die ihre Pfründe los, auch Frau Kramp-Karrenbauer – und darum geht es wirklich! Nicht darum, ob die Partei oder D. überlebt!

  2. Avatar

    Jetzt ist es soweit. Jetzt gehen die Klimahysteriker auch dem Fussball an den Kragen.

    Youwatch vom 19. August 2019 -AUSZUG-

    Der 1. FC Köln – erstes Opfer der Klimahysteriker?

    Man wird das Gefühl nicht los, dass es den linken Klimahysterikern lediglich darum geht, dem Bürger den Spaß zu verderben:

    Der Geschäftsführer des 1.FC Köln, Alexander Wehrle, hat die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker für ihren Vorstoß zum FC-Ausbau am Geißbockheim kritisiert. Das Thema Klimanotstand mit den Plänen zu verknüpfen, halte er für fragwürdig, sagte Wehrle der Kölnischen Rundschau. „Selbstverständlich haben wir diverse Gutachten in Auftrag gegeben, das Klimagutachten kommt nicht zu dem Ergebnis, dass drei Fußballplätze das Klima in Köln nachhaltig schädigen.“

    Reker hatte sich am Freitag erstmals von den Ausbauplänen distanziert. Sie könne sich auch alternative Standorte vorstellen. „Ich war überrascht von der Äußerung“, sagte Wehrle, „gerade zum jetzigen Zeitpunkt“.

    Derzeit läuft die Offenlage der Pläne, Bürger können sich noch bis Ende des Monats äußern. Als unfair empfinde er es, den FC zum Spielball machtpolitischer Fragen zu machen. „Wir brauchen ein wettbewerbsfähiges Leistungszentrum, damit der 1.FC Köln als viertgrößter Verein in Deutschland eine Zukunft hat.“

  3. Avatar

    Die "Werte-Union" in der CDU – mit ausnahmslos sehr klugen und gebildeten Leuten in ihren Reihen – versucht diese Partei wieder zu dem zu machen, was sie in ihren besten Zeiten einmal war. Oder genauer noch: was sie im besten Sinne sein könnte! Dass die Tante Kramp-Karrenbauer die besten Repräsentanten kritisiert, weil die angeblich "eine gänzlich andere Partei schaffen" wollten, ist nicht nur ein Armutszeugnis bezüglich des Umgangs mit kritischen Köpfen, sondern vor allem ein eindeutiges Bekenntnis für eine CDU, die absolut nichts mehr mit wertkonservativen Ideen am Hut hat!! Wer so was gutheißt, der soll "seiner CDU" treu bleiben. Wer das anders sieht, der soll schleunigst Abstand nehmen und sich anderswo umschauen!!!

  4. Avatar
    brokendriver am

    "Sachsens Pumuckel" – Ministerpräsident Michael Kretschmer hat fertig am 1. September 2019 in Sachsen.

    Diese politische Nullnummer kann einfach keine Wahlen gewinnen.

    Verliert sogar seinen eigenen Heimat-Wahlkreis.

    Quod erat demonstrandum – („was zu beweisen war“)

  5. Avatar
    Poliklatsche am

    Hoffentlich bekommt die CDU im Osten endlich mal die Riesenklatsche ! Diese volkshassende, verlogene Partei mit den unfähigsten Polittölpeln gehört entmachtet , zwei ihrer Gallionsfiguren gehören wegen Hochverrat am deutschen Volk vor Gericht- und zwar s o f o r t !

  6. Avatar

    Dieser Kretschmer ist ein absoluter Unsympath, steht der Krampe in nichts nach. Selbst daß er scheinbar Merkel aus dem Wahlkampf raushält ist nichts als eine schmierige Taktik. Während er seine Genossen des sächsischen Wahlausschusses einpeitscht, der AfD die meisten Abgeordneten sperren lassen. Und diese Politverbrecher beklagen sich über Rußland oder Weißrußland? Dann kommt die Krampe daher und will Maaßen aus der Partei werfen lassen, bekommt Gegenwind und will das "nicht so gemeint haben"?
    Derweil Lügenkretschmer AfD und NPD in einem Atemzug nennt? Und zu den Morden durch die Merkelgäste, die im Wochentakt passieren, da fällt ihm gar nichts ein. Und er, der er für die Abschiebungen in Sachsen verantwortlch ist, hat keine bessere Bilanz als NRW aufzuweisen!

    Mögen die Wähler die CDU am 1. September zerfetzen!

    Von dieser Dreckspartei müssen soviele Bonzen wie möglich ihr Mandat verlieren, deshalb so viele Direktmandate an die AfD wie möglich.

    Und dann wird die Stunde der Rache kommen und die gerupfte Sachsen-CDU wird sich selbst zerschlagen und dieser Unsympath Kretschmer wird seine gerechte Strafe bekommen. Und man kann dann nur hoffen, das wird der Auftakt zur Detonation von CDU und CSU bundesweit!

    • Avatar
      brokendriver am

      "Sachsens Pumuckel" – Ministerpräsident Michael Kretschmer ist ein
      arroganter und Karriere-geiler Fatzke…

      Nur: Am 1. September 2019 zeigt ihm das Volk der Sachsen die rote
      Karte und macht ihn über Nacht zum politischen Auslaufmodell und zur Schande der aller CDU-Sozialdemokraten an der Elbe.

      "Sachsens Pumuckel" – Ministerpräsident Michael Kretschmer ist der
      geborene Wahlverlierer.

      Von seinem Volk der Sachsen hat der nicht die geringste Ahnung.

      Empathie für die Sorgen und Nöte der Sachsen hat dieser Lümmel
      aus der letzten Bank nicht.

  7. Avatar

    Snowden obwohl hier kaum Thema läuft Heute auf RTL auch nochmals in der Nachtschleife. Schauen wir mal.

    Der unsägliche Friedmann auf ARD Alpha

    • Avatar

      Paolo Pinkel, der Koksnuttenfreier?
      Kleine Korrektur: Der Judman schreibt sich mit nur einem n. Alles andere wäre zu deutsch.

  8. Avatar

    Niemand denkt daran den Maaßen auszuschließen!
    Auch AKK wird doch noch träumen dürfen.
    Alles nur eine Fehlinterpretationen!

    Ist aber auch ein starkes Stück, das der Herr sich leistet.
    Maaßen ist nicht nur ein passionierter Hetzjagdlügenleugner,
    sondern auch ein ausgesprochener Gretel-Ignorant.
    (Und das geht ja nun gar nicht.)

    Der behauptet doch tatsächlich, dass die Menschen
    sich mehr für die menschengemachte Flüchtlingsinvasion,
    als für die menschengemachte Klimahysterie interessieren.

    Ist doch toll, mit Verlaub gesagt, dass der erste Schuss der neuen,
    unqualifizierten Verteidigungsministerin nach hinten los geht.
    Weiter so, AKK & Co. Ihr schafft das.

  9. Avatar
    De Harald Schmidt am

    "Zwei davon wurden als zirka 18-Jährige mit schwarzen Haaren und dunklem Teint beschrieben."

    Hab ich beides auch , wenn auch der Teint nur nach dem Malediven Urlaub jetzt recht dunkel ist. Und die schwarzen Haare recht silbergrau schon werden.

    Dabei stammen meine Ahnen schon ewig von den Ostdeutschen Goten aus Brandenburg ab. Bin ich jetzt auch verdächtig ??? *grübel

  10. Avatar
    shipp of fools am

    Ein irres Land.

    Die Jugend läuft einem Mädchen hinterher und die "Erwachsenen", machen den obersten Schlapphut zu ihrer Gallionsfigur und großen Deutschen Hoffnung. Für dumme Kinder habe ich noch ein gewisses Maß an Verständnis, aber ansonsten…
    Selbst die Opposition, sofern man dafür noch diesen Ausdruck gebrauchen mag, macht lieber Wahlwerbung für die CDU, anstatt sich um ihre Wahlversprechen zu kümmern. Wär’s nicht so traurig wär’s zum totlachen.

    Gute Nacht Deutschland, sie wollten ja unbedingt an der totalen Verblödung versterben.

    • Avatar

      Das Thunfisch Gretel hat ja auch die Rechte DNA um Religionen stiften zu dürfen.

  11. Avatar
    Rumpelstielz am

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”

  12. Avatar

    Wie?! Heiko Maas unterstützt die techtsextremistisch-völkischen Siku Miut?
    Vielleicht sollte er sich mal vom Verfassungsschutz bespitzeln lassen.
    Oder wie Dorfrichter Adam gleich selbst sich selbst.

  13. Avatar
    Thomas Walde am

    Woher will das Maasmännchen wissen, was Identität ist. Er hat doch selber keine. Er könnte ja mal bei IB Deutschland nachfragen. Dann kommt er natürlich in Verdacht, mit Rrächtzradikalen zu verkehren.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ..oder er könnte mal bei JE nachfragen (unserem ollen *EisbärenFlüsterer-Kuschler*), hihi.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel