Taharrush-Terror: 1.000 Merkel-Gäste machen Schorndorf zur Bürgerkriegszone

122

Es begann in Köln – doch mittlerweile hat der Sex-Dschihad auch kleine Ortschaften erreicht. Am vergangenen Wochenende fielen Fachkräfte und Goldstücke in der Stärke eines größeren Bataillons über die 40.000-Einwohner-Stadt Schorndorf in Baden-Württemberg her. 1.000 Mann marschierten beim Stadtfest und im Schlosspark auf. Andere lungerten mit Messern in den Straßen. Ihr Motto: deutsche Frauen gleich Freiwild, Polizisten gleich Punchingbälle.

Selbst die Lügenpresse konnte den Vorfall nicht vollständig auf Übergriffe durch „Männer“ und „Jugendliche“ herunterspielen.

COMPACT war nicht in Schorndorf vor Ort, wir konnten uns also kein eigenes Bild von den Ereignissen machen. Daher dokumentieren wir hier die Meldung der örtlichen Polizei – durchaus im Bewusstsein, dass derartige Presseveröffentlichungen eher noch zurückhaltend formuliert sind.

„Eine Widerstandshandlung und Flaschenwürfe auf Polizisten und andere Festbesucher, sexuelle Belästigungen von Festbesucherinnen und Sachbeschädigungen an Einsatzfahrzeugen sind die traurige Zwischenbilanz der ersten beiden Tage des Schorndorfer Straßenfestes.

Am Freitagabend wurden der Polizei bislang drei Vorfälle gemeldet, bei denen Frauen von Männern auf dem Marktplatz sexuell belästigt wurden. In einem Fall wurde ein irakischer Tatverdächtiger ermittelt. Am Samstag kam es am Bahnhofsvorplatz zu einer sexuellen Belästigung, im Verlaufe derer eine 17-Jährige nach derzeitigem Ermittlungsstand von drei Männern festgehalten und am Gesäß begrapscht wurde. Hierbei konnten drei afghanische Asylbewerber als Tatverdächtige ermittelt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Im Schlosspark versammelten sich in der Nacht zum Sonntag, zwischen 20:00 Uhr und 03:00 Uhr bis zu 1.000 Jugendliche und junge Erwachsene. Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund. Hierbei kam es zu zahlreichen Flaschenwürfen gegen andere Festteilnehmer, Einsatzkräfte und die Fassade des Schorndorfer Schlosses. Als ein einer gefährlichen Körperverletzung Tatverdächtiger festgenommen wurde, widersetzte sich dieser der Festnahme. In der Folge solidarisierten sich zahlreiche Personen mit dem Festgenommenen. Eine Vielzahl von Polizeibeamten mussten in Schutzausstattung die Festnahme abschirmen, um einen Angriff zu verhindern. Als sich die Einsatzkräfte zurückzogen, wurden sie erneut mit Flaschen beworfen. Im Verlauf der Nacht zogen dann mehrere Gruppierungen mit circa 30-50 Personen durch die Innenstadt. Laut Zeugenaussagen seien einzelne Personen hierbei mit Messern bewaffnet gewesen. Aus einer anderen Gruppe heraus soll im Bereich des Alten Friedhofs, vermutlich mit einer Schreckschusswaffe, in die Luft geschossen worden sein. Die alarmierten Einsatzkräfte trafen die Personen jedoch nicht mehr an.

Im Verlauf der Nacht wurden zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei mit Graffiti besprüht, ein Einsatzfahrzeug durch Flaschenwurf beschädigt und an sechs Fahrzeugen die Kennzeichen abmontiert und gestohlen.

Darüber hinaus wurden während des Festes mehrere Körperverletzungen angezeigt. Aus den umliegenden Landkreisen mussten zahlreiche Einsatzkräfte angefordert werden, um dem massiven Aggressionspotential begegnen zu können.

Ein Aufruf der Polizei: Geschädigte von Straftaten, die sich bislang noch nicht gemeldet haben und Zeugen, welche die Vorfälle beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schorndorf, Telefon: 07181 / 204-0, zu melden. Die Polizei bittet, mit dem Smartphone gefertigte Aufnahmen von den Vorfällen als Beweismaterial zur Verfügung zu stellen. Aufzeichnungen bitte per E-Mail an: schorndorf.prev@polizei.bwl.de   senden.

Aufgrund der Vorfälle wird die Polizei in den nächsten Nächten mit weiteren zusätzlichen Einsatzkräften vor Ort präsent sein. Darüber hinaus ist geplant, den Schlosspark auszuleuchten.“

COMPACT – Gegen das Schönreden politischer Miseren. Bitte unterstützen Sie uns mit einem Abo – Hier abschließen

Anzeige

Über den Autor

122 Kommentare

  1. Graf von Stauffenberg am

    Einem Merkel-Gast begegnet eine gute Fee. Die sagt ihm, du hast drei Wünsche frei. Er wünscht sich vier deutsche Frauen. Er bekommt die Frauen. Er wünscht sich ein großes Haus. Er bekommt das Haus. Zum Schluss wünscht er sich, ein guter Deutscher zu werden. Die Fee nimmt ihm die vier Frauen und das Haus weg und sagt: "Jetzt musst du arbeiten!"

  2. Vinny Eastwood, Radiomoderator aus Neuseeland, sagt auch, dass das Gefühl der Hilflosigkeit und Verwirrung vorsätzlich in die Leute eingeimpft wird durch die Medien, damit sie überzeugt davon sind, nichts ausrichten zu können – was so nicht stimmt.

    Dagegen hat er sein eigenes Rezept, von ihm genannt „Modell des endlosen Krieges“:

    1. Ich werde sowieso irgendwann sterben, dann sterbe ich doch lieber kämpfend.
    2. Wahrscheinlich kann ich nicht gewinnen, aber ich habe die moralische Pflicht, mich zu wehren.
    3. Es erschreckt mich, was mir alles zustoßen könnte, aber ich habe noch mehr Angst davor, nichts zu tun.
    4. Nur weil wir ausgerottet werden, heißt das nicht, dass wir keinen Spaß dabei haben können.
    5. Mach dir keine Sorgen, es ist doch nur das Ende der Welt.
    6. Belaste dich nicht unnötig, denn die Dinge sind wahrscheinlich noch viel schlimmer, als du denkst.

    Dazu passt der Spruch: Es gibt viele Gründe, nichts zu ändern, aber einen, es doch zu tun: Weil du es einfach nicht mehr aushältst.

    • Graf von Stauffenberg am

      Der Dritte Weltkrieg ist kein heißer Krieg. Er ist ein Schwelbrand, der am 5.9.2015 gegen die Menschen in Deutschland eröffnet wurde. Es ist eine Glut, die kaum merklich heißer und unerträglicher wird. Es ist kein Ende in Sicht. Der Krieg zieht sich über Jahrzehnte hin. Am Ende wird eine Hochkultur ausgelöscht sein.

  3. Volker Spielmann am

    Von der Eröffnung des abendländischen Todeskampfes im deutschen Rumpfstaat

    Da uns die nordamerikanischen Wilden den Militarismus verboten haben, beschäftigen wir uns natürlich unentwegt mit dem lieben Krieg: Mit einem schnellen und leichten Sieg werden die VSA wohl nicht mehr rechnen können, sprich es wird ihnen nicht gelingen eine solche Masse an jungen Männchen in den deutschen Rumpfstaat zu bringen, daß diese die deutsche Urbevölkerung einfach erdrücken kann – dazu hätte es nämlich vier bis fünf Jahre so weitergehen müssen wie Anno 2015; das Gemetzel wird mit dem Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung beginnen und der ist im deutschen Rumpfstaat schon sehr weit fortgeschritten, weshalb die Polizisten und Soldaten womöglich schon Vorkehrungen treffen, sich mit der deutschen Urbevölkerung – der sie ja mehrheitlich angehören – zu verbrüdern; spätestens die Gräueltaten der fremdländischen Eindringlinge zu Köln, dürften nämlich auch dem letzten Träumer vor Augen geführt haben, was noch kommen wird, wenn der Zustrom an Eindringlingen weitergeht…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Diese Polizisten und Soldaten werden sich einfach verpfeifen und die eigene Familie schützen.
      Und warum auch nicht?
      In einen Staat, der Deserteuren Denkmale setzt?

    • Bernd Nowack am

      Was ich Sie schon lange mal fragen wollte, werter Volker Spielmann, weshalb Sie bei den USA immer „VSA“ schreiben? Nicht nur Sie machen das, sondern noch ein paar andere User hier. Als ich die ersten Male hier reinschaute, vermutete ich einen Tippfehler oder meinte, Sie würden mit „VSA“ etwas ganz anderes meinen als die USA. Soll das ein geheimes Erkennungszeichen sein, woran man die Gesinnung des Posters erkennen soll? Ist mir schleierhaft, weil Zeit meines langen Lebens wurde von allen Deutschen bei den USA das Wort „USA“ benützt, nie etwas anderes und das schon seit Jahrhunderten. Ich habe Bücher um 1800, um 1900, um 1940, um 1970, nie etwas anderes als „USA“! Will man sich durch das Kürzel „VSA“ vom normalen Volk, welches immer „USA“ schreibt, abgrenzen? Bitte klären Sie mich auf! Danke!

      • Vielleicht aus dem gleichen Grund, aus dem die Bundeswehr immer VN statt UN schreibt?
        Weil es im Deutschen einfach richtig ist?
        So wie "Sinn machen" falsch ist und bleibt, auch wenn noch so viele Dummdenglisch- Fasler es sagen?

  4. Das scheint ja nun doch nicht so gewesen zu sein. Die Polizei hat ihre Aussagen stark relativiert; es sollen nicht mal 50% der Anwesenden Ausländer gewesen sein – insofern dazu überhaupt Aussagen gemacht werden können. Es ist eigentlich kaum etwas besonderes passiert.

    Gibt es auf Compact dazu nun in irgendeiner Art eine Richtigstellung? Oder bleibt der Artikel einfach so stehen wie er ist?
    Wenn das hier ein ernsthaftes Presseorgan sein soll, müsste sie sich schon bemühen Falschmeldungen offenzulegen, auch wenn das nicht ins Weltbild passt.

    • Doe Polizei hat ihre Aussagen dahingehend relativiert , daß sie zu den Wünschen ihrer politischen Führung passen.
      50% Ausländer und der Rest Plastikdeutsche.

      PS:
      Ich hoffe, dass die irgendwann "eigentlich kaum etwas besonderes passiert."
      Als Denkanstoß. Wenn es dann nicht schon ewig dunkel für dich ist. Was ich persönlich Relativierern und Verharmlosern wie dir wünsche.

    • derdernichtmitdemwolftanzt am

      Mensch Rolf,
      schau dir nochmal die Pressekonfernz zu den Kölner Silvesterereignissen 2015 an!

      Würde man den "reinen" Polizeibericht, ohne dass er von "interessierten Stellen" korrigiert worden ist, lesen können, wäre deine Frage obsolet. Jedenfalls sind die erwischten Sexualstraftäter allesamt Migranten – vielleicht suchten die auch nur an Mädchen/Frauen nach Handys! Und überhaupt, scheint es ja eh nur noch darum zu gehen, ob die Migrantenzahl der Störer größer oder kleiner 50% beträgt! Aber ist es denn entscheident, ob von ca 1000 Jugendlichen mehr als 501 oder weniger als 499 Migranten beteiligt waren?

      Höchstens für Matematiker,Physiker und Stegner, aber das weisst du ja selbst !

    • Nachdenker am

      Ja Rolf.
      Haben Sie das den betroffenden Frauen auch so gesagt.
      Und was sind 50 % in Zahlen.
      Und was wäre, wenn diese, von Ihnen so geschätzten Herrn, nicht im Lande wären.
      Fragen Sie doch die Frauen, die sich nicht mehr trauen auf Volksfeste zu gehen, oder abends im Dunkeln.
      USW. Die Liste ist lang.
      Irgendwann ist Ihre Frau oder Tochter auch dabei. Sie müssen nur warten. Die Grenzen sind offen.

      • 50% aller Wählberechtigten sind weiblich. Und gerade die sin anfällig für linksrotgrün versiffte Ideologien und Gutmenschelei.

  5. Man sollte sich seitens der Polizei freuen, wenn man die Gelegenheit hat 1000 Parasiten auf einen Schlag ausweisen zu können. In der guten alten Zeit nannte man das militärisch KESSELTREIBEN. Alles zusammentreiben, unter Waffengewalt fesseln, ab ins Transportflugzeug und über ihrer neuen Heimat ATLANTIK rausschmeißen. Das macht man in der Regel einmal, für die Einzeller unter den Fachkräften nötigenfalls mehrmals. Entweder flüchten sie dann freiwillig zurück, oder der Terror hört mangels MASSE auf.

  6. Wir waren dort, wir wollten uns einen vergnüglichen Abend machen. Etwas Gutes essen usw. und wir konnten sehen, was los war!
    Die Berichterstattungen über diese Krawalle sind allesamt ein sensationsheischendes Gelaber und je nach politischer Gesinnung entsprechend ausgeschmückt.
    Leider, und das enttäuscht mich sehr, ist Compact mit seinem Bericht darüber keine löbliche Ausnahme. Auch hier werden die Fakten passend gebogen, unverhältnismäßig hochgespielt, und mit vergangenen Ereignissen suggestiv verknüpft. Eine sachliche Berichterstattung liest sich anders.
    Eines will ich noch dazu erwähnen: Es wurde hemmungslos Alkohol gesoffen, hochprozentiges in Unmengen…ein einziges Flaschenmeer.
    Damit man sich von dem Wahnsinns Alkoholkonsum eine Vorstellung machen kann: Ein Ehepaar (ich hatte kurz mit ihnen gesprochen) hat an dem Abend 16 blaue Plastiksäcke mit Pfandflaschen eingesammelt, und sie waren nicht die Einzigen, die säckeweise Pfandleergut davon schleppten.
    Wenn ich mir vorstelle, was dabei herauskommt, wenn man nur 250 besoffene Personen unter ein kleines Volksfest mischt… Da reicht doch nur ein Funken und ein Chaos bricht aus.

    • Ceth,ich glaube nicht, dass sie dort waren, denn ihre Darstellung weicht doch stark ab von anderen Augenzeugen. Wenn die Polizei schon in ihren ersten Bericht fest stellen musste, dass sich überwiegend junge Männer mit Migration Hintergrund an den Ausschreitungen beteiligten, dann betrachte ich das als so gegeben, denn auch die Polizei ist angewiesen Probleme mit Ausländern klein zu reden. Nur wenn es wirklich nicht mehr zu verheimlichen ist, wird man so etwas öffentlich erklären. Flaschen Sammler kommen bei solchen Festen immer auf ihre Kosten. Aber,hat Allah nicht den Alkohol seinen Schützlingen verboten und wo haben diese das nötige Kleingeld her, um die bei solchen Festen, weit überhöhten Getränke Preise , zu bezahlen. Auch in meiner Jugend wurde auf Markt Festen viel getrunken, es gab auch Schlägereien, aber solche Ausschreitungen gab es nie.

    • Ah, und schon treten wieder die Systemrelativierer auf den Plan. Sagen wir mal, daß ich ihnen ihre Geschichte glaube, ich habe in meinem Leben auch schon den ein oder anderen Vollrausch gehabt und seltsamerweise habe ich deshalb noch keine Frau vergewaltigt. Noch seltsamer ist, daß ich überhaupt keinen Deutschen kenne der schon einmal im Vollrausch eine Frau vergewaltigt hat. Solche Phänomene sieht man immer nur bei unseren Bereicherungen aus dem Orient oder Afrika.

  7. brokendriver am

    Gutmenschen werden nach dieser muslimisch-islamistischen Sex-Gewalt
    von sogenannten "Flüchtlingen" bestimmt auf die Idee kommen, diesen
    trieb-geilen Zeitgenossen einen Gutschein vom Sozialamt für den mehrmaligen
    Besuch in einem Bordell auf Steuerzahlerkosten zu spendieren.

    Sie bekommen doch heute schon alles, wovon arme Einheimische hierzulande
    nur träumen können.

    Übrigens: die dortige einheimische Lügenpresse hat diese "Asylbewerber"-Gewalt vor ihren Lesern mal wieder verschwiegen, um den merkelschen
    Integrationsprozeß nicht zu gefährden.

    Dabei gibt es gar irgendwie keine Integration, sondern nur Asylforderungen, Messerattacken, Gewalt gegen Frauen und Terroranschläge wie auf
    dem Weihnachtsmarkt in Berlin….

    …die Islamisierung und Muslimisierung Europas schreitet munter voran,
    wenn man aufmerksam durch deutsche und europäische Großstädte geht wie
    etwa in Wien, Hamburg, Berlin oder Paris….

    Die Invasion ist nicht mehr zu stoppen…..

  8. Andreas Walter am

    Na ja, die Franzosen bekommen es ja auch nicht in den Griff. Oder die Briten. Oder die Schweden.

    Weil man dazu Massnahmen ergreifen müsste, die "den Rechten in die Hände spielen würden".

    Ganz Europa wird darum vor die Hunde gehen weil man um’s verrecken die grosse Lüge aufrecht erhalten will.

    Dabei glauben sogar 50% gerade der Muslime gar nicht an sie, ebenso wie 30% der Linken. Ein absoluter Irrwitz. Darum herrscht auch schon längst Krieg, egal wie sehr das noch manche herunterspielen wollen.

    Krieg in den Medien, Krieg in den Lagern, Krieg auf dem Mittelmeer, Krieg in den Strassen. Sie testen. Die Polizei, die Politiker, die Behörden, das Volk. Immer mehr und mehr und mehr. Doch die Europäer blicken weiter alle wie gelähmt auf die Schlange mit dem Namen Adolf und wissen darum nicht, was sie tun sollen.

    "Ja aber, ich bin doch nur ein einfacher Hausmeister."

    Genau das ist wohl das Problem. Keine Könige mehr, nur noch Bürokraten, Bürohengste und Xanthippen.

    An dieser Stelle: "Glenn Hughes – Can’t Stop The Flood", auf YouTube.

    • Ich_weiblich am

      Richtig. Diese Angst vor "Rechts" ist ein Feindbild, das ganz bewusst aufgebaut und geschürt wurde. Die GEFAHR von Rechts ist dagegen so gut wie nicht vorhanden – im Vergleich zur Gefahr von Links und "Nah-Ost".

      "die Europäer blicken weiter alle wie gelähmt auf die Schlange mit dem Namen Adolf und wissen darum nicht, was sie tun sollen…Genau das ist wohl das Problem. Keine Könige mehr, nur noch Bürokraten, Bürohengste und Xanthippen."

      Haben Sie Finis Germania gelesen?

      Genau das ist das Problem, keiner fühlt sich mehr ermächtigt, der Mut ist im Keller, es regiert der Pöbel, und es scheint täglich grotesker, was in den Nachrichten gemeldet wird – Trump wird zur Comicfigur (aber immerhin, er gibt ein Thema in den Medien ab!), und Deutschland scheint führungslos (oder ist da noch jemand???). Ich selbst habe übrigens erst vor 10 Tagen zufällig bemerkt, dass wir einen neuen Bundespräsidenten haben. So oft, wie man von ihm hört…

  9. Rumpelstielz am

    In Fern und Lokus stand schon Schulz dreht auf… Diese 100% Lachnummer wird die SPD ins Grab tragen – recht so. – dann verschwindet die Frau mit dem Hosenanzug auch noch. Und wenn die beiden Volks-Verräterparteien Geschichte sind – verschwinden die protegierten Refugies wieder in die Herkunftsländer. Dann muss nur noch der PropagandaBezahlfunk zerschlagen werden.
    Was ist los – ach der Wecker klingelt – der schöne Traum ist vorbei und wird von der Wirklichkeit zerstört – Gute Nacht.

    • Ich_weiblich am

      Nee, schöner Traum, träume ich auch öfters, aber er weicht immer mehr der Realität, so viele Schlaftabletten kann man gar nicht schlucken… Selbst wenn 1. und 2. eintreten würde (toll!), die Refugies verschwinden nicht mehr von allein (warum sollten sie?), da werden eher die Deutschen verschwinden. Bevor die Refs verschwinden, müsste man ihnen
      a) komplett den Geldhahn abdrehen
      b) jegliche "Gleichberechtigung" einschl. Religionsfreiheit in Dtl. aberkennen
      und das würde dazu führen, dass sie Deutschland stürmen würden – die Geschäfte plündern, Häuser besetzen, Frauen in noch viel größerem Maße vergewaltigen, d.h. am Ende Bürgerkrieg im ganzen Lande.
      Ich schätze, dazu wird es kommen. Muss es kommen. Denn der Sozialstaat ist irgendwann bankrott. Und erst wenn dann richtig alles kaputt und zerstört ist, wird der Normaldeutsche wach, und dann besteht die Chance auf einen kompletten Neuanfang. Wenn das allerdings zu lange dauert, ist er in der Minderheit, und dann war’s das.

  10. War das ganze ein Statistikwochenende? So werden die Schorndorfer Begrapschungen und vermeintlichen Vegewaltigungen die Statistig kaum verzerren. Zumal angeblich sowieso keine Statistik über Ausländerkriminalität erstellt (wers glaubt wird selig) ,bzw. veröffentlicht wird. Von den Duzendfach in Schorndorf vorgefallenen unflätigen Anmachen, den Belästigungen, Diebstählen und Traumatisierungen wird der Einfachheit halber auf öffentlichen Seite gleich gar nichts bemerkt. Abba in Therma, ja, da war es ja wohl schlimm. Duzende hoben die rechte Hand = rechte Straftaten im Duzend. Dann noch ein Lied mit gegrölt = weitere Duzende Straftaten. Hei das gibt ja ein Fest für die Statistiker. Deshalb konnte auf dem Rockkonzert vollständig auf Schlägereien und das Belästigen und Vergewaltigen von Frauen verzichtet werden.Um in die Statistik zu kommen müssen die nur die richtige Hand heben.

  11. Verschwiegen wir mal wieder das in Schorndorf-Weiler eine große linke Kommunistische Szene (Antifa) gibt die regelmäßig gegen Phantom "Nazis" aufmarschiert und randaliert. Sie nehmen auch gern aus kreisen der "Merkels-Gäste" gewaltbereite auf…

  12. Solange die Zustände anhalten, gehört vor allem das Gesetz aus dem Jahr 1922 gekippt, wonach für Kirmes, Jahrmärkte u.ä. kein Eintritt genommen werden darf!
    Bei allen Festivitäten im Freien: Gelände abriegeln, Kassenbüdchen aufstellen und Eintritt nehmen! Nicht zu knapp, dann ist es nämlich für die Burschen zu teuer! Ein abgesperrtes Gelände ist auch besser kontrollierbar und die "Feierzeiten" sollte man auch aus der Nacht herausnehmen! Gerade am Wochenende. Besser früh anfangen, tagsüber im Hellen feiern und zeitig aufhören. Dann kommt man auch heil nach Hause und hat Montags keinen Jetlag!

  13. Es ist mir einfach unbegreiflich, dass es immer noch Deutsche Mitbürger und vor allem Mitbürgerinnen gibt, die EX-Stasi-Spitzel, SED-Funktionäre, RAF-Verteidiger und sonstige Verbrecher und Landesverräter wählen! Mir bleibt nur noch zu hoffen, dass jeder dieser Gehirnprothesenträger persönlich von dieser kulturellen Bereicherung heimgesucht wird! Auch gut wäre es, wenn man in der Roten Flora ein kostenfreies Bordell installiert! Dort dürfen dann alle Gutmrnschen ihre Fiki-Fiki Freunde beglücken. Selbiges sollte dann auf jede größere Stadt ausgeweitet werden. Da sich unter den Gutmenschinnen zu 80 % meistens eh nur höchst unansehliche weibliche Gestalten befinden, wäre die von selbigen gewünschte Bereicherung doch perfekt!

  14. sebastian wohlrab am

    leute, macht mal halblang. es gab 2 fälle von minderschweren sexuellen übergriffen ("betatschen"), begangen von drei afghanen und einem iraker. laut polizei gingen die körperverletzungsdelikte von biodeutschen aus. immer schön bei der wahrheit bleiben. wir sind ein 80-mio-volk und ein paar übergriffe in der provinz sollen die allgemeine sicherheitslage gefährden? euer alarmismus ist doch nur noch lächerlich.

    • Arthur Batian am

      Vielleicht ist eim nächsten mal Deine Tochter das Opfer, mal sehn ob Du dann auch noch leichtsinnig daher redest.
      Und wenn es nur ein Übergriff ist, ist einer zu viel. Wer wegen solchen Taten Flüchten geht und hier dann selber so weiter macht, hat das Gastrecht verwirkt, er ist sofort auszuweisen. Kannst ja dann hinstehen und mit dem fähnchen winken.

    • Lisa Sodmann am

      Ich schäme mich für Menschen wie sie, die das Leid anderer verharmlosen. Ich frage mich nur warum jemand, anstatt sich für die Opfer einzusetzen, solche Beiträge verfasst. Als Frau ist mir klar, dass ich für meine Verteidigung selbst sorgen muss und mich nicht auf die deutschen Männer verlassen kann, von denen sich leider allzu viele als üble Krähen erweisen.

    • Sean Stahl am

      Sorry, aber ich kann es nicht fassen, dass es immer wieder üble Krähen gibt, die nach ihren Mitmenschen hacken, die Straftaten erleiden mussten bzw. über diese berichten. Was ist die Motivation solcher Personen? Es ist nicht nur die Tatsache, dass sie politisch verblendet sind und der Agenda ihrer Vordenker folgen. Sie haben auch eine unerklärliche Lust am Leid anderer. Ich kenne Frauen, die sich über ein harmloses Dirndl-Kompliment monatelang aufregen, aber keinerlei Mitleid für Frauen haben, die wirklich Opfer von Vergewaltigungen wurden. Den Frauen, die dies erlitten, wird oft noch unterstellt sie würden den Missbrauch erfinden um Zuwanderer zu diskreditieren. Es wird auch Frauen von anderen Frauen unterstellt, dass sie sexuelle Belästigungen von Migranten erfinden würden um so ihre eigene sexuelle Anziehungskraft zu betonen. Leider sind viele Männer nur in diversen Foren mutig und nicht in der Realität. Ich habe persönlich in Berlin in den letzten 2 Jahren oft bei sexuellen Übergriffen auf Frauen geholfen und bitte jeden anständigen Mann nicht wegzusehen und in solchen Situationen den inneren Schweinehund zu überwinden. Nur die Polizei rufen ist leider zu wenig.

  15. Zweierlei MAAS: Kommunist Ramelow (Linke) forderte eine Änderung des Versammlungsrechts am Rande eines "Neonazikonzert"

  16. DerSchnitter_Maxx am

    Futschland wird und wurde (mit staatlicher Hilfe u. Unterstützung) zum Abschlachten freigegeben … und es ist nur eine Frage Zeit, wann der (unvermeidbare) Bürgerkrieg ausbricht ! Mit friedlichen Mitteln … wird dieses, staatliche, selbst- und hausgemachte, exorbitante, Problem nicht mehr zu lösen sein …

  17. Letzte Versuchung am

    An die Redaktion.

    Vergesst bitte nicht über das Nazi-Terror Konzert in Themar letztes Wochenende zu berichten.

    Laut Innenministerium wurden bei der Veranstaltung in Themar insgesamt 46 Strafanzeigen aufgenommen, unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Bedrohung, Körperverletzung und Verstößen gegen das Waffengesetz.

    Sechs Menschen wurden vorläufig festgenommen, von 440 weiteren wurde die Identität festgestellt. Nun werden noch dutzende weitere Strafanzeigen folgen.
    Grund ist ein Video, welches am Sonntag bei Twitter auftauchte und seither im Netz die Runde macht. Es zeigt Rechtsradikale im Bierzelt des Festivals. Augenscheinlich besoffene Neonazis stehen grölend vor der Bühne. Als die Band verstummt, recken Dutzende Idioten immer wieder den rechten Arm nach oben, grölen „Heil!“.

    • Nachdenker am

      Warum sind die von Ihnen so geliebten NAZIS eigendlich so stark geworden und werde mit Sicherheit noch viel stärker werde.
      Was meine Sie wohl, mein Guter.

    • Ehrlich gesagt, da werden schon wieder unterschiedliche Maßstäbe angelegt.
      Beim schwarzen Block nimmt man die Vermummung hin, da kann doch mal auch über die rechts hochgestreckten Arme hinwegsehen.
      Bei xxxxxxxxxxx werden auch ihre kriminellen Bedürfnisse hingenommen.
      Also ich fühle mich durch die rechts hochgestreckten Arme nicht bedroht.

    • Juniorprofessor am

      Es sollte aber sicherlich auch für Sie einen Unterschied machen, ob eine Handvoll besoffene Halbstarke einmalig was auch immer herumbrüllen oder ob man mit Messern bewaffnet in Gruppen umherzieht und aggressiv bis hin zu schwerkriminell handelt.
      Über Ihr "Nazi-Terror Konzert" wurde sofort und ausführlich in den Medien berichtet, über Schorndorf las man nur die absolute Mindestmenge. Gerade so dass man sich nicht nachsagen lassen könnte, man hätte darüber nichts verlauten lassen.

    • Deutsche Beobachtungsstelle am

      @Letzte Versuchung – hier mein Gegenvorschlag:
      An die Redaktion!
      Verfallt bitte nicht, wenn ihr von diesem patriotischen Konzert im südthüringischen Themar berichtet, in den selben hetzerischen, intoleranten, hysterischen Ton wie die üble BRD-Lügenpresse. Denn nicht alles was rechts von der Mitte steht und Sympathien für Heimat, Vaterland und unsere Identität hat , ist gleich ein gewalttätiger NSDAP-Freund.

    • Ich habe leider nur gelesen, dass die Polizei wegen angeblich gezeigter Hitlergrüße ermittelt, nichts von Körperverletzungen, sexuellen Belästigungen, brennenden Autos, verletzten Polizisten oder Sachbeschädigungen alten deutschen Kulturgutes (Schorndorfer Schloss). Zudem sind die Neonazis weder in Horden mit Messern durch die Stadt gelaufen und haben Einwohner verschreckt, noch hat jemand Frauen und Mädchen belästigt, in die Luft geschossen oder gar Flaschen und Steine auf Polizeibeamte geworfen. Auch mussten wohl, ganz im Gegensatz zu Hamburg, Köln und Schorndorf, nicht jede Menge weiterer Einsatzkräfte der Polizei angefordert werden, um der Lage wieder Herr zu werden, ansonsten hätte man das ja mit Sicherheit schon aus den Mainstreammedien erfahren!
      Also lassen Sie es gut sein, Herr oder Frau "Letzte Versuchung". Ich hoffe übrigens, Ihr Name ist Programm, und das war hier jetzt Ihr letzter Versuch!

    • Nachdenker am

      Ich habe eine Frage, da Sie ja so gut informiert sind.
      Wurden bei dieser NAZI Veranstaltung auch Frauen belästigt.
      Fragen Sie doch bitte mal nach.
      Ja noch etwas.
      Waren Sie mal bei den trauernden oder bei dem Herrn, dem im Düsseldorfer Hauptbahnhof der Schädel eingeschlagen wurde. Und bei vielen anderen.
      Mit Ihrer Meinung würde ich da nicht hingehen.

      • Zu gegebener Zeit wird er da hingehen. Und da eine Viertelstunde alleine gelassen mit den Opfern seiner Verpeilung. Das kommt dann ins Fernsehen, statt DSDS und Big Brother.

    • @Letzt Versuchung
      Selbst in der Lügenpresse habe ich nichts von Nazi Terror in Schorndorf gelesen sondern nur von den Vorfällen der Vergewaltigungen und dem organisiertem Terror durch die Kulturbereicherer. Möglicherweise sind diese Nachricht von rechtem Terror richtig. Aber dies ist nicht das Thema des hier veröffentlichten Berichtes. Tatsache ist, wir müssen täglich das Geld für diese Kriminelle Zuwanderer verdienen, dass die gut ohne Arbeit bei uns leben können und zum Dank vergewaltigen sie unsere Frauen und terrorisieren uns. Dies ist durch nichts zu rechtfertigen oder zu relativieren. Ich verstehe nicht warum unsere unfähige Regierung nicht in der Lage ist, diese Kriminellen einfach in ein Flugzeug zu setzen und heimzuschicken. Aber die sogenannten Flüchtlinge werden von unserer Kanzlerin bevorzugt. Deshalb verpflichtet sie uns für solche Zuwanderer alles tun, damit sie sich bei uns im Land wohlfühlen.

    • Ours Drôle am

      Pardon, den Zusammenhang kann ich nicht nachvollziehen, was haben die von Ihnen geschilderten Ereignisse mit denen in Schorndorf zu tun?!
      Und in China essen sie Hunde…?

    • Ist Unheil besser als Heil? Sind US-Internazis besser als damals die Hitler-Nazis? Wer terrorisiert die Völker im Nahen Osten? Sind "Nazis" oder "Neonazis" schuld am Tod von (lt. UNO) 250000 Syrern und der Zerstörung des Landfriedens in Libyen? Wer kriegshetzt chronisch gegen Russland? Wer terrorisiert Deutsche, die sich für den Erhalt ihrer Heimat einsetzen? Es sind noch nicht einmal so sehr als "links" bezeichnete autonome Gruppen; es ist das amtliche BRD-System, das mehrfach in den vergangenen Wochen legale eingetragene Vereine friedlicher Einheimischer um 4 Uhr morgens brutal hat überfallen lassen.

    • Manfred aus München am

      Neonazis=Verfassungsschutz
      Linksradikale=AntiFa=Regime
      noch Fragen, Troll? Ich hoffe, dass der Mob den ihr linken Spinner ins Land geklatscht habt, euch als erstes unterpflügt.

    • DerSchnitter_Maxx am

      Ach, herrje, Letzte Versuchung@ Ändere mal deinen Nick … in: Der/Die allerletzte Umerzogene … oder … Letzte Umerziehung … oder … Letzte(r) verblendete(r) Umerzogene(r) – natürlich alles gendergerecht –

    • Marlene Ott am

      ein mädchen wird vergewaltig, wird von mehreren männern festgehalten und sie wagen es sowas mit dem angeblichen zeigen eines hitlergrusses zu vergleichen

      fühlen sie sich nicht zu sicher auch männer können vergewaltigt werden sie egoist

      im übrigen ich habe vor kurzem jemanden zugewunken muss ich jetzt von leuten wie ihbnen mit einer anzeige rechnen

      • Karl-Heinz Groenewald am

        Was verbreiten sie da für einen Schwachsinn. Zum Ersten gab es keine Vergewaltigung und zum Zweiten wurde von dem rechten Pack lautstark "Heil Hitler" gegrölt und der entsprechende Gruß gezeigt. Also bitte mal bei der Wahrheit bleiben.

  18. Graf von Stauffenberg am

    In Nordafrika warten 6,6 Millionen Facharbeiter mit gepackten Koffern auf die kostenlose Einreise durch die Frontex in Merkels muslimisches Beuteland. Pro Tag kommen 7000 Facharbeiter zu den Wartenden hinzu. Ajatollah Merkel hat kürzlich noch einmal bekräftigt, dass die Illegalen die "schon länger hier Lebenden" obergrenzenfrei aus ihrem Land drängen dürfen.

    • brokendriver am

      Muslima-Merkel (CDU) ist für mich die Hölle auf Erden.

      Diese Kollegin kann nicht zwischen Gesinnungsethik und
      Verantwortungsethik gegenüber dem deutschen Volk unterscheiden

      und holt sich immer mehr muslimische Muselmännchen unter 30
      ins Land….

      Schade, dass Deutschland so billig vor die Wand gefahren wird….

      • DerSchnitter_Maxx am

        Diese Negativfratze und Verräterxxx … wird sich, wenn Futschland erledigt ist (einfach mal und wie geplant), nach Paraguay verpixxen … !

  19. brokendriver am

    CDU-Merkel zerstört mit ihren muslimisch-islamistischen NeuBürgern den
    sozialen Frieden und Zusammenhalt in Deutschland.

    Bürgerkrieg ist wieder salonfähig, seit diese Asylforderer unsere Heimat
    gewaltsam und im Suff aufmischen….

    Kleines Bibel-Zitat für unsere Neu-Moslems:

    Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

    • Graf von Stauffenberg am

      Eine kleine Korrektur: Krieg ist nur dann salonfähig, wenn er von linken oder muslimischen Randalierern gegen normale Menschen geführt wird. Die Lügenpresse nennt das "Rasissmus bekämpfen". Schützen sich die Angegriffenen vor weiterer Gewalt, so heißt es "der rechte Mob randaliert". Die Opfer, sofern sie überlebt haben, werden dann abgeführt, verurteilt und von den Medien verhöhnt.

      • Graf von Stauffenberg am

        Dass das keineswegs übertrieben ist, zeigt ein Fall, der sich vor etwa einem halben Jahr ereignet hat: Martin Sellner wurde auf offener Straße plötzlich von einer Horde Linker brutal zusammengeschlagen. Um sein Leben zu retten, setzte er sein Pfefferspray ein. Die Folge: Er bekam eine Anzeige wegen des Pfefferspray-Einsatzes. Die linken Totschläger laufen weiter frei rum.

  20. brokendriver am

    Mit Merkels muslimisch-islamistischen Neubürgern aus Arabien und Afrika ist
    die latente Straßengewalt in deutsche Städte zurück gekehrt wie einst in der
    Weimarer Republik (1918-1933).

    Afghanen, Iraker und andere Fachkräfte mit fundierten Islam- und Koran-
    Kenntnissen haben mal wieder ein kleine deutsche Stadt in einen Kriegsschau-
    platz verwandelt.

    Besoffen und fick geil mal wieder Frauen mit Sex-Gewalt gedroht.

    Kaum ist der Fasten Monat Ramadan vorbei:

    Saufen und prügeln sich muslimisch-islamistische Merkel-Asylanten
    durch deutsche Straßen.

    Sie erklären den Bürgerkrieg und verbreiten Angst, Schrecken und Sex-Gewalt.

    Was sind das für widerliche "Asylbewerber" ? oder sind es Asylverbrecher ?

    Wenn das alles der Kollege Allah und sein Hilfs-Sheriff Mohammend wüsten ?

    Ich glaube, die würden denen den Koran so lange um die Ohren hauen, bis

    auch die letzte Gewalt-Sure aus dieser muslimischen Terror-Ideologie
    verschwunden ist….

    • Enttäuschter Christ am

      Das sind keine ‚Flüchtlinge‘ (gem. GG bzw. gem. der Genfer Flüchtlings-Konvention); sondern Invasoren! Bin nicht der einzige, der gegen eine Massen-Invasion ist! Aber als Christ darf man das ja bekanntlich nicht sein… (leider)

      • brokendriver am

        Sorry, stimmt…es sind Invasoren und ihnen sollte man weder Wohnraum noch Gratisprachkurse oder exklusive Mindestsicheurng zur Verfügung stellen.

        …und schon gar keine kostenlosen Flirt-und Sexkurse, weil man in Deutschland bei den "Gutmenschen" der
        Meinung ist, daß Sex-Kontakte für Invasoren sehr wichtig für die angebliche "Integration" sein sollen.

  21. Dieses Szenario wurde bereits vor Jahren vorausgesagt : In der Phase eins einströmen von unseren neuen Fachkräften. Nach dem Erreichen der kritischen Masse dann die Phase zwei, die durch zunehmende Vernetzung und bandenmäßige Organisierung auffällt. Und schließlich die letzte Phase des offenen Kampfes in einem Bürgerkrieg.

    • Manfred aus München am

      Keine Frage, so wird’s kommen … zeichnet sich ja schon ab. Bin gespannt wann der IS, der sich bei uns im Standby befindet, sein Startsignal bekommt. Der harmoniebedürftige Michel wird sich um des lieben Friedens willen, lieber den Kopf abschneiden lassen denn sich zu wehren. Was für ein degeneriertes Volk … unerträgliche Dummheit.

      • "Bin gespannt wann der IS, der sich bei uns im Standby befindet, sein Startsignal bekommt."
        Mit den geschenkten Top-Sorophones zum Nulltarif mit Allnet-Flat dürfte es kein Problem sein.
        Deutschland und ganz Europa sind in der politischen Realität angekommen.

  22. Lt.d.R Kampfschwimmer am

    Endlich wurde es Bunt in Schorndorf.
    Die Gutmenschen wollten es ja genau so. Ich frage mich nur wo die nun alle waren ? Keine Teddybären und Luftballons gehabt ? Eventuell hätte es ja auch Umarmen und Sitzkreis bilden mit Blockflöte getan. Eure kleinen Söhne hätten im Kreis halbnackt tanzen dürfen als Bacha Bazi und eure Töchter hättet ihr doch bestimmt auch gerne der kulturellen linksgrünen Bereicherung geopfert. Stellt euch nicht so an ihr moralisch korrekten Gutmenschen. Ihr wähltet Grün und Schwarz. Blutrot ist auch Bunt. Eventuell habt ihr euch noch nicht richtig integriert und immer noch die falsche Religion ? Noch kein türkisch oder arabisch gelernt und lasst eure Frauen noch unverschleiert das Haus verlassen ? Nicht zum traditionellen Steinigen, kreuzigen oder Köpfen nach dem Freitagsgebet gegangen ? Ja. Dann seit ihr nicht integriert und müsst euch noch etwas anstrengen. Kleiner Tipp. Mit Vaseline tut die Integration nicht ganz so weh. Nun geht arbeiten. Eure Gäste brauchen Geld zum feiern und gut leben. Und was Demokratie ist bestimmen immer noch solche Figuren wie Kretschmann, Maas, Stegner, Özoguz, Roth, Merkel, von der Lügen, Gabriel, Steinmeier usw. Also stellt euch nicht so an. Die Schutzsuchenlassenden und Versorgungssuchenden Dauergäste bringen nur dringend benötigte Kultur. Sie bringen alles was euch fehlte. Jetzt könnt ihr wenigstens wahre Abenteuer erzählen. Viel Spass und wählt weiter die Altparteien. Weil Flüchtlinge und Dummheit in Deutschland keine Obergrenze hat.

    • Manfred aus München am

      @Lt.d.R Kampfschwimmer
      Sie sprechen mir aus der Seele. Als erste realitätsbildende Maßnahme sollte man tatsächlich alle Polizeikräfte abziehen, damit die Willkommensklatscher vollumfänglich die Früchte ihrer Entscheidungen ernten können. Das würde sie schnell auf den Boden der Tatsachen bringen und weg von hirnrissigen Ideologien. Die Exekutive muß aber bis zu den Wahlen den Deckel draufhalten. Danach bricht hier die Hölle los.

      • Marlene Ott am

        ja warum sollen unsere polizisten für diese leute ihre gesundheit riskieren

      • Hans Hamberger am

        @Kampfschwimmer und Manfred: 100% Zustimmung. Blödo Rammler forderte doch glatt, die Nazis (also die Anständigen Musikfans) sollten den Polizeischutz in Themar selber zahlen. Also liebe toleranzverblödete Schorndorfer: Polizei bezahlen oder Fremdbegatter tolerieren!

    • www.schorndorf.de/de/Rathaus/Kommunalpolitik/Gemeinderat+Ratsinfosystem

      Es hat mit 99% Wahrscheinlichkeit einen getroffen, der das so gewollt hat.
      Kein Mitleid.
      In einem Bundesland mit Grünroter Khmer Regierung sowieso nicht.
      Lernen durch Schmerzen!

  23. Volker Spielmann am

    Lange werden die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge wohl nicht mehr bändigen können

    Schon heute hat der Büttel der Parteiengecken seine liebe Mühe die Scheinflüchtlinge in den Asylzwingburgen im Zaun zu halten und gegenwärtig sollen tagtäglich 10,000 weitere fremdländische Eindringlinge in den deutschen Rumpfstaat einfallen, was aufs Jahr hochgerechnet 3,6 Millionen Delinquenten ergibt. Und da es sich bei diesen um über 90% junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt, so dürfte es wohl keine fünf Jahre mehr dauern bis die hiesigen Parteiengecken diese nicht mehr bändigen können. Selbst wenn es den Parteiengecken gelingen sollte die Delinquenten auch weiterhin zu verköstigen und zu beherbergen, so glauben diese doch den weiten Weg in ein Schlaraffenland gemacht zu haben und da sie dieses nicht gefunden haben, werden sie wohl zumindest die einheimische Bevölkerung niedermetzeln, um sich deren Besitztümer und Ländereien anzueignen. In gewisser Weise hat dies schon begonnen, denn rund um die Asylzwingburgen nehmen Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Einbrüche stark zu.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Marlene Ott am

      wenn der familiennachzug kommt, wereden sie noch mehr motivation haben sich vor diesen aufzuspielen, ich hoffe dass es möglichst nur willkommensklatscher erwischt, die bereichert werden

      aber ich befürchte, das am gefährdesten die frauen sind, die frühmorgens oder spätabends noch unterwegs sein müssen um das geld zu verdienen, um diese goldstücke ernähren zu können

      • Volker Spielmann am

        @Marlene Ott

        Das steht zu befürchten. Abwehrmaßnahmen und Vorsichtsmaßnahmen aller Art sind daher dringend angeraten.

  24. Endlich abschieben dieses Pack. Erzengel Gabriel beschümpfte aufgebrachte Bürger als Pack. Ich habe eine Vorschlag an Ihn er möge doch bitte diese Problembürger in seinem Haus aufnehmen. Denn nach der neuesten Mathematikreform lassen sich
    bedauerliche einzelfälle nicht mehr zusammen addieren.

    • Hans Hamberger am

      Ihr Wunsch wird nicht in Erfüllung gehen. Erzbengel das Pack Gabriel hat nämlich "Biedermann und Brandstifter" gelesen und weiß ganz genau, was ihm blühte. So schickt er die marodierenden Mörder- und Sexbanden zum Nachbarn.

  25. Lisa Sodmann am

    Ist schon putzig: Weil ein Spinner auf einem Rock-Konzert den Hitler-Gruß zeigte, machen unsere "Qualitätsmedien" ein Fass auf, während sie die Vorfälle in Schorndorf verschweigen und verharmlosen. Jagd auf Menschen durch bewaffnete Banden und schwere sexuelle Übergriffe auf Mädchen sind ja auch nicht so schlimm wie eine alberne Geste, die nicht einmal in Israel unter Strafe steht.

    • Letzte Versuchung am

      In Themar dieses Wochenende war das nicht ein Spinner sondern hunderte Idioten.

      Ich hoffe hier gibt es noch einen Bericht dazu.

    • Letzte Versuchung am

      In der Bundesrepublik Deutschland ist die Verwendung des Hitlergrußes und anderer Formen (etwa „Mit Deutschem Gruße“) durch § 86a des Strafgesetzbuches (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen) sowie § 130 (Volksverhetzung) unter Strafe gestellt.

      • Marlene Ott am

        das vermummen bei demonstrationen ist auch unter strafe gestellt. warum zeigt ihr linken euer gesicht nicht

      • Marc Thomas am

        Wääääääh…. die Buntesrepublik ohne Deutschland (= Müllhalde) ist gefäääährdet durch Hitlergrüßchen und andere niedliche Ausdrucksformen.

        Von Leuten, die IHR Regime mit derselben Sozialisation wie den Rest – nur unerwünschter reziproker Wirkung – gezüchtet hat. Um sie dann zu benutzen als Ablenkung von den Grauslichkeiten durch Linksterroristen und fremde Invasoren.
        Genau das, was Sie jetzt fabrizieren, Sie Versuch…

      • Hans Hamberger am

        Sie haben natürlich Recht: der Gruß mit ausgestreckter Hand würde unser Land zu Grunde richten. War schon bei den Römern so, das Reich damals ging unter. Nur hieß er damals nicht Hitlergruß. Aber das 3. Reich ging ja aus dem selben Grund auch unter.
        Sehen wir also gelassen zu, wie das Gesindel in Berlin (Regierung, Linke und Grüne) unser Land zu Grunde richten. Solange wir die Pöhsen Onkellz mit ihrer lauten Mucke und den unanständigen Gesten jagen ist alles in Butter.

        Manchmal denke ich mir soviel Blödheit kanns nicht geben, aber Onkel Einstein, der klüger war als der Rest der Deutschen, wusste es damals schon besser.

    • linker Schlechtmensch am

      Naja, würden Sie die "Qualitätsmedien" auch mal lesen, so würden sie feststellen das fast alle über das Ereignis berichtet haben. Der eArtikel hier wurde fast 1 zu 1 von anderen Online-Portalen übernommen. War wohl ne DPA Nachricht.

      • linker Schlechtmensch am

        Hallo Marlene,

        vielleicht ist Teletext nicht gerade eine sehr umfangreiche Informationsquelle. (oder war das jetzt Satire deinerseits?)

        Hallo Marc

        gebe einfach mal diesen Text:
        "Im Schlosspark versammelten sich in der Nacht zum Sonntag, zwischen 20:00 Uhr und 03:00 Uhr bis zu 1.000 Jugendliche und junge Erwachsene. Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund. Hierbei kam es zu zahlreichen Flaschenwürfen gegen andere Festteilnehmer, Einsatzkräfte und die Fassade des Schorndorfer Schlosses."
        bei Google ein und du wirst feststellen wie viele online Medien diesen Textbaustein verwenden.

        Also für so allgemein kritische Menschen, hat die Medienkompetenz hier im Forum ein starkes Entwicklungspotential.

    • Michael Höntschel am

      LS, meines Wissens geht jedes Heben der Hand zum Hitlergruss als rechte Straftat in die Kriminalitätsstatistik ein. Verbotenes zeigen von Zeichen und Symbolen der Linken, Grünen, Autonomen und Zuwanderer jedoch nicht. Haben 500 Leute die Hand zum Hitlergruss erhoben, sind dies weitere 500 rechte Straftaten in der Statistik. Jeder kann sich also selbst Gedanken zu unseren Kriminalitätsstatistiken machen.

  26. Ist denn jemandem auf dem Alten Friedhof etwas aufgefallen?
    Schatten, Stimmen, Erdbewegungen oder ungwöhnlich viele offene Gräber zum Beispiel?

  27. Direkter Demokrat am

    Und Merkel will noch immer keine Obergrenze! Sie akzeptiert diese nicht! Dieser sprechende Hosenanzug muß endlich aus dem Kanzleramt entfernt werden. Und natürlich ihre Paladine auch!

  28. die schon immer hier sind am

    Na die Frauen auf dem Fest haben bestimmt wieder Rapefugees Welcom gerufen und mit Bärchen geworfen was die Goldstücke als Aufforderung gesehen haben, da sie ja vorher ein von den Gutmenschen abgehaltenen Flirtkurs besucht hattten.Köln hat seine Nachfolger und viele werden noch folgen,darum immer fleissig Merkel und die Grünen wählen.

  29. Die armen Afghanen….,zuhause zucken sie nicht auf,aber im Sonnenkoeniginnenland Deutschland danken sie dem deutschen Volk so fuer die Aufnahme. Was kann man solchen schutzbeduerftigen also noch verbieten…,nichts. Die haben keinen Respekt vor Polizei und Staatsmacht.
    Es wird noch schlimmer kommen.

    Erst wenn die Gutmenschen sich gefaehrdet fuehlen,werden sie sehr schnell um Aenderung schreien….
    Meinetwegen sollen sie wilde Sau spielen,wie sie wollen….kommen sie meinen Angehoerigen ,oder mir gefaehrlich zu nahe ,werde ich von meinem Recht der Selbstverteidigung Gebrauch machen,auch wenn spaeter ein Richter urteilen sollte,diese armen Menschen haben in fruehester Jugend kein Kinderfernsehen gehabt,oder,konnten nicht in die junge Union der CDU eintreten.

    Diese Fachkraefte beherrschen nichteinmal Ordnung und Disziplin , woher solls auch kommen,wenn der Alte den ganzen Tag sich einen Droehn nach dem anderen reinzieht und die Ziegen gluecklich macht.

    • Ob die Ziegen mit denen wirklich glücklich sind? Nun ja, ich weiß nicht so recht…. Leider kann man die Ziegen ja nicht fragen.

      • Stimmt nicht….Ziege antwortet jedesmal mit MMMAAAAEEERRR MMMAAAEEERRR

    • Ihr letzte Satz beschreibt alles und ist der Brüller schlechthin. Man kanns kaum besser beschreiben.
      Danke.

  30. Marc Thomas am

    Der Bunzelbürger, der je nachdem Gläubiger, Verdränger und Mittäter ist, bekommt den verdienten Lohn!

    • Das Traurige daran ist doch aber, dass es auch ein paar ehrliche patriotische Menschen hier gibt, die unter dem Wahnsinn der Dummheit und Feigheit der die Tatsachen gern verdrängenden Masse schwer zu leiden haben. Ich las in diesem Zusammenhang, dass die AfD 2016 bei der letzten Landtagswahl in Schorndorf ganze 16,5% erreichte. Und das zeugt ja nun mal nicht gerade davon, dass alle Schorndorfer unbedingt mit der Fremdeninvasion einverstanden sind.

      Nach diesem Vorfall dürfte nun die begründete Hoffnung bestehen, dass das Ergebnis sich zukünftig noch weiter erhöhen wird.

    • Manfred aus München am

      ja, und ich begrüße es inzwischen … es gibt halt doch eine Form von Gerechtigkeit, und die heißt: akzeptiert und (er)lebt jetzt die Konsequenzen eurer Handlungen.

  31. EX-SPD Mitglied am

    Etwas davon dürfen sich die "Einsatzkräfte" auch mal selber auf die Fahne schreiben, den DIE haben in vorauseilendem Gehorsam diese dollen Facharbeiter auf Befehl der Besatzer und Ihrer Stadthalterin A. Mehr-Kill illegal ins Land gelassen statt das Ferkel zu verhaftet und den Raktentechnikern den Zutritt zu verwehren.

    Da kann man doch jetzt nicht auf die Tränendrüse drücken! Das muss man aushalten, obendrein ohne Aussicht auf ein Ende des Horrors.

    Erst wenn die "Einsatzkräfte" sich umdrehen und gegen die herrschenden "Eliten" vorgehen die uns das eingebrockt haben, haben sie das Volk hinter sich und der Horror endet.

    Ich fühle mich vom Besatzungsstaat und seinen Organen belogen, betrogen, verraten und verkauft.

    Egal was vom "Staat" kommt, ich habe immer das Gefühl es richtet sich gegen mich und das ganze Geschwurbel ist erstunken und erlogener Bullshit .

    IMMER!

    • Deutsche Beobachtungsstelle am

      Einfach wunderbar wütend Deine Anklage des Ferkel-Regimes und seiner willfährigen Helfershelfer!!! Diese Wut tut gut!!!

      Schöne Grüße aus dem guten alten Preußen!

  32. Michael Höntschel am

    Ja, da sind mal die Schondorfer Männer gefragt. Einfach mal Kochlöffel und Wickeltisch beiseite legen. Ihr wollt doch sicher, daß eure Frauen mal zu euch aufblicken.

    • Ich bin mal so dreist zu behaupten, dass das die Herrn von Schondorf gar nicht wollen. Genauso wenig wie ihre Frauen beschützt werden wollen. Der Ort Schondorf wurde immerhin erst kürzlich für seine vorbildhafte Flüchtlingshilfe gelobt. Es gab zu der Ehrung einen ganzseitigen Zeitungsartikel, der auf Facebook zu finden ist Jemand kommentierte treffend "Die Geister, die ich rief.".

      Ob die Gutmenschen nach der "Bereicherung" allerdings endlich wach geworden sind, bleibt abzuwarten. Nennt mich Pessimist, aber ich rechne nicht damit.

      • Nachdenker am

        MISSP
        Dann hat es ja die richtigen getroffen. Endlich.
        Aber es wird sich nichts ändern. Es ist politisch gewollt und dann macht der Michel das, auch wenn er dabei entgültig untergeht.
        Die CSU war mal die große Hoffnung.
        Aber diese Herren können Ihre Lederhosen an die Wand nageln. Windeln passen besser zu ihnen.

      • In Italien warten noch ein paar Schwarze…. koennt ihr die nicht in Schorndorf unterbringen ?? Dann werdet ihr wieder belobt und Mutti kommt irgendwann vorbei…..

        Viel Spass und reicher Kindersegen……

      • Marc Thomas am

        Das hat nichts mit Erwachen zu tun! Sondern mit Verdrängung und Feigheit!

      • die schon immer hier sind am

        Nein sie werden wieder Merkel oder Schulz wählen sie begreifen es nicht auch nicht wenn nach den Wahlen Horden von Afrikanern ihren Ort besetzen denn eine Obergrenze gibt es nicht

      • Lt.d.R Kampfschwimmer am

        @ Nachdenker
        Die CSU unterstützt A.I.D.A eine linksradikale Organisation die vom Verfassungsschutz überwacht wird. Glaubt wirklich noch jemand das die CSU etwas ändern möchte ? Der Horst-Mohammed Seehupfer und sein islamischer Alpenverein ist doch die größte Verarschung überhaupt.

      • Nein, sie werden "ganz schlau" Merkel und Lindner wählen, um den "Wählerschreck" Schulz zu verhindern und sich dann wundern, wenn sie sich mit Jamaika wiederfinden.

      • Egal ob Merkel oder Schulz gewählt wird. An der derzeitigen Situation der unbegrenzten illegalen Einwanderung wird sich bei beiden nichts ändern. Die meisten Politiker haben weder Moral noch Prinzipien. Das einzige was sie interessiert ist Macht und Geld. Bisher war es so, dass wir diese Volksverräter immer wieder gewählt haben, auch wenn die Politik noch so schlecht und irrational war. Wir können diesen Dilettanten nur einen Denkzettel verpassen indem wir die Alternative wählen. Nur wenn sie merken, dass sie ihre Macht verlieren, werden sie ihre Politik ändern.

  33. linker Schlechtmensch am

    Wenn ihr schon aus anderen online-portalen anschreibe, könnt ihr dann bitte die Quellen angeben. Danke. Und fängt bitte nicht immer dann an zu mutmaßen, wenn es um den Anteil von Flüchtlingen geht. Guter Journalismus ist heutzutage sehr wichtig und so schadet ihr nur eurer Sache.

    • Karl-Heinz Groenewald am

      Mut zur Wahrheit! Da kann man hier bei Compact auch nur drüber lachen. Die AFD und auch Compact machen aus ca. 1000 Jugendlichen einfach 1000 Asylanten. Wie verlogen ist das denn. Die Polizei hat dieses schon längst widerlegt. Es waren Asylanten darunter, keine Frage, aber nicht in dem Ausmaß. Aber das ist mal wieder typisch. Sobald irgendwo etwas passiert, wird es hier aufgebauscht bis zum Gehtnichtmehr, anstatt erst einmal die Fakten zu recherchieren. Aber erst einmal hetzen.

      • Marlene Ott am

        das ist doch unglaublich wer macht denn aus einem verbrecherischen asylanten einen hamburger, berliner usw wer schreibt denn dass das lamda zeichen der identitären durch einen schwarzen haken gekennzeichnet ist, wer bezeicdhnet denn die taliban als freiheitskämpfer

        das sind die journalistendarstellern des systems

      • Jakob Wahr am

        @ Karl-Heinz Groenewald

        Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
        Zitat aus obigem Artikel: "Im Schlosspark versammelten sich in der Nacht zum Sonntag, zwischen 20:00 Uhr und 03:00 Uhr bis zu 1.000 Jugendliche und junge Erwachsene."
        Wohl den falschen Artikel aus der Mainstreampresse zur Hand gehabt.

    • Linker Schlechtmensch
      Wir haben in den letzten 3 Jahren genug guten Journalismus erlebt.
      Seit 2015 hat uns der gute Journalismus folgendes über Flüchtlinge erzählt:
      Da kommen hilfsbedürftige Familien.
      Die Flüchtlinge, die kommen sind gut ausgebildet.
      Die Flüchtlinge können schnell in den Arbeitsmarkt integriert werden.
      Die Flüchtlinge sind nicht krimineller wie die einheimische Bevölkerung.
      Die sozialen Kosten sind kein Problem. Wir schaffen das.
      Diese Aussagen sind alle wiederlegt. Das schlimme dabei ist, dass hier mit Absicht falsch berichtet wurde um die Bevölkerung von der Politik der Bundeskanzlerin zu überzeugen, die zu den ideologischen linken Ansichten der etablierten Medien passt. Jeder der nicht entsprechend dem rot-grünen Meinungskartell argumentiert hat, wird als Rechtspopulist oder als Nazi diffamiert. Die von den etablierten Medien als Rechtspopulisten bezeichneten hatten leider recht.
      Das Compact Magazin hat bisher immer die Wahrheit geschrieben. Mut zur Wahrheit heißt deshalb auch der Slogan. Im Gegensatz zu den etablierten Medien, auch Lügenpresse genannt, recherchiert das Compact Magazin seine Berichte. Den hier online geschriebenen Bericht habe ich so auch in unserer der Tageszeitung gelesen. Deshalb ist der von Ihnen gemachte Vorwurf schlicht falsch.

  34. Katarina Freitag am

    Die Deutschen Wollen es doch nicht Andres! Der Wegen Warten sie Auf die Wahl im Herbst! Und nach der Wahl , wird Deutschland Über alle Fast Brennen!

    • brokendriver am

      Wenn Muslima-Merkel (CDU) wieder zur Kanzlerin gewählt wird,
      hat Deutschland eben nichts Besseres verdient.

      Freuen wir uns also auf den ober-grenzen-losen "Flüchtlings"-Tsunami nach der Bundestagswahl 2017.

      Dann ist unsere Heimat endgültig verloren….

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Antworten

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel