Serge Mengas Video zum Messermord im dm-Markt: auf Youtube gelöscht

70

Seit gestern sind die Zensurgesetze (NetzDG) von Bundesjustizminister Heiko Maas in Kraft. Ein Opfer des gesteigerten Lösch-Eifers der Social Media-Betreiber: Serge Menga bzw. sein Videokommentar zum Messermord im dm-Markt (Kandel).

Pünktlich zum Jahresanfang treten die Maas-Gesetze in Kraft. Von Social Media-Betreibern ist ab sofort zu erwarten: 1) Vorauseilender Gehorsam, aus Angst vor gigantischen Strafzahlungen. 2) Triumph der Konformisten, die sich jetzt auf Maas berufen können, um die Meinungsfreiheit abzuwürgen.

Gleich am ersten Tag wurden dem Gesetz mehrere Opfer gebracht. Darunter auch das Video, in dem Serge Menga den Messermord im dm-Markt (Kandel)kommentiert: Es wurde von Youtube gelöscht.

COMPACT hatte den Inhalt des Videos vor zwei Tagen in Kurzfassung widergegeben. Der beigefügte Link zu Youtube allerdings läuft jetzt ins Leere. Man muss sich derzeit beeilen, systemkritische Medien anzusehen. Schon Morgen können sie gelöscht sein.

Serge Menga schätzt die Situation richtig ein: „Das ist eine Kampfansage“. In einem kurzen Video antwortet er auf die Löschung. Es ist die Widerlegung seiner Gegner und patriotisches Bekenntnis eines unerschrockenen Kämpfers. Sehen Sie es sich an, solange es noch möglich ist:

+++ Lesen Sie das große COMPACT-Interview mit Serge Menga hier +++

COMPACT lesen! Damit die Propaganda-Presse nicht das letzte Wort hat. Weitere Infos finden Sie hier

Über den Autor

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel