Die ganz große Weltverschwörung gibt es nicht. Sehr wohl gibt es aber Finanzmächte im Hintergrund, die die Strippen ziehen, wie COMPACT in seiner Spezial-Ausgabe “Finanz-Mächte. Kriminalgeschichte des Großen Geldes” zeigt.

    Vom Shut-Down zum Show-Down? Seitdem Trump eine Haushaltssperre verfügt und damit wichtige Regierungsinstitutionen blockiert hat, seit seinem Treffen mit hohen US-Generälen auf der Air Base Ramstein kurz vor Weihnachten in der abhörsicheren Präsidentenmaschine Airforce One (von deutschen Medien zum “Selfie-Termin” verniedlicht), seit der Ankündigung des Syrien-Abzuges mit dem Auswechseln des Verteidigungsministers mehren sich die Anzeichen einer großen Konfrontation zwischen dem Weißen Haus und seinen Gegnern im Tiefen Staat und im politkriminellen “Sumpf”.

    Schon seit zwei Jahren ist es insbesondere ein anonymer Whistleblower, Q oder QAnon genannt, der Massenverhaftungen in den USA vorhersagt: Die Zahl verdeckter Anklagen gegen Hillary Clinton und ihre Hintermänner und Alliierten in Medien, Geheimdiensten und Finanzaristokratie steige exponentiell, viele knüpften an Kinderschänder-Kriminalität rund um das sogenannte Pizza-Gate an. Q gehört mittlerweile zu den stärksten Einflussagenten im Internet und hat Millionen Leser – auch, weil er den Eindruck erweckt, er komme aus dem direkten Umfeld des Präsidenten und verbreite dessen Pläne, ohne dass sich Trump selbst damit kompromittieren müsse.

    Doch die Botschaften sind in der Regel kryptisch, die Entschlüsselung ähnelt einer Schnitzeljagd. Internet-typisch setzt sich meist die krasseste Interpretation durch – etwa die, dass Trump und Q identisch seien oder dass Nordkoreas Kim nur eine CIA-Marionette sei, mit der sich Trump verbündet habe. Schon bei oberflächlicher Draufsicht fällt auf, dass die wichtigste Prognose von Q nicht eingetreten ist, nicht einmal ansatzweise: Von massenhaften Ermittlungen oder gar Anklagen gegen den “Sumpf” etwa im Falle Pizza-Gate keine Spur – die Inhaftierung von Hillary Clinton auf Guantanamo blieb ein feuchter Traum radikaler QAnonisten.

    Statt des Blitzschlages gegen alle Gegner, der die Demokratie in den USA erschüttern und zu einem Bürgerkrieg führen könnte, scheint Trump schrittweise vorzugehen und die Institutionen langsam und entsprechend der Möglichkeiten der Verfassung umzubauen, etwa durch Neubesetzungen in der Justiz. Und seine Gegnerschaft scheinen keineswegs einheitlich “die” Geheimdienste und “die” Finanzaristokratie zu sein – vielmehr hat er einen Teil der Wall Street auf seine Seite gebracht.

    Freimaurer, Soros und Co.

    Dies entspricht den Analysen der internationalen Geheimstrukturen, die COMPACT gerade in der Spezial-Ausgabe “Finanz-Mächte. Kriminalgeschichte des Großen Geldes” vorgelegt hat: Wie ich in einem Essay in dieser Ausgabe skizziere, gibt es zwar mächtige Netzwerke in Vergangenheit und Gegenwart – aber diese konkurrieren miteinander und zerfallen auch immer wieder. So spalteten sich die Freimaurer schon im 18. Jahrhundert in eine anglophile und eine francophile Richtung auf. Erstere bekämpfte Napoleon, Letztere unterstützte ihn.

    Dieser Kampf unterschiedlicher Netzwerke prägt auch die Gegenwart – in den USA und international. Bekannt ist der freimaurerische Einfluss auf den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy (2007 bis 2012). Doch dieser hat ihm wenig genützt: Er verlor sein Amt und war 2017 sogar wegen Korruptionsvorwürfen („Gaddafi-Gate“) in Untersuchungshaft. Jetzt bekämpft Sarkozy seinen Nachfolger Emmanuel Macron, der wiederum aus dem Hause Rothschild stammt…

    Auch die Bilderberger-Gruppe ist nur ein Knoten im globalen Machtnetz, nicht dessen Zentrum. Der auf David Rockefeller und Henry Kissinger zurückgehende Elite-Club versammelt zwar seit 1954 jedes Jahr die einflussreichsten Politiker und Finanzmagnaten des Globus hinter verschlossenen Türen und hat 2005 die Ersetzung von Kanzler Gerhard Schröder durch Angela Merkel befördert. Aber in den letzten Jahren setzte er bei seinem Politiker-Casting oft auf die Falschen: Der Sozialdemokrat Peer Steinbrück (2011 bei den Bilderbergern) und sein potentieller Koalitionspartner Jürgen Trittin (2012) konnten Merkel bei den Bundestagswahlen 2013 nicht besiegen und verschwanden anschließend in der Versenkung. Nicht besser scheint es Ursula von der Leyen zu ergehen: Obwohl 2018 Gast auf der geheimen Jahreskonferenz, kommt sie aus den Negativschlagzeilen nicht heraus und spielt im Rennen um die Nachfolge der Rautenfrau keine Rolle.

    Der einflussreichste Strippenzieher im Hintergrund ist seit fast drei Jahrzehnten George Soros – derzeit finanziert er auch in den USA die Straßenproteste gegen Trump. Schon vorher finanzierte er Anführer der sogenannten Farbenrevolutionen im postsowjetischen Raum ebenso wie Akteure des Arabischen Frühlings und sogenannte Nichtregierungsorganisationen, die heute die Flüchtlingsströme ermutigen, ausrüsten, begleiten und für deren Aufnahme sorgen. Kein Wunder, dass er demnächst sein Hauptquartier in Berlin aufschlagen wird.

    Am Beispiel von Soros zerschellt aber auch die gröbste und verheerendste Vereinfachung der geschichtlichen Prozesse, die von der sogenannten jüdischen Weltverschwörung. In der seit Jahren tobenden Auseinandersetzung zwischen dem ungarischen Premier Viktor Orbàn und dem Mega-Spekulanten, die mit der Marginalisierung von diesem unterstützter Einflusszentren in Ungarn endete, hat sich nämlich kein anderer als Israels Premier Benjamin Netanjahu auf die Seite seines christlichen Amtskollegen in Budapest gestellt…

    Derzeit stützt sich Trump im Geheimdienstbereich unter anderem auf Saudis und Israelis – eine Connection, die schon bei 9/11 Spuren hinterließ. So erklärt sich auch die Unterstützung des saudischen Königshauses durch Trump in der Kashoggi-Affäre. Dagegen fordert das Neocon-Netzwerk mit Unterstützung von Soros, dass Saudi-Arabien “demokratisch erneuert” werden müsse – will also die Brandfackel des Arabischen Frühlings bis nach Riad tragen. Das sind offensichtlich schmutzige Allianzen auf beiden Seiten – und ist keine einheitliche Große Weltverschwörung. Aber es sind schmutzige Allianzen, von Demokratie und Volksherrschaft kann keine Rede sein: “Die etwas zu entscheiden haben, wurden nicht gewählt. Und die gewählt wurden, haben nichts zu entscheiden.” (Horst Seehofer)

    *** Lesen Sie alles über die geheimen Strippenzieher im Hintergrund. “Finanz-Mächte. Kriminalgeschichte des Großen Geldes” ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk über die großen Verschwörungen der Hochfinanz: Von Fugger über Rothschild und Rockefeller bis zu Goldman Sachs und Blackrock – und deren politische Frontorganisationen wie Freimaurer und Bilderberger.***

    Die Macht des Geldes und dunkle Machenschaften

     

     

     

     

     

    Hier das Inhaltsverzeichnis von “Finanz-Mächte. Kriminalgeschichte des Großen Geldes”:

    Dunkle Dynastien

    Fugger und der Fluch der Karibik
    Das Finanzkapital im späten Mittelalter

    Das Haus zum Roten Schild
    Die erfolgreichste Dynastie aller Zeiten

    Eine schrecklich nette Familie
    Der Aufstieg der Rockefellers

    Amerikas heimliche Herrscher
    J.P. Morgan im Zentrum der Macht

    Diskrete Klubs

    Krieg der Logen
    Die dunkle Seite der Freimaurerei

    Die erleuchteten Revolutionäre
    Das verborgene Wirken der Illuminaten

    Das Bilderberg-Komplott
    Das Bündnis von Geldadel und Politik

    Das Netz der Spinne
    Rockefeller-Zirkel: CFR und Trilaterale

    Der Neocon-Komplex
    Thinktanks der US-Falken

    Die Geheimbünde der globalen Eliten
    Verschwörungen – Mythos und Realität

    Das Fed-Monster

    Das Ungeheuer von Jekyll Island
    Die Geburt der Federal Reserve

    Die Fed und der Krieg
    Mit Papiergeld und Bomben

    Der Greenback und die Räuberbarone
    Interview zur amerikanischen Notenbank

    «Rockefeller kann nie verlieren»
    Ron Paul bekämpft das Banken-Monster

    Blut-Banker

    Die Schattenregierung
    Der Aufstieg von Goldman Sachs

    Brandstifter im europäischen Haus
    Goldmänner und Griechenland-Krise

    Händler des Todes
    Die Wall Street gegen Kaiser Wilhelm II.

    Die Kriege des Geldes
    Brandstifter Finanzkapital

    Insel der Freibeuter
    Die Macht der City of London

    Die Bankiers Gottes
    Geld-Verschwörung im Vatikan

    Die Heuschrecken

    Bomben aus fiktivem Kapital
    Finanzielle Massenvernichtungswaffen

    Der Mega-Spekulant
    George Soros wettet gegen die Welt

    Die Heuschrecken-Könige
    Die größten Hedgefonds-Absahner

    Russlands schlimmster Oligarch
    Chodorkowskij und das Öl

    Der schwarze Felsen
    Eine Heuschrecke frisst Deutschland

    Verschwörung globaler Eliten
    Donald Trumps Warnung an die Welt

    *** Spartipp: Auf alle Bestellungen im COMPACT-Online-Shop bekommen Sie an diesem Wochenende (bis Sonntag, 6.1., 23.59 Uhr) zehn Prozent auf alle Einkäufe ab einem Mindestbestellwert von 25 Euro. Geben Sie dazu bei Bestellungen im COMPACT-Shop den Gutscheincode Januar0119 ein. ***

    20 Kommentare

    1. Beobachterin an

      Das ist der Trick aller Wahrsager und Propheten: Sie legen sich nicht fest und werden kryptisch.

      Erfreulich, das hier mit dem Mythos der einen großen Weltverschwörung aufgeräumt wird. Es sollte Mut machen, dass bei aller dunklen Energie, die von gewissen Organisationen und Netzwerken ausgeht, die Gegenwart doch immer auch unvorhersehbare Wendungen nimmt. Nichts steht geschrieben über die Zukunft, dass nicht auch anders kommen könnte.
      Es geht letztlich um eine Abschätzung von Wahrscheinlichkeiten, wie in jedem Horoskop. Es trifft schon deshalb meistens zu, weil es im Allgemeinen und Ungefähren bleibt.

      Deshalb – mein Horoskop 2019: Achten Sie jetzt verstärkt auf ihre Gesundheit. Die kommende Woche ist ideal um wieder mehr Sport zu treiben. Wenn Sie offen auf Menschen zugehen, werden Sie bald neue Freunde finden. Beruflich werden sie mit diplomatischem Geschick Probleme spielend meistern. In der Liebe stehen die Sterne gut. Lassen Sie ihren Charme spielen.

      Treffsicherheit: 99% garantiert.

    2. QAnon, Fullford, usw. sind für mich reine Schaumschläger, die labern schon seit Jahren rum was wir hören wollen, aber ganz wenig ist davon eingetroffen !
      Das sind Blender im Auftrag der NWO-Freaks, denn das Programm >Spalte und Herrsche< läuft auf Hochtouren.
      Und Trumpeltier gehört mit zu dieser Mischpoke, ansonsten würde es ihm ergehen wie Lincoln, Kennedy oder Ronald Reagan (Er hat ja überlebt und ist zurück gerudert) !

    3. Donald Trump wird wohl weniger über irgendeinen Tiefen Staat als über seine bodenlose Dummheit stolpern.

      • Mr. Tramp konnte Appel dazu bewegen 135 Milliarden wieder in die USA zu holen. Von den Arbeitsplätzen die er geschaffen hat usw. ganz zu schweigen.
        Sie sollten nicht soviel ARD und ZDF sehen.
        Wieviel Milliarden hat Deutschland in alle Welt verteilt. Haben Sie das Zahlen.

    4. Gähn,Wahrsagereien aus einem verspäteten Silvesterbleigießen für Verschwörungsneurotiker. Wem die Realität nicht genügend spannend und unterhaltsam ist,der träumt sich noch eine Scheinrealität hinter der ersten dazu. Geht besonders gut mit einem Opiumpfeifchen,führt aber zum Verlust der Realität.

        • Äh,Ich muß gestehen,daß Ich über I h r e n Beifall nicht recht glücklich bin,Mr. Tausendnicks.

      • Ei richtig, davon haben ja gerade mal Sie ne Menge von,

        REALITÄTSEMPFINDEN ?

        PS: Laizismus an die Macht!

    5. Schon Sch… wenn man über Big T nichts positives mehr berichten kann. Nach den jetzt geltenden Mehrheitsverhältnissen wird er keine seiner verrückten Vorlagen mehr durch bekommen.

      Aber dann halt Verschwörungsgeschwurbel

    6. DerSchnitter_Maxx an

      Der tiefe Staat … dirigiert und agiert immer mit, Bosheit, Hinterhältigkeit, Eigennutz und Verrat. Nur das … gewährt "ihm" die weitere Existenz – immer und überall !

    7. Michael Höntschel an

      Es wird sicher bald auch viel Geld ins Lager der patriotischen Kräfte Europas gespült werden. Dies wird den ungleichen Kampf zumindest finanziell etwas gleicher machen. Aber zu welchem Preis? Nichts in der Welt ist umsonst. Im Hintergrund kämpft hier der Teufel gegen den Belzebub.

      • Das sollten Sie präziser sagen,etwa so: "Es wird sicher bald (noch mehr ?) Geld zu den Schein-Patrioten fließen,die die wirklich patriotischen Kräfte aufs linke Glatteis der Achse Putin-Netanyahoo-Trump-Gauland locken wollen.

        • Sicher ein Witz?

          Benjamin Netanjahu ein Patriot?

          Denken Sie überhaupt noch nach? Das sinnfreie Geschwafel hab ich längst überdrüssig!

          Go, xxxxxxxxxxx…äh kleinkarrierter Möchtegerne, Go

          PS: die Kirche aus dem Staat!

    8. Aristoteles an

      Die Bilderberger sind ungefähr so tertiär,
      wie die EU in der Hierarchie unterhalb von
      USA
      GB
      steht.
      Um Europa klein zu halten, genügen oft (nicht immer) auch längere Strippen.

      Bemerkenswert die jüngsten Äußerungen Victor Orbans,
      die die bunTen BRD-Übermenschen in ihrem Moralmorast versinken lassen:
      „Wir wollen nicht, daß unsere Länder von einer gemischten Bevölkerung bewohnt werden,
      und deshalb schützen wir unsere Grenzen und lehnen die Migration ab. […]
      Wir glauben, daß Familien den Schlüssel zur Fortsetzung der ungarischen Geschichte und der Zukunft der Nation halten.“

      Ansonsten gilt nach den jüngsten Äußerungen Jörg Meuthens gegen Doris von Sayn-Wittgenstein:
      Keine Stmime der AfD.

      • heidi heidegger an

        "(K)eine Stimme der AfD"..ja-nix. mach’s nicht soo compliciert, lieber @ari und worrumm hälste dir nicht ans programm der ²"5 finger", häh?:

        ²IB/AfD/JE/heidi/Flocky/@Maxx&Gabi&Andor(*knurr*)..aukidauki: 10 finger -> 2 fäuste (für ein halleluja) und für die querfront, hah!

        uhund gaanz wichtich-in den satteltaschen: antif Paul sFritzle Broki HK&Soki(*waldorf&statler) undundund..eh klar!

        • heidi heidegger an

          nur wanns du nicht @aristrotl sagen tust, sondern @aristo(cats) oder so, hihi, altes-Streitross-Du!

    9. heidi heidegger an

      und ob(!) es sie gibt, diese *schnaub-stampf* protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus-vaschwörung unn dat..aber bittschön, darf ich dringend auf klo äh auf die doofheit der ZEIT zunäx verweisen, häh?

      >> Michel Houellebecqs "Serotonin": Jetzt wird es ernst
      Lange gingen Michel Houellebecqs antiliberale Meinungen als Spielereien eines Literaten durch. Diesmal sollte man ihm glauben. In seinem neuen Roman "Serotonin" verklärt er die französische ²Provinz und verdammt die Europäische Union..<< DIE ZEIT
      Eine Rezension von Iris Radisch

      ²ohmann! äh ohfrau-der Hüllebeck ist gelernter Bauer..was dagegen, häh??..sorry + danke, lieber JE, wie eh&jeh und hihi.