So geht Solidarität! Tausende von Chemnitzer Fans stärkten dem gefeuerten Daniel Frahn den Rücken

71

Gänsehautmomente im Chemnitzer Stadion „An der Gellertstraße“. Tausende von Fans des Chemnitzer FC hielten vor dem Pokalspiel gegen den Hamburger SV Zettel bzw. Trikots mit der Rückennummer 11 des ehemaligen und von der Vereinsführung aus politischen Gründen geschassten CFC-Kapitäns Daniel Frahn hoch.

Als der Stadionsprecher dann die Chemnitzer Mannschaftsaufstellung einschließlich des Trainers verlas, schallte zwölfmal „Frahn Fußballgott“ durch die Kurve. Während des Spiels gab es dann ebenfalls immer wieder Sprechchöre für ihn und auch für die Führungstreffer zum 1:0 und zum 2:1 war er nach Auffassung der Fans verantwortlich.

Wer sich zu den Fans setzt, wird bestraft

Die Kurve machte so deutlich, dass sie nach wie vor zu einem früheren Spieler steht, der von seinem Verein nach dem Drittligaspiel beim Halleschen FC für etwas gefeuert wurde, was ihm andernorts Anerkennung eingebracht hätte. Er reiste nämlich am 3. August auf eigene Kosten zu dem Auswärtsspiel an, bei dem er verletzungsbedingt nicht spielen konnte, und begab sich hier in den Fanblock – ein Fußballstar ohne Berührungsängste also.

Seine Vereinsführung drehte ihm aus diesem Verhalten einen Strick, weil er im Stadion in Halle angeblich „zwischen Chemnitzer Fans“ gesehen wurde, „die der mutmaßlich rechtsradikalen Szene zugeordnet werden“ – so stellt beispielsweise die Tageszeitung Die Welt den Vorgang dar. Diese Vermutung genügte dem Notvorstand des derzeit gerade in einem Insolvenzverfahren befindlichen Fußballvereins, um den eigenen Mannschaftskapitän fristlos zu feuern (COMPACT Online berichtete).

Im Osten geht auch politisch die Sonne auf. Vor den Schicksalswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen stellt Ihnen die neue Ausgabe von COMPACT Edition mit Björn Höcke den  derzeit vielleicht wichtigsten patriotischen deutschen Politiker in einer Vielzahl von aussagekräftigen und unzensierten Selbstzeugnissen vor. Hier geht`s zur Bestellung!

Die klare Solidarisierung der CFC-Fans mit Frahn zeigt, dass es noch Anstand im deutschen Fußball gibt – aber dass dieser eher weniger auf der Ebene der hochbezahlten Manager, Geschäftsführer und Vereinsvorstände zu finden ist, wo man sich mittlerweile offensichtlich komplett der Diktatur der politischen Korrektheit unterworfen hat, sondern in der Kurve bei den Fans, die noch unterscheiden können zwischen dem, was richtig, und dem, was falsch ist.

Noch vor dem Pokalspiel gegen den Hamburger SV hatten sich mehr als 1.000 CFC-Anhänger zu einem mehr als zwei Kilometer langen Fanmarsch unter dem Motto „Tot sind wir noch lange nicht! Für den Club – Für den Nachwuchs – Für den e.V.“ zusammengefunden, um für die Erhaltung der Existenz des Vereins zu demonstrieren, der im Jahr 1967 die DDR-Meisterschaft gewann.

Kein Bock auf die „Chemnitzer Fußballdiktatur“

Auf den Fanseiten des CFC im Internet wird weiter großer Unmut über die „Chemnitzer Fußballdiktatur“ geäußert. Die Weichen für die Zukunft des Vereins werden dann auf der Mitgliederversammlung am 19. August gestellt werden, die in jedem Fall turbulent zu werden verspricht.

Ein Verein, der solche Fans hat, ist jedenfalls noch lange nicht verloren – das bewies auch das Pokalspiel vom Sonntag, das der haushohe Favorit aus der Hansestadt erst nach Elfmeterschießen mit 6:5 gewinnen konnte.

Über den Autor

Avatar

71 Kommentare

  1. Avatar

    Jetzt reicht also schon die pure Kontaktschuld, um verfolgt zu werden. Ähnelt immer mehr den bolschewistischen Regimes aus der Vergangenheit. Wer dort am Morgen vom vermeintlich Falschen zufällig gegrüßt wurde auf der Straße, der landete am Mittag in der Lubjanka (Moskauer Folterhölle des Staatssicherheitsdienstes). Es reicht mir mit den Kommunisten, Zeit für den Wendehammer. Diesmal allerdings ist mit der SED und deren Spießgesellen ernsthafter zu verfahren.

  2. Avatar

    @ Sofastreß

    "Nicht so dünnhäutig. Wir sind hier in einer Schlangengrube. Wenn Wünsche in Erfüllung gehen würden,einfach so, wäre Sokrates längst tot. Oder die zahlreichen Sokrates-Hasser. Aber an Wünschen ist noch niemand gestorben."

    Na Sie Spinner, waren Sie es nicht der feststellte, ich wäre ein Linker weil ich Schmarotzer und Kirchenpfaffen ablehne und darüber hinaus müßte ich doch schon in eurer selbsternannten von ihnen propagierten Hölle schmoren, nein mein Junge, eure sogenannte Hölle ist nur Wunschdenken aller Idioten und deren Religionen!!

    MfG

  3. Avatar

    "Diese Vermutung genügte dem Notvorstand des derzeit gerade in einem Insolvenzverfahren befindlichen Fußballvereins, um den eigenen Mannschaftskapitän fristlos zu feuern" . wieder mal eine absolut einseitige und faktische falsche Darstellung. Aber da ihr ja alle keine "Mainstreammedien" lest, merkt ihr nicht, wie ihr hier manipuliert werdet. Eigentlich niedlich 😀

  4. Avatar

    Wenn in allen 3 von 5 FNL (dümmliche Erstbezeichnung der Ost – Bundesländer durch due Wessi´s 1990) in wenigen Wochen Landtagswahlen stattgerunden haben sollte man die Richtung der Mauer entscheiden:
    Falls überall über 20% AfD sollte die Mauer die Ossiis schützen.
    Schon Stefan Heym (zwar Linke und seinerzeit Alterspräsident des Bundestages) forderte schon zu DDR Zeiten, die Lebensverhältnisse in der DDR so zu gestalten, das die Mauer an die Bundesrepublik verpachtet werden kann…
    Wagenknecht geht, außer ihr steht kein namhafter Linker für einen solchen Kurs.
    AFD nach vorn!

    • Avatar
      Manfred aus München am

      Fall Ihr die Mauer wieder hochzieht, lasst mich bitte vorher noch rein … ich hab keinen Bock mehr auf spätrömische, westdeutsche Dekadenz. Mir langt’s endgültig … ein Bayer der von der eigenen Spezies gnadenlos enttäuscht ist. Die Bayern hatten mal Rückgrat, eine eigene Meinung und einen gesunden Dickkopf … davon ist nach der Reeducation nicht viel übriggeblieben. In diesem Bundesland laufen jetzt nur noch kleine indoktrinierte Amis rum … Retortenkinder … echt traurig …

      • Avatar

        MANFRED
        Ich habe in den achzigern in Hamburg gelebt. Meine Aussage war, man kann in Deutschland eigentlich nur in Bayern leben.
        Vor kurzem hat ein Goldstück in einer Kirche randaliert und alle sind voller Angst nach draußen gelaufen. Sogar Verletzte gab es,
        Ist ja auch verständlich, wenn starke junge Burschen sich den Fluchtweg freikämpfen.
        Bayern 2019.

    • Avatar

      In einer aufgeklärten Gesellschaft, in der rassistische Position, (häufig) ihrer menschenverachtenden Tendenz entsprechende, Konsequenzen haben. Außerhalb der rechten Blase, wird sowas "Gesellschaftlicher Fortschritt" genannt.

      Ihr seid zum Glück zu wenige, um diesen aufzuhalten.

  5. Avatar

    Es ist doch wohl voll daneben wenn ein Fussballer bei den Fans steht und dann vom Vereins als Rechstradikalerfreund gebranntmarktet wird !
    Zumal er auch noch ein Leistungsträger der Mannschaft ist.
    Da hängt der Verein am Hungertuch und drangsaliert einen seiner besten Fussballer mit einer politischen Lüge, aber das ist ja in der Politik dasselbe, wenn einer tatsächlich Ehrlich und Gerade ist, dann wird er abgesägt und es werden nur Popobesucher, Heuchler, Lügner und Tatsachenverdreher gefördert.
    Politik und Religon hat im Sport nichts zusuchen, da geht es um körperliche und geistige Leistung und nicht um Dummgelabere und Hetze !

  6. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die richtige Antwort für die Linken Hexenjäger und Inquisitoren dieses kaputten Systems.

  7. Avatar
    Querdenker der echte am

    Sein "VERBRECHEN": Er hat sich zu seinen Fans gesetzt! -Und wurde sogleich gleich von den Bessermenschen im Verein geächtet. Dieses nennt man auch "vorauseilender Arsxxxxxkriechender Gehorsam".
    Wir sind also schon wieder soweit: AFD -ler kennen ist strafbar! In Bus und Bahn: NICHT für AFD-ler! ",
    Gaststätten, Kinos und so weiter: AFD-ler Zutritt verboten! Komisch ist das gerade die sich für die "Bessermenschen" halten, welche 1 zu 1 das Vokabular der Rassisten in den USA, und was natürlich ganz logisch ist: das Vokabular ihrer "Geistigen Väter", den Nationalsozialisten übernommen haben!! Und ich sage wieder: Zwischen die Nationalsozialisten und die KOMMUNISTEN passt kein Blatt Papier!!

    • Avatar

      Sich nicht mit Rassisten abgeben zu wollen, ist "1 zu 1 das Vokabular der Rassisten in den USA, " ? Kommt mir nicht ganz schlüssig vor 😀

  8. Avatar

    Äh,Fußball. Habe Ich als Schüler auch gespielt, aber mit fortschreitender Entwicklung sollte man sich von dem Doof-Sport doch abnabeln.( Kein Wunder übrigens,daß dieser Verein Pleite ist,vorher haben sich vermutlich diese sauberen Manager noch gesund gestoßen.)

  9. Avatar

    Dass die rechten Hools fast uneingeschränkt das Gewalt- und Machtmonopol in der Fanszene haben, ist das, was Cottbus und Chemnitz halt herausstechen lässt im deutschen Fußball.

    Wie Solidarität richtig geht, zeigten hingegen die Anhänger des gegnerischen Vereins HSV. Beim HSV stellten sich die Fans geschlossen hinter Bakery Jatta, der nach einem Bericht der "Bild" bei seiner Einreise nach Deutschland falsche Angaben gemacht haben soll.

    "Bakery, no matter what, we got your back", stand auf einem Banner im Gästeblock.

    • Avatar

      So ein Unfug aber auch…menno…..,

      Aber was der komische dunkelhäutige Fußballspieler mit falscher Identität gemacht hat, das ist wohl okay?
      Nicht nur die Bildzeitung hat davon berichtet, auch die Nürnberger Zeitung!

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Selten so gelacht! Wer falsche Angaben macht muss fliegen, ob nun jemand dunkle Pigmenten hat oder Pigment arm ist. Weg damit! Und dieses Schmierenblatt BILD ist ja nun die Systemtreue in Person. Wer so etwas liest sollte den Psychiater wechseln.

    • Avatar

      Das ist genau das,was im Vorbild unsere Regierung und unserer Medien hier in Deutschland seit Jahren betreiben :
      UNRECHT WIRD ZU RECHT deklariert,
      und umgekehrt !
      DAS RECHT IN EINER DEMOKRATIE IST BLIND-
      WIE ,JUSTICIA !!
      Also,wohin ist Deutschlands Demokratie seit Schröder und Fischer verschwunden ?
      Und wann wird man sie wieder finden ?

      • Avatar

        JOSIE
        Lesen Sie mal den Migrationspack. Dann wissen Sie was wir finden werden.
        Sie haben Familie. Schön. Dann genießen Sie sie.

  10. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Die Gesinnungsdiktatur ist überall. Manche Funktionäre bemühen sich in übertriebenem vorauseilendem Unterwürfigkeitsgehorsam, nicht etwa weil es von ‚oben‘ angeordnet wurde, sondern weil man denkt, es könnte von oben angeordnet sein oder werden. Dieses Verhalten gab es schon in der DDR. Wofür sind die Menschen 1989 in der DDR auf die Straße gegangen?

    • Avatar

      Yup. Das Verhalten des Vereins belegt, dass man sich sehr wohl bewusst ist wie man sich "richtig" zu verhalten hat. Nebenbei….. Keine Dikatur, da kann man in die Geschichtsbücher schauen, konnte auf Dauer überleben, wenn das Volk diese nicht auch irgendwo stützen würde. Stellt sich das Volk geschlossen quer, kann ein solches System, auch mit Gewaltmitteln, nicht bestehen. Die dollste Demokratie bringt eben nichts, wenn ein großteil der Bürger dieses und jenes über sich ergehen lässt. Eine Demokratie fordert einen selbstbewussten Bürger, der mitdenkt, der mitmacht, der hinterfragt, der sich seine eigene Meinung bewahrt. Das bedeutet auch einmal "nein" zu sagen und den sachlichen Konflikt zu suchen, statt wegen "Harmoniebedürfnissen", diesem auszuweichen. Dabei fängt ein solches Verhalten schon in der Beziehung zu anderen Menschen an… in der Ehe, im Freundeskreis oder auf der Arbeit. Man sagt lieber nichts, weil man den Konflikt und den damit einhergehenden Unangenehmlichkeiten aus dem Weg gehen will. Lieber lässt man Dinge über sich ergehen, mit denen man eigentlich nicht einverstanden ist oder diese sogar als falsch ansieht.

  11. Avatar

    Wie früher: Wer einmal zur Kritik freigegeben ist, da darfste nicht nur, dann musst du. Ich freu mich über die treuen fans des CFC und gratuliere compact, die dieses veröffentlicht haben.

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    stabiler Artikel. Fussball i s t Politik: paar Freigeister-Freunde von der heidi wussten das schon in den spät80ern, und dass der Hauptfeind die GRÜNEn waren/sind, hah!

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Stimmt die Grünen Chemie Leipzig sind der Hauptfeind,deren Zuschauer bestehen meist aus linken Zecken.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Grüner Fußball, ha mal was anderes. Als Rasen Ersatz, wie geil. Ansonsten sind "Brot und Spiele" zur Verdummung, zur Ablenkung von aktuellen Problemen für eine nicht gerade geringe Anzahl von Klientel da. Und die merken nun mal leider nix mehr. Die "Hungerspiele" lassen grüßen!

  13. Avatar
    Querdenker der echte am

    Sein "VERBRECHEN": Er hat sich zu seinen Fans gesetzt! -Und wurde sogleich gleich von den Bessermenschen im Verein geächtet. Dieses nennt man auch "vorauseilender Arsxxxxxkriechender Gehorsam".
    Wir sind also schon wieder soweit: AFD -ler kennen ist strafbar! In Bus und Bahn: NICHT für AFD-ler! ",
    Gaststätten, Kinos und so weiter: AFD-ler Zutritt verboten! Komisch ist das gerade die sich für die "Bessermenschen" halten, welche 1 zu 1 das Vokabular der Rassisten in den USA, und was natürlich ganz logisch ist: das Vokabular ihrer "Geistigen Väter", den Nationalsozialisten übernommen haben!! Und ich sage wieder: Zwischen die Nationalsozialisten und die KOMMUNISTEN passt kein Blatt Papier!!

    • Avatar

      Naja, in den Medien außerhalb der rechten Blase, könntest du nachlesen, dass die Gründe nichts mit "zu seinen Fans gesetzt" zu tun haben. Das ist eine grobe Verzerrung des Geschehens und funktioniert hier nur, weil keiner (kaum einer) der Compact-Leser die Blase verlässt und dadurch einfach alles glaubt.

  14. Avatar
    Frank N. Stein am

    Absolut nichts gegen die tolle Geste der CFC-Fans, aber: wo bleibt die Solidarität mit Clemens Tönnies???
    Schalker, hört die Signale! Ach nee, das geht ja im politisch korrekten Westen nicht. Wie konnte ich auch nur auf solch eine Schnapsidee kommen?

  15. Avatar

    Was ist das für ein armseliges Land, in dem man seine Meinung nur noch hinter vorgehaltener Hand äußern kann, ohne Repressalien privat und im Beruf befürchten zu müssen (zb. als AfD-Wähler)?

  16. Avatar
    Fussball ist unser Leben am

    Waren Sie jemals im ultra Block von Chemnitz???

    Anscheinend nicht sonst würden sie diese Chaoten hier sicher nicht lobpreisen

    Das sind keine ehren Werten Patrioten sondern gewaltbereite Idioten…wenn sie paar Bier drin haben schrecken sie auch nicht davor zurück mal Kindern oder alten Leuten eine runter zu hauen

    Ich bin seit Jahren im Stadion und lese auch seit Jahren Compact

    Dieser Artikel war allerdings überhaupt nichts…fahren sie doch einfach mal in einem Bus der Ultras mit zu einer auswärts Fahrt mit

    Da würden sie so einen Quatsch hier nicht schreiben

    • Avatar

      … Das sind keine ehren Werten Patrioten sondern gewaltbereite Idioten…wenn sie paar Bier drin haben schrecken sie auch nicht davor zurück mal Kindern oder alten Leuten eine runter zu hauen.
      ——————————————————————————————————————————————
      Genau das haben vor glaube ich zwei Jahren, die Dortmunder "Fans" mit kleinen Kindern und Frauen aus Leipzig gemacht !!! Der Watzke hat dann denen, die in ein Krankenhaus eingeliefert werden mußten, noch gute Besserung gewünscht, das wars dann aber auch !

      Fußball heute : Nur noch zum Kotzen !!!

    • Avatar

      Hi FUSSBALL IST UNSER LEBEN,

      schöne dass sie das erkennen. Ein erster Schritt. Als jemand der ebenfalls Informationen von außerhalb Compact bekommt kann ich sagen, die anderen Artikel hier sind in keinster Weise weniger weit weg von der Realität…

  17. Avatar

    Die öffentliche Kreuzigung an politisch Andersdenkenden hat auf allen gesellschaftlichen Bereichen und Ebenen längst Einzug gehalten.

  18. Avatar

    Hier im links-rot-roten versifften Bremen, hat der Vorsitzende von Werder Bremen, AfD Mitglieder zum Verlassen des Vereins und des Stadions aufgefordert. Dieser opportunistische Vollpfosten hat auch den Verkauf von Schals verboten. Diese wurden für das Pokalspiel gegen Delmenhorst gefertigt. Auf dem stand so etwas wie, Freundschaft! Die dummen Fans bekommen hier nichts mehr mit!

    • Avatar

      ASISI,
      Bremen ist durch die neue Nazi-Regierung einfach nur noch ein grosses und fettes Shithole, da würde ich noch nicht einmal 5 Minuten verbringen !

      Zur Aufklärung:
      Nazi = National SOZIALISMUS = LINKS !
      Sozialismus ob National oder International ist nunmal LINKS einzuordnen.

      • Avatar

        Vor allem sind Sie links einzuordnen. Nationalismus ohne Sozialismus ist eine dicke Lüge.

  19. Avatar

    Tolle Geste der Anhänger.
    Die Welt ist wie die anderen Müllstrommedien und Blockparteien ein Hetzorgan des antideutschen Establishments.
    Was aber werden die Anhänger des CFC machen, wenn in fünf bis zehn Jahren drei Viertel der Mannschaft aus Orientalen und Afrikanern bestehen und der Spielführer die Regenbogenbinde trägt?
    Wahrscheinlich weiter wie die Lemminge und Anhänger der anderen Buntesligamannschaften aus Angst vor Lebenssinnverlust ins Stadion watscheln.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      "drei Viertel der Mannschaft aus Orientalen und Afrikanern bestehen" Gibt es überhaupt noch so etwas wie deutsche Mannschaften!? Vielleicht noch in der Dorf Liga. Das war es dann. "Die Mannschaft" ist schon lange keine deutsche Nationalmannschaft mehr sondern schon lange eine Nationalitätenmannschaft. Und wer die beklatscht, beklatscht auch Multikulti und den Verfall des deutschen Volkes, der deutschen Ethnien. Aber "Brot und Spiele für das Volk" sind ja wichtiger.

      • Avatar

        @ Schulze Schulze

        Kann mich da nur anschließen mein Freund, man kann aber auch feststellen, daß die Anzahl der Kaputten mit ihren Fähnchen und Spiegelverkleidungen und sonstigen Unrat kaum noch zu sehen waren und das lag nicht nur am Vorrundenaus!

    • Avatar

      Einfach der Geldmaschine "FUSSBALL" den Hahn zudrehen,und keine Tickets mehr kaufen !
      Dafür lieber Compact kaufen und auf die Straßen gehen.
      "Weiter so" führt zu "Ende im Gelände".

    • Avatar

      Siegfried,
      wenn die Mannschaft nur aus Orientalen und Afrikaner bestehen sollte, dann kann sogut jeder Verein Dicht machen !
      Wie soll man eine Mannschaft trainieren wenn keiner Deutsch versteht und es auch noch verschiedene Sprachen gibt ?
      Da benötigen dann ja die Vereine viele Dolmetscher um eine Taktik zuvermitteln.
      😉

  20. Avatar

    > Tausende von Chemnitzer Fans stärkten
    > dem gefeuerten Daniel Frahn den Rücken

    Alles Nazis. Bitte die Mauer wieder errichten, damit wir Wessis vor dem Pack geschützt sind.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Wissen Sie Hans Werner wie das im Zoo ist ????????

      Da weis man auch selten ob sich die AFFEN vor oder hinter dem Gitter (Mauer) befinden!!!!!!
      Und noch mein Lieblingssatz:
      "Wenn Du tot bist, dann weist Du nicht das Du Tod bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn Du blöd bist!
      Trotzdem einen schönen Tag noch!

      • Avatar

        Ich kann als alter gebürtiger Wessi nur sagen: Ich bin stolz auf euch Ossis, die ihr noch gesunden Menschenverstand aufbringt, um diese unsägliche Wessi-Politik aufzumischen. Hier sind ja nur noch weichgespülte Gutmenschen unterwegs, von Humanität besoffen, einfach nur widerlich!

    • Avatar

      Hänschenklein mit Doppelnamen Wernerchen: Wir Ossis werden ganz sicher bald wieder eine Mauer bauen! Aber diesmal aus Glasbausteinen. Damit solch Verbohrten wie du dann sehen, wie gut es uns geht. Ihr könnt euch euere dummnaive Gutmenschlichkeit dann mit Flutschi einschmieren und rückwärtig einführen….

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Sofort! Ich bin als Ossi sofort bereit an einer 10 Meter hohen Mauer an der ehemaligen Grenze mitzubauen. AUCH WENN ICH SIE FALSCH VERSTANDEN HÄTTE!

    • Avatar

      @ Hanswerner

      Soll sicherlich ironisch gemeint sein.

      Im Westen zerlegt man gerade Clemens Tönnies ob seiner Aussagen zur Fortentwicklung Afrikas.

      • Avatar

        Wie schon vor tausend Jahren:
        der Überbringer der wahren
        Botschaft wird geköpft !

    • Avatar

      Ich stellte heute morgen eine Kerze auf den Altar und dankte Gott, dass du nicht mein Kind bist.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Ist das Satire oder ’ne ernstgemeinte Meinung, eines dummdämlichen Wessis … der aber auch, absolut, gar nichts mehr rafft … weil geistig total degeneriert 😉

    • Avatar

      Guter Vorschlag. Nachdem die Ossis über 2.000 Milliarden in nicht mal 30 Jahren abkassiert haben (über 67 Milliarden jedes Jahr !!!!) und immer noch assihaft pleite sind bau ich die Mauer gerne wieder mit auf. geh zwar in 2 jahren in Pension aber det schaff ick noch.

      Diese "Alternative" kann dann DDR 2.0 spielen, gern als Regierung der Ostgoten da^^

      • Avatar

        Was sind Sie nur für ein dummer Mensch ?

        Rohwedder wollte, die gar nicht mal so marode DDR Wirtschaft sanieren und dann privatisieren. Das kostete ihm das Leben. Danach kam eine Breuel, Vertreterin des Finanzkapitals und machte dort alles platt. Das dazu, hat aber mit dem Fußball nichts zu tun !

        Ich denke, die "Deutschen West" und die Mitteldeutschen sollten sich friedlich wieder trennen und in die Zweistaatlichkeit gehen, das wäre wahrscheinlich für alle besser um einen drohenden Bürgerkrieg zu umgehen.

        Die Westdeutschen sollten die von ihnen gewählte Ossi Merkel und die immer stärker werdenden Günen behalten und die Mitteldeutschen sollten als eventuellen "Kanzler" Gottfried Curio bekommen. Mal sehen, wo es dann besser läuft. Ich als Urdeutscher möchte jedenfalls keine Neger, Nafris usw. hier haben, auch keine zukünftig zig Millionen von denen, ich möchte als Deutscher unter Deutschen leben und hoffe, daß man das noch sagen darf !

      • Avatar

        Vom Osten betrachtet wird das dann nicht mehr der antifaschistische- sondern der Antidummheitsschutzwall. Übrigens, auch Ossis zahlen Soli. Und außerdem wird die Zuwanderung von "Flüchtlingen" und der Familiennachzug und der Kindersegen dieser Neubürger, in die Sozialsysteme auch Ihre Rente gefährden, denn bald wird dadurch (ohne Schutzwall vor dem Westen) ganz Deutschland so pleite sein, wie es die DDR nie war.

      • Avatar

        Aha, in zwei Jahren geht der Wessidummkopf in Pension, also ein Systemling mit rotem Parteibuch!

        Sie sind wahrscheinlich so gut , daß man Sie nach der sog. Wende nicht einmal wie die 80% des 68er Lumpengesindels, welches hier im allen Behörden seine linksfaschisischen Triebe auslebt, in die Zone exportierte!!

      • Avatar
        Schulze Schulze am

        @WERNER HANS, die damalige BRD hat Jahrzehnte vom ehemaligen "Feind" gut gelebt! Und nein ich war und bin kein Grenzenloser Verfechter der ehemaligen DDR. Aber was Sie schreiben ist Grenzenlose Gülle.

      • Avatar

        WERNER
        Das schaffen Sie noch, aber nur, wenn Sie vorher kein Messer im Rücken haben.
        Es bückt sich damit so schlecht.

    • Avatar

      Ach Hans,
      du hast doch schon deine morsche Mauer im Kopf !
      Du bist ein NAZI und somit eine linke Ratte, denn Nazis waren nicht Rechts du unwissendes Etwas.
      Also schau dir die Sesamtstrasse oder den Film die Zahnfee an, das wird dich wieder Fröhlich stimmen.
      😀

      • Avatar

        Es tummeln sich hier viele Verpeilte,aber so versponnenes Zeug wie Bagusch schaffen nicht viele.

      • Avatar

        @ L. Bagusch

        Laß diesen Vollpfosten und Troll herumkotzen!

        Der war, ist und wird auch in Zukunft nicht einen gesunden Menschenverstand vorzuweisen haben, einfach christlich krank dieser Typ!

    • Avatar
      Terence Pickens am

      Hey Hansi, alter Bengel !
      Ihr Kommentar läßt ein geistiges Niveau evident werden wonach ich geneigt bin, Ihnen ein Lied zu widmen dessen Lyrik den mentalen Absturz eines mit Ihnen zu assoziierenden Burschen in Richtung Psychiatrisches Hospital beschreibt.
      1966 sang "Napoleon XIV": "They’re coming to take me away, Ha-Haaa !"
      Nr. 3 auf den Billboards Hot 100 Charts
      Die Ähnlichkeit zu Hansi ist frappierend . . .

    • Avatar

      HANS—————-
      Da sehen Sie, wie nahe die NAZIS ihnen schon gerückt sind. Zeit für leute mit blutigen Händen das Weite zu suchen.

    • Avatar

      Zustimmung !

      Damit wir Ossis von Euch linksversifften Pack geschützt werden und wir unsere deutsche Kultur weiterleben können !!!

      Eigentlich wollte ich hier nichts mehr schreiben seitem mir Fischers Fritz hier öffentlich den Tod gewünscht hatte, aber aufgrund dieses Geschreibsels habe ich mich noch einmal überwunden.

      Und nun fallt wieder über mich her …

      • Avatar

        Nicht so dünnhäutig. Wir sind hier in einer Schlangengrube. Wenn Wünsche in Erfüllung gehen würden,einfach so, wäre Sokrates längst tot. Oder die zahlreichen Sokrates-Hasser. Aber an Wünschen ist noch niemand gestorben.

      • Avatar

        Lieber Sokrates und Cherusker,

        so dünnhäutig bin ich nicht, aber jemanden öffentlich den Tod zu wünschen, das geht dann doch etwas zu weit. Ich hatte das der Redaktion auch mitgeteilt und seitdem kann man von den dummen Fischer hier nichts mehr lesen, Gott sei Dank !
        Das kasn der sicher mir verdanken aber irgendwann wird dieses Arschloch sicher hier mit einem anderen Namen wieder auftauchen und weiter Haß verbreiten.

        Na, Fritze, woll’n wer und mal treffen … ???

      • Avatar

        Lieber Thüringer,

        ich nicht, ganz im Gegenteil, meine Antwort an Dich wurde wieder mal nicht freigeschaltet! Der Spinner und Troll S. scheint hier Artenschutz zu genießen, obwohl der Compact ständig anpöpelt!

        Danke Herr Elsässer, Sie müssen ja wissen wer ihre Freunde sind!!

    • Avatar

      Wessi, mir graut vor Dir. Arroganz mit Dummheit gepaart, das ist die echte Gefahr. Das merken Sie aber erst, wenn überhaupt. wenn der Tiger, den Sie füttern, anfängt Sie zu fressen.

      • Avatar

        Ich hatte mal vor vielen Jahren in der Berliner Morgenpost gelesen, daß Wessi Frauen lieber einen Türken, als einen dummen, dicken, kleinen im Haushalt helfenden (total unmännlich …) Mann heiraten würden.

        Nun, ich bin schon fast 40 Jahre mit einer super tollen, immer noch sehr gutaussehenden Ossifrau aus Thüringen verheiratet und würde niemals eine Frau, wo man entweder aussehen muß wie Brad Pitt oder Gerorge Cloony, und wenn das nicht paßt, wenigstens genug Kohle haben muß. Ihr wißt schon, wo die Tussen herkommen …

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel