Polizist packt aus: „Man versucht den Bürger für dumm zu verkaufen“

39

Wer immer noch nicht glauben will, dass unsere „Freunde und Helfer“ von Kriminellen unterwandert werden, der sollte sich mal anhören, was gerade ein erfahrener Polizist aus Berlin über die wahren Zustände verriet. Hat COMPACT mit der aktuellen Monatsausgabe ins Schwarze getroffen?

Ein Polizist, der bereits vor zehn Jahren an der Berliner Polizeiakademie seinen Abschluss machte, hat in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin Focus vollumfänglich bestätigt, was COMPACT in der aktuellen Dezember-Ausgabe „Gangster in Uniform“ zum Titelthema machte: Der Skandal ist viel größer als gedacht, die Unterwanderung durch Araber-Clans ist real und die Berliner Polizeiführung täuscht die Bevölkerung darüber seit Jahren. Schade nur, dass der anonyme Beamte nicht direkt zu COMPACT gekommen ist, um die Wahrheit zu sagen…

Was vor wenigen Wochen mit unfassbaren Aussagen eines Ausbilders an der Berliner Polizeiakademie begann, der den migrantischen Nachwuchs an der Polizeischule als frech, undiszipliniert und asozial beschrieb – „Das ist der Feind in unseren Reihen“, dehnt sich nun immer weiter zu einem ausgewachsenen Skandal aus. Bekannt ist ja bereits, dass kriminelle Clans aus Berlin versuchen, ihre Handlanger im Polizeidienst unterzukriegen, um sich vor Strafverfolgung zu schützen und die Staatsgewalt nach den eigenen Wünschen  missbrauchen zu können. Nun hat ein weiterer Polizist sein Schweigen gebrochen und erklärt, dass alles noch viel schlimmer sei, als vermutet. Nicht nur, dass die Vorwürfe gegen Polizeianwärter und gegen die bereits eingesickerten Kriminellen Hand und Fuß haben, die Polizeiführung versuche auch noch, „den Bürger für dumm zu verkaufen“.

Der Beamte erklärt im Interview mit dem Focus weiter: „Ich denke jeder, der ein bisschen nachdenkt, merkt, dass die Berliner Polizei versucht hat, die ganzen Vorwürfe schön zu reden und unter den Teppich zu kehren. Es löste bei mir ein derartiges Kopfschütteln aus, dass ich Nackenschmerzen bekam. Einfach unfassbar.“ Auch das COMPACT-Magazin hat in der aktuellen Dezember-Ausgabe, die gerade frisch am Kiosk ausliegt, ein Interview mit einer Polizistin aus Berlin geführt, die Dinge zu berichten weiß, welche selbst hartgesottenen Mutbürgern die Schuhe ausziehen dürften. Da ist nicht nur von eindeutig kriminellen und in die Unterwelt vernetzten Polizei-Azubis die Rede, sondern auch von Migranten-Machos, die ihre Verachtung für unsere Frauen und unsere Rechtsordnung ganz offen ausleben…

Ein absolut sehenswerter Beitrag zum Thema von Hagen Grell, einem unabhängigen Journalisten und Patrioten: Der BEITRAG WURDE AUS UNS UNBEKANNTEN GRÜNDEN GELÖSCHT. Hier ein Ersatz:

Auch der anonyme Beamte beim Focus berichtet solche Dinge. Vor allem Türken und Araber würden immer wieder auffällig, weil sie den weiblichen Kollegen an der Polizeiakademie hinterherpfeifen und sie aus größeren Gruppen von „Gleichgesinnten“ heraus belästigen. Da würden dann gerne mal Sätze fallen wie „Diese Schlampe würde ich gerne mal ficken“ oder „Baby, lass mal ficken gehen“. Doch damit nicht genug: Auch die von COMPACT immer wieder ins Gespräch gebrachten ethnisch-religiösen Konflikte unter Migranten, beginnen sich im Alltag an der Akademie zu einem erntszunehmenden Problem zu entwickeln. Der Polizist erklärt: „Mein Wissen über die aktuellen Lagen an der PA [Polizeiakademie, Anm. d. Red.] stammt zum Großteil von den jungen Kollegen, die bei uns als Praktikanten oder Frischausgelernte aufschlagen. Angeblich ist insbesondere die Stimmung zwischen Türken und Kurden sehr gereizt.“ Der Verdacht, dass sich unterschiedliche Zuwanderergruppierungen in unserem Staatsapparat bald hitzige Gefechte liefern und dadurch unser aller Sicherheit gefährden könnten, liegt also auf dem Tisch…

Gefragt, ob die Unterwanderung durch kriminelle Clans wirklich ein reales Phänomen sei, packt der interviewte Beamte aus: „Es werden Personen eingestellt, die in der Vergangenheit wegen Körperverletzungsdelikten, Sachbeschädigungen oder gar anderer kleinerer Delikte in Erscheinung getreten sind.“ Und als sei das nicht schon unglaublich genug, setzt er noch nach: „Dass sich davon auch einige Personen in kriminellen Kreisen bewegen, ist auch kein Geheimnis und haben schon einige Berichte an Tageslicht gebracht.“ Aus seiner eigenen Erfahrung könne der Beamte bestätigen, dass es bereits Untersuchungen im kriminellen Milieu gegeben habe, die „ganz ohne Erfolg verliefen“ – und zwar vermutlich deshalb, weil die Maulwürfe in der Polizei ihre kriminellen Clan-Bosse frühzeitig vor Razzien und ähnlichem warnten…

Dass auf den Fluren der Akademie „permanent eine Art ‚Ghettoslang'“ zu hören sei, ja sogar innerhalb der Polizei bereits Parallelwelten von Türken und Arabern existieren, die „nur noch in ihrer Landessprache sprechen“, macht fassungslos, ist aber lediglich die Spitze des Eisbergs. Der anonyme Beamte äußert in dem Gespräch, dass einen Mann zwischen Wut und Resignation zeigt, was seiner MEinung nach ein guter erster Schritt zur Verbesserung der Lage wäre: „Ich wünsche mir einfach, dass diese „Es wird schon alles gut“-Mentalität aufhört. Die Augen vor den Problemen zu verschließen und alles schön zu reden, bringt niemandem etwas. Probleme muss man anpacken und nicht unter den Teppich kehren.“
Welche Clans in Berlin das sagen haben und was in Babylon-Berlin wirklich los ist, erfahren Sie etwa in dieser Dokumentation – hier klicken.
Wer für diese Entwicklung mitverantwortlich ist und welche Strukturen die Migrantisierung und Multikulturalisierung der Polizei befördern, hat COMPACT in der aktuellen Ausgabe sauber herausgearbeitet: Unter Verdacht steht vor allem der Stab um die aktuelle Polizeivizepräsidentin Margarete Koppers. Wer diese Frau ist und was sich in ihrem Dunstkreis abspielt, lesen Sie in der druckfrischen Dezember-Ausgabe – hier bestellen und immer top informiert sein!

Das COMPACT-Abo

Jetzt bestellen und das Magazin für Souveränität monatlich bequem nach Hause geliefert bekommen. 12 Monatsausgaben, dazu eine Prämie Ihrer Wahl und exklusive Vorteile.

Jetzt bestellen

Über den Autor

Marc Dassen

Marc Dassen wurde 1989 in Aachen geboren und hat Anfang 2015 sein Studium der Geschichte und Philosophie mit dem Bachelor-Grad abgeschlossen. Seither arbeitet er als Journalist für COMPACT-Magazin.

39 Kommentare

  1. Avatar
    Ketzerlehrling am

    Erfahrungsgemäß ist alles viel schlimmer als gedacht, oder beschlossene Sache, wenn es in die Öffentlihckeit dringt. Sei es die Unterwanderung der deutschen Justiz und Polizei durch kriminelle Migranten, die Übernahme der Bundeswehr durch kriminelle Migranten, die Übernahme des öffentlichen Dienstes vor allem durch Türken oder irgendwelche Gesetze, die dem Blödmichel größtmöglichen Schaden zufügen oder indiskutable Einschränkungen bescheren. Was in aller Welt denken die verantwortlichen Vollpfosten, was für eine Rolle sie künftig spielen dürfen oder das sie durch Duldung und Unterstützung dieses xxx ihr Leben, ihren Job behalten oder ihre Familien? Sind sie wirklich so naiv?

  2. Avatar

    Wenn die Polizei von mir eine Zeugenaussage haben will und die schicken einen K., dann wird meine Antwort anders ausfallen als sonst.
    K.= Türke, Araber, Zigeuner, Afri.

  3. Avatar

    Das sind nur die Moslem-clans.
    Jedoch gibt es auch deutsche organisierte Banden,die bei der Polizei
    höher gestellte Beamte als Spione haben !!

  4. Avatar

    Bei Arsalan Fateh sieht man gleich, das ist ein Netter!
    Oder wie man in Afghanistan sagt:
    پلیس، دوست شما و کمک شما.

  5. Avatar
    Brynden Rivers am

    ÖDP-Parteizeitung ÖkologiePolitik mit neuem Webauftritt

    Seit Kurzem präsentiert sich das ÖDP-Parteijournal mit einem neuen Webauftritt. Schauen Sie jetzt vorbei!

    https://www.oekologiepolitik.de/

    The Epoch Times Deutschland

    http://www.epochtimes.de/

    Kopp News

    https://kopp-report.de/

    UNO empfahl Migranten als „Bevölkerungsersatz” für Europäer: Bereits seit 2000 offiziell in Planung
    Von Anna Samarina mit Textteilen der AFP24. November 2017 Aktualisiert: 25. November 2017 19:19
    "Die Bevölkerung in Europa und Deutschland sinkt und vergreist", meinte die UNO 2001. Was könnte man dagegen tun? Die UN empfahl einen "Bevölkerungsersatz" bzw. eine "Verdrängungsmigration" mithilfe von Zuwanderung.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/migranten-als-bevoelkerungsersatz-fuer-europaeer-bereits-seit-2000-offiziell-in-planung-a2276366.html?meistgelesen=1

  6. Avatar
    Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    als ich noch in die Schule ging und das ist nun doch schon ein paar Tage her ( kurz nachdem der gute alte Rohrstock ausgedient hatte ) sagte meine wehrte Großmutter immer zu mir, wenn du nicht richtig lernst und in der Schule aufpasst , dann wirst du eines Tages nur noch Polizist werden können oder mit großen Glück bei der Müllabfuhr eine Arbeit finden.
    Das prägte mich damals so sehr das ich doch noch lernte und was anderes blödes als Beruf folglich ausübte.
    Irgendwie sind wir heute da wieder angekommen, wenn ich sehe wer diesen Job als sogenannter Beamter alles so ausübt bzw. darf, dann denke ich immer an die Worte meiner Oma.
    Man könnte es aber auch anders und freigeistiger formulieren, wenn ich mit Abends mit einer Hure in,s Bett lege, dann muss ich mich nicht wundern, wenn ich Morgens nicht neben der heiligen Maria,aufwache ?!
    Berlin ist nur das war wir bis jetzt erfahren haben, doch da gibt es noch andere Großstädte wo es nicht besser aussieht.

    Mit besten Grüssen

  7. Avatar

    Heute wurde der Verlängerung von Glyphosat auf 5 weitere Jahre zugestimmt. Und Brüssel schnürrt gerade zu Nikolaus ein paar Pakete kurz durchgedrungen, Randnotitz. Und ich glaube nicht, dass es gute Päckchen sein werden. Der gute Bürger freut sich über den Nikolaus , den Glühwein im gepollerten Weihnachtsmarkt. Unglaublich.

  8. Avatar
    Andreas der Böse am

    Die wirklichen Luschen sitzen hier und schreiben tolle Kommentare! Es sind diese wertvollen Schreibtisch- PC und Sofa-Patrioten, die Gebetsmühlenartig ihre erregten sich ständig wiederholenden Weisheiten in Netzt kotzen. Wenn es aber um Tacheles geht, also mal auf die Straße gehen um das Maul aufzumachen, umwirklich Veränderungen einzuleiten,dann haben Sie keine Zeit um müssen zu Mutti zu Abendessen.
    Solche Heimatverteidiger kennen wir, andere an die Frot schicken wollen aber selber den eigenen Arsch hinter dem heimischen Herd halten.

    • Avatar

      Leider haben Sie recht. Patrioten gibt es viele, aber nur in den Internetforen. All diese" Patrioten" sind erbärmliche Feiglinge, die nicht willens sind, sich für die Verteidigung ihrer Heimat starkzumachen.

    • Avatar

      Sehe ich ähnlich, wie und wann engagieren wir uns. Schimpfen bringt nichts, anfangen. Pegida hat ja auch mal angefangen. Einer muß vorangehen. Ich warte auch darauf, dass endlich die deutschen Männer, mal den Hintern hoch kriegen.

    • Avatar
      Archangela Gabriele am

      @Andreas der Troll

      Was weißt Du denn von Zivilcourage und Patriotismus?

      Setz Deinen Arsch in Bewegung, geh erst ‚mal arbeiten und sei produktiv für die deutsche Volksgemeinschaft.

      Anschließend überleg‘ Dir, was Du denn schon erreicht hast, in deinem kurzen Leben.

      Dann besuch‘ einen Deutschkurs, damit Dein Geschreibsel auch verstanden werden kann.

      Erst danach kannst Du hier ein weiteres Mal versuchen, Dich an einer Diskussion zu beteiligen.

      Aber vorher erspare uns Deinen Dünnschiss.

    • Avatar
      Seegrasteufel am

      Ich glaube, für viele ist das Schreiben von Kommentaren persönlicher Frustabbau. Wenn ich meine eigene Situation betrachte, kann ich das verstehen. Ich habe immer wieder versucht, im Freundes- u. Bekanntenkreis sowie der Familie über die reale Situation zu reden. Der einzige Erfolg ist der, dass ich mehr und mehr isoliert bin.

    • Avatar
      Ketzerlehrling am

      Und was macht Andreas der Böse konkret, ausser lästern? Es ist richtig, kämpfen, tun, Mut, ist nicht der Deutschen Sache.

    • Avatar

      Absolut richtig was Sie schreiben, trifft den Nagel auf dem Kopf !

      Nur zur Verteidigung muß ich sagen, so lange sich die Massen, wie damals 1989 in der DDR nicht einig sind, ist es sinnlos den Helden zu spielen. Die buchten den Einzelnen ein und werfen den Schlüssel weg …

      Bei Pegida in Dresden sieht es da schon anders aus, die Tausende, die da auf die Straße gehen, kann man nicht so einfach einsperren ! Leider kommt der Widerstand eben nur aus Dresden und nicht im ganzen Land zum Ausdruck.

      Das wissen die Politschranzen auch ganz genau und deshalb wird es auch mit der kommenden GroKo ein "weiterso" geben.

  9. Avatar

    Die Parole aus dem Schulbuch "die Polizei dein Freund und Helfer" aus dem Schulbuch könnt ihr vergessen. War schon damals mehr bürgerliches Wunschdenken als Realität,aber doch wenigstens gelegentlich. Heute mache ich,wenigstens in den Ballungsräumen Westdeutschlands um Polizei einen weiten Bogen. Während die in Mitteldeutschland sich schon weitgehend von den "DDR"-Belasteten durch Erreichen der Altersgrenze gereinigt hat. Tja,pan tharei.

  10. Avatar

    Wie bitte? "Migranten bei der Polizei,daß muß nicht immer problematisch sein" (Bildunterschrift). Selbst verständlich sind alle "Migranten",nicht nur bei der Polizei,aber besonders dort,problematisch.Besonders die,welche mit der Infiltration Erfolg hatten ("intergriert" sind) und dafür u.a. von "Compact" gelobt werden.

  11. Avatar
    Michael Theren am

    Diese Entwicklungen sind kein Zufall, sondern "Strategy of Tension" – der Drogenanbau war in Afghanistan unter den Taliban gegen 0 gegangen, seit es US Protektorat ist (und die Briten für die Bekämpfung des Opiumanbaus zuständig waren ) folgt eine Rekordernte der nächsten….der Kosovo wurde als Logistikzentrum von der Nato geschaffen und erobert, zweitgrößter Produzent ist unser liebes Kurdistan; Organe und Frauen gibt es aus der "demokratisierten" Ukraine – die deutsche OK (Hells Angels) wurde nach Jahrzehntelanger Kumpanei in Rekordzeit ausgeschaltet – Albaner und Türken übernahmen das Geschäft im Westen, in Mitteldeutschland (kenne ich mich nicht so aus) scheinen Italiener und Gesinnungsgenossen von Poroschenko die Kontrolle zu haben, mit Tschetschenen für die Dreckarbeit und gesteuert aus den staatlich finanzierten "Gemeinden", hier werden Bürgerkriegsszenarien geschaffen und Zivilisationen vernichtet, unsere und die der Produzentenländer….

  12. Avatar

    Wissen Sie, das Foto ist wirklich ernüchternd. Arabischstämmiger oder Deutschtürke in Uniform – da kann man einfach kein Vertrauen in die Staatsmacht entwickeln. Und, wie man ja mittlerweile weiß, ist es nicht nur ein eingebildetes Unbehagen! Wenn auch unsere Qualitätsmedien gebetsmühlenartig berichten, dass nichts Wahres an den Behauptungen des Polizeiausbilders sei, wir informierten Bürger werden den schalen Nachgeschmack nie mehr verlieren beim Anblick von Polizisten mit ausländischen Wurzeln…

    • Avatar

      Wenn man durch einen "Flüchtling" geschädigt wird und die Polizei ruft, ist es möglich oder sogar wahrscheinlich, daß man an einen Polizisten mit Migrationshintergrund gerät und man als Opfer zum Täter gemacht wird. Die Polizei ist nicht mehr "unser Freund und Helfer", sondern zum Gegenteil geworden. Also wegschauen, nicht als Zeuge aussagen und wenn möglich, die Polizei nicht in Anspruch nehmen.

  13. Avatar
    EX-SPD Mitglied am

    Man versucht den Bürger für dumm zu verkaufen.

    Das geht so seit dem die Römer kamen und unser Land besetzt haben.

    Noch keine Deutsche Regierung hat es geschafft seine Boniertheit abzulegen und etwas für die Menschen zu tun. KEINE!

    Dafür brauche ich keinen bewaffneten Heini in der Besatzeruniform um das zu erkennen.

    Der macht ja mit und ernährt sich vom dumm verkaufen.

    Das Beamtentum ist unser Untergang. Krieg, Vertreibung, Massenvernichtung und Ausplünderung ist das was sie können. Und Menschen für dumm verkaufen.

    Ich brauche keinen Staat wie die BRD.

  14. Avatar
    heidi heidegger am

    die polizei berlin kommuniziert (ja, ich sagte kommuniziert!) schon sehr speziell: *also wir kucken nur scharfe Amri-fotos. die mit waffen kucken wir nicht.* die heidi hat nun die faxen dicke: wie der @Marquis hier richtig schrieb, gehört eine mauer wie im ²John Carpenter-film um die stadt gezogen und das gesamte habitat unter sondververwaltung gestellt, quasi. so!

    ² omg! "Escape from NY": die air force one cräsht in’s wtc. und das 20 jahre vor nine-eleven. bistdudeppat!

  15. Avatar

    @Direkter Demokrat Zum Thema Tatort PRO MIGRANTEN/FLÜCHTLINGS-PROPAGANDA u. andere TV-Serien! Wenn deutsche Schauspieler diese Art von Propaganda ablehnen, kriegen sei keine Aufträge mehr und werden medial zerstört. Früher nannte man so etwas Berufsverbot … Keiner kann glauben, dass alle Tatort-Darsteller oder Schauspieler allgemein, den Multikulti-Irrsinn "geil" finden. Ich nehme das nicht einmal Jan-Josef Liefers ab, der heuchelt nur daher. Besonders klar dürfte die Sache aber bei Schauspielern sein, die von allein, also ohne das sie gefragt werden, zum Thema keinen Kommentar abgeben. Diese Leute halten definitiv auch nichts von der Politik der offenen Grenzen u. Willkommenskultur, doch sagen möchte keiner etwas … BRD der 2000er eben …. Meinungsdiktatur!

  16. Avatar

    Man muss davon ausgehen, dass sich parlamentarisch nichts ändert in diesem Land.
    Wie lange wollen die Deutschen noch darauf warten?
    Es ist nicht 10 vor zwölf, es ist um zwölf.

  17. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    In Berlin hat er schon begonnen,der Umbau zur Schariapolizei ,es gibt keine Islamisierung Deutschlands.

  18. Avatar

    Passt doch. Nur wenn Muslime bei den Grünen sind, Grün hier gemeint: Heute Blaue, nicht die Parteiversager angesprochen, kann man die Bevölkerung wirkungsvoll an allen Punkten schikanieren. Also Politik Scheisse, Grüne(Blaue) unterwandert, Merkels Lieblinge, die Gäste, die Geschenke, die Schätzchen, noch ein paar Selfies gefällig? Da die Deutschen dumm wie ein Holler sind, wählen sie diese Politmeschpoke immer noch weiter. Die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber.

  19. Avatar

    Bei der BuPo herrschen ähnliche Zustände. Eine Kollegin am Flughafen, Ausbildungsbeamtin für Anwärter , selber Rumänin, hat das schon vor 3 Jahren gesagt.

  20. Avatar
    Heiko Stadler am

    Die wahren Gangster sind die Hofberichterstatter des Staatsfernsehens, und zwar des NDR (7.11.2017): "Es ist nämlich der besorte Bürger, der uns glauben lassen will, dass Polizeianwärter mit Migrationshintergrund eine Gefahr sind. … Deshalb stellt sich hier eine ganz andere Frage: Inweifern ist die Polizei von besorten Bürgern unterwandert?" (Zitat gefunden in Compact 12/2017 Seite 8)

    So ist es! Die besorten Bürger sind die eigentliche Gefahr für die Polizei. Dann hoffen wir mal, dass die Polizei niemals von den kriminellen Lügenjournalisten unterwandert wird!

  21. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Antideutsche Propagande ist überall. Sogar der Tatort, einmal beliebteste Krimiserie der Deutschen, kommt nicht ohne Migrationspropaganda aus. Am letzten Sonntag war mal wieder so Einer. Die armen Migranten, die natürlich in dieser Traumwelt alle schön brav arbeiten, werden von Ökofaschisten (tolle Wortschöpfung) terrorisiert. Diese Ökofaschisten sind natürlich Deutschen und nicht etwa dem linksgrünversifften Establishment zugeordnet, sondern eher der AfD. Deutsche Schauspieler sollten dieser Art von Propaganda den Rücken kehren, wenn sie eines Tages in diesem Land noch eine Rolle spielen wollen!

    • Avatar

      Tja, so sieht’s aus. Dieser offene Antigermanismus in der BRD ist nur noch ekelhaft! Das dieser auch noch ganz offensiv von vielen Deutschen selbst ausgelebt wird, ist an widerwärtigkeit kaum zu toppen. Nicht irgndwelche Islamisten oder bøse Migranten sind das Problem dieser Republik, sondern das Antideutsche Deutsche (Noch)Establishment.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Wissen Sie, dieser Film war noch absurder, als der über den Jalloh. Sowas Abnormales kriegen wir jetzt zu besten Sendezeit serviert! Eine Geschichte, die Tele 5 alle Ehre gemacht hätte, aber dazu noch sehr öde verlief. Schwachsinn in geballter Form – die Deutschen mutieren zu Zombies und bedrohen die rechtschaffenen Neubürger, denen man es also nicht verdenken kann, dass die uns verachten und die deutschen Ungeheuer in der eigenen Dummheit zugrunde gehen lassen… Man kann nach diesem Zombie-Aufguss beinah befürchten, dass die Zoten-Welke als Vorlage für eine seiner nächsten PEGIDA-Peinlichkeiten benutzen wird… Schlimmer geht eben immer und man ist nebenbei mit enttäuscht, dass sich gute Schauspieler, wie zum Beispiel Herr Möhring, dazu hergegeben haben…

    • Avatar

      @ DIREKTER DEMOKRAT

      SchauspielerInnen haben noch nie eine Rolle im
      wirklichen Leben gespielt. Sie spielen nur Rollen.
      Sind halt Schauspieler, nix weiter.
      (Reagan und Schwarzenegger ausgenommen,
      aber die sind nicht Deutsch.)
      Die meisten dieser Typen sitzen ihre irdische Zeit
      ohnehin nur im Job Center ab und träumen von den
      Rollen, die sie spielen würden, wenn man sie ließe.

  22. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Die germanophoben Politluschen, sind nur noch damit beschäftigt, ihre Unfähigkeit und Dämlichkeit zu verschleiern und zu vertuschen. Das Ergebnis ist offenkundig: Dämlichkeit ist (immer) beeinflußbar und käuflich (sowieso)! Erbärmliche und armselige Polit-Gestalten, die ihresgleichen such(t)en … und in Futschland fanden. Es gibt wirklich nur eine, effektive, alternative, Lösung … gegen diese, geistesgestörte und verräterische Politik – und das können sich ja die Meisten selbst ausmalen, wie diese aussieht und/oder auszusehen hat…

  23. Avatar

    Dieser Staat, also das Allgemeinwesen, ist am Ende und keinen der aktuellen Politiker, außer der AfD, interessiert das wirklich.

    Ich möchte nicht wissen, was es noch alles für "Untaten" gibt, von denen wir nicht die leiseste Ahnung haben …

    Ich unterstelle den Politikern, allen voran der Merkel, daß sie ganz bewußt die urdeutsche Bevölkerung in Angst halten und somit schädigen will !

    Was gibt es denn für Strafen bei Meineid, denn diese Frau und die anderen Typen in ihrem Kabinett schwören doch immer Schaden von Deutschland nehmen zu wollen, tun aber genau das Gegenteil !

    Die wissen aber, daß sie von "anderen" Mächten geschützt werden und obendrein "immun" sind, wo gibt es denn so etwas … ???

    Weihnachtsmärkte mit Betonpoller in Geschenkpapier eingepackt usw. … keiner kann sich mehr in diesem Land sicher fühlen und wenn man eine Anzeige bei der Polizei erstellen will und kommt an den Falschen, könnte es einen eventuell sogar das Leben kosten …

    Noch etwas, die Merkel ist so etwas von Macht besessen, ja krank in meinen Augen, die werden wir auch noch zwei weitere Legislaturperiden haben, denn dann ist sie gerade mal 71, sollte sie dann wirklich abtreten.

  24. Avatar

    Alles von Merkel gewollt. Zur Zerstörung der (deutschen) Gesellschaft, gehört die Zerstörung des Gemeinwesens. Also auch die Zerstörung der Polizei von innen heraus. Wenn man Deutschland abschaffen will, dann muß man auch Polizei und Bundeswehr diskreditieren, auflösen und abschaffen. Und danach den Islamisten überlassen.

    Warum jagt man Merkel nicht endlich aus dem Land und plant stattdessen eine GroKo mit ihr?

    Ist mir unbegreiflich. Merkel muß weg!

  25. Avatar
    Karl Blomquist am

    Ohne die FDJ-Agitprop-Sekretärin kann Soros sein Vernichtungsprogramm nicht zu Ende bringen

    „Nach Merkels Scheitern des JAMAIKA-Projekts kam überall in den europäischen Medien zum Ausdruck, dass Soros‘ EU ohne Merkel einstürzt. … Die Bande weiß also, ohne Merkel kann Soros sein Vernichtungsprogramm nicht zu Ende bringen, deshalb wird er alles in seiner Macht stehende tun, dass Merkel doch noch eine Soros-Regierung bilden kann. Dazu sagte der US-Senator (R-Viginia) Richard Black im RT-Interview von gestern: "Soros will eine Weltregierung, die über die Nationen diktatorisch herrscht. Nationen sind für ihn ein Hindernis, weil nationale Regierungen den Willen ihrer Völker repräsentieren.““ (NATIONAL JOURNAL)
    Es ist also nicht so, dass ohne die FDJ-Agitprop-Sekretärin (heute Agitprop-Sekretärin der NWO und des großen Austausches) alles ganz genauso laufen würde. Das strategische Etappenziel ist damit klar: Wir müssen alles tun, um die Agitprop-Sekretärin loszuwerden. Und zwar möglichst BEVOR der Feind zum nächsten Schlag ausholt.

    • Avatar

      Ich lese immer Soros, Soros, Soros … Ich habe hier schon einige Male geschrieben, daß ein gewisser Gerald Knaus, einer der engsten Mitarbeiter von Soros ist, die ganzen "Flüchtlingspläne ausarbeitet" um Europa mit Negern zu fluten aber da ist bisher noch keiner darauf eingegangen und dieser Knaus, ein Österreicher, ganz gefählich wäre sogar "greifbar" da er Büros in Wien und Berlin hat. Zudem ist er Politberater der Merkel !!!

      • Avatar
        Karl Blomquist am

        @Thüringer
        Wichtiges Detail, noch nicht sehr bekannt, schreiben Sie doch einfach mehr über diesen Knaus.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel