Rauten-Rosi lallt über Asylkompromiss und Löw macht weiter – Elmis moinbrifn vom 4. Juli

16

Elmar Hörig hält nichts vom Asylkompromiss zwischen CDU und CSU. Ebensowenig lässt er ein gutes Haar an Jogi Löw und seiner Mannschaft. Dafür fallen ihm andere lobenswerte Beispiele für guten Fußball bei der WM ein.


Elmis moinbrifn vom 4. Juli


Berlin: Da stellt sich Rauten-Rosi hin und lallt: „Bei diesem Kompromiss zeigt sich der Geist der Partnerschaft zwischen CDU und CSU!“ Ich sage: „BULLSHIT“

Das ist der Geist des verzweifelten Klammerns an die Macht, gepaart mit unsäglicher Profilneurose! Seehofer wird das Grinsen spätestens im Oktober bei der Landtagswahl vergehen. Mit Recht!
Transit-Zentren sollen es jetzt richten! „Da kommt keiner raus!“ Nochmal: „BULLSHIT!“
Die Leute aus Afrika und Afghanistan kommen dann eben über die grüne Grenze in NRW!
Irgendwann wird sich der Traum von linken und grünen Spinnern verwirklichen, und es kommen tatsächlich 60 Millionen Afrikaner! Dann könnt Ihr Flachzangen Euch Eure verlogene Kriminalstatistik in die Haare schmieren! Vielleicht hat es ja auch was Positives. Es könnten ein paar gute Fußballer drunter sein! Womit wir bei der nächsten Katastrophe wären!

DFB: Jogi Löw macht weiter! Bei Politikern und Trainern ist es wie bei Zecken. Wenn Du sie mal hast, kriegst Du sie schwer wieder los! Wenn er wenigstens den Bierhoff jetzt rauswirft und die Türken-Berater-Klicke! Und scheiß auf „La Mannschaft“ und Aktionen wie „No to Racism“! Wir haben eine „DEUTSCHE NATIONALMANNSCHAFT“! Das sollten Jungs sein, die mit Leidenschaft für ihr Land Fußball spielen und keine NIVEA Gurkentruppe von überempfindlichen Werbeträgern, die Angst vor Flanken haben! Und die Trikots sind schwarz-rot-gold, Ihr DFB-Pfeifen!

WM: Ein gutes Beispiel ist England! Nervenaufreibendes Spiel gegen Kolumbien! Ein Trainer, der seine Jungs im Griff hat! Zum ersten Mal haben sie ein Elfmeterschießen gewonnen. Dieses Team hat Herz und könnte ins Endspiel kommen! Verdient! Das ist Fußball, Özil!

WM 2: Japan im Achtelfinale ausgeschieden! Aufrecht, fair und gefasst! Das Team hat seine Umkleidekabine picobello geputzt verlassen und sich mit einem schriftlichen Gruß bei den Organisatoren bedankt! Das ist Stil! Unsere Luftpumpen hatten nicht mal die Größe, ihren Fans ein Selfie mit ihnen zu gönnen!

COMPACT-Magazin im Juni 2018, Mein BAMF- Merkels tiefer Sturz.

WM 3: Kolumbien war ein nickeliges Team! Unfair, aufbrausend, hyperaggressiv! Hat was mit Genetik zu tun, schätze ich! Hätten sie gar nicht nötig, weil kicken können sie zweifelsohne! Aber wir waren ja schon froh, dass sie vor dem Spiel nicht die Außenlinie weggeschnupft haben!

Feddich
ELMI (Mittlerweile Fachmann für Audiodiskription bei ZDF Moderatorinnen)


Über den Autor

Christian Schwochert

Christian Schwochert wurde 1991 in Berlin geboren. Er arbeitet als Journalist und Schriftsteller. Von ihm stammen mehrere Bücher der patriotischen "Kaiserfront-Extra"-Romanreihe. Außerdem schreibt er für den "Preußischen Anzeiger" und das "Corona-Nachrichten für Monarchisten"-Magazin. Zur Zeit arbeitet er an seinem nächsten Roman.

16 Kommentare

  1. DerSchnitter_Maxx am

    Fussball wird viel zu hoch bewertet … dient nur den miesen Verrätern, den schlafwandelnden Futshländer … weiter für blöd zu verkaufen und vor allen Dingen … es gibt wichtigeres ! Fussball hilft uns nicht dabei, nicht umgevolkt, ausgetauscht, ständig ausgenutzt und mißbraucht zu werden … diese verkommene, miese, Schweinepriester-Politik .. benutzt das -sogar- als Umvolkungs-Mechanusmus und Vermischungs-Plattform, verwendet es explizit gegen die eigene Bevölkerung !

    • DerSchnitter_Maxx am

      Ich brauche keine Multi-Kul(t)i-Gesellschaft und wenn ich etwas anderes sehen oder "Erlebendes" möchte … fahre ich da hin … !!! Zuhause will ich meine Ruhe !!!

      • DerSchnitter_Maxx am

        Dieses Land leidet schon an und unter der Überbevölkerung … tztztz … wo soll das ALLES hinführen … da beißt sich der Hund in den eigenen Schwanz – sowas kommt von sowas … geisteskranke Politik halt ! … schneller, höher, weiter in den Untergang oder Tod !?

  2. Jeder hasst die Antifa am

    Ob man bei der Suche nach einem neuen Bundestrainer+innen die Weiberquote nicht erfüllen konnte wie bei den Reportern da hat man das ja Durchgeboxt, siehe Neumann langsam müssen in dieser Bananenrepublik der Hosenanzüge die Männer um ihre Gleichberechtigung kämpfen die ihnen von den Grünen Schwachmaten und Genderverblödeten immer mehr genommen wird.

  3. Bei den Kolumbianern war es vielleicht die nackte Angst um ihr Leben bei einem Ausscheiden . Warten wir mal ab wenn sie wieder zu Hause sind .

  4. Der grüne Löw darf weiter machen, aber nur, weil man
    kein Weib (auch kein Genderweib) als Nachfolger gefunden hat.
    (Das behaupten böse Zungen.)

  5. Jeder hasst die Antifa am

    Was haben Löw und Seehofer gemeinsam, beide in der Vorrunde gescheitert und dürfen weitermachen.

  6. DerGallier am

    Schade , doch kein Sommermärchen 2018.

    Das wäre es doch gewesen .
    Jogi weg als Werbeikone nach Hollywood und Mutti zum Wandern in die österreichischen Berge.

    Von dort ganz oben hätte sie den Überblick bekommen wie die österreichische Sicherung der Grenzübergänge und der Grünen Grenze geht.
    Und bei weissblauen Fernblick hätte sie Horscht’s neues
    Grenzregiem bewundern können.

  7. knölnfreser am

    "Sollte ich mir noch einen Meltweisterschaftsorden ans Revert stecken?" fragte sich seine Heiligkeit Herr Joghurt und setzt sich erneut die becken-kaiserliche Krone auf. L’etat c’est moi! Sprach es und bestieg den Thron;
    das buntgetünchte Volk indes verzückt den Siegerkranz flocht.
    Das klingt bescheuert?
    Ja richtig, ist es auch.

    Wenn einer als Löw den Absprung zur WM macht und als Heimorgeldoofer landet, dann stinkt nicht nur etwas gewaltig gen Himmel.
    Was ist das dort am Sacki? Jogi o-oh!
    If you wanna see a Merkelei, you come to Täuschland, aaaahhh, oooh!

    Heiliger Elmi, Schutzpatron der Drehorgelspieler,
    mach dass FJS den Defiliermarsch befiehlt und den Seedoofen unter uns den Marsch blässt.
    We want you to dance we want you to sing like a queen and king with Elmar on Friday night

  8. Querdenker der echte am

    """"damit Menschen den Eindruck haben, Recht und Ordnung werden durchgesetzt…..

    Sagt das "ES" im Bundesstadel

    Verflucht! Wir wollen Recht und Ordnung haben!! Und das sofort!! Das "ES" kann sich ihren "EINDRUCK" in die Haare schmieren!!!

  9. Moin Moin um 13:30 Uhr (bin Student) am

    Berlin. „Es muß mehr Ordnung in alle Arten der Migration kommen, damit Menschen den Eindruck haben, Recht und Ordnung werden durchgesetzt.“

    Also sprach dieselbe Kanzlerin, die dafür verantwortlich ist, dass Recht und Ordnung in allen Arten der Migration in Deutschland seit 2015 nicht mehr durchgesetzt werden.

    Dann soll das Mädel doch verdammt noch mal endlich, endlich sofort mit der Wiederherstellung von Recht und Ordnung beginnen! Horst wartet doch schon sehnsüchtig darauf. Sonst wird das nämlich nix mit dem "Eindruck der Durchsetzung von Recht und Ordnung" bei den "Menschen" in diesem Lande.

    Welcher Dödel schreibt der Kanzlerin eigentlich solche verschwurbelt-bescheuerten Sätze in ihre verschwurbelt-bescheuerten Reden? Mit 10 Peitschenhieben wäre der noch gut bedient 😉

    • heidi heidegger am

      gang schaffa!! –nach dem studium, LOL..ich vergesse nix: der Alte mal zu mimimir so im (zur zt. etwas vernachlässigten JE-wördpress-forum): *lommbaseggl-sauschwob..* usw. usw. ick musste hart lachen: mein lieblings’gelbfüssler‘ darf das so und kann auch so und hat es drauf und kann es auch! LOHL

      • Ich bin schon zu alt zum Schaffengehn. Rundfunkmoderator Klaus Jürgen Haller hat seinerzeit im WDR (Mittagsmagazin?) seine Hörer ungefähr wie folgt begrüßt: "Guten Tag, meine Damen und Herren, guten Morgen liebe Studenten." Das war damals der Brüller. Naja, jedenfalls habe ich das nie vergessen.

    • Querdenker der echte am

      Ha, Ha, Ha!!!! Das "ES" tönt doch tatsächlich im Bundes- Stadel:
      "Recht und Ordnung müssen durchgesetzt werden" !!!!!!!
      Ausgerechnet das "ES" will Recht und Ordnung durchsetzen?
      Da hat sie sich bestimmt versprochen. Kommt bei ihr ja öfter vor das Sie die vorgelegten Fremdtexte durcheinander wirft.
      "Recht und Ordnung muss weiter abgeschafft werden!"- Wollte sie wohl sagen, trifft auch besser ihr ganzes Verhalten ihr Leben lang!
      So wie das "ES" haben ja nicht mal die Demagogen "GRÖLAZ", Honecker, Stalin gelogen!!!

  10. Drachentöter am

    unter Abschnitt * DFB* 1000 % getroffen, besser kann man es nicht sagen, Jawoll !!

    • heidi heidegger am

      Bierhoff hat seinen (gelöscht) soo tief drin im bzznzz, da empfehle ich ausnahmsweise mal die fr-online von vor 3 tagen..ich sage nur "trabrennbahn/Ffm"

      soo einen filz hab ich nimma gsenng seit *neue heimat/SPD* unn datt..tenor d. fr-artikels: der tag hat evtl. 24 std.->wie kann B. seinen "pflichten" nachkommen (bei 3 irrsinns-jobs/anm. hh), häh??

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Die große COMPACT-Konferenz am 29.09.2018 im Raum München

Empfehlen Sie diesen Artikel