Terrorziel Berlin – Anis Amri und die CIA | COMPACT 2/2019 (Video)

5

War Anis Amri, der am 19. Dezember 2016 den Lkw-Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz verübte, ein Einzeltäter – oder Teil eines IS-Terrornetzwerkes, deren Angehörige sich noch immer in Deutschland frei bewegen können? Welche Rolle spielten die Geheimdienste im Hintergrund? Ließ die CIA den Tunesier gewähren, um an Informationen zu gelangen, die einen US-Militärschlag in Libyen vorbereiten sollten? Diesen und weiteren Fragen widmen sich COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer und TV-Redakteur Martin Müller-Mertens in ihrem Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Thomas Seitz (AfD).

BITTE NICHT VERGESSEN: Sie können unseren YouTube-Kanal kostenlos abonnieren – Button ist gleich rechts. Und bitte aktivieren Sie nach abgeschlossenem Abonnement das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen! Damit werden Sie nach Veröffentlichung eines Videos auf unserem Kanal automatisch benachrichtigt. – Und wenn Sie unsere Sendungen gut finden, abonnieren Sie bitte auch die gedruckte Ausgabe von COMPACT-Magazin.

Diese Themen finden Sie in COMPACT 01/2019:

Titelthema

Der deutsche IS – Die Einzeltäter-Legende vom Breitscheidplatz
Das Netz der Verschwörer – Terrorzellen auf deutschem Boden
«Anis Amri diente der CIA als Lockvogel» – Interview mit Stefan Schubert
Die Geheimdokumente – Auszüge aus den Amri-Akten

Politik

Feindliche Übernahme – McKinsey drillt die Bundeswehr
«Nachts riefen sie Allahu Akbar» – Ein Asylheim-Insider berichtet
Wer finanziert die Antifa? – George Soros und die Amadeu-Antonio-Stiftung
Durchs milde Kurdistan – Die Rückkehr der Christen nach Ninive
«Soros ist mein Sugardaddy» – Regenbogenkoalition gegen Viktor Orban
Trumps Orakel – Brisante Informationen aus dem Tiefen Staat
«Natürlich gibt es interne Streitigkeiten» – Interview mit einem italienischen Regierungsvertreter
Der Raub der Huawei-Prinzessin – US-Schlag gegen Chinas Technologie-Riesen

Dossier

Relotius, das Bauernopfer – Die Märchengeschichten des Spiegel
Fake News von der Waterkant – Multikulti, Neonazis und Weltuntergang
«Eva sagt, ich habe Mundgeruch» – Der Skandal um die falschen Hitler-Tagebücher

Leben

Gelbwesten auf Droge – Houellebecqs neuer Roman «Serotonin»
Die Liebe zum Volk – und zu den Frauen – Das exzessive Leben von Maigret-Vater Georges Simenon
Mit Toten reden – Heiner Müller und seine Vision für das dritte Jahrtausend
Ich, der Sohn des Paten – Prolog zur «Kleinen Geschichte der Mafia»
Eine Liebeserklärung – Jan von Flocken über deutsche Frauen

Kolumnen

BRD-Sprech _ Offenheit
Sellners Revolution _ Judo lernen
Schöne des Monats _ Elena Fritz

Monatlich

Foto des Monats
Zitate des Monats
Kultur des Monats
Leserbriefe, COMPACT-Intern

Über den Autor

COMPACT-TV

5 Kommentare

  1. Avatar
    heidi heidegger am

    Eine sehr schöne (video)Arbeit, wie ich finde. Der "Asche zu Asche"-Jurist (neben und bei MMM&JE) aus d. Schwarzwald ist zwar also wohl kein Württemberger, aber vollst okay unn datt..

    Was ihr, als Juristen, aber niemals tun dürft, ist nämlich das hier:

    [ Trotz Versammlungsverbot zum „Drachenlord“ – Was droht den Hatern? | Rechtsanwalt Christian Solmecke ]

  2. Avatar
    Michael Höntschel am

    Mit Erstaunen verfolgte ich in "Compakt-TV" die einleitende Diskussion zu "Terrorziel Berlin" in der neuen Ausgabe von "Compact". Ich wies schon mehrfach auf die N24-Reportage "Anschlag mit Ansage" von Stefan Aust und Helmar Büche aus 2017 hin. Dort wurde belegt, dass Amri bereits verhaftet war. Wenn ich mich recht erinnere, wurde dort aus einer Anweisung zitiert, die die unverzügliche Freilassung anordnete (man wollte angeblich seinen Kontakt zu einer syrischen Terrorgruppe nicht gefährden). Auch war Amri offenbar bereits vor dem Anschlag auf dem Weg zurück nach Tunesien, wurde aber aus Italien wieder zurück nach Deutschland verbracht. Es ist sicher nicht verwunderlich, dass dieses Video nicht mehr zugänglich ist. Vor einigen Monaten wurde allerdings eine Wiederholung gesendet. ob dies die Orginalfassung war habe ich nicht überprüft. Für mich war die Orginalreportage eine Sternenstunde des investigativen Journalismus – bisher die Letzte des öffentlich verbreiteten TV.

  3. Avatar

    Nach 4 Jahren Abonement von Compact darf ich ein großes Lob aussprechen für den Mut zur Wahrheit und die steht’s interessanten, vielseitigen Themen, die den Lügenmedien (Relotius & Kollg.) die Maske vom Gesicht reißen. Umso mehr irritiert hat mich die Titelstory um Anis Amri im Heft 1/2019. 3 Jahre nach dem sog. Terroranschlag wird wohl den allermeisten an der Wahrheit interessierten Lesern klar geworden sein, dass an der offiziellen Darstellung hinten und vorne nichts zusammenpasst. Sie reiht sich damit nahtlos ein in die Räuberpistole über das sog. NSU Trio. Doch kein Wort über die vielen Widersprüche über den offiziell verkündeten Ablauf bei H. Schubert und leider auch keine Silbe von Ihnen H. Elsässer, als Verfasser des Artikels über die unzähligen Ungereimtheiten, ob der Anschlag überhaupt in der offiziell dargestellten Weise abgelaufen sein kann oder nicht doch viel eher eine (durch welchen Dienst auch immer) geplante Psy Op gewesen ist.

    • Avatar

      Terror-LKW Berlin – 2018 – Neues Video! beweist wie es wirklich war! oder?
      tube.com/watch?v=5IZb6YjQmzI
      böser Satz
      youtu.be/5IZb6YjQmzI?t=27
      youtu.be/5IZb6YjQmzI?t=409

      2016 Berlin Terror Attack – new footage – Terroranschlag Breitscheidplatz – neue Aufnahmen
      tube.com/watch?v=8R5dum43ZAE

  4. Avatar
    Michael Theren am

    eine sehr gute Ausgabe; zwei Sachen irritieren mich;
    da schafft es ein Autor einen Bericht über Kurdistan zu bringen, ohne eine Wort über die OK, Drogen und den wahren "Wert" dieses Staates zu verlieren (nicht zu vergessen die Täter von Chemnitz, Halle und ?, waren allesamt PKK Kämpfer und geschäftlich in Deutschland)

    Dann gibt es einen romantisierenden Artikel über die italienische Mafia, der historisch sicher interessant ist, aber eben auch völlige Desinformation…die OK in Deutschland kommt aus Venezuela, Marokko, Albanien, Türkei, Tschetschenien usw. und ihre Auswirkungen auf Staat und Bürger sind deutlich drastischer als die des "Terrorismus"

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel