Satire aus! Internet-Lynchjustiz gegen Kabarettist Dieter Nuhr wegen Greta-Witz

52

Die Sakralisierung der Klima-Ikone Greta Thunberg und der FridayforFuture-Bewegung schreitet voran. Wer die Hälfte seiner Facebook-Freunde loswerden will, braucht bloß eine ironische Anmerkung über sie zu posten. Ein Autofahrer wird angezeigt, weil aus seiner Kofferraumritze zwei gemalte Zöpfe „heraus hingen“ mit der Unterschrift: „Problem gelöst“. Jetzt gibt es Shitstorm und Bashing gegen den Kabarettisten Dieter Nuhr wegen eines ultraharmlosen Greta- Witzes.

_von S. Hofer

Es ist schwer sich vorzustellen, dass Regisseur Christoph Schlingensief noch 1998 in der Berliner Volksbühne vor hunderten von Zuschauern singend „Bring mir den Kopf von Gerhard Schröder“ fordern durfte, ohne dass Geschrei, Anzeige und lebenslange Haftstrafe folgten. Ebenso wenig zog der von Schlingensief gestartete Appell „Tötet Hemut Kohl!“ ernsthafte Konsequenzen nach sich. Selbst dem dümmsten Journalisten war klar, dass hier kein wirklicher Mordauftrag vergeben wurde. Man konnte tatsächlich krasse Komik von ernster Beleidigung (oder Morddrohung) unterscheiden. Die Gegenwart ist stolz darauf, diese Differenzierung komplett verlernt zu haben. Was würde geschehen, wenn der (vor 9 Jahren verstorbene) Schlingensief diesen „Appell“ mit dem Namen heutiger Politiker wiederholen würde?… Die Beendigung seiner Karriere wäre das Mindeste.

Dabei sind Zeitgenossen, die jegliche Form von Kritik an den neuen Ikonen des Establishments inquisitorisch verfolgen, alles andere als zimperlich, wenn es um politische Gegner geht. Da braucht man nicht einmal Extrembeispiele von Hass-Profis des „Zentrums für politische Schönheit“ zitieren. Aktuelles Beispiel: weil die linksgrüne Wochenzeitung Die Zeit ein Interview mit Hans Georg-Maaßen gebracht hat, drohten gutmenschliche Leser mit Abo-Kündigung. Der Gegner soll gar nicht mehr gehört werden, darf nicht mehr zu Wort kommen. Haben diese Geisteszwerge jemals über die Aufgabe des Journalismus reflektiert? Nämlich zu informieren, anstatt den Leser in triggerfreie Echokammern zu sperren?!?

Am härtesten greift diese Undifferenziertheit bei Klima-Ikone Greta Thunberg. Jetzt hatte der Kabarettist Dieter Nuhr in seiner Zwangsgebühren-TV-Sendung „Nuhr im Ersten“ satirisch gefragt: „Ich bin gespannt, was Greta macht, wenn es kalt wird. Heizen kann es ja wohl nicht sein.“ Noch nicht geschockt? Vielleicht aber über den folgenden Nuhr-Spruch: „Ich werde – weil meine Tochter zu den Freitags-Demos geht – im Kinderzimmer nicht mehr heizen.“ Krass, nicht wahr? Und dann, man kann es kaum wiedergeben: „Wenn unsere Kinder meinen, wir können diese Welt mit ein bisschen Sonne und Wind antreiben, dann sollten wir Eltern ihnen ein Hamsterrad mit Dynamo ins Kinderzimmer stellen. Da können sie dann ihre Handys aufladen und dann im Kerzenschein Gedichte lesen.“ – So, das wars. Fanden Sie das so schrecklich, so wie zahllose andere Zuschauer?

Ein Shitstorm folgte. So schrieb ein empörter ARD-Konsument: „was Sie da an in Sachen Klima, Greta Thunberg, usw. abgesondert haben, ist an Schmutz nur noch von Herrn Trump und Herrn Gauland zu übertreffen. Es hörte sich an, als würden Sie der AfD einen verklausulierten Aufnahmeantrag senden“. Ein gutmenschlicher Rassist und Sexist twitterte: „Alte weiße Männer unterhalten alte weiße Männer“. Ein weiterer Tweet: „Wie geschmacklos ist das denn bitte, Herr @dieternuhr? Es tut mir fast körperlich weh, dass ich mit meinen Gebühren Ihre Show mitfinanzieren muss. So viel Stimmung, wie Sie gegen #FridaysForFuture machen, ist aus meiner Sicht keine Satire mehr. Das ist reine Meinung.“

Natürlich durfte auch der Hinweis, dass ein alter Mann sich über ein Kind lustig macht, nicht fehlen. Nur als Hinweis: Greta Thunberg ist 16 Jahre alt, erreicht in zwei Jahren die Volljährigkeit! Dass sie freilich wie ein Kind wirkt, zeigt welch gute Wahl die Klima-Lobby mit ihr als Ikone getroffen hat. Damit ist für zusätzliche Beisshemmung beim Gegner und Verteidigungsbereitschaft beim Mainstream-Konsumenten gesorgt. Eins dürfte jedoch klar sein: würde Greta für die Gegenseite, für soziale Sicherheit und rationale Umweltpolitik reden, dürften diverse Staats-Punk-Bands ohne Einschränkung in schmutzigen Songs über sie herziehen – unter dem Applaus des Establishments und seiner Medien. So wie inzwischen auch die Antifa gegen Kinder wütet.

Das Gegenmittel zum derzeitigen Klimawahn: Noch heute anmelden! Infos und Anmeldung durch Klick auf den unteren Button:

Über den Autor

Online-Autor

52 Kommentare

  1. Avatar

    Ex-„TopGear“-Moderator Jeremy Clarkson ist dafür bekannt, kein Blatt – und schon gar kein politisch korrektes – vor den Mund zu nehmen.

    Nachdem die links-grüne Klimaheilige Greta Thunberg auf dem UN-Klima-Gipfel herumheulte, nannte Clarkson sie in einer Kolumne eine „verwöhnte Göre“.

    Hinzufügen muß man noch, dass diese Göre von den eigenen Eltern benutzt wird um deren Einkommen durch Spekulation mit CO2 – Zertifikaten zu steigern !

  2. Avatar

    Nuhr und die gesamte Kriecher-Komikergilde sollten sich darüber im Klaren sein, dass mittlerweile ein Gag zur falschen Zeit, am falschen Ort und auf Kosten einer LinksGrünen Zielgruppe selbst für den gefälligsten Systemkomiker schnell zur Komiktragödie und zum Fiasko werden kann. Also, schon vor Inbetriebnahme des Mundwerks das LinksGrün versiffte Komiker-Gehirn einschalten, so wie der oberschleimende System-Hofnarr und Deppen-Bespaßer von der traurigen Gestalt Oliver Welke.

  3. Avatar

    Nuhr Du bist spitze!
    Zählst die Fakten auf. Zeigst auf, wieso, weshalb und warum Vieles nicht mal eben so umsetzbar ist, wie sich Dieses, das Greta in Ihrem gar zornig anmutenden Köpfchen so vorstellt und ausmalt. Nebst Ihrem Geschwader im Hintergrund. Mittlerweile eine Interessengemeinschaft, die hinter den Kulissen agierend, nicht ganz uneigennützig unterwegs ist.
    Ein aufsteigendes Wirtschaftsunternehmen!
    Vielleicht sogar in naher Zukunft mit einem neuen Wallfahrtsort, sobald das Greta Tränen aus Blut vergießt!

    • Avatar
      Haltet den Dieb am

      Nuhr ist spitze?

      Mit den Flüchtlingskosten hat er kein Problem, mit den Klimakosten aber doch?

      Weiß Herr Nuhr denn nicht wofür die CO2 "Bepreisung" gebraucht wird?

  4. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Ein gtoßer Held ist Dieter Nuhr ganz sicher nicht – doch der wütende Shitstorm gegen seinen eher moderaten FFF-Spott ist schon bezeichnend für das Freiheitsverständnis dieser selbsternannten Volksvormünder.

    Passt irgendwie zu dem für heute zu erwartenden Einheizwetter.

    "Warum ich an der Wut in Ostdeutschland schuld bin" – erklärt der Autor des Politischen Feuilletons vom 2.10.;
    deutschlandfunkkultur.de

    Echt lesenswert!

  5. Avatar

    Nuhr gehört xxxxxxxxx, auch wenn oder gerade weil er jetzt der Linie von Radio Moskau folgt, wonach der Gretelismus eine Religion und deshalb natürlich Sxxxxxx wie alle Religionen sei. Da ist für solche xxx die Marschrichtung klar.

  6. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Der Schwachmat Böhmermann ist jetzt SPD Mitglied geworden und will dort Parteivorsitzender werden da passt er gut hin die rote Kaspertruppe sucht verzweifelt jemanden der sie unter die 5% bringt.

  7. Avatar
    Manfred aus München am

    Wer die Hälfte seiner Facebook-Freunde loswerden will, braucht bloß eine ironische Anmerkung über Gretel zu posten … muss ich am WE gleich ausprobieren … solche Freunde sind gut weiter ☺ ahh … Mist, geht nicht … ich hab ja keinen Facebook Account … schade

  8. Avatar
    Teile und Herrsche am

    Nuhr ist zu intelligent, um sich ohne besonderen Anlass aufs politische Minenfeld zu begeben. Seine Lektoren, Rechtsgelehrten und Zensoren erst recht.

    Gib mir genug Geld, dann darfst du mich bestrafen und 100 erziehen. Nicht, dass ein anderer Staatskünstler versehentlich noch mal was gegen Greta sagt. Unwahrscheinlich nach dieser Nummer.

    Abgesehen davon von Haus aus schon eine linke Nummer. Herr Nuhr ist es doch der dem Steuermichel seit Jahren pfiffig erklärt, dass er Flüchtlinge zu lieben und diese zu finanzieren hat. Dem gleichen Michel möchte dieser Robin Hood für Arme nun "Klimakosten" ersparen, die Wirtschaft retten und andere gute Dinge tun, oder möchte er doch nur ein wenig Alt gegen Jung aufhetzen?

    Ein großer Fehler, solche traurigen Gestalten als Verbündete zu betrachten oder sie gar zum Märtyrer aufzublasen und dadurch ihre Deutungshoheit auch noch zu erweitern. Siehe auch "Wir sind Maaßen" und anderes aus der Idiotendenkfabrik.

  9. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Man sollte den linken Pausenclown Oliver Welke nicht vergessen das ist auch so ein bezahlter Spinner.

    • Avatar

      Welke ist der Typ "Mann", der sich früher in der Pause nicht auf den Schulhof traute.

  10. Avatar
    Paul, der Echte am

    Komiker Böhmermann ist nun auch SPDler
    Nuhr sollte da auch beitreten, denn in der SPD kann es nicht genug Systemkasperle geben.

  11. Avatar

    Dieter Nuhr gab sich immer als intellektueller Durchblicker, der von einer überlegenen Warte aus auf die Welt schaut. Wobei er zweifellos auch manch guten Treffer landete.

    Seit er sich aber völlig kritiklos dem dumpfen AfD-Bashing und der hirnlosen Refutschie-Wellkamm-Orgie angeschlossen hat, ist er mit seiner Überlegenheitspose bei mir untendurch.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Für AfD Bashing und Refutschis Wellkomm Orgien wurde er von allen Systemmedien gelobt,

    • Avatar

      @ BORSTI

      Ihrem Beitrag kann ich nu(h)r zustimmen. Nuhrs Empathie
      für sogenannte Flüchtlinge konnte ich anfangs noch verstehen,
      aber nicht billigen, doch seit seinem AfD-Bashing haben ich mir
      diesen Komiker nicht mehr angesehen. (Einfach nuhr peinlich,)

      Durch Zufall habe ich die Sendung teilweise gesehen und finde,
      dass es doch nicht verkehrt sein kann, wenn auch dieser Komiker
      übers liebe Gretel und den Klimawahn lästert.
      Irgendwer muss doch damit anfangen. Vom SPD-Böhmermann
      und anderen Kulturbanausen kann man so etwas wohl nicht
      erwarten. Liegt wahrscheinlich an deren IQ.

      Wir sollten alle diese "intellektuellen Durchblicker" prinzipiell nicht
      zu ernst nehmen. Die wollen doch nu(h)r im ÖRR-Geschäft bleiben.

      Jedenfalls erregt Komiker Nuhr mehr klimahysterische Gemüter als
      wir mit unseren wohlmeinenden Kommentaren hier bei Compact.
      Und das ist gut so.

      Übrigens: Man (also auch Nuhr) wird sich doch noch wenden dürfen!

    • Avatar

      Tja, letzteres betreffend, kann ich Dir leider nicht widersprechen!
      Tatsächlich hat Er sich damit keinen Gefallen getan. By the way: der Oliver Welke ebenfalls nicht!
      Allerdings, das mit der Greta, hat der Nuhr schon geil formuliert! 😉

  12. Avatar
    Querdenker der echte am

    Den Nuhr habe ich mir vor ungefähr 8 Jahren das letzte mal "angetan".
    Dann wurde er zum "Systemling". Jetzt also hat es ihn getroffen und er wird nun einen Umdenkungsprozess durchmachen. Das heißt. er wird diszipliniert.
    Weite Teile des Volkes werden, wenn das Pendel dann wieder nach der anderen Seite ausschlägt, nach Volker Pispers Voraussage sich entsprechend verhalten. Er sagte sinngemäß: "Wenn der Wahnsinn zu Ende ist werden die Kabarett- Besucher ihre Eintrittskarten hervor holen, sie zeigen und sagen: Schaut her, ich war schon immer ein System- Kritiker!
    Bis dahin sollten wir NICHT kleinlaut werden. Die Klimasekte und ihre falschen Propheten sind zwar Viele, so wollen DIE es uns weismachen. Aber in Wirklichkeit sind es gemessen an 82 Millionen in Deutschland nur ein kleines Häufchen! Lasen wir es uns nicht nehmen, an Stelle der Ideologie dieser Klimasekte, an das Gute im Menschen zu glauben.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Fortsetzung:
      . Die Wahrheit wird sich auch wieder durchsetzen. Die Zustände sind nun mal so wie schon G. Bernard Shaw formulierte: "Keine Diät kann dem Körper alles Fett entziehen, denn das Gehirn besteht zum größtenteils aus Fett. Ohne Gehirn sieht man zwar gut aus, kann aber bestenfalls ein öffentliches Amt bekleiden."
      Ich bin überzeugt, es gibt mehr Leute mit Fett im Gehirn als "Entfettete"!
      Nochmals zur Erinnerung: Ganze 0,021 % der Weltbevölkerung sind z. Z. auf den Wahnsinnszug der Klima- Sekte aufgesprungen! Das sollte uns Mut machen!

      • Avatar

        Man kann die menschen grob in zwei Sorten aufteilen.Die eine Sorte hat ein öffentliches Amt,die andere hätte gerne eines.Shaw gehörte jedenfalls zur zweiten Kategorie.

    • Avatar

      Nun ja, der Herr Pispers …

      Einst einer der Besten, kroch auch er zu Kreuze
      und nahm bspw. seinen Beitrag "Der faschistische Franzose"
      aus dem Programm.

  13. Avatar
    Gesslers Hut am

    Der Staatskomiker, ÖR-Multimillionär, Flüchtlingsversteher und Multikultiförderer Nuhr hat bei seiner sozialpädagogischen Ansprache vergessen zu erwähnen, dass wir nicht nur die Grundversorgung der indigenen Bevölkerung, sondern neuerdings auch die halb Kalkuttas sicher zu stellen haben. Evtl. hätte das zur Beschwichtigung der Eiferer beigetragen.

    smartphones kills climate! Kids how dare you! streaming kills our life!

  14. Avatar

    Herr Nuhr, wir sind mehr, wir sind nur nicht so laut!

    Greta ist das Instrument des Antichristen, sie selbst verfügt nicht über die Kapazität, aber ihre kindliche Erscheinung öffnet die Herzen der pädophilen Elite und wenn diese sie dann auch noch beschimpft, werden ihre SM Phantasien zur Gänze befriedigt. Ihre Auftritte muss sie natürlich üben, damit die Show auch klappt, für mehr reicht es nicht.
    Traurig ist nur, das unsere Jugend nicht erkennt, dass sie sich hier missbrauchen lässt. Umweltschutz ist eine tolle Sache und wenn es ihnen ernst wäre, könnten sie damit anfangen, den Müll von der Straße aufzusammeln. Aber dabei wird nicht gehüpft, sondern man muss sich bücken. Da das draußen, ohne Versicherung und auch noch ohne Smartphone wäre, geht das natürlich gar nicht.

  15. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Der schlimmste Feind im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.
    Wie zu Nazi- und DDR-Zeiten: Die Wände haben Ohren und die "sozialen Netzwerke" sind
    Tummelplätze für Horcher, Anschwärzer, kurz: für die niedrigste Kategorie an Charakteren.
    Seid wachsam! Viele wittern schon ihre Chance, auf fremdem Unglück ihre Karrieren zu gründen.

    • Avatar

      Genau so schlimme Feinde sind allerdings diejenigen,die "Nazi-und DDR-Zeiten" auf eine Stufe stellen.

  16. Avatar

    Mein Mitleid mit Herrn Nuhr hält sich in Grenzen. Ich glaube mich erinnern zu können, daß er mal irgendwie ähnlich in Sachen Islam unterwegs war. Dann gab es Drohungen, die ihn "zur inneren Einsicht" brachten. Danach gab er die nazi-AfD-jagende Multikulti-Karnevals-Kanone derart gut, daß er zum ersten Hofnarren des Systems avancierte und soviel Sendezeit bekam, daß man sich fragte, ob es nicht doch Nuhr-Zwillinge sind, die da täglich (meist mehrkanalig) über den GEZ-Bildschirm flimmern (und bei mir einen ähnlichen Effekt auslösten, wie weiland K.E. von Schnitzler).
    Und nun hat er halt den (ver)öffentlichten Zeitgeist ein wenig falsch eingeschätzt. Den meisten geht die Causa Gretel gewaltig auf die Nerven -, und diese meisten zahlen auch Herrn Nuhrs Gehalt, aber es sind nicht diejenigen, die ihm Sendezeit gewähren. – Aber das wird der Dieter mittels öffentlicher Selbskritik schon wieder hinbiegen, da bin ich mir sicher. Gegen Nazis geht immer und hat schon manchen reuigen Sünder wieder in Muttis Schoß gebracht …

    • Avatar

      Gegen den Islam? Ich habe mit eigenen Ohren gehört, wie Nuhr in einem Sylvesternachtsprogramm Gott,seine Kirche und deren Anhänger verhöhnte. Und das Pack im Publikum jubelte. Ich dachte damals: "Herr,laß Feuer auf dieses Land regnen,nimm keine Rücksicht auf mich". Daß noch kein Feuer geregnet ist,beweist,daß es in diesem Land noch Gerechte gibt, die sich zu solchem Gebet och nicht entschließen konnten,wenn auch sicher sehr wenige.

      • Avatar

        FAZ online, 20.05.2019:

        "Der Kabarettist Dieter Nuhr muss es sich gefallen lassen, wegen seiner Kritik an Islamisten als „Hassprediger“ bezeichnet zu werden. Er scheiterte am Stuttgarter Landgericht mit dem Versuch, dem Osnabrücker Muslim Erhat Toka eine solche Einschätzung im Internet verbieten zu lassen. Die Bezeichnung „Hassprediger“ sei noch durch die Meinungsfreiheit gedeckt, sagte ein Gerichtssprecher. Vor der 17. Zivilkammer wollten Nuhrs Anwälte eine Abmahnung und Unterlassungserklärung durchsetzen. (…) Toka hatte im vergangenen Herbst bundesweit Aufsehen erregt, weil er Nuhr Hetze und die Beschimpfung von Religionsgemeinschaften vorgeworfen und ihn angezeigt hatte. Als Beleg zog er kurze Auszüge aus einem früheren Programm von Dieter Nuhr heran."

      • Avatar

        Dieter Nuhr:

        "Wenn man nicht wüsste,
        daß der Koran Gottes Wort ist,
        könnte man meinen,
        ein Mann hätte ihn geschrieben."

      • Avatar

        "Daß noch kein Feuer geregnet ist,…" Aha?
        Sind Sie sich da so sicher, lieber Sokrates.
        Seit mindestens 2014 regnet es Feuer! Noch nicht bemerkt? Schade!

  17. Avatar

    Die Hälfte seiner Freunde loswerden.
    Dann sollte man einen Witz machen, um zu sehen, wo die hinterhältigen sind.

    • Avatar

      Bei einer Anzeige kann man Widerspruch einlegen, um zu erfahren, wer der Anzeiger ist usw.

  18. Avatar

    Wir sollten uns – auch wenn er hier klar recht hat und das ganze auch durchaus noch knackiger hätte formulieren können – beim Einsatz für die Person Dieter Nuhr sehr zurücknehmen.

    Zwar hatte er vor 2014 auch dann und wann mal den radikalen Islam kritisiert, in den letzten Jahren fiel dieser bunte Vogel durch rüdes AfD-Bashing auf. Deshalb würde ich keine Hand für ihn rühren. Linkes Pack schlägt sich und verträgt sich. Und dann wird er wieder gegen uns hetzen.

    • Avatar

      @ ECKARD

      Absolut richtig. Der ist halt auch nur ein armseliger Komiker.
      Sollte man nicht so wichtig nehmen.
      Gilt auch für die übrige kreischende, manchmal singende,
      schauspielende und Fußball spielende Promi-Bagage.

  19. Avatar
    Meine Mama ist so fett, ... am

    Ursache:

    Inflationäres, wechselseitiges beleidigt sein, einer zu damenhaften Schneeflocken mutierten Gesellschaft. Keinen 1,62m Messermann körperlich abwehren können, sich aber wegen "Worten" ins Hemdchen machen und die Justiz mit Beleidigungs-Unsinn überstrapazieren (bis zum folgenden GAU). Für Meinungsfreiheit ist "Falsches" existenziell, es sei denn, man hat das "Richtige" für sich selber gepachtet. Auch die Wortwahl ist "beschissen", da Meinungsfreiheit für jeden gilt, auch für abgebrochene Hauptschüler. Der gebildete Meinungsfetischist sollte darüber erhaben sein und sich nicht borniert aufplustern wenn andere nicht so gewählt können wieals er selber.

    Mit dem gutmenschlichen Bezahlt-Schwätzer Nuhr hat es genau den Richtigen erwischt. Hat er sich schon entschuldigt und relativiert?

    Und wehe mich nennt jemand "Faschist", "Nazischlampe" oder "Linke Zecke" und "Kahanespitzel", dann sag ich’s sofort meiner fetten Mama!

    • Avatar

      Ah na, Meinungsfreiheit ist eigentlich Unsinn und Schlimmeres. Auf Meinungsfreiheit pochen macht nur insoweit Sinn, weil die Wahrheit z.Z. zahlenmäßg hoffnungslos unterlegen ist. Wär es anders,gäbe es keinen Grund,warum jemand das Recht haben soll ,Schund öffentlich zu verbreiten.

      • Avatar

        Und für Hauptschüler,abgebrochenoder nicht,gibt es Besseres zu tun: Dächer decken,Straßen bauen,Hufeisen schmieden usw. Wer nicht denken kann,dessen Meinung taugt auch nichts.

      • Avatar
        Deine Mama ist so fett,... am

        Völlige Verdrehung von Realitäten und Tatsachen. Wir leben in einer praktischen Welt, nicht in einer theoretischen. Gegebenheiten, sind zu akzeptieren.

        Mit Wahrheit und Unwahrheit verhält es sich so wie mit Hass und Liebe, Trauer und Freude. Das Eine ohne das Andere funktioniert nicht. Und selbst wenn (theoretisch) doch, beides existiert nun mal. Das nicht zu akzeptieren ist zwar menschlich, aber dennoch wider der Natur.

        Bildung ist kein Garant für taugliche Meinungen (aktuelle Beispiele gefällig?). Etwas auswendig lernen und bei Bedarf abrufen können rutscht häufiger als "Wissen" durch.
        Mangelnde Bildung ist zudem keine Beweis für minderen Intellekt. Bauernschläue besiegt Fachidiotismus. Gesunder Menschenverstand ist wertvoller als kranke Ideologie.

  20. Avatar

    Das was Nuhr sagte fand ich nicht schrecklich. Eigentlich waere das die Massnahme um die Goeren zu kurieren. Was die Kommentare angeht stelle ich fest, dass Leute jede Bodenhaftung verloren haben.

  21. Avatar

    Der System-Clown Dieter Nuhr sollte besser weiter für offene Grenzen
    und gegen Deutsche Späßchen machen, die für Grenzschließung sind.

  22. Avatar
    Heinz Emrest am

    Die Spiele sind eröffnet, bringt mir die Köpfe der Abweichler. Das Volk jubelt sich in Extase!
    Die selbsternannten Moralisten klatschen sich auf die Schenkel. Es lebe der Wahnsinn.
    Der Tanz auf dem Vulkan hat begonnen, mal sehen wer als erster ins Loch fällt und in der Lava verglüht?

  23. Avatar

    Eines sollte bei dem ganzen Gedöns nicht aus den Augen verloren werden, dass es in der Kinderschutz-Konvention der UN einen
    Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung gibt.
    Aber offensichtlich wird dieser von keinem der für das gehypte, durch die Welt gehetzte Kind Verantwortlichen kindgerecht und verantwortungsbewusst wahrgenommen.

    Wikipedia definiert den Kinderschutz folgendermaßen -AUSZUG-:

    Kinderschutz ist ein Sammelbegriff für rechtliche Regelungen sowie für Maßnahmen von staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen, die dem Schutz von Kindern vor Schäden und Beeinträchtigungen dienen sollen. In der Kinder- und Jugendhilfe und im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff auch in einer engeren Definition verstanden, im Sinne des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung.

    Vielleicht sollte sich der eine oder andere Demo -Veranstalter, Politiker, Medienvertreter usw. einmal über diesen
    Schutzauftrag zur Kindeswohlerhaltung klar werden und das Kind nicht für seine eigenen Zwecke gefährden.

    Andernfalls könnte man wirklich auf den Gedanken kommen, es ginge tatsächlich nur um die Gewinnoptimierung eines weit vernetzten Geschäftsmodells.

  24. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Du kaufst uns jetzt das Klima ab … sonst schlagen wir dir die Birne platt ! 😉

  25. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Gestalten, welche sich darüber echauffieren … sind in der Tat ziemlich geistesgestört und nicht mehr wirklich bei Verstand. Einfach nur … hohle, erbärmliche, armselige, Dumm-Mitmenschen … hirnlos-verweilend in einer Parallelwelt – generiert "Nuhr"… von eben diesen Volltrotteln ! 😉

  26. Avatar

    Die politisch und mediale Heiligsprechung, hündische Ergebenheit und der wahnhafte Personenkult des hysterisch kreischenden Klima-Rettungsklientels im wabernden Dunstnebel von Gretchen Dummberg sind hervorragende Indikatoren für eine kollektiv implementierte, mächtig voranschreitende und bereits irreversible Volksverblödung dieser geistig degenerierten Vollidioten.

    • Avatar

      Treffender hätte ich diese irren deutschen Volltrottel auch nicht benennen können, Danke!

  27. Avatar
    Kaffeeschlürfer am

    Manche Leute gehen halt zum Lachen in den Keller. Bei Hinrichtungsfantasien hört allerdings auch für mich der Spaß auf.

  28. Avatar
    Schweizer Beobachtungsstelle am

    Christoph Schlingensief müsste auf uns wirken wie Monty Python auf die Engländer – es lebe die Narrenfreiheit!

  29. Avatar

    Die links-grüne Ökodiktatur wird immer militanter und intoleranter.
    1933 brannten Bücher, heute brennen SUV’s.
    1933 waren die Juden der Sündenbock, heute sind es die alten, weissen Männer.
    1933 wurde vom Lebensraum im Osten gefaselt, heute vom Überleben der Erde.

    Noch in 50 und 100 Jahren werden Psychologen darüber rätseln, warum sich die Ökodiktatur in Deutschland so rasend schnell ausgebreitet hat.

    • Avatar

      Ich muss dem Ulilübeck wirklich Recht geben. Ökodiktatur ist die unangenehmste, intoleranteste Regierungsform, die es seit 1945 gab. Van der Leyen, diese Versagerin zur EU-Präsidentin gewählt (eine Ärztin), machte den Anfang, als sie Bilder von Helmut Schmidt in einer Kaserne abhängen ließ. Um dieses autistenhafte Wesen (Tunberg) hat sich bei ihrer Ankunft in New York keine S.. geschert. Die Mehrheit der Deutschen hat gesagt, Klima sei nicht das herausragende Problem, sondern illegale Zuwanderung und die schlimmen Folgen. Es gibt nur einen Menschen, der das zu verantworten hat: Merkel und Gefolge. Die müssen weg, sonst schafft sich die BRD selbst ab. Klima ist komplette Panikmache: Warum machen wir es nicht wie die Schweden, Atomkraft in sicheren Meilern, kein CO2. Ich jedenfalls sage meine Meinung unverblümt, nicht hinter vorgehaltener Hand, so dass sie jeder hören kann. Kampf gg die Antifa, das sind die wahren Faschisten, gg. Roth und Co.
      Hoffentlich kommt bald jemand, der die Grenzen schließt, um das Land der Dichter und Denker zu bewahren!

  30. Avatar

    Bisher war Herr Nuhr mit seinen Äußerungen über die AfD auch nicht gerade zimperlich. Aber was ist das für ein Land und eine Demokratie, in dem man seine Meinung nur noch hinter vorgehaltener Hand äußern kann, ohne Repressalien privat und im Beruf befürchten zu müssen – z.B. als AfD-Wähler?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel