Grenzen dicht – das italienische Modell der Abwehr von illegaler Migration wird auf der COMPACT-Grenzschutzkonferenz am 29. September von einem Sprecher des italienischen Innenministeriums vorgestellt.

    Der wahre Gegenspieler Angela Merkels – und damit der wichtigste Verbündete des deutschen Volkes – heißt Matteo Salvini. Der italienische Innenminister hat geschafft, was vor ihm nur Orban in Ungarn geschafft hat: Die Grenzen für illegale Zuwanderung sind dicht. Und sein Job war schwieriger: Er musste Seegrenzen versiegeln – nicht nur Landgrenzen.

    Seine Partei, die Lega, sprang bei den Wahlen im Frühjahr von vier auf 17 Prozent. Jetzt liegt sie bei sagenhaften 30 Prozent in den Umfragen. Der Grund ist klar: Salvini hält, was er verspricht. Er gibt nicht nach, er wird härter! Zuerst verbot er nur privaten Schlepperschiffen der schwindel-humanitären NGOs das Einlaufen in italienische Häfen. Dann weitete er das Verbot auch auf die Frontex-Schiffe der EU aus, die sich auch als Afrikaner-Wassertaxis missbrauchen ließen. Brüssel war entsetzt, aber Rom machte frühlich weiter. Und zuletzt ließ er durch die italienische Marine die illegalen Flüchtlinge aus Seenot retten, wie es christliche Nächstenliebe gebietet – aber zurückbringen an die libysche Küste, von wo sie aufgebrochen waren. Das hat noch keiner vor ihm gewagt – weil es die einzig richtige Lösung im Interesse der europäischen Völker ist!

    Am Wochenende versuchte es das NGO-Schlepperschiff “Aquarius” zum zweiten Mal, ein paar Hundert Wirtschaftsmigranten in Italien abzuladen. Wieder glasklare Ansage von Salvini: “Sie werden Italien nur auf einer Postkarte zu Gesicht bekommen!”

    https://www.youtube.com/watch?v=8BOBAIlBCcM

    Seine konsequente Politik unter dem Motto “Primi gli italiani!” (Die Italiener zuerst!) haben Salvini zu einem wahren Volkshelden gemacht. Wenn er mit Badehose an die Strände kommt, ist er von Fans umringt, jeder will ein Selfie mit dem sympathischen Dicken machen. Kann man sich einen Augenblick vorstellen, was passieren würde, wenn Leute wie Merkel oder Maas an einen Strand in Deutschland gingen?

    COMPACT freut sich sehr, dass wir auf unserer großen Grenzschutz-Konferenz am 29. September in München einen Sprecher von Salvinis Innenministerium präsentieren können, der uns erläutern wird, was Deutschland, besonders Bayern in Sachen illegaler Migration von Italien lernen kann! Ja zum Grenzschutz! Hier können Sie sich zur Grenzschutz-Konferenz anmelden (mit allen weiteren Informationen, u.a. zu den weiteren Referenten wie Tommy Robinson, Gerhard Wisnewski etc.)

     

    Kommentare sind deaktiviert.