Klimanotstand, verwirrte Konstanzer, enteignende Jungsozen, Autobiografie von Pancake-Lotte aus Malmö: Bei so viel Irrsinn ist unser Kolumnist Elmar Hörig jetzt in Partylaune, um den beliebtesten Namen Deutschlands, Mohammed, zu feiern: mit Ramadan-Konfetti und Speckwürfeln. Und CO2-Moleküle hat er auch schon gesichtet…

    Elmis moinbrifn vom 6.5.19

    #Konstanz: Die Stadt am Bodensee ruft als erste Stadt Deutschlands den „Klima-Notstand“ aus!
    Liebe verwirrte Konstanzer, alles, was Ihr bräuchtet, wäre mal wieder ein richtiger Krieg, damit Ihr wisst, was Notstand bedeutet.

    #Jungsozi: Hab ich das richtig gelesen? Die Hamsterbacke der Enteignung hat sein Studium abgebrochen? Das wären ja dann sprichwörtlich die besten Voraussetzungen für eine Karriere als Politiker. Etwas perplex nahm ich zur Kenntnis, dass er auch drei Jahre als Call-Boy gearbeitet hat.
    Oder hab ich da was falsch verstanden?

    #Bestseller: Endlich! Es ist soweit! Die neue Biografie vong „Pancake-Lotte“ aus Malmö ist erschienen! Sogar die FAZ tobt vor Freude! Auszug: „Greta konnte schon als Kind CO2-Moleküle sehen!“ Alter Schwede, hätte ich damals in Chemie das auch beherrscht, hätte ich es nicht abwählen müssen.

    Garantiert politisch unkorrekt. Für ein COMPACT-Abo klicken Sie bitte auf das Bild oben oder hier.

    #Nachwuchs: Mohammed ist beliebtester Erstname in Berlin. Zur Freude darüber habe ich mir gleich zehn Packungen Ramadan-Konfetti gekauft. Speckwürfel mit Brot! Berlin war schon immer eine Reise wert. Untergänge muss man feiern. Freunde, wer es immer noch nicht begriffen hat, der Zug ist endgültig abgefahren.

    #Talk: Künstlerin wird im Gabor-Steingart-Interview gefragt, wie sie sich denn beschreiben würde? Antwort: „Ich empfinde mich als Nomade im Weltengewand, with a dash of Hippie!“

    Jetzt auf Amazon bestellen: Die gesammelten „Elmis Moinbriefn“ aus dem Jahr 2018 – ein Spaß für die ganze Familie.

    Feddich (with a dash of Vodka)
    ELMI (Ich sauf mir jetzt einen, die ersten CO2 Moleküle seh ich schon)

    ACHTUNG, Angebot: Bis Dienstag Abend (7.5.), 24 Uhr, erhält jeder, der bis dahin irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, gratis das „Schwarzbuch Angela Merkel“ dazu (Verkaufspreis 8,80 Euro!). Dieses Büchlein können Sie in diesen Wahlkampfzeiten gut gebrauchen: 120 Seiten, rund 1.000 Zitate der Rautenfrau – alles genau mit Quellen belegt, um Ihre Argumentationen zu stärken.

    22 Kommentare

    1. HERBERT WEISS an

      "Es gibt nichts Schöneres auf Erden,
      als Politiker zu werden.
      Vom Überfluss der Diäten
      platzen dir die Taschen aus den Nähten!"

      Reinhard Mey

      – – –

      Zudem kann man der eigenen Bedeutungslosigkeit entfliehen. Man ist schließlich wer! Und so ganz nebenbei bringt auch das Verkaufen der Wählerinteressen satte Gewinne. Oft bedeutend mehr. als man offiziell einstreicht.

    2. Jeder hasst die Antifa an

      Übrigens die Schulschwänzenden Greta Thunfisch-Jünger beschweren sich zur Zeit über ein angeblich zu schweres Mathe-Abitur ja Freitags Mathe Pauken wäre besser gewesen als dem Phantom Klimagrete nach zu rennen dann hätte es auch mit dem Mathe Abi geklappt.

    3. Im 19.Jh. war die Politik Ehrenamt und man mußte sich das mit einem zivilem Beruf leisten können! Daß so ärmere Leute benachteiligt wurden als aktiver Part in ihr mitzumischen, weil man sich die Fahrkarte zum Parlament nicht so oft leisten konnte, war prizipiell richtig gedacht und die Einführung von Aufwandsentschädigungen gut gemeint aber die Übertreibungen, die heute üblich sind, voll daneben!
      So ist eine Parteikarriere heute wirklich DIE Alternative für notorische Versagertypen! Ein Examen braucht man dafür nicht und die etablierten Parteiführer, die auch nicht auf Leute scharf sind, die an ihrem Stuhl sägen könnten weil sie interligenter und besser ausgebildet sind, unterstützen das gerne. So darf man sich inzwischen nicht wundern. daß die große Politik vor allem Versager, Dumme, Faule und Kriminelle unterstützt und besonders schützt, egal woher und man importiert sich sogar welche! Jeder sorgt sich zuerst um Seinesgleichen! So waren es bei Adenauer z.B. die (gleich) Alten, heute eben die, die ebensolche Bildungs- und/oder Sozialversager sind wie die Politiker selber! Ein Bildungsabbrecher konnte auch als Politiker vor 60Jahren nichts werden ebenso ein mehrfach Geschiedener! Aber ein Maddin und ein Kühnert passen doch gut zu Andrea (das Ende ist) Nah-les! Wären die interligenter und vorzeigbarer, wäre sie längst …

    4. Hans Adler an

      Wer braucht in der Politik heute noch ein abgeschlossenes Studium und wenn, dann sollte es eines mit Dooflaberabschluß sein. Also z.B. Jura-Gedöns oder Sozialkrempel für mathematisch und technisch unterbelichtete Wunderkerzen. Mit dieser volkswirtschaftlich kaum brauchbaren Intelligenz-Schwemme konnte man vor 2015 noch die Obolus-Tischchen vor den Toilettentüren von Autobahnraststätten 3-schichtig besetzten, Dank Merkels Asylantenimport allerdings sind Rechtsbeuger und Seelenklempner mittlerweile zu steuergeldalimentierten Großverdienern aufgestiegen. "Verdienste zu wenig macht Flüchtilant dich zum König, haste nich viel, kassier mit Asyl"
      Callboy Kühnert braucht nicht einmal das, Studium oder einen Berufsabschluss, bei den Sozis, Grünen und Linken am Diäten-Trog drauf geschissen. Kevin hat’s kapiert und im Gegensatz zur Warzen-Claudi im Callcenter für Studienabbrecher vielleicht per Telefon senilen Rentnern überteuerte Rheuma-Matratzen, Bausparverträge oder Anti-Hängolin aufschwatzen können. Aber das mit dem Enteignen, volkseigenen Betrieben und der Sozen-DDR2.0 wird er Ihnen nicht mehr verkaufen können.

    5. brokendriver an

      Call-Center-Boy Kevine Kühnert ist nach allen Seiten offen…also nicht ganz dicht.

      Wer den ernst nimmt, braucht eine Einweisung in die geschlossene Psychiatrie.

      Dort treffen sich früher oder später alle Sozen…

    6. Jeder hasst die Antifa an

      Bei manchen Linken und Grünen Politiker wäre statt Studienabbruch eher ein Schwangerschaftabruch das beste gewesen.

      • HERBERT WEISS an

        Leider weiß man dies nie im Voraus. Stell Dir vor, es gäbe Dich nicht. Oder Heidi…

    7. Jeder hasst die Antifa an

      Studienabruch ist Voraussetzung um überhaupt bei den Grünen und linken ein Parteiamt zu erhalten,das Ergebnis bei den Bundestagsdebatten aus deren Mäulern kommt nur gequirlte Scheiße, gegackere und gekreische.

    8. Es ist nichts neues ,dass die die ueber uns entscheiden ……., Entschuldigung , nur eine Bildung aus der Rappelkiste haben .

      Hast Du einen geistigen Knick – bleibt nur der Weg in die Politik …
      Das Studium des deutschen Bundestages ist durchschaubar …….,als erstes muss meine lernen den Spruch ,meine Damen und Herren ……,dann das grosse Buh an die AfD ,schon hat man die erste Pruefung bestanden.

      Das langanhaltende Klatschen fuer die auch minderbegabten Fuehrungshaeuptlinge ,sollte jeder aus dem Kindergarten mitbringen . Die wenigen,die richtig inteligent sind,passen sich an , leichter ist Kohle nicht zu verdienen. Się wollen die Welt veraendern , schoenen Dank auch fuer soviel Wahnsinn auf engstem Raum.

    9. Irgendwehr an

      Jungsoze: Was erstaunt ist der Umstand, dass bei Kühnert’s Thesen nicht einmal der Begriff "Populismus" gefallen ist. Scheint für Sozen nicht zuzutreffen. Dabei sind seine Forderungen Populismus in Reinkultur. Schon als Habeck keine 4 Wochen vor Kühnert die ursprüngliche Forderung nach Enteignungen aussprach, kehrte sofort wieder Ruhe ein. Vergleicht man das mit dem Aufstand um Kühnert tut sich da eine gehörige Diskrepanz auf. Das zeigt mal wieder überdeutlich, welche Kontrolle die Grünen in diesem Land bereits über die Medien ausüben. Das geht zu wie im römischen Zirkus, Cesar’s Daumen geht rauf oder runter.

    10. Drei Jahre als Call Boy gearbeitet?
      Ist das nicht das beste Praktikum für einen
      aufstrebenden Politkaskadeur?
      Hat er wenigstens Einkommenssteuern gezahlt?
      Wessen Bedürfnisse befriedigt Kevin jetzt?

      Übrigens: Wenn unser Klima- Gretel schon als
      Kind CO2 Moleküle sehen konnte, dann hat sie
      sicherlich auch Stimmen gehört.

    11. Konstanz wurde im Krieg wegen der Nähe zur Schweiz/Kreuzlingen nicht bombardiert, weswegen es dort noch eine schöne Altstadt gibt. Die wurde im Krieg sogar beleuchtet, um die allierten Bomber zu täuschen.
      Dem Verstand des Konstanzer Stadtrates war das nicht zuträglich. Wenige Tage nach dem unsäglichen Beschluss des Konstanzer Stadtrates gab es in der Umgebung den größten Schneefall der Geschichte.
      https://www.bluewin.ch/de/news/vermischtes/mancherorts-historischer-schneefall-im-mai-246240.html

      Die Erwärmung der Erdatmosphäre. Konstanz rief den Klimanotstand aus. Nicht wegen des vielen Schnees im Mai.

      • Irgendwehr an

        Man rückt ja inzwischen vom Begriff Erderwärmung ab, da er sich nicht für die breite Masse eignet. Wem’s zu kalt ist, kann das nicht nachvollziehen. Deshalb kam man auf Klimawandel. Egal wo man sich aufhält, findet man immer Unterschiede die sich für die These eignen. Aus diesem Grunde ist man auch wieder vom berühmte Ozonloch abgewichen. War einfach zu weit entfernt. Australien! Ausserdem war es auf einmal wieder verschwunden, gestopft also, weil die Inder und Chinesen so sehr auf Umwelt achten.

    12. Lieber elmi!!! Mohammed ist nicht nur ein beliebter Name in Berlin!!

      Wer den Liverpool muselstar kennt, weiß, dass er nicht mo Salah heißt ( jaja er versucht es zu verschleiern aber wir sind nicjt blöd)

      Sondern Mohammed salah. So einer spielt in der Champions League und ich muss fragen vom sohnemann beantworten, wie so etwas überhaupt möglich ist.

      Der kleine hat jetzt schon psychisch zu kämpfen mit der moslem
      Invasion auch im Fußball!!! Liebes Deutschland liebes Merkel Regime liebe UEFA das muss doch net sein wir kriegen alle noch n Herz Kasper.

      Mein Sohn weiß was der islam bedeuten kann wie böse die sind…..

      • heidi heidegger an

        heidi117 macht nach 2 Filmen voller Lachen (s. die *bloopers-Videos*) und Schwerst-²Team-Arbeit (jawoll: Film ist ²so!, ausser frau ist ÄndyWarhola und festschraubt die Kamera und lässts laufen..*aaah-schnatter*) keiner was vor:

        SELE du bist enttarnt und ganz klar eine äh Melange aus paar Kommentatoren unter nem xxxbeliebigen *MimonBaraka-Video*: SÜPER-LOL, ichbrechab-kannstedirnichtausdenken..

        SELE, dein tägl./besser: wöchentl. METT gib dem Forum..*ROFL*

        • Jeder hasst die Antifa an

          Bei dir ist wohl Baracken,Mimon der beliebteste Name aukidauki

        • heidi heidegger an

          *ficko.facko.in.baracko* ist so’n uralt-dingens aus den 70ern? weissu? LOL

        • heidi heidegger an

          OT: kuckuck! hier, mal ein neues äh Mini-Format zum basteln:

          [ DICKE ÜBERSCHRIFT -> ] Das anonyme Forums-Protokoll: So sieht der Forumsalltag wirklich aus

          Mein Arbeitsalltag als Edelforistin: "Sie nannten mich heidi" undoder "Von 100 Fän-Kommentaren lehne ich 98 ab"

          ————————

          gut, gell

        • Hans Adler an

          Fortsetzung für @heidi
          ….has kein Schein, kommz nich rein. Für ne Mark, leckse Quark

        • heidi heidegger an

          ooahh فقير (als) ganzzgrossscheitann von palatz da deitsche einheit wiesbaden, der mich beim sklavenhandel abrippte aaohhAallmannrajul faqir (gelöscht) رجل فقير dein Kömmentar ist in Mottenkiste äh Möttenkiste