Urteil gegen Afghanen im Todesfall Köthen: Skandalöser Ausländerbonus

47

Ein Biodeutscher kassiert für zwei Polenböller gegen eine Moschee – lediglich geringer Sachschaden entstand – zehn Jahre Knast. Zwei Afghanen bekommen für „Mord“ Haftstrafen unter zwei Jahren. Finde den Unterschied. Opfer herzkrank, der Bruder in der „rechtsradikalen“ Szene: ausreichende Entlastungsmerkmale für Merkels Gäste. Wer hilflos auf dem Boden liegend Tritte gegen Brust und Sprünge aufs Gesicht, neuerdings eine Selbstverständlichkeit, nicht überlebt, darf in Deutschland „Gerechtigkeit“ erwarten… 

Der Fall Köthen: „Der schwer herzkranke 22-Jährige war am 8. September 2018 bei einem nächtlichen Streit auf einem Spielplatz GESTORBEN“, schreibt die Welt gestern. Laut Rechtsmedizin sei er einem Herzinfarkt erlegen. Auch der Focus ist auf Kurs und berichtet: „Ein 22-Jähriger STIRBT nach einem nächtlichen Streit auf einem Spielplatz. Jetzt hat ein Gericht entschieden, ob zwei junge Männer Schuld am Tod des herzkranken Kötheners sind. Acht Monate ist es her, dass der Fall die Kleinstadt Köthen in Aufruhr versetzte.“

Stimmungsmache gegen empörte Bürger

Zur Erinnerung: Als Markus B. einen mit Bierflaschen und Holzlatten ausgetragenen Streit über eine Vaterschaft zwischen den beiden Afghanen auf einem Spielplatz im Osten der Innenstadt zu schlichten suchte, wurde der Köthener derart brutal geschlagen, dass er zu Boden fiel. Dort trat der 17-jährige Afghane ihm gegen den Kopf, wenig später starb Markus B. in einer Klinik. In Folge der Tat hatte es in Köthen bundesweit beachtete Demonstrationen und Aufmärsche unter anderem auch von angeblich Rechtsextremen gegeben. „Rechtsextreme“ Gruppen hätten in Internet-Foren eine „ausländerfeindliche Stimmung geschürt – ähnlich wie zuvor in Chemnitz, wo ein Deutsch-Kubaner von einem Flüchtling erstochen worden war“, springt der MDR Sachsen-Anhalt auf den Zug der Stimmungsmache gegen empörte Bürger.

COMPACT-Spezial 18 VolksaustauschACHTUNG! Verschenkaktion: Jeder Kunde, der irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält ab sofort gratis dazu „Volksaustausch. Geburtenabsturz und Überfremdung“. Aber nur bis Dienstag! Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk! Die COMPACT-Spezialausgabe wartet mit faktengesättigten Beweisen auf, dass der Volksaustausch tatsächlich stattfindet! Wir weisen anhand vieler Quellen nach, wie die Eliten die globalen Umsiedlungspläne, finalisiert im UN-Migrationspakt, zielstrebig den Austausch der europäischen Völker durch ein babylonisches Wirrwarr vorantreiben.

Für Diskussion habe der Vorwurf gesorgt, die Ermittlungsergebnisse seien vertuscht worden: Der AfD-Landtagsabgeordnete Hannes Loth hatte der Mitteldeutschen Zeitung gesagt: „Wenn die Landesregierung versucht, der Öffentlichkeit weiszumachen, der Tod des jungen Mannes sei nicht infolge dieser brutalen Attacke erfolgt und sein Herz habe allein aufgrund einer Vorerkrankung versagt, hält sie unsere Bürger offenbar für dumm.“ Woraufhin Innenminister Holger Stahlknecht die Vertuschungsvorwürfe der AfD“ als eine „bodenlose Unverschämtheit“ wertete. „Dass man renommierten Wissenschaftlern, Rechtsmedizinern, unterstellt, vorsätzlich ein falsches Gutachten zur Todesursache abgegeben zu haben und dann noch einer Landesregierung unterstellt, dass sie dazu angestiftet habe, fast schon in krimineller Manier, ist einzigartig, hat es in Deutschland so noch nicht gegeben“, empörte sich der CDU-Politiker. Das sei wahrheitswidrig und grenze an strafrechtliche Relevanz. Es sei eine schwierige Lage: Jemand sei gestorben, andere Menschen seien betroffen, und jemand macht so eine Stimmungslage, das ist für mich geistige Brandstiftung.

Brutale Gewalt von Migranten wird als hinzunehmende Männlichkeitsnorm legitimiert

Nicht nur solche Aussagen und der Fall selbst führten zu Aufruhr, sondern insbesondere das Urteil, welches das Landgericht Dessau-Roßlau am Freitag fällte: Der 17-jährige Angeklagte wurde zu 17 Monaten, der 19-Jährige zu 20 Monaten Jugendhaft verurteilt. Hier wurden bereits weitere Gewalttaten wie gefährliche Körperverletzung und aggressives Auftreten in der Öffentlichkeit mitberücksichtigt. Da die achtmonatige Untersuchungshaft angerechnet wird, stehen die beiden Merkelanten in Kürze dem deutschen Markt mit all seinen Facetten wieder zur Verfügung und dürften auch ihren Landsmännern und anderswo ursprünglich beheimateten Geschenken an die Deutschen als leuchtendes Beispiel dienen: Mord oder Totschlag – auch wenn diese Begriffe in diesem Falle weder juristisch noch politisch korrekt sind, seien sie hier angewandt – sind für Goldstücke hierzulande nur Bagatelldelikte. Schließlich legitimiert dieses Urteil die brutale Gewalt als hinzunehmende Männlichkeitsnormen bei Migranten aus bestimmten Herkunftsländern…

Und so stufte die Staatsanwaltschaft die Tat zuletzt nur noch als gefährliche Körperverletzung ein und forderte Jugendstrafen: Die Angeklagten hätten nicht mit der schweren Herzerkrankung ihres Gegenübers und den schwerwiegenden Folgen rechnen können. Auch die Verteidigung argumentierte, der Tod des 22 Jahre alten Deutschen könne nicht den Angeklagten zugerechnet werden und forderte Freispruch von diesem Vorwurf. Die Vorsitzende Richterin Uda Schmidt indes begründete ihre Entscheidung, der Tod sei kein bloßer Unfall gewesen, sondern durch eine Körperverletzung fahrlässig verursacht worden. Das Verhalten der jungen Männer zeuge von fehlender Achtung vor dem menschlichen Leben. So sollen die Angeklagten einer Zeugenaussage zufolge gelacht und geklatscht haben, als sie von dem Tod des Köthener erfahren hatten.

Demo für „Für Gerechtigkeit – gegen Kuscheljustiz mit Tottretern und Messermännern“

Der Fall habe bereits in der Vergangenheit rechtsgerichtete Demonstrationen und Gegenproteste ausgelöst, berichtet der MDR weiter – im Gerichtssaal nach Urteilsverkündung gar Tumulte: Die Familie von Markus B. reagierte sehr emotional, aggressiv auf die Verkündung des Strafmaßes für die beiden Angeklagten. Ein Bruder des Toten warf einen Tisch um, eine Schwester schrie. Die Justizbeamten mussten eingreifen, und die Angeklagten wurden kurzzeitig aus dem Raum geführt“.

Nicht genug der marginalisierenden Berichterstattung setzt die Welt noch einen drauf und schreibt: „Nach dem Urteil im Prozess um die Ermordung eines 22-Jährigen sind in Köthen Rechte auf die Straße gegangen. Laut Polizei folgten gestern Abend bis zu 300 Menschen einem Protestmarsch gegen die Gerichtsentscheidung.“ Im Internet sei zuvor unter dem Motto „Für Gerechtigkeit – gegen Kuscheljustiz mit Tottretern und Messermännern“ mobilisiert worden. Köthens Oberbürgermeister Bernd Hauschild habe nach eigenen Aussagen 70 bis 80 bekannte Rechtsextreme unter den Teilnehmern der Demo ausgemacht. So, so, kennt der SPDler die Rechtsradikalen samt und sonders persönlich, da er sie so zielsicher identifizierte?

Alle Fakten zur Asyl-Katastrophe: Einfach auf’s Bild klicken. Oder hier.

Keine Tränen, keine Trauer: Haben die Deutschen sich selbst aufgegeben? Oder treibt uns nur die Regierung in den Untergang? COMPACT Spezial ist dieser Frage nachgegangen und hat den Opfern der Multikulti-Politik ein publizistisches Denkmal gesetzt: Unsere Toten, unsere Trauer. Ohne Grenzen, ohne Sicherheit. Ein mörderischer Sommer. Blutige Weihnacht. Die Angst der Frauen. Was tun? 

Man ist versucht, selbst für „Rechtsexteme“ Sympathie zu empfinden, sind sie doch die einzigen, die gegen das Urteil auf die Straße gehen und als das entlarven, was es ist: Ein Skandal der zurecht „Kuscheljustiz“ genannten Gerichtsbarkeit, die mit ausländischen Schwerstkriminellen und gar Mördern empörend nachsichtig umgeht und angesichts der vergleichsweise unfairen Urteile gegenüber den Einheimischen diesen regelmäßig vor Augen führt, dass sie nur noch Bürger zweiter Klasse sind: Ein unfassbares Versagen, das den Totalausfall deutscher Staatlichkeit perpetuiert. Der Fraktionsvorsitzende der AfD im Landtag von Sachsen-Anhalt, Oliver Kirchner, fasst es treffend zusammen: Das Strafmaß ist eine unfassbare Blamage für den deutschen Rechtsstaat und leider bezeichnend für die derzeitige Kuscheljustiz gegenüber ausländischen Straftätern. 17 Monate für ein Menschenleben, damit schafft man für das Opfer und seine Angehörigen keine Gerechtigkeit. Wir brauchen endlich eine Justiz, die mit harten Strafen durchgreift und keinen Ausländerbonus vergibt, ansonsten werden wir die ausufernde Gewalt nicht mehr unter Kontrolle bekommen.

Über den Autor

Iris N. Masson

47 Kommentare

  1. Avatar

    Ich bekomme Brechreiz, wenn ich nach so einem Skandalurteil in Talkrunden, wie z.Bsp. Anne Will, ständig die Hetze gegen Orban höre, dessen Justiz und Presse staatsabhängig sei. Was zum Teufel ist denn unsere Justiz und Presse. Wissen die eigentlich noch wovon die reden? Am Sonntag sind Wahlen……..endlich!!

  2. Avatar
    Dietmar Wolf am

    Ja Menschenskinder, die Auslegung dieser Rechtsverdreher muss man doch als gestandener Gutmensch annehmen! Bedauerlich halt…natuerlich ist der junge Mann an Herzversagen "gestorben". Das kennen wir doch auch noch von frueher. In den peinlich genau gefuehrten Sterbeakten der SS-Arbeitslager liest man ja auch groesstenteils vom ploetzlichen Ableben der "Schutzhaeftlinge" durch bedauerliche Herzschwaechen. Seltsam, aber in diesem verfluchten Land stinkt heutzutage alles zum Himmel! Hoechste Zeit, dass das gesamte Schandjustiz-Pack vor ein Volkstribunal kommt!!!

  3. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Hatte es schon mal angeführt: Als eine Mitschülerin eine andere, bereits am Boden liegende, mit den Füßen traktierte (zum Glück ohne ernsthafte Folgen), nannte eine Lehrerin dieses Verhalten "faschistsich".

    Es ist höchste Zeit, dass mal wieder deutsch geredet wird. Nicht nur von Deutschlehrerinnen.

  4. Avatar
    Frank Diederichs am

    Asylanten sollte abgeschoben werden, können aber nicht weil ein syrischer Arzt seine Landsmänner nicht im stich lässt. Und die Sozialverbänden Kirchen sowie Pro Asy mischt kräftig mit.

    Ein hoch auf das dumm Volk

    • Avatar

      Der Gutachter / Rechtsmediziner im Fall Köthen ein syrischer Arzt?

      Gutachter im Köthen-Prozess: Mann starb an Herzversagen
      2. Mai 2019, 16:49 Uhr Quelle: dpa

      Dessau-Roßlau (dpa) – Im Prozess um den Tod eines Mannes aus Köthen in Sachsen-Anhalt bei einer Auseinandersetzung mit Afghanen hat ein Rechtsmediziner akutes Herzversagen als Todesursache angegeben. Es spreche auch einiges dafür, dass der 22-Jährige den Herzstillstand schon erlitt, bevor er umfiel und sich eine Wunde am Hinterkopf zuzog, sagte der Sachverständige im Landgericht Dessau-Roßlau. In dem Verfahren müssen sich zwei junge Afghanen wegen schwerer Körperverletzung und Körperverletzung mit Todesfolge verantworten. Der Fall hatte rechtsgerichtete Demos und Gegenproteste ausgelöst.

    • Avatar

      # Köthen-Prozess: Urteil sorgt für Tumult im Prozess – Volksstimme
      vor 4 Tagen –

      Er kam in den Streit zwischen den Afghanen und wurde von dem 19-Jährigen einmal heftig gegen den Brustkorb gestoßen, wobei Marcus B. mit dem Hinterkopf auf den Asphalt fiel. Dies sei auch mit einer Schürfwunde am Hinterkopf belegbar. Der 17-Jährige trat einmal von oben auf den Kopf des Opfers. Die später festgestellten Verletzungen sprechen dafür, dass der Tritt „aber nicht kraftvoll erfolgte“. Die Rechtsmedizin stellte als Todesursache einen Herzinfarkt fest, aber keine von Schlägen und Tritten herrührenden schwereren Verletzungen.

      Die Angeklagten konnten kurze Zeit später von der Polizei gefasst werden. Auch sie trugen bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen davon, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Dort sollen die Afghanen erstmals vom Tod des Kötheners erfahren und mit lautem Lachen und Abklatschen reagiert haben.

      Erstens: heftig gegen den Brustkorb gestoßen, und nicht nur geschubst … Herzstillstand durch Schlag auf den Brustkorb, durch "Gutachter" unberücksichtigt!

      Zweitens: Ein lautes Lachen und Abklatschen, nach "Unfall"

    • Avatar

      Seit der Pfaffe, der in Mohamed Attas Mosche verkehrte, geäußert hatte, daß ihm Molsems lieber sind als Atheisten und Heiden, weil die zumindest noch an (den einen) Gott glauben, weiß man doch wie der Hase läuft! Den Kirchen ist im Zweifelsfall doch ein islamisches Deutschland lieber als ein atheistisches! Wenn Religion nur noch Privatsache von einigen Wenigen im stillen Kämmerlein ist, ist das zwar wesentlich friedlicher als die letzten 1800 Jahre, aber dann hat sie kein Mitspracherecht und keine Macht mehr …
      Ganz zu Anfang wurde der Islam ja für eine christliche Sekte gehalten.

  5. Avatar
    Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    man darf hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen ! Die Polenböller hätten durchaus die Sprengkraft gehabt Oma Friedas Nachttopf samt Inhalt zum zerbersten zu bringen. Der Sachschaden der entstanden ist war extrem hoch. Es mussten 2 Wände neu gestrichen werden und die Kunststofftür mit Alu Füllung ( im übrigen auch auch aus Polen ) war leicht verzogen. Ein feiger Anschlag auf unsere neuen Muselmänner die doch nur Liebe, Freude und länge Bärte predigen und ein wenig Hass gegen Deutschland und gegen das Christentum. Na gut was solls , das gehört ja irgendwie schon zum guten Ton und wenn es nach Grün geht müssten alle Kirchen abgerissen und das Kreuz verkehrt rum aufgehängt werden.
    Für die Staatsanwaltschaft war dann somit alles klar, ein rechtsradikaler Anschlag und das auch noch im so weltoffenen Dresden.
    Erschwerend kam hinzu das der radikale Bombenbauer auch noch AfD wählte, einen Opel fuhr und dann auch noch einen Diesel. Zu viel des Schlechten, dafür gibt es dann einfach mal die 12+. Der Richter war aber gnädig und war der Meinung 10 Jahre wären gut wenn er danach nur noch ARD/ZDF schaut und pünktlich seinen GEZ Beitrag für 3 Monate im Voraus bezahlt.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      In Köthen war es jedoch ein völlig anderer Fall, ein Herzkranker (mit verdächtig kurzen Haaren ) der sowieso vermutlich 2059 gestorben wäre, ist ausversehen in eine kleine dezente Auseinandersetzung mit unseren Fachkräften geraten. Da es sich wie schon erwähnt um Fachkräfte handelt, ist die Urteilsverkündung dementsprechend anders ausgefallen da wir hier im Bereich Arbeitsunfall waren. Also Fachkräfte werden nicht nach Mord wenn maximal nach Totschlag angeklagt und bekommen dann in den meisten Fällen einen Freifahrtschein + eine neue 4 Raum Wohnung im Ghetto. Gott sei Dank war Köthens OB überglücklich das ein gerechtes System treues Urteil gefallen ist. Kommt ihm vermutlich noch von früher bekannt vor, wer am XXX, oder auch so gesagt, Beziehungen nützen nur dem was, der sie auch hat.
      Und wer die Brigade in Dessau/Roßlau kennt der weiß mit Recht und Ordnung hat der Verein nicht so viel am Hut. XXX Man könnte aber auch sagen, nicht alles was glänzt ist auch Gold im Osten…äääh sorry Mitteldeutschland. Aber unabhängig davon gibt es in Köthen sehr viele liebe nette Menschen die ihre kleine heile Welt schon lange nicht mehr verstehen und die gilt es zu retten.
      Mit besten Grüssen

  6. Avatar
    Terence Pickens am

    Wo ist die aktive landesweite Solidarität mit der Opferfamilie ? Mahnwachen vor dem Blutgerichtsgebäude ? Demonstrationen vor dem Justizministerium mit Schildern: "Suspendierung der Justizzuhälter – Sofort !" Wo sind die feigen AfD-Nasen Gau, Meu, etc. die sich zur Staatsanwaltschaft begeben und Strafanträge gegen die Blutrichter stellen wegen Rechtsbeugung, usw. ? Aber diesen Träumern steckt die Prüffallangst in den Knochen und die Schiß, von den Schlapphüten observiert zu werden. Wo sind die Demonstrationen vor dem Gebäude der Revisionsinstanz des BGH mit Schildern wie "Urteils-Revision – sofort !" oder "Neuverhandlung – sofort !" So sitzen die deutschen obrigkeitsstaatshörigen Bürger lethargisch in ihren Polstermöbeln und lassen sich ihr Land wegnehmen, Stück für Stück, Jahr für Jahr . . .

  7. Avatar

    " … ihn von oben "stampfend, aber nicht kraftvoll" auf das Gesicht getreten."

    Was sagt Innenminister Horst Seehofer?

    Was sagt Innenminister Holger Stahlknecht (Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt)?

  8. Avatar

    Und so werden diese kleinen unterbelichteten Goldstücke weitermachen…hat sich längst rumgesprochen!

    Hinter all dem stecken Merkel und ihre Vasallen, und es wird Zeit diese gnadenlos zum Teufel zu jagen…

  9. Avatar

    Fortsetzung meines Kommentars:
    Und warum? Weil man heutzutage davon ausgehen muss, dass die Vertreter dieser Organisationen/ Institute/Behörden usw, nicht neutral sondern politisch indoktriniert sind. Denn nur solche kommen noch zu Wort oder zu Führungspositionen. Andersdenkende werden totgeschwiegen, ausgegrenzt, kriminalisiert oder mit den derzeit typischen Totschlagsargumenten Nazi, rassistisch, völkisch, sexistisch, homophob usw. belegt.
    Und der dumme deutsche Michel nimmt dies widerspruchslos hin und wehrt sich nicht.
    Meine Zukunftsprognose: Nur ein Aufstand der Intelligenz, der wahren Demokraten und verfassungstreuer Bürger kann eine Änderung der derzeitigen diktatorischen Zustände ändern und die illegalen links-grünen Netzwerke in Politik, Justiz und Wirtschaft zerstören. Leider wird dies nicht ohne Gewaltlosigkeit gehen. Ich bin mir aber sicher, dass die Mehrheit der Bürger sich einer solchen Revolution anschließen wird, sobald sie erkennen, dass sie sich auf der richtigen Seite befinden, auch wenn ihnen dies jahrelang durch die Medien anders eingeredet wurde.

  10. Avatar

    Deutschland heute:
    Kein Vertrauen der Bürger in die Politik, die Politiker und Parteien.
    Kein Vertrauen der Bürger in die Medien.
    Kein Vertrauen der Bürger in die Justiz, vor allem Bundesverfassungsgericht.
    Kein Vertrauen der Bürger in den Verfassungsschutz.
    Kein Vertrauen der Bürger in den Staatsschutz.
    Kein Vertrauen der Bürger in die Polizei.
    Kein vertrauen der Bürger in die Bundeswehr.
    Kein Vertrauen der Bürger in die NATO.
    Kein Vertrauen der Bürger in Nichtregierungsorganisationen.
    Kein Vertrauen der Bürger in die EU-Organisationen wie EU-Parlament, EU-Rat, EU-Kommission usw.
    Kein Vertrauen der Bürger in unsere Wirtschaftsbosse, vor allem Auto- und Energieindustrie.
    Kein Vertrauen der Bürger in Gewerkschaften.
    Kein Vertrauen der Bürger in sogenannte Experten, Sachverständige, Gutachter.

    • Avatar
      Big blue ball am

      VERTRAU erst mal "BLAU" !
      AM WOCHENENDE "mit" OHNE BRIEFWAHL !

  11. Avatar
    Irgendwehr am

    Das System in sich ist schlüssig: Die Killer werden von gewogenen Richtern verurteilt, die Gerichtsmedizin spielt ebenfalls mit, Gutachter gleich dahinter. Messeropfer sind dann eben "verblutet", der Erwürgte ist "erstickt", die Opfer sind halt verweichlicht.

  12. Avatar
    Schlomo Ariel Urinsteyn am

    ______________________________________________________
    Merkel, wir bringen Dich Volksverräterin zur Strecke!
    Garantiert!
    Es dauert nicht mehr lange.
    ______________________________________________________
    Gott mit uns.
    Pro Gloria et Patria!
    ______________________________________________________

    • Avatar

      Auch das ganze Richter -und Staatsanwaltgesocks muss weg! Ebenso die verschwuchtelten Polizeibeamten, die ihren Schlagstock nie einsetzen, außer gegen friedliche Demonstranten! Lassen sich lieber abstechen und in die Fresse hauen. Hätte ich so einen Vater, würde ich ihm zu Hause auch die Schnauze polieren!

  13. Avatar

    Eine forensische Doppelblindstudie des renommierten HN-Instituts für Kriminalmedizin im Jahr 2015 mit N = 3.250 Totgetretenen hat Vorerkrankungen A und das Treten B als Hauptfaktoren für die Todesfälle identifiziert. Dabei ergaben sich A = 16% und B = 19% als ursächlich. Die Interaktion aus A und B machte 22% aus. Die übrigen 43% entfielen auf eine Vielzahl weiterer Faktoren (Wetter, Nachbarschaft, Abwehrverhalten, Schuhe usw.) und deren Interaktionen, die in einer Nachfolgestudie weiter aufgeschlüsselt werden sollen.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Die Leitungsebene dieses Instituts besteht aber aus mimimir, bittschön! Bin eh überqualifiziert für den Job: habe alle *medical detectives*-Folgen auf Vox mindestens 3 mal durchgekuckt wohl. Werde @antif als Leibburschen und Sekretär installieren und Flocky wird Vize-Betriebsdirektor. Gut so? Legst du noch paar Dienstwagen und Diensthubschrauber mit obenauf, Gabi, hmm-duhuu? *kicher*

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        ich dachte immer Flocky wäre dein Leibwächter, jetzt hast du ihn aus der Hundehütte geholt und zum Betriebsdirektor für deine Ziegenfarm gemacht kicher.

    • Avatar

      Bin seit 45 Jahren im Gesundheitswesen tätig. Habe aber noch nie mitbekommen , das ein 20 Jähriger am Herzinfarkt stirbt! Alles ein einziger Blödsinn. Wenn Ärzte so einen Mist attestieren, haben sie keine Ahnung! Man siehe sich unser Gesundheitswesen an, da bestimmt nicht die Erfahrung und das Können, sondern nur die GIER!

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ ASISI1
        sorry aber ich habe schon einen 14 Jährigen in die Kiste hüppen sehen und das ist jetzt 20 Jahre her.
        Sein Vater ist jeden Tag am Grab vom 8.30 bis 8.45 Uhr. Mit anderen Worten, es gibt viele die eine schwache Pumpe haben und es nicht wissen.
        Ist auf jeden Fall echt zum ko**** en wenn die Jungen vor einem in,s Gras beißen! Das schlimmste was Eltern passieren kann !
        Der Fall von Markus, einer von vielen und mich nervt es das wir nur darüber schreiben und nicht den A**** in der Hose haben XXX. Wie viele Söhne und Töchter wollen wir hier noch beklagen, wann ist genug, wann reichen uns endlich die Opfer bis jetzt ?!
        Ja wir reden alle über Merkel und Co, aber sind wir nicht alles selber schuldig auch ? Jeder Messerangriff,jede Vergewaltigung, Mord und Totschlag ist auch unsere Schuld, weil wir nichts unternommen haben. Ich sehe mich jetzt schon als alter Mann wenn mich meine Enkel fragen, was hast du gemacht um das zu verhindern ? Ich werde dann sagen ist habe AfD gewählt und bei Compact Beiträge geschrieben, habe bei Facebook ( wenn ich mal nicht gesperrt war) ( was aber eine Dauerzustand ist) Beiträge hochgeladen. Ehrlich die Antwort bricht mich jetzt schon an…
        Mit besten Grüssen

  14. Avatar
    brokendriver am

    Immer fragen sich kluge Gutmenschen und viele
    deutsche Rettungsschwimmer im Mittelmeer?

    Wie kann Hass entstehen ?

    Antwort: Durch so ein Kindergarten-Urteil entsteht Hass.

    Die Menschen in Köthen wollten Gerechtigkeit und wurden mit dem
    Rechtsstaat verarscht.

    2018 haben uns die Merkels Moslems 23 Milliarden Euro gekostet.

    Für deutsche Obdachlose und deutsche Arbeitslose war diese Summe nicht da.

    Warum werden Merkels-Moslem wie Götter behandelt ?

    Warum sind die 250.000 ausreisepflichtigen Merkel-Moslems noch nicht

    aus Deutschland verschwunden ?

    Briefmarke auf den Arsch und ab zur Post damit…

  15. Avatar
    brokendriver am

    Das milde Urteil von Köthen gegen zwei Merkel-Moslem-Mörder aus dem Urlaubsparadies Afghanistan zeigt doch, daß Rechtsstaat und Gerechtigkeit
    oftmals nichts miteinander zu tun haben.

    Jeder kleine Steuerbetrüger kommt länger in den Knast als Merkels-Suren-Söhne.
    Auf Mord und Totschlag haben die einen schönen Rabatt bekommen.

    Wie schaut es mit Payback-Punkten aus ?

    Bekommen diese beiden gefährlichen Dumpfbacken viele Extra-Punkte auf
    ihre Deutschland-Card gebucht für dieses tolle Urteil ?

    Ein lachhaftes Urteil allemal..

  16. Avatar
    Nachdenker am

    Ich habe vor ca. 2 Jahren, dem Land, der Stadt und den Guten vor Ort geschrieben, solte meiner Familie ein Leid geschehen, werde ich euch zur Rechenschaft ziehen.
    Ich warte bis heute auf eine Reaktion. Nichts.
    Eine 100 Jahre alte Schellackplatte habe ich, mit dem Titel. Geheiligt sei die Rache. Ihr Guten

    • Avatar
      Archangela Gabriele am

      Das liegt in Deiner Akte beim MfS, äähm Staatsschutz.
      Sollte einer Deiner Familienangehörigen zu Schaden kommen und kurz darauf einer der Angeschriebenen verunfallen, wanderst Du für 10 Jahre in den Bau. Schließlich hattest Du das Attentat ja angekündigt.

      Mann, sowas kündigt man nicht an. Hat nicht einen Vorteil, nur Nachteile. Du unterschätzt, wie nachtragend ideologische Richter sein können.

    • Avatar

      Jeder , der mir nach der Wahl erzählen sollte, ich habe die etablierten Parteien gewählt, dem haue ich eine rein. Ich habe die Schnauze voll, für alles und jeden zu arbeiten und dann mit einer Rente von 40% abgespeist zu werden!

  17. Avatar
    Sachsendreier am

    Dieses Urteil ist auch ein Skandalurteil. Ja, ein weiteres nach diesem Urteil hinsichtlich des Böllerangriffes auf eine Moscheetür! Damals haben sich so viele Blogger bei Protestkommentaren die Finger wund getippt. Ich gebe zu, ich war auch darunter, weil ich nicht akzeptieren konnte, wie man das rechtfertigen konnte mit der lapidaren Begründung, "dass in diesem Haus die Familie des Imams gewohnt hatte und die in eine lebensbedrohliche Situation gekommen sei". Nun wohnt bei uns kein Mensch im Hausflur, das ist in England wohl so, dass man gleich in die Wohnstube kommt…
    Was wäre wenn spielt eben bei weniger gefährlichen Angriffen auf Ausländer und Migranten in Deutschland trotzdem die entscheidende Rolle. Unsere Gerichte gehen dabei immer von der schlimmsten Variante aus. Während beim verhandelten Todesfall in Köthen der Bagatellfall bewertet wurde, die
    beiden ausländischen Täter also nicht als Totschläger zählen. Dass es ohne die Schläge und Tritte gar nicht zum Tod gekommen wäre, spielt keine Rolle. Ist das Opfer eine Ansässige oder ein Ansässiger wird eben
    jede Möglichkeit ausgeschöpft, eine Mitschuld anzurechnen. Während wir alle ahnen, welches Urteil gefallen wäre im umgekehrten Fall anhand bereits gemachter Erfahrungen.
    Bei allem Frust und aller Bitterkeit – ich denke da sofort wieder an: Dumm, dümmer, Deutschland.

    • Avatar

      "Totgeprügelt" bedeutet in der Regel, dass das Opfer an den Schlägen / Tritten der Täter stirbt- das war hier nicht der Fall! Sie können spekulieren, so viel Sie wollen … (so ein Kommentar von MuellerF beim MDR)

      Wenn also durch die Schlägen / Tritten der Täter das Opfer stürzt und sich dabei an der Hauswand Bordsteinkante Straßenpflaster den Kopf einschlägt kann der MiHiGru nichts dafür.
      MiHiGrus sind freizusprechen, da es die Söldner der Globalisten

  18. Avatar

    In Deutschland darf man keine Waffen tragen, das braucht man ja auch nicht, weil die Polizei für Recht und Ordnung sorgt und die Bürger schützt.
    Ja, ja, das waren noch Zeiten…
    Bei diesen Zuständen heutzutage, braucht sich die Regierung nicht wundern, wenn es zu einer Renaissance der wehrhaften Bürger kommt.
    Wie wäre es, wenn der anständige Bürger genau so gut bewaffnet, genau so gut organisiert und genauso gut durch die Rechtsprechung gedeckt würde, wie das Verbrechervolk, welches uns das öffentliche Leben nimmt ?

  19. Avatar
    Rumpelstielz am

    Na ja mit unter 2 Jahren bleiben die dann in der BRD GmbH – erst ab 2 Jahren werden die abgeschoben – sicher ist auch das nicht.
    Der Fisch der stinkt vom Kopfe her.

    Fassunslos…

    • Avatar

      Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat in einer Reihe von Urteilen die Abschiebung von Flüchtlingen abgelehnt, die im Gastland schwere Straftaten begangen haben.

      „Willkommen liebe Mörder“

  20. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    All die CDU’ler, CSU’ler, SPD’ler, "Grünen" und Linken, all die Strafrichter, Beamten des BAMF, all die Verwaltungsrichter dieses Irrenstaates, sie alle müssen wissen, dass wir sie eines Tages alle für ihr Handeln/Unterlassen zur Verantwortung ziehen werden.

    Sie seien daran erinnert, dass DDR-Systemlinge nach 1990 verurteilt wurden, wenn sie gegen geltendes DDR-Recht verstoßen hatten.

    Wer einen Asylantrag eines Merkel-xxxx, der via BRD-Nachbarstaat eingeflutet wurde, genehmigt, bricht geltendes Recht. Wer als Verwaltungsrichter einer gegen de Asylablehnungsbescheid eines solchen Merkel-xxxx eingereichten verwaltungsgerichtlichen Klage statt gibt, beugt das Recht. Wer als Bundespolizist entgegen des für ihn verbindlichen Rechts (es soll in der BRD keinen Befehlsnotstand mehr geben!!!) Merkel-xxxx über die Grenze nach Deutschland einfluten ließ, ist dran; ebenso sein Chef und der Innenminister. Merkel, die autokratisch und unter Missachtung des Bundestags die Grenze öffnen und all die xxxxx einfluten ließ, ist dran. Der Staatsanwalt, der die deswegen gegen CDU-Merkel eingereichten Strafanzeigen einstellen ließ, ist wegen Rechtsbeugung dran. Die Einstellung unbeachtlich, da offensichtlich rechtswidrig.

  21. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da greift wieder mal voll der Migrantenbonus,die Rechtsverdreher in unserer Justitz zeigen bloss bei Ausländischen Verbrechern milde, kein Wunder wenn da 500 Leute in Köthen auf die Straße gehen und ihre Wut rausschreien die Lügenpresse findet natürlich sofort wieder Rechtsextreme unter den Demonstranten um diese Demo zu verunglimpfen,hätte diese Tat ein Rechter begangen wäre der zu Lebenslänglich verurteilt worden.

  22. Avatar

    Daß bei Konflikten zwischen Infiltranten und EinheimischenPolizei und Staatsanwaltschschaft parteiisch ermittel,habe Ich selbst erlebt. Jedenfalls wo der Einheimische als "Rechter" bekannt war.Daß Rechtsmediziner absichtlich ein falsches Gutachten liefern halte Ich für Humbug,desgleichen den unterstellten xxxxx vor Gericht. Um den nachzuweisen wäre eine landeweite Statistik nötig,subjektives Bauchgrimmen, weil ein Prozeß nicht wie gewünscht verläuft, reicht da nicht.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Die Systempresse berichtet bei Protesten natürlich wieder von rechter Demo. Alles Rechte, alles Nazi, die einen Hauch von Kritik verlauten lassen. Letztens bekamen zwei Bekannte große Augen und Ohren, als sie einen meiner Nachbarn belegten hinsichtlich der undankbaren Menschen, die bei der kommenden Wahl gegen das vereinte Europa stimmen wollen. Wo es doch so schön friedlich sei, seit es die EU gibt. Tja, wie gefährlich die Rechten wären, usw.. Mein Nachbar schwieg, dann räusperte er sich und knurrte im Weggehen:
      "Ja, man hält es nicht mehr aus. Ungarn, Polen, Italiener – alle Nazis, aber sowas von! Man ist richtig froh,
      in Deutschland unter Gutmenschen leben zu können." MfG

    • Avatar

      Einen am Boden liegenden treten und dann noch mit dem Fuß auf das Gesicht stampfen … ist wohl voll die Bunte Erste Hilfe?

      Rechtsmediziner, ja da haben wir den NSU …. Arbeitskreis. Gelle!

      Bauchgrimmen?
      Herzstillstand durch Schlag auf den Brustkorb ist wissenschaftlich bekannt und gehört zum leisen töten.
      Der Angreifer ist Boxer, zwar kein Profi-Boxer sondern nur Amateur-Boxer …

      Prozess im Fall Markus B. aus Köthen: Tritte gegen Kopf? Zeugin …
      mz-web.de › Köthen
      06.02.2019 – Im Prozess um den Tod eines 22-Jährigen in Köthen hat eine Zeugin … Der 18-jährige Afghane ist Hobby-Boxer und soll Markus B. ins Gesicht …

      "Der 17-jährige Afghane habe dann schnell ein, zweimal von oben fest auf Kopf von Markus B getreten."

      "Der Hobby-Boxer ließ über seinen Dolmetscher sagen: „Dass ich boxe, heißt nicht, dass ich Leute schlage.“ Boxen sei ein Sport wie Fußball auch. "

      UND AUCH FÜR AMATEUR-BOXER (Neusprech: HOBBY-BOXER) GILT, DASS DIE HÄNDE ALS WAFFE GEWERTET WERDEN (§ 33 StGB Überschreitung der Notwehr und erst recht bei einem tätlichen Angriff)

      • Avatar

        Und da ist noch Dim Mak ( siehe Kommentare bei mdr zum Thema)
        Im Dim Mak – Hochchinesisch Dianmai – oder „Kunst der tödlichen Berührung“ werden Nervenpunkte des Gegners angegriffen, um diese negativ zu stimulieren. Druck, Stoß oder Schlag auf einen Nervenpunkt können Schmerzen, kurzzeitige Lähmung, Atemstillstand oder auch den Tod bewirken.

        Was hat die Altersfeststellung der Täter ergeben, man darf ja das Gesicht der Täter und ihre Lachfalten nicht sehen.
        # Flüchtlinge: Viele angeblich minderjährige sind über 18 Jahre – FAZ

    • Avatar
      Hans Adler am

      Seltsam und recht merkwürdig ist allerdings schon, dass die Verprügelten genau in dem Moment ihren Vorerkrankungen erliegen, wenn sie einen Faustschlag ins Gesicht oder einen Tritt vor dem Kopf kassieren (ungeachtet der Nationalität des Schlägers).

  23. Avatar

    Auf den Punkt: Richterin Uda Schmidt ist die Komplizin der Mörder und damit Mittäterin, Mitmörderin.
    Wenn dieses Regime seinen Exitus erreicht hat werden wir, das Volk, die Mitmörderin zur Verantwortung ziehen.

    • Avatar

      Sollte mal einen Taekwondo Knockout selber testen um IHRE Fähigkeiten zur Empathie zu entwickeln.

      Nach dem Köthen-Prozess: Diskussionen ändern ein Urteil nicht
      MDR·vor 2 Tagen

      Anmerkung MDR SACHSEN-ANHALT Die Richterin hat in ihrer Urteilsbegründung ausgeführt: "Der ältere Angeklagte versetzte ihm dann einen starken Stoß gegen den Brustkorb. Der Köthener fiel nach hinten um, ohne sich abzustützen. Als er am Boden lag, habe der 17-Jährige ihn von oben "stampfend, aber nicht kraftvoll" auf das Gesicht getreten."

      Die Tritte gegen den Kopf "nicht kraftvoll" … was ist denn DAAASSSS?

      Kommentar 37 Jurist "dass eben nicht mit voller Wucht zugetreten wurde"

      Reaktionen nach Köthen-Urteil: Köthens Bürgermeister – "Befürchtung, dass wieder Rechts und Links unsere Stadt vereinnahmen."
      MDR·vor 2 Tagen

    • Avatar
      0ptimist und Querdenker am

      @ Eckard

      Sie glauben gar nicht, wie ich diesen Tag herbeisehne und auch ich habe XXX!

  24. Avatar

    Diese Polit-Pomerranzen wurden von uns gewählt.
    Bin mal gespannt, wie sie die Rechnung bei der Eu-Wahl präsentiert bekommen.
    Leider befürchte ich, das die "Schulschwänzer" (jüngere Generation) so indoktriniert wurden, daß ihnen das kritische, analytisch und selbstständige Erfassen fehlt.
    Aber sie werden die Saat ernten, die sie heutebejubeln und beklatschen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel