Soziologie eines Staates ohne Regeln und Gesetze

34

Sind wir alle vergesslich? Denken wir nur drei Jahre zurück, fällt ins Auge, dass seit der Flüchtlingskrise das Vertrauen in den Staat massiv geschwunden ist und sich der Prozess des Vertrauensverlustes seit etwa 15 Monaten dynamisiert hat. Immer mehr Bürger haben bemerkt, dass die Regierung Regeln und Gesetze gebrochen hat und es noch immer tut. Ob vorsätzlich oder aus Unfähigkeit, das sei dahingestellt. Vermutlich war und ist es auch heute noch eine Mischung von beidem.

Heute erleben wir hautnah eine Art Kapitulation unserer Politiker und damit die des Staates vor der Übermacht einer fremden Kultur, die sich nicht nur in unserem Land auf unverschämte Weise breit macht. Es ist eine Kultur, die sich weder integrieren will, noch unsere Gesetze achtet, westliche Werte kategorisch ablehnt und systematisch unsere gesellschaftlichen Normen unterwandert. Schlimmer noch: Jene sogenannten Migranten werden nach wenigen Generationen durch exponentiell anwachsenden Kinderreichtum die Mehrheit stellen, indem sie jetzt schon mithilfe unserer verantwortlichen Politiker die Weichen für einen demographischen Wandel stellen.

Zu wenige Bürger wehren sich gegen diese heute schon irreversible Entwicklung, weil sie über Ausmaß, Konsequenzen und langfristige Auswirkung entweder falsch, unzureichend oder gar nicht informiert und teilweise vorsätzlich belogen werden. Aus der ursprünglich humanitären Haltung haben Politiker im Verbund mit Medien und Meinungsbildnern eine gesellschaftspolitische Verpflichtung gemacht, die man mit mahnendem Impetus an die historische Schuld und die Wiedergutmachungs-Verpflichtung knüpfte. In der Soziologie nennt man diese politisch gesteuerte Vorgehensweise „psychology of social desirability“ (die Psychologie des sozial erwünschten Verhaltens).

Flag of the EU painted on wooden door | Foto: Victor Lauer, shutterstock.com

Zur Erreichung einer erwünschten Verhaltensweise beim Bürger bezeichnete man die Einwanderungswelle mit dem Neubegriff „Willkommenskultur“. Er ist positiv besetzt und führte zu glückseligen Empfangsorgien an Bahnhöfen und Grenzübergängen. Die maximale Ausschüttung von Helfer-Endorphinen vernebelte die Hirne. Nun ja, so ein barmherziges Samariterdasein sorgte eben auf breiter Ebene für soziale Akzeptanz und Bewunderung. Presse und Medien halfen mit schönen Bildern, Journalisten, Moderatoren und TV-Sender suhlten sich im schlammtiefen Wohltätigkeitssumpf. Die autokratische Richtungsbestimmung der Kanzlerin mitsamt ihrem Gefolge war so perfide wie wirksam, weil jeder, der nicht mitzog, als unsozial, rassistisch, fremdenfeindlich und asozial galt (und gilt).

Und dann kam die Kölner Neujahrsnacht. Unzählige Frauen und Mädchen wurden von Migranten sexuell belästigt, vergewaltigt, geschlagen und beraubt. Die Polizei stand den massenhaften Übergriffen tatenlos gegenüber. Aber es kam noch schlimmer: Tagelang hat die Polizei geschwiegen, weil nicht sein konnte, was nicht sein durfte. Erst als sich zehntausendfach Berichte, Bilder und Kommentare über die sozialen Medien verbreiteten, wurde es nicht nur für die Polizei ernst.

Das Gegengift zur Lügenpresse! Hier erhältlich!

Es war die Nacht, als bei vielen Menschen das Vertrauen in den Staat zerbrach. Nur ein paar Tage später erwischte es mit brachialer Wucht die gesamte Berichterstattung, und der Begriff „Lügenpresse“ war geboren. Beinahe reflexartig begann sich auch der Staat zu wehren. Und nicht nur die Politik. Sämtliche Sender starteten mit Auftrag aus Berlin eine Kampagne, die bis heute unvermindert anhält. Kaum eine Nachricht, in der Humanität nicht angemahnt wird. Kaum ein Tatort, der nicht eine Flüchtlingsproblematik aufgreift. Migranten fanden gut gefüllte Brieftaschen und gaben sie bei der Polizei ab, während „böse“ Deutsche in Sachsen Flüchtlingsheime abbrannten.

Ans Herz gehende Beispiele gelungener Integration und beispielloser Motivation optimal angepasster Flüchtlinge mit perfekten Deutschkenntnissen wurden uns vorgeführt, um einerseits die Ehrlichkeit eines Flüchtlings zu instrumentalisieren, damit der Knüppel der Verurteilung von Brandstiftern und von Gegnern der Flüchtlingspolitik umso heftiger auf uns niedersaust. Ursache und Wirkung? Inzwischen alles vergessen? Gar unbekannt oder einfach nur verdrängt? Oder haben wir uns nur gebeugt?

Mitnichten. Es knirscht gewaltig im Flüchtlingsgebälk. Jetzt geht der Politik und der Journaille der sogenannte Allerwerteste auf Grundeis. Es braucht die massive Umerziehung des Deutschen. Die heutige Inquisition heißt Talkshow, und die Moderatoren und Teilnehmer verdienen ihr Brot mit massiver Indoktrinierung der Bürger. Maximaler Opportunismus sichert im TV-Geschäft das Überleben, Prinzipienlosigkeit den Job, Konformismus – ein Charaktermerkmal, das 100.000 Euro im Jahr einbringt – sichert den Lebensstil. Andersdenkende werden zu armen Arschlöchern. Pfui Teufel! Den „Lonesome Cowboy“ als Journalist, der angstfrei aus der Hüfte ballert, den gibt es weder im Fernsehgeschäft noch in der Presse. Nicht mehr. Selbst in der gesamten Künstlerszene profiliert man sich als Humanist, in der sich kaum einer zu schade ist, mit rührseligsten Mahnungen und Appellen ein „einträgliches Wohlverhalten“ an den Tag zu legen.

Unterdrückung der Meinungsfreiheit

Doch der Wind kommt nunmehr aus einer anderen Richtung. Soziale Medien haben den Bürgern eine Plattform gegeben, Menschen vernetzen sich, immer mehr bemerken, dass andere auch meiner Meinung sind. Immer mehr Menschen formieren sich, und die Regierungen werden allmählich wach. Hellwach. Ein weiteres Aufbäumen folgt: Der Begriff „Fake News“ macht die Runde. Ein depperter Justizminister will die Reißleine ziehen und droht mit Strafen, greift ein in Freiheitsrechte der sozialen Netzwerke, unterdrückt massiv Meinungsfreiheit, sanktioniert.

Gleichzeitig verstärken Regierung und Medien ihre Anstrengungen, die Bürger auf Spur zu bringen. Diese Mal ist das Motiv ein anderes. Zutiefst menschlich, wie ich anmerken möchte. Politiker wollen sich vom Makel staatsgefährdender Fehler oder Irrtümer befreien, erfinden immer neue Begriffe und Metaphern, die kein Mensch mehr hinterfragt. Dabei wäre es so einfach. Österreich macht es vor. Der Bürger braucht Regeln, braucht durchsetzbare Gesetze und braucht das Vertrauen in die Handlungsstärke des Staates. Doch wohin er schaut, er sieht nichts als eine leere Sandwüste, als befände er sich politisch gesehen mitten im intellektuellen Outback von Namibia.

Die politische Korrektheit bedient sich indoktrinierender Keulen, die Bürger als „islamophob“, „Rassisten“, „Nazis“, „Radikale“ oder „Klimaleugner“ und „Rechtspopulisten“ abstempelt.

Wer den Islam kritisiert, ist ein Fall für die Klapsmühle. Dieser Logik folgend müsste ja einer, der gegen die katholische Religion ist oder gar aus der Kirche austritt, ein Rassist sein.

Zukunftsaussichten: Kinder, die mit Barbie spielen, werden indoktriniert | Foto: Screenshot Instagram

In der medialen Berichterstattung grenzt die Kritik, die jemand an der neuen Barbie-Puppe mit Kopftuch übt, an Blasphemie. Was würde passieren, wenn man eine Barbie auf den Markt brächte, die ein Kreuz trägt? Es gäbe einen Presse-Aufschrei ohnegleichen. Das zeigt, wie die Journalisten bekannter linker Tagesblätter ticken.

Rechts ist per se schlecht und kriminell. Die Linken haben auch nicht geschlafen und Begriffe geschaffen, um Meinungsfreiheit auszuschalten. Bemerkenswert ist dabei, dass die Medien angesichts der Flüchtlingskrise Begrifflichkeiten wechseln wie ihr Unterhemd. Anfangs sprach man von Flüchtlingen, dann von Migranten. Doch weil der Begriff „Migranten“ negativ besetzt ist, spricht man plötzlich von Schutzsuchenden oder gar Menschen mit subsidiärem Schutz.

Monatlich überschreiten 12.000 neue Glücksbringer ungehindert die deutsche Grenze

Man spricht von „atmenden Obergrenzen“. Aha, denke ich mir: Einatmen bedeutet mehr Migranten, ausatmen weniger. Ich befürchte nur, wenn´s ans Einatmen geht, werden die Herrschaften nicht mehr zum Ausatmen kommen. Sie werden froh sein, wenn sie dabei nicht an einem Hustenanfall ersticken. Man darf gespannt sein, wann den Herrschaften in Berlin und in den Parteizentralen endlich die Luft ausgeht, derweil monatlich 12.000 neue Glücksbringer die deutsche Grenze nahezu ungehindert überschreiten.

Und heute? Ist es besser geworden? Hat sich etwas verändert? In der Tat. Der Migrationspakt schwebt wie ein Damoklesschwert über ganz Europa. „Merkel, das dubiose Orakel von Berlin“, sie will ihr Regierungsdesaster nun mit einer Masseneinwanderung krönen. Und damit ihr Plan aufgeht, verkündete sie ein bemerkenswerten Avis: Sie droht allen Parteien Sanktionen an, die in Hinsicht auf die kommende Europawahl „Fake-News“ verbreiten.

*** Titelthema in der Dezember-COMPACT: Migrationspakt – Verschwörung der globalen Eliten. Mit einem Interview mit Viktor Orban! Hier bestellen.

Nun, dieser Logik folgend müsste sie nicht nur ihre eigene Partei unverzüglich auflösen und sich gleich selbst entlassen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil sie wider besseren Wissen beispielsweise den Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen auf Grundlage der erfundenen Chemnitzer Hetzjagd opferte.

Über den Autor

Claudio Michele Mancini

34 Kommentare

  1. Integration von Ausländern? Warum? Deutschland hat genügend deutsche Bürger, ist sogar total überbevölkert, braucht also keine Einwanderung! Die DDR machte diese Umvolkung auch nicht!!!

    Asylsuchende sollen nach dem Gesetz doch nur solange Unterschlupf in Deutschland finden, solange sie in ihrem Heimatland aus politischen Gründen um Leib und Leben fürchten müssen. Ist dies vorbei, müssen sie wieder in ihr Heimatland zurück. Das ist doch eigentlich eine ganz normale Sache, aber der deutsche Dumm-Michl, besonders der Westdeutsche, sieht das anders, mehrheitlich hatte er nichts dagegen, daß z.B. Millionen von Türken nach Westdeutschland einwanderten, dies schon weit vor Merkel.

    Integration? Wozu? Die braucht es nicht, denn der Aufenthalt der Ausländer in Deutschland sollte nur auf Zeit sein.

    Was allerdings Herr Merz dieser Tage im Fernsehen vom Stapel ließ, indem er, als es um die ehemalige DDR ging, davon faselte, daß sich doch die "Ostdeutschen" (ehemalige DDR ist Mitteldeutschland!) besser integrieren sollten. Wie bitte? So sieht also eine Wiedervereinigung aus, daß wir Mitteldeutschen uns, wie von den Ausländern erwartet, "integrieren" sollen! Integrieren in das ungerechte westdeutsche System, mit seinen Milliardären auf der einen Seite und den Obdachlosen auf der anderen Seite? Das könnte diesem Volksfeind so passen. Man kann nur hoffen, daß so ein Typ nicht Kanzler wird.

    • Rechtsstaat-Radar am

      Sie wollen "Asylsuchenden" ein temporäres Aufenthaltsrecht gewähren. Warum? Schauen Sie sich Artikel 16 a GG an. Danach hat kein Anspruch auf Asyl in Deutschland, wer aus einem Land der EU oder einem sog. "sicheren Drittstaat" kommt. Alle Syrer, wie überhaupt alle raum- und kulturfremden Muslime und Neger sind damit per se nicht asylberechtigt. Sie alle sind illegale Einwanderer. Das Merkel-Regime, welches sich über (einfaches) Recht und Gesetz sowie die übergeordnete Verfassung hinwegsetzt, handelt kriminell.

      Warum sollten wir gegenüber Muslimen solidarisch sein? Wieso müssen wir uns um Syrer kümmern? Was haben wir mit ihnen zu tun. Sehr richtig, wir haben nichts mit diesen raumfremden Menschen zu tun, die zudem in unserem Land ein schwere Belastung darstellen.

      Ich bin sehr gern hilfsbereit gegenüber unseren Nachbarvölkern. Sofern diese sich in Schwierigkeiten befinden, helfe ich gern, auch mit Geld und Aufnahme in Deutschland.

      Ich war aber mit Muslimen nie solidarisch, bin es nicht und werde es niemals sein! Ich will diesen Menschen nicht helfen, muss es aber zwangsweise, weil das kriminelle Merkel-Regime uns Deutsche dazu zwingt.

  2. Jürgen Faller am

    Dieses Land wird zügig islamisiert und spätestens in 2050 wird die Scharia ausgerufen – das war es dann mit dem freiheitlich, demokratischen Rechtsstaat. Deutschland ist nicht mehr zu retten, da die Mehrheit seiner Bürger aus hirngewaschenen Idioten besteht, die ihren eigenen Untergang bejubeln.
    Anstatt endlich einmal aufzumucken, gibt man sich "progressiv" und wählt die Grünen. Mein einziger Trost ist, dass Blödheit IMMER bestraft wird – die Frage ist nur WANN!

  3. Rechtsstaat-Radar am

    Vielen Dank, Herr Mancini. Folgende Anmerkungen zu Ihrem sehr guten Artikel:

    1.
    Richtig ist, dass wir mathematisch betrachtet, bereits heute sehen können, ab wann die Muslime die Mehrheit in diesem Land erringen werden. Richtig ist sicherlich auch die Andeutung der sich daraus für die Volksdeutschen und christlichen Ausländer in diesem Land ergebenden Folgen. Dabei handelt es sich aber um eine statische Betrachtung, die jedes Ergreifen von Gegenmaßnahmen durch die volksdeutsche Bevölkerung außer Acht lässt. Für mich steht fest, dass es niemals zu einer muslimischen Bevölkerungsmehrheit in Deutschland kommen wird. Vorher werden die volksdeutschen Männer und ggfls. mit ihnen alle unmittelbar östlich und südöstlich gelegenen Nachvölker den Islam und seine Expansion mit der Waffe ausschalten. Was das im Einzelnen bedeuten wird, möchte ich uns an dieser Stelle ersparen. Im Ergebnis wird der Islam, werden alle Muslime aus Deutschland "verabschiedet" worden sein.

    2.
    Wir werden niemals vergessen, wer die Verantwortlichen für die Einwanderung von raum- und kulturfremden Muslimen nach Deutschland waren und sind. Im Rahmen der unter Ziffer 1 angedeuteten "Verabschiedung" von Muslimen und Islam werden auch sie extrem hart bestraft werden. Wir vergessen und verzeihen ihnen den Hochverrat niemals. Für die Verantwortlichen kommt die Strafe, schlägt das Pendel zurück, so sicher wie der Pfarrer "Amen" in der Kirche sagt.

  4. “Wir sind keine Volk” stellte Michael Winkler in einer Kolumne treffend fest. “Wir werden sie so lange fuettern, bis sie erkennen, dass sie nur von uns Nahrung bekommen und sie werden sich damit wohlfuehlen”. “Wir werden ihre intelligenten Leute so lange niederschreien bis sie als Verwirrte gelten und keine Stimme mehr haben”. “Wir werden ihr Idealbild einer Familie zerstoeren bis sie unsere Vorgaben als ideal annehmen”. Dies und Weiteres kann man lesen wenn man sich mit der Vernichtung der Deutschen und Deutschlands beschaeftigt. Wer glaubt denn, dass es keinen Preis hat, wenn die Deutschen wenige Zeit nach den, gegen ihre Wirtschaftskraft gerichteten, fuechterlichen Kriegen schon wieder als Touristen in die Siegerlaender reisen koennen, sie alles zur Verfuegung haben, wovon in den Siegerlaendern nur getraeumt werden kann, sie 60 Jahre nach diesen Kriegen wieder die Nr.1 in der Welt bzgl. Wirtschaftskraft waren, waehrend die Siegerlaender trotz anhaltender Ausraubung Deutschlands, eins nach dem anderen den “Bach runter” geht? Herr Mancini hat die Begleiterscheinungen zur endgueltigen Vernichtung der Deutschen praezise beschrieben. Das kollektive Irresein hat seinen Hoehepunkt erreicht und Merkel fuehrt die ihr uebertragenen Aufgaben bis zur Perfektion aus.

  5. Nicht in den Hausflur zu pinkeln und den Abfall in statt neben die Mülltone zu werfen mögen westliche Werte sein,insoweit besteht wohl Einigkeit. Ansonsten muß aber wer von "westlichen Werten" und "unseren gesellschaftlichen Normen" redet, genauer sagen,welche er meint,will er nicht in den Verdacht geraten,die "westlichen "Werte des Systems zu propagieren. Diese sind nämlich Dreck, Afterwerte, Sodom u.Gomorrha, wie z.B. die Aufhebung der Gegensätze zwischen Gut u.Böse, richtig und falsch,die Beseitigung der Unterschiede zwischen Mann u. Weib,Kindern und Erwachsenen, Pervers u. Gesund, um nur einige zu nennen. Man darf nicht erwarten, daß Leute aus anderen,noch einigermaßen gesunden Kulturen,sich diesen Dreck zu eigen machen.

    • Zu den westlichen Werten verehrter Sokrates gehört auch, das Sie hier ungestraft Ihren linksversifften geistigen Dünnschiss absondern können. Sie verstecken sich hinter dem Schutzschild Derer, denen sie vorwerfen für diesen Dreck hier verantwortlich zu sein. Das Problem an Euch linksfaschistischen Asozialen ist ja nicht das es Euch gibt, sondern das Ihr Euch von Euren selbstgewählten Feinden für Ihre Zwecke mißbrauchen lasst, ohne es zu merken. Ich könnte ja Mitleid für Euch bedauernswerte Kreaturen empfinden, aber das seid Ihr dann doch nicht wert.

    • Ihre Betrachtung wird zunehmend gefährlicher. Nicht nur für die Gesellschaft, auch für Sie selbst.

      Davon zu sinieren, das die Werte der Afgahnen, Syrer, Sudanensen und weitere Eindringlinge mit oft muslimischen Strukturen, als gesunde Kulturen zu verkaufen, und im Gegenzug die deutsche Gemeinschaft in den Dreck ziehen, ist mehr als erschreckend.

      Wenn Sie im Busch sitzen, und derlei philosophieren würden, ergo im Beisein der örtlichen Primaten, könnte diese These noch halbwegs durchgehen.
      Aber allen Ernstes zwei Welten vergleichen, und damit zusätzlich die förderale fortschrittliche soziale Gemeinschaft mit sodom und gomorra, pervers ect. zu vergleichen,?
      eine Frage zur Ehre:
      Sind Sie noch ganz dicht?

      Hierfür gibt es in Deutschland Hilfe, Sokrates, hier nennen die sich Ärzte.

    • Wen meinen Sie denn mit " Leuten aus einigermaßen gesunden Kulturen " ? Warum kommen diese Leute dann hierher, in die " ungesunde deutsche Kultur "? Schauen Sie sich die Wohnviertel an, die meist von Migranten bewohnt werden, Schmutz und Dreck bis zum Hals, überall Unrat und mehr. Da getraut man sich als Deutscher schon tagsüber nicht mehr hin. Und nun kommen Sie bitte nicht, das machen auch Deutsche. Ich kenne auch solche Straßenzüge, mit verwahrlosten Häusern und Bewohnern. Deshalb müssen wir aber nicht noch mehr davon importieren.

  6. Jeder hasst die Antifa am

    Das dieser Schweinemigrationspakt gegen das Grundgesetz vestößt interresiert wahrscheinlich keinen von den Regierungsbonzen den für die ist der Bruch des Grundgesetzes inzwischen Alltag und die welche das Rotgrünfaschstische Konglomerat wählen machen sich Mitschuldig

  7. Scharfe Analyse einer irre g e m a c h t e n
    und so irre gewordenen Gesellschaft.

    Das ist zu betonen, weil die Lumpen an der Macht
    immer noch die Gut- und Leichtgläubigkeit vieler Menschen ausnutzen,
    um nachher behaupten zu können
    – wie viele hier im Forum auch –
    die Deutschen Wähler hätten sich ihr Unglück selbst beschert:
    Es sind die Polit- und Medienfaschisten,
    die die Naivität der Menschen durch Verzerrung, Verleumdung und Lüge
    schamlos ausnutzen.

    "Journalisten, Moderatoren und TV-Sender suhlten sich im schlammtiefen Wohltätigkeitssumpf."

    Ein sehr gute Beschreibung.
    Stets geht der Brutalisierung einer Gesellschaft
    ein geheuchelter Mitleidsappell voraus.

    Unbedingt zu ergänzen sind hier bei die Bonzen der evangelischen und katholischen Kirche,
    von denen so gut wie niemand dem christlichen Gebot folgte
    und die Moral der Hilfe als Individualmoral ausgelegt hat
    (so wie sie eigentlich gemeint ist):
    Kein einziger dieser Kirchenkretins hat einen ‚Schutzbedürftigen‘ bei sich zu Hause aufgenommen.

  8. Hereinspaziert!!! am

    Der Geist ist aus der Flasche und läßt sich auch nicht mehr einfangen. Das System entlarvt sich selbst jeden Tag und die Menschen hier erkennen es auch. Nur die Hardcoreleugner tun noch als sei alles in Ordnung. Leider schauen wir alle nur zu. Sind gelähmt und wissen nicht was tun. Wir harren aus und hoffen es wird nicht so schlimm werden. Man hat uns wirklich massive psychologische Schäden zugefûgt, anders ist es nicht zu erklären, dass wir so lange stillhalten. Daher wird der Aufprall heftig werden. Aber bis darin greift man noch weiter diejenigen an, welche die Wahrheit sprechen und allen den Spiegel vorhalten. Und hinterher will wieder niemand etwas gewusst haben. Aber wir kennen ihre Namen.

    • Querdenker der echte am

      Wer den Gedanken nicht angreifen kann-
      der greift den Denkenden an!
      Paul Valery

  9. Nach wenigen Generationen, schreibt COMPACT.
    Sehen wir es uns mal genauer an.
    Die Kartoffeln sind um die Hälfte teurer geworden.
    Marrakech wird unterschrieben werden.
    Jedes jahr ca. 100 Millionen Menschen mehr. Millionen davon werden kommen.
    Die Digitalisierung wird Hunderttausende, vieleicht auch Millionen Arbeitsplätze kosten.
    Die dann immer mehr Arme werden die dann immer teurer werdenden Lebensmittel nicht mehr kaufen können. Man wird die Bio,s vor den Supermärkten ausrauben.
    Die Zuwanderer werden inerhalb der EU weiterwandern wollen. Aber wohin. Die anderen Länder werden Zäune hochziehen.
    Ich frage mich, sind so einfache Zusammenhände zu hoch für unsere Politiker, oder haben sie schon aufgegeben.

  10. Lila Luxemburg am

    Teil 2

    Stichwort: Frankfurter ’neue Altstadt‘! Da kamen Leute … und staunten … weil das ‚irgendwie so toll aussah und sich so … gut anfühlte (heimelig war wohl gemeint). Und DAS meinte ich mit dem Fehlen jeder Referenzpunkte zur tatsächlich eigenen Vergangenheit – die kennen einfach nur die BRD, d.h. die ‚autogerechte Stadt‘ und die ‚große Freiheit Sichtbeton‘.

    Sie sind alle eingesperrt in dieses Absurdum, das 1949 begann und sie einfach nur final von sich selbst befreien sollte. Und das ja auch weitgehend erreicht hat. Werden wir noch zu retten sein? Dazu müßte es überhaupt erst mal eine relevante Masse geben, die überhaupt gerettet werden wollte … und davon kann ich leider noch immer nichts bemerken. Gott mit uns …

  11. Lila Luxemburg am

    Teil 1

    "Zu wenige Bürger wehren sich gegen diese heute schon irreversible Entwicklung, weil sie über Ausmaß, Konsequenzen und langfristige Auswirkung entweder falsch, unzureichend oder gar nicht informiert und teilweise vorsätzlich belogen werden."

    Nein, die Wahrheit ist wohl eher, daß es sie schlicht und einfach nicht interessiert … die Vielen. Wenn ich mich in der kleinen Stadt umsehe, in der ich mein ganzes Leben schon lebe, sehe ich es doch: Alles was ankam … – ‚integriert‘! Und wie sieht das aus? In der Innenstadt: Ein griechisches Restaurant, ein französisches Bistro, ein mexikanisches Restaurant, ein chin-viet. Imbiß und zwei Döner/Fallaffel-Fuzzis. Ach ja, draußen vor der Stadt gibts auch noch sowas wie eine ‚deutsche Gastwirtschaft‘.

    Es ist unglaublich! ALLES ist ausgetauscht … und NIEMAND merkt es und/oder interessiert es. Es ist … als ob alle DEUTSCHEN komplett ihr Gedächtnis verloren hätten, so daß ihnen jeder Referenzpunkt fehlt auf den sie die heutige Gegenwart beziehen könnten, um abzugleichen, ob das überhaupt SIE sind … was ihnen hier entgegentritt, wenn sie ins Stadtzentrum gehen.

    • Rechtsstaat-Radar am

      Hier ist gar nichts irreversibel! Wenn das deutsche Volk die Entscheidung trifft, dass es ohne Muslime in Deutschland leben möchte, wird es sie alle verabschieden. Es gibt keine Pflicht für das deutsche Volk, sich und seine Ressourcen für fremde Völker und Kulturen zur Plünderung und Vernichtung zur Verfügung stellen zu müssen. Das deutsche Volk hat auf seinem Territorium das alleinige Recht, Entscheidungen zu treffen. Und zu diesen Entscheidungen zählt auch das Recht zur vollständigen Verabschiedung des Islam und seiner Muslime von dem heiligen Boden Deutschlands!

      Alle Muslime, die nach Deutschland einwandern konnten und deren Nachfahren, leben illegal hier. Sie kamen aufgrund von Entscheidungen unterschiedlicher BRD-Regime, zu denen kein BRD-Regime befugt war. Die Entscheidung über die Zulassung einer Einwanderung von raum- und kulturfremden muslimischen Menschen hätte allein der Souverän, hätte also ausschließlich das deutsche Volk treffen dürfen.

      Es ist wie mit dem gutgläubigen Erwerb des Eigentums. An einer abhanden gekommenen (gestohlenen) Sache ist und bleibt ein gutgläubiger Erwerb von Eigentum bis in alle Ewigkeit ausgeschlossen. Auch die Nachfahren von Illegalen werden niemals ein Aufenthaltsrecht in Deutschland erlangen können. Alle werden verabschiedet und müssen Deutschland wieder verlassen, ALLE!

  12. Zitat: "Zu wenige Bürger wehren sich gegen diese heute schon irreversible Entwicklung…"
    So ein Schwachsinn! Das alleinige Machtmonopol hat der Staat. Den allerdings die überwältige Mehrheit von 75% der Wahlberechtigten autorisiert, genau SO und besser NOCH schlimmer weiter zu machen.

    • Lila Luxemburg am

      "So ein Schwachsinn! Das alleinige Machtmonopol hat der Staat. Den allerdings die überwältige Mehrheit von 75% der Wahlberechtigten autorisiert, genau SO und besser NOCH schlimmer weiter zu machen."

      Sehen Sie … mit ihrer ersten Aussage negieren Sie, was Sie danach bestätigen. Und leider sind es noch immer nicht nur 75%, sondern über 80%, die das alles ‚überhaupt nicht problematisch‘ finden. Es läßt einen einfach nur noch … fassungslos …

      • Was ich da negiert haben soll, verstehe ich nicht. Sagen wollte ich, dass mindestens 75% der Bürger in jede Wahlzelle laufen, um Zuuugaaabeee anzukreuzen. Die wehren sich nicht sondern gieren nach mehr. Und der so legitimierte Staat ist oberster Richter und oberster Vollstrecker. Selbst die Todesstrafe für jene, die die öffentliche Ordnung durcheinanderbringen, ist im Vertrag von Lissabon niedergeschrieben.

      • Querdenker der echte am

        Willi.
        Und wenn dann die 85 % Zustimmung für die Altparteien nicht reicht:
        Dann wird halt "GESCHÄTZT" statt gerechnet! (Frankfurt/M.) Von Wahlfälschungen kann man gar nicht reden. Warum?? Weil immer mehr NICHT rechnen und schreiben können! Nach neuesten Erkenntnissen 20 %!! Wahlfälschungen gehen in einem Land der Analphabeten von ganz alleine. Dafür haben die schlauen Landesregierungen schon vorgesorgt!!

      • Lila Luxemburg am

        Willi

        "Was ich da negiert haben soll, verstehe ich nicht."

        Na, in ersten Teil sagen Sie…

        "So ein Schwachsinn! Das alleinige Machtmonopol hat der Staat."

        Und malen damit das Bild einer Situation, in der ‚der Staat‘ eine Art von Machtmonopol inne hat, an dem es für ‚den Bürger‘ nichts zu ändern gibt; er kann das überhaupt nicht beeinflußen … geschweige denn abschaffen!

        Und im zweiten Teil sagen Sie…

        "Den allerdings die überwältige Mehrheit von 75% der Wahlberechtigten autorisiert, genau SO und besser NOCH schlimmer weiter zu machen."

        … und bringen damit doch zum Ausdruck, daß diese 75%-Mehrheit ihn überhaupt erst zu seinem Tun autorisiert! D.h. sie könnte ihm die Autorisation auch jederzeit entziehen – etwas indem diese 75% die AfD wählen würden.

      • Lila Luxemburg am

        Willi – Teil 2

        Mit anderen Worten: Das ‚alleinige Machtmonopol‘ des Staates ist gar nicht zwangsweise GEGEN die Interessen der Bürger gerichtet; es wird von bestimmten PARTEIEN, die die Bürger allerdings gewählt haben, nur genutzt, um eine Politik – unterstützt durch das Machtmonopol des Staates – durchzusetzen, die gegen ihr Überleben als ein bestimmtes Kollektiv gerichtet ist!

        Die Bürger hätten es aber sehr wohl in der Hand durch eine veränderte Wahlentscheidung eine Politik zu wählen, die dann – und zwar ebenfalls mit Unterstützung des Machtmonopols des Staates! – FÜR ihr Überleben als ein bestimmtes Kollektiv gerichtet wäre.

        Das Machtmonopol des Staates an sich … ist nicht das Problem. Zum Problem wird es erst, wenn Parteien, die Programme darstellen, deren Ziel die Vernichtung ihrer Wähler ist … von eben diesen Wählern, dadurch, daß sie mehrheitlich gewählt werden, in die Lage versetzt werden eben dieses Machtmonopol des Staates dazu zu nutzen, genau diejenigen, die diese Parteien gewählt haben, zu vernichten

      • Lila Luxemburg am

        "Weil immer mehr NICHT rechnen und schreiben können! Nach neuesten Erkenntnissen 20 %!!"

        Na, ist doch SUPIIII! – da lassen wir doch die Wahlergebnisse am besten gleich schätzen … von denen, die am meisten dazu befähigt sind: den BRD-Parteien!! Hätte schon mal den Vorteil, daß die Leute nicht immer extra in so ein ‚Wahllokal‘ laufen müßten. Stattdessen könnten sie einfach weiter schön gemütlich zuhause sitzen und fernsehen. Oder Kaffee trinken …

    • Sie irren, die Macht geht vom Volk aus. Nur ist das ( west )- deutsche Volk seit 1968 so weit degeneriert, das es mit sich alles machen lässt, was die Systemparteien verzapfen. Nur die Menschen in Mitteldeutschland nutzen noch ihren klaren Menschenverstand, auch wenn man sie als Pack, Nazis, Dunkeldeutschland beschimpft. Schauen Sie mal ins Grundgesetz, Artikel 20/4.

  13. Wir wollen nicht einen neuen Merkel-Moslem mehr in Deutschland !

    Ist denn das so schwer zu verstehen im CDU-SPD-Merkel-Kalifat ???

    • Lila Luxemburg am

      "Wir wollen nicht einen neuen Merkel-Moslem mehr in Deutschland !"

      Also ich für meinen Teil … möchte auch nicht einen Moslem, der VOR Merkel hier ‚rein gekommen ist‘.

  14. Was schert einem Psychopathologischen seine Lügen von gestern?
    Übrigens Merkel ihr Dia-Lüg ist online!

  15. DerSchnitter_Maxx am

    Von diesem, verlogenen, desaströsen, Drecks-System … gibt’s eigentlich nicht mehr viel zu erhoffen oder zu erwarten, außer … Übervorteilung, Überfremdung, Meinungsverbot, Betrug, Chaos und Gewalt !

    • heidi heidegger am

      und geistige "Namibiawüste", wie Mancini zutreffend sagt. dabei hatten wir’s eins so schön lebendig hier:

      ..das Leben des Geistes. Er gewinnt sich nur, in dem er in der absoluten Zerissenheit sich selbst findet. Er ist diese Macht nur, indem er dem Negativen ins Angesicht schaut, bei ihm verweilt. Dieses Verweilen ist die Zauberkraft, die es in das Sein umkehrt.“ (Hegel, Phänomenologie des Geistes, S. 36)

      aber kopf hoch, maxxxx, wir kennen die dialektik und wissen, dass das leben in widersprüchen voranschreitet, gell?

    • Dennoch: das CDU-SPD-Regime hat fertig…..in den Augen immer mehr Menschen.

      Wir leben doch schon wie in einer Diktatur:

      Staatsfernsehen (zwangsfinanziert), gleichgeschaltete Lügenpresse,

      Rechtsstaat statt Gerechtigkeit,

      Parteiendiktatur von CDU und SPD seit 1949….

      So sieht keine pluralistische Demokratie aus….,

      Parteibonzen von CDU und SPD in hohen Richterämtern und anderen Staatsämtern,…

      • Lila Luxemburg am

        "Dennoch: das CDU-SPD-Regime hat fertig…..in den Augen immer mehr Menschen."

        Genau! Und deshalb wollen ‚die Menschen‘ jetzt endlich mal Abwechslung … GRÜN zum Beispiel!! Vielleicht noch im Verbund mit GELB (Finanz Dämokratische Partei) … weil … an das Bunte sind wir ja mittlerweile gewohnt.

      • Und trotzdem wählen noch zu viel CDU/CSU/SPD/GRÜNE/FDP/LINKE. Das begreife wer will. oder doch Wahlfälschung? Egon lässt grüßen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel