Trump vergibt Fake-News-Auszeichnung 2017! Jetzt sind Sie dran (Umfrage)

27

Pünktlich zur sogenannten Awards-Season, hat Mr. President die größten Produzenten von Fake News gekürt. Die Gewinnerliste war stundenlang kaum zu erreichen, so groß war der Ansturm. Jetzt sind Sie dran! KiKA, Spiegel oder Bild – Wer hat 2017 in Deutschland die verdrehtesten Fakten gestreut?

Die Sieger von Trumps Fake-News-Auszeichnung sind:

Platz 1: Der Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman, der in der New York Times behauptet hatte, dass sich die Börse von Trumps Wahlsieg niemals erholen würde. Tatsächlich ist der Dow Jones auf einem Allzeithoch.

Platz 2: Der Fernsehjournalist Brian Ross, der seinen Zuschauern vorgelogen hatte, Trump habe seinen früheren Sicherheitsberater Michael Flynn während des Wahlkampfs zu einer Kontaktaufnahme mit Moskau aufgefordert. Der Sender ABC suspendierte Ross für vier Wochen.

Platz 3: Der sogenannte Nachrichtenkanal CNN, der fälschlicherweise berichtet hatte, dass Trump und sein Sohn Trump, jr., Zugang zu gehackten Dokumenten von Wikileaks gehabt hätten.

Platz 4: Das TIME-Magazine, welches das Gerücht gestreut hatte, Trump habe eine Büste von Martin Luther King aus dem Oval Office verbannt.

Platz 5: Die Washington Post, die fälschlicherweise behauptet hatte, ein Auftritt des Präsidenten in  Florida, habe keine Zuschauer angelockt. Tatsächlich war die Bude rappelvoll gewesen. Die Post hatte einfach Aufnahmen des Veranstaltungsorts gezeigt, die Stunden vorher entstanden waren.

Jetzt sind Sie dran. Wer hat in Deutschland 2017 die dreistesten Fake-News gestreut? Zwei Antworten sind möglich. Unsere Auswahl – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

[poll id=“12″]

compact0218stasi

Sind wir auf dem Weg in eine DDR 2.0? Die neue COMPACT liefert Antworten!

– Facebooks Werk und Merkels Beitrag
– Das NetzDG und die Internet-Zensur
– Prominente gegen Gleichschaltung
– Die digitale Erziehungsdiktatur

Jetzt vorbestellen!

Übrigens: Eine ehrliche Bilanz von Trumps erstem Amtsjahr lesen Sie hier auch…

 

Über den Autor

COMPACT-Magazin

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel