Salafisten-Schrott in Dresden: Die Debatte läuft heiß!

107

Wenn das nicht die ultimative Verhöhnung der Dresdner Bombenopfer ist, was dann? Salafisten-Bus-Schrott vor der Frauenkirche von Elbflorenz, staatlich finanziert und von OB-Hilbert gefördert, pünktlich zum Jahrestag des Feuersturms von 1945…

Zunächst wurde als Vorbild eine Busbarrikade in Aleppo benannt, mit der sich die Zivilbevölkerung angeblich vor dem Beschuss der Regierungstruppen geschützt hätte. Diese Anti-Assad-Propaganda wurde von der Lügenpresse begeistert aufgenommen. Am Tag nach der Aufstellung entdeckte Ein Prozent jedoch, dass es sich in Wahrheit um eine Salafisten-Barrikade handelte.

Danach lenkte auch der Mainstream ein. So schrieb n-tv: „Errichtet wurde die (Bus-)Barrikade – die Vorbild der Dresdener Aktion ist – in Aleppo nämlich offenbar von einer islamistischen Terrororganisation. Auf einer Aufnahme der drei Originalbusse aus dem März 2015 des Fotografen Amar Abdullah der Nachrichtenagentur Reuters ist die Barrikade mit der Flagge der Rebellengruppe Ahrar ash-Sham zu sehen. Das Bild wurde kurz nach der Errichtung aufgenommen. Ahrar ash-Sham wurde vom Verfassungsschutz als Terror-Organisation eingestuft und gehört laut Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) zum ,islamistisch-salafistischen Spektrum des Aufstandes. Sie wollen das Assad-Regime stürzen und durch einen islamischen Staat ersetzen, der auf dem islamischen Recht der Scharia beruhen soll‘, lautet die Einschätzung.“

Und es nimmt kein Ende. Die Bild-Zeitung berichtet heute: „Die hitzigen Diskussionen um das Aleppo-Denkmal auf dem Neumarkt sind noch nicht verstummt, da kommt das nächste Monument in die Stadt. Freitag wird das Kunst-Projekt „Lampedusa 361“ auf dem Theaterplatz eröffnet. Insgesamt 99 große Fotos zeigen vor der Semperoper die Gräber von Flüchtlingen, die im Mittelmeer ertrunken sind. Auch diese Installation soll Teil des Gedenkens zum 13. Februar sein.“

Die Ausstellungsmacherin verkündete: „Die Dresdner Opfer des 13. Februar müssen betrauert werden. Sie waren Opfer eines Krieges. Aber auch die toten Flüchtlinge sind Opfer von Kriegen.“ Und weiter: „Alle Opfer sind gleich wert, also sollen alle gleich betrauert werden. Die Toten des Weltkriegs sind Geschichte. Aber heute haben wir noch die Chance, neue Opfer zu vermeiden.“

Welch eine Verhöhnung: Die Dresdner Opfer hatten keine Chance vor dem Bombenterror, sie waren eingeschlossen in der überfüllten Stadt. Die Flüchtlinge aber, die übers Mittelmeer kommen, stammen zumeist aus Ländern wie Tunesien, Algerien, Marokko und Eritrea, wo kein Krieg herrscht. Ihr Tod ist tragisch, aber sie sind nicht Opfer von Kriegshandlungen, und vor allem sind wir nicht dafür verantwortlich. Aber Hauptsache, man kann dem deutschen Michel ein schlechtes Gewissen machen. Hauptsache, man verhindert das Gedenken an die Dresdner Bombentoten durch pseudo-moralisches Klimbim für Fremde von jottwede, Dschihadisten inklusive…

Dresdner, wehrt Euch! COMPACT steht hinter Euch und berichtet auf compact-online und unserem Youtube-Kanal über die Proteste! Unterstützt COMPACT, die freie Presse des Volkes. Hier geht’s zum Abo!

Anzeige

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

107 Kommentare

  1. DerSchnitter_Maxx am

    J. A. Dresden AfD 12.02.2017 Frage und Antwort zur Bombardierung von Dresden 13/14.02.1945 – https://www.youtube.com/watch?v=U3b2tMF0A94

    • DerSchnitter_Maxx am

      J.A.Dresden AfD 12.02.2017 Gert Bürgel "Die Altmarktverbrennungen im Februar/März 1945 in Dresden" – https://www.youtube.com/watch?v=Hluou9ExCVc

  2. brokendriver am

    Für die ermordeten Toten des muslimisch-islamistischen Koran-Terroranschlags auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin 2016 gibt es bis heute kein Mahnmal….

    Dafür sollten sich insbesondere die Altparteien CDU und SPD schämen. Sie sind Polit-Versager.

    Muslime-Mama-Merkel (CDU) und Europa-Opa-M. Schulze, als neuer-alter Verbal-Schaumschläger von den Sozis haben da große moralische Schuld auf sich geladen….

    Sie handeln anscheinend nach dem bekannten Motto ihrer ober-grenzen-losen Flüchtlingspolitik:

    "legal-illegal-scheiß-egal"….

  3. Es gibt in Elbflorenz doch genügend Bergsportler.
    Wie wäre es, statt in der Sächsischen Schweiz rumzukraxeln
    mal einen Bus der "Installation" zu entern und obenauf besagte
    Salafisten-Flagge zu installieren?! Dann wäre dieses "Kunstwerk"
    wieder komplettiert und sein Sinngehalt weithin für jedermann sichtbar.
    Berg – respektive – Bus Heil!

    • heidi heidegger am

      ja heil. bring die IB bloß nicht auf ideen. die braven burschInnen kratzen sich noch an dem keimigen schrott und w e r d e n krank wie die kuratoren? ist’s nicht wert!

  4. DerSchnitter_Maxx am

    Drei Busse Denkmal ist Angriffssymbol??? – https://www.youtube.com/watch?v=zyFmpyIRT8M

    • heidi heidegger am

      hmmm, streuen wir da mal etwas kunst-kontingenz drüber, quasi. ich meine, es könnte sein, so wie jackson "the dripper" bollocks(höhö) abstrakt-expressionistische klecksereien geheime landkarten waren (für den iwan?) im kalten krieg, oder?

      http://www.jackson-pollock.org/number-8.jsp#prettyPhoto

      • DerSchnitter_Maxx am

        … oder wie man im" neudeutschen" sagt: Im anything besteht die possibility und alles kann happend … und der surprise … ist die Überraschung !

  5. Karl Brenner am

    Das ist eine billige Provokation der Bürger. Der Mann ist noch Jahre im Amt. Es zeigt, dass man den Altparteien ÜBERHAUPT NICHT trauen kann.

  6. Karl Blomquist am

    Die gelbe Sklavenhalterpartei darf also noch einen Bürgermeister stellen

    Die gelbe Sklavenhalterpartei ist ebenso Blockpartei, ebenso "Pro Merkel" und ebenso globalistisch wie alle anderen Blockparteien: die CDU-Duracell-Klatschhäschen, die CSU-Bettvorleger, die neoliberale Chlorhühnchenpartei SPD, die Linke Invasionspartei und die grünen Umerziehungs-Aufseher. Man lässt die gelben Sklavenhalter also noch mitspielen, obwohl sie längst weg vom Fenster sind: Es gibt nun einmal nicht genügend Besitzer von Zuckerrohrplantagen und Zeitarbeitsfirmen in Deutschland.

  7. Joseph Beuys’ Badewannen-Kunstwerk wurde ehedem von einer wohlmeinenden, gründlichen Putzfrau zur Ausstellungseröffnung erst einmal blitze-blank gescheuert.
    „Ata, von Haus aus gründlich, so oder so“ hieß es damals in der Werbung und die Nation hat es schwer amüsiert.
    Kann man im Dresden nicht das Ordnungsamt auf diese wilde Müllkippe aufmerksam machen … austretende Ölrückstände können zudem die Umwelt schwer schädigen und hochkant aufgestellt sieht es mir auch nicht sonderlich „sturmfest“ aus. Ein Prüfung auf Verkehrssicherheit währe da schon angezeigt. Kreative Ideen sind gefragt! Korrosionsbeschleuniger, szg….

    • Norbert Ketzer am

      Gar nicht zu schweigen von Joseph Beuys’ Winterbutter und der Klopapier Wand.

      Dem Anschein nach, zeigt der Kaiser wieder seine neuen Kleider.

  8. Verbesserungsvorschlag: Statt der IS Flagge könnte man doch ein Transparent mit der Aufschrift “Bomber Harries do it again“ vor den Bussen aufhängen und den Platz 24 Stunden mit der Internationalen beschallen lassen, dann wäre wenigstens Sinn und Zweck dieses Schrotthaufens erkennbar! Der gewünschte Volkstod rückt sichtbar näher…

  9. DerSchnitter_Maxx am

    Die Deutschen-Hasser/The German-Haters – https://www.youtube.com/watch?v=F60Toy7Yvag

  10. DerSchnitter_Maxx am

    HÖLLENSTURM ! Die Vernichtung Deutschlands ! – https://www.youtube.com/watch?v=Ct3vj8mv2Lg

  11. Dr.F.X. Schmid am

    Das ist eine Inszenierung des kollektiven Suizidalwahns! In Deutschland ist eine Suizidalgesellschaft heranmanipuliert worden, die ihresgleichen in der Geschichte sucht!

  12. Es wäre interessant zu wissen, ob das "Kunstwerk" aus Steuergeldern finanziert wurde bzw. wenn nicht, wer die Sponsoren waren. Haben das Dresdener finanziert? Wer hat den "Künstler" angestiftet? Auf so etwas kommt doch kein Dresdener, dem Canaletto, die Sixtinische Madonna, Pöppelmann, Permoser in den Knochen und dem Unterbewußtsein steckt.

    • @ KASTAGO

      Tja, man kann eben nicht wissen, was im Unterbewusstsein
      des Vorsitzenden des Stadtrates zu Dresden so steckt.
      Der hat mutmaßlich schon auf Wahlkampfmodus geschaltet.

  13. Wenn eine christliche Kirche derart verschandelt werden darf – dann wehren wir uns doch auf gleiche Art.
    Warum stellen wir den Bus von Anis Amri (oder sinnbildlich auch ein ähnliches Modell) nicht vor den Eingang einer Moschee ? Dann können die Glaubensbrüder reumütig seiner Mordtat gedenken.

    Geld sammeln, Schrottbus erwerben, als Kunst deklarieren, Genehmigung zur Aufstellung beim Bürgermeisteramt beantragen und Reaktion abwarten. Bei abschlägigem Bescheid, Klage einreichen. Den sog. Rechtsstaat auch mal herausfordern. Demonstrationen helfen hier nicht mehr.

    • @ IMRE BAUER

      Gute Idee, aber bitte vor einer Mosche in Saudi Arabien.
      Dort können die armen Scheichs der Mordtat
      ihres Glaubensbruders und Märtyrers gedenken.

      OB Hilbert könnte mit seinen Kulturbanausen
      dorthin reisen, den Scheichs den Truck schenken
      und anschließend untertänigst bitten
      ein paar illegale Asylforderer aufzunehmen.

      Er müsste nur darauf achten keine Bibel
      im Gepäck zu haben. Sonst Einreiseverbot,
      oder vielleicht gleich Kopf ab?

      Im Übrigen bin ich gegen jede Art von Beschneidung.

    • Graf von Stauffenberg am

      Warum Geld sammeln? Anis Amris "Kunstwerk" wurde doch mit Steuergeldern finanziert. So machen wir es auch mit unserem Kunstwerk vor der Moschee, die wir zur Feier von Mohammeds Geburtstag dort aufstellen. Es soll uns an die Toten vom Terroranschlag in Berlin und an die Vergewaltigungsopfer in Köln erinnern.

    • Jetzt gehts los! am

      Sehr gute Idee! Und da Demonstrationen hier nicht mehr helfen, sollten die Dresdner das Problem selbst in die Hand nehmen. Was braucht ein Bus? Sprit! Und was kann man da schönes mit machen? Ihr wisst es selbst!

    • Frankfurts hammering man an der Messe steht an der falschen Ecke. Schade,daß man ihn nicht nach Dresden transportieren kann als Antwort auf die Künste des genialen Provoinstallateurs ….

  14. ANNA / SACHSEN am

    Man sollte sich mal die Kommentare bei OB Hilbert auf Facebook durchlesen, da fällt einem aber auch nichts mehr dazu ein. Realitätsfern, dumm und einfach nur hoch peinlich! Hilbert und Seinesgleichen machen es anscheinend wegen PEGIDA. Sie wollen sich reinwaschen von dem angeblich "braunen Dreck" Jeden Tag ein anderes Mahnmal soll der ganzen Welt zeigen, wie bunt und freundlich Dresdens Elite ist… Vor der Semper-Oper große Fotos von Gräbern ertrunkener Flüchtlinge. Ja, endlich zeigt Dresden Betroffenheit, als hätten die Sachsen die Afrikaner in die Schlauchboote persönlich gesetzt… Bei so einer Dekadenz bekommt man nur noch starken Brechreiz! Grotesk, Grotesk, Grotesk!
    Ich sehe hier eine eindeutige Allianz zwischen den Dschihadisten und linken Ideologen. Beide würden liebend gerne zusammen die Welt verbrennen, wenn sie nur über die reine Asche herrschen könnten und alle köpfen, die nicht ihrer Meinung sind. Und besonders die links-grün-rote Faschisten werden noch fröhlich bei ihrem eigenen Untergang mithelfen, nur um nicht als rassistisch zu gelten.

    Merkt Euch, ihr Verräter in der Politik und die verblödeten Gutmenschen: Eine Regierung die so auf seine eigenen zivilen Toten des Zweiten Weltkrieges spuckt, wird in der Welt nicht bewundert – sondern als letzter Abschaum gesehen!!! Euch sind diese toten Menschen egal, es sind ja nur Frauen und Kinders von "NAZIS", oder alte Leute ermordet worden, dem Asphalt gleich gemacht. Wenn man sich die ummanipulierte Berichte über die Verbrechen in Dresden anschaut, wie die Fliehenden von den Fliegerbomben niedergemäht wurden, kann man nur herzzerreißend heulen. Diese Menschen waren keine NAZIS, diese Menschen waren Opfer einer Manipulation der Alliierten. Es gab keinen Grund Dresden zu bombardieren. Die grauenhafte Vernichtung Dresdens war durch keinerlei strategische Überlegungen zu rechtfertigen. Die damaligen Zerstörer Dresdens sind die Kriegstreiber von heute!

    • Walther Dachs am

      Es war ein lupenreines Verbrechen,und wäre es auch dann gewesen,wenn diese Menschen "Nazis"gewesen wären.

  15. heidi heidegger am

    und ob ditt heißläuft! nun, JE will den *Maahdin in der heidi* nicht auf seiner seite haben. ist IHM wohl zu äh schillernd/hermeneutisch/hermetisch oder einfach zu blöd, wenn *ich* lauter selbstverständlichkeiten liefere, ähemm+pah! also hier zum verständnis von kunst, jeder kunst (kommt bekanntlich von *kunnstmiamoarschlekken*): der ursprung des kunstwerkes und des künstlers ist die kunst. der ursprung ist die herkunft des wesens, worin das sein eines seienden west.

    GABI?! ich erwarte (zumindest) deine stellungnahme. *miaouuou*

  16. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen warum dieser Hilbert, der Polizeischutz vor seinen Bürgern benötigt, noch als Oberbürgermeister bezeichnet wird. Wahrhaftig ist er der oberste Verräter der Dresdner Bürger. Ich hoffe, daß er irgendwann dazu angemessen zur Rechenschaft gezogen wird. Meinetwegen in einem Nürnberg 2.0 .

  17. Carla Christiansen am

    Man sollte diesen IS-SCHROTT Merkel vor ´s Privat-Schloss stellen – direkt vor den Eingang, wenn sie gerade drinnen "residiert"! Ihre Tage als "Politikerin" sind eh gezählt, denn am Wahltag ist Zahltag! Im Falle eines versuchten Wahlbetruges sowieso!
    Was in den ehemaligen Diktaturen des Ostblocks nicht zur Perfektion gelangte, hat mit dieser SED/CDU unter Raute aktuell Chancen auf Verwirklichung.

    “Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”
    A. Solschenyzin

  18. Carla Christiansen am

    Man sollte diesen IS-Schritt Merkel vor ´s Privat-Schloss stellen – direkt vor den Eingang, wenn sie gerade drinnen "residiert"! Ihre Tage als "Politikerin" sind eh gezählt, denn am Wahltag ist Zahltag! Im Falle eines versuchten Wahlbetruges sowieso!

  19. Rechtsstaat Radar am

    Manchmal ertappe ich mich bei dem Gedanken daran, ob es nicht für Deutschland besser wäre, unsere nationalen Generäle würden diesen unerträglichen Spuk für bestimmte Zeit ein Ende bereiten, alles auf "0" zurückfahren, einen deutschen Zentralstaat schaffen und danach alles unter ihrer Aufsicht wieder erschaffen und in Gang setzen und sich erst zurück ziehen, wenn die von ihnen überwachten Politiker deutsche Interessen vertreten und zwar die des Volkes, nicht jene einer kleinen, skrupellosen und "globalistisch" orientierten Clique.

    Pro gloria et patria.

    • Walther Dachs am

      Na ja,unsere "nationalen Generäle" sprechen nicht selten jeden 2.Satz auf Englisch,vor allem aber sind sie ja schön verteilt auf gemischte Nato-Stäbe-und Kommandostellen.Das macht die Sache schwierig bis unmöglich.Das Volk muß sich schon selber helfen,aber dem geht`s noch zu gut.

  20. Graf von Stauffenberg am

    Mit einem anständigen OB von der AfD hätte es den Schrotthaufen vor der schönen Frauenkirche nicht gegeben

    • @TREETS 11.02.2017 07.05
      Ist es schon schlimm genug >>was uns unsere eigenen Leute antun<<, so ist es schier unglaublich, feige und pathologisch zunennen >WAS WIR UNS VON DENEN ANTUN LASSEN !<<

  21. "Sie waren Opfer eines Krieges." Nein, das stimmt nicht. Sie waren Opfer eines gut vorbereiteten Vernichtungsfeldzuges gegen Zivilisten. Die Flugaufklärung wußte genau das die Stadt voller Flüchtlinge ist. Ein Anschlag gegen Wehrlose Menschen, gegen Flüchtlinge…
    Die Siegermächte brüsteten sich mit den Schlagzeilen das sie 250000 Nazis vernichtet hätten !
    Das Kriegsverbrechen Churchills ist bis heute ungesühnt. Haben die durch den Feuersturm auf wenige Zentimeter größe geschrumpften Kinder kein Recht auf Wiedergutmachung ? Haben die Hinterbliebenen keinen Respekt und keine Finanzielle Entschädigung verdient ? Waren alle Schwangeren, alle Föten tatsächlich Nazis ? Ist die Empörung über ein Kriegsverbrechen ein Verbrechen wenn es sich angebliche Nazis zu eigen machen ? Und wenn schon…haben die angeblichen Mißbraucher eines "Opfermythos" kein Recht auf ihre Individuelle Empörung ? Ist Empörung über ein Verbrechen denn nur Politisch Korrekt wenn man die "richtige" Gesinnung hat ?
    Man will ganz offensichtlich den Menschen, besonders wohl den Dresdnern, eine Trauer über tote Ertrunkenen Flüchtlinge durch Lichtspiele und Busse Oktroyieren denn die fühlen sich noch nichteinmal Schuldig über die Ertrunkenen. DASS muss natürlich geändert werden. "Fühlt euch Schuldig ihr dreckigen Deutschen" ist die Botschaft. Aber das Merkel Persönlich die Schuld für viele tote Flüchtlinge hat und deshalb diese abscheulichen Installationen vor dem Kanzleramt aufgestellt werden müssen, darauf kommt man nicht im Vollrausch des Weltbesten Gutmenschentums. Ich halte die Formulierung "Opfermythos" für eine Straftat !

  22. Alles hängt von den Arbeitern ab die die Busse Positioniert haben. Warum haben die das gemacht ? Na weil es ihnen egal ist von wem sie ihr Geld bekommen. Ich denke das man den Verbrechern nicht behilflich sein sollte. Die sollen ihre Schändlichkeiten gefälligst selbst machen.

    • Nein weil die sonst ganz schnell arbeitslos sind und da das System so angelegt ist, dass dies schnell die eigene Arbeit von Jahren vernichtet, kusche sie.

  23. Allgemein betrachtet und wissend der Großkotzigkeit des USA Regimes, genannt Bundesregierung, wird in Ostdeutschland gezündelt. Hier wird bis zur Kotzgrenze provoziert. Hier werden Kriegstote aus Dresden diffammiet (Hilbert), runtergerechnet und statistisch elementiert. Die Masse waren Kinder und Omas alle mit "SS Binde" versehen, die mußten weg. Aktuell Nazis, damals arme Büßer die einem Racheakt des britischen Inzest erlegen waren. Das Systhem zerbricht, wie im alten Rom. Sittlicher und moralischer Verfall sind die ersten Anzeichen einer untergehenden Gesellschaft. Wird hier ein geplanter Bürgerkrieg initialisiert?

  24. Allgemein betrachtet und wissend der Großkotzigkeit des USA Regimes, genannt Bundesregierung, wird in Ostdeutschland gezündelt. Hier wird bis zur Kotzgrenze provoziert. Hier werden Kriegstote aus Dresden diffammiet (Hilbert), runtergerechnet und statistisch elementiert. Die Masse waren Kinder und Omas alle mit "SS Binde" versehen, die mußten weg. Aktuell Nazis, damals arme Büßer die einem Racheakt des britischen Inzest erlegen waren. Das Systhem zerbricht, wie im alten Rom. Sittlicher und moralischer Verfall sind die ersten Anzeichen einer untergehenden Gesellschaft. Wird hier geplanter ein Bürgerkrieg initialisiert?

  25. Bitte liebe Wessis, ihr habt Geld ! Und Ihr habt Angst um Euren Arbeitsplatz ! Aber wer jetzt nicht eine Alternative weahlt , dem kann auch nicht mehr geholfen werden ! Also bitte macht eins , verhelft mit Eurer Kohle Deutschland zur Freiheit !

  26. Man kann nur hoffen, dass diese miese, perverse Aktion ein Eigentor für Blockparteien wird.

  27. Direkter Demokrat am

    An allen Fronten versucht das System die aufgeklärten Menschen zu provozieren.

  28. Merkelhasser am

    Da muß man alle zivilen Angstvorstellungen vor einem Schandurteil der Verbrecherjustiv über Bord wefen und Gewalt anwenden, nur Gewalt ist die Sprache, welche die Verbrechergesellschaft versteht. Auf zum letzten Gefecht (Die Internationale)

  29. Die wollen uns mit dieser permanenten Syrien Berieselung mürbe machen. Flüchtlingsboote in Kirchen, keine Musikveranstaltung ohne Schmuftlerflöte, und nun dieser Kniefall vor den illegal einfallenden Migranten, (welche vorher in Ägypten, Syrien, Libyen, Tunesien, Eritrea, Sudan, ohne Not aus funktionierenden Staaten ein Armageddon veranstaltet haben), hier in Dresden, Deutschland. Wo bleiben die Lichterketten- „wir verneigen uns vor den Opfern“? Nein, nicht vor deutschen Opfern, das ist böse.
    Ihr sucht einen neuen James Bond Darsteller? Hier meine Idee- nehmt einen marrokanischen border runner, mit der Lizenz zum Abkassieren.
    Deutschland steht Kopf. Insofern passen die Busse ins Bild. Glauben die Berliner und Dresdener tagträumenden „Volksvertreter“ tatsächlich, dass wir uns durch solche erzieherischen Maßnahmen geistig vergewaltigen lassen und dabei stillhalten? Wie dämlich kann man nur sein zu glauben, diese Provokationen blieben ungeahndet?

    • Die suchen einen neuen James-Bond-Darsteller?

      Ich möchte Will Smith vorschlagen.
      Wird doch langsam Zeit für einen Farbigen, oder?
      Oder aber Olivia Jones. Oder Elton John … oder Wolfgang Schäuble … und Claudia Roth.
      Am besten alle zusammen als "Die Fantastischen Fünf"!

  30. Die Frage, ob die Verantwortlichen in Dresden ein Hirn haben, kann zweifelsfrei nur der Metzger beantworten. Die Dresdner sollten die Sache selbst in die Hand nehmen, ihre Stadt von diesem Schrott befreien und den Opfern des Bombenterrors in ihrer Stadt endlich ein Denkmal setzen. | Ich finde auch den Vergleich zwischen deutschen Kriegsflüchtlingen und diesen "Invasiven Arten" mit "Flucht deluxe" pervers. Damals flüchtete man mit dem, was man am Leibe hatte zu Fuß, übers gefrorene Oderhaff, beschossen von Tieffliegern und überrollt von hinten durch Panzer der heranrückenden Russen. Eine FlüchtlingsApp, Asylantenheime, Teddybärwerfer oder die Abholung durch Merkel-Air gab´s damals nicht. | Alles in allem stellt man sich wiederholend die Frage: "Wie blöd sind linksgrüne Deutsche wirklich?" … kann man so blöd sein, dass man einfach nix sehen und hören will?

    • die schon immer hier sind am

      Herr Huber sie vergessen das dieser Schrotthaufen Tag und Nacht von der Polizei bewacht wird und die Spezialisten für Fahrzeugabfacklung bei der Antifa verortet sind.

    • Kritischer Beobachter am

      > Damals flüchtete man mit dem, was man am Leibe hatte zu Fuß, übers gefrorene Oderhaff, beschossen von Tieffliegern und überrollt von hinten durch Panzer der heranrückenden Russen. Eine FlüchtlingsApp, Asylantenheime, Teddybärwerfer oder die Abholung durch Merkel-Air gab´s damals nicht. <

      Gut auf den Punkt gebracht. Hinzu kam, daß die damaligen Flüchtlinge sich im Zielland (DE) anständig aufführten und dankbar waren; heutige ‚Immigranten‘ stellen dagegen Forderungen!

      Nach wie vor ist’s wichtg, zu unterscheiden.

  31. heidi heidegger am

    etzala wo die busse schon mal da sind: einer jeweils für verwaltung, küche und hafträume. noch eine diskrete quadratische ddr-mauer drum rum und ein dixie-klo und fertig ist das volksgefängnis. mit hofgang, im viereck. paar hühner/stadttauben mit rein und fast autark ist’s dann zu nennen, gell? wasserleitung, also wasserschlauch fehlt noch, stimmt und basst scho. ich werf denen auch mal was übern zaun, was bei der tafel nach essensausgabe über ist. einmal in der woche kommt ämm_nesty näschnell und täglich kommt der frauenpfarrer, nein der gauck, oder sitzt der eh drin?..lel

    • Aber der Ort ist viel zu schade für solche Ganoven. Wollen die Dresdner dieses Volk mitten in ihrer Stadt haben???

      • heidi heidegger am

        vorschreiben will ich den leuten nix, aber komm mal nach mainz. da ist neben den ministerien in wurfweite zum dom der alte knast an das amts- und landgericht geschmiegt mit einem! baum im gefängnishof, mit dem rhein in sichtweite. kurze (dienst)wege-flache hierarchien sag‘ ich nur. aber die rhoihessen bauten auch schon länger dann auf dem flachen land was neues. weiterstadt-stylie wie die hessen. achach

  32. DerSchnitter_Maxx am

    „Ein Streichholz genügt – und alles steht in Flammen“ – https://www.welt.de/politik/ausland/article161974964/Ein-Streichholz-genuegt-und-alles-steht-in-Flammen.html

  33. Man sollte bzgl. der sogenannten Flüchtlinge, die angeblich im Mittelmeer ertunken
    sind auch mal nachfragen, wie viele von denen Christen waren, die ertrunken sind,
    weil sie von Muslimen über Bord geworfen wurden – eben, weil sie Christen waren!

    In sog. Flüchtlingsheimen geht dann der Krieg der Muslime gegen die Christen mun-
    ter weiter, wenn nicht gerade die angeblichen Flüchtlinge Urlaub in ihren Herkunfts-
    ländern machen, aus denen sie angeblich (vor dem Krieg) von dort "geflohen" sind!

    Wie lange läßt sich Deutschland und seine Urbevölkerung noch von den Politdarstel-
    lern UND den angeblichen Flüchtlingen noch verarschen?

    • Sabine Schubert am

      Leider werden solche Vorfälle von den Staatsmedien totgeschwiegen. Wenn ein deutscher 11jähriger einen 14jährigen Syrer vom Fahrrad zerrt, weil dieser das Rad stehlen wollte, wird empört geschrien: "Sogar Kinder sind schon Rassisten" Wenn christliche Frauen,Männer und Kinder in Sammelunterkünften vergewaltigt, beraubt und mißhandelt werden ist das kein Thema, weil Christen als Opfer nicht stattfinden dürfen. Pfarrer Dr. Gottfried Martens in Berlin-Steglitz hat darüber ausführlich berichtet und wurde dafür massiv angefeindet und bedroht.

    • Hier ein interessantes Bild der vom Westen so geförderten "Freien Islamischen Armeee" ( FSA ) Das sind hochgradig kriminelle Verbrecher und sonst nichts.

      https://deutsch.rt.com/kurzclips/46356-syrien-fsa-geiseln-frei-assad/

  34. Volker Spielmann am

    Schwer liegen die wackeren Mitteldeutschen den Parteiengecken im Magen

    Beim Sturz der marxistischen Tyrannenknilche frohlockten die Parteiengecken noch, weil sie glaubten in den 20 Millionen Mitteldeutschen fleißige Arbeitskräfte und willige Steuerzahler zu bekommen. Anfangs schien es auch so zu sein und der einzige Wermutstropfen war die Wahl des Marxismusüberrests, der aber als fünftes Rad nicht sonderlich störte. Doch dann wählten die Mitteldeutschen die Alternative FÜR Deutschland und diese droht nun dort die Rechtslinksgauklei zunichte zu machen und sich nun anschickt zur wahren Opposition zu werden. Schlimmer noch ist das Auftauchen von PEGIDA, die in Dresden zehntausende auf die Straßen bringt, während ein erbärmliches Häufchen Antifanten dagegen lärmt und die Parteiengecken mit kostenlosen Konzerten das Volk auf die Straßen locken müssen, um behaupten zu können, daß dieses auf ihrer Seite stehen würde. Gefährlich freilich wird es dabei nur, wenn der Widerstandsfunke von Mitteldeutschland auf den alten deutschen Rumpfstaat überspringen sollte.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Dresdner94

      Pünktlich zum 72. Jahrestag der Kriegserklärung Syriens an Deutschland am 26. Februar 1945 ein besseres Gedenken geht nicht – der Bürgermeister gehört in die Klappse !!!

      • Volker Spielmann am

        @Dresdner 94

        Da Syrien aber erst Anno 1946 formal unabhängig wurde und sich die Syrer zuvor recht heftig mit den Welschen gekeilt haben, so stellt sich die Frage, ob die heutige syrische Regierung diese Kriegserklärung für rechtens ansieht. Eine Frage, die sich auch im Falle Indiens und Persiens stellt und von einer deutschen Regierung mit Sicherheit aufgeworfen würde. Inder und Perser müßten in diesem Fall dann sehr an sich halten, um die von den Engländern, in ihrem Namen, ausgesprochenen Kriegserklärungen an uns Deutsche nicht zu verwerfen.

  35. Micha von Rausendorff am

    In seinem Sessel behaglich dumm,
    sitzt schweigend das deutsche Publikum.

    "Michel" wach auf!

    • @ Micha von Rausendorff

      Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Deutsche schon aus Trotz nicht ´aufwacht´, wenn er dauernd als ´Michel´ beschimpft wird.

    • Der Unterscbied zwischen früher und heute ?

      Früher saßen Patrioten in der Regierung und Verbrecher im Gefängnis.
      Heute sitzen Verbrecher in der Regierung und Patrioten im Gefängnis.

  36. Kettenraucher am

    Der Künstler und seine Pläne schon 2015.

    Ich zitiere:

    Bei meinem Kartenprojekt „What if“ stelle ich mir den Ablauf der Weltgeschichte anders vor.

    In der Fiktiven Welt die ich erschaffen habe, hat die Industrie Revolution im Arabischen so wie Osmanischen Reich stattgefunden. Somit sind zwei Mächte hervor gekommen die die Welt mit Waffen sowie Technologische Errungenschaften beliefern. Auf der Suche nach Ressourcen und Absatzmärkte, begann man mit den Kolonialisierung Europas.

    Bei der Kolonialisierung wurden neue Grenzen erschaffen um Europa unter zwei Mächten aufzuteilen ohne Rücksicht auf die Verschiedenen dort lebenden Völker.

    Die entstandenen Kampfkarten, Verzeichnen den lauf der Truppen und dessen verschiedenen Verbänden so wie wichtige Militärische Ziele. Die neu Eroberten Städte werden Teils umbenannt oder übersetzt. Lädiglich ein Par Große Städte dürfen ihren Namen behalten.

    Zitatende.

    Wie militärische Aufmarschpläne für islamische Armeeverbände in der Jetz-Zeit wirken diese Karten. Kunst? Pah, Taqiya!

    Die Quelle:

    https://www.manaf-halbouni.com/work/what-if/

  37. Carla Christiansen am

    Was soll ein solches "Denk-Mahl", hinter dem sich der bestialische IS-Schrott verschanzte, um Menschen aus dem Hinterhalt zu überfallen und abzuschlachten, ausgerechnet in Dresden? Sind die Verantwortlichen denn von allen guten Geistern verlassen?
    Es merkelt auf allen Polit-Etagen und die SED/CDU-Schleimlinge ziehen ihre Spur, ohne nachzudenken!
    Wenn man genau hinschaut, kann man unter den Revers noch Spuren der "Schmutzigen Hände" des SED-Abzeichens sehen ….. ?! Wie lange noch?!

    • @Carla Christiansen:
      Was hat denn diese ganze neoliberal-globalistische Multikulti-Schei… mit der SED oder DDR zu tun? Irgendwie stellst Du da Zusammenhänge her, die hirnverbrannt sind. Die DDR-Oberen waren jedenfalls national gesinnt und hätten sich niemals durch solch eine mohameddanische Masseninvasion, Fremdenliebe und Selbsthass selbst zerstört. Preußische Traditionen waren angesagt!!!

      • @Turbo

        Jene waren sich aber nicht zu schade, das eigene Volk einzusperren, im Auftrag einer fremden Macht: der Sowjetunion.

  38. Carla Christiansen am

    Ein OB, der sich gegen den Willen des Volkes stellt, ist überflüssig: Rücktritt ist fällig!
    Er muss zurücktreten und sich ehrlich machen.
    Jetzt endlich ist ein Salafisten-Verbot bundesweit längst überfällig!
    Und ein Vollverschleierungsverbot ebenfalls!
    Salaf(asch)isten müssen aus Europa endgültig verschwinden!

  39. Hallo! Habe mir gerade mal gedacht, was wäre, wenn ich noch einen Bus dazu stelle ! Bin ich dann auch ein Künstler ? Und wie hoch ist dann mein Gage ?

    • Manfred aus München am

      nur wenn Du es schaffst ihn hochkant einzuparken. Mit etwas Schwung sollte sich das machen lassen. Das wäre übrigens eine geile Idee … den ganzen Platz als Gegendemo mit Bussen zuzuparken, bis keine Maus mehr durchkommt.

  40. rundertischdgf am

    Sie haben es vollbracht, die im Dresdener Feursturm umgebrachten Frauen und Kinder sind schuldig, Dresden ist die insgesamt eine schuldige Stadt. Den Kontrast holte man mit diesen Schrottbussen nach Dresden, um zu zeigen, wie eine unschudlige Stadt aussehen kann. https://rundertischdgf.wordpress.com/2017/02/08/aleppo-die-unschuldige-stadt-dresden-die-schuldig/

  41. Ex-SPD-Mitglied am

    Weitere Opfer vermeiden!!

    Hört hört! Erst mal vor der eigenen Tür kehren!

    Mehr-Kills Genickschuss-Truppe hat erneut ein Opfer gefordert!

    Bei dem Opfer dessen was ich Staats-Terror nenne handelt es sich um die 46-jährige Corinna B. aus Ludwigsburg. Sie starb am 2. Februar 2017. In den 1990er Jahren zählte sie zur rechtsextremen Szene der Stadt und war zeitweise die Freundin von Hans-Joachim S., dessen Name sich auf der bekannten Adressliste von Uwe Mundlos befindet. Vor allem Mundlos und Beate Zschäpe besuchten ab Mitte der 90er bis Anfang der 2000er Jahre regelmäßig ihre Kameraden in Ludwigsburg. Bei solchen Treffen war auch Corinna B. dabei.

    Todesursache noch unbekannt. Die Mörder mit Pensionsanspruch suchen wohl noch das Drehbuch.

    Die können ja mal in Belgien anrufen, bei den Kollegen die den Fall Marc Dutroux "gearbeiten". Die haben da einen netten Body-Count äh Kernkompetenz.

    https://www.heise.de/tp/features/Weitere-NSU-Zeugin-tot-Sie-kannte-Mundlos-und-Zschaepe-3622381.html

    • Eine forensische Untersuchung über die wirkliche Todesursache kann nicht mehr stattfinden, das der Leichnam der Corinna bereits 2 Tage nach ihrem Tod durch was (??) eingeäschert wurde.
      Schon wieder schlägt der Zufall zu: Seit 9/11 findet man im Chaos flushneue Pässe bei fast jedem Anschlag.
      Kein Terrorist hat überlebt um befragt werden zu können.
      Man will ja garnicht die tatsächlichen Hintermänner kennen und dem Volk reinen Wein einschenken.
      Man vertaut auf den blöden Michel.

  42. Was ist mit dem Masri-Lkw vom Berliner Weihnachtsmarkt ?
    Bitte am ersten Jahrestag vor dem Merkel-Bunker aufstellen und symbolische Kreuze für jeden von Merkelgästen ermordeten Deutschen dazu !
    Das wäre ein echtes Symbol der Schande für die gegenwärtige Machthaberin ! ! !

    • @ OTTO NAGEL

      Das ist eine sehr, sehr gute Idee. Ich fürchte aber, dass keiner der
      flüchtlingsbesoffenen Politkaskadeure sich dafür begeistern wird.

      Aber vielleicht könnte man die AfD dafür gewinnen,
      vorausgesetzt sie gewinnt die Wahl.

    • Im deutschen Parlament sitzt noch immer die Partei der Mauermörder ungestört und läßt sich von unseren Steuern ein feines Leben finanzieren.
      Ekelhafter Abschaum von wegen Demokratie.

  43. Es wird immer doller in diesem Land. Jetzt dürfen wir sogar nicht mehr unseren eigenen Toten gedenken, die durch ein alliertes kriegsverbechen verursacht wurden. Dresdner lasst euch dies nicht gefallen. Jagt euren Bürgermeister zum Teufel und schafft die schrottbusse vor das Kanzleramt.
    Ein Dankeschön an alle die Wiederstand leisten. In Solidarität verbunden grüße aus dem Süden.
    PS. Danke auch an compact für die gute Berichterstattung

    • Manfred aus München am

      Zeigt diesem Bürgermeister jeden Tag lautstark was Ihr von ihm haltet, diesem Druck ist er nicht gewachsen, wenn das über Wochen oder gar Monate geht, aber bleibt friedlich. Die warten nur darauf die Armee im Inneren einsetzen zu können, um jedem zu beweisen, dass es sich bei Dresden um Dunkeldeutschland handelt. Langsam, ganz langsam, wachen sie hier im Westen jetzt auch auf … Compact verkauft sich plötzlich auch in München … musste auf die Suche gehen um noch eines zu ergattern. Und Aktionen wie diese, stossen auch hier den Menschen auf. Dresden ist ein Begriff … auch jeder Westdeutsche weiß, was diese Stadt im WWII erleiden musste. Und wenn das Regime das jetzt in den Dreck zieht … und das tun sie … sind sie auch hier erledigt. Der vollgefressene Wessi braucht nur etwas länger um zu begreifen, aber er wird.

  44. Wenn auf dem Neumarkt was zu stehen hätte, dann wäre es maximal ein polnischer LKW auf Hochkant, um den Opfern von Berlin und dem Fahrer zu gedenken. Drei Trabant würden auch noch passen, um den Opfern der DDR-Diktatur zu gedenken. Und das blöde ist, damals wie heute ist die IM Erika schuld.
    Bei ThyssenKrupp muss dieser Müll aufgestellt werden, vielleicht begreifen ja die glücklichen Arbeiter welch dreckiges Geld sie verdienen und kloppen die Bude kurz und klein.

  45. Was ist daran Kunst Schrottbusse aufzustellen ? Das ist kein bißchen Kunst, das ist Verarschung und Idiotie !
    Und dafür bekommt der IS-Unterstützer auch noch Steuergelder in den Rachen gestopft für solch ein Schwachsinn.
    Und der fettgefressene Politdarsteller OB-Hilbert sollte schleunigst seinen Platz räumen und sein menschenverachtendes Gefahsel für sich behalten.
    Naja, man weiß ja mittlerweile das die Politdarsteller aller Parteien, auch die AfD, dermaßen Arrogant, Realitätsfern und Intelligenzresistent sind und nur auf Lügen und Denunziantentum setzen !

    • Manfred aus München am

      Das war nie als Kunst gedacht … es ist gezielte Provokation … wie vieles andere auch. Man versucht das Volk aus der Reserve zu locken um draufhauen zu können … tut ihnen den Gefallen nicht. Wir putzen sie im Herbst friedlich weg, danach schaffen wir sie mit sauberen Prozessen in den Bau zum Nachdenken. Falls sie’s aus dem Bau nochmal rausschaffen, Resozialisierungsprogramm in Form von körperlicher Ertüchtigung um wieder ein wenig Bodenhaftung zu bekommen und die Arbeiter dieses Landes wieder schätzen zu lernen … ein wenig Indoktrination in die andere Richtung.

      • Manfred aus München am

        ach ja, die Busse sind im Herbst gleich wieder weggeräumt, wir sollten sie dann durch 3 symbolisch, brennende Christbäume ersetzen … oder wie hießen die Dinger noch, die sie damals aus den Bombern abgeworfen haben? Diese Politclowns wollen unbedingt ein Denkmal ! … das sollen sie haben … das nächste stellt Ihr auf !

      • Hört sich wirklich gut an, aber wer glaubt denn wirklich daran? Das ist doch nur Wunschdenken.

  46. Die Botschaft dieser Schrott-Installation ist eindeutig: “Seht her, auch das ungehorsame Widerstandsnest der dunkeldeutschen Pegidianer haben wir am Ende kleingekriegt!“ Der Schöpfer dieses Mahnmals ist entweder supernaiv, dass er nicht wußte, wessen Propaganda er da auf dem Leim gegangen ist, oder aber er handelt bewußt und ggf. sogar im Auftrag unserer politischen Verantwortlichen und radikalislamistischer Kreise. Ich tippe auf letzteres, denn die Positionierung vor einem solch bedeutenden christlichen und identitätsstiftenden Bauwerk wie der Frauenkirche sagt schon alles. Zum Gedenken an die Dresdner Bombennacht noch ein Satz: ich wette, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft eine vollkommene Relaitiverung dieses Verbrechens und letztlich ein Auslöschen der Erinnerung an diese Opfer erwarten können. Die Hirnwäsche läuft und wer die Geschichte umschreiben will, muß staatlicherseits schon heute in die Hirne der Jugend und der Kinder eingreifen und unliebsame Bücher verschwinden lassen. Wenn es in 50 Jahren heißt: “Dresdner Bombennacht und Hamburger Feuersturm? Das sind doch Fake News!“, dann ist das absolut nicht verwunderbar.

    • Manfred aus München am

      na und … dann lasst uns dagegen antreten … Ihr müsst Eure Kinder nicht nur sozial erziehen, sondern ihnen das beibringen, was ihnen dieses Dreckssystem vorenthält. Schafft Euch Bücher an von unabhängigen auch nicht-deutschen Historikern und unterrichtet Eure Kinder selbst. Und haltet sie von der Hollywood Propaganda weg. Ich habe mir gerade die erste Staffel von "House of Cards angesehen" … sehr unterhaltsam, sehr intelligent, es geht um die politischen Machenschaften im Senat und weißen Haus. Insgesamt sehr glaubwürdig. Aber es fehlt was, und zwar das Wichtigste … warum wohl? Sie lassen sogar den Konzernlobbyismus zum Zug kommen, aber die gesamte Schiene darüber ist nichtexistent … die "Finanzoligarchie und ihre Besitzer" … auch der militärisch industrielle Komplex, mit keinem Wort erwähnt. Haltet Eure Kinder von diesem Schund fern solange es geht, und bringt ihnen bei, was Euch möglich ist in Eurer knapp bemessenen Zeit, sonst geht’s wirklich in den Graben. Investiert alles in Eure Kinder, aber nicht ohne ihnen den Weg zu zeigen und zu ebnen.

  47. ordo ab chao am

    Ist doch Geil!!!
    Offensichtlicher kann man die Landnahme der islamischen Eroberer doch nicht metaphosieren…
    Bei tausenden Vergewaltigungsopfern zudem direkt vor der Frauenkirche, BESSER GEHT DOCH NICHT!!! 😉

  48. Ex-SPD-Mitglied am

    Die Toten des Weltkriegs sind Geschichte. Aber heute haben wir noch die Chance, neue Opfer zu vermeiden.

    Das ist wohl richtig! Von deutschem Boden soll nie wieder ein Krieg ausgehen.

    Die Kriegstreiberin und Waffen-Dealerin Dr. Erika Mehr-Kill an den gefärbten Haaren aus Ihrem Kommando-Bunker in Berlin ans Licht zerren und im Fegefeuer der Hölle schmoren lassen für die Massen-Morde die Erika Mehr-Kill zu verantworten hat.

    Stopt Mehr-Kill und ihre Waffen-Exporte um dadurch neue Opfer zu vermeiden!

    Aber das erkennen die mit dem Hakenkreuz, die stalinistische Antifa, leider nicht!

    Erika Mehr-Kill ins Fegefeuer, zur Läuterung ihrer Seele die Sie verkauft hat an das Böse!

    Und Pfuschi gleich mit plus die Miserer.

    • Manfred aus München am

      Die Antifa kannst Du nur mit Banknoten überzeugen, bezahlte Söldner … dreh den Geldhahn zu, und sie lösen sich in Luft auf. Wobei das so nicht ganz stimmt … ein ausgebildeter Söldner ist auch als Einzelperson gefährlich … so gesehen ist die Bezeichnung Söldner bei der Antifa nicht korrekt … die wagen es erst ab einer Größenordnung von 10 Mann aufwärts zuzuschlagen, und auch nur dann, wenn der Gegener um den Faktor 10x in der Unterzahl ist. Habe noch von keinem einzigen Übergriff Mann gegen Mann gehört … das ist feiges, bezahltes Gesindel.

  49. Migranten weigern sich die deutsche Sprache zu erlernen. Warum? Weil diese Migranten keine Flüchtlinge sind, sondern Eroberer und Siedler, die nicht daran denken sich in unsere Kultur zu integrieren, und wenn sie das nicht wollen, warum sollten sie dann unsere Sprache assimilieren wollen?

    Wer unsere Kultur verdrängen und letztlich beseitigen will, der hat natürlich auch kein Interesse daran unsere Sprache zu erlernen. Die Nazis, die unter Hitler am 22. Juni 1941 in Russland einmarschiert waren, hatten schliesslich auch kein Interesse daran russisch zu erlernen – ausser vielleicht zu Spionagezwecken.

    Auch die systematische Weigerung der Migranten einer geregelten Arbeit nachzugehen, muss als eine Form der Kriegsführung gesehen werden: Es geht darum uns finanziell zu schädigen, unsere sozialen Systeme kollabieren zu lassen.

    Die islamischen Extremisten wissen ganz genau, dass ein Zusammenbruch der Sozialsysteme die hier lebenden Muslime extrem radikalisieren würde. Heute versucht man noch fast panikartig diese hochaggressiven Männer dadurch zu besänftigen, dass man sie mit Geldern zuschüttet. Wenn diese Gelder nicht mehr da sind, dann werden die Gewaltorgien erst richtig beginnen.

    Auch die hohe Geburtenrate unter Muslimen fällt in den Bereich der Kriegsführung. Es geht darum uns ethnisch zu verdrängen. Gaddafi hatte dies in einem Interview einst sogar zugegeben. Wenn man von deutschen Kinderwagen liest, die von Muslimen umgestossen werden, dann fällt dies in die gleiche Kategorie.

    Auch die extrem hohe Zahl von Vergewaltigung deutscher Frauen durch Muslime hat letztlich bewusst oder eher animalisch unbewusst den Zweck deutsche Frauen mit islamischem Erbgut zu besamen, um die deutsche Ethnie islamisch zu verdrängen. Die Vergewaltigung deutscher Frauen durch russische Truppen im Zweiten Weltkrieg geht in die gleiche Richtung. In der Tat: Wir befinden uns in einem Krieg.

    Ein wesentliches Element der Kriegsführung ist der Kulturkrieg: Die deutsche Kultur soll durch islamische Kulturelemente verdünnt und letztlich verdrängt werden, langsam aber sicher im Sinne einer Salamitaktik.

    Die Grünen hatten dies ja sogar offen zugegeben: Man wolle die deutsche Kultur verdünnen, mit dem Ziel letztlich postulieren zu können die deutsche Kultur gebe es ja überhaupt nicht, folglich gebe es auch nichts, das schützenswert sei. Nachdem man die deutsche Kultur verdrängt hat, behauptet man dann, es habe sie nie gegeben – Verhöhnung pur.

    Diese ekelhafte "Kunst"-Inszenierung mit den Bussen ist im Grunde eine Verhöhnung deutschen Kulturgutes. Dass diese widerwärtige Installation ausgerechnet vor einem christlichen Symbol aufgestellt wird, dem Hauptfeind des Islam, spricht für sich, und muss als eine Kriegerklärung gegen unseren Glauben verstanden werden:

    "Diese Busse haben Millionen von uns bis vor Eure Kirchen gebracht, eine Kirche, die wir bald überschatten werden – wir werden Euer Christentum verschrotten."

    Dass die neomarxistischen Jesus-Hasser diese Aktion begeistert befürworten, braucht uns dann auch nicht weiter zu verwundern.

  50. DerSchnitter_Maxx am

    Jetzt wird das deutsche Gedenken … auch noch (nonchalant) ausgetauscht! Beklopptheit trägt einen Namen: Hilbert – Die Dresdener müssen und sollten … diesen, unfähigen, verräterischen, dreckigen, OB-Verschnitt aus dem Amt jagen und diesen Salafisten-Schrott … mit flammender Begeisterung und knisterndem Extra-Flair entsorgen. Nägel mit Köpfen … heißt die Devise !!!

    • Meine 2. Mail and diesen Schmierlappen Hilbert als ich ihn so nannte:
      Drecksack
      wie ich Sie bereits genannt habe reicht scheinbar nicht zur Beschreibung Ihrer Person. Sie sind dazu auch noch ein selten dämlicher Drecksack.
      Ich freue mich auf die großmäulig angekündigte Klage eines solchen Drecksackes gegen deutsche Patrioten.
      Schleimig, dreckig und selten verblödet sonst hätten Sie sich über sie Hintergründe dieses schmierigen "Künstlers" kundig gemacht. Nicht mal dazu reichte Ihr Verstand.

      FDP und Politiker sind im Kontext zu Verstand Oxymorone.

  51. Syrien / Aleppo

    zuerst möchte ich gerne einmal Wissen was mich dieses Land angehen sollte das liegt in Afrika.
    Dann hatten sie keinen Angriffskrieg es war ein Bürgerkrieg für den sie selber verantwortlich sind.
    Und warum muss sich Deutschland / Merkel überhaupt überall einmischen wir haben hier Probleme genug im eigenen Land.
    Bildergalerie von Opfern:
    Na ja es ist sehr traurig das sowas passiert aber sie mussten nicht über das Mittelmeer fahren auch dafür sind alle die ertrunken sind selber verantwortlich.

    Solche unsinnigen Aktionen interessieren mich nicht im geringsten.
    Mein Vorschlag wenn Müll aufgestellt werden soll dann ab nach Berlin damit.

    • Dies sind keine Aktionen, sondern möglichweise vom Staat gelenkte Provokationen.Man will Sondergesetze durchdrücken.Früher nannte sich dies"Ermächtigungsgesetz"

  52. die schon immer hier sind am

    Dieser Schrottplatz in Dresden ist typisch für diese Merkeldikdatur,sie hat Deutschland zum Schrottplatz für Schrott aus aller Welt gemacht

  53. Hans Heinrich Klöker am

    Es ist ist immer wieder bezeichnend, wie aus einer mit grosser krimineller Energie ein fadenscheiniges Täuschungsmanöver ausgerechnet in Dresden inszeniert und erfolglos die Opfer zu Tätern oder zumindest ein schlechtes Gewissen zu suggerieren vermag.Man kann Euch(Allen Compact-Redakteuren) nur dankbar sein,von diesen Moralkeulenschwingern nicht wieder aufs Glatteis geführt zu werden…Bitte bleibt weiter dran und lasst Euch nicht wie die Kollegen von der "JF" hinters Licht führen…

  54. Sternenhimmel am

    Schon allein die "Fiktion" des Künstlers ist eine riesen Provokation. Möchte er damit sagen, was er in Zukunft erwartet ? Ob das Schrottmal nur für eine bestimmte Zeit oder für immer aufgestellt ist, ist nebensächlich, es gehört weg und zwar sofort, es ist eine Schande und wenn Hilbert Anstand hat, tritt er sofort zurück. Daß der "Macher" dieses Schandmals, die Islamistische Fahne nicht gesehen haben will, glaube ich nicht. Das alles läßt sehr tief blicken. Er soll uns in Zukunft mit solcher Art "Kunst" verschonen oder er stellt das Machwerk vor Merkels Kanzleramt auf. Eine Frage: hat er schon öffentlich mit irgendeiner Skulptur gegen die Waffenlobby und gegen Waffenlieferungen protestiert ????

    • auf seiner homepage sind ‚Kampfkarten‘ zu bewundern
      https://www.manaf-halbouni.com/work/what-if/
      das ist seine fiktive Welt (Europas Zukunft) …

      • Manfred aus München am

        und so ein Kriegshetzer, der sich die Karte Europas "etwas" anders vorstellt, darf hier Denkmäler errichten? Dieses BRD-System entlarvt sich jetzt wirklich selbst. Tretet alle zurück, bevor wir euch die Tür zeigen, und zwar dalli …

  55. Die drei Busse sind ein Zeichen der Unterstützung einer Terrororganisation. Man sollte sich überlegen, wie man gegen diese Terrorunterstützer juristisch vorgeht.

    • heidi heidegger am

      129a greift hier nicht (ganz). der hausjurist der kuratorin (alle von mir bezahlt, gegen meinen willen, also willensbruch) ist ein ganz durchtrieben feines früchtchen. jaja, feines früchtchen. strange fruit, quasi.=> Wer für eine in Absatz 1 oder Absatz 2 bezeichnete Vereinigung um Mitglieder oder Unterstützer wirbt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

  56. Graf von Stauffenberg am

    Vor dem Bundestag sollten wir ein Mahnmal für Merkels ertrunkenen Asyl-Forderer aufstellen. Ein zweites Mahnmal brauchen wir für die Toten vom Terroranschlag in Berlin und ein drittes Mahnmal für die Vergewaltigungsopfer von Köln.

  57. die schon immer hier sind am

    Dieses Machwerk der Schande in Dresden ist genau so eine Provokation, als würde ein Christ in Aleppo öffentlich auf dem Marktplatz einen Koran verbrennen, blos dort hätte er nicht noch die Unterstützung Der Systempolitiker wie in Dresden Danke Pegida das ihr Widerstand zeigt.

      • Widerstand half bei Hitler nicht. Er half auch bei Kaisers 1914 nicht. Er wird auch dieses Mal nicht helfen.
        Es muß wie 1989 eine Revolution her. Die Ex-DDR´ler hatten Cojones.
        Die heutigen Weicheier und Genderfantasten haben Fussball, Bier und Chips. Ach ja, die großen Fressen habe ich vergessen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel