Propaganda: Fake-Applaus für Steinmeier in New York

30

In Krisenstimmung versucht sich das Establishment nebst Drohung in Uneinsichtigkeit und Selbsterhöhung, was oft genug in unfreiwilliger Komik endet: So auch Angela Merkel, als sie zur Frage, ob sie den Kurs ihrer Flüchtlingspolitik gewechselt habe, gegenüber der „Sächsischen Zeitung“ versicherte: „Ich habe meine Politik nicht geändert, sondern Politik gemacht“ – und die sei seit vielen Monaten schlüssig: „Mir ging es immer darum, den EU-Außengrenzschutz zu verbessern, die Fluchtursachen zu bekämpfen und so zu erreichen, dass sich die Zahl der Flüchtlinge verringert.“

Aber den Jackpot knackte in diesen Tagen eindeutig Frank Walter Steinmeier (SPD) beziehungsweise das ihm unterstehende Auswärtige Amt. Das präsentierte am 27. September auf Facebook und Twitter eine Rede, die Steinmeier vor der UN-Vollversammlung (New York) gehalten hatte. Darin verkündete er: „Wir haben auch die Wahl, ob wir auf die Kraft der Diplomatie setzen. Oder ob wir resigniert die Hände senken – in Anbetracht der zahlreichen Konflikte, die uns umgeben. Syrien, Libyen, Jemen, Ostukraine. Geben wir auf und lassen zu, dass diese Konflikte weiter eskalieren? Oder stehen wir zu unserer Verantwortung und arbeiten trotz aller Rückschläge weiter an Lösungen? Wir haben die Wahl.“ (1) Die letzten Worte dieser gigantischen Rede sind kaum mehr zu verstehen. Tosender Applaus übertönt die Stimme des Außenministers. Die Kamera zeigt eine begeistert klatschende Zuhörerschaft. Und Ende. Was für einen tollen Außenminister wir doch haben. Muss Deutschland nicht ein wenig stolz auf ihn sein?

Jetzt aber fand die Bildzeitung heraus: Der Applaus wurde nachträglich eingespielt (so wie die Lacher bei amerikanischen TV-Comedies)! Auch das applaudierende Publikum wurde nachträglich eingefügt! Ein Vergleich mit dem Original zeigte, dass an dieser Stelle niemand applaudierte. Stattdessen dauerte die Rede noch an. Erst nach ihrem Abschluss, also ca. 15 Minuten später, gab es Applaus – wie man ihn höflichkeitshalber am Ende einer Rede erhält.

Der Versuch der Propagandisten, eine von Steinmeiers genialen Geistesblitzen faszinierte Welt zu präsentieren, wäre damit erledigt.

(1) http://www.bild.de/politik/ausland/dr-frank-walter-steinmeier/steinmeier-applaus-48062076.bild.html


Über den Autor

30 Kommentare

  1. Wissen die anderen Ländervertretungen davon?
    Wenn ich Staatschef eines anderen Landes wäre, wäre ich jedenfalls ziemlich angefressen. Manipulationen im eigenen Land sind schon schlimm genug, aber auf der Weltbühne ist das nicht nur peinlich, sondern auch kriminell.

  2. Johann-Josef Hamacher am

    Lug und Trug sind doch ihre herausragensten Politikmerkmale. Warum wundert sich darüber noch Jemand?

  3. Hans Hermann am

    Bei den Reden vor der UN sind alle Politiker kriminell die nicht auf den Feindstaat usw der UN gegen Deutschland hinweisen!

  4. Fluchtursachen bekämpfen – finde ich gut. Ich kann mich an eine Reportage erinnern, die in einem Hauptsender Anfang der 80er Jahre ausgestrahlt worden war. Es ging um die zunehmende Verwüstung, soziale Schwierigkeiten, Armut, Kriege und sie schloß mit der Prognose, daß Afrika eine gewaltige Völkerwanderung auf Europa zurollen würde.

    Daß Europa Opfer islamischer Zuwanderung werden würde, darüber hat Peter Scholl-Latour dann Ende der 80er in einem Hauptsender referiert und gewarnt.

    Aber das war alles so weit weg, das Kind war noch nicht in den Brunnen gefallen. Wofür haben wir Politiker?
    Hitler nannte seine Weichenstellungen "Realpolitik". Das zweite Mal hörte ich davon aus Joschka Fischers Mund. Die Realos waren geboren und fortan ging alles schief.

  5. der journalismus in deutschland hat aufgehört zu existieren.

    will ich mich informieren,sicherlich nicht mehr bei einem deutschen propagandasender.

  6. Das Beste was er in seinem Leben zusammengebracht hat ist eine Niere zu spenden. Ansonsten wird er doch in der Welt überhaupt nicht mehr ernst genommen. Mich wundert dass er im Kreml am Portier noch vorbei gelassen wird. Wie Stegner SPD hat er ein richtiges Betroffenheitsgesicht so als hätte er vor lauter Betroffenheit, vielleicht ist es auch ein Wehner-Gehabe um wichtig zu wirken, eine Gesichtslähmung erlitten.

  7. Es gibt nur noch "Altmeiers" in der Regierung und Politik.
    Und, jeder der in einem Parlament oder anderer "Bürgervertretung" sitzt ist mitverantwortlich.
    Fähnlein in den Wind zu halten reicht nicht. Sie tragen dieses Versagen verantwortlich mit.
    Moral und Rückgrat zählt – aber dies wurde Denen entfernt – um dem Eigennutz und der Selbstbeglückung vollkommener frönen zu können.

  8. Graf von Stauffenberg am

    Eine Fake-Regierung braucht Fake-Applaus, geschmierte Medien, einseitige Zensur, eine Schlägertrupp namens Antifa und manipulierte Wahlen, um überleben zu können. Unter rechtsstaatlichen Bedinungen stünde dieses Irrenhaus längst vor dem Bundesverfassungsgericht

  9. Zu was Bündnisse und deren Verpflichtungen führen sollte niemend besser kennen wie wir Deutsche. Distanz und gesundes Misstrauen wären für uns gegenüber den Alliirten angesagt, speziell den US-Anglos ,da von dieser Seite nur Schikanen und Halbwahrheiten zu erwarten sind . Für die Amis sind wir immer noch der 51zigste Bundesstaat, den man beliebig steuern kann und gerade das sollte dringenst ein Ende finden. Deutschland muß sich auf das beschränken was seine Stärke ist und das ist der Fleiss und Erfindergeist. Desswegen sollten wir uns nach Osten orientieren, denn die Russen haben das Material und wir die Köpfe.

  10. Bärbel Witzel am

    Steinmeier ist ein Heuchler

    Auszug aus seiner Rede:
    "Immer häufiger sind es nichtstaatliche Akteure, die für die Kriege und Gewalt verantwortlich sind . . . .
    Mehr dazu: (ab 4:20:02)
    https://www.youtube.com/watch?v=Pe_us9uOV7U

    Ist das nicht interessant? Deutschland ist nun mal eine Nicht-Regierungsorganisation. Und wer sind die Oberbefehlshaber, die nichtstaatlichen Akteure?

    Ist Herr Steinmeier unfähig, sich an seinem Freund Muhabbet, einem Nazi-Türken, zu erinnern?
    http://www.pi-news.net/2007/11/steinmeier-und-die-nazituerken/

  11. Knakenbreker am

    Erinnert mich an den Bericht eines Bekannten der vor Jahren mal zu einer der Nachmittagsquasselrunden (Vera Int-Veen) zum Thema Ausländer als Quotenrechter geladen war. Seine Argumentation war die Beste und das Ergebnis sah dann aus: seine Aussagen wurden massiv rausgeschnitten, Applaus des auf seiner Seite stehenden Publikums geschnitten, bei seinen Gegnern dafür eingespielt – wenn es schon mehrere Mikros im Studio gibt und entsprechende Mischpultakrobaten mit ihren Geräuschsammlungen kann man das ja auch mal nutzen – und die ganze Sendung statt zum vorgesehenen Termin vor irgendeiner Bundestagswahl erst nach der Wahl gesendet.

  12. Die Aufführung eines solchen Kasperletheaters (Applaus vom Band bei gleichzeitig schweigendem Livepublikum) habe ich mal in der Ex-DDR bei einer OpenAir-Veranstaltung der PDS selbst erlebt. Von der SED lernen heißt siegen lernen, gell Herr Steinmeier?

  13. Judith Hirsch am

    Ich habe heute gelesen, dass das Mikro von Trump sehr wahrscheinlich absichtlich beschädigt wurde. Nun lese ich vom getürkten Beifall für Steinmeier. Wahrscheinlich sind dies nur 2 (aufgedeckte) von 100 Manipulationen in einer Woche!!!

  14. Standing Ovations fuer den Steini? Man soll sich das so vorstellen:
    Wir haben es hier mit Affen und Schweinen zutun. Dabei kreischen die
    Affen fuer die Schweine und grunzen die Schweine fuer die Affen.
    …..sie selbst, diese Affen und Schweine,nennen soetwas gerne auch einmal selbstreferentiell…..

  15. Olafur Hirnrissigson am

    Auf allen Gebieten geht es Richtung Klappsmühle,
    also habe auch ich das Recht verrückt zu werden.
    Wo beantrage ich den "Jagdschein"?

  16. DerSchnitter_Maxx am

    "Was veranstalten Menschen-Affen-Marionetten … auf der "politischen Zhoow-Bühne" – Ein Affentheater" ! Unerträglich … wobei Affen, im Zoo an sich, wenigstens noch ein gewisses Maß an Unterhaltungswert besitzen !

    Die UN-Vollversammlung ist (doch) das reinste Affen-Theater, welches seinesgleichen sucht …

    Das Problem ist, dass dieses ganze westliches Affen-Theater ein korrupter Sumpf ist … wie er größer, tiefer und schlimmer, nicht sein kann …
    Ein Global gesteuertes System …, bestehend aus einem Geflecht von Banken, Konzernen, Medien und den dazugehörigen, hörigen, wohlfeilen, Gehilfen, Helfershelfern und Marionetten (wie z.B. Steinmeier) !
    Wer, in diesen politischen Gefilden, nach Anständigkeit, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit und Rechtschaffenheit sucht … wird es dort, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, bestimmt nicht finden !!!

  17. brokendriver am

    Frank Walter Steinmeier (SPD)….???

    …mehr wehleidige Betroffenheits-Mimik geht nicht mehr…

    …mir kommen die Tränen..reiche mir einer bitte ein Taschentuch….

  18. Der tosende Applaus hat vier Funktionen:
    1. Er signalisiert das Ende der Rede.
    2. Er entlastet vom Nachdenken über den Inhalt.
    3. Er beweist, daß Steinmeier Recht hat.
    4. Er zeigt, daß alle anderen ihn auch mögen.

    Steinmeier ist gefährlich. Wenn er so weiter macht, wird er noch beliebter als Angela Merkel. Sofort das Kabinett umbilden!

  19. Tja, in der Not fallen dem Establishment die tollsten Dinge ein. Nur noch erbärmlich diese Art von Propaganda.
    Wer hat uns verraten – Sozialdemokraten.

  20. Jetzt wurde Außenminister Steinmeier sogar für den Posten des Bundespräsidenten vorgeschlagen. Immerhin noch besser als der Kandidat der Grünen Navid Kermani. Was denkt ihr?

    • @Marc Dassen: Nein, Steinmeier gehörte zu den Architekten der Hartz-Gesetze, hat damit einem großen Teil der Bevölkerung Verelendung beschert. Der an der Spitze wäre der absolute Zynismus.

    • Ich darf mal auf folgendes aufmerksam machen, besonders auf " wichtige Reservevollmachten":

      "Neben der völkerrechtlichen Vertretung des Bundes und zahlreichen formal und protokollarisch bedeutenden Aufgaben besitzt der Bundespräsident wichtige Reservevollmachten, die ihm besonders in Krisenzeiten staatspolitische Aufgaben von großer Tragweite zuweisen.[6] Unter anderem kommen dem Bundespräsidenten im Rahmen des Gesetzgebungsnotstands, bei der Wahl des Bundeskanzlers, bei der Entscheidungsgewalt über die Auflösung des Deutschen Bundestages im Falle einer vom Bundeskanzler verlorenen Vertrauensfrage, bei der Wahl einer Minderheitsregierung und aufgrund der Tatsache, dass ein Gesetz überhaupt erst durch die Unterschrift des Präsidenten Rechtskraft erlangt, wichtige Kompetenzen zu.[7]"
      https://de.wikipedia.org/wiki/Bundespr%C3%A4sident_(Deutschland)

      Weil ja immer so getan wird, dass die Rolle des Bundespräsidenten in Deutschland nur Repräsentationsaufgabe wäre. Die SPD weiß schon, weshalb sie den Steinmeier will.

    • brokendriver am

      Ein Bundespräsident in Deutschland braucht kein Mensch mehr. Ist eh nur ein super aus Steuergeldern alimentierter Grüss-Gott-Onkel…

      Wir haben doch die Merkel-Diktatur….

      Unsere muslimischen Neubürger aus Syrien und anderswoher titulieren sie heute schon als "Mama Merkel"…

      ..was will der Mensch als Muslime mehr ?

  21. Direkter Demokrat am

    Die aktuelle "Politik" der sogenannten "Bundesregierung" ist Comedy pur. Wenn es nur nicht so Ernst wäre. Realismus ist ein Fremdwort bei denen da oben. Denn man kommt nur in solche Positionen, wenn man A) korrupt und skrupellos oder B) unmoralisch und psychisch auffällig ist. Deshalb wird sich in diesen Kreisen der Politik auch nie etwas ändern. Egal unter welcher Partei.

  22. Volker Spielmann am

    Der Zank um Syrien geht uns Deutsche mal wieder nichts an

    Vom deutschen Rumpfstaat gilt noch immer, was Friedrich der Große, unser König und Herr, über sein Preußen gesagt hat: „Da Preußen arm ist, muß man sich besonders vor der Einmischung in solche Kriege hüten, bei denen nichts zu gewinnen ist. Sonst erschöpft man sich umsonst und kann eine sich später bietende günstige Gelegenheit nicht ausnutzen. Alle weitab liegenden Erwerbungen fallen dem Staate zur Last. Ein Dorf an der Grenze ist mehr wert als ein Fürstentum, das sechzig Meilen entfernt liegt.“ Zu gewinnen gibt es in Syrien also für uns Deutsche schon einmal nichts, irgendwelche Bündnisverpflichtungen hüben und drüben haben wir auch nicht, da wir weder mit den Russen und Persern noch mit den nordamerikanischen Wilden und ihren Hilfsvölkern verbündet sind. Und so verworren ist unser Wirtschaftswesen noch nie gewesen, daß wir Kriege führen müßten, um unseren Waffenschmieden Arbeit zu verschaffen, da diese unser Militär auch im tiefsten Frieden ordentlich auf Trab zu halten vermag.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  23. Fake mit System.

    Was mich sehr stutzig macht sind auch diese "Milliardenklagen aus USA" gegen die grössten Konzerne aus Deutschland.

    Steht da vielleicht ein System dahinter im Zusammenspiel mit Kanzleien aus den USA, es wäre durchaus denkbar. So würden auf Jahre Steuern vermieden werden und Arbeitsplätze abgebaut werden können, die dann im Ausland oft kostengünstiger wieder geschaffen werden. Auch sind mit Sicherheit Staatshilfen und Gelder zur Stützung zu erwarten. (Deutsche Bank, VW, usw.)

    Hat man sich da gar ein "perpetuum Mobile" gebastelt mit Unterstützung aus der Politik, denkbar ist das schon, nach allen Kosten- Nutzen Abwägungen im Globalierungswahn !

    Ist schon komisch wenn gerade von diesen unseren grossen Konzernen TTIP und CETA befürwortet werden, andererseits ihnen mit überstaatlicher Rechtssprechung dann Milliardenklagen drohen !

    Fake, yes we can……..?!

  24. Andy Poppenberg am

    "…wie … bei amerikanischen TV-Comedies…" genau und das sagt auch alles dazu.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Die große COMPACT-Konferenz am 29.09.2018 im Raum München

Empfehlen Sie diesen Artikel