Jetzt bestellen, brandaktuell: COMPACT-Edition “Höcke. Interviews. Reden. Tabubrüche”. Der Renner für den Wahlkampf!

    Das ist die gesunde Reaktion des deutschen Volkes, wo es noch deutsches Volk sein will: In Thüringen hat die AfD in einer MDR-Umfrage um vier Prozent zugelegt und liegt jetzt bei 24 Prozent. Die CDU ist um sieben Prozent abgestürzt und erreicht nur noch 21 Prozent. Und diese Umfrage war noch vor dem abscheulichen Kindsmord am Frankfurter Hbf!

    Damit liegt Björn Höcke nur noch ein Prozent hinter der führenden Linkspartei, die in der Umfrage 25 Prozent erzielt. Wobei ich dieses Ergebnis arg bezweifle: Ministerpräsident Bodo Ramelow hat die Refugees nach der Grenzöffnung im September 2015 auf dem Erfurter Bahnhof mit “Inschallah – Das ist der glücklichste Tag meines Lebens!” begrüßt – ob das nach dem Bahnhofsmord in Frankfurt besonders populär ist? (Weiterlesen unter der Werbung)

    *** Der Osten leuchtet – Was der Westen lernen kann: Jetzt anmelden zur COMPACT-Veranstaltung am 10. August in Berlin! Wir holen uns unser Land zurück! ***

    Das aktuelle Beispiel zeigt: Überall im Osten kann die AfD Nummer 1 werden! In Sachsen liegt sie bei 25 Prozent und wird in manchen Umfragen vor der CDU gesehen; in Brandenburg liegt sie bei 21 Prozent und damit vier Prozent vor der nächstplatzierten SPD. In Thüringen – siehe oben – ist der Wert bei 24 Prozent. Und alle diese Werte wurden vor der Frankfurter Bluttat ermittelt!

    Um den rasanten Aufstieg der Ost-AfD mit Argumenten zu unterfüttern,  bringt COMPACT – rechtzeitig zu den anstehenden Wahlen – die COMPACT-Edition “Höcke. Interviews, Reden, Tabubrüche” auf den Markt (124 Seiten, 8,80 Euro). In der Ankündigung heißt es:

    Er ist der am heißesten diskutierte Politiker in Deutschland – und wird vor allem im Osten von vielen als Hoffnungsträger für eine politische Wende gesehen. Altparteien und Leitmedien dagegen verteufeln ihn als neuen Hitler und sehen den anstehenden Wahlen mit Sorge entgegen: In den neuen Bundesländern ist die AfD zur stärksten Partei aufgestiegen – mit Höcke als bekanntestem Zugpferd.

    Bilden Sie sich jetzt Ihre eigene Meinung über diesen Mann. COMPACT-Edition dokumentiert die wichtigsten Reden und Interviews, die Denkanstöße und Tabubrüche des Thüringers aus den letzten Jahren. Sprach er wirklich abwertend von einem „Mahnmal der Schande“? Wie denkt er über Afrikaner? Will er eine „ethnische Säuberung“ der Bevölkerung? Bereitet er in der AfD einen Putsch zur „Machtergreifung“ vor?

    In dieser COMPACT-Edition werden Sie auch die andere Seite des Politikers kennenlernen – die weiche, die nachdenkliche, die differenzierende: COMPACT druckt, was andere verschweigen. Im Übrigen enthalten wir uns in dieser Edition jedes eigenen Kommentars. Sie, der Leser, bekommen Höcke im Original zu lesen – denn Sie sind der Souverän, der selbst urteilen kann. COMPACT-Edition Höcke – hier bestellen (Auslieferung ab Mitte August).

    84 Kommentare

    1. Björn Höcke (obwohl kein waschechter Mitteldeutscher) lebt aus voller Überzeugung das Parteiprogramm der AfD und zwar buchstabengetreu. In und mit ihm erlebt die geschundene mitteldeutsche Seele eine quasi Wiederauferstehung und deshalb ist die AfD hier auch so erfolgreich. Das klingt sehr pathetisch, ist aber die reine Wahrheit und erklärt auch den riesigen Unterschied zu den Wahlergebnissen im Westen.

    2. Dr. Ernst Reuter am

      – Teil 2 –

      Deshalb tauchen nun mit viel Palaver in den Medien plötzlich diese Umfragewerte mit quasi seit der letzten Wahl verdoppelten Prozenten von 13,7 % im Mai auf jetzt 25 % im Juli auf und sollen Die Linke auf Platz eins in Thüringen legitimieren.

      Dr. Ernst Reuter

    3. Dr. Ernst Reuter am

      Wichtige Information für unsere Medienpartner

      Achtung, bei der Landtagswahl in Thüringen wird der nächste große Wahlbetrug vorbereitet: Die Linke (ehem. PDS) hatte bei der Bundestagswahl 2017 für Thüringen 17,6 bzw. 16,9 % der Zweitstimmen, bei der Kommunalwahl im Mai 2019 13,7 % und bei der Europawahl ebenfalls erst vor 8 Wochen im Mai 2019 13,8 %.

      Und nun hat die Linkspartei plötzlich wieder in den "Umfragen" sagenhafte 25 % und sollen somit angeblich erstmalig stärkste Kraft in Thüringen sein.

      Wir gehen davon aus, das für die drei Landtagswahlen in Mitteldeutschland das Ziel, Die Grünen als federführende Partei des Umbaus der privatwirtschaftlichen Gesellschaft hin zur totalitäteren Kollektivwirtschaft voran zu bringen aufgegeben wurde, weil in diesem Territorium deren Strukturen noch zu schwach ausgeprägt sind – hin zu Gunsten Der Linken, die zwar eine zuletzt stark fallende Tendenz aufwiesen, aber gerade in den betreffenden Bundesländern eine belastbarere Personalstruktur vorweisen können, welche Maßnahmen der Einschränkung von Individualrechten, Abschaffung der Meinungsfreiheit, der Multikulturalisierung und sonstiger Drangsalierungen der Bevölkerung effektiver durchzusetzen in der Lage sind – und dabei möglicherweise noch skrupelloser, als die für teilweisem Hang zu sog. bürgerlichen Bequemlichkeiten bekannten Grünen oder Sozialdemokraten, vorgehen werden – bis hin zu brutaler Gewalt .

      – Teil 1 –

    4. Gunnar Steffens am

      Vor einem Jahr erinnerte Höcke beim Kyffhäusertreffen an die "Hammer-oder-Amboss-Rede" des späteren Reichskanzlers Bernhard von Bülow aus dem Jahre 1899. Damals stellte von Bülow die Frage, ob die Deutschen lieber Hammer oder Amboss sein wollen. Das griff Höcke auf und sagte: "Heute, liebe Freunde, lautet die Frage nicht mehr Hammer oder Amboss, heute lautet die Frage Schaf oder Wolf. Und ich, liebe Freunde, meine hier, wir entscheiden uns in dieser Frage: Wolf." Der "Wolf-oder-Schaf-Vergleich" ist von Joseph Goebbels, aus einem Leitartikel der NSDAP-Zeitung "Der Angriff". Darin schrieb Goebbels: "Wir kommen nicht als Freunde, auch nicht als Neutrale. Wir kommen als Feinde! Wie der Wolf in die Schafherde einbricht, so kommen wir!" Es bleibt nicht bei Wölfen und Schafen. Auch der "Hammer-oder-Amboss-Vergleich" von Bülows wurde von Hitler selbst verwendet, unter anderem auf Parteitagen der NSDAP. Als Geschichtslehrer ist Höcke ein Überzeugungstäter. Er weiß genau, welche Knöpfe er drücken muss, um als Nazi zu gelten. Das Schlimme an Höcke ist, dass er daran nichts Schlimmes findet.

      • Das alles sind jämmerliche Versuche, Björn Höcke in ein bestimmtes Eck zu manövrieren. Einfache Wortklauberei, mehr nicht. Den Hammer und Amboß Spruch verwendete z.Bsp. auch der bulgarische Kommunist Georgie Dimitrow. Wenn man so will, wurde alles von vielen schon gesagt, nur nicht von jedem. An ihren Taten und nicht an Worten wollen wir die Politiker messen. Nur in der Tat bweist sich, was und wer einer ist.

      • Chemnitzer am

        @ Gunnar S.

        Halten Sie einfach ihre linksfaschistische Dreckfresse sie Hetzer und Troll, da hat doch wieder ein Stinker, der hier abgegessen hat seinen Nick geändert, primitiv und dumm wie das Bild dieses Dreckspack was Compact über diesen Antifamüll veröffentlichte!

    5. Höcke und Konsorten zeigen doch wie es geht und wer sich selbst treu bleibt und sich nicht verbiegt wird Erfolge einfahren, ein Restrisiko besteht immer in jeder Handlung, aber man sollte nicht vom eigenen Pfad abweichen, denn das wäre Perlen vor die Säue geworfen, man kann sie auch anders kriegen und das ist der richtige Weg und sonst keiner, will man sich nicht selbst verleugnen und die Vorstellung der eigenen Wähler mißachten.

    6. Chemnitzer am

      @ Martin

      So ist es und deswegen hat ja das rote Gesindel auch den Abwickler R. hinrichten lassen um durch die erbärmliche Vogelscheuchenfratze B.B. Mitteldeutschland platt zu machen und das Volksvermögen an die Mauermörderpartei und deren Stasi zu überrtagen!

      Alles richtig und auch Sachsen, Sachsen- Anhalt hatte schon eine potende Industrie und die wurde ebenso plattgemacht! Unabhängig davon, verstehe ich dennoch nicht, daß dort 20% dieses SED- Gesoxe, was ich für ohnehin nicht realistisch halt, in Thüringen gewählt wird!!

      • @Chemnitzer;
        Die werden auch stark verlieren, denn die Wachablösung ist in vollem Gange. Die Gründe dafür habe ich ja ausführlich beschrieben.

    7. Paul der Echte am

      CIA-Chef Michael Hayden ist an die Öffentlichkeit getreten – und warnt eindringlich vor den sich abzeichnenden Bürgerkriegen im Herzen Europas.
      In Deutschland fallen laut CIA unter die gefährdetsten Gebiete
      • Teile des Ruhrgebietes (namentlich erwähnt werden etwa Dortmund und Duisburg),
      • Teile der Bundeshauptstadt Berlin,
      • das Rhein-Main-Gebiet,
      • Teile Stuttgarts,
      • Stadtteile von Ulm
      • sowie Vororte Hamburgs.
      Ähnliche Entwicklungen sieht die CIA für den gleichen Zeitraum in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Schweden und Italien.
      Die Studie spricht von »Bürgerkriegen«, die Teile der vorgenannten Länder »unregierbar« machen würden. Hintergrund der Studie sind
      • Migrationsbewegungen
      • der mangelnde Integrationswille von Teilen der Zuwanderer,
      • die sich »rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume« erkämpfen
      • und diese gegenüber allen Integrationsversuchen auch mit Waffengewalt verteidigen würden.

      • Paul der Echte am

        Auch der ungarische Geheimdienst warnt vor einem Bürgerkrieg in Deutschland
        • Während deutsche Politiker und Medien keine Gelegenheit auslassen, uns weiterhin die neue bunte Welt von Multikulti schmackhaft zu machen, warnte 2017 der ungarische Geheimdienst zur besten Sendezeit im staatlichen ungarischen Fernsehen, vor Zehntausenden Migranten, die – finanziert mit Öl Geld – einen Bürgerkrieg in Deutschland vorbereiten. Sie werden aus den sogenannten “NO-GO-Areas“ heraus losschlagen und ihr Kampfgebiet sukzessive erweitern. Gleichzeitig werden islamische Parteien gegründet, die dann auch politisch die Macht in Deutschland übernehmen.

        Auch der Chef der österreichischen Kriminalpolizei warnt vor einem Bürgerkrieg in Europa. Alfred Ellinger, Vorsitzender des Bundes Österreichischer Kriminalbeamter und herausragender Kenner des Islam, schreibt dazu:

        • „Geben wir uns keinen Illusionen hin. Europa wird das Schlachtfeld für einen großen Kampf zwischen der Ordnung des Islam und ihren Feinden.“ (…)

        • Sachsendreier am

          Leider wird jede Vorwarnung "in den Wind geschlagen werden". Habe unlängst von Vera Lengsfeld, einer regelrechten Ikone der Wendebewegung, eine regelrecht bitter machende Geschichte gelesen, in der sie schildert, wie unser Leben in einigen Jahren aussehen kann, falls sich der Einfluss der Bessermenschen ausweiten wird und dabei gleichzeitig die islamische Bevölkerung in der Höhe zugenommen hat, die genau der Voraussage vieler Prominente in unseren Nachbarstaaten des ehemaligen Ostblocks, entspricht. Es ist nicht nur ärgerlich, sondern richtig deprimierend, wie sich ansonsten kluge Mitmenschen vor der Realität verschließen. Sich Hohlphrasen hingeben, die eine Weltklimakrise voraus sagen, anstatt die naheliegende Bedrohungen als solche zu sehen, oder gar zu akzeptieren.

      • Wenn es kommt, dann kommt es eben und es wird sich dann zeigen wer der Wehrhaftere ist, es gab schon genügend Beispiele in der Geschichte und dann ist es egal wer gegen wen kämpft, wobei die heutige Generation eher dazu neigt, sich ins Gebüsch zu schlagen, Mannhaftigkeit ist nicht so ihre Sache und deswegen könnte man gespannt sein wie alles ausgeht, sollte es kommen, da fließt noch viel Wasser den Bach runter und eventuell auch die Leichen darin, denn das haben Bürgerkriege so an sich, wenn es ernst wird, warten wir es einfach ab.

      • Sven Kaulmann am

        Träum weiter. PAUL DER ECHTE verbreitet fake news. Die Räuberpistole stammt aus dem letzen Jahr und ist längst debunked worden…

        Deutschen Sicherheitsbehörden ist keine CIA-Warnung vor Bürgerkrieg bekannt
        https://correctiv.org/faktencheck/2018/08/07/deutschen-sicherheitsbehoerden-ist-keine-cia-warnung-vor-buergerkrieg-bekannt

        • Überrascht mich nicht. Die CIA dient einem Verbrecherstaat und ist selbst eine verbrecherische Organisation. Aber es sind keine Dummköpfe,solche kann man sich in einem solchen Apparat nicht leisten. Aufgabe eines Dienstes ist es,die eigene Führung mit Nachrichten zu versorgen,nicht die Öffentlichkeit.

      • Sachsendreier am

        Wobei die Bürgerschaft, also Bewohner der "deutsch-traditionellen" Viertel die absoluten Verlierer sein werden. Denn nicht nur die Migranten würden sich mit brachialer Gewalt Zugang verschaffen, um an deren Ersparnisse und Güter zu kommen. Man betrachte die Scharen dauerhaft von Stütze lebender Städter, von denen der Großteil Suchtverhalten zeigt. Der bei einem Zusammenbruch der Versorgung nicht mehr an Alkohol, Zigaretten, oder Koks, käme. Jeder weiß, dass Suchtabhängige zu allem fähig sind, auch nicht vor Gewalt zurück schrecken, um an ihren Stoff zu kommen. So ist keine Solidarität zu erwarten, kein Zusammenstehen deutscher Bevölkerung gegen Migrantenwillkür. Sowas, wie es hier im Osten in den letzten Jahren der DDR möglich war, ein Zusammengehörigkeitsgefühl, das stärker war, als die Bedrohung durch staatliche Organe, könnte, falls überhaupt, nur noch auf dem Land aufflackern.

    8. Andreas Bernhard am

      Guter Trend! Ich vermisse aber die ganzen Kommentare der "bürgerlich-gemäßigten" Pappnasen. Die hetzen und kläffen doch sonst immer, wenn ein Beitrag zu Herrn Höcke erscheint. Allen voran die NRW-Loser. Und da vor allem die Oberluschen aus Köln und Bonn (EU-Wahl 6% *lach*), die nur Kohle einstreichen und von FDP-Trollen kaum zu unterscheiden sind. Zum Glück sind die neun Versager von Seifen bis Jacobi aus dem NRW-Vorstand zurückgetreten. Die gehören alle endgültig entsorgt.

    9. Markus Niebel am

      Mal von der AfD abgesehen: Ich bin gespannt wie es innerhalb der Linkspartei nach den drei Landtagswahlen weitergeht. "Die Linke" wird ja voraussichtlich ganz erhebliche Verluste einfahren und in der Partei gärt es ja schon seit Monaten. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Wahlverluste zu einer Spaltung innerhalb der Linkspartei führen. Zumindest jedoch zu einem offenen Bruch von Wagenknecht mit der Parteiführung. Und sicherlich wird auch Oskar nicht still halten. Die vorhergesagten 25 Prozent für Ramelow sind doch erheblich anzuzweifeln.

    10. Direkter Demokrat am

      Das ist zwar alles schön und gut, doch die Altparteienallianz wird einen AfD Ministerpräsidenten, erst recht wenn er Höcke heißt, verhindern.

      • @ DIREKTER DEMOKRAT

        Altparteienallianz?

        Sie meinen sicherlich die Allianz der Böswilligen und Volksverräter.

    11. UliLübeck am

      Als gelernter Wessi, der sich hin und wieder mit den Ossis ganz schön schwer tut, muss ich im Hinblick auf Höcke ganz klar feststellen: " Vom Osten lernen heisst Siegen lernen!"

      • @ ULILÜBECK

        Bitte keine Überschwänglichkeit

        Höcke ist einer der wenigen Wessis, die ich mag.
        Aber bitteschön, was soll der vom Osten gelernt haben?
        Neununddreißig Jahre haben die Ossis mitgemacht,
        also von der Sowjetunion gelernt, bis das Fass überlief.
        Es fehlen gut zehn Jahre bis das Fass wieder überläuft.
        Höcke muss noch viele Nerven lassen müssen,
        oder wie Haider enden.

    12. Ignatz Bearth und Myriam aus Kandel sind in Sulden in Südtirol vor/bei Merkels Hotel, um die Bestie mit den Untaten ihrer zugeschwommenen Zöglinge zu konfrontieren. Das Systemschmiermedium Merkur schlagzeilt: "Kanzlerin Merkel urlaubt mit Rotwein und in Begleitung", wenn man den Artikel dieses Drecksblatts liest, könnte man…

      Sehe gerade das Video auf dem YT-Kanal Ignaz Bearth. Merkel hat ihre BRD-Polizeischergen, -spitzel und -schläger mitgebracht. Möge die italienische Polizei Merkels Schergen verhaften und aus dem Land werfen! Aus dem Video soweit gesehen muß Sulden voll mit Merkelspitzeln. Es ist unklar mit welcher Legitimation die Schergen kontrollieren.

    13. Deutschland wird wohl im Osten überleben und eine Rückkehrbewegung verursachen. Notfalls muß eine neue Mauer her und der Austritt einzelner Länder aus dem Bundesverband (und der EU!?) erzwungen! werden. Der Westen ist verloren und wird ökonomisch, moralisch und kulturell ausbluten. Es fängt schon an, Großstädte erinnern an verdreckte orientalische Basare, einstige Wohlfühl-, und Wohlstandsorte geraten finanzpolitisch ins schlingern (z.B. Sindelfingen). Damit sinken Kaufkraft und Gestaltungsspielraum der Politik. Naivität, Dummheit und Gleichgültigkeit der über jahzehnte hirngewaschenen Steuersklaven im Westen sind mittlerweile kaum noch zu ertragen. Ein Umzug in den Osten rückt näher…

      • Nachdenker am

        JUST
        In Meerbusch – Büderich, was die größte Millionärsdichte Deutschlands hat, wird diereckt vor dem Villenviertel auf der anderen Straßenseite gebaut. Sozialer Wohnungsbau.
        Vor zwei Jahren sollte so auch gebaut werden. Dann haben die Reichen sich durchgesetzt und es sollte eine aufgelockerte Wohnanlage entstehen. Jetzt haben die Linken sich durchgesetzt.
        Drei Stockwerke. 40 m lang. zwei nebeneinander, drei hintereinander. Engste Bebauung.
        Damit dürfte Büderich erledigt sein.
        Das französische Lokal; Haus Meer, wird dann wohl ein Döner Laden werden.

        • Nachdenker am

          In Düsseldorf – Lörik ca drei Kilometer von Büderich entfernt.
          Keine Villen, aber gehobener Mittelstand, der sich dort schöne Häuser gebaut hat.
          Auf der anderen Straßenseite wurde vor zwei jahren eine Unterkunft gebaut.
          Zweistöckige Holzhäuser mit Steinsockel ca 40 m lang, viele neben und hintereinander. Eingezäunt. Schöner Anblick das Ganze.
          Die Anwohnen sind der Meinung, das sie, wenn alles vorbei ist, sie wieder abgerissen werden.
          Ich sage, dort kommen zwangsweise Rentner hin, wenn sie nicht vorher abgehauen sind. Außerdem wird es nicht vorbei sein.

        • Benennen Sie es ruhig beim Namen:
          Die grüne "Flüchtlingsbeauftragte" vom Sozen-OB Geisel namens Miriam Koch hat seit 2015 durchpeitscht, auf jedem freien Quadratzentimeter die Asylzwingburgen den Bürgern vor die Tür zu setzen und Pensionskaschemmen mit Millionenbeiträgen zur Unterbringung der Illegalen vollzustopfen.
          Selbst wohnte diese saubere "Dame" damals in einer Bonzensiedlung in Neuss, weitab von allen Problemen ließ sie sich im gepanzerten Mercedes in ihr Amt kutschieren.
          Der Niedergang ehemals bürgerlicher Viertel (erkennbar am Ladenleerstand und Verfall der Immobilien) ist gerade in der Innenstadt unverkennbar. Und das Publikum: Bei Karstadt/Kaufhof (Schadowstraße) nur noch Kopftücher. Statt Bankfilialen nur Dönerbuden.
          Ich habe die letzte Wahl mit ausgezählt: Grüne waren ungefälscht so stark wie CDU und SPD zusammen! AfD unter 10%. Diese Stadt hat dank dieser Wähler leider keine Zukunft. Sobald die Rente kommt bin ich weg!

        • Ja und weiter? Das kann doch nur ein Anfang sein. Wann werden die Millionärsvillen abgerissen? – Noch mal das Grundprinzip des Sozialismus: Niemand soll haben,was nicht jeder haben könnte,wenn es jeder wollte. Noch kann in Deutschland jeder eine angemessene Wohnung in einem Wohnblock haben. Es kann aber nicht jeder eine Villa haben,weil das Land dann von den Alpen bis zur Nordsee mit Villen bedeckt wäre. Also weg damit.

      • Direkter Demokrat am

        @JUST: Nein! Es muß der Art 146 GG umgesetzt werden, dann wird das herrschende System obsolet. Dazu bedarf es aber der Geschlossenheit aller Deutschen. Doch das ist leider Utopie.

      • Schulze Schulze am

        ‘Notfalls muß eine neue Mauer her " NEIN nicht notfalls, ohne jene überleben die deutschen Ethnien NICHT!

    14. Jim Becker am

      Höcke ist der Beste. Habe sein Buch "Nie zweimal in denselben Fluss" gelesen und fand es große Klasse!
      Wir brauchen in Deutschland mehr patriotische Literatur wie diese.
      Zum Glück gibt es diesbezüglich schon ein paar gute Werke; sie müssten nur möglichst vielen Deutschen nahegebracht werden. Zum Beispiel:
      -Die "Heimat ist ein Paradies"-Reihe (von Viktor Streck)
      -Die "Kaiserfront"- und "Kaiserfront Extra"-Reihen (von HJB)
      -Die "Systemfehler"-Reihe (von Antaios)
      Und auch die vielen Einzelbücher, zum Teil bei COMPACT schon empfohlen, von denen hier nur ein paar aufgelistet seien:
      -Die Moschee Notre-Dame: Anno 2048
      -Guerilla
      -Das Heerlager der Heiligen

    15. Dass die Völkermord-Partei Die Linke (" I love Volkstod") erneut stärkste Partei wird, liegt größtenteils an der Mediendiktatur, die der rassistische BRD-Staat gegen das deutsche Volk etabliert hat.

      • Jim Becker am

        Das mit der Mediendiktatur stimmt, nur hoffe ich, dass die Linke massiv abstürzt.
        Und gegen die Mediendiktatur helfen Magazine wie COMPACT. Ich kaufe mir meins immer am Bahnhofskiosk und sobald ich es nicht mehr brauche, verteile ich es weiter; zum Beispiel kann man es gut in einer Arztpraxis oder im Wartezimmer bei Ämtern "vergessen" :-)

    16. DerSchnitter_Maxx am

      Wenn es Wunder gibt, wäre es ein Wunder … aber ich glaube nicht an Wunder, aber an Manipulation schon ! ;)

    17. Duis Libero am

      Klar reichen 25% noch nicht. Aber: Der Trend is our friend. Al(l)emann, weiterkämpfen!

      Ich denke mal, fast alle hier lieben Höcke. Davon muss uns COMPACT nicht erst überzeugen. Trotzdem ‘ne schöne Idee mit dem Sonderheft.

      Eins noch: Bezüglich Afrika müssen wir noch stärker klar machen, dass wir deutsche Patrioten die wahren Humanisten sind. Die falsche Entwicklungshilfepolitik, die falschen EU-Freihandelsabkommen mit afrikanischen Ländern, die Unterjochung durch IMF und Weltbank muss aufhören! – Im Gegenteil brauchen die schwachen afrikanischen Wirtschaften Protektionsmus und umfangreichen Schuldenerlass. Ja, die Völker und Regierungen dort sind selbst für ihre Entwicklung verantwortlich. Aber wir müssen gleichwohl aufhören, denen wirtschaftspoltisch andauernd Knüppel zwischen die Beine zu werfen.

      Höcke hat das an in einer seiner Reden mal – wenn auch beiläufig, aber goldrichtig – angesprochen. Hingegen Super-Curio fehlt dieser Ansatz noch in seinen ansonsten genialen Argumentationsketten zum Thema. – Bitte weiterleiten, danke! :-)

    18. Jeder hasst die Antifa am

      Das die Kommunisten die besten Umfrageergebnisse haben ist eine Schande für Thüringen aber es gibt Hoffnung das dieses rote Gesindel bald verschwindet, die große Hoffnung ist Höcke,Höcke,Höcke.

    19. Lothar Liss am

      24 oder 27 % sind trotzdem zu wenig. Denn man braucht bloß nach Bremen schauen. Dort wird eindeutig gezeigt wie ein Verlierer trotzdem Macht ausübt.

      • Lila Luxemburg am

        Ja. Aber … sie treiben es eben auf die Spitze. Das Pendel wird bis wirklich-zum-geht-nicht-mehr ins Extrem getrieben. Meine Hoffnung dabei: Nicht unbedingt ‘das Volk’ – sondern das Polaritätsgesetz! Und danach ist auch das was wir hier + heute erleben nach wie vor nur ‘die eine Hälfte’. Und das Kommen der anderen Hälfte können sie zwar behindern … aber wohl nicht endgültig VERhindern.

    20. In der Tat gute Neuigkeiten. Dennoch; ei – auch überwältigender Sieg der AfD wird grundsätzlich nichts ändern. Die Systemparteien werden sich – gleich dem Pack, was sich schlägt und verträgt – gemeinsam gg. sie in Stellung bringen.
      In puncto Migration ist die zeitnahe Ausschaffung (ggf. Zwischenzeitliche Internierung) aller illegalen Einwanderer bzw.Personen ohne dauerhaftes Bleiberecht ohne den Einsatz der Bundeswehr rein logistisch/personell schonmal garnicht machbar.
      Unser Grundproblem ist der Parteienstaat selbst. Beamtenimmunität, die fehlende Abwählbarkeit zu jedem Zeitpunkt, nicht namentlich-öffentliche Abstimmungen, passives Wahlrecht für jeden noch so inkompetenten/fachfremden Deppen, aktives Wahlrecht für Millionen ungebildeter leicht manipulierbarer Volksgenossen….

      Die AfD ist wie das Feuer im Herbst, mit dem man die Wiesen abbrennt, damit es im Frühjahr umso besser grünt. So ist notwendig, aber nicht Teil der dauerhaften Lösung.

      • Duis Libero am

        @Walter: ein System, bei dem irgendeine "Kommission feststellt", wer intellektuell und charakterlich aktives bzw. passives Wahlrecht erhalten soll, führt unweigerlich in die Didaktur bzw. in schon eine.

        Besser: Abschaffung der 5%-Hürde, Abschaffung von "sicheren Listenplätzen" = Abgeordnete müssen faktisch nur ihrem "Gewissen" verantwortlich und unmittelbar den Wählern rechenschaftspflichtig sein.

        Und on the top: Einführung von nationalen Volksentscheiden in den wichtigsten Fragestellungen.

        Kann man alles so machen, muss man noch nicht mal Grundgesetz ändern. Im Gegenteil entspräche all dies sogar Wort und Geist unserer Verfassung.

        Sieht Höcke übrigens genauso, denke ich …

        • Nein, wieso? Wenn ich bei der Führeescheintheorieprüfung die Standardfragen nicht beantworten kann , hab ich nicht bestanden und bekomme die Fleppen nicht.

          Ansonsten stimme ich Ihnen zu. Mit der Ergänzung der Privathaftung für Politiker bis hin zur Privatinsolvenz und dem vollständigen Verlust jeglicher Versorgungsansprüche über die Grundsicherung hinaus.

    21. Paul der Echte am

      Wenn man die tödlichen Gewaltexzesse der vergangenen Jahre genauer analysiert, sticht ein Datum heraus, seitdem der molekulare Bürgerkrieg von muslimischen Einwanderern gegen Deutsche nicht mehr zu leugnen ist. Es handelt sich um die Kölner Silvesternacht 2015/16, als sich bis zu 1500 überwiegend nordafrikanische Männer zu einer Horde zusammenrotteten und junge Mädchen und Frauen wie Freiwild jagten und sexuell attackierten. So gut wie niemand dieser Sex-Täter wurde vom deutschen Staat vor Gericht gestellt oder gar abgeschoben.
      Während die Berufspolitiker, der neue Adel der Republik, die Masseneinwanderung weiterhin befeuern und verhindern, dass in Zeiten epochaler Völkerwanderungen und islamischer Terroranschläge zumindest normale, geschweige denn konsequente Grenzkontrollen durchgeführt werden, vergrößern sie beständig ihren eigenen Schutzraum, wohnen oft in Gated Communities und lassen sich auf Steuerzahlerkosten schusssichere Glasscheiben und Eingangstüren in ihren Villen einbauen. Da passt es ins katastrophale Bild der Berliner Eliten, dass sich diese während der Aushebelung der Asylregelungen im Grundgesetz einen tiefen und zehn Meter breiten Graben um den Reichstag zum Schutz errichten lassen.
      Grünen-Politikerin nach Mord in Frankfurt: Reisende sollen gefälligst Abstand vom Gleis halten

      • Manfred aus München am

        Schon wieder so ein wohlwollender Rat … Abstand …. woran erinnert mich das nur? …

    22. Paul der Echte am

      Schlimm genug, daß immer noch Idioten die Mauermörderpartei ankreuzen

      Kreuze für dieses Gesindel wären angebrachter.

      • Sie haben ja recht, aber die meisten Kreuze
        werden bei der Christlichen Deppen Union
        (CDU) gemacht.

    23. Rumpelstielz am

      Ich hoffe, dass vielen hier bekannt ist, dass diese Tiere – nein ekelerregende Parasiten regelmäßig ausgeführt werden.
      Begleitet durch die Stadt geführt werden. Man kann bei diesem Kotzstaat nicht soviel essen wie man kot… möchte.
      24 Stunden in ein Loch bis jeglicher Lebenswille erlahmt und diese Parasiten freiwillig das zeitliche segnen wollen.

      Uns unser Blindhofer randaliert gegen rechte Netzwerke, offenbar merkt der Pfosten nicht Ursache und Wirkung zu unterscheiden. "Gäste" müssen bei kleinsten Straftaten abgeschoben werden. Die Hochzeitskorso´s sind ideal um Gäste Gruppenweise auszuschaffen.

    24. Beißzange am

      Ich wünsche mir, daß der Westen Deutschlands endlich aufwacht. Italien z. Beispiel mit Herrn Salvini lehnt zu Recht Merkels Flüchtlingspolitik total ab. Mir werden die Ossis immer sympathischer und meine nächste Reise geht dort hin. Ich habe große Angst um unser Land und seine Bevölkerung. Danke, liebe Ossis ihr habt früh erkannt was da schief läuft.

      • Schulze Schulze am

        Der Westen Deutschlands ist komplett mit durch! Der steht schon kurz vor der Umvolkung! Da ist nichts mehr möglich! Alles andere ist pure Illusion!

    25. Tokugawa Tsunayoshi am

      Gerne hätte ich die so Begrüßten mal gefragt,wie sie sich fühlen, wenn ein linker,also gottloser Hundesohn sie mit "Inschallah" begrüßt.

      • @ TOKUGAWA TSUNAYOSHI

        Vielleicht wie ein Japaner der barfuß in einer Unisextoilette steht.

      • Ich nehme an,sie werden denken:Oh haben hier ja schnell gelernt,was den wahren Gläubigen zusteht.

    26. Selbst wenn die AfD in Mitteldeutschland stärkste Partei würde, so wird der Rest der Altparteien-Kloake Farbmischungen bilden deren Ergebnis in keiner RAL-Tabelle zu finden ist. Alles nur um am Futtertrog zu bleiben.

    27. Martin Landner am

      Vor allem: Versucht mal ne Koalitionsrechnungaufzumachen. Es ist dasselbe wie in Sachsen: Die CDU könnte nur mit Linkspartei oderAfD koalieren. Linkspartei ist den eigenen Wählern nicht zu vermitteln.

      Witzig auch: Ne Koalition aus Linkspartei & AfD hätte eventuell eine Mehrheit. Aber die hassen einander wie die Pest, die AfD wirft den Linken den Import des IS vor, die Linken werfen der AfD vor, dass sie den armen IS bekämpfen wollen.

      • Der Gedanke (AfD-Links-Bündnis) drängt sich förmlich auf. Den sollte man auch nicht vorschnell abtun.
        Problem der heutigen Linken ist nur, daß es überwiegend keine Linken, sondern verblendeten, faschistisch gefärbte Post-Kommunisten sind.
        Man muß mit ihnen nicht (immer einer Meinung sein), aber mit bspw. Lafontaine, Wagenknecht, Palmer und selbst Gysi ließe sich ein Staat schon machen. Mit KippIng, Ramelow, Stegner und Konsorten hingegen nicht.
        Die Schnittmenge der Forderungen/Ansinnen von AfD und Linken ist gerade im Sozialen Bereich erstaunlich hoch.

        Natürlich würde die notwendige Internierung und Ausschaffung aller illegalen Einwanderer an den Pseudo-Linken scheitern.

        • Chemnitzer am

          @ Walter

          Mit Verlaub, Sie haben nicht zufällig ihre Medis verwechselt, also wer hier der Meinung ist, mit diesem von Ihnen genannten neobolschewistischen Unrat, wie z.B. Stalinistensahra (Palmer ist kein Linker sondern ein Grüner) einen Staat zu machen (welcher Staat), der hat offenkundig nicht alle Gurken im Glas! Das Gleiche wäre eine Koalition mit dieser Volksverräter- CDU!

          Und was haben wir nach der simulierten Wende gesagt als die ersten Kreaturen von diesem Stasidreck in Form der PDS anfingen scheinheilig etwas von Demokratie zu schwafeln, eine Schlange häutet sich aber bleibt immer unberechenbar und gefährlich wie vorher!

          Alles schon vergessen Walter, oder kommen Sie aus dem Teil dieser BRDigung, welche uns als Dunkeldeutsche bezeichnen?

    28. Schulze Schulze am

      Abwarten, die Einheitsparteien haben definitiv so wie immer Manipulationen in Hinterhand!

      • Chemnitzer am

        @ Schulze Schulze

        Worauf Du einen lassen kannst, die haben in Sachen Wahlfäschung viel von den Stasiverbrechern gelernt, aber eine nicht unbedeuteten Einfluß, spielen die Dummhorste der Briefwähler und jeder deutsche Patriot sollte wissen, daß diese Biefwahlen manipuliert werden und immer noch das Schlimmste für diese Volksverräter zu verhindern, also geht in die Kabine oder lasst es ganz sein!!

        • Schulze Schulze am

          Ich glaube der Daumen nach oben ist nicht durch gegangen. Also Daumen nach oben! Es sind schon einige mehr oder weniger bewusste Wahlfälschungen in den letzten Jahren anonym durchs Internat gegangen.

    29. Herr R. hatte also den glücklichsten Tag seines Lebens 2015! Der ÖR stellt fest, dass die Linken nach Umfragen in Thüringen stärkste Kraft sind. Da die AfD noch weit von den gewünschten 45% plus entfernt ist, wird sich m.E. auch im Osten zunächst wenig ändern. Einzig auf die Erklärung der cDU, wenn diese mit der Linken zusammenarbeitet, dürfen wir gespannt sein. Der Feind steht rechts und "Bahnsteigschubser" sind psychisch krank. Die Frage, die mich beschäftigt, wenn ein gut integrierter Kulturfremder zu einer solchen Tat fähig ist, was dürfen wir von denen erwarten, die nicht integrierbar sind?

      • 45% ? Da bräuchte sie dann immer noch,wie damals die NSDAP, einen Partner, um das System stürzen zu können. Vielleicht 5,1% NPD ? (umgekehrt wäre noch besser)Na,der Stoff aus dem Träume sind ( Simmel). Prost.

        • @sokrates: 45%, davon ausgehend, dass einige Prozente bei kleinen Gruppierungen landen. Nö, NPD so garnicht, toppt ja noch das Grüne!!

    30. Die AfD wird in Thüringen 27%+X erreichen. Die SED wird froh sein über knappe 20% (wenn überhaupt). Der Merkel-Mohring und seine CDU haben außer dem Kampf gegen die AfD nichts zu bieten. Mitteldeutschland wird blau und das ist gut so, liebe Genossinnen und Genossen!

      • Deutsche Beobachtungsstelle am

        D’acc!
        Hoffentlich reißt sich der Thüringer Volksstamm am Riemen!!!

      • Chemnitzer am

        @ Martin

        Selbst wenn es so ist frage ich mich, was ist in diesem Thüringen schiefgelaufen und wer wählt diese geisteskranken Linksfaschisten wie diesen Rammlerbock aus Besserwessistanien mit seiner Flüstertüte mit 20%, stimmt dort was mit der Luft nicht??

        • @Chemnitzer
          Den Thüringern ging es zu DDR-Zeiten für damalige Verhältnisse sehr gut (UFT Erfurt, Wismut Gera, Seelingstedt, Ronneburg, Kali Sondershausen, Wartburg Eisenach, Weimarwerke, Robotron Sömmerda, Glaswerke Lauscha, Greika Greiz, Simson Suhl, Multicar Walthershausen, Gothaplast, Carl Zeiss Jena, sehr gute Hochschulen, Kultur vom Feinsten und Tourismus florierend (Devisenbringer). Diese guten Betriebe wurden durch die Treuhand in der Masse und innerhalb kürzester Zeit geschliffen und verscherbelt. Willybald Böck, der erste nachwendische Innenminister äußerte sich wie folgt: ,, Wir werden erst ruhen, wenn nicht auch das letzte Wassergrundstück uns gehört und von der DDR nicht mehr übrig bleibt, als die Bockwurst und der Grüne Pfeil." Da hatte die Linke natürlich leichtes Spiel und wurde zur authentischen Protestpartei. Das hielt bis zur Vereinigung mit den Maoisten und Khmeranhängern aus dem Westen (WASG). Seitdem geht es für Ostlinken steil bergab und die Ablöse bildet die AfD. Das AfD Parteiprogrammn spiegelt die Identität der Mitteldeutschen 1:1.

        • @ Martin: Der wollte die "DDR"-Bockwurst erhalten? Aber wohl nicht selbst fressen.Verrückt! Zum Glück ist ja nicht nur der Grüne-Pfeil-Blödsinn, sondern auch schon anderthalb Generationen "DDR"-Geschädigte verschwunden und das wird wohl eher der Grund sein,warum der Linkspartei die Klientel langsam ausgeht, nicht die Roten Khmer,haha.

        • SOKRATES
          Gut gebrüllt Löwe! Guido Knopp sei Dank! Es fehlt halt die Substanz, wie immer.

        • HERBERT WEISS am

          @ Chemnitzer:

          Sieh Dir einfach die anderen Witzfiguren an. Noch Fragen, Kienzle?

          @ Sokrates:

          "Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Politik gemacht werden, um so besser schlafen sie."

          Reichskanzler Bismarck

          Wir wissen weder, wie die Würste im Osten gemacht werden noch wie es im Westen abläuft. Einfach mal probieren und wenn es nicht schmeckt. die Sorte wechseln.

          Der Grüne Pfeil ist irgendwie mit dem Vorfahrtsschild vergleichbar. Wer einigermaßen helle ist und keine Tomaten auf den Augen hat, kommt damit zurecht.

    31. heidi heidegger am

      Wie denkt er über Afrikaner? bzw. *afrikanische* Funk-VolksMusik? Hmm, etwas z u ernsthaft-skeptisch, wie wir gleich im Video sehen..Soki Gabi heidi Fritzle DBS Tiffi Andor Manschuli sind die *Forums-all-star-Bänd* und Höcke am Rednerpult, hihi:

      [ Jungle Boogie | Muppets Music Video | The Muppets ]

      /watch?v=h4Bq69HfR0Y

      • heidi heidegger am

        @maxx vergessen, sorry, und paar andere Guhtslé (Edelkekse auf schwäbisch), die dem feinst abgeschmeckten Forums-Sound beitragen, hihi.

        • Deutsche Beobachtungsstelle am

          Auki Dauki, Heidi!

          Avec plaisier!
          Ich hole gleich mal meine Posaune (moi et ma trombone) und übe ein Ständchen ein.
          Das muss uns gelingen! Vor meinem geistigen Auge und Ohr sehe/höre ich schon die schwarz-rot-goldnen Konfettis auf uns niederregnen et fait comme chez moi!!!

          Grüßle aus dem schwül-warmen Preußen!

      • "All-Star-Band", Heidi, Heidi. Du mit deinem alten Laestermaul. Fuer mich gehts nicht darum ob die Neger zu uns kommen. Fuer mich gehts darum der Wertegemeinschaft so in die Suppe zu spucken, dass sie es unterlaesst die Neger aus Afrika nach Norden zu schicken. Ich glaube aber, dass Hoecke das weiss. Bussi.

        • heidi heidegger am

          OT: an alle HausmusikFreunde d. Forums – Nein, die heidi ist aus Mähren bzw. Stuttgart und nicht aus Japan, hihi. Und Soki will eine reine Männer-Kapelle? hoho! Und @DBS brachte mich hart zum lachen wie schon öfters. Danke und Grüßle an alle. :-)

        • heidi heidegger am

          Ravi de vous rencontrer / Hajimemashite! / Pleased to meet you :-)

      • Jeder hasst die Antifa am

        Er lehnt deine Lieblingsband rote Sosse Fischgestank total ab. grüßle

      • Ähm, Heidis Superhirn mag ja diese Bänd-Breite verkraften,aber Sokrates würde da gerne eine Band-Säuberung durchführen,ja?