Nach Löschung von Martin Sellner: Auch COMPACT bedroht! Abonnieren Sie zum Schutz unseren Telegram-Kanal!

26

Zwei prominente Vlogger bei Youtube gelöscht – und bei Facebook auch noch der Account von der Vernetzungsplattform einprozent!

Zwar konnten Nerverforgetniki (über 60.000 Abonnenten) und Martin Sellner (über 30.000 Abonnenten bei diesem Kanal; sein Erstkanal mit knapp 100.000 Abonnenten war schon vorher liquidiert worden!) die Löschungen durch erhebliche juristische Anstrengungen zurückschlagen – aber erst nach zwei Wochen und mehr. Der Facebook-Account von einprozent verschwand diese Woche – ausgerechnet kurz vor dem Urnengang in Sachsen und Brandenburg, zu dessen Beobachtung die Vernetzungsplattform mit dem Ziel des Verhinderns von Wahlfälschungen aufgerufen hatte. Die Beispiele, trotz des teilweisen aber späten Erfolges von Sellner und Nerverforgetniki, zeigen: In kritischen Situationen können oppositionelle Stimmen leicht auf Facebook und Youtube zum Schweigen gebracht werden. Damit wird besonders im Falle von Megakrisen – Krieg, Terroranschlag, Massenverhaftungen,  Umsturzversuche – die Mobilisierung von Widerstand erheblich erschwert.

Was tun? Wir empfehlen COMPACT-Lesern, vorsorglich auf zensurfeste Bezugsmöglichkeiten für unsere Informationen zu setzen, falls auch wir bei Facebook und Youtube gesperrt werden: Bitte abonnieren Sie uns KOSTENLOS bei Telegram unter https://t.me/CompactMagazin. Noch besser: Das ebenfalls kostenlose Abonnement unseres Newsletters (in der rechten Spalte dieser Webseite bestellen).

Zu Telegram: WhatsApp war gestern. Telegram kann weit aus mehr und hat nicht zuletzt nach den zahllosen Code- und Datenpannen bei WhatsApp immer mehr an Nutzern gewonnen. Schon 2018 knackte Telegram die 200-Millionen-Grenze und ist inzwischen einer der beliebtesten Messengerprogramme. Martin Sellner und Oliver Janich haben dort in kürzester Zeit Kanäle mit über 20.000 Abonnenten aufgebaut.

COMPACT hat eine Chronik der Merkel-Ära zusammengestellt und macht Ihnen ein unschlagbares Angebot: Zehn Ausgaben zu den verhängnisvollen Weichenstellungen der Rautenfrau mit zehn unserer geilsten Titelbilder – Merkel mit Kopftuch, mit Fez, in US-Uniform, in Stasi-Uniform, als Hitler-Imitat. Zusammen 664 Seiten, für unschlagbare 9,95 Euro (statt 49,50 Euro). Hier erhältlich.

Telegram wurde von dem russischen Entwickler Pavel Durov erfunden, dem ursprünglichen Entwickler des russischen Facebookpendants VK. Als eines Tages der KGB Durov zwang, den Code von VK der russischen Regierung offenzulegen, verkaufte er die Plattform für mehrere Millionen.

Kurz darauf entwickelte er Telegram – ein Messenger, der WhatsApp weit überlegen ist und diesen vielleicht eines Tages an Nutzerzahlen überholen wird. Neben der gewohnten Chatfunktion und entsprechenden Gruppenkommunikation bietet Telegram auch Kanäle, in denen nicht nur Links, Fotos und Text abrufbar sind, sondern auch Videos, die nicht heruntergeladen werden müssen, um sie anzusehen. Und dies sogar in Gigabitegröße. Bei all diesen Vorteilen fühlte sich auch das COMPACT-Magazin berufen, einen Telegram-Kanal anzubieten: https://t.me/CompactMagazin

Über den Autor

26 Kommentare

  1. Liebe Leute – ich mag unsere Besatzer auch nicht weil Sie die BRD immer noch besetzt haben.
    Ich mag die Alt-Parteien nicht, weil die dem zustimmen.
    ABER Wirtschaftunternehmen wie Facebook und Twitter Google und Konsorten leben von Werbung. Und die kann man nur plazieren, wenn die sich an örtliche Gesetze hält. Es ist das Maasmännchen, damit der SPD und CDU. denen wir das NetzDG zu verdanken haben.
    Die Bürger der VSA sind um Ihre Freiheitsrechte zu beneiden. Freiheiten die uns die Alt-Parteien vorenthalten.
    Den Schild der angeblichen Demokratie halten uns diese Parteiganoven vor die Nase. Der Blödfunk bescheißt uns auch noch nach Strich und Faden. GEZ verreck CDU;SPD;LINKE und Ihr grünen Banden von Bündnis90die Päderasten haut endlich ab.
    „Hiermit erkläre ich mich bereit, auf freiwilliger Basis mit dem Ministerium für Staatssicherheit zusammenzuarbeiten. Ich verpflichte mich, mit niemandem über diese Verbindung zu sprechen. Aus Sicherheitsgründen wähle ich mir den Decknamen Victoria.“ IM ERIKA IM LARVE IM Notar und wie sie alle heißen.

  2. Die Google-Facebook- und Youtube-Diktatur wird der Smartphone-Generation
    noch gehörig den Arsch (sorry) aufreißen…

    Dagegen ist das "Dritte Reich" und die "SED-Diktatur" der reinste "Vogelschiss".

    Denn: Was Meinungsfreiheit und Demokratie sind, entscheiden einzig und allein:

    Google, Facebook und Youtube ….

    Wobei wir wieder beim Thema wären: Ami go home…

    • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Richtig! Aber auf halbem Wege stehen geblieben, denn der Ami ist, auch wenn er uns als Herr erscheint, selbst nur der Knecht der Wallstreet. Der kann man nicht einmalig "go home" zurufen, denn die Plutokratie ist wahrhaft international. Da braucht es bessere Ideen.

  3. Die Kanzlerdarstellerin Merkel und ihre Chef-Zensorin Anetta Kahane verbindet ihre gemeinsame Stasi- Vergangenheit.
    Ich habe meinen Facebook-account nach etlichen Sperrungen durch die deutsche Zensur längst deaktiviert. Mittlerweile gibt es so viele zensurfreie Alternativen im Netz von Telegram über Prometheus bis hin zur guten, alten PI! Wenn facebook zu viele user verliert, kostet die das bares Geld. Dann überlegen die sich das zweimal, ob sie sich weiterhin zum Büttel der deutschen Zensur machen.

  4. Zitronenwasser am

    Das alles hat was von Hase und Igel.

    Morgen dann macht Telegram auch mit und das Gejammer ist wieder groß.

    Ich empfehle Geheimtinte.

  5. Sachsendreier am

    Herr Elsässer, da kriegt man ja Angst, dass das Establishment durchdreht und es der Papierform noch an den Kragen geht. Sie werden aber doch mit dem Magazin durchhalten, oder? Was sollen wir denn sonst noch lesen?
    Übrigens dürfte es genauso wenig ein Zufall sein, dass der MDR seine Kommentarfunktion kurz vor den Wahlen abgeändert hat. Ich wundere mich, dass momentan bei Anne Will noch frei weg geschrieben werden kann, also im normalen Modus. "Genau hingeschaut" wird da natürlich auch schon länger…
    Die Wahlbeteiligung war hier bei uns übrigens hoch. Was aber so zusammen gezählt werden wird, besonders in den entfernter liegenden gewissen Städten – das steht nicht in unserer Macht, macht uns aber trotzdem gewisse Sorgen…
    Grüße aus dem Erzgebirge!

  6. Ich nutze keine einziger dieser Nachrichten-Apps, weil mich stört, auf wieviele Funktionen meines Smartphones diese Apps Zugriff haben wollen.
    Und ich gehöre zu jener Minderheit, die nicht einfach etwas anklicken, sondern sich vorher noch die Allgemeinen Geschäftsbestimmungen durchlesen …

    • Ja man bräuchte ein Zweit und Dritt Handy.
      Aber der größte Bruder Soros will eh alle Nummern von den €U Schafen haben.
      Da hilft nur Wire & Vergleichbares ohne Nummer.

  7. Egal ob sudeltube fratzebuch oder zwitscher ; dort wird manipuliert und nur Jubel Perser sind nicht im Schattenbann!

  8. Steve Wozniak – löscht euer Facebook-Konto
    On July 10, 2019, in Schall und Rauch, by admin
    Zitat:“Apple Mitbegründer Steve Wozniak hat letztes Jahr sein Facebook-Konto gelöscht und sagt nun jedem, der bereit ist, zuzuhören, dasselbe zu tun, bevor es zu spät ist. Das trifft auf viele andere “sozialen Medien” auch zu, die alle Datenkraken sind und Informationen über die Nutzer speichern und weiterverkaufen. Entweder an Konzerne oder an die Geheimdienste. Die Dienste werden als “gratis” angeboten, dabei ist nichts umsonst, man bezahlt mit seinen Daten und der Verletzung der Privatsphäre.“ Zitat Ende.

    • Das ist ja nun nichts Neues, aber jeder, der davon abgeraten hat, war ein Verschwörungtheoretiker,so leichtferig wie die Leute mit Daten umgehen, einfacher geht es nun wirklich nicht. Und wer seid Julian Assange und Snowden und dem Abhörskandal des Handys der Kanzlerin immer noch nichts begriffen hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

  9. dieter kopp am

    Bleibt unabhängig.
    Die Ziele die Compact verfolgt sind lobenswert.
    Aber Nutzung von Facebook, Twitter ect. alles krank!

  10. Madlen Bütow am

    Eine hervorragende Idee.
    Bin schon länger bei Telegram und kann nur sagen, tutti paletti.
    Kann wesentlich mehr als andere und deshalb freue ich mich besonders das ihr jetzt
    auch mit von der Partie seid.
    Grüssle

    • Solange ihr euch immer noch sicher seid. Was macht ihr bei einem Black-Out? Das ist mehr als möglich, und dann. Ihr verlaßt euch immer darauf, daß ihr Strom und Internet besitzt. Was ist, wenn das alles wegfällt? Die junge Generation findet ja ohne App schon gar-nicht mehr nach Hause.

  11. Kaltes Land am

    Telegram, Ein Cloud basiertes Programm in Dubai.

    Wie sicher :-D

    Peinlich für eine sogenannte Zeitschrift.

      • Bernd Nowack am

        Wie wäre es mit Baidu, youku etc.? Die Chinesen sollen ausländische Sachen, solange sie sich nicht in innerchinesische Dinge einmischen nicht zensieren! Auf jeden Fall lassen sie sich nichts von den Europäern oder Amerikanern vorschreiben.

        Poggenburgs Aschermittwochsrede wäre bei youku garantiert nicht gelöscht worden, wie bei YouTube.

        Ob das stimmt oder ob es praktikabel ist, weiß ich allerdings nicht.

      • Jonathan Klein am

        Es wird häufig behauptet dass Telegram unsicherer sei als WhatsApp, da Telegram eine selbst entwickelte Verschlüsselungslösung einsetzt. Es kann aber gut sein, dass die Telegram Verschlüsselung sogar besser ist als die von WhatsApp. Denn WhatsApp nutzt die Verschlüsselung von Open Whisper Systems. Open Whisper Systems wiederum wurde zum großen Teil durch die US Regierung finanziert (Open Technology Fund der Regierung), so dass dort auch eine gewisse Gefahr von Backdoors bzw, für US Dienste eingebaute Sicherheitslücken besteht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel