Türkischer Außenminister: Europäer können nichts befehlen, aber uns bitten.

31

Der türkische Staatschef Erdogan verstand das niederländische Verbot, in Rotterdam Referendums-Propaganda abzuhalten, anscheinend als Wahlwerbung für Ministerpräsident Mark Rutte. Deshalb seine Drohung: „Wenn ihr die türkisch-holländischen Beziehungen für eine Wahl am Mittwoch opfert, werdet ihr den Preis dafür bezahlen“. Jetzt legte sein Außenminister Mevlut Cavusoglu nochmal nach.

Für Cavusoglu gibt es nämlich keinen Unterschied „zwischen Sozialdemokraten und dem Faschisten Wilders“. Wie auch? – möchte man fragen: Schließlich sind Niederländer für Erdogan ohnehin „Nazi-Nachfahren“.

Bei der Gelegenheit stellte der Außenminister auch die Machtverhältnisse zwischen Türkei und EU im Sinne Erdogans klar: Europa müsse sich gegenüber der Türkei einen anderen Ton angewöhnen: „Ihr werdet von Eurem befehlenden Diskurs absehen. Die Türkei befiehlt“. Schließlich sei die Türkei die „Umma“, eine globale Gemeinschaft von zwei Milliarden Muslimen. „Deshalb könnt Ihr mit der Türkei nicht im Befehlston sprechen. Ihr müsst anständig reden, Ihr könnt um etwas bitten.“ Aber welches EU-Land hat denn versucht, der Türkei Befehle zu erteilen? Oder wird das Propaganda-Verbot für Rotterdam bereits als „Befehl“ interpretiert?

Über die europäische Geschichte weiß Cavusoglu: Man habe sich dort wegen unterschiedlicher Glaubensrichtungen gegenseitig umgebracht. Um das zu beenden, habe man den Europarat errichtet.

Aber mit dem Frieden könnte es laut Cavusoglu bald vorbei sein: „Wo führt Ihr Europa hin? Ihr habt begonnen, Europa zum Einsturz zu bringen. Ihr führt Europa in den Abgrund. Heilige Kriege werden bald in Europa beginnen.“ Eine Anspielung auf Erdogans kürzlich wieder aufgewärmte Drohung, den Flüchtlingsdeal zu beenden?

Sie wollen mehr über Erdogan, seine Hintergründe und Absichten erfahren? – COMPACT-Aktuell wird am 18. März zum Kaufpreis von 2,95 Euro bundesweit am Kiosk sein – zwei Wochen vor unserer regulären Ausgabe, dem April-Heft von COMPACT-Magazin. Sie können COMPACT-Aktuell jetzt bereits hier vorbestellen!

COMPACT lesen! Denn Demokraten brauchen keine Regierungspropaganda. Abo hier abschließen.


Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!

Über den Autor

31 Kommentare

  1. Es gibt seit Jahrzehnten verschiedene Völkergruppen, die aus verschiedenen Gründen nach Deutschland eingewandert sind !
    Interessant ist, dass seriöse Untersuchungen ergaben, dass deren Kinder sehr unterschiedlich trotz anderer Sprache und Kultur hier im Land zurechtkamen !
    Selbst Kinder von Migranten aus fernen Ländern mit unterschiedlichen Kulturen und Religionen schnitten zum Teil überdurchschnittlich gut in Bildung und Integration ab !
    Ich selber habe mit speziell griechischen Gastarbeitern und deren hier geborenen Kindern viele sehr positive rfahrungen gemacht, ebenso mit Gästen aus Spanien, Portugal, Italien, Jugoslawien, und und und….mit keiner Bevölkerungsgruppe gab es nennenswerte Probleme ! Ausser mit einer : den Türken – den Arabern – den Palestinensern- den Nordafrikanern, – oder all jenen, die Moslems womöglich mit arabischen Wurzeln waren ! Dies festzustellen ist heutzutage eine rassistische oder fremdenfeindliche Haltung ! Ich behaupte, wer dies so sieht, ist für mich ein Arschloch vor dem Herrn ! Punkt.

  2. die schon immer hier sind am

    Eins zeigt uns das Erdogan Theater in Deutschland hier gibt es schon zu viele Türken,ich hoffe Erdogan holt sie Heim ins Reich,Deutschland braucht sie nicht.

  3. LiberteToujours am

    Tuerken und Araber haben bereits ihre kampfbereite Armee in Deutschland und Kontinentaleuropa stationiert. Diese Armee duerfte in Deutschland bestehen aus 1. ISIS Kaempfern (c. 10000 – 30000) die mit der Fluechtungswelle nach Deutschland gekommen sind und derzeit als Schlaefer von Asyl- und Sozialhilfte leben (von der informellen Mitarbeiterin M nach mit offenen Grenzen und Guten Wuenschen eingeladen), 2. Jugendliche Moslem Fanatiker mit arabisch-tuerkischen Wurzeln und geringem Bildungsstand / geringer Bildungsneigung und – Befaehigung (c. 2000000), 3. Kriminelle aus arabischen und tuerkischen Mafia und Bandenstrukturen und deren Affilierte (c. 500000), 4. die Reserve aus moslemischen Mitlaeufern die trotz Arbeit und Beschaeftigung im Kebab, Gemueseladen oder als Nachtwaechter (security) wenn vor die Wahl gestellt, eher fuer die moslemische Sache, d.h. die Unterwerfung der europaeischen Unglaeubigen, kaempfen (c. 2000000). 5. die stille Moslem Reserve der bei der Polizei und der Armee Beschaeftigten Moslems (keine Schaetzung). Im Falle einer starken Wirtschaftskrise duerften sich obige Zahlen verdoppeln.
    Mit jedem Jahr das vorgeht wird das Kraefteverhaeltnis unvorteilhafter … fuer die Deutschen. Aehnliche Verhaeltnisse gelten ebenfalls fuer andere europaeische Laender. Also falls irgendwelche tuerkischen Politiker oder Moslem Imane zum Glaubenskrieg aufrufen, dann ist der offene Buergerkrieg aktiv (der versteckte und latente Guerillakrieg gegen die Eingeborenen ist ja bereits im Gange) , und das ganz einseitig ,ohne irgendwelche Aktionen oder Provakationen von deutscher Seite. Vor diesem Hintergrund, und nuechtern betrachtet, durchaus verstaendlich das der tuerkische Aussenminister Staerke gegen Europa demonstriert, und von der deutschen Regierung viel mehr Unterordnung und Entgegenkommen erwartet. Eine eingeforderte Unterwerfung ist das noch nicht, aber die informelle Mitarbeiterin M. und ihre Mitlaeufer aus den Buntparteien arbeiten mit Sicherheit auch daran ein noch nicht eingeforderte Unterwerfung im vorauseilendem Gehorsam zu erfuellen.

    • Ich habe schon 1980 vor dieser Entwicklung gewarnt.
      Damals waren es noch andere Zahlen.
      Das Ergebnis war, dass ich mir einige male einen anderen Arbeitsplatz suchen musste, weil ich einfach nicht aufhören wollte zu hetzen, bzw. die Wahrheit zu sagen.
      Die Lichterketten waren einfach zu stark.
      Ein Beispiel:
      In einer Firma in der ich gearbeitet habe gab es drei Türken. Alles feine Kerle.
      Dann kam ein vierter mit Mütze und Vollbart.
      Vor Stund an wurde ein Gebetsraum eingerichtet und alle vier waren dreimal am Tag für zwanzig Minuten verschwunden.
      Nichts von Bedeutung könnte man meinen. Aber doch.
      Keiner der drei hat sich geweigert.
      Im zweifen werden sie dabei sein, ob freiwillig oder nicht, so wie Sie es beschrieben haben.

  4. Karl Blomquist am

    Merkels krumme Deals mit der Türkei

    • Das NSU-Märchen:
    Wie Merkel 2011 das NSU-Märchen zugunsten des türkischen Tiefstaats und Organisierten Verbrechens inszenierte:
    Anfang November 2011 ist der türkische Despot Erdogan bei Merkel zu Besuch, er poltert herum und stellt alle möglichen Forderungen. Keine zwei Tage später, am 4. November 2011, werden zwei Deutsche ermordet in einem Caravan in Thüringen aufgefunden.
    Der Hintergrund:
    Eine Verbindung aus türkischer Mafia und Geheimdienst beherrscht in der BRD u.a. den Drogenhandel. Als der Spiegel 2011 diese „düstere Parallelwelt“ ans Licht bringt, wird die politische Klasse der BRD gezwungen, ein Theaterstück namens „NSU“ zu inszenieren, um diese Parallelwelt dahinter verschwinden zu lassen.
    Neun Dönermorde, offenbar türkischem Organisiertem Verbrechen, und ein Polizistinnenmord 2007 in Heilbronn, internationalem Drogenhandel zuzurechnen, auch hier ein türkischer Agent, Mevlüt Kar, beteiligt – wobei insbesondere bei letzterem Fall ein riesiger Aufwand getrieben wird, um Spuren zu verwischen – werden den beiden ermordeten Uwes, die in dem Caravan aufgefunden wurden nachträglich angehängt. Es gibt dazu eine regelrechte Beweisorgie: Waffen und anderes von wem auch immer plaziertes bzw. untergeschobenes Material, das etwas „beweisen“ sollte, weil man es nach der Plazierung anschließend dort fand.
    Heraus kommt das NSU-Märchen, das aus türkischer Sicht gewünschte Ergebnis, der Großtürke hat gefordert, die devote CIA-Agentin Merkel hat geliefert.

    • Wie sie zulässt, dass der türkische Despot seine Untertanen in der BRD bewaffnet und mit Revolte droht

    • Merkels Invasions-Deal plus Milliardengeschenke an die Türkei, anstatt Grenzen wieder zu schließen. Insgeheim verspricht Merkel der Türkei im März 2016, pro Jahr zusätzlich 250.000 Immigranten über die Türkei nach Deutschland hineinzulassen, was allerdings erst 2017 herauskommt. Die CIA-Agentin handelt damit im Sinne der UNO-Agenda der Bevölkerungsersatz-Einwanderung („replacement migration“).

    • Wie sie türkische Spionage auf BRD-Gebiet toleriert: 800 hauptamtliche türkische Agenten und 6000 IMs in der BRD

    • Die CIA-Agentin erlaubt dem türkischen Despoten seine Wahlkämpfe in der BRD zu führen

    Aus dem MERKEL-DOSSIER.
    Das ganze MERKEL-DOSSIER mit Quellenangaben hier:
    https://www.contra-magazin.com/2017/03/merkel-sieht-nach-der-wahl-mehrere-koalitionsoptionen/

    • Abwehrrecke am

      @ KARL BLOMQUIST

      "…die devote CIA-Agentin Merkel hat geliefert."

      Vielen Dank für Ihren bemerkenswerten Kommentar, das sind überaus wichtige
      Informationen, die ich so noch nirgends zu lesen bekommen habe.

      In der Staatssimulation BRD, angeführt von wer weiß nicht wievielen (ehemaligen?)
      Stasi-Agenten, ist es offenbar möglich nahezu jeden Menschen in entscheidenden
      Positionen zu erpressen oder so zu bedrohen, dass dieser willfährig den Forderungen
      fremder, und dem Wohle des deutschen Volkes entgegengesetzter, Interessen
      zwangsweise nachgeben muss.

      Aber was ist eigentlich passiert zwischen Helmut Schmidts "mir Kommt kein einziger
      Türke mehr über die Grenze", und Merkels "das ist nicht mehr mein Land"?

    • Karl Blomquist am

      @Abwehrrecke
      Keine Ursache, einfach elementare Logik.
      "Wir müssen auf Folgerichtigkeit achten. Wo sie fehlt, müssen wir ein Täuschungsmanöver vermuten" (Sherlock Holmes).
      Ausserdem hat Wolfgang Eggert das alles detailliert geschildert, bereits im Januar 2014 in der Roten Fahne, später bei Compact.

      Das ist passiert:
      • Worum es nach 1989 aus alliierter Sicht ging:
      das wiedervereinigte Deutschland unten halten

      "Diesen Zwecken diente die vertrackte Dialektik von Wohlstand und Umerziehung, die garantieren sollte, daß die Deutschen nicht aus dem Ruder laufen würden, wenn ihnen einst, wie geplant, der Wohlstand abhanden käme. So steigerte sich die Umerziehung, die gelinde ansetzte, in immer rabiateren Formen, bis zu den Hexenjagden unserer Tage."

      „So vollzog sich die unerwünschte Wiedervereinigung nach alliierten… Auflagen… 1.) es dürfe mit der Wiedervereinigung kein neues deutsches Nationalgefühl entstehen und 2.) es solle nach ihr keine Stärkung der deutschen Wirtschaft stattfinden.
      Tatsächlich feierte der eingefleischte Nationalmasochismus nach 1990 Urstände wie noch nie und die DDR-Wirtschaft wurde auch ratzfatz plattgemacht – zu einem Ende, an dem auch die BRD-Wirtschaft zur Disposition stehen sollte: durch Fusionen, Aufkäufe, freundfeindliche Übernahmen. Bei aller gebotenen Verachtung für die politische Szene Bonns ist unvorstellbar, daß das alles ihren Köpfen entsprungen sein sollte.
      Washington erkannte am 9. November 1989, als die Mauer fiel, blitzartig, daß nun die Stunde für die Endlösung der deutschen Frage gekommen sei. Es überzeugte Paris und London… schnell von den Chancen einer Politik der Tabula rasa. Wie 1943 in Quebec, wurde sie nur mündlich abgesprochen – wie die Auflagen an die deutsche Seite."
      (WESEN UND VERWESEN DER BUNDESREPUBLIK, Hans-Dietrich Sander, 2006)
      Und da gehörte auch die Einschleusung von Perspektivagenten dazu.

      Lesen Sie aber auch das komplette MERKEL-DOSSIER.
      Viel Spass dabei!

  5. brokendriver am

    Zum türkischen Paladin-Außenminister Mevlut Cavusoglu kann man nur anmerken:

    Was ist letzte Preis ?

    Machen Döner wirklich schöner ?

    Ich niXXX Opfer von Dir, Mevlut…

    Ich fahre 3 er BMW……….Du nixxx……

  6. Eine mutige Rede von Mevlüt Çavuşoğlu in Antalya. So zeigt er der EU, was Souveränität wirklich bedeutet. Vielleicht sollte ich doch mal das Hotel buchen, aus dem Erdoğan wegen dem Putsch neulich raus mußte:
    http://www.weg.de/hotel/club-turban-cid_1541

    Wenn sich der Pulverdampf verzogen hat, ist der Euro da echt noch was wert:
    http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/hoeherer-zinssatz-die-tuerkische-wirtschaft-kollabiert/19527832.html

    "Lütfen, bana başkanlık paketi verin.
    Önce temiz yapıyorsunuz!"

    • War auch schon mal am Überlegen, eventuell in die Türkei zu emigrieren.

      Die Türkei und Herr Erdogan machen genau das, was sich die vermeintlichen Verteidiger von nationaler Souveränität stets auf die Fahnen schreiben!

      Ehrlichkeit, Prinzipientreue, Widerspruchsfreiheit und Konsequenz sind angesagt.
      Auch für die Macher des Compact-Magazins.

  7. die schon immer hier sind am

    Da hat er Recht die Drecksarbeit von Erdogan verichten in Deutschland die etablierten Volksverräter der SED Parteien von selbst,er braucht bloss zu warten bis er Deutschland auf dem Silbertablett von diesen Banditen serviert bekommt.

  8. heidi heidegger am

    Claudi will den *flüchlingsabwehrdeal* auch beenden. aha! die kann wohl nur schwarzer peter (is the only game in town, wenn’s nach ihr ginge..), häh? ohne mich! überhaupts war die ganze Illgnerei mal wieder eine einzige ferkelei quasi: hier, zeitmarke 40:01, da lacht Claudi völlig irre und die kamera nutzt diesen moment der schande&irritation und checkt mit einem lakonischen schwenk den bä äh lederminirock der frau bär/CSU. oha!

    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/Erdogans-Zorn-laesst-Europa-sich-provozieren-16-Maerz-2017-100.html

  9. „Wo führt Ihr Europa hin? Ihr habt begonnen, Europa zum Einsturz zu bringen. Ihr führt Europa in den Abgrund. Heilige Kriege werden bald in Europa beginnen.“

    Er scheint zu vergessen, das wir alle Nazis sind und wozu die fällig sind.

    • Da hat sich das Fehler Teufelchen eingeschlichen, es heißt natürlich "fähig".

  10. Rechtsstaat-und-Demokratie-Rettungs-Radar am

    Ich freue mich darauf, wenn es demnächst, wie von Merkel und den anderen Hochverrätern erzwungen, richtig losgeht. Dann haben wir klare Verhältnisse und der türkische Eierkopf, wie auch all die sog. "Osmanen" hierzulande, die werden dann die eiserne Faust der deutschen KREUZ-Ritter abbekommen xxx. Und danach wird dieses so über alle Maßen (d)um(m)erzogene Volk wieder frei sein!

    Die Türkei aber, die wird niemals mehr unser befreundeter Staat sein. xxx

  11. Die sind so offen geisteskrank, fast sollte man den Spinnern dankbar für ihre Unverschämtheiten sein.
    Da gehört täglich in die Presse, bis auch der letzte Bunzelbürger es kapiert.

  12. Volker Spielmann am

    Auf seine alten Tage läßt es der neue Großtürke aber ganz schön krachen!

    „Was hat die Alexander groß gemacht? Was hat die Welt den Römern unterworfen? – Kein Kaiser Karl stand ihnen gegenüber, Kein La Valette wehrte ihrem Sieg. – Karl! Karl! Du hättest jetzt nicht leben sollen, Und dein Europa läg‘ zu meinen Füßen! – Drum ruf‘ ich dich zum letzten großen Kampf, Haus Österreich! (…) Auf, Deutschland, auf! versammle deine Helden! Du fällst für deine Freiheit, deinen Gott!“ Diese Worte, die unser großer vaterländischer Dichter Theodor Körner den Großtürken Soliman sprechen läßt, dürfte auch der neue Großtürke Erdowahn ausrufen. Toben tut er ja ganz schön: Im eigenen Land will er sich endgültig zum Zwingherrn machen, mit den Persern und Russen zankt er sich um Syrien und emsig hilft er den VSA dabei den deutschen Rumpfstaat mit muselmanischen Kolonisten zu überschwemmen. Doch die Uhr seines Lebens läuft unerbittlich ab und so tut er Dinge in der Hast, die viel Zeit bräuchten und könnte am Ende mit allen seinen ehrgeizigen Plänen und Zielen scheitern…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  13. Walther Dachs am

    "Ihr führt Europa in den Abgrund".Da hat er ja Recht,nur zu sehr Recht.Allerdings hat kein Türke berechtigt,die Deutschen eine "Köterrasse" zu nennen.Aber unter uns :Es trifft doch den Nagel auf den Kopf,sofern er die heutigen Deutschen meint.Die Deutschen von Anno 1914 hätte kein Türke so genannt.Und unsere Vorväter von 1914,würden sie nicht das Gleiche sagen,wenn sie ihre Nachkommen sehen und hören könnten?Die wenigen wahren Deutschen, die es noch gibt,sollten sich schon mal Gedanken machen in welchen Paralelgesellschaften sie künftig überleben wollen und können.Denn die große Wende wird wohl ausbleiben,der Krebsschaden ist schon zuweit fortgeschritten.

    • Der Verlust der Kultur Europas wird auch die hartnäckigsten Leugner europäischer Kulturen und Beschwörer der Multikultur über den Wert der Vielfalt belehren. Die Tiere und Pflanzen ziehen sich schon zurück, weil sie dem propagandistischem Streß nicht gewachsen sind.

      Die Welt ist eben die Hölle, und die Menschen sind einerseits die gequälten Seelen und andererseits die Teufel darin. Arthur Schopenhauer
      "Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwenglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören." Arthur Schopenhauer

      Gab es jemals viele wahre Deutsche? (ich hinterfrage die Aussage nicht) Das Volk der Dichter und Denker bestand in Wahrheit aus nur einer Handvoll geistig hochstehender Menschen. Im Biedermeier wären Sie auch durchgedreht, im 30 Jährigen Krieg, der Hexenverfolgung und dem Feudalismus.
      Nichtsdestotrotz bin ich kein Geschichtsdefätist. Wir waren weniger und dem Tüchtigen bot sich damit erheblich mehr Freiheit.

      Ich glaube, daß die Beschleunigung des Irrsinns an der Einführung der Mitteleuropäischen Zeit hängt. Nicht die industrielle Revolution löste den Niedergang aus, der sich bis zum heutigen Tage ungebremst vollzieht, sondern die erste Eisenbahn 1835. Das Problem der Ankunfts- und Abfahrzeiten war schnell akut, ein Fahrplan mußte her, denn in jeder Gemeinde schlug die Kirchenturmuhr anders. Kaiser Friedrich Wilhelm III. vereinheitlichte die Zeit und das war die Ursache der explosionsartigen Zunahme wissenschaftlicher Forschung, rationalistisch initiierter Wirtschaftsaufbrüche und Plünderungen des Planeten – und der Menschen. Der Kapitalismus präformiert die Gesellschaft, so daß es heute keine Rückzugsgebiete mehr gibt.

      In den 80er Jahren hätten wir noch die Chance gehabt, etwas zum Besseren zu wenden. Allerdings hatten die Industrie und ihre politischen Dienstleister in den Dunkelzimmern der Macht beschlossen, fortan für alle Probleme (Ernährung, Gesundheit etc. ) eine technische anzubieten.

      Um den Irrsinn überhaupt im größeren Kreise zu begreifen, müßte meines Erachtens zuerst mal der Lärm abgestellt werden und damit meine ich die Presse, Rundfunk, Fernsehen und – das Netz!

      Das Netz ist nicht die Lösung, sondern wegen seines ratinonalistischem Ansatzes eines der größten Probleme dieses Planeten. Wir müßten alle Gesellschaften einfrieren, um erstmal zu erkenne, wo wir schon stehen. Das wäre ein Schrecken!

      Die Ägypter hatten sich entschlossen, den Weg nicht bis zum Ende zu gehen – wie wir das tun. Sie sind stehen geblieben, haben Geheimnisse als Geheimnisse gelassen und damit eine Kultur für 3500 Jahre geschaffen.

  14. Karlfriedrich am

    Ich mag dem türkischen Außenminister nicht ganz unrecht geben. Auf dem internationalen Parkett wird gebeten (für die Dummlinge: nicht gebettelt) statt zu befehlen. Nur die USA dürfen unserer Kanzlerin befehlen, die das auch sofort gehorsam umsetzt. Z.B. die Erhöhung der Rüstungsausgaben – wider alle Vernunft. Und die Kanzlerin darf den europäischen Däumlingen befehlen oder US-Befehle weitergeben, die dann sofort fleißig nicken. So praktisch so ein System ist, wirklich respektfördernd in der Welt ist es nicht. Vor allem nicht für Deutschland. Da kann ich den türkischen Minister doch immer besser verstehen.
    Und die Mittelchen, um die Auftritte zu unterbinden, gemahnten sehr an Winkeladvokatentricks. Die Leute haben ja auch früher hier ihre Auftritte gehabt, keinen hat’s gestört. Ich stelle mir vor, die hätten Auftritte gegen Wilders und Co veranstaltet, meine Güte, hätte das ein Medienecho gebracht. Alle Rauchmelder wären mit Sicherbeit in Ordnung gewesen.
    Und der Vergleich aller möglichen Leute, Parteien oder ganzer Länder mit Nazis? Wen juckt das denn noch? Passiert doch hier in allen möglichen Kommentaren genauso, gehört schon fast zum guten Ton, selbst im Sandkasten. Wenn man nicht als Nazi verunglimpft wird, gehört man irgendwie nicht dazu.
    Also bitte halblang. Lasst uns wieder gut Freund mit den Türken sein, die Südländer reagieren verbal ja immer etwas heftiger. Meine türkischen Bekannten werde ich jedenfalls nie und nimmer in die Wüste schicken …

  15. "Türkischer Außenminister: Europäer können nichts befehlen, aber uns bitten. " Genau. Und die Türken können nicht bitten und uns alle deshalb am Arsch lecken.

  16. In den MSM ist davon zu lesen, das dieser Aussenminister Europa vor "Heiligen Kriegen" warnt.
    Ist das nicht eher eine Drohung? Noch offensichtlicher gehts doch kaum mehr….

    Hauptsache es bleibt weiter so schön Bunt im Smartiesland und alle haben sich ganz doll lieb!
    Nach uns die Sintflut…..

    • Die Europäer müssen wieder fleissig Kinder in die Welt setzen – dann haben die Muselmanen keine Chance!

      Kindergeld, Wohngeld, Sozialhilfe für Erdogan-Türken SOFORT streichen –
      wir füttern die Hand, die uns erobern will!

  17. Ein bisschen scheint Herr Cavusoglu ja zu schummeln.
    Laut Wiki zumindest besteht die Umma
    aus nur 1,57 Milliarden Muslimen,
    das Christentum aber hat 2,26 Milliarden Anhänger!

    Wer ist hier also grööösser – und wer muss wen um etwas bitten?

  18. brokendriver am

    Genau genommen, ist der Kollege Erdogan ein armer Kerl.

    Er wohnt die Türken richtig runter:

    Die Währung rutscht ab in den Keller, seine "Nazi-Deutschen" wollen nicht mehr
    Urlaub machen in seiner Muslime-Diktatur, die Türken-Volkswirtschaft geht den
    Bach runter, die Handelsbilanz sieht scheiße aus….Visa-frei bis Hawaii geht auch
    nicht mehr..und in der EU will diesen Kasper auch keinen mehr…

    1,4 Millionen Türken bekommen immer mehr Probleme in Deutschland…

    Kollege Erdogan, sei mutig, erkläre der Welt den Krieg ohne Russlands Hilfe, kündige dieses
    blöde CDU-Merkel-Flüchtlingsabkommen..

    ..und sei endlich mal ein Mann, der mehr kann als Sprechblasen und Worthülsen….

    "Nazi-Deutschland" wartet schon auf dich…..

    • Florian Geyer am

      Der Boom in der Türkei hat den Korandertaler hochgespült, er hatte keinerlei Verdienst daran.
      Jetzt in der Rezession wirkt er verschlimmernd, denn wer invstiert schon noch in diesen Müllhaufen?

  19. Das wahre Gesicht der türkischen Politiker zeigt sich nun. Vor dem haben auch Juornalisten von COMPACT gewarnt. Aber unsere Deutsche Regierung schläft immer noch. Mit dem Islam der jetzigen Zeit, vor allem der jetzt aus der Türkei seinen Rauch bringt, kann man nicht verhandeln. Diese Form ist genauso gefährlich wie der IS. Wer Kurden im eigenen Land abschlachtet und Niederländer und Deutsche als Nazis bezeichnet hat nur eines im Sinn, er will nicht nur einen Krieg der Worte sondern den harten Krieg. Es werden jetzt wieder Horden von angeblichen Flüchtlingen kommen welche eigentlich eine lange geplante Armee sind, welche gegen Europa anrennt. Sie nehmen sich Waffen die nicht unbedingt eine MPi sind, nein sie nutzen Busse-Autos-Äxte-und noch uns unbekannte Hardware. Der Islam der sich breitmachen will wird von den Gutmenschen gutgeredet. Und die jetzigen Politiker unterstützen es, vermutlich nur weil sie an ihren eigenen Sessel hängen und die Machtgier ihren Verstand vernebeln. Und der vernebelte Verstand der jetzigen Politiker wirkt wie ein Virus, und nur ein paar wenige Menschen wollen und können sich davor schützen. Es ist eine tödliche Infektion in Europa gezüchtet worden. AfD – PEGIDA haben Recht gehabt mit ihren Befürchtungen. Eine Abwahl der jetzigen Regierung und ihrer bereits ausgesuchten Nachfolger ist die beste Lösung, um uns noch eine Chance des Fortbestehen zu geben.
    Merkel und ihr Kabinet und die ausgesuchten Möchtegerne der Wahl 17 müssen weg.

  20. Na, jetzt lassen die Türken ja offiziell die Sau raus, was auch irgendwann einmal zu erwarten war. Die Drohung mit dem Ausbrechen von Religionskriegen in Europa ist nur das Janusgesicht dieser Herrschaften, die ihre Niederlage von Tour und Wien nie vergessen haben und seit Jahrzehnten über die Einwanderungsmöglichkeiten ihre Hegemonialabsichten gezielt vorangetrieben haben, natürlich immer freundlich und zurückhaltend, halt Türken-Like, aber immer mit der Absicht, osmanische Herrlichkeiten wieder neu auferstehen zu lassen und dies nicht nur im Nahen Osten, sondern über ganz Europa. Das unangenehme an dieser Angelegenheit ist nur die grenzenlose Dummheit unserer Regierenden, die immer noch an das Märchen vom Vielvölkerstaat in seiner grenzenlosen Vielfalt glauben, einschließlich der Religionen und obwohl man in Jugoslawien genau sehen konnte wie dies endet, haben wir immer noch verrückte Regierungen, die daran glauben, daß der Islam mit der westlichen Welt kompatibel sei.
    Nach 35 Jahren beruflicher Nahosttätigkeit, einschließlich Türkei kann ich an dieses Ammenmärchen nicht mehr glauben, im Gegenteil, hier tauchen Gefahren in Europa auf, die in wenigen Jahren nicht mehr beherrschbar sind, und dann hätten die Osmanen mit ihrer Feststellung des Religionskrieges recht, allerdings nach ihrer Lesart und dann vermutlich zum Nachteil aller Europäer.

  21. brokendriver am

    Ein Tritt in den Allerwertesten und ein generelles Einreiseverbot für die Türken-Diktatoren bewirkt
    oft Wunder.

    Erdogans Bautanztruppe ist in Deutschland unerwünscht ….

    stiften nur Unfrieden und fördern Mord und Totschlag in Deutschland….

    1,4 Millionen Türken in Deutschland…das ist schon eine Ansage…..

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel