Utes Morgengagazin, 02.09.: Brennende Barrikaden gelten als Sachbeschädigung

8

Berlin ist gestern nur ein Vorort von Dresden oder Potsdam gewesen. Die Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg beherrschen die Medien. Zu recht! Die Ergebnisse für die AfD sind trotz diverser kontraproduktiver Kapriolen des Bundesvorstandes der Alternative für Deutschland beachtlich. Als kontraproduktiv bezeichne ich das Bekämpfen patriotischer Kräfte in der Partei. Der Ausschluss der wiedergewählten Landesvorsitzenden von Schleswig-Holstein Doris V. Sayn-Wittgenstein zähl ich definitiv dazu. Sie und ihr Landesverband kämpfen dagegen an. Respekt!

Der Osten macht derweil einfach. Das war schon immer so. Die AfD Sachsen hat durch ihren Landesvorsitzenden Jörg Urban angekündigt über das Verfassungsgericht eine Neuwahl zu erstreiten. Es bleibt spannend? Nicht wirklich. Das dauert.

Im linksversifften ähm linksalternativen Stadtteil Connewitz von Leipzig brannten gestern morgen kurz nach Mitternacht verschiedene Gegenstände auf der Bornaischen Straße. Schaulustige verfolgten die von der Polizei abgesicherten Löscharbeiten der Feuerwehr. Es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Hmm. Sachbeschädigung an Barrikaden? Bunt.

Übrigens war die Wahlbeteiligung in Dresden und auch in Leipzig doppelt so hoch wie vor fünf Jahren! Gegen Mittag lag die Beteiligung in der sächsischen Landeshauptstadt bei 53 und in der Messestadt bei 41 Prozent. Nicht schlecht! Zur letzten Wahl 2014 lagen die Prozente noch bei 28,8 und 20,9 zur selben Zeit.

Ich bin heute aus Baden-Württemberg vom Kurzurlaub nach Sachsen zurück gekommen. Ja, wegen der Wahl. Aber auch im Ländle und auf der Autobahn gab’s positive Reaktionen auf einen kleinen Aufkleber auf meinem Bus. Es ist nicht aller Tage Abend!

Anzeige

COMPACT hat eine Chronik der Merkel-Ära zusammengestellt und macht Ihnen ein unschlagbares Angebot: Zehn Ausgaben zu den verhängnisvollen Weichenstellungen der Rautenfrau mit zehn unserer geilsten Titelbilder – Merkel mit Kopftuch, mit Fez, in US-Uniform, in Stasi-Uniform, als Hitler-Imitat. Zusammen 664 Seiten, für unschlagbare 9.95 Euro (statt 49,50 Euro). Unsere Merkel-Chronik liefert die Beweise: Diese Kanzlerin muss vor Gericht. Sichern Sie sich jetzt unser Merkel-Paket – eine einzige Anklageschrift. Hier bestellen – nur solange der Vorrat reicht!

Über den Autor

Avatar

8 Kommentare

  1. Avatar

    Ich weiß nicht, was ihr wollt, eine starke Opposition kann mehr ausrichten als eine de facto abgewählte Regierung! Und das können noch nicht einmal die Lernbehinderten der Altundgebrechlichparteien weg diskutieren! Ihr lautes Lamento, jetzt nach den Wahlen, beweist: ihre Allerwertesten gehen mit Grundeis.

  2. Avatar

    "Sachbeschädigung an Barrikaden" oder Barrikaden als Sachbeschädigung wer steckt schon in den Köpfen der oberen Zehntausend?
    Demnächst Barrikaden der nützlichen "Linken" Idioten nur noch bestenfalls Ordnungswidrigkeit mit einer Sozialstunde bei Zeckenbiss geahndet.

  3. Avatar

    Die lächerliche Wahlbeteiligung beweist,was Ich schon lange vermute: Der Demos hat grundsätzlich überhaupt kein Interesse an Demokratie, höchstens wenn er hungert und auch nur so lange.

    • Avatar

      Für die Lösung des Kinderknotens hast du so lange gebraucht?

      Nur das ist doch der Grund warum Demokratie so toll ist. Naja, das und die Blödheit.

  4. Avatar

    Katzenjammer vom Feinsten.

    Die bitter-böse AfD hat, unfairerweise, sogar
    passionierte Nichtwähler (verkappte Nazis) an
    die Urnen locken dürfen und beschwert sich jetzt,
    dass sie unter einem unfairen Wahlkampf
    durch die Blockparteien, mit Unterstützung
    des staatlichen Propagandaapparates,
    ausgesetzt war. (Wie kommt sie nur darauf?)

    Der größte Wahlerfolg ist jedoch, dass FDP Lindner
    die AfD Wähler künftig nicht mehr pauschal in die
    rechte Ecke stellen will.

    Halleluja

  5. Avatar

    Ich bezweifle, dass Internas wie Bspl. der Ausschluss S-W direkten Einfluss auf Wahlergebnisse haben. Wer vom Wahlvolk beschäftigt sich damit schon so genau?

    Mit der Auswirkung charakterlicher Defizite des AFD-Bundesvorstands, der die AFD vom Kopf her stinken lässt und mit Macht an einer negativen Aussenwirkung arbeitet (Feindzeugen), sieht es schon anderes aus. Man kann nur hoffen, dass zeitnah andere Akteure ins Rampenlicht rücken, ansonsten sehe ich für die nächste BTW mehr als schwarz.

    Wahlkampf (insbesondere für die AFD) ist immer und nicht nur 3min vor der Wahl ein paar Plakate kleben.

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Mal sehen … wie und für was sich die Thüringer im Oktober entscheiden werden – weiter so oder weiter so … ? Meine Vorhersage: weiter so … 😉

    In Sachsen und Brandenburg hat man sich … für ein weiter so und Selbstzerstörung … entschieden – Wahl-Ergebnisse haben halt, absolut, nichts und niemals etwas mit Verbesserung oder positiver Veränderung zu tun ! Die anscheinend guten ‚Wahlerfolge" der AfD … sind allenfalls als ein einfältiger Pyrrhussieg zu werten – und kann man sich, vielleicht bei Bedarf … in die Haare schmieren 😉

    Das hinterfotzige Genozid-Drecks-Spiel … der Strippenzieher … wird fortgesetzt ! Seid euch dessen bewusst … Thüringer 😉

  7. Avatar

    Leider wurden es nicht 45%+. Das Grüne, sPD und cDU freuen sich über die gewonnenen Wahlen?! Ob das Dreiergestirn der Scharia Partei auch noch lacht, wenn Sie die 5% nach unten reißen? Schön war, dass eine Dame auf den Schultern eines Esels o.ä. ein Schild in die Kamera halten durfte: Irgendetwas gegen Rechts. Eifrig lief das Wesen unter Ihr von rechts nach links, um die Botschaft zu präsentieren. Eigentlich mit das Beste des gestrigen Abends. Die drei oder vier Worte gelangen ohne Rechtschreibfehler, Chapeau!!! Die blonde Moderatorin wagte es die AfD ins bürgerliche Lager zu verorten. Welch Schande! Nun muß die Gute vor Gottvater "zu Kreuze kriechen" oder wie das Grüne hier an anderer Stelle meinte, zu blasen. Ach, Herr Gniffke ist ja gegangen…sicherlich wird Faktengott Gensing den Part gerne ausfüllen. Die AfD in Bremen derweil löst sich in Wohlgefallen auf und die ARD, einer meiner Lieblingsssender! beschreibt, dass in Barcelona die Diebstähle, teilweise mit Todesfolge, zunehmen. Und nun kommt es, Täter kommen aus Nordafrika. Soviel Wahrheit beim Staatsfunk und das an einem Montag!!!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel