Straßenschlachten zwischen Türken und Kurden in NRW – Russen und Assad-Armee rücken in Nordsyrien vor

47

Der Krieg, der in Nordsyrien tobt, greift nun offensichtlich immer stärker auf Deutschland über. Bei von Kurden angemeldeten Demonstrationen gegen die türkische Militäroffensive, die in mehreren Städten in Nordrhein-Westfalen stattfanden, kam es zu Ausschreitungen.

 In Lüdenscheid wurde ein 50jähriger türkischstämmiger Mann durch einen Messerstich in den Rücken schwer verletzt, mittlerweile ermittelt die Mordkommission. In Bottrop gab es bei einer ebenfalls von Kurden angemeldeten Demonstration ebenfalls Ausschreitungen, acht Personen, darunter fünf Polizisten, wurden verletzt, vier davon so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Furcht vor Kurden-Großdemo am Samstag in Köln

Schon am Montag war bei einer kurdischen Demonstration in Herne ein türkisches Café angegriffen worden, wobei fünf Menschen verletzt wurden. Am Wochenende waren in Stuttgart bei einer Pro-Kurdistan-Veranstaltung sogar 20 Polizisten verletzt worden.

Wer sich mit der Geschichte der Freimaurer beschäftigt, der gerät leicht in den Verdacht, ein „Verschwörungstheoretiker“ zu sein. Dabei waren Freimaurer tatsächlich an vielen zentralen Weichenstellungen im 19. und 20. Jahrhundert beteiligt, ohne dass sich deshalb die Ereignisse der Geschichte monokausal auf ihr Wirken zurückführen ließen. Weil gerade auch die Bandbreite der Positionen, die innerhalb der Freimaurerei vertreten wurden, enorm ist, muss ein differenzierter Blick auf dieses Thema geworfen werden. Genau diese längst überfällige seriöse Auseinandersetzung mit dem Thema leistet COMPACT-Spezial 23 „Freimaurer – Die Verschwörungen eines Geheimbunds.“ Hier bestellen!

Es ist zu befürchten, dass es am kommenden Samstag in Köln bei einer von der Kurdischen Gemeinde in Deutschland angemeldeten Großdemonstration, die unter dem Motto „Gegen den türkischen Angriffskrieg in Nordsyrien – Solidarität mit Rojava“ steht, zu weiteren Ausschreitungen kommt. Schon jetzt zeigt sich, dass die Befürchtungen vieler Zuwanderungskritiker vor einem Übergreifen fremder Konflikte auf deutschen Boden durch die anhaltende Massenzuwanderung nicht aus der Luft gegriffen waren.

Assad-Armee rückt gemeinsam mit Russen vor

Unterdessen schaffen das russische und das syrische Militär in Nordsyrien durch ihr Einrücken in die strategisch wichtige Kurdenstadt Kobanê weiter Tatsachen, denn der türkische Präsident Erdogan dürfte eine offene Auseinandersetzung mit diesen Einheiten meiden. Die Besetzung von Kobanê hat auch hohen symbolischen Wert, denn als sich im September 2014 von drei Seiten aus die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) der mit Flüchtlingen überfüllten nordsyrischen Kurdenstadt näherte, gab es eine überraschende Gegenoffensive der zahlenmäßig und waffentechnisch unterlegenen Verteidiger, die heute als Wendepunkt des Krieges gegen den IS gilt.

Über den Autor

Avatar

47 Kommentare

  1. Avatar

    Da kann man nur hoffen, daß die Waffengesetze nochmal so richtig verschärft werden. Dann haben solcherlei Streithähne und alle potenziellen "bösen Buben" keine Waffen mehr, wenn’s losgeht.
    Und wenn’s dann so richtig losgeht, kann’s ja gar nicht losgehen,
    weil keiner eine Waffe hat! Zum Losgehen …

    Denn: Frieden schaffen ohne Waffen!

    So ähnlich argumentiertete letztens ein Bekannter von mir, als ich ihm erklärte, daß ich gern amerikanische Waffengesetze hätte und mit einer Wumme im Nachtschrank bestimmt ruhiger schlafen könnte.
    Der Bekannte meinte auch, daß viele Waffen in der Bevölkerung zwangsläufig zu Mord und Totschschlag führen würden (siehe USA). Mein Gegenargument waren die seit Jahren abnehmenden Zahlen an Schußwaffentoten in der Schweiz. Trotz des Umstandes, daß der Schweizer Mann nach der Armeezeit sein Gewehr mit nach Hause nimmt als Zeichen von Mündigkeit, Freiheit und Wehrhaftigkeit.

    Mein Bekannter verließ dann wütend "die Arena". Vielleicht spricht er aber noch mit mir.

    "Es fehlt mir der Arm, wenn mir die Waffe fehlt."
    Friedrich Schiller, "Wilhelm Tell"

    • Avatar
      Gesslers Hut am

      Ein gutmeinender Idiot, der tatsächlich keine Waffe tragen sollte. Einfältig und obrigkeitshörig, der geborene Befehlsempfänger.

  2. Avatar

    Entmachtet Merkel und Ihren missratenenen Ministerclub ,stellt sie vor ein Gericht,für ihre antideutsche Staatsführung …….,dann hat der Wahnsinn ein Ende .Alle uneuropäischen Ausländer raus ,die den deutschen Staat als Selbstbeienungsladen und Narrenfreiheitszone betrachten.
    Was die Politiker begehen ist Verrat deutscher Volksinteressen,die nicht darauf beruhen ,dass Chaos ,Gewalt,Bürgerkriege fremder Völker auf unserem Boden ausgetragen werden.

  3. Avatar

    Die Kurden demonstrieren wenigstens, dass die Türkei ihre syrische Heimat angreift. Und begreifen wohl langsam, wie gut sie es unter Assad hatten und was man ihnen für einen Floh ins Ohr gesetzt hatte.

    Was geht eigentlich schon länger, die türkische Invasion in Syrien oder die deutsche Invasion in Syrien?

  4. Avatar

    Der finale Schlag gegen die auf dem Territorium der BRD lebenden Deutschen wird gerade in Gang gesetzt. Was glaubt Ihr, was losgeht, wenn auf Grund der "Energiewende" die Betriebsstillegungen und die Arbeitslosigkeit explodiert und die Sozialsysteme in dieser Folge zusammenbrechen? Die "Gäste" werden sich dann holen, was Ihnen von unseren Gutmenschen zugesichert wurde. Es wird nicht bei einem Kampf unterschiedlicher Afrikaner- und Arabergruppen untereinander bleiben, sondern es wird Kampf aller lieben Gäste gegen die Deutschen, deren Regierungen ihnen ja ein sorgenfreies Leben versprochen haben, geben. Was jetzt läuft, ist ein lauer Vorgeschmack kommender Ereignisse.
    Anmerkung: Die DDR hat zwar keinen raus gelassen, aber auch keinen rein! Die Summe der Untugenden ist eben immer konstant!

    • Avatar

      Sie sprechen hier meine bösesten Befürchtungen aus.

      Es muß nur zu einem Ausbleiben der Transferzahlungen kommen und "man" wird sich nehmen, was "man" braucht bzw. gebrauchen kann. Selbst wenn weiterhin gezahlt (im Prinzip nicht anderes als Schutzgeld) werden kann, reichen drei Tage Stromausfall völlig aus, um ein "Alle gegen alle" vom allerfeinsten zu erleben. (Beispiele hatten wir in den vergangenen Jahren in Frankreich und auf der Insel.)

      Wenn dieses Tänzchen losgeht, möchte ich in keiner Großstadt leben. Dann kriegt die urbane Schickeria geliefert, wonach sie seit Jahrzehnten lechzt. Doch leider nicht nur die …

  5. Avatar
    Peter Aschbacher am

    Nachtrag zum nicht mehr kommentierbaren Artikel "Utes Morgenmagazin, 17.10.: Afrikanerkrawall in Kreuzberg":

    Chinesen-Krawall in Hong-Kong.
    Katalonier-Krawall in Katalonien.
    Aber kein Deutschen-Krawall in Berlin.

    Wieso machen die Deutschen keinen Krawall?
    Wieso müssen das bei uns die Neger machen?

  6. Avatar

    Da sich Griechen und Türken auch nicht grün sind, hat man noch in den 80ern darauf geachtet, daß man die in unterschiedlichen Gegenden angesiedelt und in unterschiedlichen Betrieben eingestellt hat. Heute sind das viel zu viele und wem ist es schon einfach Türken und Kurden zu unterscheiden, da Erstere keinen eigenen Staat und Paß haben. Und dann muß man ja auch von staatswegen glauben, daß alle Menschen Friede , Freude, Eierkuchen pflegen und sich vertragen, Da muß man eher davon ausgehen, daß die Leute von Amts wegen eher zusammengesteckt werden, da man glaubt, daß die sich dann schon vertragen müssen, dazu erzogen werden sollen.
    Bei soviel Naivität war es zu erwarten, daß sich der Konflikt nach Deutschland verlagert. ANDERE lassen sich UNSERE Vorstellungen nämlich noch lange nicht aufzwingen. R.M. hat es in seinem Lied "Mann aus Allemania" schön verdeutlicht. Klassische Einwandererländer haben hingegen auf solche Bekanntheiten immer Rücksicht genommen.

    • Avatar

      Sehr richtig !!
      Es reicht nicht aus , jedem Fremden unser Grundgesetz in die Hand zu drücken .
      Das sieht und spürt man tagtäglich in unserer Gesellschaft .

  7. Avatar
    Rumpelstielz am

    @Der Fernaufklärer am 17. Oktober 2019 19:47
    jetzt pass man auf, meine Idee zu klauen find ich gar nicht so toll.
    Hast aber noch den Sharon vergessen, das ist Der, der den Unterlegenen mit einem Hammer den Schädel schlägt, damit kein "Schmu" gemacht wird, mit totstellen und so. [ironie/aus]
    Offenbar haben die Parteigecken absichtlich vergessen, dass zum Golfkrieg hier die Polizei die Brücken regelmäßig kontrollieren musste, damit "Gäste" keine Sprengladungen anbringen. Wer einen solchen Mischmasch verbrecherisch ins Land holt – holt auch die Probleme mit ins Land – die bringen die Probleme mit, vor denen Sie geflohen sind.

  8. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Das Grundrecht aus Demonstrationsfreiheit ist ein sog. "Deutschen-Grundrecht", weil es, wie das Grundgesetz ausdrücklich regelt, ausschließlich uns Deutschen zusteht, vgl. Art. 8 GG ("(1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln. (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel …").

    Ich fasse es seit Jahrzehnten inzwischen nicht, dass Ausländer auf unserem Territorium immerzu dieses Grundrecht reklamieren und dann auch noch faktisch erhalten. Diese Ausschreitungen werden regelmäßig bei Gelegenheit solcher Demonstrationen von Türken und Kurden begangen. Türken und Kurden haben aber in Deutschland keinerlei Recht auf Demonstration. Ich verlange, dass Deutschland es ihnen, den noch dazu raum- und kulturfremden Muselmanen, ab sofort nicht mehr erlaubt, auf unserem Territorium zu demonstrieren oder sich zu versammeln.

    • Avatar
      Peter Aschbacher am

      Ich nehme an, das liegt an den Deutsch-Türken, Deutsch-Kurden, Deutsch-Syrern, Deutsch-Tschetschenen usw. Sie verstehen, was ich meine?

    • Avatar

      Sicherlich richtig, was Sie da schreiben.

      Aber meinen Sie, diese Volksgruppen würden nicht auch ohne Genehmigung demonstrieren, wenn sie dies für richtig und wichtig hielten?

      Und weil man hierzulande um diese Präferenzen weiß, gibt man solchen Volksgruppen lieber von vorherein eine Genehmigung. Dann braucht man – falls es halbwegs friedlich bleibt – nicht dagegen vorzugehen und vermeidet somit unschöne Fernsehbilder. Diese wären auch nicht hilfreich in Sachen Multikulti-Propaganda. In derartigen Fällen wird auch nicht gemeldet und schon gar nicht kommentiert, wenn auf solchen "Demos" Rufe wie "Juden in’s Gas!" (merkwürdigerweise auf deutsch!) erschallen. Da hält sich die Empörungsjournaille lieber bedeckt, sonst könnte der Michel noch etwas merken …

    • Avatar
      Gesslers Hut am

      Deutschtümelei ist hier kontraproduktiv, weil es nur wieder "antirassistische" Gegenwehr der Schreihälse verursacht und Verwirrung stiftet. Wie überhaupt sollte das praktisch umgesetzt werden? Ausweiskontrolle vor, während und nach jeder Versammlung? Du darfst bleiben, du nicht? Mischrassige Versammlungen sind aufzulösen?

      Art. 8 GG

      (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

      (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

      Dieser Artikel bietet weitaus mehr, als sich ausschließlich auf’s Deutsche zu berufen. Das GG in Gänze besagt auch nicht, dass Ausländer hier keinerlei Rechte haben.

      "friedlich und ohne Waffen" sind die Zauberworte.

  9. Avatar

    Ach,der Krieg greift auf Deutschland über? Wo ist denn der erste türkische Panzer in Germany eingedrungen? Haben die Kurden in D schon schwere Artillerie aufgefahren,wenn ja,wo genau.?

    • Avatar

      Der Syrienkrieg ist durch IS-Terror und syrische Flüchtlingskrise bereits seit Jahren hier. Nebenbei: Man müsste einmal genauer untersuchen, ob das Folgen oder bewusste Mittel sind. Für letzteres spricht die offensichtliche jahrelange Untätigkeit im Kampf gegen den IS (vgl. Trumps Obsoletheitsvorwurf) bzw. die Streichung der humanitären Hilfe vor Ort.

    • Avatar
      Paul, der Echte am

      Ach Seppl, dafür bracht man keine Panzer noch Geschütze, Messer und kleine Handfeuerwaffen genügen bei der Masse der Bückbeter in der BRiD.

  10. Avatar

    Na toll.Erst erledigen Russen u. Amis (mit Gefolge) den Is, nun erledigen die Türken die Handlanger,danach kann das Ganze von vorn beginnen. Der einzige "Erfolg" von Dauer: Todfeindschaft mit dem Islam,mindestens für die nächsten 100 Jahre,aber wahrscheinlich länger. Wer sich darüber freut,auch klar.

  11. Avatar

    "Türkischstämmiger Mann",was ist daß denn für ein Bödsinn? Wer die Sprachregelung des Feindes übernimmt,ist schon geschlagen.

  12. Avatar

    … Und die dumme Bullerei versucht Kurden und faschistische Nazitürken unter Lebensgefahr zu trennen… Wäre ich ein solcher Beamter, ich würde den beschissenen Dienst quittieren.

    • Avatar

      der gewöhnliche feige Merkelbulle läßt sich gern von lausigen XR-Umweltterroristen vorführen (wie in Berlin), von Türken den Scheitel mit dem Wagenheber ziehen (Duisburg), vom Libanesen-Ganster beschimpfen und geht mit eingezogenem Schwanz stiften (Essen) und läßt sich auch vom Terrorkurden jagen, solange er den deutschen Falschparker nur ordentlich abzocken kann und bei Patrioten wie der IB in die Wohnungen einfallen und Technik/PCs/Handys klauen darf. Der feige Systembüttel hat nur vor einem Angst, dem Führungsoffizier, dem Politkommissar, mit dem im Krieg aus gutem Grund kurzer Prozeß gemacht wurde. Für seinen Polizeiprädidenten und seinen Einsatzleiter würde der BRD-Polizeischerge seine Großmutter mit Tränengas einnebeln, zusammenknüppeln und verhaften anstatt sich gegen die Politkommissare aufzulehnen und deren Machenschaften offenzulegen. Diese Büttel haben die Verachtung des Bürgertums mehr als verdient!

      • Avatar

        Der größte Teil der "Merkelbullen" verdient ja den Titel "Bulle" gar nicht mehr.
        Dieses Wort war vormals nicht als Schimpfwort, sondern als Beschreibung der optischen Erscheinung derjenigen gedacht, die man nach strenger Musterung in den Polizeidienst aufgenommen hatte.

        Und damals stellte man halt keine "Fersen" ein, sondern ließ reinweg "Bullen" zu.

    • Avatar

      ….. und ich im dichten Getümmel für den guten Zweck meine Dienstwaffe verlieren 🙂

  13. Avatar
    Franz Schroeder am

    Es wäre jetzt Zeit für eine Kombidemo……

    "Klimatanzspinner" zusammen mit "Omas gegen Rechts" am Samstag in Köln.
    Und zwar Mittendrinn zwischen Kurden und Türken als Pufferzone.
    Und drumherum die Nafris zum grabschen, antanzen und Handys abzocken.

    Wat für ne Megafete…….

    Endlich Mal was los in diesem diletantischen "Maaßlosen Land"

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Meinste das die Nafris auf die Omas gegen Rääächts losgehen um sie kulturell zu bereichern die machen doch vor nichts halt ob 8 oder 80.

  14. Avatar

    was passiert, wenn all diese gut gebauten jungen Männer, nicht nur von vernachlässigten Frauen, soooo geliebt .. ihren Marschbefehl erhalten, wofür sie eingeflogen wurden ???

    wird es dann genau so brutal zu gehen, wie sich die TR Armee gerade in Syrien verhält, es rollen Köpfe man filmt diese Tat voller Stolz … aber !!! unsere Blödjugend meint, die die hier her kommen, fliehen ja vor Gewalt, die machen so was nicht .. mal sehen, ob sie Recht behalten.

    • Avatar

      MR.
      Die Jugend hat Millionenfach REZO gesehen.
      Warscheinlich ist ihr entgangen, was REZO über die Drohnen und Ramstein gesagt hat.
      Diese Jungen Männer kommen als Rächer nach Europa, vor allem nach Deutschland.
      Die Imane rufen aus dem Orient zum Kampf gegen die Kreuzfahrer auf.
      Einige Hundet Deutsche haben bis jetzt ihr Leben verloren. Hunderte Vergewaltigungen und tausende wurden durchs Messer verletzt.
      Fragen Sie die Jungend, wer das wohl gemacht hat.

  15. Avatar
    Gesslers Hut am

    Solange sich Deutsche für das Schicksal der Kurden und für die Interessen der Türken interessieren ist doch alles Bestens in Deutschland. Notfalls kriegen beide Seiten Asyl und eine neue Kampfarena. Wie weit sind wir mit dem BER?

    Das mit den Russen würde ich an Erdolfs stelle auch lassen. Mit denen ist nicht gut Kümmel essen wenn man sie ärgert.

  16. Avatar
    brokebdriver am

    Merkel-Moslems unter sich: Der Koran-Islam erlaubt Straßenschlachten, Mord und Totschlag in Deutschland.

    Immerhin ist Deutschland der zweit größte Parkplatz für Moslems nach der Türkei
    in Europa.

    Steine werfen, Selbstjustiz und Gewalt gegen Personen und Sachen.

    Die Vorstufe zur Koran-Scharia kann Merkel-Deutschland allemal bieten.

    Also Jungs: ….keine Rücksicht auf Verluste.

    Einzelschicksale haben keine Bedeutung.

    Ob Volksverhetzung oder Volksverletzung….in Deutschland ist alles für euch drin.

    Deutschland ist ein toller Nebenkriegsschauplatz für Merkel-Moslems aus aller Welt…

    • Avatar

      Im verschwuchtelten LinksGrünen Deppenland kann und darf dieses Krawall-Klientel ordentlich Bambule machen und die Bulletten verprügeln, denen lt. NRW-Kalifat-Luschet doch bitte wieder der nötige Respekt gezollt werden soll. Nur ihren Waffenbrüdern zur Seite stehen, dafür ist der hier kreischende Großmaulmob zu fett und vor allem zu feige. Aber das verwundert nicht einmal, die Ziegenlover "verflüchtigen" sich bekanntlich wenn es ungemütlich wird und überlassen ihre Familien, Frauen und Kinder einem ungewissen Schicksal. Man sollte sie aufeinander losgehen lassen damit das halbwegs noch klar denkende Volk sieht wie brutal es hier erst zugehen wird und was es erwartet, wenn das religiös verblödete Muselgemüse endgültig und unumkehrbar das Sagen hat. Das Land ist auf dem Weg zum minderwertigen, vermuselten Shithole und deshalb müssen alle Politganoven weg die fleißig daran mitarbeiten, mit aller Macht und allen Mitteln.

    • Avatar

      Meinetwegen können die sich gegenseitig die Köpfe ein- oder abschlagen. Niedermessern, die Kehlen durchsäbeln, oder sich sonst wie vom Erdboden tilgen. Nur nicht hier auf deutschen Boden. Dieser ganze ethnische Mist in seiner großartigen Mannigfaltigkeit, entstellt unser Land zusehends immer mehr! Demnächst folgt bestimmt die nächste Demo! Und dieses Mal können wir dann lauter Aggro Palästinenser betrachten, mit Wut – Visagen, lauthals gegen die Juden skandierend, die Israel Flagge verbrennen. Fehlen nur noch Demos mit jenen Stammesbrüdern vom schwarzen Kontinent. Zum kotzen! Und unserer Polizei, entzieht man jegliche Form von Handhabung. Bravo!

      • Avatar

        Ah, Imperia die rasende Hebamme hatte wieder Nachtdienst.Eigentlich muß Frau eheliche Gewissenskonflikte haben,wenn sie dauernd (moslemischen) Infiltrantennachwuchs ans Licht ziehen muß. Solche Belastung,verbunden mit 24-Stundendiensten hält auf Dauer kein Geist aus ohne Schaden zu nehmen.

  17. Avatar
    heidi heidegger am

    Dieser failed state ist eh eine Art autonome (Doppel)Region seit paar Jährchen: Nordrhein (kurdisch) und Westfalen (türkisch)..*aaaaargh*

  18. Avatar
    Vorsokratiker am

    ich finde, man sollte Erdogan seine Panzer wegnehmen, sie mindestens kaputt machen. Dann würde er ziemlich dumm aus der Wäsche schauen

  19. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Aus der Heimat verschwinden und hier dann dafür demonstrieren – was für ein schizophrener und geistig-minderbemittelter Schwachsinn ! Aber … so ist das nunmal, mit der Dummheit, viele sind dumm … aber manche sind eben dümmer als dumm 😉

    Zurück mit denen … wo sie hingehören – da können sie dann soviel, für ihre Rechte und Heimat, demonstrieren wie sie möchten … integrieren wollen und würden die sich hier sowieso nie ! Also können sie sich alle wieder verpixxen … wir werden sie mit Sicherheit nicht vermissen …

    • Avatar
      Der Fernaufklärer am

      Gebe Ihnen hier vollkommen Recht! Habe hier – noch beeindruckt vom Besuch des Colosseums in Rom – eine spontane Idee: Man könnte z.B. das Berliner Olympiastadion kurzerhand zu einer Arena umfunktionieren. Zu frittierten Otternäschen könnten sich dann Türken gegen Kurden austoben – und zwischen den Spielen gibt es dann tierische Darbietungen: germanische Wölfe im Rudel gegen linksgrüne Klimawahnsinnige .. natürlicher und klimafreundlicher gehts kaum mehr! Und am Ende werden Gretels Zöpfe zur Finanzierung des Deutschen Wiederaufbaus meistbietend versteigert! Die Eintrittsgelder würden für den gleichen Zweck verwendet – und natürlich bekäme auch das Merkel einen Ehrenplatz IN der Arena! So ähnlich wie bei Commodus in "Gladiator" stell ich mir das vor – wenn Angesichts eines von Goldstücken umzingelten Hosenanzugs der Führer der Leibwache dezent das Zeichen gibt: "Lasst mal stecken Jungs – die schafft das schon .."

    • Avatar
      brokendriver am

      Moslems hauen sich gegenseitig auf die Glocke….

      Koran-Islam machen es möglich…

      Willkommen in Merkel-Deutschland…

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        So austoben dürfen sie sich nur in Deutschland da geniessen sie Artenschutz in ihren Heimatland gibt es sofort Knüppel auf die Schnauze und ab in den Bau.

    • Avatar

      Am Jahresende werden die Polizisten durch die zahlreichen Dauerdemos (FFF, XR usw.) so viele Überstunden haben, daß sie im nächsten halben Jahr zu Hause bleiben können.

      Was dann abgeht , hat man kürzlich in Frankreich gesehen.

      Ein Dank an die fürsorglichen Vorgesetzten und Politiker.

  20. Avatar

    Wo ist die Antifa?
    "Nationalismus raus aus den Köpfen"?

    Oder doch nur Deutschenhass?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel