Steuererhöhung für Sprit: Eierlegende Wollmilchsau Michel soll zur Ader gelassen werden

44

Da geht doch noch mehr, das Volk zu melken – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, es über den Tisch zu ziehen. Schließlich müssen alljährlich zig Milliarden zusammengescheffelt werden, um Merkels Gäste standesgemäß zu versorgen. Nun ist die Verkehrskommission der Bundesregierung an der Reihe, ihre Langfinger ins Portemonnaie des geplagten Malocher-Michels zu stecken. Wir wussten´s doch…

Sie erwägt unter dem Deckmantel Klimaschutz höhere Steuern auf Benzin und Diesel, ein Tempolimit auf Autobahnen, bei dem man bei Überschreitung kräftig abkassieren kann, sowie eine verpflichtende Quote für Elektroautos. Zusammen mit weiteren Instrumenten könnte damit der Treibhausgas-Ausstoß des Verkehrs bis 2030 um fast die Hälfte gesenkt werden, wie aus aus einem Papier der Kommission „Nationale Plattform Zukunft der Mobilität“ hervorgeht. Wenn das mal nicht auf grünem Mist gewachsen und der Gier der Deutschen Umwelthilfe-Mafia geschuldet ist.

Demnach sollen Steuern auf Diesel- und Benzin ab 2023 zunächst um drei Cent und dann jährlich um einen Cent zusätzlich im Vergleich zum Vorjahr steigen. Und das sieht so aus: 2023 steigt der Liter um drei Cent, 2024 um vier Cent, 2025 um fünf Cent und so weiter. Dirty Dreams come true: Die von den Grünen schon vor Jahren erträumten fünf Euro pro Liter werden wohl allmählich wahr.

Die Pläne der Kommission sehen zudem vor, das Tempo auf Autobahnen auf 130 Stundenkilometer und auf Landstraßen auf 80 zu drosseln. Das dürfte Porschefahrer ganz besonders freuen. Aber auch die Entenkutscher kommen nicht zu kurz: Die Höhe der Kraftfahrzeugsteuer soll sich künftig am CO2-Ausstoß von Dieseln und Benzinern ausrichten. Wer also einen alten Stinker sein eigen nennt, weil er sich einen neuen nicht leisten kann, ist zweimal ein armes Schwein.

Klar, auch die Brummifahrer kommen dran: Auch hier soll sich die Maut stärker am CO2-Ausstoß orientieren – das Bonbon dabei: Wer sich einen sauberen Lkw genehmigen kann, dem werden bis zu drei Viertel der Gebühr erlassen. Wer nicht, der muss diesen sauren Drops halt lutschen – oder dran ersticken.

Ach, und bevor jetzt die große Erleichterung einsetzt, da geht noch immer was, und wir wussten doch mit der zunächst hintertriebenen Veröffentlichung der Kosten für die Merkel-Gäste, was auf die Köterrasse zukommt: Zahlen, bis der Arzt kommt. Anwohner-Parkgebühren könnten erhöht und die Bußgelder für Falschparker verschärft werden, heißt es.

Als Entschädigung sollen neue Rad-Fernschnellwege ausgebaut werden. Und bis es soweit ist – angeblich ist das alles ja mal wieder nicht verbindlich –, können die künftigen Riders in the Storm, die eierlegenden Wollmilchsäue, ja schon mal ihre Waden trainieren, um ihr 100-Kilometer-Pendler-Pensum pro Tag zu bewältigen. Oder auf gelbe Westen sparen!

Über den Autor

Iris N. Masson

44 Kommentare

  1. brokendriver am

    Im Koran-Islam steht "Tötet die Ungläubigen".

    Steht da auch drin: "Tötet das deutsche Auto ?"

  2. Deutsche wollen doch ausgenommen werden von Ihren Haeuptlingen – die Haeuptlinge tun doch auch gute Werke mit dem Geld …… sammeln alle Assis der Welt zum Leben in Deutschland ein, schenken Poroschenko Geld fuer den Krieg gegen Putin …. was solls ,gute Werke kosten nunmal Kohle. Und nicht zu vergessen ….Macrone muss doch auch ein wenig unterstuetzt werden ,damit er noch den franzoesischen Staat und seine EU Reformen lenken kann.

  3. Was die franzoesische Raupe Macrone nicht durchsetzen konnte ,zeigt Deutschland beispielhaft,wie man es macht ,die Sklaven zur kasse zu bitten….

  4. Rumpelstielz am

    Hier ist der einzige Staat der seine Gesetze an Zuwanderer anpasst. So tief ist hier der Verrat vorgedrungen. Da bestellt die flachbrüstige Bundeswehr für 1000 Milliarden€ in Isreal Drohnen.
    Jegliche Bücklinge gegenüber fremden Ethnien müssen wir unterlassen. Verräter erkennt man am verübten Verrat.

    “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Erscheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht. Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!” Charaktere Cicero

  5. Hexenverfolgung überall

    Zum Jahrestag — Reinhard Heydrich: “Als Nationalsozialist bin ich Zionist”

  6. Man sieht in allem, daß die "Umweltschutzmaßnahmen" nur aufs Abkassieren der Bürger ausgelegt sind! Wenn der Staat wirklich daran interessiert wäre, den Zwang zur (Auto-) Mobilität zu ändern, wurde er ganz andere Maßnahmen ergreifen!
    Da wären z.B.:
    Niemand darf gezwungen werden, länger als im Fußlaufbereich zu "pendeln".
    Dazu dürfen die Betriebe wieder Werkswohnungen bauen – und den Mietern kündigen, wenn sie den Betrieb verlassen!
    Kein Arbeitgeber darf von einem Arbeitnehmer verlangen, in Besitz eines Führerscheins zu sein, es seie denn, er wird als Fahrer eingestellt.
    Die Infrastruktur wird auf Fußläufigkeit eingestellt, also alle Behörden, Ämter, Dinge des täglichen Bedarfs.
    Dienstleister "auf der grünen Wiese", die nur mit dem Kfz anzufahren sind, zahlen eine Abgabe, die sie nicht mehr günstger macht als Geschäftsräume im Ort. Die Steuer richtet sich proggressiv nach der Größe. Je kleiner, je Weniger.
    Der Erwerb eines Führerscheins wird schwerer gemacht. Ausländische Scheine sind 6Wochen nach Einreise gültig (Touristen). Wer sich länger aufhält, muß einen Neuen machen.

    Das alles kostet den Menschen weniger Streß, aber kein Geld! Es belebt unsere Städte und Dörfer wieder, schützt die Umwelt und hat bereits Jahrtausende funktioniert! Elektrizität ist auch keine Lösung; denn hier entstehen die Umweltschäden "nur" woanders, nicht im Fahrzeug – und das ist auch keine Lösung!

    • 2. Güter gehören auf die Bahn! Das
      Huckepachsystem, wie die Schweiz es praktiziert sollte da Muster sein. Für das Ruhrgebiet wurde schonin den 1980ern ein Liefersystem "von unten" unter Nutzungs vorhandener Bergwerksanlagen von der Ruhruni entworfen. Das macht die alten Anlagen wieder sinnvoll, die ja ohnehin abgepumpt werden müssen.
      Der weitestgehende Entfall des LKWs macht Straßen und Autobahnen weniger reparaturanfällig, es muß für neuen Straßenbau kein Land mehr versiegelt werden, auch das ist gut für die Umwelt!

      Aber das spült eher weniger Geld in die Staatskassen – und nicht mehr! Und genau da liegt der Hase im Pfeffer!

  7. brokendriver am

    Einfach den Benzinpreis auf 5 Euro pro Liter erhöhen

    und das CDU-SPD-Regime ist am Ende…wo es hingehört…

    • daswollten schon die Gruenen ,die nur von Tomaten und Gras leben , schon vor 25 Jahren …..5 Deutsche Mark fuer jeden Liter.

  8. Die beste Lösung wäre, alle Löhne, Gehälter usw. in ihrer Gesamthöhe dem Steuersäckel unmittelbar zuzuführen und dem Volk begrenzt Essenmarken und Benzinbezugsscheine zu verausgaben.

    Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, erfinde ich einen Arbeitskreis oder erhöhe die Steuern.

    Vorschlag gebt nicht so viel Haushaltsmittel für die überflüssigen "Berater" aus.

  9. HERBERT WEISS am

    (2) Belastend ist es dennoch.

    Völliger Schwachsinn sind dagegen die Erhöhung der Kfz-Steuer für durstigere Autos, insbesondere, wenn diese nur wenig gefahren werden., die Maut für alle und Die E-Mobil-Quote.

    Ich erinnere mal eben an den von Rot-Grün mit Hartz IV eingeführten Zwang zur totalen Mobilität. Ein Nachbar hatte mal deshalb sein Auto abgemeldet, um nicht bis nach Posemuckel fahren zu müssen.

    Und auch mit den Alternativen zum Auto sieht es traurig aus. Ob es die Bahn ist oder der Bus – überall hapert’s. Rad-Schnellwege über längere, aber auch kürzere Distanzen sind eine gute Idee, doch das kräftezehrende Strampeln ist nicht jedermanns Sache.

    Habe mir schon mal eine gelbe Warnweste auf den Einkaufszettel geschrieben. Da muss man weiter nichts ansparen. Falls man keine mehr kriegt, tut es auch eine orange.

  10. Wird Zeit,daß das Tempo flächendeckend gedrosselt wird ,PS-Protzer ausgebremst werden. Da ich meistens 20 kmh schneller fahre als erlaubt,wären das auf der Autobahn 150 , mehr als nötig.

    • Es wird Zeit, die Autorennen als Mord und Mordversuch zu werten.
      Und nicht das Warnblinkem und Schrittfahren; dieses Silvester-Fake!

  11. HERBERT WEISS am

    (1) Da kommt eine Menge teurer Unfug auf uns zu. Das Tempolimit auf Autobahnen mag im Unterschied zum innerörtlichen Schleichen noch einigermaßen Sinn machen.

    >>Viel Feinstaub um nichts, sagte allerdings gestern auch ein Experte der TU in der Abendschau und erklärte den Tempo-30-Versuch vorzeitig für gescheitert. Kommentar eines Taxifahrers kürzlich auf der Schöneberger Hauptstraße (Blick auf die Tempo-30-Schilder): „Hat sich hier jemand einen Scherz erlaubt?“ Eine Frage, die man sich in dieser Stadt häufig stellen kann.<<
    Tagesspiegel-Newsletter CheckPoint vom 18.1.19

    Auch das Drehen an der Mineralölsteuerschraube ist im o . g . Sinne noch einigermaßen zweckmäßig. Im Unterschied zur Maut für alle. Da kann man sich gleich die aufwendige Ermittlung des CO2-Ausstoßes sparen. Denn der verbrauchte Sprit wird im Idealfall als solches und als Wasserdampf an die Atmosphäre abgegeben.

  12. Laut diverser Wetterdienste wird es in den nächsten Tagen/Wochen vor allem nachts sehr eisig werden (Erderwärmung wg. Klimawandel ?).Die Grünen, die ja alle vorbildlich Elektrokutschen fahren, sollten deshalb vorsorglich die Akkus mit dem Bunsenbrenner warmhalten.

  13. Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    als Merkel ihre ersten Gäste mit Selfis und Glückwünschen überhäufte waren schon ein paar Rechenkünstler im Bereich Wirtschaft am rechnen. Zweifellos haben diese Leute in Mathe besser aufgepasst und kamen auf eine runde gigantische Summe von um die 900 Milliarden Euros die uns die Goldstücke kosten würden bei günstigen Voraussetzungen.
    Dabei rechnete man für 10 Jahre und im Bereich von 250.000 Personen im Jahr an Zuwanderung.
    Da nun 900 Milliarden auch für Deutschland eine Stange Geld ist, warnten diese Leute und redeten doch sogar vom Staatsbankrott. Für IM Erika aber kein Grund zur Panik , da Planwirtschaft in der Parteischule damals noch Groß geschrieben wurde, meinte Sie , wir schaffen das! Mit wir ist im übrigen immer nur der Steuerzahler gemeint !
    Nur mal zum Vergleich , für 250 Milliarden hätten wir vor 10 Jahren Griechenland komplett kaufen können inkl. Griechen.
    Und was macht man wenn die Kasse nicht stimmt, es muß mehr Geld her ! 1998 als Acker , auch bekannt als Schröder aus Hannover und Hans Eichel in die Kasse schauten, wurden beide schon sehr blas und Hänschen meinte zu Gerhard , du wenn wir jetzt nicht Geld einnehmen können wir den Rentnern übermorgen schon keine Rente überweisen.

    • Marques del Puerto am

      Ratzi batzi wie das Katzen melken wurde die Ökosteuer in,s Leben der Steuerzahler gerufen im fünf Stufen Plan und alles was Rang und so halbwegs einen Namen hatte bei CDU und CSU sowie auch der Spassvogel Guido von der FDP waren dagegen.
      Aber der Rubel rollte danach. Einige Jahre später konnte Angie darauf aufbauen und so tun als ob die letzten 30 Jahre Politik rein ihr Verdienst war. Und was damals schon klappte, klappt sicher 20 Jahre später nochmal.
      Und die Chancen stehen nicht mal so schlecht, der dumme Deutsche lässt sich enteignen, Ohrfeigen auslachen und zahlt trotzdem weiter für seinen Untergang.
      Aus dem Grund also nicht wundern wenn 21% Märchensteuer auch bald ein Thema sein wird.
      Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist das Ende noch nicht erreicht….oder so ?!

      Mit besten Grüssen
      der Marques

  14. Der Verkauf von gelben Westen wurde soeben eingestellt ! Damit, so AKK, gibt es diese Bewegung hierzulande nicht !

    • Marques del Puerto am

      @ OTTO NAGEL,

      1989 gab es auch keine gelben Westen zu kaufen und die Leute standen trotzdem zusammen auf der Strasse. Jetzt mal übertrieben gesagt, wenn es nicht so kalt wäre könnte man die Demo auch im rosa Netzhemd in schwarzer Unterhose mit gelben Bananen darauf machen.
      Das Problem ist aber , das die Leute noch lange nicht so weit sind wie 1989.
      Brot und Spiele fruchten noch immer ! 28 Jahre im System der BRD scheinen auch bei den Ossis echte Spuren hinterlassen zu haben. Viele von 1989 sind aber auch schon unter der Erde und die heute 45 bis 55 Jährigen scheint der Mut verlassen zu haben. Viele sind damit beschäftigt als nicht Nazi zu gelten und halten lieber den Mund bevor der Arbeitsplatz gefährdet ist oder der dringend benötigte Bankkredit auf einmal doch nicht mehr ausgezahlt wird wegen angeblicher Risiken.
      Dieses Land ist so kaputt, wir leben hier in einer Blase die jeden Moment laut platzen könnte.

      Mit besten Grüssen

    • Warnwesten werden nur noch mit Bildern verkauft ,aufgedruckt auf dem Ruecken – die weisen beliebten Volkspolitiker…..,dann mit dem Gruenen Jesus Christus Hofreither .

      Fuer AfD Mitglieder und Sympathiesanten nur noch Straeflingsbekleidung .

  15. Nicht du Hase :-D am

    "Sie erwägt unter dem Deckmantel Klimaschutz höhere Steuern auf Benzin und Diesel,…"

    Wurde bereits gestern negiert . Sie hinken hinterher. War auch nur ne Diskussion. Nennt sich Dtmokratie.

    Übrigens: das von ihnen mit Absicht gewählt Bild ist wiederlich. Ja, mit Sicherheit echt, gehen sie mal in ein Schlachthaus in Deutschland, aber leider ihr Niveau.

    • Bernd Nowack am

      "Übrigens: das von ihnen mit Absicht gewählt Bild ist wiederlich."

      Ja, es ist widerlich, wenn aus Religionsgründen (muslimisch und jüdisch) Tiere gequält werden, wenn sie ohne vorherige Betäubung geschlachtet (geschächtet) werden. Nach deutschem Tierschutzgesetz strafbar, aber das deutsche Tierschutzgesetz ist pervers, weil es Ausnahmen gestattet und diese Ausnahmen sind "religiöse Schlachtungen".

      Einfach nur widerlich und tierquälerisch! Richtig, daß "Compact" dieses Bild brachte. Im Internet sind viele Videos, wo Schächtungen zu sehen sind: grausam hoch drei, alles nur weil der deutsche Michel wegschaut und Multikultitypen die Politik bestimmen und diese Barbarei noch fördern.

      Das barbarische an Schächtungen ist, daß die armen Tiere ihren langsamen Tod erleben müssen. Wer sich die vielen Videos anschaut, sieht das Entsetzen in den Augen eines jeden Tieres.

      Ein ekelhaftes Land, dies BRD. In der DDR waren Schächtungen verboten!

      Der einzigste Grund für mich noch AfD zu wählen, nach den Schikanen gegen Poggenburg, besteht darin, daß die AfD Schächtungen verbieten will!

      • HERBERT WEISS am

        Es ist tatsächlich schlimm – aber nur eine Facette des weltweiten Grauens. In Fernost – China , Vietnam, Südkorea u. a. werden Hunde und Katzen verzehrt – und zuvor aufs Übelste gequält, weil diese elenden Sadisten meinen, das Fleisch der geschundenen Tiere schmecke dadurch besonders gut.

        In Europa und eben auch in Deutschland leiden die armen Viecher in der Massenviehhaltung, auf Transporten und oft auch bei der Schlachtung selbst.

        Die ganze Welt ist ein Irrenhaus voller schlimmer Psychopathen"

      • Sie machen sich über das Ende in einem normalen Schlachthof Illusionen. Das Bild sagt was über de Seelenzustand von Islamhyterikerinnen aus,weniger über das Schächten. Es ist übrigens erlaubt,auf Fleischernährung zu verzichten,A.Hitler z.B. tat es.

      • Fischer'sFritz am

        @SOKRATES
        "…Es ist übrigens erlaubt, auf Fleischernährung zu verzichten. A. Hitler z.B. tat es."

        War doch gar nicht so ein Schlimmer, hatte auch gute Eigenschaften. Schimmert da bei Ihnen wieder mal der klammheimliche Hitler-Fan durch? 🙂
        Vegetarier gibt es bekanntlich zuhauf. Bin zwar keiner, habe aber großen Respekt vor ihrer Haltung und volle Verachtung gegenüber der leider meist auch religiösen ( u.a. Muslime, Juden) Schächtungspraxis.
        Hoffentlich bin ich jetzt nicht antisemitisch? (Ironie Ende)

      • Mal ehrlich ,unter uns gibt es auch Geldgeile ,die ,wenn der Markt vorhanden waere , Hunde und Katzen ,Pferde und Esel sofort exportieren wuerden nach China,und generell Asien…..

        Geld schweigt im Klingelbeutel ,und bellt nicht…..

        In meinem Leben habe ich lernen muessen,dass was die Kasse fuellt auch gehandelt wird,ob moralisch anstoessig oder verboten .

        Wenn schon Kinder geklaut werden ,und verkauft werden……, was sind da schon Hunde und Katzen.

    • Jeder hasst die Antifa am

      Das Bild endspricht der Wahrheit, erst wird das Deutsche Schaf gemolken von der eigenen Regierung und anschliesend Geschächtet von einfallenden Invasoren.

    • Nicht du Hase :-D am

      @Sokrates

      "Das Bild sagt was über de Seelenzustand von Islamhyterikerinnen aus,.."

      Das war ja auch exakt der Inhalt meines Kommentars und nur dies wollte ich ausdrücken. Aber leider sind die meisten Leser hier zu dumm dies zu erkennen -,)… sie ausgenommen 🙂

      • Jeder hasst die Antifa am

        Es ist bestimmt eine Wohltat für die Menschheit das es dich Schlaumeier und Weltvebesserer und Sofaklecks hier zwischen lauter dummen Menschen gibt,leider gibt es von Flachzangen wie dir noch zu viele in diesem Land.

  16. heidi heidegger am

    OT: d-d-das mit dem Schaf, oder ists ne Ziege? – kann nur Z.spezialist @antif wissen tun, ist soo urarg, dass ich mich bei etwas Forum-KlatschTratsch entspannen muss. geht euch sicher evtl auch so, also hier: ditt tut *wegflanken* mW heissen tun und nicht *fukken* wohl! Ganz links im video, das ist @Gabi (macht sich mit 1meter90 aber xtrem klein auch auf dem Screenshot, weil Kalli will-kann-und-darf-ditt-auch-so) und ab minute 01:09 vazoit uns Bob was über den Kaffé-Schmäh:

    [ Kallis Traumfrau wird von seinem Chef ausgespannt und weggefukkt ]

    • Jeder hasst die Antifa am

      Pass auf das das nicht auch mit deinen Ziegen passiert,ist Kalli dein neuer Wachhund.

      • heidi heidegger am

        ja, ist er..schon länger. deshalb weiss ich dein‘ namäään und dein autokennzeichen unn dat. LOL

    • heidi heidegger am

      *grummel* -> bin momentans eifersüchtich pur! und sage deshalb: "Kallis Vater war Testfahrer bei Matchbox und dat. so!"

      da tut einer *schreibne* als kommentar unn dat unter nen ²anderes [ Tim Wiese Video ]: hahaha wie selbstsicher er (Kalli/anm. hh) immer die angeblichen namen ins telefon schreit oder bilder zeigt, das ist das beste am kalli gehm (game-spiel/anm. hh)

      ²[ KOPFNUSS KALLI – Sonntags Anruf zur Lage bei Kalli ] aber erst ohne rauschen ab 02:01 wohl..

  17. Wie viel CO2 wird dann so ein Radfahrer ausstoßen?

    Dass die Falschparker in der BRD mit besonderem Eifer aufgespürt werden,
    hat sich längst herumgesprochen. Auch die Blitzer stehen an immer heimtückischeren Stellen.
    Unterdessen vertickern die Drogenhändler ihre Waren
    geradezu unbehelligt an öffentlichen Plätzen und Schulen
    und sieht man im TV fast nur noch Werbung für irgendwelche Wett-Gesellschaften
    (schnelles Geld, statt Arbeit).

    Von einer Einschränkung des Flugverkehrs ist keine Rede,
    denn natürlich wollen Cem-Trail Özdemir und Katarina Schulze
    auf ihren Amerika- und Kalifornien-Urlaub nicht verzichten.
    Von einer Rückverlagerung des Warentransports vom LKW auf die Schiene ist auch kaum die Rede,
    denn wenn es der Globalisierung dient, dann darf freilich weiter verschmutzt werden.

    Hauptsache, die Schüler werden weiter verblödet und haben Unterrichtsausfall,
    damit sie gegen den Klimawandel demonstrieren
    und bunTe Regenbogenschilder in die Höhe halten
    und kreischen können
    und dafür ins Heute-Journal kommen (Juhu!).

    • Wie viel CO2 wird dann so ein Radfahrer ausstoßen?

      Da hilft nur noch Atemsteuer!

  18. heidi heidegger am

    Puuh! Das Schaf ist so gut wie tot. Müsste man mal messen, wann es ohnmächtich wird, wanns die ihm so dermassen an die Gurgel gehen. Ich glaube, ein Stallhase ist in einer halben Sekunde hinüber (Genickbruch unn dat), wanns man ihm an den Löffeln und an den Hinterbeinen simultan auseinander zieht-reisst, mit beiden Händen, unblutig erstmal..: ein französischer Bauer machte das mal vor, im TV vor 50? Jahren ca.

    • Wenige Sekunden,da der Blutdruck blitzartig abfällt,vorausgesetzt,der Schächtende ist ein routinierter Halsabschneider.

      • heidi heidegger am

        danke. Ich finde, das muss schneller gehen als wenige Sekunden. Also: Was tun? (häh?)..nun, mein Lebensmensch erzählte mimimir mal, dass in seinen 2 Jahren Dienstpflicht beim bulgarischen Militär, es einmal einen kompletten Schafskopf mit Hirn und Zunge und allem drummdranni in der Kantine gab, zu Mittag. *schluck*

      • heidi heidegger am

        prädistingiert, tut dat heissen wohl! und was ist das überhaupts fürn sekret im doppelten wortsinn auf dem sofa, häh?

        fragt med. detect. heidi

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel