Stuttgarter Schwert-Massaker: Der „Deutschlandfunk“, die Selbstzensur und die „gesamtgesellschaftliche Relevanz“

73

In früheren Diktaturen benötigte man noch irgendwelche Kommissare und Blockwarte, um die Presse und damit die Öffentlichkeit gleichzuschalten. In der Bundesrepublik hissen die öffentlich-rechtlichen Medien gleich von sich aus die weiße Fahne der Kapitulation und geloben feierlich, über keine Ereignisse zu berichten, an denen sich ablesen lässt, wie katastrophal sich die seit 2015 anhaltende Öffnung der Grenzen auf die innere Sicherheit im Land auswirkt.

In vorauseilendem Opportunismus erklärte nun der Deutschlandfunk, nichts über das Schwert-Massaker im Stuttgarter Stadtteil Fasanenhof zu berichten. Die Begründung für diese Selbstzensur dürfte viele Gebührenzahler erst recht in Rage versetzen. Allen Ernstes wird nämlich behauptet, dass dieser Mord keine „bundesweite und gesamtgesellschaftliche Relevanz“ besitze.

Massenzuwanderung verändert alle gesellschaftlichen Werte

Schon der Vorgang an sich ist bemerkenswert. Da gibt ein öffentlich-rechtliches Leitmedium ganz offen zu, über ein Ereignis, das viele Menschen erschüttert hat, ganz bewusst nicht zu berichten, auch nicht in der Form einer sachlichen Meldung in einer Nachrichtensendung.

Die Behauptung, der Tat fehle jede „gesamtgesellschaftliche Relevanz“ ist im Grunde eine Zumutung gegenüber den Hörern. Schon der Hergang der Tat ist in unserem Kulturkreis absolut ungewöhnlich. Morde, bei denen das Opfer bei lebendigem Leib mit einer Machete zerstückelt wird, kannte man bislang vor allem aus der Berichterstattung über die Kriege in Ruanda und im Kongo.

Es spricht Bände über den derzeitigen Zustand der Gesellschaft, dass eine solche Tat nun auch in Deutschland auf offener Straße verübt wurde, wobei ein elfjähriges Mädchen den grausamen Mord an ihrem Vater mitansehen musste.

Im Grundgesetz ist die Pressefreiheit festgeschrieben – dennoch herrscht innerhalb der etablierten Medien eine Kultur der Selbstgleichschaltung, wie man sie eigentlich nur in diktatorischen Systemen erwarten würde. Oft wird auch mit blanken Lügen gearbeitet, so im „Kampf gegen Rechts“. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des COMPACT-Magazins das Dossier zum Thema „Lügenpresse“.

Die unfassbare Grausamkeit der Tat hat offensichtlich kulturelle Gründe – gerade damit fällt sie aber gegenüber anderen Tötungsdelikten aus der Rolle und sollte in den Medien besonders beachtet werden.

Das Verbrechen ist ein Hinweis darauf, dass sich etwas grundlegend in Deutschland verändert hat und grausame und archaische Wertvorstellungen, die schon längst als überwunden galten, mittlerweile wieder in das Land zurückkehren. Wer seine „Ehre“ angegriffen fühlt, der greift mittlerweile eben zum Samuraischwert, statt die tatsächliche oder vermeintliche Kränkung mit sich selbst auszumachen.

Merkel machte Mord erst möglich

Vor allem hätte der Mord ja überhaupt nicht begangen werden können, wenn der Täter nicht im Zuge der von Kanzlerin Angela Merkel verordneten Grenzöffnung im Jahr 2015 ins Land gelassen worden wäre. Die öffentlich-rechtlichen Medien gefielen sich damals in der Rolle von Jubelpersern, die die unverantwortliche Grenzöffnung regelrecht bejubelten. Heute, wo sich die katastrophalen Folgen dieser Politik Tag für Tag zeigen, verweigert man dann einfach die Berichterstattung.

Der Schwert-Mord von Stuttgart steht fast schon in exemplarischer Reinheit für die völlig verfehlte Zuwanderungspolitik der letzten Jahre. Wie die Stuttgarter Nachrichten gestern meldeten, hält der Täter sich möglicherweise schon seit Jahren unter falscher Identität in Stuttgart auf und kommt gar nicht aus Syrien, sondern ist ein aus Jordanien stammender Palästinenser.

Hier zeigt sich – neben dem illegalen Grenzübertritt – eine zweite Dimension des Staatsversagens, die mit dem Fall zusammenhängt. Schon im Juni 2016 äußerte der damalige Bundes-VS-Chef Hans-Georg Maaßen, dass ihm „die hohe Zahl an Migranten“ Sorge bereite, „deren Identität wir nicht kennen, weil sie ohne gültige Identifikationspapiere einreisen“.

Geändert hat sich an diesem Zustand bis heute nichts, die Bundesrepublik Deutschland dürfte weltweit der einzige Staat der Welt sein, der keinen Wert darauf legt, etwas über die Identität der Personen herauszubekommen, die sich in ihm aufhalten.

Die öffentlich-rechtlichen Medien machen sich selbst überflüssig

Der Fall zeigt aber auch eine dritte Dimension des Staatsversagens auf. Der Täter konnte nämlich nicht nur illegal die Grenze überschreiten, sich vier Jahre lang unter falscher Identität in Deutschland aufhalten, sondern hat sogar noch ein dickes Vorstrafenregister, wie die Bild-Zeitung berichtet, was aber offensichtlich gar keine Konsequenzen für die betreffende Person hatte.

Man möchte fast sagen: Wenn irgendeinem Verbrechen eine „gesamtgesellschaftliche Relevanz“ zukommt, dann wohl diesem. Es wird der Beliebtheit der öffentlich-rechtlichen Medien in Deutschland sowie der Bereitschaft zur Zahlung der in „Rundfunkbeitrag“ umbenannten Zwangsabgabe sicherlich nicht förderlich sein, wenn gerade die Nachrichten, die am stärksten als Barometer für die Veränderung der Grundwerte einer ganzen Kultur gelten können, konsequent zensiert werden. Die öffentlich-rechtlichen Medien sind jedenfalls gerade dabei, sich selbst überflüssig zu machen.

Über den Autor

Avatar

73 Kommentare

  1. Avatar

    Polizei-Mitteilung: Auseinandersetzungen mit Messer

    Plauen – In der Nacht zum Samstag ereignete sich gegen 1 Uhr in einer Wohnung in der Seumestraße eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurden vier Beteiligte durch Messerstiche bzw. -schnitte teilweise schwer verletzt. Drei Tatverdächtige im Alter von 24-29 Jahren konnten von den Geschädigten benannt werden, waren aber beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort.

    In der Folge kam es gegen 3.30 Uhr, ebenfalls auf der Seumestraße, zu einem Vorfall, bei dem auch ein Tatverdächtiger der vorangegangenen Auseinandersetzung beteiligt war. Der 24-Jährige warf ein Messer in Richtung einer Anwohnerin, die an einem offenen Fenster in einer Wohnung stand. Nur durch das schnelle Schließen des Fensters konnte die Frau schlimmeres verhindern. So wurde lediglich die Scheibe beschädigt, Personen kamen nicht zu Schaden. Der Angreifer wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat zu beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

  2. Avatar
    Terence Pickens am

    COMPACT: Erstens schaltet Herr Elsässer nicht die Kommentare frei, das machen die Admins. Oder dachten Sie, ein Chefredakteur hat nichts anderes zu tun? Zweitens hat beispielsweise Ihr gelöschter Kommentar von heute gegen die Regeln verstoßen, wonach Aufrufe zur Gewalt nicht akzeptabel sind. Auch wenn dies auf indirekte Weise, durch Schilderung eines „Vorbilds“ geschieht. Wenn das für Sie Zensur ist, ja, dann machen wir „Zensur“.

    • Avatar

      Nicht akzeptabel ist die weibische Einstellung,Gewalt nicht adäquat mit Gewalt beantworten zu wollen. Im Privaten O.K.-in der Politik katastrophal.

  3. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Ich wünsche mir, dass wir diesen Parteien-Staat stürzen, die Demokratie herstellen und dann alle Repräsentanten der Altparteien, also die ersten zwei Reihen ihrer Führungskräfte, alle Schergen des Altparteien-Staats in den öffentlich-rechtlichen Medienanstalten und solche "Journalisten" und vor allem die Verleger und Medienunternehmer, die ihre Machtposition zum Betreiben einer die Merkel-Politik stützenden und schützenden Desinformation missbraucht haben, in einem "Nürnberger Prozess 2.0" zur Anklage bringen. Gleichfalls dort anzuklagen sind die leitenden Kreise der deutschen Sicherheitsapparate, die Merkel und den übrigen Hochverrätern nicht in den Arm gefallen sind. Damit meine ich die Leitungen der Polizeien, besonders der Bundespolizei, der Bundeswehr und der anderen Sicherheitsbehörden.

    Medienunternehmer, die sich am Desinformationsprozess und den medialen Schauhinrichtungen patriotischer Kräfte, die sich am Fallenstellen und Vorführen und den Hetzjagden beteiligt haben, die sind über ihre persönliche Verurteilung hinaus zu enteignen und zwar entschädigungslos.

  4. Avatar

    Es ist eines der größten Rätsel, dass die zahlreichen Angehörigen der Opfer von Mord und Vergewaltigung nicht schon längst ihren Rachegefühlen nachgegeben haben, insbesondere gegenüber den Schreibtischtätern.
    Eigentlich nur mit Gefangenschaft durch Moral erklärbar.

    • Avatar

      Ich hätte mir schon längst Staatsanwälte, Richter und Politiker vorgenommen! Besser im Knast als im Altenheim 3.000 Euro zahlen. Da habe ich vorher noch etwas gutes getan!

  5. Avatar

    Zitat: "In vorauseilendem Opportunismus erklärte nun der Deutschlandfunk, nichts über das Schwert-Massaker im Stuttgarter Stadtteil Fasanenhof zu berichten. Die Begründung für diese Selbstzensur dürfte viele Gebührenzahler erst recht in Rage versetzen. Allen Ernstes wird nämlich behauptet, dass dieser Mord keine „bundesweite und gesamtgesellschaftliche Relevanz“ besitze."
    Also: Der "Deutschlandfunk" sagt, er will über eine Sache nicht berichten! Damit berichtet er ja aber trotzdem über diese Sache, nämlich indem er erklärt, warum er nicht darüber berichtet.
    Tja, die Mainstreammedien sind wirklich so blöd; zum Glück haben wir COMPACT!

      • Avatar

        @NACHDENKER

        Ob blöd oder verzweifelt ist
        einerlei.
        Die Medien waren noch nie frei
        und sind auch heute nicht frei,
        sondern singen das Lied jener,
        deren Brot sie fressen.

    • Avatar

      Hier in Bremen wird im Funk nie von begangenen Straftaten der Asylanten berichtet. Hier ist die Welt noch in Ordnung, weil hier der Miri-Clan das Sagen hat!

  6. Avatar

    Selbstzensur und die „gesamtgesellschaftliche Relevanz“ genau weil es schon immer diese Menge an Messermorde mit diversen Hieb- und Stichwaffen in Deutschland gegeben hat.
    Und Taharrusch dschama’i – Wikipedia gehört zu der deutschen Leidkultur seit 1900 Alter ische schwör dir.

  7. Avatar

    Eine so niedliche Zunge möchte Ich nicht zwischen einer geöffneten Schere sehen. Nehmt doch Rücksicht auf meine schwachen Nerven.

    • Avatar

      @ SOKRATES

      Also wenn sie einer Kirche inbrünstig anhängen, in der Kindesmissbrauch
      durch schwule "Würdenträger" ganz normal ist, dann können Ihre Nerven
      doch gar nicht so schlecht sein.
      Falls doch, empfehle ich erneut Schach spielen
      mit Tauben oder ihrem Kanarienvogel.

      • Avatar

        Andor,Sie halluzinieren wiederkäuend,was andere Ihrer Sorte erfunden haben. Meine Antwort,in der Ich mich mit I H R E R Zunge befaßte gefiel dem Zensor nicht. (Das war nicht der Chefredakteur,der hat wichtigeres zu tun, gaaaaanz wichtig!) Schade für Sie,aber es läßt sich hier schon länger nicht mehr voraussagen,was dem Zensor gefallen wird und was nicht. Sicher ist nur die subtile Parteinahme, indem man Beleidigungen gegen manche löscht,gegen andere nicht.

  8. Avatar

    Dieser ´Mitteilungsverweigerung´ kann man nur begegnen, wenn eine entsprechende politische Partei Zugang zu den Fernsehrat/Rundfunkrat/Hörfunkrat-Aufsichtsgremien hätte. Davor haben die Etablierten wirklich Angst.

    Ein GEZ-Boykott wäre in seiner Wirkung zwar nicht zu unterschätzen, aber aufgrund der geringen Anzahl an tatsächlichen Teilnehmern keine Alternative.

    • Avatar

      Die schlimmsten und hinter votzigsten Gegner des Volkes sitzen im sogenannten "Verfassungsgerichts"!

  9. Avatar

    Mir wird gerade klar, wie uns diese politisch eingefärbten Medien schon über Jahrzehnte hinweg manipuliert haben.
    Ich habe meine Beweise längst gefunden und ich hinterfrage deshalb schon fast alles und jeden Artikel.
    Es ist ein ungeheuerlicher Vorgang in Deutschland und mahnt direkt schon an totalitäre Staatssysteme!

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Nur ein totalitäres System … erkennt ein totalitäres System. Mit dem Finger auf andere zeigen, aber selbst um keinen Deut besser ! Das Lieblings-Schema F dieses futschen Landes und seinem Regime 😉

  10. Avatar

    Neben dem Spiegel ist der DLF das schmutzigste Propagandawerkzeug der pseudolinken Indoktrination! Und unter den öffentlich-rechtlichen Sendern das allerschlimmste. "Beruhigend" daran ist lediglich, dass dieser "gutmenschliche" Hass- und Hetzsender nicht die Reichweite hat wie ARD und ZDF. 24 Stunden lang wird im DLF tendenziös "berichtet" – mit wenigen Ausnahmen. Selbst die nachmittägliche Forschungssendung macht fast nur noch auf Klimakatastrophe, eine gezielte und dummdreiste Hysterisierung der Hörerschaft. Bei außenpolitischen Themen fast nur noch primitivste Hetze gegen Putin, Trump und alle sonstigen "Demokratiefeinde". Und das alles nonstop ohne Werbepausen, finanziert vom entmündigten und entrechteten deutschen GEZ-Michel. In den Nachtstunden, wenn alle schlafen, wird dann gelegentlich noch dem "Bildungsauftrag" nachgegangen. Der DLF war einst – neben der ZEIT – das Medium der "Gebildeten", heute sind sie das Medium der pseudointellektuellen Dekadenz.

  11. Avatar

    Es ist nun an der Zeit Fragen zu ergründen.

    Staatsanwaltschaft und Gedanken-Polizei fahnden im Netz nach unliebsamen Texten – die sie allen ernstes als orwellschen Hate-Spietsch bezeichnen.

    Diese politisch motivierte Suche nach konstruierten Delikten entspricht ganz und garnicht den Aufgaben der Behörden. Mit im Bunde sind die GEZ-Medien. Diese verbreiten Propaganda und sehr vereinheitlichte Meinungen über kritische Bürger.

    Warum machen diese Leute das?
    Warum verhalten sie sich derart autistisch und anti-sympathisch?
    Welchen Vorteil glauben diese Leute davon zu erhalten?

    Die psychische Konstitution dieser Leute ist besorgnis-erregend.
    Obendrein sind die meisten zu dumm zu begreifen, daß der erwartete Vorteil –
    etwa ein bequemer Bunkerplatz oder ein idyllisches Exil – niemals in Erfüllung geht.
    Wiso nich? Weil die korrupten Beamten oder GEZ-linge in den Augen ihrer Hintergrund-Master
    noch viel verächtlicher dastehen als beim Volk.

    Die klügeren unter ihnen wissen natürlich daß sie scheitern werden. Warum nehem sie diese Bürde auf sich? Warum haben sie sowenig oder gar kein Vertrauen in die Menschheit?

    Ich möchte alle Polizisten und Juristen einladen ihr Herz für Ihre Menschen zu öffnen.
    Sie werden feststellen: Jeder hat eine andere Meinung, eine andere Geschichte.
    Die allermeisten Menschen sind im Kern gut.
    Nutzen Sie die verbleibende Zeit.

    • Avatar

      HERMAN
      Wie ich schon geschrieben habe. Sie alle sitzen in der Falle. Sie haben sich auf was eingelassen, was aus dem Ruder gelaufen ist und jetzt umzuschwenken, würde Versagen zugeben und sie laufen Gefahr, wenn sie Glück haben, vor Gericht gestellt zu werden. Nicht in Deutschland, sondern in Den Haag.
      Es wird weitergehen, bis das Sytem sich auflöst. Es braucht nur ein Baustein rausfallen. Medien, Politik, Justitz usw. Dann bricht es zusammen. Noch halten sie zusammen.
      Wir werden sehen. Migrationspackt wird weitergehen.

      • Avatar

        Hallo NACHDENKER, ich bin zuversichtlich.
        Ich unterstelle mal, daß die meisten Polizisten aus
        edlen Motiven ihren Dienst antraten.
        Richtig – jetzt sitzen sie in der Falle.
        Der Ausgang steht offen, für eine kurze Weile.

      • Avatar

        Wir dürfen die kommende Chance nicht verpassen, alle diese Leute vor Gericht zu bringen. 1990 Hat es nicht geklappt, da sind die STASI Seilschaften nicht vollständig beseitigt worden. Deshalb haben wir heute wiederum diese Leute an den Schaltstellen, siehe Merkel!

  12. Avatar

    Verdrängung, Migration, Invasoren. Jetzt denke ich, spricht WDR5 endlich über ein wichtiges Thema.
    Falsch. Es ging um Gänse aus dem arabischen Raum, die sich auf agressive weise hier ansiedeln und die einheimischen Gänse vertreiben. Man sagte auch, dass es Gegenden gibt, wo Einheimische und fremde Gäse gut zurecht kommen.
    Interessant war, wie der Fachmann sich schwer tat mit diesen drei Begriffen. Sie kamen ihm nur schwer über die Lippen.
    Im Nachhinein kam mir der Gedanke, dass es sich tatsächlich nicht um Gänse handelte, sondern um uns. Man hatte nicht den Mut und hat das Ganze Gänse genannt.
    Kann es sein, dass die schon so verdreht sind. Aus Angst. Wäre möglich, denn sie alle sitzen in der Falle.

    • Avatar

      Hallo NACHDENKER 🙂

      ich denke, dass die mit der Aufmachung des Beitrags eher witzig sein wollten. Abere eine komplette Verschwörungstheorie, mit verdeckten Botschaften und manipulierten Redaktionen, ist natürlich viel einleuchtender.

  13. Avatar
    Friedolin Semmelweiss am

    Das geistige Analogie-Prinzip wirkt in der Politik mit absoluter Präzision.

    Wenn man in einem Unternehmen schlechte Führungskräfte einstellt,
    so wird sich dies analog in den Endergebnissen zeigen, und ohne jegliche Zeitverzögerung.

    In der Politik wirkt das geistige Analogie-Prinzip noch stärker;

    – die vielen Rechtsverstöße sind nur möglich, weil die Politik ihr analoges Weltbild in die Tat umsetzt

  14. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Dieses Lügen-Gesindel hat eh ausgespielt ! Finis per Agĭtare et Divulgatio 😉

  15. Avatar

    Mord ist das Ungestrafte Hobby der Asylanten.
    Nach der Tat sind sie dann Physisch Krank und werden wieder aufgepäppelt.
    Für die Opfer bleibt nur das Leid der Hinterbliebenen.
    Armes Deutschland , aber Merkel macht
    alles möglich

    • Avatar
      stolzer asylbewerber am

      Bugfinder am 2. August 2019 21:45
      Mord ist das Ungestrafte Hobby der Asylanten.

      Volksverhetzung ist ein Straftatbestand. Nur mal so zur Info.

    • Avatar

      …psychisch krank….wollten Sie wohlsagen. Und NACH der Tat spielt es keine Rolle. Noch nicht alle Bugs gefunden,wie? Weiter suchen.

  16. Avatar
    eritreer mit bachelor am

    COMPACT nimmt Rassist Tönnies in Schutz in 3..2..1..

    GENIALE REPLIK von Hans Sarpei!!!!!

    „Die Aussagen von Clemens Tönnies zeigen ein Weltbild, dass an die Kolonialzeit erinnert. Es sind rassistische Bemerkungen, die in keinster Weise mit dem Leitbild des FC Schalke 04 oder unserer modernen offenen Gesellschaft vereinbar sind. Als Mitglied und Ex-Spieler wünsche ich mir, dass der Ehrenrat hier ganz klar Position bezieht und über Konsequenzen berät. Es ist das Weltbild eines Großwild-Jägers, der ausgestopfte Baby-Elefanten auf seinem Hof als Trophäen präsentiert, auf Arbeitszeitfirmen mit günstigen ausländischen Arbeitskräften setzt und Putin den Hof macht. Es ist das Weltbild eines Mannes, der aus der Zeit gefallen ist. Und der zunehmend eine Belastung für den FC Schalke 04 wird. Das diese Aussagen auf dem Tag des deutschen Handwerks unter der Überschrift "Unternehmer mit Verantwortung" getätigt wurden, verschlimmert die Aussagen noch einmal. Als Deutscher afrikanischer Herkunft widert mich diese Art von Verantwortung zutiefst an. PS. Bis heute hat er sich bei allen entschuldigt. Nur nicht bei denen, die er rassistisch beleidigt hat."

    Quelle: https://www.express.de/sport/fussball/rassismus-skandal-schalke-boss-sorgt-fuer-eklat—sarpei-findet-die-deutlichsten-worte-32951304

  17. Avatar
    Syrischer Flüchling aus Homs am

    > Massenzuwanderung verändert
    > alle gesellschaftlichen Werte

    So ein Quatsch. Die rechtsradikalen Werte eines Götz Kubitschek (Siezen der Frau, Kinder müssen Namen deutscher Sagengestalten tragen) lieferte mir der SPIEGEL, als er eine Homestory über ihn brachte. Noch nie seit dem Dritten Reich haben Rechtsradikale in Deutschland eine derart omnipresente Öffentlichkeit. Die Krönung war neulich der AfD-Mann bei Plasberg. Von den 75 Minuten Sendeminuten war mindestens die Hälfte rechte Propoganda. Ihr seid in Wahrheit Snowflakes, beklagt euch ständig darüber, dass ihr nicht gehört werdet. Das Gegenteil ist der Fall. Ihr habt im Netz gefühlte 3 Myriaden Echokammern, wo 24/7 Hass gegen Migranten gepostet wird, inklusive hier. Wieso reicht euch das nicht? Haltet mal schön den Ball flach.

    • Avatar

      Das "Adölfchen" ist schon lange tot und nicht jeder der Kritik übt ist ein "Räächter", nur ein Gerechter, weil er sieht wie Humanität geheuchelt wird für politische Pfründe!
      Wenn die furchtbarsten Mordtaten von Migranten verübt werden, wenn noch nicht einmal die Personalien der Zuwanderer richtig sind und das Asylgesetz offensichtlich missbraucht wird, ja dann braucht es die Kritik.
      Wenn die Lüge offensichtlich geworden ist in den führenden Medienhäusern, um eine naive taktische perfide Politik noch zu stützen, wenn diese Politik den Spalt in der Gesellschaft nur noch vergrössert, dann muss man sie kritisieren, oder man traut sich nicht, dann ist man ein Duckmäuser wie es sie genau früher gab!
      Und jetzt erklären sie mir doch bitte den Faschismus noch einmal und ein totalitäres System?

  18. Avatar

    Mit solchen fadenscheinigen Aussagen manövrieren die Hofberichterstatter in eine Sackgasse. Denn sie möchten natürlich über ähnliche Attacken berichten, sollten sie von einem Deutschen verübt werden. Aber sie sagen, die Staatsangehörigkeit spielt bei den Verbrechen keine Rolle. Sie spielt nur eine Rolle, wenn der Täter Deutscher ist, am besten ein Rechter. Dann ist das bundesweit zum allgemeinen Verzehr durch den Pöbel relevant. Unsere Aufseher sind völlig hilflos, oder sollte man annehmen, dass das Risiko so wissentlich eingegangen ist. Aktionen wie die von Drehhofer, die Grenzen zur Schweiz zu überprüfen, sind ein Beispiel für diese Hilflosigkeit. Was stellt der Mann sich vor? Die Asylanten stehen in der Schweiz unter Hausarrest? Oder ist für ihn entscheidend, dass diese Irren ihre Taten auf Schweizer Gleisanlagen ausführen? Dabei blendet er geflissentlich aus, dass das Problem die bloße Anwesenheit von Massen dieser Zeitbomben in Europa sind. Denn, die sind so lange lieb, wie alles nach ihrer Pfeife tanzt. Sobald dem nicht so ist, ticken die aus und der Griff nach dem Dolch folgt. Deshalb allein wäre der Aufenthaltsstatus der Täter relevant.

  19. Avatar

    Ein GEZ-Boykott bricht auch den Lügnern und Hetzern dieses "Deutschlandfunks" das Genick. Jetzt vor dem 10. August den Lumpen Merkels den Stecker ziehen: Auf zur Bank und GEZ-Dauerauftrag kündigen oder Einzugsermächtigung widerrufen. Geht oft auch online oder telefonisch 24 Stunden am Tag.
    Die miesen Propagandalügen müssen gestoppt werden und selbst wenn Ihr Euch es anders überlegt es kostet nur 8 € Mahngebühr. Für die Ängstlichen: Sie können uns gar nicht alle einknasten und die Zahl der GEZ-Verweigerer wird schon jahrelang nicht veröffentlicht, warum wohl?

    • Avatar

      Man könnte natürlich die Rundfunkanstalten verklagen, weil sie in meinen Augen vertragsbrüchig sind. Die Rechtfertigung für die Gebühr ist folgende :Der Rundfunkbeitrag wird zur Finanzierung dessen Auftrags erhoben, "ohne den Druck zu Marktgewinnen die Wirklichkeit unverzerrt darzustellen, das Sensationelle nicht in den Vordergrund zu stellen und professionell die Vielfalt der Meinungen abzubilden". Die Rundfunkanstalten sind in eklatantem Bruch dieses Kriteriums. Sie stellen weder "unverzerrt" da, sie haben Marktgewinn durch Werbeeinnahmen, und natürlich ist keine Meinungsvielfalt vorhanden. Andere Meinungen werden eiskalt abserviert, selbst wenn es sich um 20% der Bevölkerung handelt. Das System kommt einzig und allein mit diesem Rechtsbruch davon, weil die Richter sich schützend vor das System stellen. Klar, ihre molligen Bezüge werden ja vom System bereit gestellt, und politisch orientiert sind sie eh. Das System ist wasserdicht, man kommt nur raus, indem man grotesker Weise selbst "rechtsbrüchig" wird.

      • Avatar

        Nein, nicht auf Diskussionen mit denen einlassen, sondern einfach nicht zahlen. Mahnungen ignorieren. Dem "Festsetzungsbescheid" widersprechen, das erste Mal per Einschreiben und Rückschein, Begründung: Mit der massiven Hetze und Nichtrepräsentation der AfD seit der Bundestagswahl verstößen alle GEZ-Sender massiv gegen Artikel 11 Absatz 2 des Rundfunkstaatsvertrags, der lautet:

        „Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.“

        Die Zahlung würde erst wieder aufgenommen, wenn der Verstoß beendet wird, rückwirkende Zahlungen für die gesetzwidrige Zeit wird es nicht geben.

        Ansonsten auf keine Diskussion einlassen, immer wieder Verweis auf den gebrochenen Rundfunkstaatsvertrag, gern angereichert mit Beweisen

  20. Avatar
    Frank N. Stein am

    Ich bin juristisch nicht so sattelfest, aber: Wie aussichtsreich ist es, eine Strafanzeige gegen Frau Dr. Angela Merkel wegen des Tatbestands des § 27 StGB (Beihilfe) zu Taten nach § 211 StGB (Mord) zu erstatten?
    § 27 besagt unmissverständlich:
    "(1) Als Gehilfe wird bestraft, wer vorsätzlich einem anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat Hilfe geleistet hat.
    (2) Die Strafe für den Gehilfen richtet sich nach der Strafdrohung für den Täter."
    Da die Strafandrohung für Mord für den Täter bei lebenslänglicher Freiheitsstrafe liegt, …
    M. E. hat sich Frau Merkel seit Herbst 2015 (und bis Frankfurt und Stuttgart) der Beihilfe zum Mord in einem Umfang schuldig gemacht, gegen den selbst die Morde des meuchelnden Pflegers Niels Högel fast unerheblich erscheinen, obwohl es – vermutlich nicht ganz ohne Absicht – keine "Messer-und-Schwert-Männer-Statistik" gibt, weil diese natürlich die "guten Kulturbereicherer" massiv diskriminiert.
    Es ist – gelinde gesagt – zum Kotzen!

    • Avatar

      Unsere Qualitäts-Juristen sind auch nicht sattelfest.
      Vergessen Sie das mit der Anzeige.
      Verfolgung von Strafvereitelung setzt ein funktionierenden Justiz-Apparat voraus. Gies aber nich.

      Alle diese Mittäter und Lebensfeinde erwatet Rechtsprechung auf einem anderen Level.

    • Avatar

      Frankenstein,Sie sind wahrscheilich gerade erst wieder nach längerer Pause der Gruft entstiegen,sonst hätten Sie längst mitbekommen, daß Ich öfter darauf hinwies,daß dem Merkel mit dem Strafrecht nicht beizukommen ist. Kindische Versuche dieser Art stapeln sich bei den Staatsanwaltschaften zu hunderten,als ob die nichts anderes zu tun hätten.

      • Avatar

        @ Sofastreß

        Wie oft hat Ihnen Compact schon durch Blume gesagt, daß Sie nicht ganz dicht sind?

        Sie xxxxxx leiden an kranker Selbstüberschätzung, denn ich und auch Trump (ihr Schwachsinn vom 02.08. 18.30 Uhr unter Artikel Schwertmord) würde Spinnern wie Ihnen auf keinen Fall auf die Bude rücken!

        Lassen Sie ihre zwei Katana im Schrank und beraumen Sie einen Termin in der Psychiatrie an, da?wird Ihnen geholfen!!

    • Avatar

      Eine Strafanzeige, wie Sie Ihnen vorschwebt, bringt gar nichts. Vermutlich machen Sie sich nur lächerlich.

    • Avatar

      Es gab Hunderte von Anzeigen gegen die Blutraute. Es wurde nicht einmal ermittelt. Sie alle wurden niedergeschlagen von hilfswilligen Staatsanwälten, die alle korrupt sind. Aus dem Grund (gelenkte Staatsanwaltschaften) wurde dem BRD-Regime auch untersagt, europäische Haftbefehle auszustellen, denn selbstverständlich gibt es auch den umgekehrten Fall, daß Unschuldige verfolgt und mit Raubüberfällen (die Merkelpolizei stiehlt bei ihren Hausdurchsuchungen immer die PCs von Oppositionellen, um ihnen Onlinebanking zu verunmöglichen, also Einschüchterung und Staatsterror) überzieht, und wenn polizeilich absolut nichts zu machen ist, stechen die Agenten der Staatsantifa die Adressen von Oppositionellen an die Terrortruppen durch.

      • Avatar

        Dieses Verbrechersystem schreckt auch selbst vor Mord nicht zurück und ich könnte mir gut vorstellen, daß der Staatskiller Andreas Temme auf Geheiß aus Berlin oder Wiesbaden den Lübcke erlegte, weil das Establishment den Mord angeblich von rechts brauchte, um die Grundrechte zu kassieren, also exakt das, was der Oberrüpel der CDU Hessen Peter Tauber zwei Tage später forderte: Oppositionellen nach Belieben Bürger- und Menschenrechte zu entziehen.

        Ein System, das sich mit multiplen Morden an der Macht hält, steht auf einer Ebene mit dem von Nicolae Ceausescu. Möge der 25.12. für das BRD-System bald kommen. Aber Vorsicht: Die BRD-Securitate (Polizei, Staatsschutz, Verfassungsschutz samt ihrer ausländischen Söldner) werden schießen. Die Bundeswehr muß diesen das Genick brechen.

      • Avatar

        Übrigens: Die Verfolgung Unschuldiger ist sogar nach den Gesetzen der Merkel-BRD eine schwere Straftat und all die Richter und Staatsanwälte, die Hausdurchsuchungen gegen die IB anordnen genauso wie die durchführenden Vollstreckungsorgane können eines Tages wegen diesen Verbrechen angeklagt und eingeknastet werden, wenn die Rechtsstaatlichkeit wiederhergestellt worden sein wird. § 344 StGB bedroht die Amtsmißbraucher mit bis zu 10 Jahren Haft und auch der Versuch ist strafbar.

        Da die IB auch in Österreich von der kommunistischen Grazer Staatsanwaltschaft verfolgt wurde, würde mich der § in Österreich interessieren

    • Avatar

      Mach doch einen Termin beim Anwalt, um das mal zu klären. Die 2000 Euro sind da bestimmt gut investiert. Sogar CO2 – neutral 😀

  21. Avatar

    jede kritik an mördern und verbrechern ist volksverhetzung…
    wie viele köpfe müssen noch rollen.

  22. Avatar

    Das der öffentlich-rechtliche Staatsfunk manipuliert, zensiert und indoktriniert, ist jedem denkenden Mitbürger bekannt.
    Besonders perfide, dass man diese staatliche Volksverdummung sogar selbst bezahlen darf.
    Wann endlich gibt es eine Alternative zum öffentlich-rechtlichen Erziehungsrundfunk? Wann gibt es einen patriotischen Sender? Chartert Euch wie die Piratensender in den 1970iger Jahren ein Schiff und sendet von hoher See! Aber erlöst uns bitte von diesem unsäglichen Staatsfunk……

    • Avatar
      Syrischer Flüchling aus Homs am

      > Das der öffentlich-rechtliche Staatsfunk
      > manipuliert, zensiert und indoktriniert,
      > ist jedem denkenden Mitbürger bekannt.

      LOL, aber wisst doch eh alles. Dank des Internets kommt doch alles raus. Was beklagt ihr euch denn? Erde an COMPACT-Foristen: Wenn Ihr in Nordkorea leben würdet, hättet ihr recht. Aber Ihr lebt in Finsterwalde. Ihr habt Anschluss ans Internet, wo Ihr genug Hassprediger findet, die Eure Meinung teilen. Eurem Erregungspotenzial nach zu urteilen, geht es euch gut. Ihr braucht den Hass, um glücklich zu sein. Euch würde etwas fehlen im Leben, wenn Ihr nicht Merkel-Bashing betreiben könntet. Wenn die Gute eines Tages zurücktritt, werdet Ihr Sie vermissen. Glaubt mir. Psychologie, erstes Semester.

      • Avatar

        Ist er wieder da? Der stolze Schwule oder das schlaue Grüne. Willkommen in Feindesland!

      • Avatar

        Nur zu hoffen, dass dies als Parodie gedacht ist-ansonsten:SYRISCHER FLÜCHTLING , geh zurück nach HOMS und verschone uns mit dieser unglaublichen Frechheit !

    • Avatar

      Von dem unsäglichen Staatsfunk können wir uns nur selbst befreien, nämlich durch Zahlungsboykott.
      Sogar nach ihren eigenen Gesetzen handeln sie illegal und sie geben es neuerdings sogar zu (Twitterbotschaft der ARD zur systematischen Benachteiligung der AfD)

  23. Avatar
    heidi heidegger am

    Es gibt ja noch den *zweiten Weg* neben lügen klauen und morden, nämlich die Konversion! Da(rüber) aber berichtet die ZEIT gerade wie Hund. Zitat:

    >> Immer wieder betonen christliche Glaubensvertreter das Selbstbestimmungsrecht der Kirchen gegenüber dem Staat. Zuletzt bezeichnete der Greifswalder Bischof Hans-Jürgen Abromeit Glaubenstests vor Gericht als einen "Angriff auf das Grundgesetz". Weiter sagte er: "Die Kirchen allein haben das Recht, festzustellen, wer nach ihren Grundsätzen zu ihnen gehört." <<

    Handelt sich datt (lt. ZEIT) um Folgendes: >> Wie ernsthaft ist der Glaubensübertritt der Neu-Christen? Und für welchen Flüchtling bedeutet er in erster Linie nur einen willkommenen Asylgrund? Bei der Dreieinigkeits-Gemeinde in Steglitz treffen stapelweise Ablehnungsbescheide des Bamf ein… <<

    • Avatar

      Heidi,Ich wüßte gern,wann, wo, warum vor einem Gericht "Glaubenstests stattgefunden haben und was das mit Asylgrund zu tun hat.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Evangelisch-Lutherischen Dreieinigkeits-Gemeinde in Berlin-Steglitz! Hoho! -> Da muss ich gleich mal unseren kath. Glaubenskonkret(lol)ionalisten Soki "stuppsen" (zit. n. Gabi): wieviele Flüchtis tauft *ihr* denn so im Monat ungefähr, häh? Grüßle!

      • Avatar

        Grüßle,nix genaues weiß Ich nich, der Anti-Papst Bergoglio hat ja Missionierung für überflüssig erklärt,Fluch ihm.

  24. Avatar

    Hm,wer "Ehre" herabsetzend in Gänsefüßchen setzt, und meint,daß man eine Verletzung derselben " mit sich selbst" abzumachen habe und die Verteidigung der Ehre als "grausame und achaische Wertvorstellung" überholt sei,der liegt da voll auf der Linie des Systems, ist psychisch Teil desselben. Daß man sowas in "Compact" schreiben darf überrascht mich bei den "Compact"- "Patrioten" mittlerweile nicht mehr, es passt zum Übrigen,z.B. zu einem "Patriotismus",der Schwarz-Afrikaner mit einbezieht.

    • Avatar

      Zur Verdeutlichung: Es ist genau DAS,was die Türken, nur 100 Jahre nach Gallipoli, meinen,wenn sie von "Köterrasse" sprechen. Steht denen nicht zu,aber unter uns: sie haben Recht,was die große Mehrheit betrifft und die nehmen Ausländer nun mal wahr,nicht die Handvoll Ausnahmen wie z.B. Sokrates.

    • Avatar

      Dem ist zuzustimmen; um seine Ehre zu verteidigen, muß man
      allerdings nicht gleich den Provzierenden abmurksen, das geht in unserem Kulturkreis auch anders.
      "Mit sich selbst ausmachen" gebiert die Gefahr der Selbstverleugnung, denn Ehre ist ein hohes Gut, das den Deutschen mittels medialer Gehirnwäsche ausgetrieben wurde. Die Folge sind psychische Erkrankungen bis hin zum Selbstmord, Wenn wir nur immer die andere Wange hinhalten,haben wir gegen archaische Kulturen verloren!

      • Avatar

        Noch am Anfang des 19. Jahrhunderts gab es dazu die ordentlichen Regeln des Duells. Selbstverständlich ist das Abschlachten eine praktisch Wehrlosen nicht adäquat.

  25. Avatar

    Eines steht doch fest. Hätte man den Täter nie ins Land gelassen, wäre der Mord nicht passiert.Basta.

    • Avatar

      Jawoll, Sie nervender Kirchenkasper, euer Pfaffenpersonal dieser scheiheiligen Dreckskirche, gibt doch diesen Abfall noch Kirchenasyl und verrät das Christentum!

      Warum hauen Sie nicht ab gen Mekka, denn dort brauchen Sie keine offenkundig schwachsinnigen Kommentare mehr schreiben, um Christen und Atheisten aufeinander zu hetzen!!

      • Avatar

        Weil eben dies meine Pflicht ist, Christen gegen Gottesfeinde "aufzuhetzen", die Ich in Mekka versäumen würde, sie nervender xxxxxxxx.

  26. Avatar
    brokendriver am

    CDU-SPD-Lügenpresse….Angst vor der Wahrheit und Angst vor dem Koran-Islam…

    sowie Angst vor dem deutschen Volk und dem deutschen Leser sowie dem

    deutschen Medienkonsumenten…

  27. Avatar

    Jeder weiß, was für ein Mist der GEZ-finanzierte Rundfunk ist.

    Wer mit Zwangsgebühren im Namen des Volkes lebensfeindliche Propaganda verbreitet muß einen unvorstellbar schlechten Charakter haben. Die wenigen verbliebenen GEZ-Konsumenten rangieren an untersten Enden der Intelligenz-Skala.

    Der Deutschlandfunk ist bedeutungslos wie seine Hörerschaft,
    seine Qualitäts-Journalisten sind dumm.

    Auf die Mittäter des Merkelschen Hochverat wartet ein hartes Los.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel