Sicherheitsverwahrte: Gefährliche Schwerstkriminelle sollen auf die Bürger losgelassen werden

32

Lebenslange Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung – das ist die härteste Strafe, die die deutsche Justiz zu vergeben hat. Sie wird Schwerstkriminellen auferlegt, bei denen laut Strafgesetzbuch (zudem) eine psychische Störung vorliegt und aus deren Verhalten eine hochgradige Gefahr für die Allgemeinheit abzuleiten ist, dass er infolge dieser Störung schwerste Gewalt- oder Sexualstraftaten begehen wird. Berlin will nun als erstes Bundesland ab 2020 sicherungsverwahrte Straftäter in den offenen Vollzug entlassen.

Vor den Toren der Justizvollzugsanstalt (JVA) Tegel sollen sie in einem ehemaligen Gebäude für JVA-Bedienstete, das für bis zu zwei Millionen Euro umgebaut wird, Unterkunft finden, wie Martin Riemer, Leiter der JVA Tegel, informiert. Dort sollen sie vorsichtig auf ihre Freiheit vorbereitet werden – und dazu zählt auch der Freigang. Der die Anwohner rund um den U-Bahnhof Holzhauser Straße in Panik versetzt, die Riemer laut Morgenpost sogar nachvollziehen kann: „Uns ist bewusst, dass eine Einrichtung des offenen Vollzuges für Sicherungsverwahrte Fragen und Befürchtungen aufwirft.“ Die seine Kollegin Kerstin Becker indes lapidar vom Tisch bügelt: „In der JVA Tegel werden jeden Tag Häftlinge entlassen, sie sitzen neben Ihnen in der U-Bahn oder ziehen in Ihre Nachbarwohnung ein“, so die Leiterin der Abteilung für Sicherungsverwahrte der JVA Tegel.

„Das ist grob fahrlässig und lässt sich keinem rechtschaffenen Bürger mehr erklären!“

Einzig der Sprecher der Gewerkschaft der Polizei, Benjamin Jendro, scheint ebenso fassungslos wie die Bürger: „Sicherungsverwahrung wird nicht umsonst angeordnet, sondern weil von diesen Straftätern belegbar eine Gefahr für die Gesellschaft ausgeht.“ Sie trotz dieser Einschätzung auf die Straße lassen zu wollen, sei „grob fahrlässig und lässt sich keinem rechtschaffenen Bürger mehr erklären“. Man sollte nicht dem „Irrglauben verfallen, derartige Personen außerhalb von Gefängnismauern und den damit verbundenen Sicherungsmaßnahmen rund um die Uhr im Blick haben zu können“. Gleichwohl sollten sie jederzeit die Chance auf Überprüfung haben.

Und die haben sie: Sind sie als besonders gefährlich für die Allgemeinheit eingestuft, etwa nach schweren Straftaten wie Sexualdelikten oder Mord, kommen sie nach Verbüßung ihrer regulären Haft auf unbestimmte Zeit in eine spezielle Einrichtung: die Sicherungsverwahrung. Sie dient dem Schutz der Allgemeinheit vor ihnen einerseits, bereitet sie andererseits auf das Leben in Freiheit und die soziale Eingliederung vor.

Einzig die JVA Tegel verfügt über eine solche Einrichtung, in der laut Justizsenator Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen) derzeit etwa 50 Häftlinge untergebracht sind. Dort wird im Jahresrhythmus vor ihrem Schritt in den offenen Vollzug durch ein externes Gutachten bestätigt, dass sie sich in der Zeit im Gefängnis gebessert haben und nicht fliehen werden. Die Beurteilung soll laut Justizsenat durch erfahrene Psychologen und Psychiater erfolgen. Geht laut deren Gutachten von ihnen keine Gefahr aus, werden sie unter Bewährungsauflagen auf freien Fuß gesetzt.

Zwar bestünde die Möglichkeit, die Sicherungsverwahrten in bestehenden Einrichtungen des öffentlichen Vollzugs unterzubringen, allerdings fehlten den Häftlingen die sozialen Kontakte, die sie durch die Nähe zur JVA mit ihren Mithäftlingen sowie den Vollzugsbeamten aber weiterhin pflegen könnten, sagt Susanne Gerlach laut BILD. „Wir erwarten dadurch eine weitergehende gute Behandlung“, so die Leiterin für den Justizvollzug bei der Justiz-Senatsverwaltung Berlin.

Auch das Justizsystem erodiert unter der Führerschaft dieser Frau, die Deutschland in allen Belangen an die Wand fährt.
COMPACT hat von daher ihre Ära in „Die Merkel-Chronik – Das Grauen. Das Zittern. Die Bilanz.“  zusammengestellt und macht Ihnen ein unschlagbares Angebot: Sieben Ausgaben zu den verhängnisvollen Weichenstellungen der Rautenfrau mit unseren geilsten Titelbildern. Statt 34,65 € nur 9,95 €. Hier oder durch Klick aufs Bild erhältlich.

Sicherheitsverwahrte genießen im Gegensatz zu Strafgefangenen jede Menge Vorzüge: Sie verfügen über eigene Kleidung, vielfältige Freizeitangebote, Sonderurlaub von bis zu vier Wochen (was kaum bekannt sein dürfte), persönliches Bettzeug, größere Räume, die sie nach ihrem Gusto einrichten dürfen. Schließlich haben sie ihre Haft bereits verbüßt und sitzen nicht als Strafe, sondern zum Schutze der Allgemeinheit in der Sicherheitsverwahrung. Und für diese Privilegien wird dem Steuerzahler in die Tasche gegriffen, und zwar ganz tief: Jeder Sicherungsverwahrte kostet rund 450 Euro pro Tag, also 164.250 Euro im Jahr. Ein ordinärer Gefangener schlägt da mit nur 100 Euro am Tag zu Buche…

Über den Autor

Iris N. Masson

32 Kommentare

  1. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Wir brauchen dringend eine patriotische Regierung, welche aus diesem anti-deutschen,
    anti-europäischen, schwarz-rot-rot-grünen Multikulti-Gender-Massenüberfremdungs-
    Nachkriegsgebilde, zu welchem die BRD erst unter Schröder und Fischer und dann
    unter Merkel so richtig mutiert wurde, wieder in einen lebenswerten Staat von und
    für uns Deutsche und alle hier bei uns in Deutschland lebenden und arbeitenden
    Europäer macht. Die Aufgaben für diese neue patriotische Regierung, die hoffentlich
    von unserem Björn Höcke als Bundeskanzler, von Dr. Curio als Innenminister und
    von Jens Maier als Justizminister geführt wird, sind dabei so groß und vielfältig,
    daß die Bewältigung dieser Aufgaben mehre Jahrzehnte beanspruchen dürfte,
    wie man an den unendlich vielen Beispielen, so auch hier an diesem oben in
    diesem Artikel aufgezeigten Beispiel leider erkennen muss.
    Jede Stunde und jeder Tag unter der Terrorherrschaft dieser Alt-Parteienpolitiker
    von CDU/CSU, FDP, SPD, die Linke und Grünen ist eine verschenkte Lebensstunde
    / ein verschenkter Lebenstag, der uns alle nicht nur in diesem völligen
    anti-deutschen, anti-europäischen Irrsinn verweilen lässt, sondern
    alles noch viel, viel schlimmer und schrecklicher macht.

    Nie wieder Merkel & Co.!!!

  2. Avatar
    Lila Luxemburg am

    A propos Bürlün: Ein/Der Sohn des Ex-Präsidenten(darstellers) R. v. Weizsäcker, Fritz v. Weizsäcker, ist bzw. jetzt eben: war … auch ein Psychiater. In Berlin. Und dortselbst hielt er einen Vortrag … während dem er von einem Messermann abgestochen wurde. Wahrscheinlich einer seiner ‚geheilten Fälle‘ … oder sogar ein ‚Aynmann‘ … 😆 😆

    Vorhin beim Tanken ’ne BILD-Schlagzeile gesehen: Doisselaahn … was ist nur los mit dir??? Auf den eigentlich doch recht naheliegenden Gedanken, daß ein Land der Spiegel des ihn bewohnenden Volkes ist, kommen die anscheinend nicht. Denn wenn sie auf ihn gekommen wären, dann hätten sie eigentlich auch auf diesen Gedankengang kommen können/müssen: Wenn Doisselaahn jeden Tag mehr eine vollkommen dysfunktionale Dystopie wird ,,, dann müßte das doch eigentlich … an dem dieses Land bewohnenden Volk liegen.

    Und wenn früher … alles funktionierte und sechzig Millionen Menschen auch mit 600.000 Beamten statt mit einigen Millionen verwaltet werden konnten … könnte das vielleicht bedeuten … schluck … daß … die Doissen gar nicht die Deutschen sind??? Aber auch das ist offensichtlich schon viel zu viel an Reflexionsfähigkeit als das es noch von der Journallie geleistet werden könnte.

  3. Avatar

    Berlin – die Stadt der Ewig Gestrigen.
    Die Revolution ist nah.
    Es lebe der Sonnen-König

  4. Avatar

    Mit der Wachsamkeit gegenüber der PMK scheint es nicht weit her zu sein. Richtiggehend verschlafen sind die Polizeibehörden im Bereich der PMK-links. Dies zeigen Recherchen des Deutschland Kurier zu den Aufklärungsquoten der PMK.
    Linke Straftäter sind vor Strafverfolgung überwiegend geschützt

    Für die PMK gilt: Die Aufklärungsquote hinkt bei linken wie bei rechten Straftaten der Aufklärung von Taten der »allgemeinen« Kriminalität hinterher. Das Bundeskriminalamt gibt in seiner Kriminalstatistik für 2018 eine Aufklärungsquote von 57,7 % an. Hierzu fallen die gesamten rechten Straftaten um 11,2 Prozentpunkte und die gesamten linken Straftaten gar um 28,8 Prozentpunkte. Allerdings muss man hier vorsichtig sein, da dieser Vergleich nur bedingt geeignet ist.

  5. Avatar

    Das ist der letzte Akt der imme größeren Toleranz gegenüber Verbrechern! Seit über 45Jahren werden Strafen immer mehr reduziert und statt Bestrafung Ausreden für Straftäter erfunden! Woanders kommen Lebenslängliche auch aus dem Knast nicht mehr heraus und bekomen keine – teurere – Sonderbehandlung als Sicherheitsverwahrte. Die Bevölkerung vor solchen Gestalten zu schützen ist Aufgabe des Staates! Gehirnoperationen und tatsächliche Kastration bei Triebtätern sind auch nicht zulässig.
    Die Deliquenten werden wohl immer mehr und das Land Berlin scheut sich vor den Kosten!!!
    Wer die Todesstrafe ablehnt, muß die aber zahlen!

  6. Avatar

    Die sind doch schon alle auf uns losgelassen worden. Und zwar aus Syrien, Afghanistan, Somalia usw.
    Castro auf Kuba hat es vorgemacht: Irrenanstalten und Gefängnisse auf, und ab nach Florida mit den Insassen. Das ist billiger als selbst für sie zu sorgen. So schlau sind auch die Bückbeter.

    • Avatar

      gefängnisse seit 2015 überfüllt… der staat ist handlungsunfähig wegen überfüllung…
      jeder gutmesch zwei per gesetz in die wohnung einquatieren: bei voller verantwortung und mithaftung.

  7. Avatar

    Speziell auf Landesebene in Berlin schlägt die totale Degenerierung der Wähler als Hauptursache für diesen Wahnsinn durch. Ich erinnere mal an die letzte Wahl 2016 und darunter die letzte INSA-Umfrage von September (Forsa kann man gar nicht für voll nehmen)
    CDU SPD GRÜNE FDP SED AfD
    17,6 % 21,6 % 15,2 % 6,7 % 15,6 % 14,2 % (Wahl 2016)
    17 % 15 % 24 % 6 % 18 % 14 % (letzte halbwegs seriöse Umfrage)
    Also fast keine Veränderung! Lediglich die Müller-Sozen haben wieder mal rund 6,5% abgegeben, während Pädos fast 9% gewonnen haben und die Mauermörder grob 2%, die dürften in geringem Maße von der CDU, besonders neben den SPD-Abgängen vom Sterben der Piraten des Sackkarrenanalstromschlagmörders Claus Brunner und anderer Spinner wie "Die Partei" profitieren. Also in 3 Jahren kein Wachstum für die AfD und eine weitere Verlinkung der Berliner Linken. Ich habe die Stadt mal gemocht, mittlerweile verachte ich sie und deren Wähler nur noch.

    Breitscheidplatz, Messermorde, Verwahrlosung, Araberclans, Antifaterror und grüne Kinderschänder, dazu wollen sie jetzt Hunderttausende Illegale in den Wohnungsmarkt pressen, die Berliner wollen das so, denn sie wehren sich nicht, nicht in Blockaden und Bürgerinitiativen, nicht einmal mit dem Stimmzettel. Diese Stadt und ihre Bürger betteln wie Londonistan darum, abgeschlachtet zu werden. Sie mögen nicht bejammern, wenn sie erhalten, wonach sie trachten!

  8. Avatar

    Gäbe es noch die Todesstrafe, bestünde das Problem nicht. Eine Gesellschaft,welche die Todesstrafe abschafft,ist kank. Womit klar ist,die BRiD war nie gesund.

  9. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Eine Armlänge Abstand halten von unseren Politikern empfohlen das sollte helfen übrigens von den dümmsten und verblödesten Politikern die je ein Volk in Deutschland regierten.

  10. Avatar

    Der Anteil Gefangener mit deutscher Staatsbürgerschaft sinkt in den Berliner Gefängnissen. Deutlich zugenommen hat stattdessen die Anzahl von Insassen aus Afrika und dem Nahen Osten.

  11. Avatar

    Dann geht doch endlich auf die Strasse und zeigt es diesem Verbrecherpack in Berlin, das ist ja nicht mehr zum aushalten, diese gehirnamputieren Idioten-Politiker müssen endlich abgelöst werden!!!!!!!

    • Avatar

      Tja, 57 % der Berliner würden aktuell wieder die Linksblockparteien, die dort herrschen, wiederwählen.
      Weitere 23 % CDU und FDP, die zum Kartell hinzukommen würden.
      Lediglich 14% AfD-Wähler hätten gegen den roten Mob keine Chance. Wenn wir diese 14% anständigen Berliner an anderer, sinnvollerer Stelle ansiedeln könnten, z.B. in Sachsen würde das rote Drecksloch Berlin im Araberterror untergehen, um die wär’s nicht schade und die umgesiedelten guten Berliner würden in Dresden oder Leipzig dafür sorgen, daß der rote Mob dort verjagt wird. Wir brauchen einen Leuchtturm, eine Großstadt in AfD-Hand, wo wenigstens auf kommunaler Ebene eisenhart durchgegriffen wird und deren Bürger sich zur Not auch Landesweisungen mit Blockaden widersetzen und die mit einer städtischen Bürgerpolizei auch einer Merkelpolizei aus Bundes- und Landestruppen die Grenzen aufzeigt.
      Wenn wir nicht überall wachsen können und die anderen sich lieber abschlachten lassen von Messermännern und Lkw-"Fachkräften" dann müssen wir uns an einzelnen Orten sammeln, wo wir die Mehrheit bilden und den Blutbunten unseren Willen aufdrücken und gründlich ausmisten.

  12. Avatar

    Für unser Volk wäre es am besten, es hätten einen Präsidenten wie Vladimir Putin oder einen Kanzler namens Björn Höcke, damit Auswüchse wie, dass jungtürkische Machos verschwinden, die mit Hochzeitskorsos ihre permanenten kulturellen Minderwertigkeitskomplexe zu kompensieren suchen. Da helfen Abschiebelager, allein das Wissen, dass es sowas gibt reicht schon. Und bitte zerschlagt den öffentlich unrechtmäßigen GEZ Verein.

    Stattdem haben wir das " Nägelkauende bei der Natonalhymmne zitternde; pumperl Gsund Kanzlerette" mit schweren Psychischen Störungen und einen zweifelhaften Dr Titel ……

    • Avatar
      stefanie heuwagen am

      > Für unser Volk wäre es am besten, es
      > hätte einen Präsidenten wie Vladimir Putin

      um gottes willen! er würde das elsass annektieren, unliebsame oppositionelle unter hausarrest stellen und das demonstrationsrecht massiv einschränken. putin ist ein faschist wie er im buche steht. total lachhaft, als er sich über "nazis auf dem maidan" echauffierte. was sind denn seine freunde — die nachtwölfe von saldostanov — anderes als rechtsextremisten?

  13. Avatar

    Den Berliner Irrsinn könnte ich sogar akzeptieren, trifft es doch zu 88 % immer die richtigen Adressaten, sprich: Wähler, !
    Eine Zusatzfestlegung muß aber sein: Bei Rückfälligkeit ist die Reststrafe abzuleisten durch den Psycho, der das Attest erstellt hat ! Damit hätten wir diese Berufsgruppe ziemlich schnell reduziert und damit die Gefahr von weiteren "Kollateralschäden" !

  14. Avatar

    Der helle Wahnsinn die toppen sich täglich gegenseitig.
    Gibt’s mittlerweile eine tägliche Ranking-Liste wer den Vogel abgeschossen hat?
    Offensichtlich sind nach oben keine Grenzen gesetzt.

    Oder sollte der Weltraumbahnhof doch als Tegelersatz gebaut werden?

  15. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Was für ein geisteskrankes Polit-Gesocks … mehr geistesgestörte Dummdämlichkeit geht nicht 😉

  16. Avatar
    heidi heidegger am

    Da jibbett nur 1: wegsperren für immer und Ausgang und Urlaub nur gefesselt wie Hannibal Lecter inkl. Sackkarre, und der nächste Kandidat ist aber WiederholungsFreak Prinz Andrew (der zweite Sohn der britischen Königin Elisabeth II) – ich trau‘ dem Stück kein Stück, hah!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Richterin heidi "Roy Bean äh Barnie Schill" heidigga bittet den Gutachter ins Richterzimmer zum Gespräch:

      "Sodele, Herr Dipl. Psych. Dings, nun gehen Sie mal nach hause oder kurz raus auf den Gerichtsflur und schreiben das (positive/Sozialprognose und so..) Gutachten neu, denn sonst jibbett keine Aufträge mehr von mir, ätsch! und ausserdem sind Sie schuld wenn der Delinquent weiterhin was anstellt, und ick wasche mir die Hände in Unschuld und schliesse die Verhandlung und eröffne den Barbetrieb im Saloon, hehe!"

  17. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "… und aus deren Verhalten eine hochgradige Gefahr für die Allgemeinheit abzuleiten ist, dass er infolge dieser Störung schwerste Gewalt- oder Sexualstraftaten begehen wird."

    Bundestag??

    • Avatar
      heidi heidegger am

      *und aus deren Verhalten eine hochgradige Gefahr für die Allgemeinheit abzuleiten ist+: Ich sehe hier auch aktuell die mutmassliche kriminelle AWO mitsamt bzw. und das auch bissel korrupte jüdisch-türkische SPD-OberBürgermeisterehepaar in Ffm! *aaaaah* Schande! morgen mehr dazu von eurer Wahlhessin, da heidi, hihi.

    • Avatar

      Letzte Woche im ZDF über, nach der sogenannten "Wende" freigelassene Verbrecher aus DDR Gefängnissen, Frauenmörder, Kindermörder, usw..
      Einer lebte noch und erzählte wie er die Frauen abgemurkst hatte und das will der rotrotgrüne Senat in Berlin jetzt wieder so haben ???
      Man möchte denen wirklich wünschen, daß es einen von deren Familienangehörigen, obwohl die sich vielleicht sogar für ihre "Senatsverwandten" schämen, selber erwischt …
      Mal sehen wie dann die linke Sozialsenatorin reagieren würde.
      Nun wird man sich wieder, wenn die diese Kommentare hier lesen, über Haß im Internet maßlos aufregen, aber kein normal denkender Mensch wird das, was die da wieder ausgeheckt haben verstehen.
      DERGALLIER schreibt hier, ob es ein Ranking gäbe, wer den täglichen Vogel für geistig abgesonderten Dünnschiß abschießen würde, man könnte es glatt denken …
      Normal können die jedenfalls nicht sein !

  18. Avatar

    Dieses Land mit seinen sogenannten Eliten ist krank, ist so krank, da fehlen einem einfach nur noch die Worte.
    Verdammt nochmal, was machen diese elenden linksgrüß versifften Scheinpolitiker nur ???
    Darf man denn diesen nun auch den Schädel einschlagen, Sicherheitsverwahrung gibt’s ja dann bald nicht mehr ??? Geht denen die Ausrottung der Urdeutschen Bevölkerung samt Umvolkung nicht schnell genug ???
    Man kann bei diesen Typen wirklich nur noch sagen, …"Vater vergib‘ Ihnen, denn sie wissen nicht was
    sie tun …" …
    Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen könnte …

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Nein, das dürfen wir nicht. 91 jährige, ausgesprochen feine Damen im strengen Wortsinn werden von der BRiD wegen Meinungsdelikten eingesperrt und da wollen Sie diesen erleuchteten, einzig wahrhaft guten Spitzen dieses nur um seine Bürger besorgten Systems die Schädel einschlagen?

      • Avatar

        Ich will gar keinem den Schädel einschlagen, da haben Sie mich total mißverstanden mit dem was ich meinte.
        Ich denke aber, daß da von Ihnen Ironie im Spiele ist.
        Wie gesagt, ich möchte hier nicht mißverstanden werden wobei ich selbstverständlich gegen Leute, welche die Sicherheit der Allgemeinheit aufs Spiel setzen, schon eine ekelhafte Abneigung, ja, man könnte es auch Haß nennen, empfinde.

  19. Avatar

    alle ins kanzleramt….
    dort ist genügend platz für kriminelle…
    wenn man genau hinschaut

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel