Razzia in der Antifa-Zentrale Rigaer Straße

17

Das schmeckt den Linksextremen gar nicht: Großeinsatz der Polizei gegen ihre Räuberhöhle in Berlin

_ von Christian Schwochert

Heute Morgen griff die Berliner Polizei hart durch. 350 Beamte und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz, um einen Haftbefehl zu vollstrecken und eine Wohnung zu durchsuchen. Der 41-Jährige Verdächtige soll am 11. März vor einer Bäckerei einen 54-Jährigen zusammengeschlagen und wenige Tage später auch einen Polizeibeamten angegriffen haben, berichtete eine Polizeisprecherin. Beim Angriff vor der Bäckerei wurde der 54-Jährige so schwer verletzt, dass er mit mehreren Knochenbrüchen in eine Klinik gebracht werden musste. Vorher hat es einen Streit wegen dem Hund des jetzt Festgenommenen gegeben.

Gegen den Mann lag deshalb ein Haftbefehl wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung vor. Mit seinem Hund war der Festgenommene am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr unterwegs, als die Polizei ihn widerstandslos in der nahegelegenen Zellestraße festnahm und anschließend seine Wohnung in der Rigaer Straße durchsuchte.

Lachnummer SPD - COMPACT-Magazin April 2018

Lachnummer SPD. Von der Volkspartei zur Kasperbude
COMPACT-Magazin April 2018

COMPACT Cover Antifa

In der August-Ausgabe von COMPACT-Magazin haben wir die Ausschreitungen in Hamburg und die politischen Drahtzieher und Finanziers der linken Krawall-Sekte schonungslos entlarvt.

Angesichts des gewaltigen Aufgebots an Polizisten stellt sich die Frage, ob eine solche Menge an Beamten wirklich nötig ist, wenn es lediglich um eine Festnahme und eine Wohnungsdurchsuchung geht? Normalerweise nicht. Aber die Rigaer Straße ist ein Sonderfall; es handelt sich praktisch um eine linksextreme Parallelgesellschaft. Immer wieder kam es dort zu Gewalttaten durch Linksautonome und Angriffen auf Polizisten. Außerdem gab es zwischen 2009 und 2013 laut Landesverfassungsschutz elf Mordversuche und zwei Totschlagsdelikte, welche auf das Konto der linksradikalen Szene gehen. Meistens richteten sich die Gewalttaten gegen Polizeibeamten und die Rigaer Straße gilt als Schaltzentrale dieser Verbrecher. Laut B.Z. registriert die Berliner Polizei dort jeden zweiten Tag eine Straftat.

Ein Beispiel von Anfang Juli 2017: Ein 47 Jahre alter Mann brachte seine Kritik an den Gewaltexzessen beim G20-Gipfel zum Ausdruck, wurde dabei belauscht und kurz darauf von Vermummten zusammengeschlagen. Die Linksradikalen haben in der Rigaer Straße eine No-Go-Area geschaffen, in welche sich Polizisten nur in Hundertschaften hinein wagen und politisch Andersdenkende verfolgt werden.

Und erst vor drei Tagen zerstörten Linksextreme eine größere Menge Stromkabel, sodass in Berlin-Charlottenburg circa 6.500 Haushalte stundenlang ohne Strom auskommen mussten.

Lachnummer SPD - COMPACT-Magazin April 2018

Lachnummer SPD. Von der Volkspartei zur Kasperbude COMPACT-Magazin April 2018

 

Über den Autor

COMPACT-Magazin

17 Kommentare

  1. Avatar
    Rumpelstielz am

    Die Razzia ist ein schwerer Schlag gegen die Grünen und Roten. Und daran hat diese Aktion nichts geändert.
    Wenn ein Staat gegen einen offenen, linken oder ökofaschistischen, Terror gegen das Volk, nichts unternimmt, sondern diesen Terror sogar gewähren lässt, dann handelt es sich in Wirklichkeit um einen heimlichen; fremdgelenkten subversiven Staatsterror gegen das Volk oder Teile davon. Subversiver Terror wurde in der DDR entwickelt von Leuten wie IM Larve und IM Erika.

  2. Avatar

    Warum geht die ANTIFA nicht zu den Reichsbürgern——————genau.

  3. Avatar
    heidi heidegger am

    soso, die Geisel berlins (der innensenator) ging auf nummer sicher (nicht wie einst der CDU-Henkel mit ohne gerichtsfestem räumungsdingens, tsstss..). immerhin lag diesmal ein haftbefehl und dursuchungsdingens vor. also dieses mietshaus (jawoll: mietshaus!) gehört spezialbehandelt, weil mir dort alles zu unruhig und zu teuer ist (350 beamte + heli-einsatz!). ich verlange eine schutzhülle wie beim tschernomüll-reaktor. reaktorofen-heidi ist stinkig. so!

  4. Avatar

    Sollte man sagen "endlich mal"?
    Es ist schon bezeichnend welche Freiräume diese Leute bekommen. So reden wir nicht einmal mehr über rechtswidrige Hausbesetzungen. Dieses wird nur belächelt, nach dem Motto: "Hach, dass sind wieder unsere Linken" (ach wie drollig).
    Wir wissen das diese Kreise von Teilen der politischen und medialen "Elite", nicht nur geduldet sondern auch mehr oder weniger offiziell gefördert werden. Eine Sache für die Bundesstaatsanwaltschaft, sowie für den Verfassungsschutz… eigentlich.

    • Avatar

      Hallo MarcoM!

      Von denen ist SIE also die "Mutti"! – Das paßt ja dann …

      Hast Du Dir mal das Youtube-Video angesehen:

      "Insiderin Vera Lengsfeld packt aus: Merkel, GroKo, Flüchtlingskrise, Zensur, NetzDG,"?

      Vera Lengsfeld stammt wie Angela Merkel ebenfalls aus der DDR und war in jener Zeit tatsächlich eine Bürgerrechtlerin, auf die etliche IMs der Stasi angesetzt wurden, sogar ihr damaliger Ehemann!

      Damals hat sie ein DDR-Gefängnis auch von innen gesehen, denn sie wurde inhaftiert.

      Sie kennt Merkel von Anfang an:

      Anfangs unterstützte und vertraute sie Merkel und erzählt in ihrem Vortrag Interessantes und bisher Unbekanntes aus dem direkten Umfeld der Kanzlerin, z. B. WIE und durch WEN sie an die Macht kam UND WER ihr immer noch zu Diensten ist. Sie stellt klar heraus, daß es "DIE CDU" nicht mehr gibt!

      Wir sind durch Merkel ein Linksstaat geworden, der von rotem und grünen Gedankengut regiert wird. Was DAS bedeutet, hätten vor allem viele ehemalige DDR-Bürger sich in ihren schlimmsten Albträumen nicht ausmalen können.

      Nach Vera Lengsfeld Einschätzung ist Merkel gewillt, auch noch eine 5. Amtszeit zu kandidieren, damit sie Kohl amtzeitmäßig übertrumpft hat!

  5. Avatar
    Historisch motivierte - dezentrale Anti-Berlin-Bewegung am

    Die Gruppe "Anti-Fah" verhält sich also wie ein Unternehmen,
    mit Zentrale … usw.

    Erklärtes Unternehmenziel ist dann Gegenagitation zu Mainstream-Kritikern ?

    Finanzierung höchst wahrscheinlich aus Neo-Liberalen Quellen ?

    Fazit: keine authentisch "LInke Polit-Substanz",
    sondern lediglich gekaufte Agitation, auf Abruf;

    dem Ganzen liegt also ein systemischer Ansatz zugrunde…. Hhmmm …

    Aber es ist eine Gruppierung, die schon so weit gekommen ist, dass sie dem Berliner ZentralisierungsSog unterliegt, sozusagen dem historisch belegbaren "BUNDES-SOG" der Deutschland seit 1871 im Schwitzkasten hält;

    An der "Berlinder-Mauer" wird also jetzt wieder fleißig gebaut – an der "inneren Berlinder Mauer",
    die man sich ins eigene Herzen einbaut …

  6. Avatar

    Da sollte man mal mit ein paar dutzend Fußballhooligans und rechten einrücken.
    Diese linken schwachmaten trauen sich doch nur zuzuschlagen wenn sie weit in Überzahl sind, verstecken sich hinter ihren kaputzen, oder schlagen ältere Leute, gern auch bedrohen sie Frauen und ihre Kinder.
    Dieser Abschaum ist das Produkt von kultureller selbstkasteiung, und die Rache von tauben Nüssen, die in der Schule schon Feiglinge waren.

  7. Avatar

    Ein kläglicher Versuch des imperialen Raumschiffs, Berlin auf das Hochheitsgebiet der Bundesrepublik zurück zu holen. Wenn ich nach Berlin fahre, nehme ich immer meinen Pass mit. Man kann nie wissen was passiert, wenn man die Stadtgrenze kreuzen will.

  8. Avatar
    Karl Blomquist am

    Die Schwarzen Kapuzen, Merkel/Soros-Jugend, Black Block
    sind eine Transatlantifa. Das Regime der Bösen Stiefmutter setzt die schwarzen Kapuzen in seinem Krieg gegen das eigene Volk ein. Die Razzia der Polizei gegen die Schwarzen Kapuzen ist reiner Selbstschutz. Auflösen darf die Polizei die Schwarzen Kapuzen allerdings nicht, solange das Besatzungskonstrukt BRD in den Händen der transatlantischen Mafia ist. Das Regime würde Merkels Gäste am liebsten der Merkeljugend unterstellen, um den Bürgerkrieg noch effektiver zu führen. Wenn es da nicht die unüberbrückbaren ideologischen Gegensätze zwischen den mohammedanischen Merkel-Gästen und der Transatlantifa, einem Geist, der stets verneint, gäbe.

  9. Avatar
    Heiko Stadler, Steuerzahler aus Bayern am

    Die Razzia in der Antifa-Zentrale ist ein schwerer Schlag für die SPD.

    • Avatar
      Historisch motivierte - dezentrale Anti-Berlin-Bewegung am

      Die SPD versucht gerade mit dem "solidarischen Grundeinkommen" zu punkten;

      Gerade jetzt wo der x-te Obdachlose durch das Hartz´sche auf die Straße-Abschiebe-Konzept
      gestorben ist;

      der in Koblenz enthauptete Obdachlose Gerd Michael STRATEN (59) ist ein Warnsignal für unsere Gesellschaft,

      denn durch die Implementierung von Hartz4 in die Kommunen ist durch die SPD längst ein flächendeckendes "STRATEN4" geworden ! Die Kommunen produzieren gezielt Obdachlosigkeit.

      Stratens Lebensweg ist typisch und die vielen STRATEN4-Fälle helfen auch noch die Arbeitslosenstatistik zu verbessern, weil jeder mit Beginn der Obdachlosigkeit die Arbeitslosenstatistik verläßt, um Sie final noch mal schönen zu helfen;

      Hartz4 geht für viele direkt in STRATEN4 über … und dann ?

      Das "solidarische Grundeinkommen" wird noch schlimmer werden !

    • Avatar

      dito, aber, wer ist eigentlich noch mal, die
      S P D ?

      habe da mittlerweile so meine Probleme, diese noch auf die Reihe zu bringen.

      Ich sehe nur noch eine Macht-Beschaffungs-Windbeutel-Brigade…

  10. Avatar

    Ehe die Linksfaschos nicht mal der Merkel ihr Hoheitsgebiet etliche Stunden vom Stromnetz trennen, wird sich nicht viel mehr tun. Diese Aktion ist sicherlich schon das "Mutigste", was sich das System leistet gegen die Berliner Antifantenbande. Die hat einfach zu viele Gönner und Fürsprecher in Regierungskreisen. Generell die Linksfaschos! Was ist denn groß passiert nach den üblen Ereignissen im Hamburg? Man stelle sich die Reaktionen vor, wären es Rechte gewesen, die sich dort so betätigt hätten. Es wären danach bundesweit Razzien gemacht worden und eventuell sogar neue Gesetze erlassen + Verbote ausgesprochen worden. Wie viele der Linksterroristen sind überhaupt vor Gericht gestellt worden? Dazu herrscht latentes Schweigen in den Fernseh-Reports und auch die Staatspresse hat keinerlei Interesse, dahingehend Aufklärung zu leisten. Wegen der da vorwiegend linkslastig eingestellten Journalisten natürlich…

    • Avatar

      incl. die Zöglinge von z.B. Maas, und Stegner und weitere linksfaschistoide, äh, Windbeutel.

      PS: Kirche muß aus dem Staat ausgegliedert werden.

  11. Avatar
    Aristoteles am

    Möglicherweise nimmt die Polizei den Linksextremisten mit auf’s Revier,
    um weitere gemeinsame Strategien im Krampf gegen Rächts zu besprechen,
    als da wären bunte Gegendemonstrationen gegen Demonstrationen,
    die legal und friedlich sind,
    gegen die aber die Merkel-Jugend gebraucht wird,
    um zusätzlich mit Kirchen, Gewerkschaften, Arbeitgebern, ARD’lern und Altparteien
    die letzten Deutschen zu bekämpfen.
    Vielleicht kommen deren Vertreter auch gleich mit auf’s Revier.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel