US-Senatoren präsentieren Gesetzentwurf: Antifa ist faschistische Terror-Organisation

33

Nachdem US-Antifa-Aktivisten einen Terroranschlag auf ein Einwanderungszentrum (Washington) begangen und einen Journalisten (Portland) zusammengeschlagen hatten, präsentierten die US-Senatoren Ted Cruz und Bill Cassidy jetzt einen Gesetzesentwurf, laut dem die Antifa als inländische Terrororganisation gelistet wird.

_von Stefan Hofer

Cruz begründete den Entwurf: „Die Antifa ist eine Gruppe von hasserfüllten, intoleranten Radikalen, die ihre verhängnisvolle Agenda durch aggressive Gewalt durchsetzen wollen“. Cruz betont die Verlogenheit der angeblich „humanitären“ Ziele dieser Bewegung: „Immer wieder haben ihre Handlungen gezeigt, dass ihr einziger Zweck darin besteht, denen, die sich ihren Ansichten widersetzen, Schaden zuzufügen. Der Hass und die Gewalt, die sie verbreiten, müssen gestoppt werden und ich bin stolz darauf, diese Resolution mit Senator Cassidy einzubringen, um genau zu bestimmen, was die Antifa-Mitglieder sind: inländische Terroristen.“

Auch Cassidy erkennt in der Antifa „gewalttätig maskierte Tyrannen, die den Faschismus mit dem tatsächlichen Faschismus bekämpfen.“
Eine Erkenntnis, die auch hierzulande schon zahlreiche Opfer machen mussten. Nicht nur Andersdenkende, sondern auch Juden, Muslime und Kinder wurden bereits Opfer von Antifa-Verbrechen. Kürzlich attackierte eine Berliner Antifa-Gang sogar einen Bus mit Krebskranken. Spätere Ausrede: Verwechslung… US-Senator Cassidy zog seine Schlussfolgerung: „Die Zeit, Antifa zu stoppen, ist JETZT!“

Auf der Website des Senators Ted Cruz findet sich der Text der Resolution mit dem Titel: „Forderung, die Antifa als inländische Terrororganisation zu definieren.“ Als Begründung wird angeführt: Weil Mitglieder der Antifa in dem Glauben, „dass freie Meinungsäußerung gleichbedeutend mit Gewalt ist, Gewaltandrohungen eingesetzt haben, um gegensätzliche politische Ideologien zu unterdrücken“ und sie „in Opposition stehen zu den demokratischen Idealen der friedlichen Versammlung und der Meinungsfreiheit für alle“, weil sie Journalisten und andere Personen „bei Protesten und Unruhen in Berkeley und Kalifornien körperlich angegriffen haben“, weil „der Journalist Andy Ngo im Februar 2018 von antifa-verbundenen Demonstranten eingeschüchtert und mit Gewalt bedroht“ und im folgenden Jahr auch körperlich angegriffen wurde. Und „weil Mitarbeiter der US-Einwanderungs- und Zollbehörde (…) Outing und gewaltsamen Drohungen ausgesetzt waren, nachdem ihre Social-Media-Profile, Telefonnummern und Privatadressen von linken Aktivisten im Internet veröffentlicht worden waren“.

Weitere Verbrechen werden aufgezählt, auch die Ablehnung der Rose City Antifa von Beamten, die „in den USA sowie in Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden zum Schutz der Meinungsfreiheit und zur Beendigung von Gewaltakten“ aufgestellt sind. Daraus ergibt sich die Forderung der Resolution, „dass die Gruppen und Organisationen im ganzen Land, die unter dem Banner der Antifa agieren, als inländische terroristische Organisationen bezeichnet werden“, dass „die gewaltsamen Aktionen von Antifa-Gruppen als inakzeptable Handlungen für jedermann in den Vereinigten Staaten“ unmissverständlich verurteilt würden. Damit werde auch die Notwendigkeit „eines friedlichen Austauschs verschiedener Ideen in den Vereinigten Staaten“ betont.

Hurra, der Sommer kommt zurück – und damit auch die COMPACT-Verschenkaktion: Jeder Kunde, der irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält ab sofort bis Dienstag, 23. Juli gratis COMPACT-Edition „NSU: Die Geheimakten – Warum Beate Zschäpe freigelassen werden muss“ dazu. Im Handel kostet das Heft ansonsten 8,80 Euro – für Sie ist es jetzt kostenlos! Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk! Das Gratis-Extra wird AUTOMATISCH jeder Bestellung beigelegt, die bis Dienstag (23.7.) 24 Uhr in unserem Online-Shop eintrudelt, egal für welchen von über 400 Artikeln Sie sich entscheiden. Das gilt auch für den Abschluss eines neuen Abonnements: Zusätzlich zur Aboprämie, die Sie ankreuzen, gibt’s COMPACT-Edition “NSU: Die Geheimakten“ obendrauf.

Über den Autor

Online-Autor

33 Kommentare

  1. Avatar
    Irgendwehr am

    Geht bei uns nicht, da die anifanten noch gebraucht werden. Wer sonst soll dafür sorgen, dass der AFD die Tagungsstätten ausgehen.

  2. Avatar

    der Begriff Faschismus lehnt sich an die Rutenbündel der Begleiter hoher römischer Beamter an, die damit in der Lage waren von ihnen ausgesprochene Urteile sofort zu vollstrecken. Das war eine Maßnahme, die in der damaligen Zeit durchaus sinnvoll war. Antifaschismus hieße vor diesem Hintergrund konsequenterweise Anarchie – und so verhalten sich diese Leute auch!
    ALLE Ideologieen und Religionen die alleine und unter Vernichtung jeglicher Konkurrenz die alleingültigen auf dieser Welt werden wollen / wollten, verhalten sich so. Wenn sich einige diesbezüglich zurückgenommen haben, haben sie es gemacht weil sie eingesehen haben, daß sie mit dem intoleranten "Willst Du nicht mein Bruder sein, dann hau ich Dir die Fresse ein." langfristig nicht weiterkommen. Aber in ihren Anfangstagen haben sie es alle gemacht und wenn sie die Gelegenheit sehen, würden sie es wieder tun. Der US-Politiker hat recht! Als Revolutionäre mit dr Brechstange sind das Inlandsterroristen, die gegen die eigene Bevölkerung vorgeht, sich jeden, der bei ihnen nicht mitmachen will, zu töten erlaubt!

  3. Avatar
    Martin Landner am

    Man muss ja nur auf Indymedia lesen, wie sie sich über 9/11 freuen & schon weiß man, wie komplett antiwestlich und rassistisch die "anti"-fa ist.

  4. Avatar
    katzenellenbogen am

    Allmählich denke ich, es wäre eine zweite Reeducation des dummen Michels durch die Yankees erforderlich, diesmal durch Leute wie den coolen Senator Ted Cruz 🙂

  5. Avatar
    H. Wuellenweber am

    Elsässer ist happy. Der Täter aus Voerde ist Kosovo-Albaner. Die Disserei geht los, in 3..2..1…

    Jackson B., ein Serbe kosovarischer Herkunft
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/voerde-er-stiess-diese-junge-mutter-vor-zug-aus-purer-mordlust-63439202.bild.html

    • Avatar
      Martin Landner am

      Na, was heißt hier happy? Wir haben mittlerweile dieselbe Situation wie in Israel, inklusive Anschlägen und Morden. & die Linken finden diese Vorurteile und diesen Rassismus geil, weil er sich ja gegen den Westen richtet.

    • Avatar

      "Täter aus Voerde" – wer ist das? Ich glaube nicht, dass Herr Elsässer darüber "happy" ist. Weil der niemals den extrem brutalen, kriminellen und völkerrechtswidrigen Krieg gegen das friedliche sozialistische Jugoslawien befürwortet hat! Ganz im Gegenteil!!! Denken Sie nach, bevor Sie hier schreiben!

    • Avatar
      Nachdenker am

      H.WUELLENWEBER
      Wie meinen Sie das.
      Meinen Sie, dass Herr Elsässer sich freut über einen toten Menschen, um seine Ziel durch zu setzen, wie ihr, denen es gleichgültig ist, wenn Menschen sterben, um eure versifften Ziele durch zu setzen.
      So meinen Sie das also.

  6. Avatar

    Das Antifa-Phenomen zeigt ein zivilisatorisches Problem auf
    (unabhängig davon ob derartige Gruppen tatsächlich existieren)

    Die MainStream-Medien nutzen in ihrer Bericht-er-Stattung die Unerfahrenheit der Konsumenten hemmungslos aus.

    Wer von diesen weiß, was ein Flugkapitän oder ein Kapitän zur See ist?
    Diese Leute wissen nicht, daß ein Kapitän, der vor Gott für die Seelen der ihm anvertrauten Passagiere verantwortlich ist, niemals Menschen aufs offene Meer locken würde um sich dann als Retter von "Schiffbrüchigen" aufzuspielen.

    Die Naivität der Bürger und Journalisten ist unfassbar.
    Niemals kann eine verzogene Millionärs-Göre Kapitän zur See sein.

    Und diese Naivlinge sind heute so manipulierbar, so dumm
    und so barbarisch, daß sie vor nichts mehr Halt machen.

    • Avatar

      Meine Rede, unter den BRiD Insassen ist die grassierende Verblödung ausgebrochen.

  7. Avatar

    Na ja, technokratisch sind die noch relativ gut drauf, jedenfalls in den Bereichen EDV, Militär, Weltraum- und Gentechnik. Aber geistes- und kulturwissenschaftlich waren die Yankees immer schon absolute Nieten! Mit Sicherheit einer der Hauptgründe, weshalb sich in den USA die ideologische Pest der Political Correctness entwickeln und explosionsartig verbreiten konnte. Krankheiten siegen dort, wo die Abwehrkräfte schwach sind.

  8. Avatar

    Zitat : „Die Antifa ist eine Gruppe von hasserfüllten, intoleranten Radikalen, die ihre verhängnisvolle Agenda durch aggressive Gewalt durchsetzen wollen“
    Ausgezeichnet, ich liebe die amerikanische Rechtssprechung unter dem besten Präsidenten aller Zeiten (und das meine ich wirklich ernst !) und hoffe auf die Wiederwahl von Donald Trump im nächstes Jahr, denn er hat es mehr verdient als jeder andere US Präsident.
    Jetzt muss Europa nur noch die absolut plausible und längst überfällige Terror Einstufung der linksextremen Antifa-Idioten übernehmen, und dann können wir diese faschistoiden Antifa Terroristen endlich effektiv bekämpfen.
    Ich glaube im Einsatz gegen offiziell als Terrororganisation eingestufte Gruppen (IS und jetzt auch die Antifa) ist sogar der gezielte Einsatz von Massenvernichtungswaffen wie Napalm und Phosphorgranaten (eine Spezialität der israelischen Armee) erlaubt, also wenn das nächste Mal der maskierte schwarze Block in einer unerlaubten Demo auftaucht …… 🙂 :-):-)

  9. Avatar

    Antifa = Faschsitische Terrororganisation?
    Da geht mir richtig einer ab…
    Nun, dann der nächste Schritt für Amerikas Sicherheit:
    Giffey, Schwesig, Ramelow, Reker, Ludwig, Bartsch, Steinmeier, Kahane, Kipping, Wagenknecht, Gysi, Dreyer, Karrenbauer, Roth, Göhring-Eckardt…und viele andere Unterstützer des Linken Terrors und Volksverhetzung.

    Diese Leute zur unerwünschten Person erklären, bei Einreiseversuch sofort festnehmen und Haftrichter übergeben. Vorwurf: Spionage und Subversive Tätigkeit in der Absicht der Planung gewalttätiger Aktione auf amerikanischen Boden und Bedrohung der öffentlichen Sicherheit.

    Trump sollte dies mal durchziehen und das bei laufender Kamera bei CNN.

  10. Avatar
    Stolzer Thüringer am

    Auweia. Nächstes Ärgernis für COMPACT…

    „Ratten“: Bayerischer AfD-Landtagsabgeordneter Magerl beschimpft Journalisten – BILD.de
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/afd-abgeordneter-aus-bayern-beschimpft-journalisten-als-ratten-63441726.bild.html

    Unter Adolf-Nazi wurden Juden als Ratten bezeichnet. DIe AfD tappt von einem Fettnapf in den nächsten.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "… DIe AfD tappt von einem…."

      Und nun hätte ich von einem "Stolzen Thüringer", als echter Thüringer, eine treffendere Bezeichnung erwartet!!

    • Avatar

      Haben Sie das persönlich gehört oder einfach nur gelesen und nachgeplappert?

  11. Avatar

    Das US-Bildungssytem ist im Endstadium der Fäulnis.
    In Elementary-Schools werden Kinder beobachtet wie Gefängnisinsassen.
    Später können sie dann abstruseste Feministen-Studiengänge belegen.
    Mental verbringen sie ihr Dasein im Stadium eines 6-Jährigen.

    Endstation FEMA-Camp

  12. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Analfanten sind … dummerzogenes, geistesgestörtes, Geschmeiß … ebso wie alle Unterstützer und Finanzierer dieser Soziopathten ! 😉

  13. Avatar

    Wie in Übersee, so auch hier werden diese Linksfaschisten gedeckt und ohne die Duldung weiter Kreise in Politik, Justiz, Medien, Kirchen und auch Teilen der Wirtschaft wären sie nicht in der Lage ihren Kampf gegen die Inhumanität fortzuführen, den sie nur als Vehikel benützen um ihre ursprünglichen Idiologien aus dem Kommunismus und Sozialismus heraus nicht nur zu verteidigen, sondern weltweit zu etablieren und man muß sich schon wundern, daß die Amis als erklärte Kommunistenhasser nicht schon früher dagegen vorgegangen sind, aber das hängt auch mit dem Linkskurs der letzten beiden Präsidenten zusammen, die alles waren, aber nicht unbedingt die dargestellten Saubermänner und da die USA schon immer ein Bollwerk gegen den Komunismus war ist es mehr als logisch, wenn sie nun deren langen Arm bekämpfen, bevor sie aufhören ihre Freiheit zu verlieren, denn das erfolgt spätestens dann wenn sie was zu melden haben, da sind sie nicht anders wie bei uns, die gleiche Bagage vor dem Herrn, mit liebender Fratze, aber nur für jene die ihren idealen folgen.

    • Avatar

      In den USA sind ALLE Antikommunisten (und noch dazu Russenhasser), abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen. Die sog. "Demokraten" genauso wie die "Republikaner", nur nicht so direkt und so hemmungslos. Andererseits kommt der sog. "linksliberale", politisch-korrekte Ideologiemüll aus genau diesem Land, hier wurde er ausgebrütet und hochgepeppelt, hier hat er sich als erstes und am massivsten wie eine Krake über das ganze Land gelegt und in allen Institutionen breitgemacht. So etwas ist absolut unmöglich in einem fundamental antikommunistischen Land!! Was das im Umkehrschluss bedeutet, sollten sich all jene mal genauer überlegen, die die Antifa und die politisch-korrekte Ideologie immer mit "Kommunismus" oder "Sozialismus" in Verbindung bringen. Gegen die "Diskriminierung" von Schwarzen usw. zu sein, bedeutet noch lange nicht, irgendetwas mit dem Kommunismus zu tun zu haben. Also lieber einmal zu viel als zu wenig differenzieren.

      • Avatar

        Und einer der schlagendsten Beweise dafür, dass diese Ideologie weit entfernt ist von "kommunistischen" Ideen und Konzepten, das ist die fundamentale Feindschaft gegenüber sozialistisch regierten Staaten, deren Führungen als "diktatorisch" usw. diffamiert und bekämpft werden – propagandistisch und durch Unterstützung militärischer Aggressionen seitens der Nato. Die scheinen gut zu wissen, dass ihre extremistischen und totalitären Wahnvorstellungen nur unter den Bedingungen eines "kapitalistischen Liberalismus" gedeihen können, wobei Ihnen die globalisierte Ökonomie voll in die Hände spielt.

  14. Avatar
    Nachdenker am

    Wenn man bei You Tube antifa USA eingibt, kann man bewundern, wie die Antifa Prügel bezieht. Immer wieder köstlich anzusehen.

  15. Avatar
    Schulze Schulze am

    Dann soll der Ami mal im besetzten Deutschland zur Tat schreiten und die Antifa verbieten und aktiv mit endlichen Mitteln beseitigen.

    • Avatar

      Das würde ich sogar unterstützen – ich kenne ein paar Pimpfe in meiner Nähe, die sind total links-gestrickt, bei jeder Demo als Störer dabei – kleben Aufkleber mit Botschaften an Laternenpfeiler . Kaum noch Zähne im Maul, Gesichtsausdruck wie Frankenstein, Kapuze im Sommer bei 35°…

      Fangen wir an mit dem Ausmisten!

    • Avatar

      @ SCHULZE SCHULZE

      Die Amis sind keine Moralapostel, sie tun nur so,
      wenn es ihre "nationale Sicherheit" gebietet.

      So lange deutsche Antifanten helfen unser Land
      zu paralysieren sind sie den Amis durchaus
      willkommen und förderungswürdig.

      Amerika first – Halleluja

  16. Avatar

    Bin gespannt ob aus dem Entwurf ein Gesetz verabschiedet wird?! In unserem Land scheint die antiFA eher als Schutztruppe der Regierenden zu dienen. Sympathiebekundungen nicht nur vom Grünen. Der Deutsche glaubt, dass das was drauf steht auch drin ist. Die Gefahr kommt von rechts, wie der Staatsfunk nicht müde wird zu berichten. Dann wird es so sein, besonders wenn "Faktengott" Gensing es feststellt. Freuen wir uns, dass sich in anderen Staaten die Vernunft durchsetzt und hoffen wir, dass diese auch in unserem Lande einkehrt bevor das Grüne übernimmt und die Scharia flächendeckend das Leben bestimmt.

  17. Avatar

    Oh, es passiert mal was Positives in den USA !
    Die linksfaschistische Antifa (Voll die roten NAZI’s) sollte International als Terroridioten benannt werden und auch verhaftet werden.
    Und alle in ein Arbeitslager sperren damit die mal auf vernünftige Gedanken kommen, aber solche Zombiemarionetten haben zuwenig Hirn um mal den Verstand benutzen zukönnen vermute ich mal !

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel