Schorndorf: SPD-Bürgermeister verharmlost, Palmer spricht Klartext

88

Grapschen, prügeln, Messer ziehen – das Horrorwochenende in Schorndorf (Baden-Württemberg) erschüttert ganz Deutschland. Nur der örtliche SPD-Bürgermeister hat eine Multikulti-Kuschel-Ausrede.

Die Routine sitzt. Während die Schorndorfer den wochenendlichen Migrantenterror auf ihrem Stadtfest SchoWo wohl erst so langsam realisieren, übt sich ihr Bürgermeister Matthias Klopfer bereits in Verharmlosung. „Viele Abiturienten und Realschüler“ hätten im Schlosspark „gefeiert“, so der SPD-Mann am Montagmorgen im Südwestrundfunk. Nach Mitternacht sei es dann zu Auseinandersetzungen „zwischen zwei Gruppen“ gekommen. Zugleich gab der Politiker der Polizei auch noch eine Mitschuld an den Ereignissen. „Ich kann nicht sagen, warum die Polizei dieses Jahr davon abgesehen hat, den Schlosspark zu räumen.

Waren Sex-Dschihad und Messer-Patrouillen in der baden-württembergischen Kleinstadt also die Art und Weise, wie örtliche Abiturienten das Ende der Penne feiern? Wohl kaum – sagt jedenfalls die Polizei. Bereits in der Presseerklärung der Ordnungshüter war von bis zu „1.000 Jugendlichen und jungen Erwachsenen“ die Rede. „Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund.“ Dies bestätigte am Montag auch der zuständige Polizeipräsident von Aalen, Roland Eisele, auf einer Pressekonferenz. „Wie viele es genau waren, lässt sich jedoch nicht sagen. Es waren viele, aber nicht alle.“ In den vergangenen Jahren habe es derartige Vorfälle auf der SchoWo jedenfalls nicht gegeben, weshalb die Polizei auch zunächst nicht ausreichend Kräfte vor Ort zusammengezogen hatte.

 

So sieht sich das amtliche Schorndorf. / Bild Screenshot

Hier können Sie mehr erfahren.

Diese Einschätzung deckt sich mit den bisherigen Ermittlungsergebnissen der Polizei. So wurden nach sexuellen Übergriffen ein Iraker und drei Afghanen aufgegriffen. Haftbefehle sollen jedoch nicht erlassen worden sein.

Klare Worte fand unterdessen Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer – der Grünen-Politiker warnte vor einer Verharmlosung. „Die Ereignisse folgen Schlag auf Schlag. Schorndorf ist meine alte Heimat. Mir völlig unbekannte Gewalt und Übergriffe bei einem an sich friedlichen Fest. Und wieder sehr junge Asylbewerber mittendrin“, schreibt Palmer auf Facebook. „Das wird zunehmend kritisch, vor allem weil, es immer noch als Rassismus gebrandmarkt wird, wenn man das Problem beschreibt und angepasste Lösungen einfordert. Es ist allerhöchste Zeit, dass wir im Interesse der vielen friedlichen und gesetzestreuen Flüchtlinge ganz nüchtern die Probleme lösen.“

COMPACT klärt auf – über Sex-Dschihad und Messer-Terror. Jetzt abonnieren.

Anzeige


Über den Autor

88 Kommentare

  1. brokendriver am

    Islam und Koran sind keine kulturelle Bereicherung in Deutschland.

    Das Gegenteil ist der Fall:

    Mit dieser Ideologie katapultieren wir unsere christlichen und
    demokratischen Werte zurück in das 6. Jahrhundert und vernichten sie.

    Frauen im Minirock werden nach dieser Koran-Ideologie im Islam-Land verhaftet und mit Peitschenhieben bestraft…

    oder mit Sex-Gewalt in Deutschland von muslimischen Asyl-Invasoren bedroht.

    Geschlechtsverkehr mit minderjährigen Mädchen ist ebenfalls erlaubt.

    Wollen wir diese Form der VolksVERLETZUNG in Deutschland in muslimisch-islamistischen Koran-Parallelgesellschaften hierzulande ????

    • Bernd Nowack am

      @Brokendriver

      Ich gebe Ihnen recht, Islam und Koran sind keine kulturelle Bereicherung für Deutschland, einfach nur reaktionär und zerstörend für den hart erkämpften Fortschritt.

      Nur!!! Mit ihrem Satz: "Mit dieser Ideologie katapultieren wir unsere christlichen und demokratischen Werte zurück in das 6. Jahrhundert und vernichten sie.", da bin ich überhaupt nicht konform, weil unsere Freiheit und unser Fortschritt nicht wegen des christlichen Glaubens errungen wurde, sondern wegen des harten Kampfes der Aufklärung gegen Kirche und Christentum.

      Noch 1700-und wurden angebliche Hexen verbrannt, nicht in islamischen Ländern, sondern in Deutschland und auch noch bis in die späten 60er Jahre setzte die Kirche den Menschen ein enges Korsett an, wo von Freiheit nichts zu spüren war. Nur die atheistische Aufklärung ab 1780 ließ die Macht des Christentums langsam bröckeln und dann natürlich die Lebensreform-Bewegung um 1900. Die heutige Freiheit wurde erst durch die 68er erkämpft.

      Frauen im Minirock wären auch noch in der Adenauerzeit bei uns wegen "Unzucht" verhaftet worden, zwar nicht mit Peitschenhieben bestraft, aber wenn es z.B. Minderjährige waren, dann wurden diese in Heime der Kirche gesteckt, wo sie schlimmsten Drangsalierungen und Mißhandlungen ausgesetzt waren – eine schlimme unfreiheitliche Zeit, diese Adenauerzeit!

      Sie schreiben weiterhin, daß der Islam Geschlechtsverkehr mit minderjährigen Mädchen ebenfalls erlaubt. Im Christentum Deutschlands bis in die Adenauerzeit ebenfalls in Deutschland üblich, noch um 1900 wurden 14jährige Mädchen an alte Knacker verheiratet, noch bis Mitte der 70er Jahre in Westdeutschland gang und gebe, wenn die Eltern der Heirat zustimmten. Also die normalen Verhältnisse haben auch in Deutschland keine lange Tradition und Demokratie schon gar nicht, wenn man mal an den verunglückten Versuch in der Weimarer Zeit absieht.

      Aber Sie haben recht, den gesellschaftlichen Rückschritt wollen wir nicht mehr, weder von Seiten des Islam, noch von reaktionären Kräften, welche die Zustände der Adenauerzeit zurück haben wollen.

      • Klaus Förster am

        Herr Nowack !
        Selten habe ich solchen Unsinn gelesen. Die 68`er "erkämpften die heutige
        Freiheit" ?? In welchem Universum sind Sie denn aufgewachsen. Die 68er waren ein Kind der Stasi die viel Geld in diese Bewegung gesteckt hatte um den gut funktionierenden westdeutschen Staat ins Chaos zu stürzen. Auf Grund der Mißerfolge und zunehmenden Unbedeutsamkeit existierender kommunistischer Parteien bediente man sich später der "Grünen-Bewegung" als Vehikel für die Infiltration kommunistischen Gedankengutes in die studentische Jugend der BRD.
        Später erkannte man – leider zu spät – daß man auf das falsche Pferd gesetzt hatte, denn für die 68 er Ideen waren meist studentische Versager aus begütertem Haus zu begeistern. Ein hoher ostdeutscher FDJ-Funktionär stellte anläßlich eines "gesamtdeutschen Arbeiterjugend und Studententreffens" in Halle / Saale fest, daß mit diesen Revoluzzern der sozialistischen Idee nur geschadet werde. Er gebrauchte den Begriff Lumpenproletariat. und sprach die Hoffnung aus, daß diese niemals an die Macht kämen.
        Woher haben Sie die Kenntnis daß 14-jährige in Deutschland verheiratet werden konnten? In Deutschland war das notwendige Heiratsalter ab den dreißiger Jahren an die Volljährigkeit geknüpft. Nur in Ausnahmefällen wie Schwangerschaft wurde einer Eheschließung von Amts wegen zugestimmt. Die Eltern hatten keineswegs das alleinige Entscheidungsrecht. Eine Heimeinweisung kann bei zerrütteten Familienverhältnissen sinnvoll gewesen sein. Auch Miniröcke waren in den sechzigern keine Seltenheit und zur "Adenauerzeit" waren tatsächlich Miniröcke äußerst selten. Diese wurden erst später Mode !
        Resümee: Ihr Beitrag voller Klischees aus dem Tagebuch eines Alt-68.

  2. Während am Schloßplatz Merkels Fachkräfte die Polizeibeschäftigten konnten (wie abgesprochen) am Bahnhof andere afrikanische und sonst. moslemische Urlauber sich über die Mädchen und Frauen hermachen. Die einzige Sorge die Herr Dobler , der Organisator , der natürlich auch in dem Flüchtlingsgeschäft tätig ist, hatte galt nicht den Opfern und den verletzten Polizisten, sondern das jetzt bloß niemand etwas gegen die Asylschmarotzer sagt und die "gute " Integration nicht gestört wird.
    Es gibt leider zu viele linksverstrahlte Menschen und Medien. Denn auch in allen Medien wurde alles wie immer runtergespielt. Es ist zum kotzen. Herr Dobler, können sie sich nicht vorstellen wie es einem Vater geht dessen Tochter noch kurz vor den Übergriffen am Schorndorfer Bahnhof war? Welche Drogen muß man wohl nehmen um die Wirklichkeit so auszublenden. Auch für den SPD Bürgermeister war das wichtigste die krimminellen Asylschmarotzer in Schutz zu nehmen und möglichst den verdacht auf deutsche jugendliche zu lenken.

  3. Hans Hamberger am

    Also Kinder, lasst die Kir, äh die Muschie im Dorf. In den "Stuttgarter Nachrichten, der Bibel aller Gutmenschen, steht die unbeirrbare Wahrheit:
    Zitate:
    "…Das relativieren die Polizei und das Rathaus am Montag, es ist nur noch von „einzelnen Personen“ die Rede."
    "Er kenne niemanden, der diese mit Messer bewaffneten Gruppen gesehen habe" (Jürgen Dobler, Organisator und, welch Zufall, auch in der Flüchtlingshilfe tätig. Also im- äh, kompetent in allen Fragen.
    "betont der OB: „Ich kenne sie als offen und tolerant.“ Na sowas? Warum habt ihr dann sogar Verstärkung für die Polizei gerufen? Lasst doch den Flüchtilanten ihren Spaß, wenn ihr wirklich toll-erant seid.

    "Unterdessen gab es auch bei Straßenfesten in Böblingen und Reutlingen Gewalt und sexuelle Übergriffe: Eine zwölfköpfige Gruppe alkoholisierter Asylbewerber hat am Samstag einen Polizeieinsatz auf dem Böblinger Flugfeld verursacht. Die Beamten waren um 20.30 Uhr wegen einer Schlägerei zum Langen See gerufen worden, nebenan fand das Holi-Festival statt. Ein 17- und ein 20-Jähriger verhielten sich aggressiv und mussten mit Handschellen gefesselt werden, sagte Polizeisprecher Peter Widenhorn. Mehrere junge Frauen meldeten sich und gaben an, von einen 18-Jährigen sowie einem weiteren, gleichaltrigen Mann aus der Gruppe unsittlich berührt und sexuell beleidigt worden zu sein."

    Ja was soll das? ist das durch die Zensur gerutscht? Habt ihr einem AfD-Nazi versehentlich die Wahrheit schreiben lassen?

    • diethelm s. am

      Hier mal zu den Fakten zu Schorndorf: Schon am Montag hatte die Polizei die Angaben aus der ersten Pressemitteilung relativiert. Ein Sprecher sagte, dass knapp die Hälfte der 1000 Menschen im Schlosspark einen Migrationshintergrund gehabt habe. Doch ganz sicher feststellen konnte das ohnehin niemand. An den Ausschreitungen in der Nacht auf Sonntag hätten sich knapp 100 Personen beteiligt, teilte die Polizei mitWer die Täter seien und welcher Nationalität sie angehörten, sei bislang unklar. Nach Angaben der Polizei wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag außerdem drei junge Frauen auf dem Marktplatz sexuell belästigt, in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Polizei habe bereits Tatverdächtige vernommen, bei ihnen handele es sich um Flüchtlinge. Diese Vorfälle hätten allerdings nichts mit den Ausschreitungen im Schlosspark zu tun, sagte ein Polizeisprecher. Auch Schowo-Veranstalter Jürgen Dobler hält die Aufregung für überzogen. Er schätzt, dass rund 500 Jugendliche im Schlosspark, der nicht zum Festgelände gehört, gewesen seien. Dass von einem „prügelnden Mob“ und vielen Migranten gesprochen werde, sei für ihn unverständlich. „Das war ein ganz normaler bunter Haufen im Park.“
      Ihr und die AfD macht euch lächerlich, wenn ihr ständig in Alarmismus macht.

      • Ich war mit meinem Mann spät nachmittags auf dem Fest. Was ich da gesehen habe reicht mir um das zu glauben das es bestimmt im Park nur unsere neuen Bereicherer wäre. Ich war kurz alleine und sah mir ein Schaufenster an und als ich mich umdrehte waren zwei Schwarze hinter mir. Selbst mein Mann sagte es ist furchtbar was hier herumläuft. Das war am Freitag. Ich hab mir dann ein Messer gekauft. Ich habe schon Angst am Tage in die Stadt zu gehen. Da kann mir niemand sagen es war alles gar nicht so schlimm.

      • Träumen Sie weiter, Sie Gutmensch.
        Bei Ihnen werden erst die Alarmglocken läuten, wenn die "traumatisierten
        Fachkräfte und Goldstücke mit der Machete bei Ihnen vor der Tür stehen.

      • Tja … es lebe der Objektivismus. Neben dem Universalismus die zweite große ‚Segnung‘ unserer ‚Kultur‘.

      • Du bist ein Mittäter. Ohne die Jahrzehntelange Beihilfe von Typen wie dir wären diese Zustände nie eingerissen. Und jetzt wird abgewiegelt.

  4. brokendriver am

    Die muslimisch-islamistische Sexgewalt am Horrorwochenende in der schwäbischen Kleinstadt Schorndorf ist

    ein willkommener Anlaß mal wieder
    für die endgültige Schließung der Mittelmeerroute und der Brenner-Grenze

    zwischen Afrika und Italien zu plädieren, damit nicht noch mehr Invasoren
    aus Afrika illegal nach Deutschland über Österreich gelangen.

    Denn muslimisch-islamistische Drogendealer und Sex-Gangster haben wir
    schon genug in Deutschland. Von den illegalen Strichern in Berlin ganz zu
    schweigen.

    Zumal eine ungeschützte EU-Außengrenze nichts weiter als eine Willkommens-
    kultur für Schlepperbanden und

    deutsche Gutmenschen, den NGOs im Mittelmeer bedeutet.

    Ist die Mittelmeerroute für Schlepper und Invasoren erst mal für immer geschlossen, müssen die "Boot-People" dorthin zurückgebracht werden,

    wo sie in die Boote gestiegen sind: Nach Afrika !!!

    Das würde das Problem mit den Invasoren aus Afrika schlagartig lösen…

    Genial einfach und zielführend….

    • Carsten H. am

      Genial, aber ein Affront gegen die Asylindustrie von Kirche und Co. und gegen Schlepperorganisationen wie Frontex und verschiedene Kleinere!

  5. Der kann klartext reden so viel er will, es wird sich nichts ändern. Denn wenn die Verantwortlichen wöllten könnte es sehr schnell geändert werden. Böse zungen behaupten das es absicht ist um neue Überwachungs und Gesinnungsgesetze durchzusetzen. Dies kommt mir bekannt vor. Wo sind wir hier bloß hingeraten.

  6. die schon immer hier sind am

    Die Mädels sind aber auch Naiv keine Armlänge Abstand gehalten, keine Vergewaltigungssichern Schlüpfer an und den Neubürgern nicht mit Liebe begegnet wie Frau Käseglocke so kann man ja auch niemanden Integrieren und dabei haben unsere Goldstücke einen durch verblödete Gutmenschen finanzierten Flirtkurs absolviert, aber wahrscheinlich haben sie alles falsch verstanden denn si sind ja soooo Traumatisiert,übrigens wurden viele über nacht von den Behörden zu deutschen Staatsbürgern gemacht.

    • Sie sind aber auch ziemlich naiv. Sie haben die gute alte Blockflöte sowie die "No means no" Abziehtattoos völlig vergessen. Ohne diese beiden essentiellen Tools kann Integration doch gar nicht gelingen. Besonders wichtig ist auch die vorsorgliche Abnahme einer Kreuzhalskette, um mögliche Glaubenskonflikte rechtzeitig zu vermeiden. Miniröcke müssen so schnell es geht durch lange Hosen ersetzt werden. Möglicherweise hat auch noch ein Modegeschäft groß mit einer Bikini-Reklame zusätzlich für Aufregung gesorgt. Es ist so viel schiefgelaufen…

      Die Traumatisierten werden nämlich von solchen Fehlern in der Integration blitzschnell radikalisiert und psychisch unzurechnungsfähig gemacht. Es ist unsere Schuld wenn sowas wie in Schorndorf passiert, weil wir immer noch zu fremdenfeindlich sind. Nicht vergessen!

      So, wo ist mein Eimer?

      • "So, wo ist mein Eimer?"

        Oh, das tut mir jetzt wahnsinnig leid. Aber da ich meinen leider vergessen hatte … habe ich mir einfach den nächsterreichbaren gegriffen und mich … erleichtert. Und da ich mich nicht nur von Schorndorf zu ‚erleichtern‘ hatte, sondern mittlerweile eigentlich fast täglich MEHRERE erleichterungserzwingende Neuigkeiten zu verkraften sind … ist der Eimer jetzt leider auch schon zum Überlaufen voll. Aber ich schenke Ihnen demnächst einen neuen … doppelt so großen. Sie werden ihn wohl brauchen können…

    • Carsten H. am

      Der gezielte Griff in die Hose, gehört eben beimm orientalischen, geübten Flirtmeister dazu! Ich hoffe, dass ich mich damit nun nicht in Hatespeech-Gefilde begeben habe!

  7. Bekommen wir von der Integrationstyrannin Ödan Ayzoguz und ihren rotgestrichenen "HochfinanzdemokratorInnen" bald Sprüche wie diese zu hören? "Von Frommbärtigen vergewaltigt zu werden ist kein Verbrechen, sondern eine Ehre."

    • Graf von Stauffenberg am

      Da Aydan Özukotz unser Land in ein Einwanderungsland verwandeln will, dürften zynische Hassparolen gegen Vergewaltigungsopfer bald zu hören sein

      • Soweit sich diese Opfer freiwillig in die Nähe dieses Raubzeugs begeben haben, wie die in Freiburg bereicherte und dann ersäufte Gutmenschentrulla, ist das auch gerechtfertigt.
        Für die habe ich schon seit Jahren nur Hohn und Spott übrig, ebenso für "Mischehen Geschädigte" mit eingeschlagenen Visagen und Dauerveilchen.

    • "Von Frommbärtigen vergewaltigt zu werden ist kein Verbrechen, sondern eine Ehre."

      Ach … ist es das nicht??

  8. „Das wird zunehmend kritisch, vor allem weil, es immer noch als Rassismus gebrandmarkt wird, wenn man das Problem beschreibt und angepasste Lösungen einfordert." – Ja, richtig.

    "Es ist allerhöchste Zeit, dass wir im Interesse der vielen friedlichen und gesetzestreuen Flüchtlinge ganz nüchtern die Probleme lösen.“

    – "…ganz nüchtern die Probleme lösen.“ – Ja, richtig, auch wenn das allgemein gültig sein sollte und im Normalfall nicht extra erwähnt werden müsste.

    Aber dann das hier wieder:
    – "…im Interesse der vielen friedlichen und gesetzestreuen Flüchtlinge"

    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal im Interesse der vielen friedlichen und gesetzestreuen Deutschen, die den Unterhalt für diese Einwanderer, nicht Flüchtlinge, zahlen? Und aus deren Steuergeldern ebenfalls die Gehälter für sämtliche Staatsbedienstete wie Polizeibeamte und Politiker stammen? Das ist doch mal wieder typisch, diese Formulierung!

    Im übrigen hat die Schorndorfer Urbevölkerung 2016 zur Landtagswahl 16,5 % AfD gewählt.
    Man kann also getrost davon ausgehen, dass die nicht alle nur "Refugees Welcome" gerufen und Teddybären geworfen haben, sondern dass da schon länger diesbezüglich Konflikte schwelten, welche sich nun ihre Bahn gebrochen haben.

    Noch ein Wort zur Verunglimpfung der Polizei durch den Schorndorfer Bürgermeister: Irgendwann muss denen doch mal der Kragen platzen, wenn die nicht handeln dürfen wie es nötig wäre und ihnen dann auch noch permanent nach irgendwelchen vorhersehbaren Eskalationen von Politik und Medien die Schuld für alles in die Schuhe geschoben und mit dem Finger auf sie gezeigt wird. Ich hoffe sehr, dass dies sich im Zweifelsfall für die "die schon immer hier sind" dahingehend positiv auswirken wird, dass die wissen, zu wem sie halten werden, wenn die Urbevölkerung mal anfängt sich zu wehren.

    • Graf von Stauffenberg am

      Dem kann ich nur zustimmen. Eine Ergänzung noch: Ich wundere mich immer wieder, wo denn der Aufschrei der Feministinnen bleibt. Denen scheint der Gender-Schwachsinn, der Steuermillionen kostet, wichtiger zu sein, als der Schutz der Frauen vor Vergewaltigungen.

      • Carsten H. am

        Solange es die selber nicht betrifft, ist dieses ganze Gegen-Nazis-Gehabe und Image wesentlich wichtiger!

      • Manfred aus München am

        @Graf von Stauffenberg
        Feministinnen? … Vergewaltigung ist für die kein Thema, die sind im Kopf bereits Männer … haben unsere übelsten Charaktereigenschaften übernommen und sie sich zu eigen gemacht. Ein Problem bleibt allerdings … ich bezweifle, dass die Nafris das auch so sehen … da hilft auch keine Hose + taffer Auftritt … ich glaube das macht sie eher an … mal sehen wie sich das entwickelt … langsam belustigt mich das Irrenhaus hier. Ich warte eigentlich nur noch auf den Knall.
        Nein … nicht das … der Michel ist doch kein Revolutionär … ich warte darauf dass der IS hier loslegt.

      • Feministinnen passiert sowas nicht. Ein Blick auf die meist unförmigen Hackfressen erklärt auch warum.

  9. Observerin am

    Die Bürgerinnen und Bürger scheinen das so zu wollen,

    Merkel, die Gastgeberin dieser eingeschleusten schwarzen Schläger, Sexualtäter, Perversen und Frauen -Grapscher ist laut Statistiken beliebt wie nie zuvor. (Auch wenn davon auszugehen ist, dass die Mainstream-Statistiken gefälscht sind).

    Und die staatlich enteierten, genderisierten Männer sind zu feige und zu impotent, um ihre Frauen vor solchen Perversen zu schützen. Diese enteierten Milchgesichter brauchen hinterher psychologische Hilfe, weil seine Freundin vergewaltigt wurde, statt ihr als gestandener Mann geholfen zu haben.

    In seinem Heimatland würde so ein perverser Asylforderer für dieses Verhalten vermutlich geköpft. aber im enteierten, generderisierten Deutschland weiß er, dass er nichts zu befürchten hat.

    Wie wäre es, wenn man Merkels Gäste zur Arbeit einteilen würde, statt sie auf Dauer in Hartz IV-Urlaub zu halten. Vielleicht wären sie dann auch mal am Abend müde und froh ins Bett zu kommen, statt die Frauen anderer zu belästigen und ihre Aggression an Polizeibeamten abzureagieren.

    Das enteierte, genderisierte Deutschland scheitert schon daran, mir ein paar von diesen Typen fertig zu werden. Was ist, wenn wirklich mal was Ernstes bei uns passiert??? Staatsversagen überall!! Man kann nur auswandern, solange noch Zeit ist.

    • Observerin am

      Der staatlich organisierte Bevölkerungsaustausch läuft auf vollen Touren. Immer mehr Deutsche suchen sich im Ausland eine neue Heimat, fernab von schwarzer Gewalt und in einem funktionierenden Staatswesen, das ihnen und ihren Nachkommen eine lebenswerte Zukunft geben kann. Deutschland schafft sich selbst ab.

      • nur abhauen , ist sicherlich auch nicht das wahre !

        wie wäre es denn, wenn jeder in ‚ seiner kleinen Stadt ‚ im AlltagsLeben in begründeten, auch kleineneren, Fällen/Situationen den ‚ stolzen Zuwanderer ‚ zu Ordnung rufen würde ; und zwar resolut, könnte sich vielleicht rumsprechen.

  10. Rechtsstaat-Radar am

    Wie kann es eigentlich sein, dass dieses Klientel immerzu Messer ziehen und zustechen kann?
    Wie kann das bitte sehr sein! Jeder Mann, der phänotypisch nicht deutsch, sondern muslim-migrantisch oder wie ein Zigeuner aussieht, hat gefälligst Anlass los zur Prävention von der deutschen Polizei rund um die Uhr immer körperlich untersucht und durchleuchtet zu werden.

    Jeder dieser Muslim-Männer, der mit einem Messer bewaffnet angetroffen wird, hat das Messer einzubüßen und umgehend abgeschoben zu werden.

    ich will jetzt, dass dieser abgrundtief verkommene Merkel-CDU-Staat richtig hart durchgreift und alle diese Millionen illegal von CDU-Merkel und CDU-de-Maiziere eingefluteten Illegalen wegen der kleinsten Kleinigkeit sofort abschiebt. Es interessiert mich auch nicht, ob es hiergegen irgendeinen weltfremden Oberbedenkenträger gibt, der sein verqueres Rechtsverständnis als Querulant dazu zum Besten gibt. Wer illegal hier nach Deutschland hineingeflutet worden ist, wer hier mit einem Messer bewaffnet herumläuft, der ist notfalls sehr, sehr gern illegal auch wieder außer Landes zu bringen – kompromisslos, knallhart, aber sicher außer Landes!

    Merkel, Sie Hochverräterin, erledigen Sie genau das, dann haben Sie vielleicht die Chance darauf, dass der Souverän, das deutsche Volk, Sie, die Sie die xxxxxxxx Hochverräterin in der Geschichte Deutschlands seit Ende des Zweiten Weltkriegs sind, amnestiert.

  11. Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wieder mal Hausgemachtes Leid und dies keine Sorge das werden wir in Zukunft noch viel mehr erleben.
    Eine Party , ein Konzert oder allg.Veranstaltung ohne Großeinsatz der Polizei und Hunderten von Sicherheitskräften wird es in Zukunft kaum noch geben, es sei den Sie feiern mit Fam. Maier im eigenen Garten um die Feuerschale drum herum.
    Aber auch da kann es zu Ausschreitungen und zum Großeinsatz kommen, wenn Sie z.B. zufälligerweise am 20.04. Geburtstag haben und Outoor Feierlichkeiten vornehmen, ist es möglich das ein Bus mit 6 Dauerkostümierte anreist und das Geburtstagskind mit auf die Wache nimmt.
    Nach gerade mal 4 h stellt sich raus das Sie wirklich Geburtstag hatten und nicht den irrtümlicherweise von Onkel Addi aus Österreich feiern.
    Naja keine Party ist ebend perfekt wie man auch in Schorndorf sehen kann.
    Aber toll das es gleich Erklärungen gibt die der dauer Multikulti eingestellte Badenwürtenberger zu verstehen hat.
    Da faselt der Traumschwiegersohn Boris Palmer jetzt was von schneller Aufklärung und erinnert daran das wir auf kritische Zeiten zu gehen und sie auch haben . Ok ja und was nun = Na nichts passiert das ist ja das Schöne daran.
    Man bringt sich ins Gespräch ohne sich selber in Verantwortung zu stellen, ohne mal richtig Feuerwerk zu machen.
    Herr Palmer wenn sie es ehrlich meinen würden, dann rütteln Sie doch ihre Kumpels in Berlin wach damit die Schnarchnasen sehen wie auch sie selber untergehen wenn der Moslem Bruder erstmal auf Ihren Stuhl sitzt.
    Vor 25 Jahren wurde das noch anders geklärt, da gab es die Jacke voll wenn ein Typ meine Freundin oder Frau schräg anmachte. Zu später Stund saß man oft wieder zusammen und trank zur Versöhnung einen Pott.
    Heute sieht es anders aus,hauste da einer Fachkraft eine rein gehts ab im T 5 auf die Wache. Dort brauchste nur noch unterschreiben das du Beate Zschäpe Fan bist, 3 CD s von den Onkels gehört hast und AFD wählst.

    Na raten Sie mal wer da als böser rechtsradikaler Schläger verurteilt wird, mit Sicherheit nicht der Mudschaheddin der hier her gekommen ist um zu arbeiten und eine Familie zu gründen.
    Das der vorher mit beiden Händen im Schlübba deiner Freundin war interessiert dann irgendwie niemanden ausser die Freundin.
    Und wenn das eine Abi Party war, ja welche Weichpflaume soll da auch seine Begleiterin schützen ?
    Die kennen Krafttraining nur aus van Damme Filmen und den Jungs von Heute wächst nicht mal ein Bart.
    Die meisten deutschen Bubis sind so glatt rasiert auf der Brust und den Beinen, da ist ein Aal ein echtes Pelztier dagegen.
    Und so Ladyshave wie Kevin, Basti, Jason, Marlo Lian …. usw. erzogen sind, so sehen die ebend auch aus.
    Vor solchen Handlampen hat die Fachkraft keine Angst und von daher kein großes Wunder wenn die mit offenen Hosenstall schon zur Party gehen.
    Also wer soll die noch aufhalten, vermutlich keiner mehr also lieber mit dem A… zu Hause bleiben da kann erstmal noch nicht so viel passieren…. erstmal ….

    Mit besten Grüssen

    • Pörbelträn am

      zunäx mal hutab. Det war jut.
      Ick habe dat ebend auch schon oft beobachtet. Da lofen de Rotzlöffel mit Hosen duche Strasse dasse denkst, die hätte ick schon lange entsorgt: Löcher drin, Bund am Arsch dasse den Schlüpper sehen kannst, keen Gürtel, Haare Wiewaldi.
      Hätte Mutti besser drauf achten sollen, aber die liegt zu hause müde uffn Sofa, wa?
      Und Schuhebinden können die Gören heute ooch nüscht mehr; wenn man die so sieht, mit Teddy uffn arm, tja, denn denkste schon, der hat keene Lust.

  12. Rechtsstaat-Radar am

    Mein Gott, was ist nur aus dem von mir (der ich ein bekennender und waschechter Preuße bin!) so hoch geschätzten Württemberg geworden?

    Diese nahezu geschlossen protestantische deutsche Region beherrbergte noch bis vor wenigen Jahren ein erzkonservative deutschen Menschenschlag, der bei unangepassten Ausländern und Randale keinerlei Spaß verstand. Diese fleißigen und einstmals so konservativen Schwaben sind offenbar vollständig degeneriert, was sich schon an der Tatsache zeigt, dass sie als erster deutscher Stamm die gemeingefährlichen, anti-deutsch-rassistischen und verfassungsfeindlichen sog. "Grünen" zur stärksten Partei gewählt und nun einen dieser sog. "Grünen" als Ministerpräsident bekommen haben.

    Und der sog. "Grüne" steht als Ministerpräsident einer Koalitionsregierung vor, deren Juniorpartner, ich sage es noch einmal, """JUNIORPARTNER""" die CDU ist (!). Die früheren Schwaben, evangelisch und erzkonservativ, die hätten niemals die sog. "Grünen" gewählt und schon gar nicht eine CDU, "ihre" CDU, wenn diese CDU keine CDU mehr ist, sondern die tabulose Prostituierte der sog. "Grünen". Und dann ist da noch dieser aalglatte CDU- und Nichtsnutz-Karrierist, der Schwiegersohn von CDU-Schäuble, der, wie aus Zauberhand "Innenminister" des "Ländle" unter der vom sog. "Grünen" geführten gemeingefährlichen Landesregierung geworden ist. CDU-Schäuble, das ist der, der uns Deutsche zur ethnisch-kulturellen Selbstvernichtung aufgefordert und damit verhöhnt hat, dass wir Deutsche (eines der erfolgreichsten, wenn nicht das erfolgreichste Volk auf Erden!) in Degeneration zugrunde gehen würden, täten sich unsere (blonden) Mädchen und Frauen nicht alle mit den männlich-muslimischen Merkel-Gästen eifrig paaren und viele Mischlinge zur Verhinderung der Inzucht produzieren. Das sagte ein "CDU-Mann", wohlgemerkt!

    Württemberg ist offenbar der Wohlstand zu Kopfe gestiegen und hat diesen deutschen Stamm degenerieren lassen, aber nicht durch Inzucht, sondern durch Verdummung im Wohlstand.

    • "Mein Gott, was ist nur aus dem von mir (der ich ein bekennender und waschechter Preuße bin!) so hoch geschätzten Württemberg geworden?"

      Nun, es hat sich … modernisiert! LOL

      • Rechtsstaat-Radar am

        Sie meinen "furchtlos und treu" hätte sich in Württemberg auf Wunsch der Württemberger überholt? Das glaube ich nicht, jedenfalls nicht für einen erheblichen Teil der von mir geschätzten Schwaben!

        Pro Gloria et Patria!
        GOTT MIT UNS!
        Hurra, Hurra, Hurra!

      • Rechtsstaat-Radar am

        Bevor hier womöglich Missverständnisse aufkommen, möchte ich klar stellen, dass das Motto "furchtlos und treu" auf dem Koppelschloss der württembergischen Soldaten stand, später dann auch "GOTT MIT UNS". Die Württemberger ließen ihre Stabsoffiziere und Generale an der preußischen Kriegsakademie in Berlin und Danzig ausbilden, so auch Herrn Generalfeldmarschall Erwin Rommel – gell, "Röschen"! Im Gegensatz zu den Bayern, die in München eine eigene "Kriegsakademie" unterhielten, wussten die Württemberger, wo man die Offiziere ausbilden lassen musste, damit sie am Ende auch wirklich etwas konnten.

        Nun macht sich ja der drittklassige Club aus Stuttgart den Spruch "furchtlos und treu" zu eigen…. Zum Glück habe ich Hertha und Preußen Münster, Preußen Krefeld,…., Preußen Eiberg usw.!

        GOTT MIT UNS!
        Hurra, Hurra, Hurra!

  13. Palmer ist der Bosbach der CDU. Palmer hält nur die Front am konservativen Flügel bis zu den Wahlen. Danach ist ihm egal wie viele noch kommen.

    • Rechtsstaat-Radar am

      Ich muss Ihnen widerspreche, denn Palmer ist nichts weiter, als ein gemeingefährlicher sog. "Grüner". Palmer, den "grünen" Verfassungsfeind mit Herrn Bosbach zu vergleichen, ist eine schwere Beleidigung Wolfgang Bosbachs und das hat Bosbach nun nicht ansatzweise verdient!

  14. Haukur up Tronje am

    WeLT-Online am 17-07-2017:
    ""Krawalle und sexuelle Übergriffe bei gleich mehreren Volksfesten in Schwaben.
    Die Polizei verliert phasenweise die Kontrolle über die Lage – und zieht nun Parallelen zur Silvesternacht in Köln.
    Es war offenbar, dass der Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund unter den Gewalttätern tatsächlich sehr hoch gewesen war.
    „Wer selbst nach Schorndorf die Notwendigkeit von Selbstschutz und privaten Waffen für ehrliche Bürger nicht sieht, ist ein unrettbarer Idiot“, schrieb jemand auf Twitter.""

    COMPACT-Leser sollten ihn wissen, den dazu trefflichen Leserkommentar:
    ""Ich war vor ein paar Wochen fuer einen Kunden in Polen, und habe dort in einer Brauerei ein Projekt abgeschlossen.
    Das war in Grodzisk, und die Brauerei ist die ehemalige Graetzer Weizenbier Brauerei.
    Am letzten Wochenende war dort ein, von der Brauerei mit gesponsortes, Musikfest.
    Da waren mindestens 10.000 Leute.
    Da gab es keine Polizei, keine Betonsperren, keine Soldaten und keine Probleme.
    Es gab massenhaft Craft Bier, gutes Essen und gute Laune bis in die Morgenstunden.
    Das war so wie frueher bei uns.
    Richtig schoen.""

    Merkel will nach ihren Aussagen im ARD-Sommerinterview mit der ARD (20170716) weiterhin keine Obergrenzen für ihre ach so geliebten Umvolkungs-"Flüchtlinge".
    Die Schorndorfer Party geht also unverdrossen immer weiter und nimmt zusehends und beängstigend an Fahrt auf.

    Und Volksbegehren, selbst gewichtete Volksentscheide im Rahmen einer direkten Demokratie zwischen den Wahlen fürchtet sie wie der Teufel das Weihwasser.
    Originalaussage: " Volksentscheide auf Bundesebene, da ist MEINE Haltung gefestigt.
    Diese möchte ICH unter KEINEN Umständen!"

    Liebe Polen, haltet Euer Haus weiterhin so sehr sauber, die erbärmlichen ausufernden und mit hoher krimineller Energie tagtäglich zu erlebenden Schandtaten der vornehmlich islamischen "Bereicherer" mit ihrer immer steigernden und nicht mehr abzuwendenden Dominanz im öffentlichen Raum in Deutschland sind unheilvolle Mahnungen in die ganze Welt!

  15. DerSchnitter_Maxx am

    Die trainierten Meister-Relativierer, Meister-Lügner und Meister-Nebelkerzenwerfer … bei der Arbeit !

  16. Wie bestellt, so geliefert . Meine Fresse, jeder mit durchschnittlichem Allgemeinwissen weiß doch genau was hier her kommt . Nämlich der xxxxxxxxxxxxxxx aus Afrika und Arabien . Und dann jedes mal die große Bestürzung , ich fasse es nicht .

    • EX-SPD Mitglied am

      Die Geister die das Ferkel rief, die wird sie nun nicht mehr los!

      Das dumme für diese häßlichen blöden Flintenweiber ohne Allgemeinwissen, die die das veranstaltet haben ist: Nicht mal die Amüsanten mit Migränehintergund möchten diese häßlichen 68er Weibern begrapschen so unsexy sind die.

      Und wieder sehr junge Asylbewerber mittendrin“, schreibt Palmer, der nun bestimmt in seiner Olivgrünen Kriegstreiber-Massenmörder-Partei als NAZI NAZI NAZI NAZI NAZI gehandelt wird!

      Das schlimmste was es gibt ist ein STAAT der als Folterinstrument gegen das Volk genutz wird.

      Leider geht das in Mitteleuropa so seit dem die Römer kamen um Tribut zu kassieren.

      Es ist verwege zu glaube das sich in meiner kurzen Lebenszeit daran etwas ändert.

      Es finden sich leider immer genug rückratlose die das "Märchenland-Recht" umsetzen, dafür fett kassieren und sich Beamte nennen.

      • "Die Geister die das Ferkel rief, die wird sie nun nicht mehr los!"

        DAS … ist nicht ganz richtig. RICHTIG ist vielmehr, daß WIR die Geister, die das Ferkel gerufen hat, … nicht mehr los werden!!

    • Manfred aus München am

      Die große Bestürzung muss sein, damit es so weiterlaufen kann, um die kritische Masse zu erreichen. Der Michel wirds schon schlucken

      • "Der Michel wirds schon schlucken"

        Auf jeden Fall. Daher sollte das neue Wappensymbol der Doitschen nicht mehr der Adler, sondern die MÜLLTONNE sein!

  17. Katarina Freitag am

    Deutschland wird zustande nach den Wahlen im Herbst ! wie jetzt in der Türkei! Aber der Deutsche will es ja so!

  18. Vor jeder Party:
    1. Resilienztraining machen
    2. Holzpflöcke anspitzen
    3. Knoblauchspray auffüllen
    4. Kreuze einstecken
    5. Auf keine Diskussionen einlassen
    6. Nie dem Ordnungsdienst vertrauen

    Und am 24. September die Grünen wählen!

    • Raubautz 4 am

      Brennen muß Salem !

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

      P.S. Da liebt jemand solche Filme ! ?

    • @Gabi
      "Und am 24. September die Grünen wählen!"

      Ich hoffe, dieser letzte Satz ist reine Ironie, oder??

      • heidi heidegger am

        halllooo, der b-w grüne oberlangweiler ist erzkatholisch und da GABI auf *buffy* macht momentan, ist da feuer mit feuer bekämpfen=exorzierendurchexerzieren wahltechnisch keine ironie nicht. nicht wahr?

      • Nein, war nur Spass. Solange Angela Merkel antritt, sind die Grünen so was von überflüssig. Man sollte auch gesalbte Kinder und Jugendliche mit abstimmen lassen:
        [FAZ.net: "Jugendliche würden Merkel wählen"]

        Wenn sich dann Grüne und AfD den "Sonstigen" anschließen, reicht es sogar ohne die FDP, sagt Giles:
        [WZ.de: "Allensbach: CDU und FDP könnten zusammen regieren, AfD fällt zurück"]

      • heidi heidegger am

        @Gabi am 18. Juli 2017 17:49

        d-d-das isch die ästhetik der grausamkeit, in deinen zahlen. voll kassandra-CSU-FJS in sonthofen-mässig irgendwie. *schluck* das mrkl wird dann mittelfristig zum erdogan -jede wette- und wir werden alle im eigenen blut ersaufen, wanns wir dann moppern dagegen. *aaaargh*

      • Reiner Neid, Heidi. Du willst doch auch nur sein, wie sie, aber traust dich nicht. Erinnert mich an die Typen im Sunset Club. Nur Billy Fordham wußte: Vampire kleckern nicht!

      • heidi heidegger am

        @Gabi am 19. Juli 2017 19:11

        soso+aha! und dududu erinnerst mich an sunset blvd. von billy wilder. such dir darin was aus: der tote schreiber im pool bin aber ichichich..oder halt nein: *erich*..eh klar..hihi. nein halt moooment: denn dann ämm wäre Elsässer aus der zeit gefallen(er) stummfilmstar quasi, aus ner zeit wo noch nicht alles soo shiceegal war wie heutztags und ich also sein butler und so..nein, dann halt doch! der schreiber..*seufz*

  19. heidi heidegger am

    klartext-heidi sagt: wenn im filstal und im remstal die subkultur der dt. metal-haarschlamper nur nicht so gleichgültig wäre, dann wäre bald wieder zucht im ländle evtl. und die antanz-grabscher wären vorsichtiger fürderhin. achach

    • Raubautz 4 am

      @ H.H.
      Die Gleichgültigkeit wird vielen Deutschen noch vergehen.
      Kopf in den Sand war bisher in jedem System allgemeiner
      Sport, bis 18, 33, 45, 89, ?, logisch wäre jetzt wieder die 18.

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

      • heidi heidegger am

        gaanz kleine correghduhr: *dann kam(en) Sch(u)olz&Schoulz*..kennt ihr..?/ohja ihr kennt: spion+spion, gell?! lol

  20. brokendriver am

    Merkels muslimische Neubürger aus Afghanistan, dem Irak und anders woher

    zeigen einer kleinen deutschen Gemeinde mal wieder was sie unter "Integration" verstehen:

    Sexgewalt gegen Frauen und kleine Mädchen,

    Alkoholmissbrauch bis zum Stillstand der Augen,

    Gewalt gegen Polizisten,

    Landfriedensbruch,

    Verstoß gegen das Waffengesetz,

    Illegaler Waffenbesitz……………..usw.usw.

    Schändlich und widerlich wie das deutsche Gastrecht mit Messern und
    anderen Waffen vorsätzlich von diesen Islam-Verbrechern in den Dreck
    gezogen wird.

    Das sind keine "Asylbewerber", sondern Verbrecher, die wohl nie abgeschoben
    werden und ihr Unwesen weiter hin treiben können.

    Ohne CDU-Merkel hätten wir diese widerliche und menschenverachtende
    Islam-Muslime-Gewalt nicht in unseren deutschen Städten….

    Irgendwann wird es mal ein böses Erwachen geben, wenn die Polizei bei
    derartigen muslimischen Straftätern weiterhin unter Kontrollverlust leidet.
    Diese muslimisch-islamistischen Gewalt-Tsunamis auf den Straßen müssen
    aufhören….ein für alle mal…!!!

    Es bleibt die Frage:

    Wer schützt uns vor der Islam-Muslime-Gewalt von CDU-Merkels Neubürgern,
    die wie hier, besoffen und Messern durch eine deutsche Kleinstadt marodieren ?????

    • "Es bleibt die Frage:

      Wer schützt uns vor der Islam-Muslime-Gewalt von CDU-Merkels Neubürgern,
      die wie hier, besoffen und Messern durch eine deutsche Kleinstadt marodieren ?????"

      Na, also DIE Frage kann ich Ihnen beantworten: N-I-E-M-A-N-D!!!

  21. Jens Pivit am

    Wen haben denn die Deutschen in dem Kuhdorf gewählt, doch wohl den spd~Volksverräter. Wählen viele Narren dort dieses miese Subjekt wieder? Und: Wo waren die deutschen Männer, um ihre Frauen gegen das ausländische Gesindel handgreiflich zu verteidigen?

    • Im Schauspiel Frankfurt schrien in einer Inszenierung von Goethes Iphigenie die Schauspieler, als Teil der Aufführung, "…das deutsche Volk kann ja nicht mal seine Frauen beschützen!", in das Publikum. Ja, anständige Männer, mit oder ohne Migrationshintergrund, sind offenbar hilflos unterlegen.

      • Die Damen und Herren Theaterschaffenden haben jahrzehntelang dafür gewirkt – als Teil einer umfassenden gesellschaftlichen Avangarde, die sich die Modernisierung aller Lebensverhältnisse zum Ziel gesetzt hatte – , daß "Frauen weder irgendwelchen Männern und schon gar nicht irgendeinem ominösen ‚deutschen Volk‘ gehören. Vielmehr gehört die Frau sich selbst allein – und selbstverständlich kann sie (wie das schon in jahrzehntealten Filmen eine gern gebrauchte Redewendung ist) s-e-h-r g-u-t a-u-f s-i-c-h s-e-l-b-s-t a-u-f-p-a-s-s-e-n. Voila!!

    • Helmut Herzberg am

      Jens Pivit

      eine sehr gute Frage: Wo waren die deutschen Männer ?

      Entweder gab es irgendwo ein Fußballspiel,
      wo sie sich mit den Anhängern des Gegners geprügelt haben
      und deshalb ihre Frauen nicht verteidigen konnten.

      Oder sie haben sich irgendwo versteckt,
      weil sie nicht als Rassisten oder Nazis gelten wollten.

      Am ehesten noch: Es sind alles Feiglinge, diese Schorndorfer Männer.

      Dabei hatte der ASV Schorndorf mal eine gute Ringerstaffel !

      • "Dabei hatte der ASV Schorndorf mal eine gute Ringerstaffel"

        Erinnern Sie sich noch an ‚den Kran‘? Obwohl … der war natürlich Schifferstadt – aber trotzdem. Wie der ’72 diesen 150kg-US-Zombie über sich hinweg gehebelt hat … – Wahnsinn! Aber heute brauchten wir schon eine Armee von Wilfried Dietrichs … und dann noch eine … und noch eine … CRY

  22. Wenn ich immer wieder Parteien der Massenzuwanderung wähle, dann muss ich damit rechnen, dass die Zuwanderer ihre Sitten und Gebräuche bei uns ausleben.
    Ich hab kein Mitleid mit den Betroffenen.
    Eher im Gegenteil.
    Wenn ich mich immer wieder über die Lügenpresse oder den Staatsfunk über Kriminalität informiere, dann darf ich über bestimmte Verhaltensweisen von Merkels Gästen falsch informiert bin.
    Vor allem darf ich mich nicht wundern, dass die Lügenpresse und der Staatsfunk immer solche Parteien zur Wahl empfehlen, die noch mehr Kampfkanacken ins Land holen wollen.

  23. Volker Spielmann am

    Lange werden die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge wohl nicht mehr bändigen können

    Schon heute hat der Büttel der Parteiengecken seine liebe Mühe die Scheinflüchtlinge in den Asylzwingburgen im Zaun zu halten und gegenwärtig sollen tagtäglich 10,000 weitere fremdländische Eindringlinge in den deutschen Rumpfstaat einfallen, was aufs Jahr hochgerechnet 3,6 Millionen Delinquenten ergibt. Und da es sich bei diesen um über 90% junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt, so dürfte es wohl keine fünf Jahre mehr dauern bis die hiesigen Parteiengecken diese nicht mehr bändigen können. Selbst wenn es den Parteiengecken gelingen sollte die Delinquenten auch weiterhin zu verköstigen und zu beherbergen, so glauben diese doch den weiten Weg in ein Schlaraffenland gemacht zu haben und da sie dieses nicht gefunden haben, werden sie wohl zumindest die einheimische Bevölkerung niedermetzeln, um sich deren Besitztümer und Ländereien anzueignen. In gewisser Weise hat dies schon begonnen, denn rund um die Asylzwingburgen nehmen Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Einbrüche stark zu.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • So ist es wohl. Übrigens kann man in der neuen Filmdoku von JF-TV sehen, dass die Italiener auf Sizilien die dort ankommenden afrikanischen Illegalen gezielt dezentralisiert und möglichst weit entfernt von der einheimischen Bevölkerung in Lagern unterbringen, welche sie dann auch noch von Sicherheitspersonal mit Maschinengewehren bewachen lassen, damit dort nicht so etwas passiert wie bei uns hier. Schließlich leben die da stark vom Tourismus, und für den sind diese Invasorenhorden ja mit Sicherheit nicht sehr förderlich.
      Ich hatte mich nämlich schon seit längerem gefragt, wieso die italienischen Einheimischen sich das alles so gefallen lassen, da ist es ja noch weitaus schlimmer als bei uns. Jetzt kann ich mir das denn auch erklären.

      • Volker Spielmann am

        @Jana

        Nach meinen Eindrücken aus den italienischen Großstädten zu urteilen, ist es dafür aber schon lange zu spät. Denn deren Straßen und öffentliche Plätze werden von den fremdländischen Eindringlingen geradezu belagert…

    • "Lange werden die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge wohl nicht mehr bändigen können"

      Wie kommen Sie darauf, daß die das wollten??

  24. Sean Stahl am

    Für mich ist das wie die Kölner Silvesternacht zu bewerten und ich hoffe der Großteil der Bevölkerung hat diesen ganzen Wahnsinn vor Augen, wenn er im September in der Wahlkabine steht. Als Chef einer Berliner Sicherheitsfirma kann ich jedem versichern, dass die vielen Vorfälle, die in die Medien kommen, nur die Spitze des Eisberges darstellen. Unser Land ist dabei in Chaos und andauernde Gewalt abzugleiten und anstatt dem entschlossen entgegen zu treten, werden immer noch mehr Straftäter ins Land geholt. Wir sind schon längst an dem Punkt angekommen, bei dem wir sagen müssen "Aus Eigenschutz nehmen wir keine Zuwanderer mehr auf. Ausgenommen sind gut ausgebildete Personen, die einen Job in Deutschland antreten wollen"

    • Nachdenker am

      Die Dame hat ihren Wählern versprochen, wenn sie gewählt wird, die ganze Amtszeit durch zu machen.
      Dieses Versprechen wird sie halten.

  25. Graf von Stauffenberg am

    Boris Palmer sollte sich endlich entschließen, in die richtige Partei (CDU oder AfD) zu wechseln. Er gehört eindeutig nicht zu den grünen Christenverfolgern und Autoabschaffern. Viele Wähler sind so naiv zu glauben, die Grünen würden von so relativ vernünftigen Leuten wie Palmer oder Kretschmann dominiert werden und erleben dann das böse Erwachen.

      • Marques del Puerto am

        Ebend CDU Herr Graf ??? Was geraucht oder Schreibfehler ?
        Und Boris der Schwiegersohntyp öffnet sich auch nur dann wenn er daraus Vorteile ziehen kann.
        Das was uns was nützt machen wir ebend….

      • Graf von Stauffenberg am

        Der Schreibfehler ist das Wort "richtige". Es muss heißen, "in die für ihn passende Partei". Trotzdem ein Hinweis zur CDU: Das Problem dieser Partei ist, dass sie von einer grünen Sektenführerin unterwandert wurde. Hätten wir das rechtzeitg verhindert, so wäre die CDU jetzt eine AfD light.

      • " Trotzdem ein Hinweis zur CDU: Das Problem dieser Partei ist, dass sie von einer grünen Sektenführerin unterwandert wurde."

        Nein! Das ‚Problem‘ dieser Partei (wiewohl es in Wirklichkeit natürlich NIE ein Problem für sie war…) ist, daß sie von Anfang an von geistig und seelisch völlig unselbstständigen Spießern, Anpassungkünstlern und verkappten Karrieristen bevölkert wurde. Und daß sich daran auch ganz bestimmt nichts ändern wird solange diese Partei existiert. Und es muß befürchtet werden, daß das noch sehr … seeeeehhhr lange der Fall sein kann.

    • Bernd Nowack am

      "Boris Palmer sollte sich endlich entschließen, in die richtige Partei (CDU oder AfD) zu wechseln."

      Die CDU? Das kann ja wohl nur ein Schreibfehler sein, oder? Den Bock zum Gärtner manchen? Ausgerechnet die CDU, seit Adenauers Anwerbeabkommen von Millionen von Ausländern, die Partei, welche die Umvolkung in Deutschland zu verantworten hat!

  26. DIE WELT

    Menschen solidarisieren sich mit Festgenommenen

    Als ein Tatverdächtiger wegen gefährlichen Körperverletzung festgenommen wurde, widersetzte sich dieser der Festnahme. Laut Polizei solidarisierten sich daraufhin zahlreiche Personen mit dem Festgenommenen.

    Mehrere Beamte mussten in Schutzausstattung die Festnahme abschirmen, um einen Angriff zu verhindern. Als sich die Polizisten zurückzogen, wurden sie erneut mit Flaschen beworfen.

    Die Unruhestifter haben allerdings zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei mit Graffiti besprüht, ein Einsatzfahrzeug durch ein Flaschenwurf beschädigt und an sechs Fahrzeugen die Kennzeichen abmontiert und gestohlen.

    ENDE ZITAT…. Kommentar ueberfluessig

  27. Da Polizisten Geld empfangen vom Staat, ( Sie denken nicht,beim Geldempfang daran,dass arbeitende Steuerzahler deren Lohn sichern…) muessen sie immer schoen auf dem Teppich bleiben…Verharmlosung in der Beschreibung von Maennern ,die Deutsche,Englaender,oder Russen sein koennen… Hauptsache keine Asylanten .Polizisten stehen auch unter Gelddruck….,wie jeder Buerger,der von der Haende Arbeit lebt.
    Ein Wort reicht aus um alles noch in Frage zu stellen…,das kleine Wort wohl im Zusammenhang mit der
    Feststellung : Personen mit Migrationshintergrund.

    Kann ja auch nicht sein….. in Deutschland gibt es das nur bei Rechtsradikalen,Reichsbuergern und andere Gefaehrder. Bis die Information bei Merkel landet….,wird es wohl heissen, Rechtsradikale mit faschistoiden Migrationshintergrund.

  28. DDR-Borat macht Weltpolitik mit Steuer-Benefiz-Geld am

    Schorndorf ist kulturelle Lernung von NGO (NWO), um Benefiz für glorreiche Nation von neue EU-DDR zu machen;

    Wahlkampf-Kanzeleuse machen Grenzen frei…

    keine Obergrenze für kulturelle Lernung.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel