Sparkasse bereitet sich auf Kollaps des Euro vor

57

Angesichts von Asyllawine und neuem Kalten Krieg ist die Eurokrise zuletzt in Vergessenheit geraten. Doch das könnte sich bald ändern. Offenbar rumort es innerhalb der deutschen Finanzwirtschaft. Auf eigene Initiative räumte nun eine erste Sparkasse ein, sich offenbar konkret auf den Zusammenbruch der Brüsseler Kunstwährung vorzubereiten. Zugleich warf sie der Europäischen Zentralbank (EZB) einen anhaltenden Kurs der Sparerenteignung vor. Vielleicht ein zu brisanter Einblick in die Pläne von Finanzkapital und EU, denn schon kurze Zeit später herrschte eisiges Schweigen.

Fördern Sie ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge und unterstützen Sie das Nachrichtenmagazin COMPACT mit einem Abonnement der monatlichen Heftausgabe!

COMPACT Abo-2016-02

_von Martin Müller-Mertens

Die Mauer des Schönredens durchbrach am 18. April Michael Bräuer. Der Banker ist Chef der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien in Görlitz, sowie Verbandsobmann der Finanzgruppe Ostdeutscher Sparkassenverband. Die Negativzinspolitik der Europäischen Zentralbank und das Anwerfen der Notenpresse durch die EZB fingen an, massive Nebenwirkungen zu zeigen, ließ das Geldhaus überraschend im Rahmen einer Bilanzpresseerklärung verlauten. So beginne sich die drohende Zerstörung der betrieblichen und privaten Altersversorgungssysteme in Deutschland langsam abzuzeichnen. Darüber hinaus komme es immer mehr zu einer Enteignung unserer Sparer zugunsten staatlicher Haushalte in Europa, hieß es. Sollte die EZB auch in den nächsten Jahren den „Patienten Europa“ mit einer Überdosis an Geld versorgen, so sei, nach Meinung von Michael Bräuer, der Kollaps des Euroraums nur eine Zeitfrage: „Auf diese mögliche Entwicklung wird sich die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien auch im Interesse ihrer Kunden vorbereiten.“

Konkreter wurde die Presseerklärung nicht – doch offenbar genügte bereits diese eher vage Ankündigung, um eine Schweigespirale in Gang zu setzen. Lediglich die Sächsische Zeitung übernahm die Euro-Analyse Bräuers noch am selben Tag in ihre Berichterstattung. Bei der Lausitzer Rundschau und Radio Lausitz blieb sie jedenfalls in den online auffindbaren Meldungen kaum oder unerwähnt. Überregional gab es ebenfalls keinerlei Resonanz. Auch die Sparkasse selbst hüllt sich inzwischen anscheinend in Schweigen. Telefonisch würden Fragen auf keinen Fall beantwortet, teilte eine Sprecherin auf Anfrage des COMPACT-Magazins mit, versprach jedoch Auskunft per Mail. Doch auch die schriftliche Anfrage von COMPACT blieb bis zum Redaktionsschluss dieses Artikels unberücksichtigt.

Dass sich Bräuer schlicht verplapperte, ist bei einer schriftlichen Presseerklärung unwahrscheinlich. Wurde der Sparkassenchef also zurückgepfiffen, seinem Haus ein Maulkorb verpasst?

57 Kommentare

  1. Avatar
    Holger Hansen am

    Ach Leute jetz‘ mal.
    Alles kommt und geht. Auch der Euro.
    Das is‘ normal. Auch die Reichen und
    sonstigen Schreckgepenster zerfallen zu Staub, als hätte es Sie nie gegeben.
    Auch Deutschland wird verschwinden.
    Keine Nation wird ewig existieren.
    Das einzige was ewig existieren wird ist Gott.

  2. Avatar

    "Sparkasse bereitet sich auf Kollaps des Euro vor"

    Naja. Im Original heißt es "Auf diese _mögliche_ Entwicklung […] _wird_ sich […] vorbereiten"

    Natürlich kann man sagen, die wollen nur vage andeuten, weil mehr zu viel wäre. Kann sein. Aber nach dem Statement, werden sie sich (erst) in der Zukunft vorbereiten. Außerdem halten sie den Kollaps des Euro für möglich, nicht für sicher.

    Aber das liest sich eher wie die tollen Goldumfragen, bei denen dann Leute "antworten", sie würden Gold kaufen. Aber es heißt niemals, sie werden definitiv kaufen, sind gerade am Kaufen oder haben bereits gekauft.

    Und das ist dann auch nichts anderes als die Zentralbankenschwätzereien von Zinsänderungsandeutungen, die lediglich die Leute animieren sollen, zu glauben, es gäbe eine Änderung, nur damit das Verhalten sich einstellt ohne die Änderung, die normalerweise erst für die Verhaltensänderung nötig ist.

    Wir leben eben in einer Welt der Suggestion und Meinungsmanipulation. Warum wohl sollen Medien und Parteien "bei der Willensbildung mitwirken"? Das heißt nichts anderes als Meinungsmanipulation.
    Richtig, d.h. neutral, müßte es heißen: "an der Wahrheitsfindung und -verbreitung mitwirken".

    Aber daran ist keiner der Beteiligten interessiert und das System nicht darauf ausgelegt.

    Solange die tumbe Masse noch an die Institution Staat/Nation glaubt, wird sie NIE etwas für sie grundlegend und nachhaltig verbessern, weil die Steuerer im Hintergrund grundsätzlich die Staatsgläubigkeit und -abhängigkeit, also den mangelnden Freiheitswillen und die mangelnde Eigenverantwortlichkeit der Masse gegen diese verwenden wird. Die werden immer einen Weg finden, die Masse glauben zu lassen, sie selbst würde etwas wollen oder habe etwas erreicht – gegen die Hintermänner -, wenn diese in Wahrheit die Masse die ganze Zeit dahin gesteuert haben, wo sie sie hin haben wollten.

    Man kann davon ausgehen, daß alle populären "Gegenbewegungen" von den Machern im Hintergrund initiiert und gesteuert werden. Z.B. 99%, Occupy Wallstreet, Pegida, AfD. All diese "Bewegungen" sind staatsgläubig, d.h., sie halten die Institution Staat ansich nicht nur für essentiell, sondern auch noch für eine gute Idee. Damit spielen sie den Eliten im Hintergrund in die Hände, denn eine staatsgläubige und damit staatsakzeptierende Masse an Menschen läßt sich viel leichter kontrollieren und versklaven als 7 Billionen eigenständige Individuen, die in einer Privatrechtsgesellschaft leben, in der es niemanden gibt, der über einen anderen herrscht bzw. herrschen darf.
    Ich frage mich immer bei den "Gegenfragen" a la "wer soll dann…" immer: Wie kann ein Lebewesen sich selbst für intelligent und lebensberechtig halten, wenn es nicht in der Lage ist, selbst- und eigenständig zu (über-)leben, sondern ständig und für jeden Furz jemand anderen braucht, der für ihn – als Erwachsener wohlgemerkt – den Rollator, die Stützräder, das Auffangnetz spielt? Quasi ein ständiger Dauerbailout für Lebewesen, die offenbar nicht mehr fähig sind, aus eigener Schaffenskraft am Leben zu bleiben.

    Die meisten "Probleme", die dann gerne aufgezählt werden, existieren allerdings nur, weil wir eben nicht in einer freien Welt leben, sondern beherrscht werden. D.h., weil Staaten existieren. Nur weil es ein Macht- und Gewaltmonopol gibt, können Menschen derart erfolgreich versklavt werden, ohne daß sie es merken. Nur deshalb können Konzerne überhaupt so viel Macht ausüben. Aber der tumbe Bürger glaubt, es gäbe Kapitalismus und der wäre an allem schuld und deshalb bräuchte man noch mehr Staat.
    Das ist genau das, was die Hintermänner erreichen woll(t)en.

    Kaum einer würde Monopole oder Gewalt für erstrebenswert halten, aber es gibt kaum einen, der Gewaltmonopole nicht gut findet. Jedenfalls wird das staatlich immer mit Vehemenz und Emotion verteidigt.
    Wenn man natürlich seinen (wahren) Feind nicht kennt, wird man nie gewinnen können…

    Aber bis das die tumbe Masse (ja, inkl. derer, die sich für aufgewacht bzw. aufgeklärt halten) kapiert, ist der homo "sapiens sapiens" vermutlich schon wieder ausgestorben.

  3. Avatar

    Es gab ja in der Rechtsphilosophie in Deutschland auch andere,heute ganz unbekannte
    Autoren,die z.B. das alte Deutsche Recht,das natürlich in "Vergessenheit" geraten ist,
    wieder zu einer zukünftigen Rechtsgrundlage auszuarbeiten ?!

    Das wir vielleicht alle Begriffe,die uns unsere "Besieger" gebracht haben,allesamt
    nicht gut für uns sind,sondern,das wir als Deutsches Volk,unser eigenes Recht,
    unsere eigene Sicherheit,unsere eigenen Finanzen,usw.eigenen Wissenschaften
    und insgesamten "Volksangelegenheiten und Staatsangelegenheiten" selber, nach
    deutschem rechtsempfinden gestalten und neu begründen sollten ?!

    ich wäre dafür,vafti

  4. Avatar

    Ein Mathematik-Professor hat für 2017 eine 50%ige Möglichkeit ausgerechnet,das der EURO
    zusammenbrechen wird. 2020,sagt er,dass der EURO zu 100% zusammenbricht !!
    Gleichzeitig warnen immer mehr hohe europäische Militärpersonen, das es zu sozialen
    Unruhen kommen wird ! Manche reden sogar von bürgerkriegsähnliche Eskalierungen
    In der Bundesregierung kursiert "die Karte der Wut",d.h.Gebiete in Deutschland,in denen
    die Bundesregierung in den nächsten Jahren "Aufstände oder Bürgerkrieg erwartet" !

    Wenn wir diese ohnehin schon besorgniserregenden Informationen damit zeitgleich mit
    dem vermuteten Zusammenbruch des Euro’s verbinden,d.h.dass man im Supermarkt
    nichts mehr einkaufen kann und,dass man bei der Bank kein Geld mehr abheben kann,
    dann ergibt das, vor allem in den Städten, eine Zusammenballung von "militärischen
    Bildern",das einen Hören und Sehen vergehen wird !

    Ich kann nur allen Leuten raten, vertrauen sie nicht dem Euro-System !
    Verbinden sie sich mit den Nachbarn,passt untereinander auf,bildet eine Unterstützung
    der öff.Ordnung,lasst euch nicht auf Gewalttaten ein und befasst euch mit einer möglichen
    Krisenvorbereitung !
    Im Internet kursieren überall die ersten Hinweise darauf,
    wie man sich auf diese vermutlichen Ereignisse vorbereiten kann ! (Die ersten Ereignisse
    einer Verschlimmerung in unserem Land zeichnen sich ja bereits ab : schwerste Staatsver-
    schuldung,Rechtsunsicherheit,Überlastung der Sicherheitsbehörden,Islamisierung auch
    selbst in Behörden,die für das Deutsche Volk lebenswichtig sind (Wasserwerke,Armee und
    Polizei),Verarmung des Deutschen Volkes (z.T.),staatliche Hilfe für fremde Interessen usw.)

    Ich hoffe ja insgeheim,dass wir als Deutsches Volk Dinge bewegen können,die nicht nur
    unsere Nation heilen kann,sondern auch heilend ausstrahlt auf andere Völker,die in Not sind !!

    Zum patriotischen Gruß,Vafti

    • Avatar

      "Ein Mathematik-Professor hat für 2017 eine 50%ige Möglichkeit ausgerechnet, dass der EURO zusammenbrechen wird. 2020, sagt er,dass der EURO zu 100% zusammenbricht !!"

      Diesbezüglich sehr interessant die Vorträge von Heiner Flassbeck u. a. auf youtube!

    • Avatar
      Paul_von_Vreden am

      Ganz so dramatisch wird es vermutlich nicht werden. An einigen Orten wird es sicher zu Aufständen und bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen. Die größte Gefahr besteht in Großstädten und dort vor allem im Innenstadtbereich. Eine solch leichte Verschärfung der Krise ist von der Regierung wohl auch gewollt. Meines Erachtens wird die Regierung aber versuchen, eine Mega-Krise mit geschlossenen Bankschaltern und geschlossenen Supermärkten zu vermeiden.
      Was wir gerade erleben, ist ein Musterstück in Sachen Krisenmanagement. Die Regierung versetzt die Bevölkerung genau so weit in Angst und Schrecken wie sie es für erforderlich hält, um ihre politischen Ziele durchsetzen zu können. Durch Massen-Einwanderung und dem bewußten Zulassen stark ansteigender Kriminalität (Einbrüche, Diebstähle, Körperverletzung, etc.) wird die Bevölkerung verunsichert und in Besorgnis versetzt. Dann kommt die Regierung mit alternativlosen Lösungen (Bargeldverbot, Totalüberwachung, etc.) und die Bevölkerung sagt zu allem Ja und Amen. Herr Schäuble hat das einmal sehr schön formuliert, er sagte, manche Dinge würden sich in einer Krise nun einmal leichter durchsetzen lassen.
      Eine Megakrise, bei der die Versorgung der Bevölkerung mit Strom, Wasser und Lebensmitteln gefährdet wäre, wird die Regierung auf alle Fälle vermeiden wollen, denn in einer solche Krise könnte die Regierung vom Zorn des Volkes hinweg gefegt werden.

  5. Avatar

    Ganz meine Rede, ich sage auch immer wieder einfach nur Sein sollte unser aller Ziel darstellen, laut den Kommentaren gibt es doch einige die Willens sind etwas zu ändern, es werden von Tag zu Tag mehr, es gillt nur sich besser zu organisieren, am besten so viele kleine "Kreise" wie möglich bilden, so viele Menschen wie möglich informieren, Tag für Tag, Stück für Stück und schon bald sind wir genügend um den Weltfrieden zu besiegeln. Fast alle wollen in Frieden leben, Sie werden nur durch die Propaganda Medien geistig auf das scheinbar unvermeidliche vorbereitet, man sagt Ihnen ständig das Sie keine Möglichkeit hätten etwas zu ändern, die meisten sind bereits Frösche und haben den Adler in sich vergessen. Jeder einzelne kann etwas unternehmen, selbst das Größte Projekt im Universum hatte einst mit einem einzelnen begonnen ( ich liebe diese Zweideutigkeit) und jeder einzelne von uns trägt den Schlüssel für Veränderung in sich, Mut aufzustehen und etwas zu bewegen. Wichtig ist nur es abseits der Gläsernen Augen zu tun, so wie man früher bereits Veränderungen herbei führte, persönlich von Mensch zu Mensch. Internet, Telefon, etc wird abgehört und zensiert, deshalb ist persönlich die effizienzeste Form für Veränderung. Uns wird immer vorgespielt wir hätten Meinungsfreiheit, laut Statistik ist Deutschland das weltweit am Zensierteste Land auf diesem Planeten, soviel dazu, außerdem sollte einen die Tatsache das man als deutscher nicht über seine Geschichte sprechen darf alle zum Nachdenken animieren, wir dürfen nur einer vorgegebenen Meinung folgen, tun wir es nicht machen wir uns Strafbar und werden weg gesperrt, könnte es vielleicht sein das wir auf Dinge stoßen könnten die wir nicht wissen sollen? Schaut mal über den großen Teich, dort ist eine ganz andere Geschichte bekannt als die, die uns per Konditionierung bereits ab Kindesalter beigebracht wird. Was passiert durch Schule, Ausbildungen, etc? Es werden jede Menge Köder fürs EGO gelegt, wir werden konditioniert den Mund zu halten, nix zu hinterfragen und zu tun was uns gesagt wird. Wieso sind vor der Schule 98% aller Kinder hochbegabt und danach nur noch 2%? Befasst euch mal mit Glaubenssatzarbeit, nein das hat nix mit Religion zu tun, Religion dient nur der Trennung (Trennung, egal in welchem Bereich ist immer der Grund für Krieg, denkt mal nach…) und Feindbilder zu schaffen, befasst man sich damit wird man schnell auf Satanistische Rituale stoßen (anderes Thema), ein Glaubenssatz ist eigentlich alles von dem Du glaubst das es so ist ohne es selbst überprüft zu haben. Befasst euch damit, arbeitet euer komplettes Leben auf und ihr werdet eine komplett neue und andere Welt kennen lernen als ihr dachtet. Mit diesem Text möchte ich niemanden zu nahe treten, niemanden angreifen oder sonst etwas, falls es für den ein oder anderen so rüber kommt, entschuldige ich mich hiermit, es tut mit leid. Mein Ziel ist es nur etwas zu verändern, wir fangen bereits an Menschen aufzuklären und zu unterstützen, ich weiß was läuft und ich stehe auf und unternehme etwas, es gibt schon mehr als genug die wissen was läuft und dennoch nix Unternehmen und alles über sich ergehen lassen, was faktisch einer Vergewaltigung gleich kommt, steht ihr darauf? Ich nicht…
    Tiere kommen und gehen von dieser Welt, Sie genießen ihr Leben und sind Glücklich, solang wir uns nicht einmischen, Sie müssen nichts, haben keine Verpflichtungen, niemanden der Ihnen sagt was Sie zu tun und lassen haben, wie kommt es das es bei uns Menschen anders ist? Erinnert euch wir kommen und gehen alle auf die gleiche Art und Weise, was ist dann anders bei uns? Ganz einfach wir geben unsere Macht freiwillig her und stellen uns lieber hin und jammern das andere dran schuld sind, als beschränkter Frosch (das ist gemein den Fröschen gegenüber, sorry! Nicht bös gemeint) hat man ja keine Macht und Verantwortung, man tut ja nur was andere einem sagen, ich weiß wovon ich spreche, bevor ich Adler wurde, Verantwortung für mich, mein Leben und mein Handeln übernahm war ich auch mal ein süßer kleiner Frosch… QUAK… Was ist mit uns? Wir werden in Versklavung geboren, werden in Angst und Hass gehalten damit das System weiterhin funktioniert und wir uns für nix zu tote schuften.
    Es gibt mehrere Wege raus aus der aktuellen Situation, der friedlichste dürfte meiner Meinung der sein der auf nestagPUNKTde vorgestellt wird. Kostenloses Buch zum Downloaden und Video, sehr zu empfehlen. Leset, sehet, erwachet und staunet!!!!!!!
    Liebe Grüße Manuel, ein suveräner Mensch der Körperlich und geistig vollkommen fit und erwacht ist.

  6. Avatar
    Schopenhauer am

    Ich muß es in deutlichen und derben Worten sagen:

    Die absichtlich dilettantisch arbeitenden Verantwortungsträger in Politk, Wirtschaft, Medien, Verwaltung sind das Resultat jahrelanger Negativauslese. Wehe dem, der lange Arbeitsjahrzehnte seine Knochen hingehalten hat, um für sich selbst und für die Gesellschaft etwas zu erreichen!

    Diejenigen werden von ihrer mühsam erarbeiteten Rente nur soviel haben, daß es gerade das Existenzminimum -wenn überhaupt- abdeckt. Vom Verfall unserer Infrastruktur und sonstigen ideellen und materiellen Werte gar nicht zu sprechen.

    Die Alten werden es ausbaden. Sie werden sich in ihrer eigenen Scheiße wundliegen!

    Wir sollten uns dringend noch weitere 2 Mio. Einwanderer herholen, die für unserer Zukunft sorgen.

  7. Avatar

    Kennt eigentlich irgend jemand den Buch Autor Daniel Prinz,der das Buch schrieb,WENN DAS DIE DEUTSCHEN WÜSSTEN- dann hätten wir Morgen eine Revolution ?!
    Er stößt nicht nur diesen Themenbereich an sondern deckt andere noch hoch Interessante Dinge auf !
    Ich frage sie alle liebe Leser,oder anders herum GEFRAGT , WOZU BRAUCHEN WIR ÜBERHAUPT GELD ?!
    Wir haben hier eigentlich von Geburt an alles von Gott kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen oder etwa nicht ?!
    Wir haben hier alles,ich betone es nochmals ALLES WAS ES HIER GIBT AUF DER ERDE KOSTENLOS VON GOTT ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN !
    Ich weis sie werden sagen der läuft nicht mehr ganz rund der TYP ?!
    Nun den Denken sie doch bitte mal genauer darüber nach,habe ich nicht doch recht?!
    Wir die Menschen sind doch gemeinsam,alle zusammen genommen der größte Besitz den wir haben,DIE GEMEINSCHAFT-Gemeinde.
    Beispiele gefällig ?
    Haben Bienen neben ihrem Bienenstock eine Kasse Stehen ?
    Oder der Apfelbaum,steht daneben eine Kasse ?
    Die Wolke,die ihren Regen ab lässt,daß wir Wasser zur Verfügung haben verlangt sie dafür etwa Geld ?
    Man könnte eine ganze Seite davon füllen an Beispielen,als nochmal wozu brauchen wir Geld ?!
    Es gibt keinen vernünftigen Grund dafür für irgend etwas zu bezahlen wo wir doch alles schon BESITZEN UND DAS VÖLLIG KOSTENLOS !
    Oder ist es nicht so,müßen wir von irgend einem anderen Planeten in diesem Universum um ÜBERLEBEN zu können etwas ein führen ?!
    Ich behaupte schlicht und ergreifend NEIN !
    Egal wie man es sieht,sie mögen mich genau jetzt in diesem Moment für TOTAL BEKLOPPT HALTEN aber ich versichere ihnen, ich bin völlig im BESITZ meine geistigen KRÄFTE !
    Warum Denken sie warum überall inder Welt Kriege herrschen?!
    Na warum wohl?! Es geht dabei nur ums Geld den Mammon den wir alle so AN-BE-TEN und nicht um Gott in diesem fall!
    Das Geld hat uns der Teufel gebracht,niemand anderes.
    Und wer ist der Nutznießer des ganzen DILEMMAS ?! Die Katholische Kirche,die ist in dem Besitz des gesamten „geldes“ dieser Erde,sehr schön beschrieben in dem oben genannten Buch !
    Von wegen NÄCHSTENLIEB,ALLES PHARISÄER !
    Also mal an genommen wir würden von heute auf Morgen das Gottverdammte Geld ab schaffen,hätten wir dann nicht eine viel Fried-vollere Welt?!
    Seein wir uns dessen bewusst es gibt alles KOSTENLOS AUF DIESE ERDE, GOTT HAT ES UNS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT !
    UND NICHT DER TEUFEL;DEN DER IST DAZU DA UNS ZU ZERSTÖREN UND DESSEN SOLLTEN WIR UNS LANGSAM ODER SICHER KLAR WERDEN !
    Aber wenn wir so weiter machen wie bisher,und davon bin ich überzeugt werden wir es erleben das ein DRITTER WELTKRIEG stattfinden wird ,und dann wird die ERDE WIE AM ANFANG ALS GOTT SIE SCHUF WIEDER WÜST UND LEHR SEIN DAVON BIN ICH ÜBERZEUGT !
    Na klar werden die Atheisten unter ihnen sagen was für ein Esoterischer Spinner ist das den, Gott was ist das den den gibt es über Haupt nicht !
    Ok,dann frage ich sie einfach einmal wenn es ihn nicht gibt, wie sind wir dann aus dem „Nichts Entstanden“?!
    So etwas Komplexes wie der Mensch,aus irgend welchen Steinen oder was weis ich?
    Erklärt ihr Atheisten da DRAUßEN mir mal wie wir aus dem nichts entstanden sind ?!
    Und erst wenn wir das alles begriffen haben sollte so langsam aber sicher ein UMDENKEN statt finden so das wir von der ANBETUNG das Geldes ( Den Mammon ) weg kommen,den das brauchen wir wirklich nicht!
    Glauben sie mir wir hätten endlich wieder RUHE UND FRIEDEN AUF ERDEN !

    • Avatar
      Maik Mugato am

      Mal von Ihrer Orthografie ab, wir sind sicher nicht aus dem "nichts" entstanden, das war schon eine sehr glückliche Abfolge von evolutionen der Natur. Aber kein übermächtiges unsichtbares Überwesen.

      Das einzige dem man eine art Gottstatus zugestehen könnte ist die Natur. Leider neigt die missgeburt Mensch dazu, eben diese zu zerstören, aus den beklopptesten "Gründen"…

      • Avatar
        Stefan Orlando Brehme am

        Herr Mugato,

        wie man sich so grundlegend in einem so kurzen Text widersprechen kann… Das ist auch eine Kunst:

        "WIR sind sicher nicht aus dem nichts entstanden, das war schon eine SEHR GLÜCKLICHE Abfolge von evolutionen der Natur. (…) Leider neigt die MISSGEBURT MENSCH dazu, (…) aus den BEKLOPPTESTEN Gründen."

        Ich bin dann immer geneigt, die Ähnlichkeit auf der Metaebene zu sehen:

        Und Gott sah alles, was er gemacht hatte; und siehe, es WAR SEHR GUT (Analogie 1: SEHR GLÜCKLICHE ABFOLGE) (………..) und sie erkannten, dass sie nackt waren, und sie banden sich Feigenblätter um und machten sich Schurze (bekloppt oder, sich wegen seiner Nacktheit zu schämen?)

        Naja, das mal als Anstoß zum Nachdenken, ob der Versuch zu behaupten, über etwas Bescheid wissen zu können, über das man schon rein logisch nichts WISSEN KANN (die ersten Dinge, die letzten Dinge, der SINN MEINER EXISTENZ, etc.), nicht einer dieser bekloppten Gründe ist, oder die Folge des bekloppten Grundes, dass der Mensch sich versuchen ließ, über GUT und BÖSE WISSEN HABEN zu wollen, statt wie von GOTT (ich würde Gott einen sehr glücklichen Umstand nennen, zumal der Gott, der sich in Jesus Christus als kraftvolle, heilende und hingebungsvolle, barmherzige Liebe offenbart) geschaffen, aus und im Vertrauen zu leben… War der Sündenfall die Missgeburt!? Und spricht Jesus deshalb davon, dass wir aus dem Dilemma dieser Welt nicht rauskönnen, ohne dass wir von Neuem geboren werden!?

        Viel Liebe, stefanO

    • Avatar

      Ja, ich kenne das Buch. Sie sind nicht alleine 🙂 Ich habe es 5x gekauft und es zirkuliert bei mir in der Nachbarschaft. Es wachen jetzt sehr viele auf. Gelber Schein kam auch heute. Des Weiteren handle ich genau so wie Sie es schildern. Es gibt nur sooo viele Schlafschafe da draußen. Alle gehirngewaschen und beratungsresistent. Momentan vertraue ich niemandem mehr. Ich hoffe dass Compact weiterhin so ehrlich bleibt und ausschliesslich nur auf ein Ziel, nämlich den Weltfrieden hin arbeitet. Letztendlich hoffe ich sehr, dass sich alles zum Guten wendet für uns und unsere Familien und alle Menschen.

      • Avatar

        Der gelbe Schein bestätigt Dir auch nur "deutsch". Und wo "deutsch" her kommt sollte jedem klar sein. Bitte noch mal recherchieren und dann den Schein wegen Täuschung im Rechtsverkehr zurück geben.

    • Avatar

      Die Frage wo wir her kommen ist schnell beantwortet.
      Evolution.
      Dazu brauchte es Zeit. Die hatte unsere Erde auf jeden Fall 4,5 Milliarden Jahre.
      Sicher ist der Mensch wird einmal von diesem schönen Planeten verschwunden sein.

      • Avatar

        Ganz so sicher wäre ich mir bei der Evolutionstheorie nicht. Es reicht m.E. schon die Frage: Was war vor dem Urknall?

        Vielleicht findet sich hier auf einige Fragen eine Antwort:

        http://www.veitblog.de/die-gesamte-schulbuchgeschichte-ist-falsch-glaubst-du-nicht

    • Avatar
      Hartmut Droste am

      Erkläre du mir mal, wie dein Gott aus dem Nichts entstanden ist. Dann sehen wir weiter.

      Habe übrigens bei deinem Gott einen Wagen bestellt, um die täglichen 50 Kilometer zur Arbeit zurücklegen zu können. Dein Gott antwortet nicht…. Ich denke der gibt uns alles was wir brauchen?

      Lufnummer….

      • Avatar
        imnamendergötter am

        Als Epiphänomen ihrer DNS leben und schreiben Sie, als Epiphänomen meiner DNS schreib ich Ihnen?
        Die DNS als zu benutzende Klaviertasten, auf der der Lebenskünstler Mensch das Kunstwerk des eigenen Lebens vollzieht, mitunter sogar mit dem Bestreben immer mehr Mensch zu werden und mit dem unersättlichen Bedürfnis von Leben zu Leben immer mehr auszuschöpfen was die Schöpfung hergibt, aus Liebe zum Menschen?
        Seien Sie doch so groß, sich nicht vom Materialismus in Ketten binden zu lassen.
        Im Materialismus gibt es keine Freiheit, nur die sadistische Frechheit den Menschen zum Nichts zu degradieren. Die materialistische Versuchung, ist die Zumutung der Götter an die Menschen: Werdet Menschen aus Euch heraus, wir haben Euch aus uns entlassen, damit Ihr freie Menschen werden könnt — oder Kettenhunde der Unfreiheit. Soviel Wagnis und Aufruf zum Heldenmut in der Menschwerdung muß sein.

    • Avatar

      zu THR: auch die von Dir erwähnten Bienen müssen heutzutage bezahlen- mit Honig für ihren Imker. Und wie ernährst ,kleidest ,baust und beheizt Du für Dich ( und Deine Familie ) ? Erzähl mal-wir sind gespannt …

  8. Avatar
    Schluffi Schnorrer am

    Ob nun Euro oder D-Mark ist Jacke wie Hose. Beide unterliegen dem Zines-Zins-System.

    • Avatar
      Schluffi Schnorrer am

      Ob man nun den Euro oder die D-Mark "aufgeweicht" hätte. Auch die D-Mark hätte sich zum "Teuro" entwickelt. Sie wäre nicht geblieben wie in der Kohl-Ära.

      • Avatar

        Haben Sie ggf. eine Begründung für Ihre These?

        Die DM konnte bzgl. Zins, Menge, Inflationsrate und Mentalität (SPAREN/VORSORGEN!!!) deutschen Verhältnissen angepaßt werden, die Lira z.B. italienischen.

        Die DM hätte jedenfalls nicht zu einem Totalverlust geführt.

        Warum wohl haben die skandinavischen Länder, die Schweiz und GB ihre Währungen behalten?

      • Avatar

        @RANDOLPH.
        Was die beiden Vorkommentartoren beschreiben, ist die grundsätzliche fehlerhafte Mechanik eines Zinskreditgeldsystems. Dabei spielt es keine Rolle wie diese Währung heisst.
        Eine Begründung dieser "These", lässt sich leider nicht in ein paar Sätzen formulieren, da es auch viele Feinheiten geht. (Dirk Müller hat das Problem schon in Talkshows angesprochen, aber die Masse der Zuhörer hat das nicht im Ansatz kapiert.)
        Man muss zunächst einmal verstehen was Geld ist, woher dessen vermeindlicher Wert kommt, wie es in Wechselwirkung zu Waren steht, wie der Zins als Geldflussregulator nicht nur schadet, was er aber am Ende dennoch macht (sprich:was ist eigentlich ein Geldflussregulator), wie der Entzug von Geld aus dem Markt wirkt (oder umgekehrt), was es für Geldaggregatzustände gibt (M1, M2 und M3) usw. usw.
        Das ist nicht mal eben so erklärt. Es gibt aber Bücher und Vorträge die Geldsysteme und dessen Wirkung einfach und ohne großes Fachgeplapper erklären. Diesen Wissenssprung kann man Ihnen leider nicht abnehmen. Da müssen Sie sich auch selbst reinarbeiten.

    • Avatar

      Schluffi Schnorrer…weit gefehlt…einfach mal auf die Seiten von- bandbreitenmodell.de- vorbeischauen, Inhalte inhalieren, verstehen und helfen diese mit umzusetzen, dann passen Jacke und Hose wieder, bestimmt!

      Der Herr TH sollte bitte auch mal gleich diese Seite aufsuchen anstatt, die Bibel zu zitieren und uns zu fragen, wo wir herkommen, wir müssen nämlich mal schauen wo wir HINGEHEN, dass ist die Frage aller Fragen!!

  9. Avatar
    Paul_von_Vreden am

    Der entscheidende Punkt ist: Der Mann hat die Wahrheit gesagt. Die brutale Geldpolitik der EZB bereitet Deutschland massive Probleme. Sparern, Versicherungen und Banken brechen die Zinseinnahmen weg. Die deutsche Wirtschaft freut sich über den schwachen Euro und der deutsche Finanzminister über die Zinsersparnis im Bundeshaushalt. Aber der deutsche Bürger wird schleichend enteignet und traut seinen Augen nicht, wenn er die Abrechnung seiner Lebensversicherung bekommt. Die Altersvorsorge einer ganzen Generation geht gerade den Bach hinunter. Jeder zweite zukünftige Rentner ist von Altersarmut bedroht, immer mehr Leute sind im Alter auf Grundsicherung angewiesen. Dazu steigen die Belastungen für die Bürger durch die Einwanderung in die Sozialsysteme weiter an. Einigen in der CDU scheint gerade zu dämmern, dass diese Nummer nicht gutgehen kann. Kein Wunder, dass die Regierung sauer auf die EZB ist. Die EZB-Politik ist brandgefährlich für die deutsche Regierung. Es wird immer deutlicher, dass die Rettung des Euros und der Pleitestaaten der EU voll zu Lasten der deutschen Sparer geht.

    • Avatar
      Maik Mugato am

      Das ist voll der Plan, ein starkes Deutschland wird als "Gefahr" gesehen, und wem es noch nicht aufgefallen ist, das keine Methode das Geld derzeit aus deutschland rauszuziehen billig und durchschaubar genug sein kann, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

  10. Avatar

    Ich nehme, das ist die erste Scheibe Salami, scheibchenweise wird das Thema langsam hochgefahren. Eine Panik würde das System zu schnell und komplett zerstören.

    • Avatar
      Paul_von_Vreden am

      Das sehe ich auch so, insbesondere das Bargeldverbot wird scheibchenweise kommen. Oder anders ausgedrückt, eine zunächst hoch angesetzte Bargeld-Obergrenze wird kontinuierlich abgesenkt werden. Ferner wird man die Fälle, in denen Bargeldzahlung möglich ist, immer weiter einschränken. Auch heute schon kann man in einigen Städten seinen Personalausweis nur bargeldlos bezahlen. Das gleiche gilt für Steuern und GEZ-Gebühren. Deshalb hat die Regierung auch durchgesetzt, dass jeder (auch ein Obdachloser) ein Recht auf ein Konto hat und die Banken niemandem ein Konto verweigern dürfen. Nur wenn jeder bargeldlos bezahlen kann, kann man das Bargeld abschaffen. Und die Abschaffung des Bargelds ist aus Sicht der Regierung unbedingt notwendig. Denn es hat für die Regierung viele Vorteile. Ohne Bargeld kann es keine Flucht ins Bargeld geben, das erleichtert die Euro-Rettung. Ohne Bargeld gibt es keine Schwarzarbeit, das erhöht die Steuereinnahmen. Ohne Bargeld ist jeder Kauf dokumentiert, d.h. der Staat weiß genau, welcher Bürger was besitzt, welche Lebensmittel er kauft, welche Medikamente er braucht, etc. Wer alles über seine Bürger weiß, hat seine Bürger gut im Griff.

  11. Avatar

    Lesen Sie doch mal das Buch von Peter Boehringer "Holt unser Gold heim.
    Außerdem wird der Euro seit 2007 jeden Tag gerettet. Die Rettung kann aber nicht ewig gelingen.

  12. Avatar

    Draghi ist Goldman Sachs Mann. Was glaubt ihr, welchen Auftrag er hat? Goldman Sachs regiert die Welt. Und die NWO plant eh ohne den Euro. Wir müssen raus aus der EU bevor die NWO-Spinner ihr Vorhaben realisieren können. Dieses Jahr im Juni treffen sich die NWO-Bilderberger in Dresden um neben der von ihnen organisierten Flüchtlingsinvasion, an der Abschaffung des Bargeldes, der weiteren Militarisierung der EU nach USA-Vorbild, an TTIP, TISA. der Destabilisierung Europas, vor allem aber Deutschlands und der Zerstörung des Euros weiter zu wirken. Wir sollten zeigen wieviele wir sind die das nicht wünschen. Ob´s hilft??? Versuch macht klug!!!

    • Avatar

      Ich denke die meisten Menschen in Deutschland wissen mittlerweile wie in D regiert wird……….mit zweckmässigen Politikeern……morgen ausgetauscht mit weiter zwechmässigen PolitikGesteuerten…..diese Menschen werden zu Pseudo-Talks a la AnneWill oder hartFair eingeladen…………………….FINANZIERT VON GEZ

  13. Avatar

    Der Euro wird fallen, man kann sich alles mögliche Vorstellen, aber……. der Euro fällt definitiv.
    Es kann nicht sein das die Deutsche Volkswirtschaft alles auffangen kann, denke auch wir werden
    pleite gehen, wann und wie ist eine Frage der Zeit. Wobei der Zeitstrahl mit der Globalisierung im Minuten takt passieren kann. Alles andere ist Wunschdenken………leider…………Die Banken werden als erstes fallen, danach die Versicherungen und zuletzt die privaten Einlagen die jeder von uns hat. Ich gehe davon aus das dies in den nächsten zwei Jahren sein wird. In diesem Zusammenhang sollte man prüfen ob es nicht möglich ist seine Versicherung zu kündigen und das Kapital in harte Währung ein zu tauschen. Was man mit dem Restkapital macht aus der Versicherung bleibt jedem selbst überlassen. Das ist meine Meinung, ein Bürger Deutschlands mit gesunden Menschenverstand.

    • Avatar
      Maik Mugato am

      Das schlimme ist, es "fällt" nichts! Geld unterliegt der einfachen physikalischen Formel von Energie… Es kann nicht vernichtet werden, sondern wird stumpf umverteilt.

      Und zwar in die Taschen derer, die sowieso schon mehr als nur pervers reich sind.
      Es ist ungeheuerlich, wie unaufgeklärt die Menschen in Zeiten des Internet noch sein können.

  14. Avatar
    Der Herzkranke am

    Das die nur die deutschen Konten plündern wollten, war mit der Einführung des (T)Euro 2002 schon klar. Deshalb bin ich seither, immer leicht im Minus mit meinem Konto!

  15. Avatar

    Jeder weiß doch schon lange, wohin die Reise geht. Schön, dass es nun auch von qualifizierter Seite eingestanden wird.
    +
    Der €uro wird fallen, der US-Dollar übernimmt.
    +
    Das deutsche Geld ist weg, die Rücklagen in Gold sind schon seit jeher bei den Alliierten untergebracht.
    +
    Wir werden nun mal Stück um Stück enteignet.
    +
    Dumm nur der, der das nicht glauben will.

    • Avatar
      kalte Sophie am

      Ich bin grade dabei , daß Buch zu lesen. Mußte zwischendurch aufhören, da ich keine Valium mehr hatte 🙁
      Einfach unglaublich

  16. Avatar
    Volker Spielmann am

    Wollt ihr den totalen Euro?

    Die Alternative behauptet, das deutsche Volk habe den Glauben an den Euro verloren. Ich frage euch: Glaubt ihr mit den Parteiengecken an die endgültige Rettung des Euros? Ich frage euch: Seid ihr entschlossen, der EZB bei der Rettung des Euros durch dick und dünn und unter Aufnahme auch schwerster persönlicher Belastungen zu folgen? Die Alternative behauptet, das deutsche Volk hat keine Lust mehr, sich der überhandnehmenden Erwerbsarbeit, die die EZB von ihm fordert, zu unterziehen. Ich frage euch: Seid ihr entschlossen, wenn die EZB es befiehlt, zehn, zwölf und – wenn nötig – vierzehn und sechzehn Stunden täglich zu arbeiten und das Letzte herzugeben für den Euro? Die Alternative behauptet, das deutsche Volk wehrt sich dagegen alles für die Rettung des Euros zu tun. Es will nicht den Euro, sondern die deutsche Mark. Ich frage euch: Wollt ihr den totalen Euro? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt noch vorstellen können?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Avatar

      Der Euro wurde geschaffen, um die Nationalstaaten zu zerstören und mit Gewalt eine EU Diktatur zu erreichten. Das ist das Ziel!

    • Avatar
      Paul_von_Vreden am

      Ein paar Anmerkungen:
      1.) Die Parteiengecken glauben nicht an die Rettung des Euros, sie behaupten es nur.
      2.) Für die Älteren unter uns ist der entstehende Vermögensverlust durch Mehrarbeit nicht ausgleichbar.
      3.) Das deutsche Volk ist nie gefragt worden, ob es den Euro haben will. Der Euro ist dem deutschen Volk als Preis für die Wiedervereinigung aufgezwungen worden.
      4.) Was heißt totaler Euro? Oder noch totaler und radikaler? Wir sind ja schon bei Nullzinsen angekommen. Noch radikaler kann ja nur Negativzinsen bedeuten. Und die sind nur bei gleichzeitigem Bargeldverbot umsetzbar. Und das führt zwangsläufig zu Totalüberwachung und Unfreiheit. Also mal ganz unter uns: So total und radikal möchte ich den Euro nicht haben! Aber ich vermute mal, die Frage war eh rhetorischer Art.

      • Avatar
        Volker Spielmann am

        Als deutsches Opfer der Umerziehung durch die Landfeinde sollte man eigentlich die Rede des Öffenlichkeitsreferenten des Autobahnbauers im Berliner Sportpalast kennen…

    • Avatar
      kalte Sophie am

      " Die Alternative behauptet, das deutsche Volk habe den Glauben an den Euro verloren "
      Gegenfrage: Wer hat jemals an den Euro geglaubt ?

    • Avatar
      Gabriele Niggenaber am

      Wer will schon diese alles zerstörende Zwangswährung €uro?
      Wir Deutschen wurden (und werden auch zukünftig) nicht gefragt, ob wir die D-Mark abgeben wollten oder nicht. Es war Kohl, der uns die D-Mark stahl, genau wissend, dass wir, die Deutschen, niemals zugestimmt hätten und auch niemals in diese Zwangsjacke €U wollten. Daher ist Ihre Frage: Wollt Ihr den totalen €uro nicht zielführend. Wir werden nämlich nicht gefragt! Wir sind eine versklavte Gesellschaft, die den USA zu gehorchen hat. Wir sind unfrei und fremdbestimmt, Personal der USA, das "deutsch" spricht, aber keine Identität mehr besitzt!!!!

      • Avatar

        Chapeau! Diese Ausführungen treffen den Nagel auf den Kopf.
        Dazu werden wir auch in absehbarer Zeit nicht gefragt werden, ob wir unser Land für die zu erwartenden Kriegsspiele zur Verfuegung stellen möchten. Danach gäbe es ja diese ganzen Probleme nicht mehr; wäre alles in einem Aufwasch erledigt………

      • Avatar
        Paul_von_Vreden am

        Natürlich ist die Frage: Wollt Ihr den totalen Euro? nicht zielführend. Wie der Fragesteller inzwischen ausgeführt hat, ging es ihm bei der Frage darum, eine Analogie zu einer historisch bedeutsamen Rede herzustellen. Der (wie er ihn nennt) "Öffentlichkeitsreferent des Autobahnbauers" hat bei seiner Rede im Berliner Sportpalast seinem Publikum die Frage gestellt: "Wollt Ihr den totalen Krieg?" Er hat diese Frage zu einem Zeitpunkt gestellt, als bereits erkennbar war, dass der Krieg nicht mehr zu gewinnen sein würde. Der Fragesteller ist also der Meinung, dass der Euro nicht mehr gerettet werden kann. Das darf aber durchaus bezweifelt werden. Man denke nur an den Ausspruch der Kanzlerin: "Scheitert der Euro, scheitert Europa!" Die Eurogruppe wird alles tun, um am Euro festzuhalten. Und wenn dazu ein totales Bargeldverbot notwendig ist, dann ziehen die das durch. Meine Einschätzung ist, wir sehen eher ein Bargeldverbot als ein Ende des Euros.

  17. Avatar

    Was hier wieder ausgebreitet wird. Das war eine Einzelmeinung . Selbstverständlich absolut ohne Belang. Solche Kerle sollen doch nur froh sein, das wir nicht in einer Nazizeit leben, zumal solche damals wegen Verleumdung des Endsieges ,oder so ähnlich, standrechtlich erschossen worden wären.

    • Avatar

      Wie bist du denn drauf?? Soviel Dummheit kann man ja garnicht fassen.Unglaublich

      • Avatar

        Ja ganz klar eine Einzelmeinung. Warum soll nicht auch mal ein Sparkassendirektor dieser Verschwörungstheorie aufsitzen? Selbstverständlich ,wie all die Kommentare hier,von der Meinungsfreiheit getragen.

    • Avatar

      Das war weder eine Einzelmeinung, noch einer solcher Hetzer, sondern der Chef der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und Fakten kann man nicht als Verleumdung abtun.

    • Avatar

      Die ALTERNATIVE hat ausschließlich Gewinnerthemen.

      Hoffentlich ist es noch nicht zu spät zur Umsetzung!

      • Avatar

        "Zumindest ist die AfD die letzte Möglichkeit. Scheitert sie, war´s das"

        Parlamentarische Parteien gibt es noch nicht einmal 200 Jahre (!) und die Menschen haben auch gut ohne sie gelebt, die einen besser, die anderen schlechter – nicht anders als heute auch.

        Was ich damit aber sagen will, ist:

        Es gibt auch ein Leben nach bzw. ohne Parteien. Auch die AfD ist für mich zum jetzigen Zeitpunkt eher Mittel zum Zweck, weil sie die einzige Partei ist, die unsere deutschen Grenzen schützen und schließen will. DAS sollte sie erstmal (!) zu ihrem Hauptthema machen und nicht den Euro oder den Islam.

        Sehr zu empfehlen in Bezug auf das korrupte Parteiensystem ist das Buch von Hans Herbert von Arnim:

        Die Deutschlandakte.
        Was Politiker und Wirtschaftsbosse unserem Land antun.

        Sollte unser (!) Deutschland überleben, sollte anstelle des Parteiensystems eine "Volksdemokratie" angestrebt werden.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel