Staatsanwaltschaft verweigert Haftbefehl gegen Mann mit Kriegswaffen, lässt ihn frei

34

Was ist los in diesem Land? Welche Absicht verfolgt die deutsche Staatsanwaltschaft, verbrecherische „Neubürger“ erst gar nicht zu verfolgen beziehungsweise sie selbst bei schwersten Straftaten wie Mord mit Kuschelurteilen zu belohnen – und nun gar einen Schmuggler von Kriegswaffen auf freien Fuß zu setzen? Ist die Akzeptanz blutiger Auseinandersetzungen, von Anschlägen und unausweichlicher kriegerischer Schlachten auf deutschem Boden Plan zur Erfüllung der New World Order?

Laut einem Bericht des ARD-Politikmagazins Kontraste vom 6. Juni führten Zollbeamte auf der Berliner Stadtautobahn eine Routinekontrolle in einem Reisebus aus Serbien durch. Dabei fanden sie im Gepäck eines 23-jährigen „Schweden“ zwei Sturmgewehre vom Typ Kalaschnikow und eine Pumpgun sowie eine Pistole, die in einem Pullover eingewickelt im Gepäckfach über seinem Sitzplatz versteckt war. Trotz dieses schweren Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und eines von den Zöllnern angemahnten Haftbefehls verweigerte die Berliner Staatsanwalt einen solchen, setzte den Verdächtigen auf freien Fuß, ließ ihn unbehelligt nach Schweden weiterreisen.

Angesichts des absolut nicht nachvollziehbaren, widergesetzlichen sowie kriminell zu nennenden Verhaltens der Staatsanwaltschaft im Falle des angeblichen Schweden drängt sich der Vergleich zum Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt auf. Hat die Behörde auch hier auf Weisung gehandelt? Terrorziel Berlin – Anis Amri und die CIA: Das Titelthema von COMPACT-Magazin hat es in sich. In mehreren Beiträgen präsentieren wir auf Grundlage erstmals ausgewerteter Geheimdokumente brisante neue Erkenntnisse zum Terroranschlag auf den Breitscheidplatz am 19. Dezember 2016: Anis Amri war in eine größere CIA-Aktion eingebunden. Er diente den Amerikanern unwillentlich als Lockvogel. Finden wir hier eine Parallele zum Waffenschmuggler von Berlin? Hier erhältlich.

Dieses Verhalten ist nicht nur „extrem fahrlässig“, wie die Bundestags-Abgeordnete Irene Mihalic (Die Grünen) kritisiert. Es ist hochgradig kriminell. Nach den Erfahrungen mit Anis Amri hätten „alle Alarmglocken läuten müssen, wenn ein Mann mit zwei Sturmgewehren durch Europa reist“. Mit dieser Einschätzung hat sie zwar Recht, liegt jedoch nicht richtig: Die Behörden waren durchaus über die Gefährlichkeit des späteren Weihnachtsmarkt-Attentäters vom Berliner Breitscheidplatz und lange im Vorfeld über seine Anschlagspläne informiert, ließen ihn auf Weisung der CIA jedoch gewähren und nahmen nicht nur fahrlässig, sondern indirekt tatbeteiligt Mord in Kauf (siehe COMPACT Terrorziel Berlin).

Auch in diesem jüngsten Fall steht zu befürchten, dass höhere Mächte im Spiel sind, den Verdächtigen unbehelligt nach Schweden weiterreisen zu lassen und darüber hinaus noch nicht einmal die schwedischen Behörden über die Machenschaften ihres Staatsbürgers zu informieren. Auf eine Kontraste-Anfrage habe die schwedische Polizei mitgeteilt: „Die internationale Einheit der schwedischen Polizei hat keine Kenntnisse über diesen Vorgang. Die Information hätte von der deutschen Polizei oder über Interpol oder Europol erfolgen sollen.“ Mihalic bezeichnet dieses Versäumnis als „wirklich skandalös und extrem leichtsinnig“.

Auch Sebastian Fiedler, Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), äußert laut dem Magazin Unverständnis: „Ich kann nicht erkennen, warum so jemand nicht in Haft bleibt und warum die strafrechtlichen Maßnahmen nicht konsequent durchgezogen werden.“ Fakt ist: „So jemand“ kam mit einem Linienbus aus dem serbischen Novi Pazar – die Grenzregion zum Kosovo gilt bei Sicherheitsbehörden als Hochburg des Waffenschmuggels (!) – und machte auf seinem Weg nach Schweden Zwischenstation in Berlin.

Die EU-Wahl brachte „Hoffnung für Europa“, wie die Titelschlagzeile in der Juni-Ausgabe von COMPACT lautet: Le Pens RN wurde mit über 23 Prozent stärkste Partei in Frankreich, Salvinis Lega deklassierte mit über 33 Prozent die Konkurrenz in Italien, Orbans Fidesz erzielte gar 56 Prozent in Ungarn. Diese Drei sind die Leuchttürme eines Europa der Vaterländer und zieren mit Recht unser neues Cover. Mit einem Klick erhältlich.

Die Frage nach dem Warum für das Päuschen dürfte sich erübrigen. Auch die nach den Hintergründen für die Haltung der Berliner Staatsanwaltschaft. Auf wessen Weisung hat sie diesmal gehandelt? Und wenn wie im Fall Anis Amri seitens von Geheimdiensten Interesse an seinem Netzwerk bestand, warum wurden dann die schwedischen Behörden nicht ins Boot geholt? Die besagten Waffen wurden zwar eingezogen, angesichts des straffällig großzügigen Umgangs mit dem Mann kann man jedoch davon ausgehen, dass er sich neue beschafft und seine Anschlagspläne fortsetzt. Oder warum führt „so jemand“ Kriegswerkzeuge, zumal in dieser Anzahl, mit sich? Als nettes Mitbringsel für seine Kinderlein daheim? Fakt ist auch: Bei solch einer generösen Behandlung von Straf- und potenziellen Attentätern und den bekanntermaßen spärlichen  Kontrollen in Reisebussen steht dem Mann doch nichts im Weg… Auf ein Neues!

Über den Autor

Iris N. Masson

34 Kommentare

  1. Avatar

    Ich hab ne WALTHER PPQ mit zwei 17-er Magazinen, damit kann ich den dritten Weltkrieg beginnen 😉 😉

    Kriegswaffen auf dem Bild – was für ein Blödsinn, schämt euch Compacter.

  2. Avatar
    Franz Schroeder am

    Warum zeigt das Bild keine einzige Waffe die dem KWKG entspricht. Es sind Luftgewerle, Vorderlader ein Karabiner 98 ne Winchester und eine vermutlich Softair Maschinenpistole sichtbar und andere div. Waffen
    Hat aber nix mit Kriegswaffen zu tun.
    Ihr solltet etwas ehrlicher sein bei euren Darstellungen, sonst verliert ihr schnell die Glaubwürdigkeit.
    Ehrlich gesagt solltet ihr nicht den gleichen Mist machen wie die linken Blätter. Ansonsten seit ihr nicht besser als die restliche Lügenpresse

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Wer lesen kann ist klar im Nachteil 😉 "Dabei fanden sie im Gepäck eines 23-jährigen „Schweden“ zwei Sturmgewehre vom Typ Kalaschnikow und eine Pumpgun sowie eine Pistole, die in einem Pullover eingewickelt im Gepäckfach über seinem Sitzplatz versteckt war. Das Bild, ist nur ein Symbolbild – Horst !

  3. Avatar

    "Übertriebene Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft." Aristoteles (322 v. Chr)….wobei KEINE Tolerenaz von den Muslimen gefordert wird !!

    Die Kirchen, der Staat versagen in allen Bereichen und solche Typen sorgen dafür, dass unser Land und unsere Kultur unter gehen !

  4. Avatar

    Ein Deutscher würde nie mehr das Tageslicht sehen!

    Auf die Firma Freisler kann sich Mutti verlassen!

  5. Avatar
    Terence Pickens am

    Gesetzlich wären die beteiligten Ermittlungsbehörden wegen eines offensichtlichen Anfangsverdachts für eine Straftat verpflichtet gewesen, den Reisenden solange in Gewahrsam zu behalten, bis die ballistischen Tests der konfiszierten Waffen ergeben hätten, daß nach entsprechender Abgleichung mit denselben in der Vergangenheit keine Verbrechen begangen wurden.
    Selbst im Kriminalfilm sieht man wie Leute, die sich den Ballermann auf dem schwarzen Markt besorgten, nach polizeilicher Beschlagnahme der Artillerie unter Mordverdacht stehen, weil das Gerät als Tatwaffe in einem zurückliegenden Verbrechen identifiziert wurde.
    Das dubiose Agieren der Berliner Staatsanwaltschaft entspricht dem morgenländischen Schlendrian am Flughafen BER, wo der TÜV unlängst monierte, das keine feuerfesten Dübel verarbeitet worden sind . . .

    • Avatar
      Franz Schroeder am

      Das dubiose Agieren der Berliner Staatsanwaltschaft entspricht dem morgenländischen Schlendrian am Flughafen BER, wo der TÜV unlängst monierte, das keine feuerfesten Dübel verarbeitet worden sind . . .

      Ich denke das passt nicht. Schliesslich haben die Türken und alle andern Morgenländer funktionierende und zum Teil auch neue Flughäfen……nur Berlin halt nicht.
      Das ist also ein rein berlinerisch es deutsches Problem.

  6. Avatar
    Sachsendreier am

    Man stelle sich das bei einem Ansässigen vor – den hätte man hops genommen. Ausländer dürfen in Deutschland alles, die genießen Welpenschutz… Wen wird unsere politisch korrekte Polizei denn hauptsächlich kontrollieren in den bald als messerfrei vorgeschriebenen Gebieten? Wollen wir mal wetten? Lieber nicht, ist eh alles "zum in den Teppich beißen"… Letztens moserte der MDR über die unbotmäßige AfD, weil die keine Ruhe gibt wegen der medialen Schlammschlacht nach der Messerstecherei in Chemnitz. Tja, "ordentliche" Bürger nehmen wortlos Tote zur Kenntnis, wie auch Schwerverletzte. Dass sich die bösen Sachsen erdreisteten, ihren Ärger öffentlich zu machen und ihre Trauer – das gehört sich in einer toleranten Gesellschaft eben nicht. Und jetzt hat sich Kretschmer auch noch mit Putin getroffen – schlimmer geht es mit Dunkeldeutschland bald nicht mehr! Der MDR ist not amused.
    Wir aber, wir schlichtes Dunkeldeutschland-Volk. Frohe Pfingsten und ganz herzliche Grüße an alle, die uns und unseren Kretschmer nicht als Störenfriede sehen.

  7. Avatar
    DerGallier am

    Der alte Schwede wollte doch sicher nur seine Gartenzwerge dekorieren und die sind zum Bedienen der Dekos strafrechtlich gesehen ein untauglichen Mittel.

    Liest man den Artikel von Philosophia Perennis, so kann sich jeder sein eigenes Bild zu dem o. a. Sachverhalt machen -AUSZUG-

    Es ist keine neue Erkenntnis, dass in Deutschland die Staatsanwaltschaften weisungsgebunden und somit nicht unabhängig sind. Doch diese Einschätzung wurde nun hochoffiziell durch den „Europäischen Gerichtshof“ bestätigt.

    Hier ein kleiner Auszug:

    Zu den Staatsanwaltschaften in Deutschland stellt der Gerichtshof fest, dass nicht gesetzlich ausgeschlossen ist, dass ihre Entscheidung, einen Europäischen Haftbefehl auszustellen, im Einzelfall einer Weisung des Justizministers des betreffenden Bundeslands unterworfen werden könnte. Daher erfüllen sie eines der Erfordernisse für ihre Einstufung als „ausstellende Justizbehörde“ im Sinne des Rahmenbeschlusses offenbar nicht, und zwar das Erfordernis, der einen solchen Haftbefehl vollstreckenden Justizbehörde die Gewähr für unabhängiges Handeln im Rahmen seiner Ausstellung zu bieten…

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Ach ja, im Fall Lübcke … wurde ein schwuler Verdächtiger festgenommen …

      • Avatar

        Wie, welcher Schwule? Dem ist doch ein "Sportunfall" attestiert worden. Mache seit 45 Jahren Krafttraining , habe aber noch nie so einem Müll, wie bei Löw, gehört!

  8. Avatar

    Ob in Schweden bald etwas passiert?
    Wer da wohl den Mund nicht halten konnte, denn das Vorgehen deutet doch ziemlich deutlich darauf hin, das jemand nicht wollte, das diese Person aufgehalten wird. So traugig es ist, aber inzwischen hätte es mich auch nicht gewundert, wenn sie ihm die Waffen nicht abgenommen hätten. Aber der Zoll scheint nicht informiert gewesen zu sein, das passiert bei der nächsten Einkaufstour bestimmt nicht mehr.

  9. Avatar

    War wohl keine Munition dabei, also keine unmittelbare Gefahr gegeben. 🙂

  10. Avatar

    Wer sagt denn, daß der Zoll nicht zielgerichtet auf diesen Bus angesetzt wurde ?

    Und wenn man den Typen weiterreisen ließ, dann möglicherweise, um seine Bewegungen und Kontakte (auch ohne schwedische Polizei) zu verfolgen.

    `Kontraste` mag ein aufklärerisches Magazin sein, aber ob eine tiefere journalistische Nachforschung in dieser Angelegenheit nicht erlaubt wurde, bleibt wohl im Dunkeln.

    • Avatar
      Fischer's Fritz am

      @CHERUSKER
      "…Kontraste` mag ein aufklärerisches Magazin sein…"

      Na, ja, aber auch mit gewisser linker Schlagseite und unter konkurrenzbedingtem Druck zur Lieferung scheinbarer "Sensatiönchen" stehend.

  11. Avatar

    Der Besitz von Waffen,auch vollautomatischen Gewehren,sollte eigentich jedem Deutschen (Deutschen wohlgmerkt) ohne Straf-Akte und manifesten Psycho-Problemen erlaubt sein. Trotzdem geht es nicht an,daß ein fremder Staatsbürger sowas undeklariert quer durch Deutschland mitschleppt.

  12. Avatar

    Also,Ich glaube schlicht nicht,daß sich der Vorgang so abgespielt hat,wie hier geschildert.Widerspricht zu sehr der üblichen Praxis und den Gesetzen. Wer dem Staatsanwalt Weisungen geben darf steht gesetzlich fest. Geheimdienste gehören dazu nicht. Was nicht ausschließt,daß sie versuchen, über Umwege ihre Fäden zu ziehen. Nur,die Vorstellung,irgendeine Behörde würde ernstzunehmende Anschläge auf Unbeteiligte bewußt fördern,gehört in die Klapsmühle. Allerdings sind die Verhältnisse tatsächlich so,daß bei manchen der gesunde Menschenverstand unter dem Druck zusammenbricht.

    • Avatar
      Chemnitzer am

      "Wer dem Staatsanwalt Weisungen geben darf steht gesetzlich fest".
      " Geheimdienste gehören nicht dazu"

      Darf ich lachen?

      Was bitteschön, ist denn in ihrem suggerierten Rechtsstaat noch gesetzlich außer denen die diesen Augiasstall abschaffen wollen!

      Sie nennen sich Sokrates, eine Schande für den der so hieß!!

  13. Avatar

    Halten wir mal fest : Berlin ist kein Zollgrenzbezirk. Kann mir jemand erklären,warum trotzdem der Zoll meinen Reisebus anhalten und nach Belieben meine Taschen filzen darf? Soweit sind wir, und Vorwand ist immer die "Terrorbekämpfung".

    • Avatar

      Der Zoll hat mittlerweile nicht unerhebliche Rechte.

      (Schwarzarbeit, Schmuggel, etc. pp)

      • Avatar
        Chemnitzer am

        Der Zoll, was auch immer das sein soll ist eine Unterfirma der BRDigungsfinanzagentur, nicht mehr und nicht weniger, daß der Saustall Staatsanwltschaft als Chefetage diese sog. Zöllner in die Schranken verweist, konnte dieser Saustall StA nicht besser durch seine Untätigkeit beweisen!!

    • Avatar
      Chemnitzer am

      Abgesehen davon, wissen Sie im Sinne des Abkommens der vier Mächte, wer in Berlin nicht zu regieren hat, oder?!

      Klären Sie mich auf, Herr allwissender Soki!!

  14. Avatar
    Querdenker der echte am

    "….Nicht jeder, der solches im Gepäck hat, ist von vornherein ein Terrorist…."
    Nein muss er nicht sein. Aber auf der Stirn hat er es nicht geschrieben! Und weil:
    In einer Keksdose mit 100 Stück Inhalt sind 5 Stück vergiftet. Welcher Wagehals würde auch nur 1 Stück Keks aus dieser Büchse essen?? Ich nicht! Sie??
    Aber wehe wehe ein AFD-ler: in würde mit einer selbstgebastelten Zwille und 10 Trockenerbsen von unseren "Staatsdienern" festgestellt! Da würden die vereinten Staatsgazellen eine Woche lang grölen: "Kreuzigt Ihn!!!"
    Oder obentrein ein sog. "Reichsbürger"!! Luftgewehr? 10 Jahre Knast und dauerhafte Aberkennung der bürgerl. Ehrenrechte! Wahlrecht?? Um Gottes Willen! Lieber lassen sich Idxxxxx von Idxxxx wählen!!

    • Avatar

      Äh. 95 : 5 ? Da gehen manche viel größere Risiken ein,nur aus Sport. Was mich betrifft,hinge es von der Höhe der Belohnung ab.

  15. Avatar
    Fischer's Fritz am

    "…warum führt „so jemand“ Kriegswerkzeuge, zumal in dieser Anzahl, mit sich? Als nettes Mitbringsel für seine Kinderlein daheim?…"

    Warum denn nicht? Es soll bekanntlich auch sogenannte "Waffennarren" geben, oft harmlose Bürger, die nichts Böses im Schilde führen außer, daß sie ihrer, in Deutschland in der Tat illegalen Sammler-Leidenschaft fröhnen.
    Nicht jeder, der solches im Gepäck hat, ist von vornherein ein Terrorist, auch wenn hierdurch unstritttig ein gewisser Anfangsverdacht besteht, der von den Sicherheitsbehörden zu klären ist.

    • Avatar

      Ähh.dieser Kommentar kann nicht wirklich von Fischer`s Esel Fritz sein,zu vernünftig.

      • Avatar
        Fischer's Fritz am

        "… nicht wirklich von Fischer`s …Fritz sein, zu vernünftig."

        Doch, doch, lieber SOFAKLECKS. Aber leider ist Ihr Lob nicht allzuviel wert, da Ihnen Redaktionscheffe Elsässer hier erst vor kurzem bestätigt hat, von Frauen und Politik nichts zu verstehen. 🙂

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Fritzle..wieder ne fragwürdige JE-Hermeutik deinerseits! JE schrieb dem Soki doch ins Poesiealbum, dass es egal ist, dass S. von Frauen&Politik k. A. hat. Subtext: heidi blickt bei beiden Themen voll durch und d e s h a l b ists egal wanns Soki Frauenschuhe(sammeln) meidet und die kleinbürgerl. spiessigen griechischen Obristen (die verboten von 1967 bis 1973 Sophokles u n d Aristophanes!!..irre! /anm. hh) evtl. goil findet, hihi!

        zacknweg

      • Avatar
        heidi heidegger am

        corr.: Hermetik oder Hermeneutik..such dir was aus!..*kicher*

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel