Schlacht im Bundestag – Gauland gegen Merkel und Schulz. AfD verlässt geschlossen das Plenum

81

Wie sehr die etablierten Parteien zusammenhalten, konnte man heute einmal mehr im Bundestag sehen. Alexander Gauland von der AfD durfte das sogar aus erster Hand erleben. Die einst im Wahlkampf offiziell gegeneinander angetretenen Politiker Angela Merkel und Martin Schulz stehen in der GroKo bekanntlich auf derselben Seite.

Wie COMPACT berichtete, war dies bereits während des Wahlkampfes der Fall. Als Alexander Gauland Merkels verfehlte Politik kritisierte, bekam die Kanzlerin peinliche Schützenhilfe von Schulz.

Im Bundestag sagte Gauland heute unter anderem Folgendes:

Schauen wir nach Chemnitz. Am Rande eines Volksfestes hatten sogenannte Flüchtlinge drei Chemnitzer mit Messern attakiert, einer der drei verblutete an Ort und Stelle. Die beiden anderen mussten schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Das Volksfest wurde abgebrochen. Wie beim folgenden Totschlag in Köthen besaß einer der Täter keine Aufenthaltsberechtigung. Hunderte Chemnitzer machten spontan von ihrem demokratischen Grundrecht auf Versammlungsfreiheit Gebrauch. Sie taten ihre Empörung über die Folgen der Einwanderungspolitik der Kanzlerin kund. Frau Merkel, Sie nannten das „Zusammenrottung“. Das war übrigens ein Straftatbestand im Strafgesetzbuch der DDR. Die DDR-Presse bezeichnete die Proteste, die zum Zusammenbruch des SED-Regimes führten, als Zusammenrottung. Wenn Bürger von ihrem Grundrecht Gebrauch machen und die Regierungschefin das im Duktus eines totalitären Staates brandmarkt, sollten die Alarmglocken bei uns allen in diesem Hause läuten.

COMPACT-Spezial Nr. 14 «Verrat am Wähler». Zur Bestellung hier klicken.

Auf diese klaren Worte fiel dem einstigen SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz nicht mehr ein, als die dümmliche Faschismuskeule herauszuholen. So warf Schulz Gauland vor, sich in seinen Reden der tradierten „Mittel des Faschismus“ zu bedienen. Mit Blick auf die demokratisch gewählte AfD meinte er: „Es ist Zeit, dass die Demokratie sich gegen diese Leute wehrt.“

Gauland wies Schulz‘ Vorwürfe zurück: Seine Äußerungen haben „mit Faschismus überhaupt nichts zu tun“. Bei Phoenix prangerte Gauland an, mit welchen Methodensich die etablierten Parteien gegen die AfD stellten:

Sie versuchen, die Opposition zu kriminalisieren, indem sie eine Art Volksfront gegen die AfD aufbauen. Darf ich Ihnen in Erinnerung rufen, dass noch nie in der Geschichte eine Volksfrontpolitik Erfolg gehabt hat? Sie tun so, als hätten wir nur die Wahl zwischen Multikulturalismus und Faschismus. Dass man auch leben kann wie die Schweizer oder die Dänen oder die Schweden kommt Ihnen anscheinend nicht in den Sinn. Frau Merkel. Sie haben, als Sie die Hetzjagdunterstellung zurücknehmen mussten, gesagt, es habe Hass gegeben. Hass ist erstens keine Straftat und hat zweitens in der Regel Gründe. Warum hat es, um in ihrer merkwürdigen Diktion zu bleiben, Hass gegeben? Weil die Chemnitzer schlechte Menschen sind? Oder weil sie sich als Opfer einer falschen Politik begreifen? Hassen diese Leute aus Bösartigkeit grundlos? Man wird auf irgendeine Form von Selbstkritik, liebe Frau Merkel, wohl vergeblich warten. Aber halten wir es mit Montesquieu: „Nicht der Mensch ist zu klein, das Amt ist zu groß.“

Schulz‘ sinnfreie Beschimpfungen gingen der SPD jedoch noch nicht weit genug. Statt auf sachliche Argumente setzte der SPDler Johannes Kahrs lieber auf plumpe Beleidigungen, wie man sie sonst nur von rhetorisch unerfahrenen Grundschülern gewöhnt ist. So pöbelte Kahrs: „Rechtsradikale im Parlament sind unappetitlich! … Hass macht hässlich – schauen Sie mal in den Spiegel!“

Unabhängigen Journalismus unterstützen – Abo abschließen – Prämie kassieren

Während er aufzählte, was die AfD angeblich alles machte, um diesem Land, welches die SPD seit 1925 in den „Vereinigten Staaten von Europa“ auflösen möchte, zu schaden, verließen die Mitglieder der AfD aus Protest vorläufig den Konferenzsaal. Erst nachdem Kahrs‘ Pöbelrede beendet war, kamen sie wieder zurück.

Derweil fand sogar der CSU-Politiker Hans-Peter Friedrich, dass Kahrs Beleidigungen zu weit gingen. Er tadelte ihn für sein Verhalten mit den Worten: „Herr Kollege Kahrs, gestatten Sie mir die Anmerkung: Ich glaube nicht, dass es zielführend ist, wenn wir eine solche Aggressivität in dieses Hohe Haus bringen. Das wird für die Beratungen in der Zukunft nicht zuträglich sein. Ich möchte Sie wirklich bitten, sich zu mäßigen, auch in der Zukunft. Das ist nicht in Ordnung.“

Über den Autor

COMPACT-Magazin

81 Kommentare

  1. Ich werde den Verdacht nicht los, daß sich diese kleine SPD, bekannt als Arbeiter- und Rentner-Verräterpartei,
    nur aus lauter "Ratten und Schmeißfliegen" (Franz Josef Strauß)) zusammensetzt.

    Viele in der SPD sind auch sehr krank im Kopf.

    Kann das der Grund sein, warum das deutsche Volk bald keine Sozialdemokraten
    mehr in Deutschland haben möchte ?

  2. wolfgang eggert am

    interessant, wer nach dem "hass macht hässlich" ausfall von den afd-abgeordneten am längsten auf seinem platz sitzen blieb. es war jan nolte, der inoffizielle "mr. bundestag" :))

    • wolfgang eggert am

      junggeselle kay gottschalk, der einen hervorragenden schneider hat, dürfte noltes konter verstanden haben: er kam nämlich nach dem ausmarsch flugs wieder zu den leeren afd-bänken zurück um dort still in seinen akten zu wühlen.

  3. Ich habe heute beim BT nachgefragt ob Kahrs + Schulze nicht abgemahnt wurden. Politische Kultur und Anstand = 0,0 !!! normalerweise müssten sie an diesem Tag des Bundestages verwiesen werden.
    Aber trotzdem schön , ein Zeichen für Panik vor den nächsten Wahlen, vor allem in Bayern.
    Für die AFD Daumen hoch !

  4. Zu Schulz und Kahrs

    So hysterisch quieken frustrierte Schweine, wenn Stärkere ihnen den Trog leer gefressen haben…

  5. Die Verbreiter in Deutschland und Europa des islamischen Antisemitismus und Intoleranz gegen Christentum, Judentum, westliche Kultur, wollen nun von der Bühne des Bundestages, nach Worten des Herrn Schäuble, dies nun nicht mehr tolerieren. Ich gehe daher davon aus, dass Herr Schäuble nun eine Resolution im Bundestag einbringen wird zum Verbot der verfassungsfeindlichen Schrift des Koran, solange bis die darin enthaltenen verfassungsfeindlichen Suren entfernt wurden.
    Sure 2, Vers 191; Sure 2, Vers 217; Sure 2, Vers 218; Sure 3, Vers 29; Sure 2, Vers 33; Sure 3, Vers 110; Sure 3, Vers 119; Sure 4, Vers 16-17; Sure 4, Vers 25; Sure 4, Vers 35 (Schlagt die widerspenstigen Frauen); Sure 2, Vers 282; Sure 24, Vers 31(Verschleierungspflicht der Frau); Sure 4, Vers 75-76; Sure 4, Vers 90 (greift und tötet die Abtrünnigen); Sure 4, Vers 145 (keine Christen und Juden als Freunde); Sure 8, Vers 13-14 (schlagt sie); Sure 8, Vers 40 (Dschihad Kriegspflichte gegen Andersgläubige); Sure 9, Vers 29 (Dschihad); Sure 9, Vers 36 (Krieg gegen Andersgläubige); Sure 33, Vers 37 (Unterwerfung unter den Propheten); Sure 58, Vers 6 (Ungläubige Niederwerfen); Sure 61, Vers 9-10 (Oberhand über alle Religionen; usw. Wird wohl nicht mehr viel übrig bleiben, daher am besten gleich ganz verbieten. Es wird keiner sagen können er habe es nicht gewusst.

  6. Gut gewählte Worte von Alexander Gauland.
    Klar, dass die getroffenen Blockparteien losbellen.
    Noch fühlen sich die Blockflöten sicher in ihrer medial aufgeblasenen Blase.
    Mal sehen, wie das Platzen dieser Blase aussehen wird.

  7. Das HASS-SYSTEM der Ära Merkel, ist das grundlegende Merkmal, das zum Leitfaden aller Politik in diesem Lande geworden ist. Sozialisiert und politisch indoktriniert im ehemaligen SED-Honecker Regime, hat Merkel die Denkmuster und Feindbild-Weltansicht verinnerlicht bis in ihre Gene. So wie einst in der DDR-Politik üblich, erschöpft sich ihr politisches Denken in der geistigen Armseligkeit von Hetze und Feindbildern als Handlungs- Motor und Handlungs-Maxime. Diese Frau braucht Hetze und Hassbilder, wie das tägliche Brot, so wie andere Leute Landkarten und Kompass. Ohne Hetze und Hassbilder ist diese Frau handlungsunfähig verloren weil orientierungslos. Die Hetze mit Schürung von Hass, mit Mitteln der Verleumdung und Diffamierung, gegen alle Parteien (es sein denn sie sind unterwürfig wie SPD und GRÜNE) als "politische Feinde" ist somit die einzige Handlungsart die in Merkels erzieherische SED Welt passt. Der Wolf im Schafspelz hat jedoch seinen Pelz verloren und ihm wurde die Maske der "christlichen Nächstenliebe" von der Fratze gerissen.

  8. Bauernregel: Wenn der (SPD) Hahn kräht auf dem Haufen Mist, wird’s (politische) Wetter
    anders, oder es bleibt wie es ist.

    Herr Gauland hatte seine sachliche Rede ganz ruhig vorgetragen. Der Inhalt mag ja den
    politischen Gegnern nicht gefallen haben, was man durchaus verstehen könnte, aber
    was der offensichtlich untrockene Schulz und dieser merkelwürdige Kahrs, mit Schaum
    vor dem Mund, sich daraufhin geleistet haben war doch absolut unverschämt und niveaulos.

    SPD, wie tief bist du nur gesunken. – Aber es kommt bestimmt noch schlimmer.

    Man sollte diese Keulen schwingenden, politischen Neandertaler nur schreien lassen,
    denn damit entlarven sie sich nur selbst und die ideologisch verbrämten (verbremten)
    Qualitätsmedien gleich dazu.
    Ja, man soll sie machen lassen, was sie nicht lassen können und gelassen zuschauen,
    wie sie sich selbst blamieren.

    Zum Glück konnte das "böse" , aufmüpfige Wahlvolk diese Tollwütigen im TV beobachten.
    Das gibt Stimmen für die AfdD.

    Weiter so, Genossen!

    • Stalin hat die SPD als Sozialfaschisten eingestuft.
      Der Mann hat ja viel Schaden angerichtet, allerdings (fast) im Alleingang Hitler im II. Welt -Krieg besiegt. Seine Nachfolger haben den Frieden verloren.
      Vielleicht sollte die Stalinsche These nochmals gründlich untersucht werden.
      Die LINKE ist da wohl prädestiniert. Schließlich hat ihre Vorgängerpartei KPD die Stalin – These voll mitgetragen.

  9. "Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben,
    die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!” Carlo Schmid (1949)

    Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. (Thomas Mann)

    Damit ich hier nicht "böse Nazis" zitiere, erinnere ich die Protagonisten an ihre eigenen Worte.

  10. Rechtsstaat-Radar am

    Die SPD ist der Staatsfeind Nummer 1!

    Das haben 100%-Schulz und der Hamburger Hinterlader gestern eindrucksvoll gezeigt.

  11. DerSchnitter_Maxx am

    Das gesamte Blockpfeifen-Parteien-Syndikat greift nach seinem … letzten, verbliebenen, imaginären, selbstgebastelten, abgelutschten, Nazi-Strohhalm … um die Unfähigkeit, Blödheit, Verlogenheit und selbstgemachten, grobfahrlässigen und schädlichen Fehler … unter den total linksradikal-regime-versifften Bundestag-Teppich zu kehren – dass ist an Peinlichkeit, Schändlichkeit, Erbärmlichkeit, Armseligkeit und Verlogenheit nicht mehr zu überbieten ! Das Regime-Syndikat hat all seine Masken heruntergerissen … herrje … und zu erkennen sind … verlogene, abgebrühte, stumpfsinnige, dumpf-dümmlich-erzogene, erbärmliche, armselige, Fratzen … traurig aber so wahr sie der Marionetten-Deivel reitet … schlimmer geht’s nimmer … oder doch ? Ihr seid sowas von durchschaut, ihr traurigen Un-Gestalten … da muss sogar der Schöpfer kotzen !!!

    • Recht haben Sie, lieber DERSCHNITTER_MAXX.
      Aber irgendwer hat diese erbärmlichen Figuren in dieses Amt gewählt?
      Fest steht doch, dass diese Leute genügend Stimmen erhalten haben, um ihr Unwesen an den wichtigsten Schaltstellen zu treiben.
      Es sollte in den Schulen zum Pflichtfach erhoben werden, sich jede Bundestagssitzung anzusehen. Auch die Lehrer!
      Solche Gestalten wie Hofreiter, Kahrs, Schulz, Nahles, Göring-Eckardt, Roth und man könnte diese Aufzählung beliebig fortführen, sind doch aus normal logischen und ästhetischen Gründen nicht für irgendein bedeutsames Amt in Erwägung zu ziehen, geschweige denn wählbar. Anscheinend aber doch.
      Man muss sich nur das Minenspiel und den Gesichtsausdruck der popelnden und nägelkauenden Chefin des Ganzen während der Debatte ansehen. Zumindestens, so lange sie auf ihrem Platz saß und die Kameras sie im Bild hatten.

  12. Das muss man sich erstmal zu Gemüte führen. Kahrs, Schulz und Konsorten, das sind die gleichen Leute, die ständig Andersdenkende mit dem Begriff "Hetze" überziehen. Die verstehen nur eine Sprache: Wahlverluste! In diesem Sinne schwante wohl H.P. Friedrich was seiner Partei droht, wenn er nicht zumindest eine scheinheilige Notbremse zieht. Für viele Bürger wird das ausreichen. Aber viele Bürger wachen auch so langsam auf aus ihrem Dornröschenschlaf. Ein "weiter so" kann einfach keine Option mehr sein.

  13. Kahrs ist der (Bundes) Parlamentarische Arm von der Pöbbel Ralle Stegnerin, die Frauen Kahrs und Stegner werden Posthum mit der Afd Ehrenmedaille für besonderen Einsatz im Wahlkampf ausgezeichnet und in folgenden Geschichtsbüchern als tragische Helden erwähnt werden. Alles auf Go für die Patrioten, besser gehts schon nichtmehr!

  14. Es sind im Bundestag die Christen, Sozialdemokraten und Liberalen, die mit chronischen Kriegverbrechern aus GB und den USA kollaborieren und deren intrigante Blutsäuferei als "westliche Werte" lieben, deretwegen schon Millionen Mohammedaner im Orient getötet und hunderte Millionen geschädigt worden
    sind.

    Die Fraktionen der Parteien AfD und Die Linke haben am 12.12.2017 gegen den Krieg in Syrien gestimmt und damit wohl auch erkannt, dass die Abstimmungsvorlage, angeblich Kampf gegen "IS-Terrorismus", eine Lüge ist: Der "IS" gehört wie schon in den 1980er Jahren die Mudschaheddin in Afghanistan und 2011 die Auftragsrebellen in Libyen strategisch, bezahltermaßen und hinsichtlich Waffenausstattung zur Nato.

    Die AfD hat sich nichts vorzuwerfen. Es wird aber Zeit, dass sie die drei Kriegsfraktionen im Bundestag benennt und öffentlich anprangert. Erst dann werden solche dummen Angriffe gegen die AfD, wie sie hier im Artikel geschildert werden, aufhören. Dann ist zudem Versöhnung mit dem Orient angebahnt. Es darf nicht sein, dass Kriegstäter fälschlich die Friedfertigen beschuldigen.

  15. Was Schulz und Kahr da geboten haben, war unterstes geistiges und charakterliches Niveau. Nun hatte der Wähler endlich die Gelegenheit, das wahre Gesciht und die wahre demokratische Gesinnung der Herren Schulz und Kahr kennenzuzlernen, das sich hinter der Alltagsmakse verbirgt. Eine erschreckende Offenbarung!

    Wenn das keine Hetzjagd auf Andersdenkende und ihre Wähler war, was dann? Mehr noch, das Verhalten von Schulz und Kahr war SED-Regime und Honecker pur..

    Da wird eine demokratisch gewählte Franktion von Abgeordneten mi ihren 14 Mio (?) Wählern durch Hetze und Verleumdung aus dem Parlament zu vertrieben, nur weil sie sich erlauben, eine andere Meinung zu vertreten, wie die der SED immer ähnlicher werdende SPD.

    Und nach der Vertreibung der Fraktion Andersdenkender und ihrer 14 Mio (?) Wähler hat der geistige Tiefflieger Kahr auch noch die Stirn, dass nunmehr wieder eine sachliche Diskussion im Bundestag möglich wäre.

    Es wäre an der Zeit, das Demokratieverständnis eines Schulz und Kahr durch den Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Bei Schulz kommt der Frust hinzu, dass ihn die Deutschen nicht als Bundeskanzler wollten. Damit wird er offenbar nicht fertig und kompensiert dies durch ordinäres, ausfallendes Verhalten, das eines Abgeordneten unwürdig ist.

    Der Souverän hatte den richtigen Instinkt, ihn damals abgewählt zu haben.

    Ansonsten Glückwunsch SPD! Ein super Wahlkampf für die gedemütigte AfD. Das weckt den Mitleidseffekt der Wähler.

    • War dieser angeblich trinkfreudige Schulz überhaupt nüchtern bei seinem dümmlichen Statement? IIch hatte eher den Eindruck, da hat sich jemand Mut angetrunken, um seinen Frust loszuwerden.

  16. "Sie tun so,als hätten wir nur die Wahl zwischen Multikuturismus und Faschismus." Tja,auch Gauland hat also nicht kapiert,daß es eigentlich nur diese Alternativen gäbe. Aber einen Faschismus hervorzubringen,dazu ist dieses Volk gar nicht mehr fähig. Also ist klar,wohin die Reise geht,schwächlichen Bremsversuchen zum trotz.

  17. Seit die AFD bei über 15% liegt, ist offensichtlich alles erlaubt was der Partei schadet.
    Neben dem Hasenvideo wird an weiteren Videos gearbeitet.

    Jouwatch vom 12.09.2018 -AUSZUG-

    Mega-Fake aufgedeckt: TV-Team lässt an gefälschtem AfD-Stand Ausländer jagen

    Deutlich zu erkennen: Ein nachgebauter AfD-Stand, ein gehetzter Schwarzer und ein Atmo-Miko des TV-Teams.

    Um mit Fakes die AfD zu diskreditieren, hat ein Fernsehteam nun einen neuen Tiefpunkt gelandet. Die TV-Leute haben einen Stand der Partei nachgebaut, dort Skinheads postiert und auch noch einen dunkelhäutigen Mann jagen lassen. Passanten filmten die unglaubliche Szene. Deutlich ist anhand der Ausrüstung und Regieanweisungen zu sehen, wie die bizarren Aufnahmen inszeniert werden. Die AfD wird Anzeige erstatten.
    Die Partei ist entsetzt von der Aktion, die nur durch einen Zufall und aufmerksame Berliner im Bezirk Lichtenberg-Hohenschönhausen aufgedeckt werden konnte. Ein Bürger dokumentierte den gestellten und gefälschten TV-Bericht am Freitag um 15:00 Uhr auf Video. Es entstanden auch zahlreiche Beweisfotos von der Fälscher-Aktion. Zu sehen sind rund 20 Komparsen, teilweise mit Glatzen und Skinhead-ähnlich gekleidet. Nachdem vor dem Stand eine „Jagdszene“ mit einem mutmaßlichen Südländer nachgestellt wurde, rückten die Täter wieder ab. Besonders perfide ist, dass ein Ort ausgewählt wurde, an dem die AfD tatsächlich regelmäßig mit Infoständen präsent ist.

  18. Man muß sich nur die gelegentlich eingeblendete Fresse dieser sogenannten "deutschen Kanzlerin" welche immer wieder schwört Schaden vom deutschen Volk, das mit dem deutschen Volk in der Eidesformel, so unterstelle ich ihr einmal, muß die doch grottentief ankotzen, und eben auch noch dessen Wohlstand mehren will, was die, wie alle ja merken, ganz bestimmt nicht tut, ansehen !

    Unfähig wie alle in diesem für mich sogenannten Parlament, sachlich, wie es mal üblich war, obwohl Strauß – Wehner, war immer recht amüsant …

    Und trotzdem ging es denen noch um das Land ! Solche unqualifizierten Arschlöcher, dumm wie Bohnenstroh, die sich heute in eben diesen sogenannten Hohen Haus ungestraft derart artikulieren konnten, haben mit Sicherheit nicht das Wohlergehen der schon immer (laut Kanzlerin "länger" hier Lebenden) im Visier, denen geht es doch einzig und allein am fett gefüllten Freßtrog zu bleiben !

    Mann , Mann, Mann was muß man für ein Charakterschwein, um den Job eines Politikers ausüben zu können, sein …

    • Harald Kaufmann am

      Strauss und Wehner waren auch noch intelligente Kapazitäten im Bundestag. Es war immer spannend und lustig, denen bei Debatten zuzuhören und zuzusehen. Da gabs was zu lachen.

      Heute sieht man nur versoffene Hornviecher und ein paar sehr dumme Kleingeister, die herum schreien.

      • Sie haben vergessen, rot und grün lackierte Kühe zu erwähnen, die sturer sind wie jeder Hornochse.

      • Strauß, Wehner, Schmidt, Kohl und Konsorten haben sich mit Morgenstern und Streitaxt bekämpft. Selten mit fein zisilierten Klingen. Es ging hoch und heiß zur Sache – immer vor dem jeweiligen eigenen politischen Standpunkt.
        Aber sie hatten eines, was den Herrschaften heute fehlt:
        C H A R A K T E R !

      • Der lange Abstand zur Vergangenheit vergoldet für manchen Dinge,die eigentlich Schxxxe waren.Die vielen "DDR"-Apologeten profitieren auch von diesem Effekt.

  19. Ich habe die Rede des SPD Mann gesehen und habe Verständnis für ihn.
    Hat es doch heute eine Umfrage gegeben, die die SPD bei 12 % sieht. Und 60 % der befragten haben gesagt, dass sie die AFD unterstützen werden.
    60 %, dass bedeutet, die Leute haben keine Angst mehr zu sagen, dass sie die AFD unterstützen werden.
    Von daher kann man den guten Mann verstehen. Es ist Angst und nach Angst kommt die Wut.
    Ich verstehe den Mann gut.
    Ja GRÜNLAND IST KÜHL. Ihnen geht es auch so !!!

  20. Schulz ist ein Versager …………………… Buchhaendler Versager ……………… Stadthaeuptlingsversager ……………….
    Katholischer Versager …………………… EU Versager ………………………………. Bundestags Versager ………………………

    Sollte sich Kuebelbloek zum Vorbild nehmen…. , kaltes Wasser hilft beim Nachdenken …..

  21. Habe das YouTube-Video mit der sachlichen und auf den Punkt treffenden Rede von Alexander Gauland gesehen; allein schon die unendlich angelaschte Miene der Bundes-Raute zu erleben, war es wert!

    Was aber die Medien (und hier rede ich konkret vom Deutschlandfunk) daraus machen, ist ein einziger Skandal! Keine Silbe von den zentralen Inhalten, nur Gaulands Vorwurf, es gäbe eine Volksfront gegen die AfD – was dann so rüberkommt, als würde sich die AfD nur mit sich selbst beschäftigen – und dann der Reihe nach sämtliche ausgelutschten und inhaltsleeren Nazivorwürfe der anderen Parteien. Ich hab abgeschaltet. Kann das nicht mehr ertragen.

  22. Man Maatttin gibt’s Sie auch noch?

    Toller Auftritt.
    Auf ein weiter so.
    So helfen Sie Ihrer Partei in die 10 % Zone und das hoffentlich bald. Machen die 15 % + x der AFD nervös?

    Ist dies die neue Qualität der SPD Beiträge im Bundestag und in der GroKo?

    Fehlt nur , dass körperliche Gewalt angewandt wird.

    Ihr fordert Besonnenheit , die hat man heute im Bundestag gesehen und gehört.

    • Harald Kaufmann am

      "Fehlt nur , dass körperliche Gewalt angewandt wird."

      Soweit scheint das Parlament nicht mehr entfernt sein.

      • Ja klar, das ist zum Greifen nahe. Dann dreschen die sich wie die Kesselflicker und der erstaunte Zuscheuer muss sich kneifen, um zu realisieren, dass er nicht träumt. Szenarien, wie man sie nur aus der UKRAINE oder anderen korrupten wie auch unterentwickelten Demokratien her kannte. Saubere Zivilisation war einmal in Deutschland.
        Die deutsche Regierung holt sich die "Kultur" und das Verständnis über das Zusammenleben fremder Ethnien ins Land und wundert sich dann darüber, dass diese importierte Dumpfbackenmentalität bis ins Parlament dringt?

      • Vernünftigerrweise haben die AfD-Abgeordneten das Parlament während der Hetzrede verlassen – damit es nicht zu Verhältnissen wie in manchen ausländischen Parlamenten kommt in denen die Abgeordneten über die Bänke sprangen und sich gegenseitig an den Hals gingen – denen hatte man zugestehen können, daß der Parlamentarismus noch recht neu in ihren Ländern war …

  23. Frau Johannes Kahrs von der SPD-Bundestagsfraktion hat die AfD-Fraktion beleidigt.

    Was ist das für ein widerlicher Debatten-Stil im Deutschen Bundestags…?

    Zum Glück schaut Frau Johannes Kahrs (SPD) nicht in den Spiegel…aus gutem Grund……

  24. Auf die Ex-Schnapsnase Martin Schulz(e) von der SPD-Arbeiter- und Rentner-Verräterpartei

    laßt uns einen TRINKEN:

    Einen SPD-Martin-Schulz(e) -"on the rocks"….

    ……hicks…

  25. Michael Höntschel am

    Wenn ich mir die heutige- und viele vorangegangene Debatten des Bundestages anschaue, kann ich nur feststellen die „Schreikinder“ haben es bis in den Bundestag geschafft. Wie bei den „Pegida“ – Spaziergängen, kann man den friedlich motivierten Spaziergängern nur Hass und viel Geschrei entgegen setzen. Dies ist nun mal so, wenn man argumentativ nichts entgegen setzen kann. Große Teile der Mitglieder des Bundestages zeigen ein Verhalten, was man nur aus Bananenrepubliken kennt. Es ist einfach beschämend, wie die, die ständig das Benutzen der Fäkalsprache verurteilen, sich dieser selbst bedienen. Wer soll da noch Respekt vor einigen dieser sogenannten Volksvertreter (manch einer sagt auch Volksverräter) haben. Die Rede von Gauland war sehr sachlich. Ich hätte mir gewünscht, dass er fordert, dass angebliche "Hitlergrüße" mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft werden. Würde es dann zu keinen Verurteilungen kommen, wüßten wir Bescheid.

    • @ MICHAEL HÖNTSCHEL

      Moment, er hat ganz deutlich gesagt, dass das Zeigen diese "Grußes" strafbar ist.
      Das haben die "demokratischen Schreihälse" auf ihren ideologischen Misthaufen
      natürlich überhört. Raten Sie mal warum?
      Ansonsten volle Zustimmung.

      • Und die Vermummung ganzer antifaschister Faschistenrudel ist natürlich geboten?
        Ideologen haben einen Schepper. Die Vernunft ist bei den Konservativen.

  26. LiberteToujours am

    Die SPD schlaegt wild um sich da nunmehr ihre Kindergarten Darsteller vermerk(el)ten das es mit der SPD und ihren Pfruenden aus Parteizugehoerigkeit steil bergab geht. Wenn nichts mehr geht dann geht immer noch ein "du bist doof". Schlau-Schulzi und Ruepel-Ralle haben sich schon laengst zurueck auf das Kindergarten Niveau begeben, und zeigen damit ihr wahres Ich, das dem von Klengeistern und Kleinkindern entspricht. Nicht umsonst machen solche Figuren bei der SPD (aber auch bei der CDU und Gruenen) Karriere. Fritze sagte mal: "Ein dummes Volk regiert sich gut". Die Marionettenspieler an der Ostkueste und in den Transantlantik und EU Zirkeln moegen sagen: "Ein dummer (deutscher) Politik-Darsteller laesst sich gut lenken".

  27. Grünland ist kühl am

    " Hass macht hässlich – schauen Sie mal in den Spiegel"

    Der Spruch ist cool, stimmig und wird im Gedächnis stehen bleiben. Endlich hat sich mal jemand getraut tacheles zu reden. Ich gehe mal davon aus das es jetzt so bleiben wird bis die AfD den Bundestag nach der nächsten Wahl wieder verlassen hat.

    • DerSchnitter_Maxx am

      Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung ! Herrje, bei Ihnen aber, sind Geist und Hirn zu schwach ausgeprägt … um Selbsterkenntnis überhaupt wahrnehmen zu können … tztztz – es muss aber leider auch Kleingeister wie Sie geben, dass man die Unterschiede erkennen kann … Muuuhhhaaa …

    • Spieglein, Spieglein an der Wand am

      Das sagte jemand ,der sich schon lange nicht mehr traut, in den Spiegel zu schauen.
      Und zurecht !!

    • heidi heidegger am

      die(se) frauen-mobbende spd-schwuchtel ist eh oberstcool..eh klar (aber nur für Dich!)..wieviel dreck an seinem ungewaschenen stecken hat Dein Kahrs überhaupts? -gurgel ditt mal-!!

      d e n merk’ich mir vor, und den Kubicki genauso. tia!!!

    • Das stimmt mit dem haesslichen Aussehen ……. manche Politiker sind sowas von haesslich ,dass sie ungeschminkt sich als Kindererschreckungsdienst anbieten koennen……

      Schulz auf alle Faelle ,bei den gruenen Traumtaenzern sind auch etliche …….

      Wenn die morgens aufstehen hassen die sich selbst , die haben garantiert keinen Spiegel im Hause,sonst muessten die jeden Tag den Meister Roehrrich Fenstersprung machen mit Toilettenbeckentarnkappe….

      • Grünland ist kühl am

        "Das sagte jemand ,der sich schon lange nicht mehr traut, in den Spiegel zu schauen.
        Und zurecht !!"

        Ich schaue täglich mehrfach in den "Spiegel". Sollten sie auch machen… es bildet ungemein 😉

    • ANNA / SACHSEN am

      GRÜNLAND IST KÜHL ???
      Hä???
      …Ahm, na wer so einen geistlosen Nicknamen auswählt, der findet alle Sprüche cool und stimmig, weil ja zum Denken im Gehirn nix da ist.
      Träume sind schön, deshalb träum weiter, die AFD wird nicht aus dem Bundestag verschwinden, eher umgekehrt…

    • Hat jemand von der AfD Ihren Tretroller gemopst, oder, was hat Ihnen diese Partei sonst noch getan?

    • Ich lese, dass Sie mehrmals täglich in den Spiegel schauen? Soso, vielleicht lieber Mal in eine gute Zeitung schauen oder ein gutes Buch lesen. Es bildet. Aber vielleicht gefällt es Ihnen zu denen zu gehören, die dem Mainstream hinterher hecheln. In den 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts wären Sie für Ihre "mutigen" und "kritischen" Beiträge sicherlich ausgezeichnet worden. Also weiter in den Spiegel geschaut und an dem Anblick erfreut.

    • Stimmig allemal… sieht man ja an den Schönheiten wie Roth, Stegner, Merkel, Hofreiter, Altmaier usw. usf.
      Vom Hass auf alles Deutsche förmlich zerfressen.
      Eine Krankheit ist bei Euch Zecken weit verbreitet, nennt sich HERZKLAPPENFEHLER

      zu klein das Herz,
      zu groß die Klappe!

    • GRÜNLAND IST KÜHL 12.09.2018- 17.19

      Sie scheinen ein Vertreter genau dieser plärrenden psychisch und geistig defekten GRÜNEN zu sein, die noch grün hinter den Ohren sind- UNREIF: also ungenießbar und bestenfalls zur Kompostierung auf dem Grünen -Misthaufen zu gebrauchen, denn auf ein Nachreifen dürfte wohl vergebens gehofft werden.
      Daß Sie in Ihrem Zustand auch mit der deutschen Rechtschreibung auf Kriegsfuß stehen, darf wohl in Ihrem Millieu als normal gelten.

  28. Die Schnapsdrossel Schulz ist schon lange von der SPD dahin entsorgt worden wo er hingehört:

    Auf dem Misthaufen der Geschichte!

    • Michael Höntschel am

      Willy, leider ein Irrtum. Erstens – Maaatin kann nicht fallen. Zweitens – Maaatin bekam von seiner SPD stehende Ovationen. Und, er musste diesmal nicht sagen:" Ruft doch mal Martin".

  29. Was die hysterischen Bloedeibarden heute gegen die Afd los ließen, war mehr als peinlich. Sie haben mich nun endgültig überzeugt, dass unser Land von Idioten regiert wird und die Genossen der Linken und Grünen noch geistesgestoerter sind, als die GroKofanten.
    Deutschland, wie tief bist du gesunken.

    Traurig, traurig, traurig.

  30. was macht Macht !! am

    Ich betrachte diese unbewiesenen Vorwürfe der Regierung gegen das mündige Volk und die Partei AfD als politische und mediale Hetzjagd, Über den Präsidenten des Verfassungsschutz, Herrn Maaßen, wird versucht, sich diese Behörde zu Diensten zu machen. Im Prinzip ist es übelste Art des Wahlkampfes und als Ziel die Macht Erweiterung in die Sicherheitsbehörden hinein.
    Die Spaltung der Gesellschaft wird damit noch voran getrieben, und der Unmut über die Regierung wird zunehmen.
    Um das alles zu beenden !! NEUWAHLEN!

    • Niemand will eine Mauer am

      Nicht Herr Maßen hätte heute Auskunft geben müssen, sondern die Kanzlerin und Herr Seibert sollten ihre vorweg genommenen Beschuldigungen erklären. Wo sind denn ihre benannten Videobeweise-bzw. FAKE NEWS VIDEOS ??
      Seit Merkel’s Kanzlerschaft haben wir umgekehrtes Recht.
      Die Täter werden zu Opfern erklärt, und Beschuldigte zu Anklägern.
      Wir waren bei Honnecker das Volk, wir sind es auch jetzt-keiner braucht sowas 2X !
      Frau Merkel möge zurück treten, und Neuwahlen ermöglichen.

      • Harald Kaufmann am

        Zu dumm nur, dass Merkel micht freiwillig zurücktreten wird. Was kann man gegen soviel Starrsinn und am Kleben an der Macht nur machen?

  31. Zitat aus Wikipedia: “1992 stand Kahrs seiner innerparteilichen Konkurrentin Silke Dose (Mitglied im Hamburger Juso-Vorstand) vor Gericht gegenüber. Dose hatte Anzeige erstattet, weil sie durch anonyme nächtliche Telefonanrufe belästigt worden sei. Bei diesen Telefonaten hatte ihren Angaben zufolge ein Anrufer teils aufgelegt, teils längere Zeit geschwiegen und teils gedroht („Ich krieg’ dich, du Schlampe“). Bei einer danach beantragten Fangschaltung wurden zwei nächtliche Anrufe von Kahrs registriert.[6] Kahrs gab an, Dose nur diese beiden Male angerufen zu haben, die angebliche Drohung stamme daher nicht von ihm.[7] Wegen der bevorstehenden „Juso-Wahl in Hamm“ habe er „ein Interesse“ gehabt, Doses „tatsächlichen Wohnort“ zu erfahren.[6] Das Strafverfahren gegen Kahrs, in dem ihn Ole von Beust vertrat, endete mit einem Vergleich, in dem Kahrs um Entschuldigung bat, die Gerichtskosten übernahm und 800 DM zahlte.[8] Nach dem Prozess forderten ihn im August 1992 über 50 Hamburger Sozialdemokraten um die zum linken Flügel gehörenden Jörg Kuhbier, Angelika Mertens und Hans-Günther Mertens zum Rücktritt von seinen politischen Ämtern auf.[9]” Zitat Ende.
    Noch Fragen zu diesem Penner? Sowas kann nur im Linken Sumpf Karriere machen.

  32. DerSchnitter_Maxx am

    Beide Reden von Gauland und Weidel auf den Punkt ! Was die Regime-Dummköpfe Schulz und der grüne … von sich geben und entgegneten … sind die letzten Atemzüge eines völlig degenerierten, gestörten, entarteten, auf Lügen basierenden, unhaltbaren, unterdrückenden, Systems !

    • Karl-Heinz Groenewald am

      Wenn hier jemand verlogen und heuchlerisch ist, dann sind das Gauland, Weidel, bzw. die gesamte AfD und deren speichelleckenden Anhängern.

      • Na was für Vögelchen haben sich denn hier eingeschlichen?

        Hat eure überfettete Mutti Murksel es befohlen oder der Maaslose und seiner Konkubine Kahane?

        Bitte laßt es uns wissen – wir helfen gern und manchmal sogar schmerzlos 😉 😉

      • LiberteToujours am

        Ihr Kommentar ist auf dem Niveau eines dieser Schlau-Schulzis, sinngemaess sagen sie: "Du bist doof"….und dass ohne Beweise oder Argumente. Weiter so sie "Do-Goody mit eingebildeter Zivilcourage", bei der Antifa ist noch ein Paetzchen fuer sie frei, und wird garantiert von Soros und Merkel mit 10 Euro die Stunde entlohnt. Oder arbeiten sie fuer die Propganda Cyber Abteilung eines Nachrichtendienstes, und haben mit ihrem Kommentar ihr Tagewerk wieder mal vollbracht?

      • DerSchnitter_Maxx am

        Gilt auch für Sie : Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung ! Herrje, bei Ihnen aber, sind Geist und Hirn zu schwach ausgeprägt … um Selbsterkenntnis überhaupt wahrnehmen zu können … tztztz – es muss aber leider auch Kleingeister wie Sie geben, dass man die Unterschiede erkennen kann … Muuuhhhaaa …

      • ANNA / SACHSEN am

        Ich lass mal die Förmlichkeit beiseite.. Hast Du Beweise oder Fakten für deine paranoide Behauptungen gegenüber der AFD und Anhängern GROENEWALD? Diese "Speichellecker" , wie Du uns nanntest, finanzieren jeden Tag dein beschießenes Dasein mit Steuern.
        Und hör auf dich hier als Opa auszugeben., denn Opas sind weise. Deine "Karl-Heinz" Nummer zieht nicht, zu jung und zu dämlich sind deine Aussagen, Du Grünschnabel!
        Geh und nehme weiter, was Du so nimmst und besorge auch ein paar Tabletten oder Zigarelos für dein Freund Alkoholiker Martin Schulz, der braucht’s dringend… denn sobald er sein Mundwerk aufmacht, stinkt es nach Sch…e und so sieht er auch aus… und zwar immer, gegrilltes Rotgesicht.

      • Geht es noch dämlicher? Die Speichellecker und Kriecher gehören doch vielmehr zum Umfeld der Etablierten.

        Übrigens, die Empörung über die schlimmen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen hatten mich bewogen, im Herbst 1992 in unserem kurz zuvor eröffneten Asylantenheim als Mitarbeiter anzuheuern. Ich kann die Leute verstehen, die damals angesichts der Perspektivlosigkeit in ihren Heimatländern den Schleppern folgten, um in Deutschland die gerade ihnen gegenüber relativ großzügig gewährte Sozialknete abzufassen. Und die es auch heute tun. Einige Bedrohte und Verfolgte gibt es ja tatsächlich.

        Ich kann aber auch die Menschen verstehen, die nicht von irgendwelchen Nichtsnutzen beklaut oder gemessert werden wollen.

        Die Etablierten haben uns lange genug verarscht. Sie sind selbst schuld, wenn ihnen die Felle davonschwimmen.

      • Harald Kaufmann am

        Huch, was ist denn da als komischer Vogel hier untergekommen? Wer ist denn "deren speichelleckende Anhänger", lieber Herr Karl-Heinz Groenewald ?

      • Grünland ist kühl am

        "Wenn hier jemand verlogen und heuchlerisch ist, dann sind das Gauland, Weidel, bzw. die gesamte AfD und deren speichelleckenden Anhängern."

        …damit haben sie absolut Recht. Und sogenannte "Argumente" muss man als Begründung für diese Aussage nicht extra anführen. Die bietet die AfD täglich selbst. Schöne Rede vom Abgeordneten Kahrs übrigens gestern im Paralament, endlich mal jemand der den Kern angesprochen hat. Wird hoffentlich jetzt täglich im Paralament zur Regel. Um so mehr befinden die beleidigten AfD abgeordneten dann nämlich auf dem Flur^^

  33. Michael Höntschel am

    Weiter so SPD, euer "Messias" wird euch für seine eigenen Karriere opfern – und das ist gut so (und jetzt bitte mal alle Maaaatin rufen).

  34. Das ist erst der Anfang, wir werden noch Dinge erleben, die gab es in der Vergangenheit nur im Parlament der sog. Weimerer Republik.

    • Harald Kaufmann am

      @PAUL,

      es wird noch sehr viel schlimmer kommen. Den alten Partei-Blockflöten, geht der A*** aufs Grundwasser. Das wird noch spannend.

      Ach, wie lange braucht man um mit den Jet nach Südamerika zu kommen?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel