SPD-Politiker fordert: AfD-Personal attackieren!

69

Als die AfD in den vergangenen Landtagswahlen hervorragende Ergebnisse erzielte, wussten deren Politiker bereits: Das Establishment wird nun noch härter gegen sie vorgehen. Dass diese Auseinandersetzung jedoch über eine Verschärfung verbaler Attacken hinausgehen könnte, ahnten sie vielleicht doch nicht.

COMPACT wendet sich gegen politischen und medialen Konformismus. Unterstützen Sie uns deshalb mit einem Abo: Hier abschließen

abo-2016-05

_von Michael Richter

Am vergangenen Donnerstag startete SPD-Politiker Ralph Stegner auf Twitter einen höchst zwiespältigen Aufruf. In dem Tweet heißt es nämlich: „Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren, weil sie gestrig, intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind!“ Okay, Positionen attackieren – das kann nur gesprochene oder geschriebene Auseinandersetzung meinen. Aber Personen attackieren… Das könnte, je nach Temperament des Lesers, auch physische Attacken beinhalten. Die Antifa dürfte einen solchen Satz als klare Bestätigung ihrer Verbrechen deuten. Es bleibt die Frage, ob diese Ungenauigkeit gewollt ist.

Die AfD-Kreisverbände in Bayern sehen in dem „Personal“-Zusatz „eine klare Überschreitung der Grenzen eines gewöhnlichen Disputs“. Sie könnten „aufgrund regelmäßiger Angriffe auf Personal und Geschäftseinrichtungen dies nicht auf die leichte Schulter nehmen, da solch eine Aussage ein öffentlicher Aufruf zur Gewalt ist und daher laut Paragraph 111 StGB einen Strafbestand darstellt.“ (1) Die beiden AfD-Kreisverbände in Bayern und Ostprignitz-Ruppin wollen den Strafbestand der Volksverhetzung prüfen lassen bzw. starten eine Anzeige.

Der Focus hatte für diese Reaktion nur Spott übrig. Er zitiert Stegners Tweet und kommentiert: „Offenbar reichte das, damit sich die AfD-Mitglieder angesprochen fühlten.“ Was aber wäre gewesen, wenn ein AfD-Politiker gleiches über Grüne, SPD- oder CDU-Politiker getwittert hätte? Dies hätte einen medialen Aufschrei quer durch die Republik zur Folge gehabt.

Bereits vor wenigen Wochen, im April, hatte die AfD gegen Stegner eine einstweilige Verfügung erwirkt. Nach dieser darf der SPD-Politiker seine Behauptung, die AfD sei „für die Todesstrafe für demokratische Politiker“, nicht wiederholen.

COMPACT wendet sich gegen politischen und medialen Konformismus. Unterstützen Sie uns deshalb mit einem Abo: Hier abschließen

(1) http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/mutmasslicher-gewaltaufruf-auf-twitter-afd-verbaende-zeigen-ralf-stegner-spd-an-a1330004.html

Anzeige


Über den Autor

69 Kommentare

  1. Adolphe Rilthe am

    Pierre Marron hat sein Buch „Wer ist eigentlich diese AfD?“ jetzt auf einer Hompage hochgeladen zum kostenlosen Lesen! Unbedingt besuchen!

    http://wer-ist-eigentlich-diese-afd.de.tl/

  2. Es ist an der Zeit, nicht mehr zu reden, sondern zu handeln. Wenn wir noch länger damit warten, kann es zu spät sein. Warum machen wir nicht das gleiche, wie die Antifaschisten und blockieren Straßen und andere Verkehrsverbindungen? Wer berichtet darüber? Niemand. Weil die Antifa ja die Guten sind. Mit solchen Aktionen könnten wir zeigen, dass wir die schweigende Mehrheit sind und werden endlich ernst genommen. So lange wir nur reden und schreiben, ändert sich nichts.

  3. Diese Antideutschen schrauben doch schon an den Korsett der Islamisch-Arabischen Republik-Distrikt Deutschland. Und jeder der gegen diesen hervoragenden neuen Staat ist, wird als Freiwild betrachtet. Denn Meinungsfreiheit wird dann nur den Lakaien der Deutschlandhasser erlaubt sein. Alles andere ist Dreck und Abschaum. Darin ist auch die Aussage dieses Stegners ein leuchtentes Beispiel. Oposition zum Staat ist nicht gut. Zu dumm gesellt sich wie immer auch Frechheit. Denk ich an dieses Deutschland in der Nacht , bin ich um meinen Schlaf gebracht. Aber für ein unterentwickeltes Volk wie wir Deutschen kommt das Erwachen aus einem Albtraum meißt zu spät. Das gilt nicht für alle, aber für die Bestimmer des Volkes und für ihre beifallklatschenden Speichellecker. Es wiederholt sich offenbar dieselbe Schande für unser Volk wie wir das schon früher erfahren mußten. Sei es beim Kaiser, Hitler oder bei den Kommunisten.
    Im übrigen wird dann in diesm neuen Staat auch die Sure 4/ Vers 89 gelten. Sie möchten gern ihr würdet ungläubig wie sie es sind. So nehmt euch niemanden zum Freund bis sie auf den Weg Gottes sind (also Muslim). Wenn sie sich abkehren, dann greift sie und tötet sie wo immer ihr sie findet. Also werdet Muslime ehe es zu spät ist.

  4. Richard d. Ä. am

    @ ALEX am 17. MAI 2016 15:29

    „… wie Hitler gezeigt hat, lässt sich vor allem der rechte Sektor von US Bänkern und Unternehmener finanzieren ( oder haben sie keine geschichtlichen Kenntnisse ? )“

    LITERATUREMPFEHLUNG FÜR SIE:

    Antony C. Sutton: WALL STREET AND THE BOLSHEVIK REVOLUTION. Clairview Books, West Hoathly RH19 4QQ, 2015 (Reprint der 1974 erstmals erschienen Publikation), erhältlich z.B. über Amazon.

    (Mittlerweile gibt es zahlreiche weitere Publikationen, die die Ermöglichung der Russischen Oktoberrevolution 1917 einschließlich der Ermordung der Zarenfamilie durch Rothschild & Co. nachweisen, aber Sutton war einer der ersten Historiker, der sich damit an die Öffentlichkeit gewagt hatte)

  5. Richard d. Ä. am

    Aufruf von Maas und Stiftung Warentest: „Hass im Netz anzeigen“ (Titelblatt Münchner Merkur, 21. / 22.5.2016):
    SCHLAGT SIE MIT IHREN EIGENEN WAFFEN

    Massenhaft sollten die „Aufgewachten“ nunmehr Anzeige erstatten gegen die Verfasser von Haßkommentaren gegen AfD-Mitglieder (AfD im Übrigen derzeit die einzige, auf dem Boden des Grundgesetzes agierende deutsche Partei) oder andere Menschen, die nichts anderes tun, als unsere Identität und unsere Werte zu verteidigen.

    Wenn Mütter wie Hedwig von Bevervoerde, mit Brandanschlägen und Todesdrohungen traktiert werden und dies allein deshalb, weil sie sich für den Erhalt der Familie, gegen die Frühsexualisierung unserer Kinder und gegen den Gender-Wahnsinn einsetzt, so sollte dies von unserer Gesellschaft nicht mehr hingenommen, sondern konsequent angezeigt werden (ggf. „Crowd-Finanzierung“).

    Gleichzeitig hetzen die Medien zur Gewalt auf, so etwa der Berliner Tagesspiegel, der die Antifa für deren Gewalttaten ausdrücklich lobte („Danke, liebe Antifa!“: http://www.tagesspiegel.de/berlin/chaoten-oder-heilsbringer-danke-liebe-antifa/9382378.html )(vgl. auch Neue Zürcher Zeitung vom 14.4.2016: http://www.nzz.ch/feuilleton/medien/journalismus-im-kampfmodus-hetzer-idioten-und-dumpfbacken-ld.82631 ).

    Die AfD, die Zeitschrift Compact und alle anderen systemkritischen „Institutionen“ im Lande sollten sich gemeinsam überlegen, wie ein System installiert werden kann, das die linke Gewalt quantitativ erfaßt und wie man diese Zahlen und Inhalte konsequent und regelmäßig dem Volk bekanntmachen kann (nicht nur den Compact-Lesern).

    Im Übrigen zeugt es von der Angst der Politkaste, wenn Maas & Co. durch Aufruf zur Denunziation oder auch durch Einsatz des Verfassungsschutzes („Verfassungsschutz Bayerns beobachtet AfD-Politiker“, Münchner Merkur vom 21. / 22. Mai 2016, Seite 2) den Überwachungsstaat weiter perfektionieren.

    Laßt uns hoffen, daß am Wochenende durch die Wahl von Norbert Hofer zum österreichischen Präsidenten gelingt, auf daß das Zittern unseres Establishments „geboostert“ wird.

  6. Rainer Grieser am

    Hallo, Jürgen Elsässer,
    liebe Forengemeinde,

    soeben habe ich einzelne Online-Medien auf das Begräbnis von Niklas P. durchsucht.
    Um es kurz zu machen :
    Es ist an Peinlichkeit und Opportunismus nicht zu überbieten, wie kleinkariert und feige das Thema Gewalt von ausländisch- islamistischen Verbrechen , hier Walid S. aus Mehlen bei Bonn, gehalten wird.

    Ich habe den Deutschlandfunk, Frau Wentzien, gebeten, diese Trauerfeier zum Anlaß einer Reportage zu nehmen, – nichts dergleichen geschieht, telefonisch ist beim Hörerservice seit zwei Tagen niemand erreichbar.
    Im Südwest – Rotfunk, ebenfalls Sendestille, dabei war Niklas P. Bürger des Landes Rheinland Pfalz.

    Vor Frau Dreyer ebenfalls nichts !!

    Ich schlage dem Parteigenossen Stegner vor, die juristische Verteidigung des Mörders Walid S. zu übernehmen, dieser wird, schon wegen seines marokkanischen Migrationshintergrundes nur minimal bestraft, falls überhaupt, besonders im Kalifat Nordrhein Westfalen.

    Nach zu erwartendem Freispruch durch einen Gutmensch-" Richter ", könnte dieser islamistische Totschläger die Antifa- Schlägerriege des Herrn Stegner gegen die Afd-Anhänger unterstützen:

    Die ehrenwerten Juristen Stegner, Maas und Konsorten werden da sicher alle Augen zudrücken, das Opfer, war ja nur ein 17-jähriger deutscher Teenager…

    Wo bleibt eigentlich der Aufschrei dieser beiden Politkreaturen und deren Antifa-Anhang zum Mord an dem Teenager ??
    Nur die sogenannte Antifa-Brigade , sie nennt sich dort " Bonn stellt sich quer ", war sofort zur Stelle, um Bürger zu kontrollieren, welche am Tatort Blumen niederlegten und Protestierende Bürger daran hinderten, ihre Betroffenheit am Tatort zu zeigen.

    Als diese Antifas, gedeckt durch die (schein) – heiligen Kirchenvertreter, u.a. Weihbischof Puff…. ? bemerkten, daß sie gefilmt wurden, verbargen diese sofort ihre Visagen .

    Nicht nur niederträchtig, auch noch feige, diese Bande !
    Aber da sind sie mit Stegner, Maas und Konsorten in trauter Eintracht.

    Ich warte auf den ersten Toten der AfD, und wie dann die Reaktion der sogenannten " Wahrheitsmedien " aussehen wird.
    Bestimmt war das Opfer selber schuld.
    Im Kalifat Almanya, unter der Groß-Mogulin Erika Merkel-Kasner ist inzwischen alles möglich:
    Mord, Vergewaltigung, Diebstahl und dealen, zum Großteil von illegalen Migranten, die aus hunderttausend Gründen nicht abgeschoben werden dürfen.

    Rainer Grieser
    aus Heidelberg

  7. Stegner hilft der AfD Bitte unbedingt weiter pöbeln lassen. Er ist das Bindeglied zwischen linkem Straßenpöbel und den "seriösen" Sozis. Guter Mann

    • Lokschrauber am

      Hast ja Recht,ich hab nur das Problem,daß,wenn ich den Vogel sehe,ich nicht so viel (fr)essen kann,wie ich kotzen möchte.Dieser rote Irrläufer erinnert immer mehr an Karl Eduard von Schnitzler aus "Der schwarze Kanal".Der hat auch Wasser gepredigt und Wein gesoffen.
      Ich war Übrigens Mittwoch zur Demo in Erfurt.Die offiziellen 700 aus der Lügenpresse sind zwar, wie immer, stark untertrieben,aber Leute,laßt jetzt nicht locker, es ist 5 vor 12.
      Der Flüchtelantenstrom ist nur kurzzeitig unterbrochen,laßt euch nicht umvolken,raus auf die Straßen und Plätze,sonst schaffen wir es nicht, unser Kulturvolk zu erhalten.
      Muddi darf nicht bis zur nächsten Wahl bleiben,sie muß gezwungen werden zu gehen,am besten gleich in den Knast.Wir schaffen DAS nämlich NICHT,und wollen das auch gar nicht.
      Also DEUTSCHE,denken wir an unsere Nachkommen,hinterlassen wir ihnen eine intakte DEUTSCHE Kultur-und Naturlandschaft.

      • Herman the German am

        Ralph Stegner, das sympathische Gesicht der SPD. Er sollte Kanzlerkanditat der Partei werden. Das Wahlziel 18% ist dann locker zu erreichen. Ein Hoch und ein Lied auf diesen Arbeiterführer. " Die Partei, die Partei die hat immer Recht….."

      • Herman the German am

        Und der vollständige Text.

        Die Partei, die Partei,
        Die hat immer recht
        Und Genossen es bleibe dabei,
        Denn wer kämpft für das Recht,
        Der hat immer recht
        Gegen Lüge und Ausbeuterei.
        Wer das Leben beleidigt,
        Ist dumm oder schlecht,
        Wer die Menschen verteidigt,
        Hat immer recht.
        So aus Lenin’schem Geist
        Wächst von Stalin geschweißt
        Die Partei, die Partei, die Partei.

      • Ja, Volksverräter gehören vors Tribunal und zwar sofort bevor sie immer noch mehr Schaden anrichten. Recht haben Sie!!!!!

    • Armin Stein am

      Nun muss ich mal einen Kommentar posten den sicherlich viele nicht so moegen.Ich glaube es ist an der Zeit darueber nachzudenken eine schwarze Liste zu erstellen fuer die Zeit danach, von Politikern die Deutschland zerstoeren und Deutschland "hassen" Machen sie mit.Fangen wir an mit,
      Merkel, Gabriel,Maas,Stegner,Roth,Reitmayer,Eckhart,Gauck usw.? Und die alle sind Kandidaten fuer legale Prozesse vor einem Volksgerichtshof (nicht ala Freisler) wegen Volksverhetzung , Landesverrat und Verschwoerung .Es reicht-Deutschland erwache.Ich habe mich lange Zeit mit Geschichte beschaeftigt und komme zu der Erkenntnis das die Verhaeltnisse in Deutschland sehr mit den Verhaeltnissen der Weimarer Republik zu vergleichen sind.Wehred den Anfaengen!!

      • Peter Lawyer am

        Diese schwarzen Listen gibt es bereits, notfalls macht jeder seine eigene Liste, um sie dann einer späteren Gerichtsbarkeit zu überreichen. Wer seine schwarze Liste zu früh dem Mob zur Verfügung stellt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Differenzierung in der Urteilsfindung gelinde gesagt…einseitig aussehen könnte.

    • pueschauer am

      Genauso habe ich es schon immer gesagt,wir brauchen mehr Stegners

    • Beobachter am

      Stegner ist ein typischer SPD-Sesselfurzer, von dem noch nie ein annähernd vernünftiger Vorschlag gekommen ist, ein solcher, welcher den Menschen weiterhilft. Man müsste ihn aber – aus AfD-Sicht – unbedingt gewähren lassen, weil er damit laufend Wahlhilfe für die neue und dermassen erfolgreiche Partei leistet. Die vernünftige Menschheit ist ja nicht so blöd, auf derartige Nesselbrenner hereinzufallen! Darum: "Ralf, furz weiter so!"

  8. FOCUS ist ja auflagenmäßiger noch armseeliger als SPIEGEL. Vom legendären Markwort ist man meilenweit entfernt

    • Na ja, Markwort als legendär zu bezeichnen, spricht ja schon für sich! 🙂

  9. Theodore Kurita am

    Bund gegen Anpassung – Querdenker – Neue Linke

    www.bund-gegen-anpassung.com/

    Bund gegen Anpassung – Alliance against Conformity – Birth control, Reduction
    of working hours, Equality worldwide.

    Bund gegen Anpassung : Home

    bund-gegen-anpassung.com/de/index.htm

    Geburtenkontrolle – Arbeitszeitverkürzung – Gleichheit weltweit. Basierend auf
    den Erkenntnissen der unverfälschten Psychoanalyse (Sigmund Freud), Marx‘ …

  10. Die AfD wurde doch wegen der unkontrollierten Masseneinwanderung – vor allem nach Deutschland – so stark.

    Gottlob gibt es eine Partei, die mal nicht links ist – wie sonst alle Parteien in der BRD (auch die CDU/CSU).

    Alle brüsten sich zwar, wie auch der Mainstream, mit ihrer ach so grossen Menschenliebe (vor allem für Migranten), tun aber NICHTS gegen die KriegstreibereiEn der NATO (ganz im Gegenteil1). Was schlließlich einer der Hauptgründe für die Massenflucht aus Syrien etc, ist.

    Diese Kriege gibt es nicht erst seit gestern – das Schlimme ist aber der sogenannte ESI-Plan (Merkel-Plan).

    Man kann es kaum glauben und verstehen, dass eine deutsche Bundeskanzlerin zusammen mit diesem US-Think Tank den sogenannten Merkel-Erdogan Plan ausgearbeitet hat (Visafreiheit für Türkei, Milliarden an Erdogan), deutsche Grenze auf für jeden, der gerne kommen will (Chaos pur, denkt man das zuende).

    Der Mainstream schweigt, die Uhr tickt, wir haben die Gewissheit: Deutschland ist ein besetztes Land und wird immer unbeliebter innerhalb Europas!

    • Thoralf Hakonen am

      Wie "beliebt" die BRiD in Europa ist, hat man gerade am Ergebnis beim ESC gesehen. (Ich schaue mir sowas nicht an, kenne aber das Ergebnis)

  11. Brokendriver am

    Wer immer auch dieser SPD-Nobody Ralf Stegner sein mag: Er ist eine kostenlose Wahlkampfhilfe für die AfD.
    Er stigmatisiert und kriminalisiert deren Mitglieder. Die Wähler "danken" es ihm und marginalisieren die SPD
    in aktuellen Wählerumfragen zu einer kleinen 19-Prozent-Splitterpartei. Zum Vergleich: Die AfD in Sachsen-Anhalt avancierte bei der letzten Landtagswahl zu einer Volkspartei zwischen Arendsee und Zeitz mit fast 25 Prozent der Wählerstimmen. Jeder Vierte wählt in diesem Bundesland bereits AfD. Tendenz steigend. Die SPD ist als Volkspartei untergegangen und die AfD steigt zur neuen Volkspartei auf. Schöne, neue Parteienlandschaft in der Bundesrepublik.

    • Jürgen M. am

      Was ich von Stegner halte kann ich nicht schreiben, aber er ist ein Steigbügelhalter für uns , die AfD. Wartet mal ab was ab Montag ab geht, wenn H.Hofer in Österreich BP ist. Ich glaube soviel Hochdruck vor Wut in der Birne ist auch dem Stegner und allen GroKo- Leuten zuviel.

      Vote Hofer

    • Eberhardt Breitling am

      Und das ist der Grund was diese armseligen Kreaturen wie Stegner durchdrehen lässt ,es ist nichts als Panik !
      Wer Deutschland retten will wählt AfD !

  12. Lutz Schnelle am

    Der gesellschaftliche Umbruch seit 1990 war so massiv, daß nur noch Freaks als Wählerbasis fürs Altkartell bleiben.
    Das Spannende ist doch, daß Otto-normal-Freak genauso von den Ausländern attackiert wird.
    Linke, Grüne, SPD und CDU haben sich ihre Wählerbasis weggehetzt. Und die GEZ tut den Rest. Denn was man unter Zwang glauben soll, schafft Unglaube.
    Die Kirche hat keine Gläubigen mehr, die Parteien haben keine Anhänger, die GEZ keine Zuhörer.

    Die Republik pfeift aus dem letzt Loch, was aber auch dran liegt, daß zu viele Köche den Brei verderben. Jeder glaubt, er habe die Lösung und sperrt das andere aus. Hier blubbert’s nur noch wie auf einem giftigen Tümpel.

  13. Es wäre schön gewesen, hätten die Regierungsparteien nicht versäumt – vor allem Merkel – das Anschwellen der Migrantenströme wahrzunehmen. Das ist aber nicht passiert – verschlafen, ignoriert!

    Es wurde NICHTS gemanaget, so kam das Riesen-Problem. Nun rumschimpfen und andere dafür verantwortlich machen (AfD), das ist nicht überzeugend.

    Bis heute tut man sich schwer, Grenzen einzuziehen – die Elite hat genug Geld und Häuser, ist flexible, kann umziehen oder auswandern.

    Die EU kümmert sich um Geschäfte und Deregulierung, die Kommissare sehen in die Bilanzen, sitzen nicht am Stammtich der Bürger…die Geschichte wiederholt sich!

  14. Lokschrauber am

    Schau ich mir den Stegner an,ganz vorbehaltlos,selbstverständlich,muß ich feststellen,daß er schon rein optisch hervorragend zur Künaßt paßt.Nimmt man dazu noch beider rethorische Fähigkeiten a la Göbbels,komme ich zu dem Schluß:Geht in euch und bleibt drinn,euch braucht kein Schwein.

    • Gerd Walther am

      Was soll denn diese dumm-dreiste Beleidigung des Joseph Goebbels?

  15. Karl Blomquist am

    Merkel muss weg?
    Dann muss die CDU weg

    Die Kleinpartei SPD ist nicht das Hauptproblem.

  16. Die SPD als deutsche "S-Partei" oder "S", wie "Synonym-Partei-Deutschland" mit offener Variable;

    wenn man nun "Attacke" in die "Synonym-Variable" einsetzt bekommt man eine sich immer wieder neu ausrichtendes Fähnchen geliefert, dass im Endeffekt immer in die Ausgangsposition zurück schwenkt, wenn es um Diätenerhöhung geht, also Diäten – im Sinne von "Hartz4 für die Gleichheiten an der politischen Spitze";

    dort wo der Gleichheitsgedanke am würdigsten und konstantesten blüht – im Bundes- und Landtag – in den Diäten.

    Nur sind die Diäten immer höher als der normale Hartz4-Satz;

    ein Hatz4´ler bekommt auch keine sonstige Aufsichtsrat-, Beirats-, oder Sparkassen-Pöstchen vermittelt;

    einem Hatz4´ler sind mehrfach-Einkommen strickt verboten. Deshalb wählen Sie auch weiterhin die SPD – die "Synonym-Partei-Deutschland´s" – die Partei ihres Vertrauens.

    Wählen Sie auf keinen Fall die FDP !!! FDP = Finanziert Deutsche Politiker !!!

  17. Ja,wann hat denn die SPD jemals halt vor Deutschen gemacht ?
    Früher, 1822 bis 1838 behauptete die SPD,man solle gegen die Religion sein,man tat sich weltoffen und
    feierte mit dem Fremdling.
    1838 bis 1857 dann trat man wieder für Bauern,Weber,Frauengleichberechtigung auf, und war plötzlich
    für die Religion.
    bis 1872 dann trat man voll in die Fußstapfen der kapitalistischen Oberschicht und kurze Zeit später
    bekämpfte man den,der die Arbeitslosenversicherung aufstellte.
    1880 nahm dann die SPD offen Stellung gegen die Königs,-und Kaiserhäuser, insg. wurden in Europa
    über 1400 Königsfamilienangehörige vom linken Meuchelmördern umgebracht.
    1890 bis 1896 wurde der Ton schärfer,weil mehrere Deutsche diese Partei wählten,obwohl ihre Falschheit
    längst bewiesen wurde (anhand ihrer falschen und trügerischen Handlungsweisen).
    1907 wurde der Kaiser "entmachtet",und die SPD übernahm teilweise die Macht in Deutschland.
    1912 sorgte die SPD dafür,nachdem der britische Premier das Deutsche Kaiserreich offen mit Krieg
    bedrohte, das Deutschland militärisch"unvorbereitet" blieb ! (Der Kaiser Wilhelm II.,Graf v. Moltke und
    Erich Ludendorff,der General der Infanterie, forderten 2 1/2 Jahre vor Kriegsausbruch ( als die russ.
    Narewarmee in Ostpreussen und die frz.5Armee in Münsterol/Elsass als erste Deutschland angriffen !!)
    dass Deutschland eine Kriegsvorbereitung benötige ).
    Die SPD verhinderte nicht nur,das Deutschland vorbereitet in den Weltkrieg gegen drei gefährliche
    Angreifer (Rußland,Frankreich,England) ging,sondern,nachdem uns diese Weltmächte offen angriffen,
    sah sich der SPD-Kanzler genötigt,den Ententemächten den Krieg zu erklären !!
    (Der also,der angegriffen wurde, erklärt den Angreifern den Krieg….
    und danach dann,1915, als unsere unvorbereitete Armee an der Somme 1915 "verblutete", meldeten
    sich SPD-Abgeordnete, die offen sagten,Deutschland dürfe den Weltkrieg nicht gewinnen !!

    Nicht nur,das die SPD dafür verantwortlich war,das unsere Armee unvorbereitet war,sondern aufgrund
    dessen schwere Verluste erleiden mußte,weil sie keine Zeit mehr für seine Ausbildung hatte,
    sondern dann noch zusätzlich die einseitige Forderung des SPD-kanzlers, man müsse ja eine Friedens-
    forderung in die Welt rufen !! Ohne Absprache mit der Deutschen Armeeführung,ohne Absprache mit
    dem Kaiser,ohne Absprache mit dem Auswärtigen Amt,einfach so nach typisch linker SPD-Manier.

    Währund unsere Mannen an der Front den Heldentod starben (nicht vergessen, Rußland,Frankreich und
    England haben das Deutsche Volk angegriffen !!!) und verbluteten,weil die SPD gewollt (!!) die Deutsche
    Armee sabotieren wollte, damit es den Krieg nicht gewinnt, erfand die SPD noch zusätzliche große
    Gemeinheiten gegen das Deutsche Volk ! z.B. einseitige Friedensforderungen….ohne Absprache mit der
    Armee !
    Als dann 1916 bis 1918 derFeind drohte zu zerbrechen, in Frankreich brach offene Meutereigegen die
    fiese frz.Militärführung aus, lehnte die SPD jeden Separatfrieden ab,der dem Deutschen Reich und
    vor allem der Armee eine große Entlastung gebracht hätte !!
    Also DAS,was die SPD 1915 einseitig forderte,lehnte sie 1917 bis 1918 dann ab!
    Gleichzeitig sabotierte Prinz Max von Baden das Meldesystem der 5.Deutschen Armee,was dazu führte,
    dass es zu erneuten schweren Führungsproblemen in der Deutschen Armee kam !
    Heute wissen wir,das das freimaurerische Absicht war , die Deutsche Armee zu sabotieren !(Um später das
    Deutsche Volk besser unterwerfen zu können !)
    Als dann der US-Amerikaner an die Westfront strömte, war dann die Zeit des Verhandeln-könnens vorbei,
    die SPD hat ihr Ziel erreicht, und nun konnte sich die Freimaurerei freuen, das das Dt.Volk durch die Frei-
    maurerei unterworfen wurde !

    Kaum war die SPD 1918 bis 1923 an die Macht gekommen, versechsfachte sich die Verschuldung des Staates,
    der Hunger war so enorm,das 5 Jährige Jungen keine Zähne entwickeln konnten, 1923 besetze das frz.Militär
    Westdeutschland und ließ durch die schwarze Schmach über 100 000 Deutsche Frauen vergewaltigen und
    300 000 Deutsche von dort vertreiben. dann wurde unter der SPD 1923 die internationale Börse eingerichtet
    undDeutschland dem freimaurerischen Chavrus unterworfen als völlig ausverkauft !
    Später,also zwischen 1918 bis 1933 verflog dann schnell das linke Trugbild und es dämmerte dem Deutschen
    langsam,das man etwas gegen die Linken tun müsse ! Dann kam die rechte Freimaurerei zum Zuge,
    erkennbar daran,das sie Geld von der Freimaurerei nimmt und dann auch Massengewalt gegen Deutsche
    aber auch gegen andere Nationen zuläßt !
    d.h. nicht nur die SPD,also die linke F. sondern genauso die rechte Freimaurerei hat dann das zumeißt
    unwissende Deutsche Volk bewußt in den Untergang geführt !
    Anstatt nach Frankreich mai 40 Ende zu machen, trieb der rechte Römling das Dt.Heer durch ganz Europa !

    Nach der Stunde Null dann tauchte plötzlich wieder die SPD auf,tat sich ach wie demokratisch,und
    ohne nach hinten zu schauen,arrogant bis zum get no,zeigten sie sich als willige Freimaurerhelfer.
    In Verbindung mit der CDU bilden SPD u.a. ein undurchdringliches Chaos von Maßnahmen,
    die unser Deutsches Volk bis heute schwerstens erschüttern,schockieren und auf die Straße treiben !

    Gibt es denn welche,die ernsthaft noch für die SPD o.ä. sind ??
    Das allerwichtigste aber,ist,das sich das Deutsche Volk nicht mehr von freimaurerischen Werbern
    fangen läßt !
    Gruß Vafti

    • Vafti, Sie haben in Ihrer Aufzählung noch `vergessen´, daß die SPD vor den letzten freien Wahlen 1933 mit der KPD zusammen das Wahlversprechen gab, sämtliche Großgrundbesitzer, Industriellen und sonstige Reiche zu enteignen. Der Letzte im Reich begriff, daß, wenn man seine Arbeitgeber enteignet, es nur Arbeitslosigkeit, Hunger und Chaos führt. Nur deswegen kam es zum hohen Wahlsieg der NSDAP, (der die Machtübernahme ermöglichte) zu der linke Wähler in Massen überliefen, nachdem deren Hochkommen sowie die (sie begünstigende) Wirtschaftsflaute sich bereits im Abklingen befanden!
      Wer immer von den angloamerikanischen Eliten Interesse daran hatte – nachdem man in Rußland 1919 die Revolution (Trotzki und die Bolschewiken) bezuschußt hatte -, daß in Deutschland die Nazis an die Macht kommen, (man hatte deren Wahlkampf unterstützt) wußte, daß es 1934 wahrscheinlich nicht mehr funktionieren würde …..
      Diese `Eliten´ agieren eben in erster Linie smart=gerissen und Leute, die von Haus aus nicht wirtschaften können sind immer anfällig für Zuwendungen ….

  18. Wenn Dummheit schreien würde, würden unsere selbsternannten Gutmenschen nur noch schreien.

    • Noch besser wäre es wenn Dummheit zum Tod führen würde. Dann hätten wir ganz bestimmt mal endlich Ruhe vor diesen ……. na ja, keine Worte!

    • Würden Dummheit und Unverschämtheit weh tun, dann müsste so manch einer Tag und Nacht schreien, also leiden. Aber dieser schlimme Mensch freut sich, wenn der Schmerz nachlässt.

  19. Ein solches Verhalten zeigt inzwischen dem letzten Wähler, daß es den Altparteien nur noch um Pöstchen, Pensionsansprüche und deren Erhalt geht.
    Man schlägt unter die Gürtellinie bei denen, die einem den Posten streitig machen könnten – und wird persönlich statt sachlich!
    Das zeigt einem, wo man steht. Mit dem Rücken zur Wand! Und niemand bucht eine Passage auf der Titanic!

  20. Frank Schubert am

    Dieser Stegner ist doch das aller letzte. Volksverhetzung wird man Stegner nicht vorwerfen können, dazu müßte er ja mit seinem Dummschwätz das Volk erst mal erreichen. Aber die Gesinnungslumpen in seinem Eigenen Verein und dessen geistige Kinder erreicht er damit allemal. Ein Brandstifter ersten Grades. Dieser jämmerlichen Erscheinung Stegner bleibt nichts, außer den Hass der Menschen, den er selber auf sich gezogen hat, ständig auf die AfD zu projezieren. Auch er legt nur noch zu Zerlegung seiner Eigenen Partei bei. Der dicke Gabriel kann mir dabei schon manchmal leid tun. Sorry letzter Satz war ironisch gemeint.

  21. Die SPD ist abgesehen von den Eigenwählern der Partei und ihren solidarischen Angehörigen nur noch für Linksterroristen wählbar.
    Das treibt die Genossen um, ähnlich einem tollwütigen Tier.
    Und was macht man mit einem tollwütigen Tier ?
    Genau jenes!

  22. Bernhard Betz am

    Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Wenn es gegen rechts geht, gelten andere Maßstäbe

    Die Gewalt gegen AfD-Mitglieder durch Linksextreme hat erschreckende Ausmaße angenommen. Doch eine öffentliche Debatte darüber findet nicht statt.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/gewalt-gegen-afd-mitglieder-mit-zweierlei-mass-14233720.html

    • Michael Wagner am

      Um meinen Senf zum Beitrag zu geben, hätte ich eine entsprechende Funktion benötigt, habe diese jedoch leider nicht finden können und behelfe mich nun mit der Antwort-Funktion.

      Somit bezieht sich mein Kommentar nicht – oder nicht direkt – auf deinen Beitrag, er passt meines Erachtens nach lediglich thematisch dazu.

      Nun zu meinem Ansinnen/Vorschlag:

      "Was aber wäre gewesen, wenn ein AfD-Politiker gleiches über Grüne, SPD- oder CDU-Politiker getwittert hätte?"

      Diese Was-würde-umgekehrt-wohl-passieren-Frage stelle ich mir in letzter Zeit immer öfter und hätte sie von Mal zu Mal gern dringender beantwortet.

      Anstatt wegen dieser linksversifften geistigen Diarrhoe eines … (Wie hieß er noch gleich…? Och, schon wieder vergessen…!) gleich juristischen "Beistand" einzuholen, finde ich etwas … nun ja, unpassend vielleicht(?), übertrieben, unangemessen, überzogen halt.

      Warum nicht einmal statt einer vom Gegenüber erwarteten eine seiner Aktion entsprechende Reaktion?

      Maas schlägt vor, den Mord-Paragraphen aufzuweichen (Mord wegen verletzter "Ärrä" oder "hatmischbeleidigtalda") sollen nach Maas‘ Rechtsauffassung – sic! – weniger hart bestraft werden als "herkömmliche" Morde)?

      Unter explizitem Bezug(!) zur "Originalidee" ähnlich abstruse/perfide/krude* Vorschläge unterbreiten:

      z.B.:

      (1) Wer tötet, um einen wahrscheinlich drohenden Angriff auf sich selbst oder Dritte abzuwehren, der aus niederen Beweggründen begonnen wurde, ist mit 10 Tagessätzen zu bestrafen, deren Höhe sich nach dem Durchschnittsalter aller Angreifer errechnet.

      (2) Trägt der Angreifer schwarzes Haar, ist dessen Tötung nicht strafbar.

      *’Man muss sich wohl im Sprech seines Gegenübers artikulieren, möchte man sicherstellen, von diesem verstanden worden zu sein.

  23. Karl Brenner am

    "Personal der Rechtspopulisten attackieren"

    Offensichtlich will dieser gescheiterte "Sozialfaschist" der SPD nicht durch Abwahl von der Macht lassen.
    Ist das ein angekündigter Staatsstreich.

    Wie in der Weimarer Republik, wo die naiven Sozialfaschisten das Kabinett Stressemann gestürzt haben und den Präsidialkabinetten und dann folglich auch den Adolf Hitler zu verantworten haben, so zerlegen auch jetzt diese Leute die Demokratie, wo es nur geht. Sie betreiben dies im Sinne von "verbrannter Erde"

  24. André Schmoll am

    Man muss sich solche "Volksvertreter" nur mal genauer anschauen. Ist da irgendein allgemein sympathisch, niveauvoll aussehender Mann oder Frau dabei???
    Die meisten Politiker bei uns wirken, als wenn sie mit sich selbst höchstgradig im Unreinen sind (z.B. Schäuble, Merkel etc.), als einzigste Befriedigung im Leben das Essen sehen (z.B. Gabriel, Nahles), voller Hass sind (z.B. Roth) oder in irgendeine Form abhängig sind (Medikamente, Alkohol, Drogen)
    Fast keiner strahlt Vitalität, Lebensfreude, inneren Frieden oder allgeine positive Kraft, Rückrat aus!

    Wenn ich den Stegner nur sehe, kann ich mir vorstellen, wie der auch im Alltag egozentrisch, laut, ohne Benimm durch die Gegend poltert. Nur noch peinlich! Sollen sich verständigen und das Land aus der Krise holen, aber ne, schön antidemokratisch und volksverhetzend auf anderen gewählten Volksvertretern rumhacken.

    Traurige Gestalten, die sicherlich nicht in die Politik gehören.
    Es ist traurig was sich da für ein Abschaum tummelt und was für Entgleisungen täglich geschehen.

    Politiker sind für die Probleme da, die wir ohne sie nicht hätten!

    • Ja Leute, und nun kommt noch eine Politikerin dazu, von der noch wenig die Rede war:
      Julia Klöckner!!! Sie sagte bei einer Open Air Veranstaltung vor Publikum:( und jetzt genau aufgepasst) wie kann man nur sagen, ich bin stolz ein Deutscher zu sein, das klingt irgendwie
      Ausländerfeindlich, wo man geboren wurde ist eben Zufall!!!!!!!
      Dann bin ich eben dem Zufall dankbar und trotzdem stolz!!!!!!!! Aber in den letzten Jahren ist alles anders geworden, wir wurden in Probleme gepresst, die wir vorher nicht hatten und die wir auch nicht wollten. aber den dummen, unmündigen Bürgern, die nur da sind mit ihren Steuergeldern
      den Einwanderern ein angenehmes Leben zu finanzieren, denke ich manchmal: wäre schön, wenn ich in Australien geboren wäre. Die Gedanken sind frei….

  25. Sehr geehrter Herr Generalbundesanwalt,
    bitte übernehmen Sie den Fall "Ralph Stegner, seine Helfer und die Antifanten"!!!

    • Michael Wagner am

      Das wird nicht passieren, lieber Vratko, denn schließlich ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich solche "Herren" nicht nur den ein oder anderen Geschlechtspartner teilen (oder doch eher Geschlechtspartnerin…?) sondern auch gleich ihre Präferenzen bezüglich deren Durchschnittsalters! [Bam. Bam-Bam! …]

  26. Karl Blomquist am

    Die neoliberale Chlorhühnchenpartei SPD will wieder Volkspartei werden?
    Oh, das ist überhaupt kein Problem!

    Die neoliberale Chlorhühnchenpartei SPD (sie cetat, aber sie vertitippt sich)
    müsste einfach nur TTIP, TISA (noch so ein Ausplünderungsvertrag, betreff Dienstleistungen) und die Invasion stoppen, die Grenzen schließen, uns nicht Obamas Chlorhühnchen und Genfraß auf unserem Teller servieren, das Zertrümmerrauten-Regime verlassen, dann noch Banken- und Eurorettung einstellen, die Lohnsteuer für Normalverdiener abschaffen, den Mindestlohn durchsetzen, d.h. keine Ein-Euro-Jobs für Invasoren, die den Mindestlohn unterlaufen. Ja, dann kann sie wieder Volkspartei werden.
    Ansonsten landet sie 2017 wohl eher bei 10 %, plus minus 5 % vielleicht.

    Sie kann natürlich auch weiter diesen antideutschen Meckerpott aus der Pfalz, den derzeitigen Chlorhühnchen-Chef in Schleswig-Holstein, vorschicken, dann hat sich das Thema Chlorhühnchenpartei erledigt.

  27. Paul_von_Vreden am

    Einen Köter, den man immer weiter in eine Ecke drängt, wird zwangsläufig irgendwann aggressiv. Die SPD fühlt sich gerade ganz massiv in die Ecke gedrängt. Denn zu den Themen, die den Menschen in diesem Land gerade unter den Nägeln brennen, hat die SPD nichts beizutragen. Das Thema "Innere Sicherheit" hat die SPD noch nie gekonnt. Die Diskussion dieses Themas wird zwischen CDU und AfD geführt werden. Nur eine Partei, die zu diesem Thema überzeugende Konzepte anzubieten hat, kann beim Wähler punkten. Die SPD kann das aber nicht, ihr fehlt zu diesem Thema auch jede Glaubwürdigkeit, man muss sich ja nur ansehen, was in NRW los ist. Die Polizei kapituliert doch vor den Maghreb-Banden! Nein, keine Chance, bei diesem Thema wird die SPD völlig aufgerieben, da bekommen sie keinen Stich. Da kann Herr Stegner so viel vor sich hin wüten, wie er will, es wird der SPD nicht helfen!

  28. Karl Blomquist am

    Merkels Klatschhäschenpartei könnte noch 2017 implodieren

    Sollte die schwarze Duracell-Klatschhäschenpartei "Per Invasion zur Implosion" (Die Raute macht devot Kotau, ins Chaos stürzen will sie unser Land – der türkische Despot ist schlau, er hat sie in der Hand) es tatsächlich wagen, die Zertrümmerraute bis zu den Wahlen 2017 im Amt zu halten, sei es aus Angst vor dem was danach kommt, sei es auf Anweisung von jenseits der See, sei es aus irgendeinem anderen Grund:
    Dann kann es passieren, dass die Klatschhäschenpartei noch während des Wahlkampfs 2017 implodiert und von ihr gar nichts mehr übrig bleibt.

    Der kommende Absturz der Klatschhäschenpartei dürfte schnell und plötzlich kommen und sehr tief sein. Und ohne Comeback. Denn seit es die AFD gibt, ist die Klatschhäschenpartei schlicht überflüssig.
    Das gilt auch und erst recht für die weiß-blaue Bettvorlegerpartei („Man müsste ja, aber nur zusammen mit der Raute – und jetzt doch nicht“), die dasselbe zum Schein anbietet, was die AFD in echt liefert. Schrumpfen wird daher auch die Bettvorlegerpartei – vor dem totalen Absturz bewahrt sie im Grunde bis jetzt nur ihr Image als DIE Bayernpartei.

    Die bisherigen Anteile von Klatschhäschenpartei und eines Teils der Bettvorlegerpartei dürften an die AFD gehen. Es kommt hinzu, dass die Klatschhäschenpartei das Flaggschiff des bisherigen Blockparteiensystems war. Ohne dieses Flaggschiff sind die anderen Einheitspartei-Fraktionen viel weniger handlungsfähig.

    Oder kann sich jemand vorstellen, wie eine Koalition aus neoliberaler Chlorhühnchenpartei SPD (sie cetat, aber sie vertitippt sich), grüner Breaking-Bad-Partei, Linker Invasionspartei (Invasion und guter Lohn verträgt sich nicht) und einer geschrumpften Bettvorlegerpartei funktionieren soll?

    Die gelbe Sklavenhalterpartei ist weg vom Fenster, da können manche Meinungsforschungsinstitute noch so viel Propagandagülle fahren: es gibt nicht genügend Zuckerrohrpflanzer und Besitzer von Zeitarbeitsfirmen in Deutschland.

  29. SPD-Vorzeigel-Ekel Stegner schaut wieder einmal so drein, als wenn er zwanzig Kilo Scheiße gefressen hätte. Haben die Spezialdemkröten nicht mehr zu bieten? Na ja, Stegi setz Dir das Ziel “Projekt 18". Das wird Uroma SPD wohl noch packen. Verwirklichung des Vermächtnisses von Guido, so nennt man das wohl.

  30. Ich kann Stegner nicht ausstehen. Alleine dessen Anblick erschaudert mich schon. Da fragt man sich, wer so eine unsymphatische Figur überhaupt wählt? Kurzer Blick….. Aha. Landesliste.
    Stegner ist ein typischer Karrierist, welcher sich ohne entsprechendes Zusprech aus der Partei, kaum halten könnte.

    "Die schleswig-holsteinische CDU und Ministerpräsident Peter Harry Carstensen warfen Stegner vor, sich wiederholt nicht an Koalitionsabsprachen gehalten zu haben und forderten deshalb dessen Rückzug aus der Landesregierung."
    "Im Juli 2009 kündigte der Koalitionspartner CDU den Koalitionsvertrag mit der SPD auf und machte auch Stegners Verhalten für den Bruch verantwortlich."
    "Dem Antrag der CDU auf Auflösung des Landtages und Durchführung vorgezogener Wahlen stimmte die SPD-Fraktion nicht zu. Carstensen entließ daraufhin die SPD-Minister aus dem Kabinett und stellte am 23. Juli 2009 die Vertrauensfrage, die er bei überwiegender Stimmenthaltung der eigenen Fraktion verlor. Bei der zeitgleich mit der Bundestagswahl stattfindenden Neuwahl des Landtages erzielte die SPD mit 25,4 % der Stimmen (minus 13,3 Prozentpunkte gegenüber 2005) das schlechteste jemals von ihr landesweit erzielte Ergebnis. Der als Spitzenkandidat angetretene Stegner übernahm die Verantwortung hierfür, blieb jedoch als Parteivorsitzender im Amt."

  31. Zitat: "Als die AfD in den vergangenen Landtagswahlen hervorragende Ergebnisse erzielte, wussten deren Politiker bereits: Das Establishment wird nun noch härter gegen sie vorgehen. "
    Stimmt. Und auch ich konnte mir das denken. Aber ich hoffe dass die AfDler durchhalten und weiter für unser Land kämpfen!
    Und meine Freunde vom Orden der Patrioten und ich werden sie bei den nächsten Wahlen auf jeden Fall wieder wählen!
    Deutschland hat endlich eine Alternative, die sich für Volk und Land einsetzt. Also unterstützen wir sie.

  32. ottogeorg LUDWIG am

    Alle etablierten Parteien besonders die SPD sabotieren, diskriminieren, stigmatisieren, bedrohen die Bürgerliche Oppositionspartei AfD ohne Ende – zum eigenen persönlichen u. öffentlichen Machterhalt!! Die etablierten, egoistischen Parteien schlossen die Bürger von Volksbegehren / Volksentscheide bewußt aus – um ungestört ihre Politik für ihre eingefluteten Muslime auf Kosten des Dt. Volkes durchzusetzen !
    Jetzt ist die AfD schuld am jämmerlichen Volksversagen der Etablierten Parteien, die ausschließlich mit sich u.
    der willfährigen muslimischen Willkommenskultur beschäftigt waren !!!

  33. Sorry, aber das kann nicht Ihr ernst sein. Sehen sie sich doch die Zahlen an. Klar ist die Gewalt im linken Sektor gestiegen, was nicht gutzuheißen ist. Der rechte Sektor weißt jedoch mehr als doppelt so viele Straftaten auf und das ist genauso zuverurteilen. Die AfD besitzt bei weitem zahlreichere "Schlägertrupps", aber das ist ja kein Problem für Sie. Diese rechte Propaganda von wegen "linker" Staat ergibt keinen Sinn. Klar gibt es Trojana die die Stimmung aufheizen sollen, aber wie Hitler gezeigt hat, lässt sich vor allem der rechte Sektor von US Bänkern und Unternehmener finanzieren ( oder haben sie keine geschichtlichen Kenntnisse ? ). Die AfD ist weder eine Lösung, noch einer alternative. Wir brauchen ein Systemwandel und den wird uns diese Partei nicht bringen. Und eine kleine Anmerkung : Links zu sein ist nicht gleichzusetzten mit der Antifa. Genauso wenig wie Ausländer gleich Antifamitglieder sind. Die rechte gewalt ist ein weitaus größeres Problem, aber da schauen Menschen wie Sie sicher Weg. Furchtbar so etwas. Ach und ich stimme dem Artikel in einem Punkt zu : Faschismus muss um jeden Preis bekämpft werden, denn für so ein unmenschliches Verhalten gibt es keine Rechtfertigung

    • Viktor Kurztusch am

      Tja Alex, wenn man auf der Linke Auge blind ist, dann solltest du zum Augenarzt gehen und operieren lassen, dass du wieder auf der linke Auge die Wahrheit siehst was in unser Deutsches Land passiert. Und du solltest nicht zu viel in Staatlich (zur Zeit) verseuchten Fernseher, sich orientieren. Da sitzen nur Leute die nach deinem "Geschmack" passt. Währe das nicht ein guter Vorschlag?

  34. Brokendriver am

    Der SPD-Politiker Ralph Stegner aus Schleswig-Holstein ist und bleibt ein linker Hetzer. Als eines der letzten profillosen Personalaufgebote einer untergehenden Sozialdemokratie in der Bundesrepublik ist er längst zu einer politischen Lach- und Nullnummer avanciert. Ralph Stegner hat schlichtweg Angst vor den AfD-Wahlerfolgen, die seinen politischen Abgang nur beschleunigen. Einfach mal von einem Staatsanwalt vor Gericht prüfen lassen, ob seine verbalen Dumm-Dumm-Attacken gegen die AfD und deren Mitglieder den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllen.

  35. Beobachter am

    Die Politiker SPD-CDU-Grüne-Linke werden so aggressiv, weil sie Angst um ihre Posten haben und es droht, dass sie in der Bedeutungslosigkeit versinken.

  36. Volker Spielmann am

    Die Antifanten dienen den Parteiengecken als inoffizielle Schlägertruppe

    Da die hiesigen Parteiengecken sehr bemüht sind dem Volk, auf Geheiß des VS-amerikanischen Landfeindes, eine liberale Selbstständigkeitskomödie vorzuspielen, so können sie nur in einem sehr bedingten Umfang gegen ihre politischen Widersacher sichtbar vorgehen. Folglich können die Parteiengecken schlecht Bürgervereinigungen gegen die Errichtung von Asylzwingburgen mit der Polizei einschüchtern lassen oder mit selbiger die Alternative für Deutschland bedrohen. Daher bedienen sie sich der Antifanten als inoffizieller Schlägertruppe und dies tun sie durchaus geschickt: Die Antifanten werden durch die Umerziehung an den Schulen widernatürlich herangezüchtet und dann künstlich mit allerlei milden Gaben großgezogen und erhalten dann ihre Befehle von den linkischen Parteiengecken und der Lizenzpresse. Wen diese als rechtschaffen bezeichnen, der wird von den Antifanten beschimpft, bedroht und angegriffen, ohne daß das Volk die Parteiengecken damit unmittelbar in Verbindung zu bringen vermag.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  37. Nordsee-Marie am

    Ein öffentlicher Aufruf zur Gewalt…. Stegner eben oder auch
    SPD = sozialloses Pack Deutschland´s
    SPD = schlagen, pöbeln, denunzieren
    SPD = sinnloseste Partei Deutschlands

    Aber mit dummen Menschen zu streiten ist wie ein Schachspiel mit einer Taube…. Sie schmeißt alle Figuren um, kackt aufs Brett und stolziert rum , als hätte sie gewonnen

  38. Es werden doch schon Schlägertrupps geschickt. Die Antifa schießt auf Büros und Menschen, die von der Arge zum Plakate kleben verdonnert werden. Die Antifa wirft Knallkörper auf Menschen die sich anhören was die AFD sagt,

    Hitler hat wenigsten so getan als würde er das ablehnen, aber die etablierten USA Vasallen gießen noch Öl ins Feuer. Bei den Grünen hat das auch nicht funktioniert. Würde heute eher Sinn machen. Aber es wäre sinnvoller den Menschen zu zeigen, dass die Grünen eine Vereinigung sind, die Deutsch auslöschen wollen wollen, und dass es bei den LInken Kräfte gibt, die den Völkermord an Deutschland fördern (http://eu-diktatur.blogspot.de)

    Vielleicht hilft es den 2+4 Vertrag zu lesen, um zu verstehen, dass es darum geht alles zu verhindern , was den US Zinssystem Bangster gefährlich werden könnte.

    • Thomas Slopianka am

      Das ist ein Aufruf zur Gewalt gegen AfD Mitglieder!
      Jetzt frage ich mich aber, wo bleibt der Herr Maas!
      Aber auf dem linken Auge ist er ja blind.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel