Schweizer Labor: Gift bei Skripal-Anschlag nicht aus Russland!

35

Das wären schlechte Nachricht für alle Kalten Krieger aus Politik und Mainstream-Medien: Ein Schweizer Labor habe in der Blutprobe des attackierten Doppelagenten Skripal einen Giftstoff gefunden, der in Russland nicht hergestellt wurde! Leider hat der Untersuchungsbericht des OPCW diese Erkenntnis nicht erwähnt.

Laut des russischen Außenministers Sergej Lawrow habe das Schweizer Labor in Spiez (Schweiz) durch Analyse der Blutproben Spuren des chemischen Kampfstoffes BZ gefunden. Lawrow kommentierte den Befund laut Interfax, weder Russland noch die Sowjetunion hätten jemals ein Gift mit dieser Formel entwickelt.

Stattdessen, so stellte Lawrow fest: „Diese Substanz findet sich im Arsenal der US-Armee, Großbritanniens und anderer Nato-Länder.“ Die Wirkung setze nach 60 Minuten ein und halte bis vier Tage an. Die Wirkung von BZ setzt nach Angaben von Lawrow in 60 Minuten ein und hält bis zu vier Tage an.

Damit nicht genug. Russlands Außenminister stellte fest, dass die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) die Erkenntnisse des Schweizer Lbaors in ihrem Untersuchungsbericht am Donnerstag nicht erwähnt zu hatte. Außerdem sei die im Bericht angegebene Menge des – ebenfalls im Schweizer Labor nachgeiesenen – Gifts aus der Nowitschok-Gruppe mehr als verdächtig.

Denn  in der behaupteten Konzentration wäre das Gift unbedingt tödlich gewesen. (Zur Erinnerung: Dem attackierten Doppelagenten Sergej Skripal geht e nach Angaben seiner Klinik immer besser, seine Tochter wurde bereits entlassen.) Außerdem sei die Zerfallszeit des Giftstoffes zu schnell, um eine solche Höhe der Dosis noch bestimmen zu können.

Grauenhaft, auf welcher wackeligen Beweislage westliche Länder die Beziehung zu Russland destruieren. COMPACT engagiert sich gegen einen neuen Kalten Krieg. Unterstützen Sie uns durch ein Abo (unteres Bild klicken.)


Über den Autor

35 Kommentare

  1. Volker Spielmann am

    Handelt es sich bei den Londoner Agentenmorden um Falschflaggenunternehmen?

    Grundsätzlich könnte es sich bei den sehr auffälligen Londoner Morden um eine schlichte Warnung des russischen Geheimdienstes an Verräter und Überläufer aller Art handeln, daß deren Gönner nicht fähig sind sie vor dessen Rache zu schützen. Dann käme die Verwendung seltener Nervengifte und radioaktiver Stoffe einer öffentlichen Hinrichtung gleich und das Rätsel wäre gelöst. Doch haben die VS-Amerikaner und ihre Hilfsvölker eine gewisse Vorliebe für Falschflaggenunternehmen aller Art, ganz besonders der Pudel England. Diese Mordanschläge könnten also auch von den Engländern selbst ausgeführt worden sein, um einen Vorwand für Maßnahmen gegen Rußland zu haben. Was übrigens sehr gut zur augenblicklichen Neuauflage des Kalten Krieges passen würde. Denkbar ist aber auch, daß der Professor Moriarty – der berühmt-berüchtigte Napoleon des Verbrechens – wieder England unsicher Macht und mit seinen Missetaten Verwirrung zu stiften versucht. Mal sehen, was die Ermittlungen so ergeben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Hochheimer Elf am

      Dass Tatsachen nicht mehr wie Tatsachen scheinen, und der eine dem anderen nicht mehr glaubt, daran hat auch Russland sein nicht kleines Schärflein beigetragen.

  2. Jede Erkenntnis, die Russland entlasten würde, spielt keine Rolle. Das ist von Tag 1 eine abgemachte Sache.
    All das, was im Moment passiert, ist durch Logik nicht mehr zu erklären. Der Westen versucht ja nicht einmal ernsthaft, seine Lügenkonstrukte zu verbergen. Die Lügen stinken dermassen zum Himmel, dass einem übel wird. Problematisch wird allein die Rolle der (noch) UNO, die sich mit ihrer Ignoranz jeden Tag mehr entbehrlich macht. Es sickert beim Volk durch, dass niemand solch eine Organisation braucht. Durchsetzt von Täternationen, die ihr eigenes kriminelles Handeln von der Organisation abpressen und gutheissen lassen. Dieser "Sicherheitsrat" hat seinen Namen nicht verdient!

  3. Hier in diesem Video von Wisnewski sieht man schön,
    was wirklich in Duma passiert ist.

    Alles ist gestellt.

    Syrien: Angriff mit gefälschten Beweisen

  4. Sternenhimmel am

    Selbstverständlich !! Sie waren dabei ?? Und welches Gift war es ?? Oder zeigt das Ihre Glaskugel nicht an ? Ein "Experte" Chapeau !!

  5. heidi heidegger am

    wot !!??..nicht aus russland? GABI wird ausrasten (evtl.) und ichichich krieg‘ wieder alles ab (oder G’s "fferdeschwanz-leben(d)sabends-partna")..pah!-mimimir-doch-egal!!

    [ "Ich möchte nach Hause!" – Das Spielplatz-Problem | Knallerkerle | SAT.1 TV ]

    • heidi heidegger am

      ichichich mach‘ eh alles, was COMPACT äh die agentur(en) mir insinuiedingsen: (MIH-MAISELFF-EIH) TSCHÄTT WISS RASCHÄNN BOOTY äh BJUUTIIH..ämm, aber ich hatte französisch statt russisch..*grübel*..hah! heureka! : MIH LAAHF JUH LONG TAIHMM !!..tia!!-gewusst-wie! ("al improviso" unn datt), harhar..nachmachäään!! LOL

      • heidi heidegger am

        was kann ich euch noch anbieten unter "vermischtes"? ah-ja, (auch) um GABI zu rühmen& zu ehren, dafür dass Sie letztens die (gelöscht)-juristen disste ["aah, die möchtegern-RA-gehülfään.."od. so ähnlich..]:

        >Peter Fitzek – Erstes Interview nach der Haftentlassung – Königreich Deutschland..< *gähn* ichichich mag den nicht, a b e r die SSLer und andere jura-knechte kotzen voll ab..hihi!

  6. Ermordet unter Putins Herrschaft:
    Natalja Estemirowa
    Stanislaw Markelow
    Anastasia Baburowa
    Anna Politkowskaja
    Alexander Litwinenko
    Paul Klebnikow
    Sergej Juschenkow

    Und dennoch gibt es Leute, die mit fester Überzeugung in verbohrter ideologischer Verblendung, der Ansicht sind, der Kreml hätte damit absolut nichts zu tun.

    • Alu-Hut´ler am

      Fehlt noch Boris Nemzow … oder ???

      In Russland fühlen sich durch ein GEGEN-AGITPROP von pötzlich pro westlich aktiven Menschen, sehr viele Menschen direkt angegriffen; deshalb kann man die Vorfälle nicht unbedingt der Zentral-Regierung unterstellen – sondern eher als eine kollektive Immunreaktion interpretieren.

      Es sind eben anders geprägte, sozialisierte und vor allem real-systemgeprägte Massen.

      Deshalb benötigt Russland im Gegensatz zu den USA auch keine institutionalierte "Homeland-Security", weil dieses Moment in vielen Leuten dort automatisch mitschwingt.

      • "Systemgeprägte Menschen", das ist richtig und so erkären sich auch die brutalen Übergriffe (welch niedlicher Begriff) der damaligen Sowjetsoldateska auf uns Deutsche.
        Und das Monument der Barbarei ist noch heute in Berlin Treptow zu "bewundern", von allen von linken Gesindel.

    • Michael Höntschel am

      Paul, ich bin ihnen richtig dankbar, dass sie sagen "unter Putins Herrschaft". Das zeigt, sie haben schon dazu gelernt. Ihre Chefs hätten jetzt behauptet von Putin ermordet. Übrigens unter Merkels Herrschafft werden auch Menschen vor U-Bahnen gestoßen. Diese Tatsache beweist aber nicht , dass die Kanzlerin dafür den Auftrag gab. Viel Spass beim Nachdenken!

      • "Unsere" Kazlerin hat das Gesindel mit offenen Armen empfangen – schon vergessen?

    • Klar doch. Zu Litwinenko sagte Fr. Miosga: "Denn schon einmal wurde ein ehemaliger russischer Geheimagent in England vergiftet, und auch wenn dieser Fall nie ganz aufgeklärt werden konnte, führten die Spuren damals direkt in den Kreml." Absolut überzeugend!
      Natalja Estemirowa geht ja wohl eher auf das Konto von Kadyrow.
      Aber Sie haben noch Boris Nemzow vergessen. Er wurde auf Befehl Putins erschossen. Beweis: Das Attentat geschah direkt vor den Mauern des Kreml.

    • Paul Sie sind ja ein ………… ,den Rest koennen Sie sich bei Roland Freisler anhoeren…..

      Fragen Sie mal bei Trump an , wieviel Menschen das Freiheitsland Amerika auf der ganzen Welt toeten laesst ….. ,und Merkel dafuer Deutschland als Basis duldet. Da Sie noch am Anfang Ihrer Trollisten merkel Karrierre stehen , gebe ich Ihnen das Zeugnis 4- ….,wenn Sie noch ein bisschen ueben und regelmaessig Anne Will Reichsfunknachrichten inhallieren , dann werden Sie einer der ganz grossen Trolle und bekommen dafuer eine Angela Merkel Postkarte mit Autogramm….

      Durchhalten und beim Volkssturm anmelden als Blindgaenger …..

      • Ein "Ossi" aus dem ehemaligen deutschen Ostgebieten?
        Kaum – wohl eher aus Mitteldeutschland.

        Aber ansonsten ein vortrefflicher Kommentar, triefend vor Bauernschläue. 😉

  7. Stimmt nicht ganz
    die vom OPCW beauftragten Labors wurden nicht zur Preisgabe des Herstellers ermächtigt,
    Herr Lawrow weiß das natürlich, aber warum eiert er dann?

    • Paul, Ihre Lesekompetenz ist ausbaufähig.
      Wo steht bitte, Lawrow habe das Labor Spiez als Quelle für den BZ-Herkunft genannt?

  8. Lawrow hat die Aussage des schweizer Labors im TV vorgetragen aber das Labor wollte die Aussage Lawrows nicht bestaetigen.

    • Archangela Gabriele am

      @Adolf
      Der Köter ist ein friedliebendes Tier, das in Rudeln durchaus in der Lage ist, jeden Vertreter einer Karnickelrasse aufzuspüren und zu verspeisen. Mit Geduld und Disziplin gelingt es den Kötern die feigen und von der Arbeit Anderer lebenden Karnickel klein zu halten und nur noch als Futterreserve leben zu lassen.

      Wird der Köter zu aggressiv angegangen, wird er wild und gräbt auch noch das letzte feige Karnickel aus seinem Bau, nachdem dieses sich selbst bepisst hat.

      • heidi heidegger am

        ämm, ich-muss-da-dann-doch-sehr-bitten! ²(viral unn datt). ausserdem gibt es Jürgen "Snoopy" Elsässer, der bekanntermassen seit über 4 jahrzehnten "polit-trüffel" journalistisch ausbuddelt und gelegentlich sogar vom satteldach aus, mit dem MG durch den propeller hindurch quasi, karnickel jagt oder so. LOL

        ² [ Jesus Christdog 4 – Osterspezial ]

      • heidi heidegger am

        OT: GRÜSSE GEHEN RAUS an @Karl-Heinz (und ein halbes bier) für seinen hinweis richtung @ari / paar fäden weiter unten, dass die SU von aber allen 3 seiten "belästigt" wurde in den früh20ern. nun, damals hatte sich ein aber ganz unfeiner mob zusammengerottet..fast ähnlich wie 1792 gegen F unn datt..tia !!

    • Adolf …..bitte zeig nich gleich jedem das Deine Intelligenz unter dem russischen Nervengas inhallieren auch gelitten hat. Bei der AOK gibt es eine Kontaktstelle ,die schuetten Dir wieder frische Geistesblitze ins Gehirn….., sollte das nicht reichen,ab ins Sanatorium Wolfsschanze
      angezogen mit der weissen Paradejacke….. Aber …., am Sonnabend hat schon ein Detlef Sarkozy Napoleon , und Mutter Angela von berlin eine FriedensGegendemo fuer Syrien angemeldet …..

  9. Das Gift kommt ganz klar aus Russland. Daran gibt es keine Zweifel. Breitfakebart

    • ANNA / SACHSEN am

      Ein muslimischer Antifaschist, der sich "Adolf" nennt 😀 😀 😀
      Dümmer geht’s nicht, echt!
      Falsch! xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    • ANNA / SACHSEN am

      PS: ..ganz klar ist, dass DU nicht alle Tassen im Schrank hast, alles andere ist nicht klar. Oder warst du dabei als die Russen das Gift dem Skripal verabreicht haben…?
      Und da du nicht dabei warst, halte einfach deine dämliche F…e!

    • Wenn man sich gegen Russland instrumentalisieren lassen will, nicht versteht das es im Hintergrund um Interessen geht (z.B. Einflussgewinn auf die russischen Gasvorkommen oder grundsätzlich geostrategische Ziele), ja dann soll man diese Story "Der Russe war´s" gerne weiter glauben.
      Nebenbei sollte man hier nicht nur rumstänkern. Wenn man Belege für eine russische Beteiligung hat, dann bitte dieses hier sachlich vortragen und vielleicht auch begründen.
      Wenn man mehr Informationen hat, dann bitte los……

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Die große COMPACT-Konferenz am 29.09.2018 im Raum München

Empfehlen Sie diesen Artikel