Schreddern von Küken weiter erlaubt, von Richtern nicht – Elmis moinbrifn vom 14. Juni

24

Unser Kolumnist Elmar Hörig ist überzeugt: Gerichtliche Unterbindung von lärmender Lebenslust der bunten Bereicherer rund um die Uhr, eine radikale Kurswende beim Islam, bevor er Deutschland übernimmt – klappt nie!

Elmis moinbrifn vom 14.6.19

#JUSTIZ: Bundesverwaltungsgericht entscheidet: Schreddern von männlichen Küken bleibt erlaubt, bis Alternativen gefunden werden. Also nie! Schade, dass das nicht auch für die Richter gilt!

#LÄRM: Drei Frauen aus Stuttgart/Beuren wurde es jetzt zu bunt, beziehungsweise zu laut. Dabei haben sie das ausgesprochene Privileg, direkt neben der Behausung von afrikanischen Flüchtlingen zu wohnen. Sie kommen also in den Genuss unbändiger Lebensfreude, gepaart mit Lärm, Musik und lautem Geschrei rund um die Uhr, jeden Tag! Jetzt haben die Anwohner das Landratsamt verklagt und siehe da, das Verwaltungsgericht Stuttgart entschied, dass das Landratsamt Esslingen den Lärm unterbinden muss! Da würde ich spontan einen Stempel auf das Urteil machen: „KLAPPT NIE!“

#IDIOLOGIE: Frauenrechtlerin Seyran Ates warnt: „Der politische Islam übernimmt Deutschland!“
Gott sei Dank ist sie Muslima, sonst würde sie jetzt als Nazi von linken Schreiern denunziert werden.
Zitat: „Deutschland braucht eine radikale Kurswende in seiner Politik gegenüber dem Islam“
Sag ich seit mittlerweile fünf Jahren! Keiner will´s hören! Oh, gerade merke ich, dass ich den Stempel vom letzten Hashtag noch in der Hand habe! Also – KLAPPT NIE!

#MÜNCHEN: Brutaler Übergriff auf zwei junge Frauen am vergangenen Sonntagmorgen am Stachus in München. Zuerst wurden sie begrapscht und dann übel verprügelt. Nasenbein verletzt und Flasche auf den Kopf. Täter: Zwei alkoholisierte Polen, die vorläufig festgenommen wurden und wieder auf freiem Fuß sind. Begründung: Beide haben festen Wohnsitz! Das ist bei uns der Unterschied zwischen Täter und Opfer. Die einen haben festen Wohnsitz, die anderen ein festes Trauma. Trauriges Land!

Der Ökoterror der Grünen: Wie weit er bereits gediehen ist, haben wir in COMPACT-SPEZIAL 22  „ÖKO-DIKTATUR. DIE HEIMLICHE AGENDA DER GRÜNEN“, das Ende Juni am Kiosk erscheint, für Sie recherchiert. Der von der Merkel-Regierung für das Jahr 2050 beschlossene Totalausstieg aus allen fossilen Energieträgern ist noch lange hin, mag man sich trösten. Bis dahin kann man noch Auto fahren, in den Urlaub fliegen, Schnitzel essen, mit Öl und Kohle heizen, seinen Arbeitsplatz in den angeblich schmutzigen Branchen behalten. Doch die Klimahysteriker machen Druck, die Verbote vorzuziehen. Das Jahr 2011 hat gezeigt, wie ein einziges Ereignis am anderen Ende der Welt genutzt werden kann, um von einem Tag auf den anderen aus einer bis dahin per Gesetz garantierten Energieform, der Atomkraft, auszusteigen. Was wird wohl passieren, wenn Robert Habeck Kanzler ist? Hier zu bestellen. 

#PÄDO: Die gute Nachricht zuletzt: Ein wegen Kinderpornos verurteilter Ex-SPD-Politiker hat sich bei der Mitgliederversammlung der parlamentarischen Gesellschaft zu Wort gemeldet. Er forderte WLAN in den Haupträumen. Leuchtet mir ein, ohne WLAN keine neuen Fotos zum Downloaden. Sacht Bescheid, wenn das mit dem WLAN dann klappt, wir spendieren ’ne Packung TEMPO!

#KOKS: Platz 1 für Dortmund. Die Stadt liegt bundesweit ungeschlagen ganz vorn beim Kokainkonsum. Sozusagen Gewinner der Champions-Koks-League. Glückwunsch, vor allem an die Nordstadt. Wir sind stolz auf Euch.

Jetzt auf Amazon bestellen: Die gesammelten „Elmis Moinbriefn“ aus dem Jahr 2018 – ein Spaß für die ganze Familie.

Feddich
ELMI (Graf Koks der Erste)

Über den Autor

Online-Autor

24 Kommentare

  1. Avatar

    Ich kann nicht behaupten, der grosse Tier- oder Umweltschützer zu sein – aber dass man lebende Wesen nicht einfach so gedankenlos tötet und schreddert, bloss weil man keinen Nutzen aus ihnen ziehen kann, also dazu sollte weder ein Gerichtsurteil noch grosse Diskussionen erforderlich sein. Jeder vernünftige Mensch sollte doch wissen, dass man sowas nicht macht!

  2. Avatar
    Observerin am

    "Schreddern von Küken weiter erlaubt, von Richtern nicht" – Unverständlich, denn es ist für Kücken nicht weniger grausam und nicht weniger schmerzhaft.

    "Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem andern zu" – Frei nach Kant.

  3. Avatar

    Dann eben nochmal: Nur noch bis Juli,dann schreddert er sich selbst,fei. Hat er jedenfalls versprochen,aber vomEntschluß zur Tat ists manchmal weit.

  4. Avatar
    Sachsendreier am

    Elmi, super Zeilen! Und man erfährt dabei noch Unangenehmes, das nirgends aufgetaucht ist. Gerade dieses üble Tun der beiden Polen – meine Güte. Sodom und Gomorrha, wenn man hier berücksichtigt, dass Polen katholisch sind und eigentlich ein anderes Frauenbild haben, als gewisse Kamelherdenbeauftragte. Vielleicht hat sich herum gesprochen, dass es in Deutschland für Migranten einen Bonus gibt, egal welcher Religion?
    Dazu habe ich was beizutragen: Als ich nach etlichen Monaten diese Woche mal wieder in einem Bus mitgefahren bin, in dem Jugendliche aus der Berufsschule zurück fuhren, gab einer davon ein dermaßen übles Schauspiel ab hinsichtlich des "mich juckt es am Sa…", dass ich leider auf Eid bestätigen kann, dass auch bei russischsprechenden Jungmigranten ein moralischer Niedergang festzustellen ist. MfG

  5. Avatar

    Tiernamen: Null. (Küken zählen nicht)
    Fäkalausdrücke: Null. (wenn ich mich nicht verzählt habe)

    Hat meine pädagogische Intervention also doch was gebracht.
    In Manila wären sie stolz auf Elmi, wenn sie das sehen könnten!

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Kücken schreddern oder Futschland schreddern … wo liegt da der Unterschied ? 😉

  7. Avatar
    rumpelstielz am

    Also die Schlachtung von Nutztieren in Zukunft unter Narkose… Nur bei schächten d.d. Musel nicht. Die Kastration von Ferkeln auch nur bei Muslimen gelten keine Einschränkungen.

    Die Küken, die in das Shreddermesser fallen sind innerhalb einer Millisekunde tot – welch ein Theater der Ökofaschisten.

  8. Avatar

    Hallo Elmi,

    warum treffen wir uns nicht alle bei VK?

    Gerhard Wisnewski ist auch schon dort: https://vk.com/id500664938

  9. Avatar

    Das Schreddern volksfeindlicher Richter ist zumindestens eine Option, die mir noch gar nicht in den Sinn kam. Ein Grund mehr, über echte Volksgerichte nachzudenken, also Gerichte, die sich aus Bürgern zusammensetzen, die a) unbescholten sind b) einen Beruf gelernt haben und auch ausüben c) auf den Richterposten nur auf Zeit (1-2 Jahre) abgeordnet sind

    Diese Volksgerichte könnten auch die Aburteilung der Merkelrichter und Merkelstaatsanwälte übernehmen, die sich anmaßen, "im Namen des Volkes" ihre Rechtsbeugung betrieben zu haben wie Flintenuschis korrupte Beraterhorden aus der eigenen Sippschaft.

    Und stimmt, die schlimmsten der Altrichter zu schreddern ist wohl auch eine der kostengünstigsten Optionen im Hinblick auf unsere Pensions- und Sozialkassen 😉

    • Avatar

      Für einen Linken ein erstaunliches Programm. Gottes-und damit auch volksfeindliche Foristen könnte man auch Schreddern,wenn wir schon mal dabei sind.

      • Avatar

        Haben Sie wieder zu viel Benzin geschnüffelt oder war es doch Klebstoff, Sekretes?

  10. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Männliche Kücken schreddern ist noch harmlos,die Grünen hässlichen Kampfemanzen und Genderistinnen würden ja am liebsten die Männer schreddern, ungeboren Babys haben sie ja schon in ihrem Programm.

  11. Avatar
    Mirko Pawlik am

    Das ist nicht der Facebook-Elmi 🙁

    Elmi!
    Eröffne einen Telegramkanal!
    Mache!
    Aber flott!

  12. Avatar
    Hans Thalhofer am

    Wenn die Schläger angeblich Polen sind, dann gehören sie wahrscheinlich zu
    der Ethnie, die bis in die Achtziger Jahre hinein im Amtsdeutsch als ZIGEUNER
    bezeichnet wurde. Und wenn von Bulgaren oder Rumänen die Rede ist verhält
    es sich genau so.

  13. Avatar

    Gab es nicht schon mal Typen, wo man auch nicht verwertbares Leben geschreddert hat aus idiologischen Gründen und heute begründet man das gleiche mit wirtschaftlichen Aspekten, pfui Teufel, was haben wir nur für eine Gesellschaft wo Mord in vielen Bereichen noch zulässig ist und dabei spielt es keine Rolle um welches Individium es sich handelt und deshalb verweigern wir uns schon seit Jahren, dieses Treiben noch zu begünstigen und würden es alle so machen, dann hätte die Kreatur noch ein Chance, denn Verzicht ist die wirksamste Waffe, alles andere führt eben zu solchen Schandurteilen, aus welchen Gründen auch immer.

  14. Avatar

    Die alternative Lösung zum Kükenschreddern ist längst bekannt! Man läßtnur kleine Eier ausbrüten, die großen kommen in die Pfanne! Die Eier aus denen Gockel schlüpfen, sind nämlich größer als die der Hennen.
    Da aber die Brütereien möglichtst Hennen haben wollen, die große Eier legen …
    Gier ist eben immer ein Problem!

  15. Avatar

    Elmi…einfach genial. DIESE GANZE SCHEIßE ist nur noch mit Humor und Spott zu ertragen.
    Freu mich schon auf die Wahl in Sachsen. Die Vorzeichen sehen gut aus! Im Osten geht eben die Sonne auf 😉

  16. Avatar
    heidi heidegger am

    #IDIOLOGIE: a bissl was klappt immer, wanns man christlich teilt, das heisst hier in diesem Fall, dass die Hälfte der Spinner ausgschafft ghört. so! Und keine Sorge, Elmi, auch wenn deine Show erstmal unten ist – die kommt auch wieder hoch, wanns Flocky Facebook u n d Twitter ausgeknipst hat (in 2020), hihi. Solange schreibt die heidi halt doppelt soviel lustige Sachen hier ins Forum hinein: Peterle onnds Fritzle und andere heidi-Fäns dürften erfreut sein..*kicher*

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: Gabi ist eine-unsere Edel-Querfrontlerin *deluxe*. Worrumm, häh? Ja weilS zu äh nichtempirischen Dingen im Forum öfters schreibt: "alles fliesst" und das ist ja vonemm ollen Griechen und Nietzsche war ja ergriffen von denen und begriff sie auch und schrieb also über die ewige Wiederkehr des Gleichen, hah!

      Also: Flüsse fliessen ins Meer und dann bald regnet es nahe der Flussquelle wieder und dann *als grad so weider-Lehba geht weida!*, sagt Eintracht Frankfurt Filosof Stepanovic auf hessisch. voilà! Will sagen: Gabi und N. zusammengedacht und dann kommt lecker Querfront bei raus..irgendwie..ämm

      zacknweg/meeep-meeep♫

      • Avatar

        Mit Johann Amos Comenius sag ich nur:
        Omnia sponte fluant, absit violentia rebus!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT(2): Rampenschweinderl heidi (ZweitBüro für schweinisch gute Kunst) sagt danke zu @ErzengelMrkl alias Archangela für den u-tube-Tipp (Pigor & Eichhorn) *kicher*

        Am besten allerdings liest man den Meister im Orginal in einem Gespräch mit nem Wochenblatt anno 1966(?):

        SEINLASSEN IST DAS SICH-EINLASSEN AUFS SEIENDE

        aber Achtung, Gabi legte da bereits vor Jahren ihre Logik-Formel samt Ableitung drüber über diese Sentenz..kuckte mimimir also quasi unter den Minirock (bin ja lt. JE die Enkelin d. großen Denkers und verführe AfDler zum Sadomaoismus, der Sound, wo jeder mitmuß, yo!) 🙂

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Gabi am 14. Juni 2019 15:38

        Südostmähren?? und nat. evangelisch (Soki flippt aus!)..nice! Gabi-Girl, du kannst es / u got it, wie der Franzose sagt-flirtet..*stupps-bussi*!

      • Avatar

        Ja, und mit dem Spruch meinte Comenius, dass man die Kinder nicht gleich so brutal verprügeln soll, wenn sie stilistisch mal hinter Vergil zurückfallen. So wie ich mit Elmi umgehe (siehe oben). Man muss sie auch mal loben und sagen "Du schaffst das, Elmi!".

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel